Massiv kritisiert die Partei der Vernunft (PDV) das geplante militärische Vorgehen der USA gegen das Assad-Regime in Syrien. Schließlich fehlen bisher hieb- und stichfeste Beweise für den mutmaßlichen Giftgas-Anschlag am 21. August in der Nähe von Damaskus. Die PDV rät der deutschen Regierung deshalb, statt der ziellosen Meinungssuche endlich Stellung zu beziehen und sich von einer Beteiligung zu distanzieren.

Die PDV schließt in ihrem Grundsatzprogramm jegliche Beteiligung deutscher Bundeswehrtruppen im Ausland – sofern es nicht um die eigene Landesverteidigung geht – rigoros aus.

„Wir lehnen eine militärische Intervention gegen das Assad-Regime kategorisch ab. Wie sich in der Vergangenheit bei solchen Einsätzen gezeigt hat, versanken Länder wie Afghanistan oder der Irak danach im Chaos. Der Einsatz der Bundeswehr ist ausschließlich für den Verteidigungsfall zulässig“,

kommentiert Johannes Roßmanith, Bundesgeschäftsführer der Partei der Vernunft, den geplanten Militäranschlag der US-Regierung. Und fügt an:

„Die Beweise für den Giftgas-Einsatz gegen das Assad-Regime in Syrien, die Amerika angeblich haben will, sind genau so viel wert, wie die Beweise gegen den Irak: nichts.“

Dass die USA derzeit händeringend nach möglichen Beweisen sucht, verdeutlicht die am Montag gehaltene Rede des US-Außenministers John Kerry: schwammig erklärt er darin, dass der Obama-Regierung „zusätzliche Informationen über den Angriff“ vorlägen – allerdings lässt er offen, welche das sind und was daraus genau hervorgeht. Die bisherigen öffentlichen Informationen stützen sich auf Aussagen der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen. Demnach seien 3.600 Syrer mit Vergiftungssymptomen behandelt worden, 355 davon seien gestorben.

Die Ursache hierfür bleibt allerdings weiterhin unklar – bisher kann eine Beteiligung des Regimes des syrischen Machthabers Baschar al-Assad nicht belegt werden, denn auch die Ergebnisse der mittlerweile vor Ort tätigen UNO-Inspekteure stehen noch aus. Trotzdem bereiten sich die USA – und auch Großbritannien – weiterhin auf einen Militärschlag vor. Es bleibt anzunehmen, dass es selbst dann zu einem Angriff kommt, wenn die UNO-Experten keine eindeutigen Beweise gegen Assad vorweisen können – schließlich wirft die US-Regierung al-Assad bereits jetzt vor, diese ebenfalls vernichtet zu haben.

Die Partei der Vernunft vertritt die Meinung, dass selbst der Beleg für die Beteiligung der Assad-Regierung einen Einsatz der USA und von Großbritannien nicht legitimiert.

„Mit Krieg gewinnt man keinen Frieden. Im Gegenteil, die Vergangenheit hat gezeigt, dass er meist in einer humanitären Katastrophe endet und die betroffenen Länder destabilisiert“,

lautet Roßmaniths Urteil. Für die Partei der Vernunft wäre ein Militärschlag in Syrien einzig ein perfider Angriffskrieg. Deshalb lehnt die Partei der Vernunft ein Eingreifen deutscher Truppen grundsätzlich ab.

„Die aus unserer Sicht völkerrechtswidrigen Militärinterventionen müssen endlich ein Ende haben. Deutschland darf sich an solchen Angriffskriegen nicht beteiligen“,

meint Roßmanith. Doch nicht nur deshalb sollte sich die deutsche Regierung in Zurückhaltung üben:

„Seit 1992 haben die deutschen Steuerzahler rund 17 Milliarden Euro für Bundeswehr-Auslandseinsätze bezahlt. Aus Sicht der PDV 17 Milliarden Euro zu viel.“

Die genau 17,0525 Milliarden Euro, die bis Ende Juni 2013 für die Auslandseinsätze der Bundeswehr aufgelaufen sind und die der Steuerzahler bezahlt hat, wären sinnvoller in klamme Kommunen investiert worden.

„So wäre einerseits viel Leid erspart worden und andererseits hätten die Menschen vor Ort in Deutschland etwas von dem Geld gehabt.“

Schließlich fehlt es überall an Geldern: Die Kommunen sind teilweise massiv überschuldet, ständig ist die Rede von notwendigen Einsparungen. Warum spart man sich nicht die Auslandseinsätze der Bundeswehr und setzt auf Frieden durch Neutralität?

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Die explodierenden Sicherheitskosten und der Absturz des Lebensstandards beim Wegfall der Republik

AlexBenesch

Haben sich Paul Manafort und Rudy Giuliani hereinlegen lassen, oder waren sie Teil des Plans gegen Trump?

AlexBenesch

Wie sich vor 100 Jahren die Briten, Franzosen und Russen gegen Deutschland verbündeten – Teil 3

AlexBenesch

43 comments

Avatar
Ingo 2. September 2013 at 10:02

Raab war extrem lächerlich und hat nur dumme Fragen gestellt, um sich nicht zu blamieren und Steinbrück hat ganz bewusst gelogen, oder er hat ein IQ von unter 80!
Andauernd kamen ausgefranzte Slogans wie “Jemand der arbeitet muss mehr haben wie jemand der nicht arbeitet” oder “es kann nicht sein das…(beliebig verwendbar)
Steinbrück hat auch billiges Theater gespielt, indem er immer seine Stimme so komisch erhob, ganz billig eben und er kann dem “Publikum”(Kamera) noch nicht mal in die Augen schauen, was das Ferkel sehr wohl kann, im täuschen ist das Ferkel wohl Meister!

political analytics powert by
Ingo

Reply
Avatar
Freigeist 2. September 2013 at 5:39

Du kommst hier aber auch nur vorbei um Werbung in eigener Sache zu machen du kleiner Werbespamer.

Reply
Avatar
karlheinz 4. September 2013 at 7:30

Ich bitte um Verzeihung, ich wusste nicht, dass zum Thema passende Artikel von einer freiheitlichen und unkommerziellen Seite zu posten, als Spam aufgefast wird.

Reply
Avatar
Fudge 1. September 2013 at 22:23

Steinbrück hat verloren und wird extrem gepusht. Ist beinahe ekelhaft…

Der wird gelobt wie ein dickes Kind, dass mal alleine von der Schule nach Hause gekommen ist, ohne sich komplett zu verlaufen und vollzuscheißen.

Reply
Avatar
Ingo 1. September 2013 at 15:39

Hey, kommt heute nicht das Führer Duell?

Reply
Avatar
Liane 1. September 2013 at 18:41

Ja. Wird geguckt. 😀

Zwei Kotzbroc*** und ein Lulatsch von “Journalist” auf einem Haufen.

Reply
Avatar
Liane 1. September 2013 at 20:45

Oh man ey. Das hält man ja kaum aus. 😀

Reply
Avatar
Agent Orange 1. September 2013 at 21:31

ääh, musse nied gugge. Kussle

Reply
Avatar
Liane 1. September 2013 at 21:43

Bin wohl irgendwie masochistisch veranlagt. Knutschi. Habs aber auch schon wieder ausgemacht.

Reply
Avatar
Ingo 1. September 2013 at 15:37

So, bin wieder da Leute, hab auch einen an der Latüchte Biiiiiiiiiiiier 😆

Reply
Avatar
Liane 1. September 2013 at 4:45

Ha!
Das Buch…
http://info.kopp-verlag.de/data/image/116494.jpg

hat übrigens mein Papi. Durfte es mir von ihm ausleihen. 🙂

Reply
Avatar
Dante 1. September 2013 at 3:47

Die PDV will also, dass ein Großteil der deutschen Wirtschaft von freien Ländern abhängig ist, die ihre eigenen Preise machen.
Ich lach mich tot.

“Der Einsatz der Bundeswehr ist ausschließlich für den Verteidigungsfall zulässig”

Ein ziemlich dehnbarer Begriff. Auch zur Verteidigung unseren Wirtschafts- und -geostrategischen Interessen?

Reply
Avatar
Liane 1. September 2013 at 4:18

““Der Einsatz der Bundeswehr ist ausschließlich für den Verteidigungsfall zulässig”

“Ein ziemlich dehnbarer Begriff. Auch zur Verteidigung unseren Wirtschafts- und -geostrategischen Interessen?”

Warum “dehnbar”? “Die Wirtschaft” kann niemanden angreifen.

Reply
Avatar
Liane 1. September 2013 at 5:06

Wenn die “Rechtfertigung” da bspw. lautet; “Wir verteidigen unsere Freiheit am Hindukusch”, dann liegt das nicht daran, das ‘Verteidigung’ ein dehnbarer Begriff wäre, sondern weil die Rechtfertigung eine schlichte Lüge ist – nicht mehr nicht weniger.

‘Soziale Gerechtigkeit’, lieber Dante, ist ein dehnbarer Begriff. 😉

Reply
Avatar
6e75 31. August 2013 at 22:32

Gut das Du es nochmal ins Gedächtnis rufst. Es Quellen auf den IT News Seiten immer ein paar Sachen heraus.

Die Nutzer von Thor sind rapide gestiegen.
(Verweis auf Alex Artikel und seine Skepsis zu Thor)

Wer sicher sein und gehen will, dass er nicht über das Netz überwacht, werden kann, sollte gleich sein I-Net und Mobiltelefon Abmelden,
es gibt keine Absolute Sicherheit, auch dann nicht.

Es geht in erster Linie um Informationsvorteile und Kontrolle, wer neigt in Paranoia zu verfallen, verliert die Sicht auf das Wesentliche.
(Wer Profitiert, Wem Nutzt es, Wo wird Geld Produziert)

Zum Artikel

Ich finde Gut das die PDV sich gegen die Intervention stellt. (Da gibt es von vielen Seiten die gleiche Einstellung)

Die Gründe die in dem Artikel vorgelegt werden, beruhen auf der Festen Annahme von Falschen Informationen.

Und auch wenn Wahlkampf ist und einige für “Ihre Sache” stehen und kämpfen, es driftet in ein Desaster ab,
das verhindert werden muss.

Ich habe es damals nicht wirklich für voll genommen, als mein Vater mir von der Suezkrise (1956) und der Truppenvorbereitung, während seine Bundeswehrzeit, erzählte.

Reply
Avatar
Wahrheitssucher 31. August 2013 at 19:46

Wichtiger OT:
Der Hackerpodcast “Hak5” hat aus den NSA-Leaks eine eventuell Bedeutsame Information gezogen:
Die TPM-Chips in modernen Computern sollen demnach eine eingebaute Backdoor haben, über welche die

NSA Vollzugriff auf ein System erlangen kann, und laut den Unterlagen Daten abfangen kann “bevor

diese Verschlüsselt werden”. Einer der Haupthersteller von TPM-Chips ist der Siemens-Ableger

“Infineon”, dem BND Seilschaften nachgewiesen sind (der Sicherheitschef Wolf-Rüdiger Moritz z.B. war

1987-1999 beim BND). Das System könne angeblich auch Festplattenverschlüsselungen umgehen.
Hier der Link zum Podcast:
“Is Microsoft’s Backdoor Open to the NSA? – Threat Wire”
http://www.youtube.com/watch?v=y2ZMIMrrvWE

Das alles passt auch folgender Aussage Snowdens in den Q&A auf der Guardian-Homepage:
“You are not even aware of what is possible. The extent of their capabilities is horrifying. We can

plant bugs in machines. Once you go on the network, I can identify your machine. You will never be

safe whatever protections you put in place.”
Quelle: http://www.theguardian.com/world/2013/jun/09/nsa-whistleblower-edward-snowden-why

Reply
Avatar
Freigeist 31. August 2013 at 21:16

“Wuhuhu du wirst nie mehr sicher sein”.

Dummes Gewäsch. Snowden du Kommi Pfeife.

Reply
Avatar
Wahrheitssucher 31. August 2013 at 21:29

Na klar, alles was nach außen dringt ist “beabsichtigt”…

Fall doch nicht auf diese lächerliche Propaganda von Webster Tarpley rein. Snowden ist authentisch, und die Wikileaks-Enthüllungen waren es weitgehend auch. sonst würde man dort nicht sowas lesen wie:
http://www.wikileaks.org/wiki/CIA_Red_Cell_Memorandum_on_United_States_%22exporting_terrorism%22,_2_Feb_2010

Man sollte den Globalisten und Regierungen keine unrealistische “Hyperkompetenz” zurechnen. Auch die machen Fehler, und auch aus den Reihen ihrer Lakaien gibt es echte Whistleblower.
Die US-Propaganda, um Snowden zu diskreditieren, greift offenbar.

Reply
Avatar
Liane 31. August 2013 at 23:45

“Na klar, alles was nach außen dringt ist “beabsichtigt”…”

Und alles, was rasiert ist und ein “markantes” Kinn hat, muss ein Bulle sein.

Ne, musst du jetzt nicht wissen – wird wohl so eine Art ‘Insider’. 😀

Reply
Avatar
Freigeist 1. September 2013 at 11:00

@Wahrheitssucher

Ja klar jetzt ist es US Propaganda…
Erzähl du mir was von Propaganda. Du offenbarst so in deinen Kommentaren wieviele blinde Flecken du hast aber jetzt willst du mir was erzählen.
Ich halte Snowden für genauso einen falschen Fünfziger wie Assange.

Reply
Avatar
Wahrheitssucher 1. September 2013 at 13:16

@Freigeist
Sicher, dass du nicht einfach Alex’ Agenda nachplapperst? Das Gerede om falschen Assange (der durchaus in mancherlei Hinsicht fehlgeleitet ist, siehe Kriegsunterstützung Libyen) und “narzistischen Störungen” etc. wirkt auf mich wie Nachplapperei.
Ich erinnere mich an Zeiten, da wurden Kommentare von mir hier gelöscht, weil ich geschrieben hab, dass Libertärismus keine Lösung ist, und dass man eben nicht alles einfach Privatisieren kann, weil z.B. den Moslems ziemlich egal ist, ob sie hier einen formalen Staat einnehmen, oder nur ein Gebiet einnehmen, und einen Shariastaat gründen. Alex brauchte erst das ein oder andere Jahr für diese Erkenntnis, und er wird wohl auch einige brauchen, um zu kapieren, dass kein Mensch fehlerfrei ist. Klar, Assange hat die USA in Sachen Libyen unterstützt, klar, er ist Famegeil und nutzt jede Gelegenheit, sich ins Rampenlicht zu rücken, aber DENNOCH hat er der Informationsfreiheit große Dienste erwiesen – und dasselbe gilt für Snowden. Ich rate dir, dieses Verhalten, EINEN Fehler bei einer solchen Person zu finden und sie daraufhin als Betrüger zu stigmatisieren, zu überdenken. Was hättest du getan, wenn du Geheiminformationen der mächtigsten Nation der Welt veröffentlichen würdest? Natürlich ab zu den Russen! Die sind zwar nicht perfekt, und stehen nicht gerade für Freiheit, aber sie können Snowden vor dem langen Arm des US-Regimes beschützen. In den meisten anderen ländern hieß es jetzt für ihn: Schwarzen Sack übern Kopf, in die USA eingeflogen (oder in ein Geheimgefängnis) und für lange Zeit weggesperrt. Es ist nur Intelligent von Snowden, sich vom FSB beschützen zu lassen. Der Feind meines Feindes ist mein Freund.
Schwarzen Sac

Reply
Avatar
Fudge 1. September 2013 at 13:28

@Wahrheitssucher

Argh… Ich hasse diesen Spruch, der ist so alt wie dämlich. Dieser uralte Denkfehler dass einer zwangsweise immer gut sein muss. Wenn man zwei Konfliktparteien hat und einen als “böse” denunziert, dann muss ja die andere Partei zwangsläufig gut sein, denn das haben uns die ganzen bescheuerten Trickfilme und anderer Bullshit gelehrt.

Genau wie Leute, die jetzt die Hells Angels wieder toll finden, weil die viel “netter” waren als die ganzen Albanerbanden, die sich nun in deutschen Großsstädten etablieren.

Realistischer ist folgender Spruch:
“Der Feind meines Feindes ist mein Feind”. Wenn der russische Bär und der amerikanische Adler streiten, dann nur um die Beute.

Reply
Avatar
Wahrheitssucher 1. September 2013 at 13:49

@Fudge
Hinter dem Spruch steht eine strategische Weisheit, nämlich die, dass man mehrere Feinde gegeneinander ausspielen kann. Wenn die Hells Angels die Albaner per Gewalt aus dem Viertel halten, IM VERGLEICH zu denen die Anwohner aber meist in Ruhe lassen, dann ist das schonmal ein Fortschritt. Kein optimaler Zustand aber ein Fortschritt. Und wenn ein NSA-Snowden Details über die Überwachungsprogramme (welche aufgeklärten Menschen schon lange bekannt waren, es gab z.B. Abstimmungen im US-Parlament über die riesige Datenspeicherzentrale im Jahr 1996) dann werden wenigstens einigen Menschen die Augen geöffnet. Jede veröffentlichung und entlarvung um das Treiben der Globalisten ist ein Schritt in die richtige Richtung. Daher wiederhole ich (leicht ergänzt): Der Feind meines Feindes ist mein Freund… solange er der guten Sache dient.

Reply
Avatar
Fudge 1. September 2013 at 14:03

@Wahrheitssucher

Ich bin jetzt lange genug beim Militär um zu wissen dass diese Annahme falsch ist.

Genau das, was du beschreibst, nämlich mehrere Feinde gegeneinander auszuspielen, heißt eben nichts anderes, als dass man den Feind des Feindes auch als Feind betrachtet. Denn wieso solltest du einen Freund ausspielen wollen?

Diese Sache mit Snowden stinkt. Es gibt keine heldenhafte Romanfigur die es schafft, diese Aktion ohne fremde Hilfe durchzuführen. Entweder arbeitet er für die CIA oder für den FSB. Jede andere Theorie ist sehr, sehr UNWAHRSCHEINLICH.

Reply
Avatar
Wahrheitssucher 1. September 2013 at 19:48

@Fudge
Und warum bitte soll jede andege Möglichkeit so unwahrscheinlich sein? Schlimmstenfalls hat der russische Geheimdienst seine Finger im Spiel, kann uns egal sein – die Informationen scheinen echt zu sein.
Deine Meinung geht mit der gängigen Tagesschau-Propaganda einher. Dort wird Snowden auch teilweise als unglaubwürdig dargestellt, da er geflohen ist. Besser wäre, er würde sich lange in den Knast stecken lassen, oder ne Todesstrafe riskieren – würde schließlich jeder normale Mensch machen, richtig? Bullshit! In seiner Situation hätte ich auch drüber nachgedacht, mich an die Russen zu wenden. Man muss Putin nicht mögen, aber solange er Snowden Schutz bieten kann, und damit potentiell weitere Whistleblower ermutigt, auszupacken, ist alles in Ordnung.

Reply
Avatar
Fudge 1. September 2013 at 21:45

@Wahrheitssucher

Du bist total durch, was? Für dich kommt garnicht in Frage, dass die russische Regierung für dich ganz andere Ziele hat als eine Regenbogen-Zukunft. Meine Meinung geht überhaupt nicht mit den Mainstream-Medien einher. Die USA kassiert gerade ein immer schlechteres Image, wegen den ganzen Zersetzern die dort dafür sorgen. Wo wird denn dein Putin mal öffentlich kritisiert?

Sag mir mal was in Smolensk passiert ist? Waren das vielleicht auch die Amis? Oder waren die Russen deiner Ansicht nach gezwungen all diese Menschen zu töten?

Die Russen haben auch Afghanen abgeknallt. Die Russen haben Tschetchenen abgeknallt. Die Russen knallen Oppositionelle ab und knallen Regierungskritiker ab.

Ihr Putin-Fans seid so irre, ihr merkt selbst garnicht wie irre ihr seid.

Putin-Fans, Snowden-Fans, Manning-Fans, Obama-Fans…Ihr geht genau die vorbestimmten Wege, welche letztenendes alle zum selben Ziel führen.

Reply
Avatar
Wahrheitssucher 2. September 2013 at 13:42

@Fudge
“Für dich kommt garnicht in Frage, dass die russische Regierung für dich ganz andere Ziele hat als eine Regenbogen-Zukunft.”
Meine Güte du generalisierst hier wieder komplett. Weil ich das tun der rus. Regierung in dieser Hinsicht unterstütze muss ich nicht gleich Putins EU-Übernahmepläne unterstützen. Mit solchen Behauptungen und Begriffen wie “Putin-Fans” zeigst du es wiedermal: Du plapperst unreflektiert Alex’ Agenda nach. Kritik an Putin gefällig?
-> http://www.tagesschau.de
Dort in regelmäßigen Abständen zu lesen.

Reply
Avatar
alex 2. September 2013 at 13:47

Ja, totale Softie-Kritik an Pussy riot-Verhaftungen. Da jubeln doch die Konservativen hier

Reply
Avatar
Freigeist 3. September 2013 at 7:39

@Wahrheitssucher

Deine Kommentare sind Müll und die bist ein verkappter Sozialist und Putin Fan der Anspruch auf anderer Leute Kinder Erziehung anmelden will. Darum werden deine Kommentare gelöscht, weil man Typen wie dich einfach nur satt hat. Als ob hier jemand Erkenntnisgewinn von dir hat.

Reply
Avatar
KPAX 31. August 2013 at 17:00

9 11 Pirat verpiss dich du Werbespamer.

Reply
Avatar
Freigeist 31. August 2013 at 16:11

Die PDV existiert in der politischen Wahrnehmung doch garnicht. Statements zu anderen Themen sind viel dringlicher als zu einem Einsatz der nicht stattfinden wird und zu dem sie nichts zu sagen haben.

Reply
Avatar
9 11 pirat 31. August 2013 at 14:31

Ich wähle die PDV und auf meinem Blog is ordentlich was los.:http://hs911pirat.jimdo.com/2013/06/12/allmystery-die-trolle-von-allmystery/

Reply
Avatar
Freigeist 31. August 2013 at 16:10

Keiner liest deinen Blog.

Reply
Avatar
Liberty 31. August 2013 at 18:10

LOL 😀

Reply
Avatar
Liane 31. August 2013 at 23:37

Ich poste mein Bild, dass ich vom 9 11 piraten im Kopf habe, immer wieder gern.

http://www.saycampuslife.com/images/beanie.jpg

Jetzt habe ich noch ein Bild im Kopf;
jemand, der auf eine Mistgabel tritt, die ihn dann vor dem Kopf stößt, dann umgedreht auf eine Schaufel treten, die ihn dann wieder vor dem Kopf stößt…. und so weiter. 😀

Reply
Avatar
Dirlanda 31. August 2013 at 14:08

Cool, die PdV kennt die Beweise? Da hat sie ja allen anderen Parteien etwas voraus…

Btw: Eine deutsche Beteiligung stand sowieso nie zur Debatte, weil die Bundeswehr schon ausrüstungstechnisch dazu gar nicht imstande ist. Aber schön aufgeplustert hat der Johannes sich!

Reply
Avatar
AmiGoHome 31. August 2013 at 18:02

unsere Patriot-Raketen, inkl. Personal sind bereits schon in der Türkei.

Reply
Avatar
AmiGoHome 31. August 2013 at 18:36

… und wehe irgend so ein dahergelaufener Syrer (Al-QaCIA) schießt eine Granate auf unsere Verteidigungsarmee, die ja nuuur zur Verteidigung dort steht und wegen nix anderem. Und wehe es wird dann noch einer von unseren braven Jungs getötet.
Ich sehe schon unsere Pressehuren heute schon 1000 mal am Tag, nach “Friedensmission” rufen und wegen Bündnisfall und so.

Reply
Avatar
Liberty 31. August 2013 at 18:09

Du Dummkopf, hat die PDV vielleicht behauptet sie hätte Beweise? Das muss sie auch nicht, schließlich muss immer noch der Ankläger Beweise bringen, und die hat er nicht. Nichts weiter stellt die PDV fest. Aber ich weiß, ist voll kompliziert, du kleiner beleidigter Troll.

Reply
Avatar
Dirlanda 31. August 2013 at 18:45

Sie behauptet nicht, sie zu haben, sondern, dass sie nichts wert sind. Entweder impliziert das, dass sie sie kennen (denn wie sonst sollte das Urteil zustande kommen?) oder sie sagen es ins Blaue ohne Sachkenntnis hinein. Welche Alternative ist besser?

Reply
Avatar
Liberty 2. September 2013 at 0:40

Dirlanda: Die Beweise sind NICHTS wert weil es gar keine gibt!!! Bist du zu dumm zum lesen? Wo sind denn die Beweise? Ich habe keine gesehen. Außer irgendein Zeug dass jeder Honk (sogar Du) irgendwo hätte aufnehmen können. Das bewegt sich auf dem Niveau von Colin Powells Auftritt vor der UNO 2003. Das waren schließlich auch “Beweise”, du Licht.

Reply
Avatar
Toxi1965 31. August 2013 at 12:41

Wie schön das die Partei PDV gegen den Krieg ist mangels Beweise.
Vorallen das starke Argument das unsere Kassen leer sind hat mich überwältigt … (feix 😉 )

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz