Politik Recht

Gibt es diese Woche die Erstürmung des "Königreich Deutschlands"?

Ein Kommentar von Alexander Benesch

Selbst die BILD-Zeitung, große Fernsehsender und die amerikanischen Dokufilmer von VICE berichten inzwischen im großen Stil über den selbsternannten “obersten Souverän” des kleinen Fantasiestaates “Königreich Deutschland” in Wittenberg. Die Geschehnisse um den gelernten Koch und Esoteriker Peter Fitzek haben alles was eine gute Story ausmacht: Ein hoher Lachfaktor während die Staats-Spieler das Ganze todernst nehmen, einen Guru auf Mission kosmischen Ausmaßes und genug Unterhaltungswert, dass überall in Deutschland die Artikel von den BILD-Lesern an Kollegen weitergereicht werden und man sich vostellt, wie cool das doch wäre, “wenn ich König von Deutschland wär”.

Die Behörden behandeln die Angelegenheit längst mit dem nötigen Ernst, da Fitzek rund 3500 Anhänger gefunden hat und laut eigenen Angaben sowie laut Medienberichten Millionen an Euros eingenommen und wieder ausgegeben hat.

Gerade inmitten der Wirtschaftskrise besteht die berechtigte Sorge auf Seiten der Behörden der Bundesrepublik, dass noch viele weitere Figuren ihre eigenen kleinen Reiche und Parallelgesellschaften aufbauen. Wir haben bereits ein riesen Problem mit türkischen geschlossenen Welten mitten in der Bundesrepublik, die ihren eigenen unfreien Gesetzen per Gewalt Gültigkeit verleihen.

Auch gibt es überall ultrarechte Ideologen, die sich zum “komissarischen Reichskanzler des Deutschen Reiches erklären”, dazu noch Horden an Leuten, die sich selbst zur “staatlichen Selbstverwaltung” oder zur “natürlichen Person” ausrufen, sowie unzählige Sekten und Gemeinschaften wie etwa die Gruppe “12 Stämme”.

Die Vorstellung wird immer beliebter, sich irgendwo in eine Kommune zurückzuziehen und die Welt da draußen die Welt da draußen sein zu lassen. Dummerweise versteht aber kaum einer, warum die kleine Kommune sehr schnell eine verschärfte Mini-Version der Welt da draußen wird. Die Bundesrepublik wird nicht dadurch besser, wenn man neben ihr kleine tyrannische Sekten und Betrüger betrachtet. Umgekehrt werden die Sektenführer und Betrüger nicht dadurch besser, dass man auf die negativen Aspekte der Bundesrepublik deutet. Wenn jemand unter die Räder der Behörden gerät, fragt sich kaum jemand, wie diese Person selber agieren würde, wenn sie die Exekutivmacht besäße.

In einem neuen Dokumentarprogramm von VICE erfahren wir mehr über Fitzek: Wie seine Mutter unter einer Behinderung litt und er als Kind ständig gehänselt wurde. Über einen Vater erfahren wir gar nichts. Als Reaktion antwortete er mit Prügel und Gewalt auf die Worte der anderen, bis hin zur “vorsorglichen” Prügelei, damit erst gar keine weiteren Beleidigungen mehr in seine Richtungen kommen. Bei diesen Worten leuchtet sein Gesicht auf. So hätte er “gelernt, andere durch Angst zu kontrollieren”. Vor laufender Kamera merkt er nach diesen Worten blitzschnell, dass er zuviel preigegeben hat und versucht eine mehr oder minder elegante Ablenkung: Diese Kontrolle durch Angst sei ja leider in der Welt gang und gäbe, also hätte er sich von diesen Methoden abgewandt und danach mit “anderen” Methoden gearbeitet.

Außerdem hätte er zurückgezogen seine “eigene Realität” gestaltet. Das Feld der Esoterik lieferte dafür noch den nötigen sakralen und ideologischen Unterbau. Selbst eine schwere Schulterverletzung mit beschädigten Bändern hätte er selbst wieder hinbekommen. Auch diese Sache mit Behinderungen sei “steuerbar”. Hat also seiner Auffassung nach die Mutter versagt? War sie selbst schuld an der Behinderung weil sie “falsch” gedacht und böse Schwingungen kosmisch angezogen hat? War sie deshalb verantwortlich für Peterchens missratene Kindheit? Leider hakt hier der VICE-Reporter nicht näher nach.

Narzisstische Persönlichkeiten haben oft solche Kindheiten. Hans Joachim Maaz, lange Zeit Chefarzt der Klinik für Psychotherapie und Psychosomatik des Diakoniekrankenhauses Halle, schreibt in seinem Buch “Die narzisstische Gesellschaft”:

“Weil der pathologische Narzissmus eine bestimmte Abwehrform frühen Liebes- und Bestätigungsmangels ist, müssen alle realen Beziehungsformen eine Schutzfunktion gegen den frühen Schmerz erfüllen. Der Größenselbst-Narzisst muss immer Sieger sein, dominieren und gewinnen, er braucht Selbstdarstellung, Prahlerei, Übertreibungen von Leistungen und Fähigekeiten, er muss brillieren und sich gegenüber der Konkurrenz behaupten, er will Anführer sein und den Ton angeben (auch wenn die Kompetenz dafür nicht vorhanden ist). Auf der anderen Seite möchte er auf keinen Fall kritisiert und belehrt werden, er kann keine Fehler zugeben und keine Schwäche zulassen.”

Zu der übertriebenen Selbsteinschätzung kommt das Denken, über allen Gesetzen zu stehen. Der Graben zwischen Fantasie und der Realität muss immer beobachtet werden, er darf nicht allzugroß werden sonst kollabiert das ganze Konstrukt. Dies erfordert eine enorme geistige Anspannung und Kontrolle von Gefühlsregungen. Fitzek betont natürlich bei VICE, er habe jederzeit alle seine Gefühle “unter Kontrolle”.

Er braucht einen konstanten Strom an Bewunderung, Gefürchtet-werden, Geld, Dienste oder Neid anderer wie die Luft zum Atmen. Es ist unerträglich für solche Menschen, Forderungen von “normalen” Menschen auf Augenhöhe oder von oben herab gestellt zu bekommen. Dies zieht sich durch alle Schriftwechsel Fitzeks mit den Behörden. Immer ausschweifender wurde die Eigendarstellung, je mehr Geld er von gutgläubigen Anhängern eingesammelt hatte: Ich bin ein Staatsoberhaupt, Sie können mir gar nichts. Ich lasse mich vielleicht gerade noch herab, mich mit einem hohen Abgesandten von ihrer Seite zu treffen wenn derjenige mich behandelt wie ein Staatsoberhaupt und sich seines Standes gemäß behandeln lässt. Fitzek spricht seit einer Weile nur noch im Pluralis Majestatis von “wir” und “uns”, er unterschreibt seine Dokumente mit dem Titel “Imperator Fiduziar”.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat ihm kürzlich das wohl letzte Ultimatum gegeben mit der Festsetzung von fast einer Milion Euro Strafzahlung für das Königreich Deutschland. Es ist nicht verboten, sich als “Souverän” zu bezeichnen und sich Geld schenken zu lassen. Dennoch startete Fitzek immer mehr “Versicherungen” oder “Hilfskassen”, “Ruhestandskass” und sogar eine Bank. Eigentlich handelt es sich um Hochrisiko-Investments, denn man soll hierbei sein Geld dem “Reich” überlassen und bekommt im Gegenzug vage Versprechungen mitsamt dem “Ausschluss von Rechtsansprüchen” nach Recht der Bundesrepublik.

Mit dem eingenommenden Geld sollen allerhand tolle Dinge irgendwann möglich sein. Ob allerdings jemals kostendeckende und gewinnträchtige Unternehmungen dabei herausgekommen sind, ist höchst zweifelhaft. Stattdessen brauchte es immer mehr neue Anhänger die frisches Euro-Geld hineinstecken. Hinterher wird wohl feststellbar sein, ob es sich bei der Angelegenheit um eine Art Schneebalsystem gehandelt hat.

Die BaFin sagt, sie hätte per Gesetz das Recht und die Pflicht, die Fitzek-Anhänger vor deren eigener Dummheit zu schützen, auch gegen deren Willen. Fitzek behauptet, er hätte einen eigenen Staat und genügend BRD-Schlupflöcher ausgenutzt, dass ihm keiner was könnte und die BaFin nicht zuständig sei.

Nur wenn der “Souverän” seine Bankgeschäfte und Versicherungsgeschäfte einstelle und Unterlagen herausrückt, würde von den Strafandrohungen in Millionenhöhe abgesehen, hieß es im September von Seiten der BaFin.
Die aktuelle Antwort Fitzeks an die BaFin liegt nun vor. Er klagt darin, dass nicht die gewünschte Anzahl an Menschen ihr Geld hergeben für sein Re
ich. Deshalb sei man gezwungen, “einige Tätgkeiten einzustellen, einzuschränken”. Der König hat über seine Verhältnisse gelebt.

“So werden Wir schon wenn sie diesen Brief erhalten das Objekt der “Staatskanzlei” in der Pestalozzistraße 12 aufgegeben haben.”

Dieses Gebäude ist der Prunkbau des ganzen Reiches gewesen, ein kleiner Palast aus Glas und Stahl, während die anderen Gebäude und Grundstücke gammlig und stark renovierungsbedürftig sind.

“Auch das Gelände des ehemaligen Krankenhauses erscheint gegenwärtig (noch) als zu groß für lediglich 20 ständige Mitarbeiter und begrenzte finanzielle Ressourcen […]. Eine Verkleinerung scheint geboten.”

Es passt natürlich nicht zu seinem messianischen Selbstbild, dass er knapp bei Kasse ist, die Menschen ihn nicht für genial halten und er mangels Erfolg Zugeständnisse machen muss, also muss er, um sein verletzliches Ich zu schützen, davon ausgehen, an einer übermenschlichen Aufgabe und den “satanischen NWO-Eliten” zu scheitern. Da braucht es ein Gott oder Halbgott, um die Menschen zu führen:

“Dazu wird wohl jemand erscheinen müssen, der sie anführt und sie motiviert ihm oder ihr zu folgen. Sicher kann dies nur jemand sein, der nahezu übermenschliche Fähigkeiten, denn wer folgt schon jemandem, der sich auf gleicher augenhöhe mit einem selbst befindet?”

Bisher machte sich Fitzek “nur” zum obersten Souverän und Imperator Fiduziar. Hätte er mehr Erfolg gehabt mit seiner Masche, wäre er wohl als nächstes zum vollen König dann Kaiser und dann (auf dem Papier versteht sich) zum Gott geworden. Spätestens heute am Montag, den 7. Oktober, hätte er den Forderungen der BaFin Folge leisten müssen. Stattdessen erklärte er Folgendes:

“Wir werden Ihre Anordnungen, Zwangsgeldfestsetzungen und all Ihre anderen Versuche Uns zu disziplinieren und zu unterwerfen einfach ignorieren, weiter machen wie immer und auch zukünftige ungerechtfertigte sog. “Zwangsgeldfestsetzungen”, gleichgültig welcher Höhe als gegenstandslos werten und als irrelavante (sic) Willensäußerungen ignorieren, was sie auch sind.”

“…wissend, daß sie Unsere Konten in Polen nicht erreichen können.”

“Wir werden Uns gegenüber Ihnen nicht nochmals äußern und Uns schon gar nicht beugen.”

Damit sind wahrscheinlich alle Voraussetzungen geliefert für ein äußerst hartes Eingreifen der BaFin und Staatsanwaltschaften.

Was jetzt kommt

Die Behörden werden meiner persönlichen Einschätzung nach ihre angekündigten Strafgeldforderungen zusammenaddieren und eiskalt vollstrecken, notfalls mit Ersatzzwanghaft. Eine weitere Razzia wird alles beschlagnahmen was mit dem Königreich und Fitzek und dessen Strohmännern zu tun hat. Die zuständige Staatsanwaltschaft wird Verfahren beginnen wegen Verstoßes gegen die Gesetze über Versicherungs- und Bankgeschäfte, sowie wegen allem anderen was sich aus den Unterlagen und Ermittlungen ergibt. Geschäfte werden rückabgewickelt und eine Reihenfolge erstellt, welche Gläubiger zuerst etwas erhalten. Für die sog. Anleger wird es schwierig, auch nur einen Cent zurückzuerhalten. Die BaFin erklärte Fitzek immer wieder, dass wegen Ungültigkeit so mancher Vertragsklauseln er selbt persönlich haften werde für Ansprüche. Ist Fitzek pleite, sehen die Anleger nichts mehr. Möglich ist auch, dass für Fitzek eine MPU angeordnet wird. Die passende Rolle die er sich wählen könnte, ist die des Nelson Mandela oder Gandhi. Die weniger betroffenen Anhänger werden, sofern sie wegen den Folgen ihrer Fehler noch überhaupt dazu kommen, Kampagnen starten, Fitzek zum neuen Gustl Mollath küren und ihn als Märtyrer feiern.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Das doppelte Spiel von PEGIDA/LEGIDA mit der muslimischen Einwanderung

AlexBenesch

7 weitere Dinge, bei denen Sozialisten sie belügen – UPDATE

AlexBenesch

Unbedeutender Polizisten-Selbstmord in Zusammenhang mit Paris-Terror wird aufgeblasen

AlexBenesch

81 comments

Familienname: Sieber 29. Dezember 2013 at 13:23

“…Auch gibt es überall ultrarechte Ideologen, die sich zum “komissarischen Reichskanzler des Deutschen Reiches erklären”, dazu noch Horden an Leuten, die sich selbst zur “staatlichen Selbstverwaltung” oder zur “natürlichen Person” ausrufen, sowie unzählige Sekten und Gemeinschaften wie etwa die Gruppe “12 Stämme”….”
diese aussage ist schlichtweg Unsinn, weil sich sämtliche Ausgestaltungen der Reichs-Szene und besonders der Selbstverwalter NICHT auf das Hitler-Reich beziehen! das ist juristisch korrekt, da aber diese Gruppen ihre GG-Rechte Art.1-20, besonders 3 und 5 einfordern, ist es schon komisch wie die NGO “Bund” reagiert?! Steht dort, und nicht bei den 33-45-Verherern die eigentliche Gefahr und NSU und Coo. ist die Nebelkerze? Fakt ist: das GG ist keine Verfassung! DAS ist der eigentliche Knackpunkt und den sollten die “besetzten” Deutschen Schlafmützen mal langsam zur Kenntnis nehmen. Egal ob sie eine linke oder rechte oder keine politische Ausrichtung vertreten!

Reply
Simondlx 13. Oktober 2013 at 16:40

Alle, die ihre Gefühle unter Kontrolle haben, sind Narzisten!

Alle Esos sind Verrückte!

Alex, du verrennst dich immer mehr.
Früher hab ich deine Seite sehr geschätzt, doch so langsam wird’s hier lächerlich bis gefährlich.

Reply
alex 13. Oktober 2013 at 17:18

Dann schmeiß doch dem Fitzek dein Geld hinterher und sieh was daraus wird.

Reply
Jan 13. Oktober 2013 at 16:13

wie gesagt: besserwisser gibt es viele. bessermacher wenige.

Reply
9 11 pirat 11. Oktober 2013 at 23:35

Asterix presentiert den bürokratischen Alptraum.:http://www.youtube.com/watch?v=lIiUR2gV0xk

Reply
abgelehnt83 12. Oktober 2013 at 20:09

Haha, Obama hätte zur Zeit wahrscheinlich auch gern, dass Obelix einen bestimmten Elefanten (ob mit oder ohne Oliven-Füllung) wechhaut xD

der ärmste :,,,-D

Reply
Ingo 11. Oktober 2013 at 9:42

Halle Liane, schreib mir doch bitte nochmal eine Mail heute.

Reply
abgelehnt83 10. Oktober 2013 at 20:04

Oh, Werner hat schon Recht, dass die Bibel so eine Art Anleitung/Bauplan für das “New Age” ist, aber anders als er vllt denkt…

Reply
Terrorfacts 10. Oktober 2013 at 15:07

Die Reichis sind der Meinung sie werden verarscht im Bezug auf Gesetze und diese Meinung lese ich hier auch zwischen Zeilen.

Mein Problem was ich bei dem Artikel habe bzw. in der ganzen Wittenberg König Story, das Alex sich daran total hochzieht und ich finde das es hier nicht reinpasst. Zudem kommt das ich es journalistisch schlecht finde. Vor allem in der Situation, in der wir hier nunmal alle sind.

Es wird immer verlangt am Bspl. 9/11, das die Medien damit andersumgehen und vernünftige Recherche anstellen im Bezug auf die Theorie und Dinge gegenüberstellen. Aber das fällt hier scheinbar flach in dem Artikel und somit ist man schon fast kein Stück besser wie der mainstream Journalismus.

Reply
Terrorfacts 9. Oktober 2013 at 23:04

“…. hat das Deutsche Volk…”

Sollte da nicht eher stehen Volksvertreter??

Diese ganze Präambel ist ein schlechter Scherz und die alte auch.

Man kann das ganze im prinzip mit dem EU Reformvertrag vergleichen … So werden Gesetze gemacht.

Reply
Liane 9. Oktober 2013 at 23:31

Das ist das Wesen von Demokratie. Die Idee ist, ein Abstraktum [Volk] zu “vertreten”.

Aber das geht ja schon alleine deswegen nicht, weil erstens ein Abstraktum sich nicht selbst vertreten/verwalten kann – und daher auf ganz konkrete Vertreter zurückgreifen muss, und zweitens wissen die Vertreter ja noch nicht einmal, wer genau seine Auftraggeber sind und was genau zutun ist.

Selbst wenn diese ominöse Mehrheit – als gern genommenes Ligitimitätskriterium – über eine Verfassung abstimmt, kann sie wohl schlecht das “Volk” vertreten, denn es sollten ja wohl auch diejenigen, welche nicht der Mehrheit diesbezüglich angehören, zum Volk zusammengefasst werden, oder?

Gesetze werden NIE “vom Volk” beschlossen, sondern von ganz konkreten Abgeordneten – den Agenten des Staates. Ganz konkrete Menschen handeln und kein Abstraktum. >.>

Zum Souverän darf ich mir mal ein Zitat vom Herrn Carl Schmitt erlauben:

“Politisch ist jedenfalls immer die Gruppierung, die sich an dem Ernstfall orientiert. Sie ist deshalb immer die maßgebene (!!!) menschliche Gruppierung, die politische Einheit infolgedessen immer, wenn sie überhaupt vorhanden ist, die maßgebene Einheit und ‘souverän’ in dem Sinne, daß die Entscheidung über den maßgebenen Fall, auch wenn das der Ausnahmefall ist, begriffsnotwendig immer bei ihr stehen muß.”

– Carl Schmitt (1932): Ber Begriff des Politischen.

Die Idee, Souveränität an den Ausnahmezustand zu koppeln, finde ich nicht verwerfenswert. Deshalb würde ich sagen, KANN das deutsche Volk gar nicht souverän sein.

Reply
Liane 10. Oktober 2013 at 9:52

PS:

“Die Idee, Souveränität an den Ausnahmezustand zu koppeln, finde ich nicht verwerfenswert. Deshalb würde ich sagen, KANN das deutsche Volk gar nicht souverän sein.”

Mal etwas anschaulicher:
Wenn bspw. ein Monarch (i.e. ein “König”) [also sicher der Souverän – Stichwort: “L’état, c’est moi”] jemandem den Auftrag erteilt: “Treibe die nächsten 9 Monate Steuern ein.” Dann hat er nicht seine Souveränität abgegeben, sondern als Souverän eine Weisung erteilt. Oder auch: “Führen Sie bitte für die nächsten 4 Jahre meine Regierungsgeschäfte aus”.

Die Souveränität obliegt dem König nach wie vor. Er kann nämlich jederzeit seine Weisung widerufen (!!!) und/oder jemand anderen mit der Aufgabe betrauen. Zu dem Beispiel “Führen Sie bitte für die nächsten 4 Jahre meine Regierungsgeschäfte aus”: Eine solche Weisung kann durch Wahl nicht erteilt werden.

Nur durch Vertrag kann eine solche Weisung erteilt werden. Eine Verfassung oder ein (fiktiver) Gesellschafts”vertrag” ist also Ausdruck der totalen Unsouveränität einer bestimmten Bevölkerung von Individuen in einem Staatsterritorium.

Eine Verfassung, die niemals “vom Volk” unterzeichnet wurde, ja überhaupt nicht unterzeichnet werden könnte, und dessen Inhalt auch nicht “vom Volk” konzipiert wurde, kann somit auch nicht “vom Volk” eingeklagt werden oder sich auf jene berufen. Sie hat keine legitime Grundlage und kann daher auch nach weiteren willkürlichen Kritierien geändert oder als gegenstandslos behandelt werden.

Denn: Vertraglich binden können sich nur diejenigen, die einen Vertrag ausarbeiten, ihn unterzeichnen und sich daran halten. Deshalb ist übrigens auch das Festhalten an der Amerikanischen Verfassung zwar sehr nett gemeint, aber es tangiert nicht die Tatsache, dass sie unmöglich diejenigen repräsentieren oder binden kann, die sie nicht oder überhaupt nicht ausgearbeitet, gewählt oder unterzeichnet haben.

Reply
Guido 10. Oktober 2013 at 11:40

“Das ist das Wesen von Demokratie. Die Idee ist, ein Abstraktum [Volk] zu “vertreten”.”

Du tarnst deine Desinformation durch “intelligentes” pseudologisches Geschwurbel.

Reply
Liane 10. Oktober 2013 at 11:53

Formulier doch ein Gegeneinwand. 😛

Reply
Guido 10. Oktober 2013 at 12:43

“Formulier doch ein Gegeneinwand.”

Da du absichtlich schwurbelst und nur so tust als ob du argumentierst, macht es auch keinen Sinn Gegenargumente zu formulieren. Man kann deine Kommentare auch als pure Verarschung bezeichnen.

Reply
Liane 10. Oktober 2013 at 13:58

“Da du absichtlich schwurbelst und nur so tust als ob du argumentierst, macht es auch keinen Sinn Gegenargumente zu formulieren. Man kann deine Kommentare auch als pure Verarschung bezeichnen.”

Hui, Guidolein projiziert.^^
Mr.: “Der indoktrinierte Libertäre blablabla”.. “Freiheit ist voll die Ideologie blablabla” 😀
Deine Kommentare SIND Verarschung.

PS: Bequeme Aussrede nebenbei. Flucht nach vorne antreten und Zunge nach hinten ausstrecken….echt super.

Reply
Guido 10. Oktober 2013 at 14:49

” “Freiheit ist voll die Ideologie blablabla” ”

Du solltest mich richtig zitieren. Ich sagte nicht, dass Freiheit eine Ideologie ist sondern Libertarismus. Jedenfalls jener Libertarismus, wie er von vielen “libertären” Desinformanten verbreitet wird. Ich will jedoch nicht ausschließen, dass es auch vernünftigen Libertarismus und vernünftige Libertäre gibt.

“Deine Kommentare SIND Verarschung.”

Am Ende muss der gesunde Menschenverstand jedes Einzelnen entscheiden, wer von uns beiden der Troll ist.

Reply
Liane 10. Oktober 2013 at 16:17

“Am Ende muss der gesunde Menschenverstand jedes Einzelnen entscheiden, wer von uns beiden der Troll ist.”

Es ist ja nicht so, als ob ich mich nicht irren könnte. Kann ja sehr gut sein. Aber zur Beurteilung einiger Leser hier, wer von uns der “Troll” ist, der hier irgendwen verarschen will, bin ich ganz zuversichtlich.

Willst du nicht, dass die Menschen auf dem freien Markt, meinetwegen unter dem Ideal eines “Limited Government”, ihre Sachen selber regeln, ohne das ihnen irgendwer reinredet, was wer mit seinem Eigentum anzustellen hat? So ein Zustand würde dann aber nicht mehr als “Demokratie” [abstrakte Herrschaft des Volkes] durchgehen, sondern als eine Art “Selbstbestimmung” (und nicht Fremdbestimmung), auch wenn man sich durchaus demokratisch verwalten lassen kann – wenn man möchte.

Fremdbestimmung, ja oder nein?

Reply
9 11 pirat 9. Oktober 2013 at 21:29

@Liane informiere dich mal über die Nazivergangenheit der etablierten Parteien.

Reply
Terrorfacts 9. Oktober 2013 at 21:23

Artikel 146 GG

Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

“Ich nenne die BILD, ich zitiere nicht aus ihr. Dass es keinen Friedensvertrag gab, ist unerheblich, es geht auch ohne. Das GG ist eine Verfassung.
Die Farbe deines Persos ist egal, die Gesetze der BRD gelten. Die Clowntruppe von Reichis lügt dich nur an.”

Dann mach doch mal ne Gegenüberstellung im Bezug auf die Behauptungen. Und mir der Clownstruppe identifiziere ich mich in keinster Weise.

Also ich fordere von Alex nen investigativen Bericht, der sich rein auf diese BRD Geschichte bezieht und nicht auf irgendwelche “Könige”.

Du setzt hier den Typen gleich mit der BRD Frage und Berichtest da nur in einem Paket drüber. So suggeriert man Lesern ganz schnell und einfach, das diese BRD Frage natürlich auch eine Spinnerei ist, die sich mit Zepter und Krone abbilden lässt.

Reply
Liane 9. Oktober 2013 at 21:58

“Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.”

Präambel des GG: “Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen, […] hat das Deutsche Volk […] kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt (!) dieses Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland beschlossen.

Art 146 sagt nur, dass diese Verfassung (GG) durch eine neue Verfassung abgelöst werden kann. Wusstest du, dass Großbritanien gar keine Verfassung hat? Die ertragen das mit wesentlich mehr Würde, als der deutsche Michel.

Dass das “deutsche Volk”, als Souverän gedacht, sowieso keine Verfassung beschließen kann, weil es nicht Souverän sein kann, erlangweilt den ganzen Aspekt nur noch.

Eine Verfassung eines Staates ist genau das; eine Verfassung eines Staates – und nicht der Menschen. Das kapieren einige wohl nie.

Reply
alex 10. Oktober 2013 at 8:07 Reply
EuroTanic 9. Oktober 2013 at 20:16

Soll doch jeder der will sein eigenes Königreich haben. Solange niemand gezwungen wird daran teilzuhaben oder dafür zu zahlen. Nichts anderes verlange ich von denen, mir zu erlauben so zu leben wie ich es will. Also frei zu leben ohne mich irgendeinen Staat, König oder von mir nicht gewählten Abgeordneten/Parlamenten zu unterwerfen.

Reply
Guido 10. Oktober 2013 at 11:35

Das libertäre Prinzip ist doch: Du kannst machen, was du willst, solange du niemanden schadest. Um den 2. Teil des Satzes sicherzustellen, musst du dich Gesetzen unterwerfen. Und es muss Konsequenzen bei Nichteinhaltung geben. Die Ureinwohner von Amerika wurden ausgerottet, weil diese Verbrechen keine Konsequenzen hatten.

Reply
abgelehnt83 9. Oktober 2013 at 20:07

Die BRD IST ein Staat!
(was ich von ihm halte, ist eine andere Sache)

Reply
Liane 9. Oktober 2013 at 20:10

Nicht nur das die BRD ein Staat ist, auch die Bezeichnung “Fascho Staat” halte ich für ziemlich witzig, hat pirat 911 mir doch neulich “Relativierung” vorgeworfen. *lach*

Reply
Ingo 10. Oktober 2013 at 15:02

Ist Annemarie auch hier?
Marry Ann

Reply
Liane 10. Oktober 2013 at 16:27

Wer ist denn so verrückt und treibt sich auf Recentr rum? *g*

Reply
Werner 10. Oktober 2013 at 18:01

Ich nicht mehr so oft, ich bin geheilt worden von der BRDGmbh(EU) und vom NSA,CIA Komplex(Verfolgungswahn). Lebe jetzt ohne Internet viel freier als früher. Ich hole mir die Infos jetzt aus der großen Schwarte. Sollen doch alle an ihre Wahrheit glauben und suchen. Ich habe sie (die Wahrheit) endlich entdeckt. Die BRD wird es am 15.9.2014 nicht mehr geben. Im Frühjahr 2015 gibt es nur noch das Reich. Ihr werdet es sehen, falls Ihr noch lebt.
Euer Warner Werner

Ingo 10. Oktober 2013 at 18:31

Geh mal kräftig kacken Werni, oder drückt nur der Schuh?

Liane 10. Oktober 2013 at 18:54

mhmhm
Werni hat bestimmt wieder ‘n neuen Bibelkot ermittelt.

Ingo 10. Oktober 2013 at 19:04

*Jeiks*

Ingo 9. Oktober 2013 at 15:12

Also das einzige was Fitzi/Fiptzi richtig in seinem Leben gemacht hat ist, das er sich ein Grundstück in Paraguay gekauft haben soll! Am Ende wird er uns vielleicht doch noch alle auslachen, wenn er am Strand Cocktails schlürft und “Reichsdamen” empfängt^^
Denn wie wir alle wissen, reicht der deutsche Arm des Gesetzes lange nicht bis dort hin!

Reply
Ingo 9. Oktober 2013 at 13:39

Hey Leute, habt ihr mal wieder Lust eure Hasskappen aufzusetzen?
Dann lest das hier
http://www.welt.de/wirtschaft/article120670431/Warum-wir-mehr-und-haerter-arbeiten-muessen.html
Hoher Pulsschlag und Herzpoltern garantiert 😉

Reply
abgelehnt83 9. Oktober 2013 at 20:53

Solche Schmocks sind meiner Meinung nach DIE Totengräber für den freien Markt noch schlimmer als es eine Linkspartei jemals sein könnte!
ÜBELSTE PROPAGANDA UND DAS ÜBLICHE LÖSE UND MISCHE UND TEILE UND HERRSCHE

Wenn ich so einen Dreck lese:

“Die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen kann deshalb von staatlicher Seite maßgeblich beeinflusst werden.”

“Politik und Wirtschaft sitzen in einem Boot. ”

So ein Hirni! Gerade das ist doch das Problem

Der Typ ist eine W****vorlage für Linke damit die wieder ihr “kapitalistisches” Feindbild haben, dasselbe für Hans-Olaf Bank of America Henkel oder Hans Werner China ist soviel besser Sinn!

Der Durchschnittslinke denkt ja auch, dass China kapitalistisch ist und wir deshalb die Chinesen im Lebensstandard unterbieten müssen, aber zum Glück kann hier “von staatlicher Seite maßgeblich” …. wüüürg!

Reply
Liane 9. Oktober 2013 at 21:15

Ach ja. Da sind so einige Perlen zu finden wie:

“Leistungsfähigkeit des Staates.”

Der Staat erbringt keine Leistungen, weil er nicht produktiv tätig ist.

…oder:

” Eine entscheidende Rolle spielt dabei auch die Einkommensverteilung.”

Einkommen wird nicht verteilt, sondern erwirtschaftet.

Naja, die Essenz, was er uns sagen wollte, ist, dass “die Wirtschaft” wachsen müsse, weil der (sozial)Staat Kapital aufzehrt und sonst nicht mehr mitkommt, darum darüber hinaus auch Umverdiebstehlen muss, damit das System noch einigermaßen dahinvegetieren kann.^^

Reply
Liane 9. Oktober 2013 at 21:34

Ich meine… wegen der “Einkommensverteilung”…
Offensichtlich spielt der werte Herr auf ein sog. ‘Verteilungsproblem” an.

Es würde aber keinen Sinn machen nach einem “Verteilungsproblem” zu fragen, wenn man die derzeitige “Verteilung” nicht als anders vorstellbar begreifen würde, wie die schlichte mathematische Verteilung (präziser: Streuung), sondern es als ein Problem der Verteilung per se ansieht, dass diese Streuung auf diese Weise überhaupt zustande gekommen ist. Mit anderen Worten: es braucht einen Verantwortlichen, der verteilt.

Und wir wissen, dass nur Staaten oder andere kriminelle Vereinigungen umverteilen können. Nach wie vor werden Einkommen erwirtschaftet, nicht “verteilt”.

Reply
Guido 10. Oktober 2013 at 11:02

@Liane
“Einkommen wird nicht verteilt, sondern erwirtschaftet.”

Die Wirtschaft, so wie sie ist, ist ein Umverteilungsmechanismus von unten nach oben. Deshalb werden jene Produkte und Technologien unterdrückt, die diese Umverteilung bremsen würden, wie z.B. freie Energie.

Reply
Liane 10. Oktober 2013 at 11:52

“Die Wirtschaft” verteilt nicht, schon gar nicht ‘um’. Auch unterdrückt sie keine Produkte oder Technologien. Sowas kann nur gewaltsam durchgesetzt werden und dafür ist “die Wirtschaft” – im Gegensatz zur Politik – gar nicht in der Lage.

Reply
Guido 10. Oktober 2013 at 13:35

@Liane
“Sowas kann nur gewaltsam durchgesetzt werden und dafür ist “die Wirtschaft” – im Gegensatz zur Politik – gar nicht in der Lage.”

Die Mafia, welche Politik und Wirtschaft steuert, aber schon.
Übrigens, direkte Gewalt mit Pistole an Stirn halten und eventuell abdrücken ist nur dann “erforderlich”, wenn andere Manipulationen nicht ausreichend sind.

Reply
6e75 9. Oktober 2013 at 13:30

Naja, ich räume den Anhängern von Peter Fitzek soviel know how ein, dass sie zumindest auf einer 10 km² Insel ihr eigenes Königreich gründen könnten. Ob es bestand hätte, wäre nochmal eine andere frage.

Von der warte aus wie das Experiment in Deutschland aufgezogen wurde, sehe ich keine Zukunft. Wenn es Bestand hätte würde Bayern sich zum Königreich erklären und alle aus der Ehemaligen DDR freiwillig die Mauer wieder hochziehen.

Aber so in die Kleinstaaterei zurück zu fallen, naja wer es braucht…

Reply
Chris 9. Oktober 2013 at 12:32

der echte ingo^^

Reply
Chris 9. Oktober 2013 at 12:31

Warum wird da so ein Wirbel gemacht? Mehr als von dieser Spielberg/Rosenthal BRD kann man doch gar nicht ausgebeutet werden. Alles andere kann demnach nur besser sein.^^

Reply
nik 9. Oktober 2013 at 11:42

Sorry, aber ob das Königreich D nun eine innovative idee ist oder nicht kann in diesem artikel nicht ansatzweise geklärt werden. was mich allerdings sehr stört ist die Vorverurteilung und Meinungsmache. Das Projekt wird hier als Sekte, etc bezeichnet und auf aller niedrigstem Bild-Niveau schlecht gemacht. Ein Internet-Troll hätte es nicht besser machen können. Mir kommt langsam der böse Verdacht, dass Alexander Benesch von irgendeiner Stelle bestochen wird oder selbst ein Mega-Troll ist! Dieses ist definitiv einer der schlechtesten Artikel, die ich auf alternativen Seiten gelesen habe.

Reply
6e75 9. Oktober 2013 at 13:39

Der Vatikan ist auch ein Staat, da ist keine innovative Idee hinter, das gab und gibt es alles schon.

Zudem wird nur versucht das System Kaiserreich wieder zu etablieren.
http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsches_Kaiserreich

Reply
KPAX 9. Oktober 2013 at 9:09

Schlage folgende Reichs Hynme vor :
https://www.youtube.com/watch?v=173EK-T0gMo

Reply
Ingo 8. Oktober 2013 at 23:21

Was für ein Bashing! Warst Du denn schon mal in Wittenberg? Hast du Fitzek mal persönlich getroffen? Dieser Artikel ist Bildzeitungs-Nivea!

LG

Reply
abgelehnt83 9. Oktober 2013 at 11:00

Nee, oder?

Wenn man Fitzek durch Putin ersetzt ist das Piraten-Niewoh -,-

Reply
Ingo 9. Oktober 2013 at 11:39

Noch so ein Bstard der mein Namen klaut und damit schabernack treibt!
Ich bin der echte Ingo!

Reply
abgelehnt83 9. Oktober 2013 at 11:58

Okay, dann entschuldige ich mich mal beim echten Ingo :$

Reply
Ingo 9. Oktober 2013 at 13:37

Ps. der echte Ingo war auch schon öfters in Wittenberg, meist sogar “beruflich”
Naja, den Fitzek kenn ich trotzdem nicht, interessiert mich auch nicht!

Reply
Ingo 9. Oktober 2013 at 14:20

Pps. Ich weiß ja warum ihr euch so gerne über Fitzek amüsiert! Darauf werde ichjetzt aber nicht eingehen!
Nur so viel: Er scheint ja kein ganz Dummer zu sein und abgesehen von seinen braunesoterischen Glaubensinhalten hätte er ohne seinen Intellekt ein guter Fingerbrecher werden können! (er soll ja als Karatelehrer gearbeitet haben)
Schade eigentlich 😉

Reply
Guido 8. Oktober 2013 at 22:32

Wenn ich nur wüsste, was genau die moralischen Verfehlungen von Herrn Fitzek und der Mitglieder von Königreich Deutschland sind. Leider liefert dieser Artikel dazu nichts. Nur ein manipulatives ins Negative rücken. Meineserachtens sind die Mitglieder keine Kriminellen. Was ist also schlimm daran, dass sich Menschen zusammenfinden und etwas ausprobieren? Ich denke, das Schlimme für die Mächtigen wäre, dass es funktionieren könnte. Also muss man es sabbotieren oder zerschlagen.

Reply
alex 9. Oktober 2013 at 8:20

Die Anhänger tauschen ihr Leben in Abhängigkeit gegen ein neues in Abhängigkeit. Die größte Bedrohung für das Projekt bin nicht ich oder ide BILD oder der Staat sondern Fitzek selbst. Selbst wenn es gar keinen Staat gäbe, würde sein Projekt scheitern.

Reply
KPAX 8. Oktober 2013 at 12:06

Seine Durchlaucht Fizzl oder Fazzl meinte im Knast hätte er endlich Zeit für sein schon länger geplantes Buchprojekt…..

Verfügte er über genügend kritische Selbstreflektion würde er es -Mein Krampf- nennen.

Reply
6e75 8. Oktober 2013 at 20:38

*Lachen auf den Boden werf* !Top!Titel!

Der Film über Nelson Mandelas leben kommt ab Januar in die Kinos. Denke danach wird er sich richten. (Ob das jetzt besser ist?)

Hoffe zumindest das nimmt für alle beteiligten kein desaströses Ende, Verteidigung mit Waffengewalt bis zum letzten Mann oder ähnlichen.

Die Leute werden ev. früh genug merken das ihr Geld Futsch ist und es wird nicht dazu kommen.

Reply
Agent Orange 8. Oktober 2013 at 21:36

He, sach ma, leidest du unter Desinfotaiment?

Reply
6e75 9. Oktober 2013 at 3:15

Nein, hab das selbst verfolgt was er macht, seine Interviews gesehen, unter anderem zwei welche Jo Conrad mit Ihm führte.

Von dem wie das Projekt aufgezogen ist, halte ich nichts, zumal es recht fragwürdig ist. (Kaiserreich Deutschland ad.) Ich halte von der Monarchie nicht sehr viel.

Wenn das Konstrukt Deutschland auseinander gepflückt wird, spielt man ganz anderen in die Hände.
Darüber denkt wohl auch keiner der Anhänger und Befürworter nach!?

Zudem ist es nur ein Staat im Staat Modelle.

Reply
AlexBenesch 8. Oktober 2013 at 8:41

“Vll. solltest du das Thema mal seröser aufziehen und nicht ständig die Bild zitieren. Unabhängig von dem Idioten, um den es hier geht, was ist vll. drann an der Sache, das es angeblich keinen Freidensvertrag gibt oder das GG keine Verfassung ist??

Aber ich glaube die Zeiten sind hier vorbei oder?”

Ich nenne die BILD, ich zitiere nicht aus ihr. Dass es keinen Friedensvertrag gab, ist unerheblich, es geht auch ohne. Das GG ist eine Verfassung.
Die Farbe deines Persos ist egal, die Gesetze der BRD gelten. Die Clowntruppe von Reichis lügt dich nur an.

Reply
Liane 9. Oktober 2013 at 10:09

Kommentierst du hier nicht unter dem Namen “alex”? Wieso zwei Namen? Oder ist das schon wieder ein Fake wie bei “Freigeist”?

Jap, das GG ist bereits eine Verfassung. Auf die “Erklärungen”, warum das keine sein soll, bin ich wieder gespannt. Immer dieses Rumgeweine.

Reply
abgelehnt83 9. Oktober 2013 at 10:58

Wird das dir selbst nicht langsam mal langweilig, TOS (oder ein TOS-Fanboy? noch erbärmlicher)? Ständig irgendwelchen Leuten die Namen oder Avatare zu klauen. boring!

Du guckst ständig Recentr, liest alle Kommentare – von jemanden den du hasst?? Echt arm. du Stalker-opfer!

Und dann auch noch Fitzek-Fan??wie
Naja, wer Hörstel bedingungslos die Stange hält und an Reptilianer glaubt… das rundet alles ab.

Reply
Guido 7. Oktober 2013 at 23:55

“Wir haben bereits ein riesen Problem mit türkischen geschlossenen Welten mitten in der Bundesrepublik, die ihren eigenen unfreien Gesetzen per Gewalt Gültigkeit verleihen.”

Die türkischen Parallelwelten mit kriminellen Anführern sind aber erwünscht, sonst würde man sie beenden. Schließlich will man hier irgendwann das Chaos erzeugen.
Das Königreich Deutschland ist offenbar nicht erwünscht. Könnte ja was gutes draus werden.

Reply
Terrorfacts 7. Oktober 2013 at 23:04

Ich weiß garnicht, wieso Alex über den Müll Berichtet??? Vll. solltest du das Thema mal seröser aufziehen und nicht ständig die Bild zitieren. Unabhängig von dem Idioten, um den es hier geht, was ist vll. drann an der Sache, das es angeblich keinen Freidensvertrag gibt oder das GG keine Verfassung ist??

Aber ich glaube die Zeiten sind hier vorbei oder?

Reply
Ingo 7. Oktober 2013 at 19:05

Freigeist ist mal jetzt egal!
SOMA bist du da?
Ist ganz wichtig!
Schick mir mal bitte ne Mail, mein PC ist kaputt!
🙁

Reply
SagIchNicht 7. Oktober 2013 at 20:39

Den PC schick mal nach Peter Fitzek. Der macht den wieder heile.

Reply
Liane 7. Oktober 2013 at 20:51

…und das günstig!

Reply
abgelehnt83 7. Oktober 2013 at 18:51

Ja, die Reichis…
Die BRD gibbet nich wirklich weil? Irgendwo das Komma falsch gesetzt wurde.
Oder weil wir alles Personal sind oder Sachen oder weil die Fahne falsch rum hängt oder …!
Da werden Maßstäbe an einen Staat gesetzt, die kaum jemals ein Staat erfühlt haben wird, je älter ein Staat, desto wahrscheinlicher… vllt grabt mal jemand den Friedensvertrag der streitenden Reiche im alten China aus und prüft den auf seine juristische Korrektheit, ansonsten werde ich der Kaiser von China! JAHA!

Da sind se pingelig wie nix.

“Was ein Staat ist bestimme ich”

Aber irgendein Hans-Wurst kann sich ohne Stammbaum und ohne Legitimation des Volkes zum König ausrufen!

Voll logisch, oder??

Reply
Toxi1965 7. Oktober 2013 at 17:21

ICH BIN AUCH FREIGEIST !! …brüll

……feix 😉

Reply
tiebreaker 7. Oktober 2013 at 17:13

XD mit den kosmischen Gesetzen.

Wie Schwerkraft… XD.

Freigeist ist gerade Frei von Geist oder waren es Sinne ;).

Glaube nicht das es Freigeist himself war.

Liane du bist vom Tempel der …?

Reply
Liane 7. Oktober 2013 at 17:40

?
Tut mir leid, die Frage verstehe ich nicht.

Reply
antifa ist profa 7. Oktober 2013 at 15:46

Auch ich bin Freigeist…… 😉

Reply
Freigeist 7. Oktober 2013 at 13:48

Was der Imperator Fiduzar vor hat ist Größenwahn!!!
Was die BRDDRGmbH vor macht ist Größenwahn!!!!!

Die Menschheit braucht keine FÜHRER wenn sie mit den KosmischenGesetzen leben und handeln…

Reply
Stefan 7. Oktober 2013 at 14:02

Freigeist??? Alles gut?

Reply
Liane 7. Oktober 2013 at 14:18

Hm, es wäre wohl etwas vermessen, würde man den Freigeist nicht auch mal ein bisschen Schrägheit gönnen, aber mich deucht, Alex sollte eventuell mal die IP bzw. die (required) Email überprüfen, mit der dieser Kommentar abgeschickt wurde.

Reply
ein mensch 7. Oktober 2013 at 17:19

“Freigeist??? Alles gut?”

*lol* 🙂 klasse 🙂

Reply
Liane 7. Oktober 2013 at 14:05

Werter Herr Freigeist, was haben Sie mit Freigeist gemacht?

Reply
Freigeist 7. Oktober 2013 at 17:40

Ey ihr Opfer das bin ich nicht, soweit solltet ihr mich jetzt schon kennen.
Hat jetzt auch nur einer von euch gedacht, dass das der selbe Freigeist sagt wie Freigeist?

@Freigeist
Ja steck dir den Harten in den Blumentopf und verstöpsel dich mit dem Kosmos.

Reply
Liane 7. Oktober 2013 at 17:53

*lach*
Ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Reply
abgelehnt83 7. Oktober 2013 at 18:36

Ich wette, das war der Heini, der vor einiger Zeit auch meinen Namen genommen hat, ich tippe auf – TOS!

Reply
Thrasher 9. Oktober 2013 at 3:29

„Ja steck dir den Harten in den Blumentopf und verstöpsel dich mit dem Kosmos.“

Freigeist, auch du unterliegst den Naturgesetzen, z.B. der Gravitation.
Ich weiß gar nicht, was diese Ablehnung soll.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz