Recentr NEWS & TALK (2.10.13) Schweiz trainiert für Euro-Zusammenbruch

Die Themen: Es rumort in der konservativen Politszene: DIE FREIHEIT hört auf, AfD blockt deren Mitglieder vom Überlaufen. Ist die AfD viel zu soft und Mainstream? Hat sie die...

Die Themen:

  • Es rumort in der konservativen Politszene: DIE FREIHEIT hört auf, AfD blockt deren Mitglieder vom Überlaufen. Ist die AfD viel zu soft und Mainstream? Hat sie die Aufgabe erfüllt, die FDP aus dem Bundestag zu drängen und eine Alleinherrschaft Merkels zu verhindern?
  • Russland ist der KGB, der KGB ist Russland: Einst in einer Dresdener Villa…
  • u.v.m.
  • schreiben sie eine E-Mail an [email protected] oder via Skype an infokrieg-hq
  • Live ab 19 Uhr – Laden sie diese Seite sporadisch neu in ihrem Browser für Aktualisierungen

MP3-Download (optimiert für MP3-Player, Smartphones und Autoradios):

Rechtsklick und „Ziel/Link speichern unter…“ (ca. 40MB)

Download einer stark komprimierten Videoversion für niedrigen Bandbreiten:

Rechtsklick und „Ziel/Link speichern unter…“ (ca. 130MB)

Youtube:

Livestream-Aufzeichnung:

Abo HD:

In 720p Auflösung und 2,5 MBit Bandbreite! Ihr Abo-Ticket finden sie im RecentR-SHOP

StreamingVideoProvider

Kostenlose Liveübertragung in Standardauflösung und optional in niedriger Auflösung:

Klicken sie hier für die Livestream-Seite. Das Playerfenster öffnet sich sobald die Übertragung beginnt. Direkt im Anschluss finden sie dort auch eine Aufzeichnung. Rechts unten am Playerfenster direkt neben der Schaltfläche für die Lautstärke finden sie ab sofort eine Schaltfläche, in der sie eine niedrige Übertragungsqualität auswählen können:

Categories
PolitikR-TV
28 Comments on this post.
  • Der Guardian leakt
    6 Oktober 2013 at 12:38
    Leave a Reply
  • Soma
    5 Oktober 2013 at 5:37
    Leave a Reply

    @ Liane

    „Ich wollte eigentlich gar nicht antworten, aber nach diesem Zucker dann doch.^^
    Ein Kompliment wäre in der Tat ein guter Weg, um mich dahingehend zu manipulieren, meine Lust-und-Laune-Antworten in eine “gezwungene” Antwort zu steuern. *lach*
    Und wie das beim Markt so ist – beide Seiten haben etwas davon. Ist aber kein ‘Muss’. *g*“

    Na! Mein Charme trifft auf 100km Weite gegen den Wind.
    Ach ja, in einem freien Markt wär ich ein gemachter Mann.:-)
    Aber, tatsächlich habe ich schon super Kommentare von Dir kopiert und Andernortes angewandt…

    „Eines Privatrechts? Dann sehe ich kein Problem. Wenn es aber ein “allgemeingültiges” Recht sein soll, müssen doch dennoch irgendwelche Institutionen (i.e. Einrichtungen wie Behörden) die Entscheidungen von ehrenamtlichen Politikern ausführen.“

    Es kann sich dabei nicht um Entscheidungen handeln, welche in das Leben der Bürger eingreift. Der Ehrenamtler, könnte sich keine Ehrenamt-Kommunensteuer geben, Gras verbieten und dergleichen, denn dann würde er sich strafbar machen.
    Eine Rechtsbeugung wie sie heute Usus ist sollte doch ausgeschlossen sein. Und Behörden, Gerichte, wie auch Medien sind auch nicht politisch weisungsgebunden.
    Ich sehe diesen Posten eher im logistischen Bereich, nicht als gesetzgebenden.

    „Und die lassen sich nunmal nicht aus Luft und Liebe finanzieren, noch kann ich mich eines positivistisch gesetzten Rechtes entziehen, …“

    Ach komm! 🙂
    So viele werden´s wohl nicht werden und in diesem Ehrenamt wird derjenige auch keinen Blumtopf gewinnen. Der muss schon noch selber arbeiten gehen um zu leben.
    Eine Aufwandsentschädigung, wem juckt das?

    „…sondern ich muss wieder gezwungenermaßen daran teilnehmen, obwohl ich irgendeiner demokratischen Entscheidung, in welcher ich mich und mein Eigentum gar nicht zur Disposition gestellt habe, gar nicht zugestimmt habe und folglich nach diesem Prinzip, können die Kommunen auch wieder entwicklungslogisch zentralistisch zusammenwachsen.“

    Recht bedeutet Zwang, daran würdest Du Dich sicher, wie ich Dich einschätze, freiwillig halten, weil es Dich nicht einschränkt, sondern schützt. Es sei denn, Du schubst gerne Omis die Treppen runter, zum 1. April. 🙂

    Die Subsidiarität muss unbedingt gewährt sein und Zentralismus vermieden werden. Über einen Zusammenschluss müssten die Bürger wieder abstimmen, in beiden Kommunen.

    „Man kann vieles definieren. Es muss nur klar sein, um damit das Bewusstsein zu schärfen bzw. nicht zu täuschen. Wenn es für “hoheitlich” keine klare Definition gibt, warum argumentierst du dann überhaupt damit?“

    Du hast doch gefragt, wer definiert was Hoheitliche Aufgaben sind. Ich denke, das ist definiert über das Recht. So hab ich es gemeint. Hoheitlich, ist die Executive, die in das Leben von Verbrechern eingreifen und ihnen bei bedarf schaden dürfen.
    Z.B. wenn Dir des Nächtens zwielichtige Russen begegnen, die etwas mehr wollen als nur eine Zigarette, Dein CS-Gas abgelaufen ist und die Klinge nicht erreichbar ist, weil der Reißverschlss klemmt, oder Made in China ist und an dem harten Russenkopf zerschellt. Die ermitteln dann und machen den Zugriff.

    „Und ich habe kein Problem damit, wenn sich wer mit irgendwas identifizieren möchte, ganz egal wie absurd und albern das sich äußern kann. Das war aber nicht mein Punkt. Man braucht es nicht, nicht jeder hat es, nicht jeder will es, aber allen anderen wird es dennoch seitens des Staates aufoktroyiert, um ein gemeinsames Interesse zu ideologisieren. Dass Deutschland, verstanden als die Masse, nicht zusammenhalten kann; auch nur jemals zusammenhalten könnte, da nicht einmal die Mehrheit – ein gern genommenes Legitimitätskriterium – in der Lage ist zu durchschauen, dass genau dieser Begriff, der des Deutschen, des Deutschlands, des Deutschlands als Nation, als Staat, der handelt, das Problem ist, gegen jenes jenes Deutschland sich zusammenfinden müsste.

    Ich hoffe, das Paradoxon wird offensichtlich.“

    Mein Fazit: Das gebe ich mir nochmal nach meiner nächsten Schlafphase….Ist mir zu hart gerade. 🙂

    So, mir fallen die Augen zu, Gute Nacht Ihr Schätze!

  • Eingeschränktes Soziales
    3 Oktober 2013 at 4:54
    Leave a Reply

    Ein Vodka zuviel …?

    • Liane
      3 Oktober 2013 at 5:46
      Leave a Reply

      Das ist doch schon wieder dieser „Michael“, oder? Oder ist Viktor sein Zwillingsbruder im Geiste? Dieser Michael ging genauso ab.

      @ Freisgeist. Nene, nicht nur auf dem Land.^^ In Rostock gibt es auch einige Russen in ganz bestimmten Vierteln und die sehen genauso hässlich wie die Nacht aus. *lach*
      Morde gab es auch schon bei denen, aber die waren eher so interner Natur, wo „man sich kannte“ – wegen ein bisschen Geld und Handys und so. Die, die ich getroffen habe, waren aber ganz nett, auch wenn mir immer nicht sehr mulmig dabei war. Die fragten immer nach etwas Geld um sich „was zu kaufen“, oder ob sie mal eine Zigarette haben könnten. Naja… zu der Uhrzeit, wenn man von irgendwelchen Clubs kommt, dann macht „man“ sich nur noch das CS-Reizgas und die Klinge in der Handtasche bereit, sobald einem nicht ganz koscher Typen entgegenkommen, aber ich war dann doch immer wieder positiv und erleichtert überrascht, dass die „ja gar nichts von mir wollten“ und halt ganz nett waren.

      • Konrad
        3 Oktober 2013 at 13:43

        Bis es zu dem Punkt einer Auseinandersetzung kommt, dann wirst du sehen wie nett die sind.

      • Soma
        3 Oktober 2013 at 15:39

        Hey Liane, Du bist ja garnicht mehr auf mich eingegangen… Wahr wohl zu flapsig. 🙂

        Nur noch kurz dazu…
        Aus meiner Sicht ist es einfach noch nicht aktuell,
        sich über PRG und MS in die Haare zu kriegen und vermeidbaren Stress zu entwickeln.

        Die Wahrnemungen; Deine, meine, die der Öffentlichkeit sowieso, unterscheiden sich im Bezug auf Staat, Volk u. d. G. völlig. Und die allgemeine Wahrnemung, wie verzerrt sie auch sein mag, ist nunmal ein stark bestimmender Faktor. Meist Bullshit, aber gilt! 🙂

        Jedenfalls…
        Im Streit um die Freiheit, streiten die wahrhaft Freiheitlichen, und zwar Jeder wie er kann.

        Ob man als AnCap oder Minarchist… ins Gulag gesteckt wird, macht keinen Unterschied.

        Und wenn man sich behmüht und Energien aufwendet, damit am Ende Freiheit rauskommt, ist es auch egal ob AnCap, Libertärer, Minarchist, Flatulenzer, Atheist…

        Ich Sorge mich um die Zukunft meiner Lieben und nicht z.B. um die Moralität eines MS, auch nicht um die etwaigen Gefahren einer PRG, wo doch die akute Bedrohung im wucherndem Sozialismus liegt und wir vielleicht weder das Eine noch das Andere je erleben werden… und meine Lieben auch nicht…
        Alles ist so weit weg!

        Also, nichts für Ungut und nicht so förmlich. 🙂

        Ich mach ein Kompliment und bekomme ein kleines Danke mit Entzugsvorbehalt. 🙂
        Entspann Dich…

      • Liane
        4 Oktober 2013 at 4:59

        „Bis es zu dem Punkt einer Auseinandersetzung kommt, dann wirst du sehen wie nett die sind.“

        Wenn es zu einer Auseinandersetzung kommt, ist niemand wirklich nett, oder? *lach*

        @Soma
        „Hey Liane, Du bist ja garnicht mehr auf mich eingegangen… Wahr wohl zu flapsig. “

        Nene, ich hatte nur keine Lust mehr. Soll ich? Und flapsig bist du nicht – das bin ich eher manchmal ): *rot werd*

        „Entspann Dich…“

        Jap (:

      • Liane
        4 Oktober 2013 at 6:19

        Oki
        „@ Liane

        Deshalb möchtest Du antworten?
        Muss ich Dir jetzt jedes mal ein Kompliment machen?“

        Ich wollte eigentlich gar nicht antworten, aber nach diesem Zucker dann doch.^^
        Ein Kompliment wäre in der Tat ein guter Weg, um mich dahingehend zu manipulieren, meine Lust-und-Laune-Antworten in eine „gezwungene“ Antwort zu steuern. *lach*
        Und wie das beim Markt so ist – beide Seiten haben etwas davon. Ist aber kein ‚Muss‘. *g*

        „Innerhalb der Grenzen eines Rechts mit Geltung, diesmal.

        Aber, das hätte ich gerne etwas genauer, welche Art Institutionen und Entscheidungen, die zu treffen wären.“

        Eines Privatrechts? Dann sehe ich kein Problem. Wenn es aber ein „allgemeingültiges“ Recht sein soll, müssen doch dennoch irgendwelche Institutionen (i.e. Einrichtungen wie Behörden) die Entscheidungen von ehrenamtlichen Politikern ausführen. Und die lassen sich nunmal nicht aus Luft und Liebe finanzieren, noch kann ich mich eines positivistisch gesetzten Rechtes entziehen, sondern ich muss wieder gezwungenermaßen daran teilnehmen, obwohl ich irgendeiner demokratischen Entscheidung, in welcher ich mich und mein Eigentum gar nicht zur Disposition gestellt habe, gar nicht zugestimmt habe und folglich nach diesem Prinzip, können die Kommunen auch wieder entwicklungslogisch zentralistisch zusammenwachsen.
        Das ist die konstruktivistische Ansicht eines Staatsgebildes, wenn der Minarchist einfach mal so sagt, „wir möchten keine Zentralregierung“, gleichzeitig aber basisdemokratische Mechanismen und Rechtsprinzipien installiert sehen will.

        „Ich denke es gibt eine Definition.
        Und die Ansichten jedes Individuum per se, denke ich, das klappt überhaupt nicht und zwar mit garnichts.

        Kann man aber auf Alles anwenden.“

        Man kann vieles definieren. Es muss nur klar sein, um damit das Bewusstsein zu schärfen bzw. nicht zu täuschen. Wenn es für „hoheitlich“ keine klare Definition gibt, warum argumentierst du dann überhaupt damit?

        „Ich setz sogar noch einen drauf, eigentlich maße ich mir die Befindlichkeit der Masse an.
        Das ist Kollektivsprech!“

        Der war nicht schlecht. *lach*
        Das folgt ja auch aus der Konsequenz, dass du die Befindlichkeiten von Individuen ignorieren musst, um dann erst von der abstrakten Befindlichkeit einer Masse sprechen zu können.

        „Ich meine, ein Staat ist ein Gebiet, mit festgelegten Grenzen, die Fläche trägt den Landesnamen. Menschen(Nicht Alle) fühlen doch diese Verbundenheit, zu Ihrer Ihnen bekannten Fläche, deshalb gibt es in allen Sprachen auch so schöne Worte die sie umschreiben, mitschwingen lassen. So wie Heimweh z. B. … überkommt zwar nur Individuen, potentiel kann aber Jeder von ihm befallen werden.“

        Und ich habe kein Problem damit, wenn sich wer mit irgendwas identifizieren möchte, ganz egal wie absurd und albern das sich äußern kann. Das war aber nicht mein Punkt. Man braucht es nicht, nicht jeder hat es, nicht jeder will es, aber allen anderen wird es dennoch seitens des Staates aufoktroyiert, um ein gemeinsames Interesse zu ideologisieren. Dass Deutschland, verstanden als die Masse, nicht zusammenhalten kann; auch nur jemals zusammenhalten könnte, da nicht einmal die Mehrheit – ein gern genommenes Legitimitätskriterium – in der Lage ist zu durchschauen, dass genau dieser Begriff, der des Deutschen, des Deutschlands, des Deutschlands als Nation, als Staat, der handelt, das Problem ist, gegen jenes jenes Deutschland sich zusammenfinden müsste.

        Ich hoffe, das Paradoxon wird offensichtlich.

        „Kommt auf den Förster an.“

        Es kommt auf das Individuum an, ob er sich mit dem Förster verbunden fühlt. Der Förster mag zugegeben natürlich einen guten Teil dazu beitragen, wenn er ein dufter Kerl für mich ist. (:

        „Kann “Volk” wirklich so abstrakt sein, obwohl es so ein starkes Wort ist? Und, war es das dann schon immer?“

        Nein, es war nicht schon immer so. Freigeist hat irgendwo mal im Forum dazu was treffliches geschrieben. Vielleicht kann er das nochmal artikulieren. Es war irgendwie soviel wie, dass der Staat den Stammesgesellschaften dieses Konstrukt gegeben hat, um – wie gesagt – ein gemeinsames zentralistisches Staatsinteresse zu ideologisieren. Und „Volk“ ist definitiv abstrakt. Es handelt nicht, es ist nicht greifbar usw. Ich bin übrigens grad selber dabei Mises‘ „Human Action“ zu lesen. Keine Ahnung, warum ich das erst jetzt mache. 😉

        „Ich sehe es nicht so abstrakt, weil sich Völker unterscheiden und Individuen sogar anhand von den kulturellen Eigenheiten, sowie äußerlichen Merkmalen zuordnen lassen können, oder der Sprache.“

        Du hast gerade Individuen mit Völkern vermischt. Dass das eben so nicht geht, zeigt sich sofort daran, wenn man fragt, worin sich ein Franzose, der ja vermeintlich zum französichen Volk gehören soll, von mir, die ja vermeintlich zum deutschen Volk gehören soll, unterscheidet. Das Aussehen ist wohl an biologische phänotypische Eigenschaftskombinationen des Individuums gebunden, Sprache, Kultur und Volk aber nicht.

        „Es ist einfach gegeben, die Frage, ob man es braucht oder nicht, stellt sich garnicht.“

        Es sollte in Frage gestellt werden. 😉
        *lach*

        „Das Gegenteil würde ich nicht sagen, in dem Falle eher eine Umschulung.“

        Jap. Sind so, denke ich, die imperialistischen Tendenzen von Staaten. 😉

        „so etwas sollte auch freiwillig geschehen und ein natürlicher Prozess sein….“

        Dann möchte ich meine Interessen auch nicht mehr sukzessiv zerstört sehen, wenn sie „im Namen des Volkes“ entschieden werden. You see? (:

    • Soma
      3 Oktober 2013 at 8:45
      Leave a Reply

      Nee, Flasche leer…

  • abgelehnt83
    2 Oktober 2013 at 22:07
    Leave a Reply

    Vllt noch ein wichtiger Grund für viele „Rechte“ (Einteilung ist eh Mist) sich nach Russland zu orientieren: Die Frauen.
    Für viele Männer im Westen sind die Frauen viel zu emanzipiert und die haben halt dieses bestimmte Rollenbild und hey, ist ja auch je nach Facon gut so mir doch egal was die Leute privat machen, solange es nicht in eine bestimmte LEITKULTUR ausartet, welche die Casanovas dazu zwingt keusch zu sein oder die Abstinenzler dazu zwingt sich zu schämen wenn man sich nicht durch sämtliche Betten f…
    okay, zurück:
    Kann man gar nicht überbewerten das Thema! Jede zweite Ehe wird geschieden und wenn, dann wird es oft SEHR SEHR teuer, das Internet ist voll von ausgenommenen Ehemännern (meist im Verbund mit Gender-Debatte und Homo-Lobby -> Putins Ansichten dazu!) und das sind wohl kaum nur Jammerlappen, von denen es natürlich auch welche gibt, welche sich da ein devotes Frauchen wünschen, das nicht gleich rumjammert, wenn mal „die Hand ausrutscht“, na die werden sich noch umsehen…
    Aber so oder so, es ist und bleibt eine Illusion, das „Heimchen am Herd“ aus dem Katalog zu bestellen oder wie die das arrangieren..
    Auch hier wieder eingebaut all die zukünftigen Konflikte.
    Interessant dazu auch, dass der Westen im „neuen Russland“ so Leutlen wie Pussy Riots abkaspern lässt, welche vllt die Politisch Korrekten bemüßigt, sich zu empören, was für ein Unrechtssystem Russland doch ist (was ja auch stimmt!) während viele Konservative (vor allen Dingen die Männer) sich insgeheim denken: Eigentlich hat Putin voll Recht! Diese Mädels mit den Unterhosen auf dem Kopf in der Kirche mit ihrem Rumgeplärre, wech innen Knast! jawollja!!

    Die Russen und die Deutschen.
    Wenn ich mich zum Beispiel an meine Schulzeit erinnere, da kamen gerade die „Spätaussiedler“ aus Russland, hatten deutsche Namen, sahen auch deutsch aus (Mädels mit Zöpfen!), aber die waren alle nur unter sich und der Rest war bunt durchmischt; Italiener mit Deutschen mit Jugo mit Türk mit… aber die Russen waren abseits! vertraute Fremde.
    Es gibt nicht wenige „rechte“ (z.B. PI News) welche genau deshalb Russen oder Asiaten den Arabern, Schwarzen, Türken und anderen Südländern vorziehen, eben weil diese nicht so im Stadtbild auffallen UND weil die weniger rumstressen, aber wer hat schon Kontakt zu Asiaten oder Russen?? Selten bis kaum.
    Seltsame Situation…

    Etwas länger geworden, hoffe ich langweile niemanden mit meinem Blabla, dachte nur es wär auch wichtig.

    • Freigeist
      2 Oktober 2013 at 23:58
      Leave a Reply

      Da hab ich genau die gegenteilige Erfahrung auf dem Land machen dürfen. Die „Russen“ waren alle hässlich wie die Nacht, scheiss Zähne und kahl geschoren. Die sahen echt wie so gefangene Rptarmisten die man vor die Kamera gestellt hat um was vom bolschewistischen Untermenschen zu erzählen. Die haben Stress mit mir anfangen wollen! Das war inzestoöser Abschaum.

      • Andi
        3 Oktober 2013 at 13:05

        wie du siehst, so eine Propaganda war für solche wie Dich gedacht und sie hatte und hat immer noch seine Wirkung !!
        Außerdem findet man immer ,was man sucht!

      • Freigeist
        3 Oktober 2013 at 16:14

        Ich wollte gerade nen Fuck den ich auf dein Gelaber geben kann suchen aber es ist keiner mehr da.

    • 6e75
      3 Oktober 2013 at 0:46
      Leave a Reply

      Da gibt es auch krasse Unterschiede was die Länder angeht, ebenso Familien und Einflüsse.

      Und zu glauben das Frauen alg. aus dem Großbegriff Russland alle devote Liedchen sind, hat sich auch geirrt.

      Vom Judo über Taekwondo bis Boxen, man trifft oft Mädels aus Russland.

    • Soma
      3 Oktober 2013 at 8:40
      Leave a Reply

      Ich hatte ganz nette Erfahrungen mit Rosinen.
      Schön, willig, gut gelaunt, lustig und trinkfest.
      Eigentlich unvergesslich…
      Hach ja…Anuschka…hehehe

      Und ich bin immer noch der Meinung, das der billigste Whisky besser schmeckt als der teuerste Wodka!

      …Kartoffelschnaps…Würg…Bljäättt…
      https://www.youtube.com/watch?v=IylhI52GWnA

      • Konrad
        3 Oktober 2013 at 13:41

        Karibik Zuckerwasser schmeckt aber noch besser als whisky und guter wodga ist besser als schlechtester whisky auf jeden fall.

      • Soma
        3 Oktober 2013 at 15:52

        Du meinst Rum, oh ja…
        Die schönsten Abstürze hat man auf Rum. 🙂
        Gefährliches Zeug.

        Was ist denn guter Wodka?
        Den einzigen Wodka den ich kenne, der zumindest etwas Geschmack aufweist, ist der Grassovska.

        Mit Whisky meine ich Scotch, keinen Burben, wohl gemerkt. Der beste billigste Scotch ca. 7,50 ist der McIntyre vom REWE. Mein Tipp!
        Guter Alkohol, kein Kater…

  • Specht
    2 Oktober 2013 at 20:20
    Leave a Reply

    Alex, mach doch einmal im Monat wieder ne 3h+x Sendung, denk mal drüber nach, bitte. Das war so hypermega-ultra spitzenmäßig und automatisch viel ausführlicher erläutert.

    Wir haben auch schon lange nicht mehr Webster Trotzky Tarpley bei infokrieg.tv gesehen, warum eigentlich nicht, das wäre doch eine gute Debatte??

    • 6e75
      2 Oktober 2013 at 20:46
      Leave a Reply

      In der kürze liegt die Würze^^

  • abgelehnt83
    2 Oktober 2013 at 20:00
    Leave a Reply

    Oh man, gibt euch mal diesen Freak „bibbelbobbel“ rechts beim Livestream^^

    • Fudge
      2 Oktober 2013 at 20:10
      Leave a Reply

      Ich hab ein HD Abo und muss mir solche Schmocks nicht geben. 😛

      • Specht
        2 Oktober 2013 at 20:27

        Falls dieser Typ angeheuert wurde, um Leute ins Abo zu treiben, es wirkt!

      • Fudge
        2 Oktober 2013 at 20:34

        @Specht

        *lach*

        Das macht Alex also die ganze Zeit, wenn er während der Show in den Monitor schaut und rumtippt.

    • abgelehnt83
      2 Oktober 2013 at 22:13
      Leave a Reply

      Das ist echt krank. Da hat heute NUR dieser Typ geschrieben und Selbstgespräche geführt oder er hat gemeint, er kommuniziert mit Alex…
      Ich glaub, das ist dieser Bekloppte, der mal angerufen hat und als Alex ihn am Hörer hatte meinte: Ich will den Benesch sprechen! und dann hatte Alex die faxen dicke und hat das bizarre Gespräch beendet und im Kommentarbereich (bei Livestream) hat dann einer rumgeflennt: „Der feine Herr Benesch, geht nicht mehr selbst ans Telefon“ xD
      Soviel zum Thema Drogenmissbrauch und Internet!
      …oder es ist ein Troll.

  • 6e75
    2 Oktober 2013 at 19:54
    Leave a Reply

    Hier ein Artikel von Gulli zum Thema McAfee ´s Decentral

    http://www.gulli.com/news/22453-decentral-von-mcafee-komplette-anonymitaet-fuer-100-us-dollar-2013-10-01

    (das video ist witzig)

    Wir hatten das Thema schon in den Kommentaren.
    Thema Enigma Box

    Der Vorteil bei dem Konzept von McAfee ist, dass sie nicht von der Vorhandenen Netzstruktur abhängig ist. Eine gute Idee! Ich würde dennoch nicht auf absolute Sicherheit wetten oder setzen.
    Dennoch eine gute Idee da sie nicht, abhängig ist von Vorhanden Strukturen.

  • EmilScherge
    2 Oktober 2013 at 10:34
    Leave a Reply

    Themenvorschlag für heute:
    Lindner sagt:
    „Es geht um unser -eigenständiges- Angebot. Ich will mich nicht vor allem von CDU oder Rot-Grün abgrenzen, sondern uns selbst neu definieren“
    „Wir streben jetzt nur eine Koalition an. Die mit den Bürgern.“

    Ich bin zwar nicht so naiv zu glauben Lindner sei der geläuterte Liberale, aber es scheint so, als ob die FDP nun die liberalen Themen abdecken könnte um einen Limited Hangout des Libertären zu präsentieren um die PdV und Co. zu bremsen. Wie diese ganzen NWO blogs die es jedem Bürger erlauben zu sagen, „das hab ich schon mal gehört“.

    Wie ist deine Meinung dazu?

    • Soma
      3 Oktober 2013 at 8:22
      Leave a Reply

      Ich meine, das freiheitliche Themen jetzt aggressiver an die sozialistisch indoktrinierten Bürger herangetragen werden müssen, mit Fokus darauf, das nicht der böse kapitalistisch Reiche der Armutsverursacher ist, sondern Politik und Geldsystem. Das hat irgendwie noch niemand begriffen!

      Und dann könnte man meine Videos noch zu etwas mehr Bekanntheit verhelfen.
      Mein Neues ist gerade fertig:

      https://www.youtube.com/watch?v=iPr-gUv3Rv4

      Hab momentan nen Durchhänger,
      deshalb die Depri-Stimmung.
      Hoffe es gefällt irgendjemanden, wenn nicht, auch gut…

    Leave a Reply

    *

    *

    Neuauflage 2017

    RELATED BY

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen