Recentr TALK (10.7.13) NSA, Google und “The new digital age” – UPDATE 3

UPDATE 3:Youtube Vieles in “The new digital age” wird Realität werden, die Argumente und Inhalte werden zunehmend übernommen von Politikern, Medienpersönlichkeiten, der “Netzgemeinde” und Individuen. Was aber steht zwischen...
google-cia-500

UPDATE 3:Youtube

Vieles in “The new digital age” wird Realität werden, die Argumente und Inhalte werden zunehmend übernommen von Politikern, Medienpersönlichkeiten, der “Netzgemeinde” und Individuen. Was aber steht zwischen den Zeilen? Es geht um weit mehr als einfach nur Überwachung; alle Aspekte des menschlichen Lebens sollen sich verändern.

  • schreiben sie eine E-Mail an info@recentr.eu oder via Skype an infokrieg-hq
  • Live ab 19 Uhr – Laden sie diese Seite sporadisch neu in ihrem Browser für Aktualisierungen

MP3:

Youtube:


HD-Stream live, Aufzeichnungen & Downloads für Abonnenten:

Ihr Ticket finden sie im RecentR-SHOP

domain name video security


Kostenlose Liveübertragung in Standardauflösung:

Klicken sie hier für die Livestream-Seite. Das Playerfenster öffnet sich sobald die Übertragung beginnt. Direkt im anschluss finden sie dort auch eine Aufzeichnung

Categories
R-TV

Der in Bayern aufgewachsene Alexander Benesch startete nach seinem Abitur im Jahr 2006 eine eigene investigative Medienplattform. Zwei Jahre später machte er sich zusammen mit seiner Frau selbstständig und erweiterte die Tätigkeit um ein E-Commerce-Business für Outdoor und Survival.
73 Comments on this post.

Leave a Reply

*

*

  • Libertus
    14 July 2013 at 21:26
  • rob_111
    14 July 2013 at 12:22
  • Carsten.S
    14 July 2013 at 08:26

    http://www.youtube.com/watch?v=2nfQROjJdgI

    Why We Fight ist ein mehrfach ausgezeichneter Dokumentarfilm von Eugene Jarecki
    aus dem Jahre 2005. Der Titel des Films wurde gewählt in Anlehnung an die mehrteilige
    propagandistische Wochenschauserie “Why We Fight” des Pentagon aus dem Jahr 1942.

    Leave a Reply
  • Carsten.S
    14 July 2013 at 01:35
  • BohraBohra
    12 July 2013 at 21:00
    • Jefferson
      13 July 2013 at 08:10

      Die Politiker lügen wie gedruckt… sie lügen um Verträge wie Maastricht und Lissabon einzuführen… die Süd-Länder lügen um in den Euro zu kommen… dann wird gelogen um den Euro zu “retten”… die EU-Verträge werden offen gebrochen… immer und immer wieder. Lügen. Vertragsbruch. Betrug.

      …aber der brave Bürger soll sich schön brav an alle Regeln halten und den ganzen Mist bezahlen oder was?

      Leave a Reply
    • 6e75
      13 July 2013 at 20:42

      Ich kann jetzt nicht den Gedankengang einmal komplett niederschreiben, darum um es kurz zu halten.

      Kann es angehen das eine Kriegsoption offen gehalten werden soll um Europa endgültig zu zersetzen?
      Mit Aufständen und neuer Machtergreifung, dass nicht nur hier.

      Der Unmut der Bevölkerung kann für Kriegerische Zwecke gebraucht werden, der Hass auf die BRD ist ja schon gewachsen. Ebenso der Hass der Bevölkerung auf das Ausland (Griechenland=”Faules Pack”-> “Schuldig” da gelogen und betrogen)

      Kein Wunder das sich die Leute im ESM nicht Haftbar machen wollen! Wenn das aufgezwungene System uns in einen neuen Europäischen krieg führen kann.!

      Leave a Reply
      • Agent Orange
        13 July 2013 at 21:30

        Ja mann, so ist es tatsächlich, Du stellst die richtigen Fragen , 6e75. Wallstreet zettelt wieder mal was an. Was ist mit UNSEREM erwirtschafteten Vermögen, wollen sie es etwa nicht schon wieder für sich arbeiten lassen oder Kriege führen? Und die Menschen, stehen sie nicht in ihrem Dienst und müssen Sklavenarbeit machen? Billionen zahlen, aber kein Friedensvertrag machen? Nicht mit UNS!

  • ein mensch
    12 July 2013 at 15:38
    • Jefferson
      12 July 2013 at 20:24

      *Stöhn*… typisch ZEIT. Schlimmer geht’s nicht.

      Am besten sind noch die weinerlichen Moderationskommentare mit denen jeder zweite Leserkommentar wegzensiert wird.

      Leave a Reply
  • Jefferson
    12 July 2013 at 06:41

    Der linke Blogger “Spiegelfechter” schreibt jetzt groß und breit über Snowden und die NSA. Er kann Jones und Benesch nicht leiden, obwohl die schon seit Jahren über das berichten was er nun aufgreift, weil es jetzt über die
    Massenmedien in den Mainstream gesickert ist.

    Was Alex in dieser guten Sendung nun prognostiziert würde er wahrscheinlich auch wieder lang und breit als Verschwörungstheorie ablehnen. Bis es dann doch Realität wird. Hinterher ist man immer schlauer, nicht wahr?

    Leave a Reply
    • abgelehnt83
      13 July 2013 at 16:05

      linksLIBERAL!1 heißt das 😉

      links ist es doch erst dann wenn man schon im Gulag hockt und die AK47 im Genick hat, …obwohl: “Macht macht konservativ” belehrt uns das rote Kabarett, sprich: man kann es immer und immer wieder mit Sozialismus versuchen, denn wenn es -wieder mal- schiefgeht war es: NICHT links, alles klar 😉

      Aber apropos Spiegelfechter, für den bin ich ein “libertäres Arschloch” als ich mal die Einteilung in links und rechts hinterfragt habe …

      keynesianischer Schlaubischlumpf ^^

      Leave a Reply
      • Jefferson
        14 July 2013 at 10:38

        Ja, stimmt alles. Ich verzichte jetzt mal darauf hier noch mehr zu schreiben. Möchte mir nicht meine gute Laune verderben.

        Wenn Alex Zeit und Lust hat kann er ihn journalistisch ja mal so richtig unter die Lupe nehmen.

  • Markus
    11 July 2013 at 18:42

    Sehr gute, informative Sendung.

    Was die Überwachung elektronischer Kommunikation angeht, sind wir Bürger leider völlig chancenlos. Zwar benutze ich hin und wieder TOR aber ich gebe mich da keinen Illusionen hin.

    Damit kann man sich gegen Abmahnanwälte, bis zu einem gewissen Grad auch gegen normale Verfolgungsbehörden schützen. Die Anonymität von TOR, hängt in davon ab, wie wichtig oder unwichtig man ist.

    Eigentlich hilft hier nur unsere Verweigerung weiter. Die Widerständler im Irak, Al Kaida allgemein, gehen den Weg der Enttechnisierung. Die arbeiten wieder mit Boten, echte Menschen, die eine informatin von A nach B übermitteln. Wenn doch Handys benutzt werden, dann wird nach einmaligem Gebrauch Handy, wie SIM-Karte zerstört.

    Das alles ist zeimlich umständlich aber diemilliarden Teure Überwachungstechnik der NSA ist damit ziemlich ausgeschaltet.

    Ich persönlich, habe mich ganz bewusst gegen ein Smartphone entschieden und mir statt dessen eine 20€ Nokia Telefonzelle gekauft.

    Diese SMartphones haben zwar tolle Funktionen, ich sehe aber auch, wie sich die Möglichkeit, mobil online zu sein, auf einige Menschen auswirkt. Sobald man im Alltag etwas Zeit hat, wird Facebook oder Twitter gecheckt. DIe verbringen ihre gesamte Freizeit online. Nachgedacht oder über den Alltag refelktiert wird nicht mehr. Dem Trend verweigere ich mich.

    Leave a Reply
    • rob_111
      13 July 2013 at 20:09
      • Ölarbeiter
        15 July 2013 at 16:15

        Ja, ich verweigere dies auch. Hab noch nie ein handy besessen und das wird auch so bleiben. Dect-Telefon und wlan auch nicht.

        Boykottiert all den Wahnsinn. Twitter/Facebook und dergleichen sowieso…

  • KPAX
    11 July 2013 at 14:09

    Freie Währumg hiesse doch auch,dass jeder eine herausbringen könnte und was würden wohl geschehen ?

    Sprit nur für den PetroEuro oder Elektronik nur für den E-Dollar ?
    Herausgegeben von den entsprechenden Konzernen ?

    Ich weiss nicht wie das gehen soll.
    Sie werden verhindern,dass sich eine Währung herausbildet wenn es nicht “ihre” ist.

    Leave a Reply
    • abgelehnt83
      11 July 2013 at 16:39

      All die Globalplay sind nur deshalb so mächtig, weil sie mit den Globalisten im Bett liegen (brrr), Beispiel: Merkel und Ackermann feiner Geburtstag zusammen und die Deutsche Bank darf sich eigene Gesetze machen, während jeder kleine Klitsche von der Bureaukratie gef… wird von vorn und von hinten und immer wieder.
      Sind diese Großkonzerne eigentlich lebensfähig ohne ihr Wirtstier (das heißt wir)??? Gute Frage

      Es würde halt vllt so anfangen, dass Unternehmer XY in seiner Gemeinde einen guten Ruf hat (vllt der größte Arbeitgeber der Stadt) und dann statt die Leute “normal” zu bezahlen lässt die Firma Geld drucken (oder Wechsel) und damit können die Leute einkaufen, da die Firma gut läuft ist das Geld auch gedeckt, aber nicht durch ein BIP (was niemals die wahre Leistung eines Landes wiedergeben kann) und wenn sich das etabliert, dann können sich ja Unternehmen was diese neue Art des Geldes angeht zusammenschließen und eigene Münzen bauen.. Die Gebühr für die Prägung würde dann halt vom Lohn aller daran Beteiligten abgezogen, aber dafür hat man eine fälschungssichere Währung – privatwirtschaftlch!

      Leave a Reply
  • Toxi1965
    11 July 2013 at 08:53
    • Jefferson
      12 July 2013 at 06:47

      Eine Behörde schaltet eine andere Behörde ein um $170.000 Steuergelder zu vernichten.

      Ist ja wurst, ist ja nicht deren Geld… Behörden sind eben keine Unternehmen, die mit ihrem Geld haushalten und sich am Markt behaupten müssen.

      Leave a Reply
  • KPAX
    11 July 2013 at 05:12

    Hat denn der alte Hankel nicht recht ?
    Eine Währung muss oder kann gedeckt sein durch das Waren/Dienstleistungsaufkommen einer Volkswirtschaft und dafür sorgt eine kluge Bundesbank eben möglichst nah an diesem Zustand heranzu kommen.
    Diese hatten wir ja mal.

    Freie Währungen wird der Bevölkerung nicht zu vermitteln sein und mal ehrlich : Was würden die Eliten sich nicht alles einfallen lassen um diese zu diskreditieren indem ein absolute Währungschaos geschaffen würde.

    BGE ist wirklich eine Seuche und gefährlich.
    Verschafft es doch erstmal vordergründung Entlastung vom Arbeitsjoch,dass wir aber nunmal allesamt zu tragen haben.
    Und natürlich müssen vielfach Arbeiten erledigt werden,die niemals spass machen oder Erfüllung bringen,deshalb sähe ich eine eher Lösung darin wesentlich weniger Zeit in diesen Jobs verbringen zu müssen.
    Das wäre schonmal eine Riesenhilfe.
    Strasse kehren max.4 std tgl. wäre dann nicht lebenszeit erfüllend und somit erträglicher.
    Solche Modelle anstatt BGE.

    Leave a Reply
    • Sinus
      11 July 2013 at 07:14

      Wenn die Eliten schon freie Währungen diskreditieren, wie wenig Aufwand hätten sie wohl erst eine einzige (andere) zentrale Stelle, die “kluge Bundesbank” zu unterwandern bzw. in ihrem Sinne zu steuern? Zumal sie das ja eh schon getan haben und es kein wesentlicher Unterschied zum EU-Zentralismus wäre. Dagegen besteht bei freien Währungen immer die Möglichkeit umzusteigen, sollte eine Währung aus irgendwelchen Gründen unstabil werden. Man hat eben die freie Wahl und die Eliten hätten ganz schön damit zu tun, alles zu steuern. Was wäre denen wohl lieber?

      Leave a Reply
    • rob_111
      13 July 2013 at 20:16

      ja die Gesamtarbeitszeit für gewisse Jobs zu senken wär wohl möglich.Im vielgeschmähten Iran z.B. ist die tägliche Regelarbeitszeit in Vollzeit nur 6 Std mit 5 Tage Woche!!
      (Quelle G.Wisnewski)

      Will jetzt keine Diskussion über Iran aufmachen,aber es ist halt ein Bsp.das es gehen würde.Da die berühmten 1% ja über die Hälfte des globalen Reichtums besitzen/kontrollieren wäre es allemal drin.

      Leave a Reply
  • abgelehnt83
    10 July 2013 at 20:53

    Auch diese Sendung wird einigen Leuten nicht schmecken, aber egal.

    Leave a Reply
  • Agent Orange
    10 July 2013 at 20:42

    Gehts noch ein wenig leiser? Ich kann die Aufzeichnungen kaum noch hören …..

    Leave a Reply
  • Volkan
    10 July 2013 at 20:09
  • Specht
    10 July 2013 at 17:23
  • Werner
    10 July 2013 at 17:18

    Hi Alex,
    stimmt so ist es. Eine Transformation des Menschen in die “Hölle”. Der Teufel und seine Helfer machen auch “nur” ihren Job. Hat die Menschheit keine “Eier” mehr um sich dagegen zu wehren ? Wie sollte das dann ablaufen ? Das ist nur eine Frage. Ein Mörder will ich nicht werden (zun Beispiel diese Verantwortlichen killen).

    Leave a Reply
  • Libertus
    10 July 2013 at 16:18
  • Humphrey
    10 July 2013 at 15:56
    • Freigeist
      10 July 2013 at 23:35

      Eben, es gibt doch schon längst ein Bedinungsloses Grundeinkommen inform von Sozialhilfe und Lebensmittelmarken.

      Und dann beschweren sich Hartz4 Empfänger sie könnten davon nicht leben. Es ist auch nicht zum leben gedacht, es ist zum überleben gedacht. GRUNDeinkommen. Nicht verhungern und erfrieren.

      Leave a Reply
      • Jefferson
        11 July 2013 at 08:25

        So ganz bedingungslos ist Sozialhilfe nicht (Bürokratie, Gängelung, “Fortbildungen” usw.). Und was soll der Blödsinn dass manche Vollzeit arbeiten und trotzdem netto nur so viel haben wie ein Sozialhilfeempfänger. Das scheint die gutmenschlichen Gerechtigkeitsfanatiker nicht zu stören.

        Bedingungslos wäre es wenn jeder Staatsbürger jeden Monat EUR 1000,- vom Staat direkt ausgezahlt bekommt, ob er es will oder nicht. Die Summe muss natürlich planwirtschaftlich angepasst werden wegen Inflation usw. Ob das langfristig funktioniert sei dahingestellt.

      • Freigeist
        11 July 2013 at 14:35

        Allein das man Summen nennt oder wie Hörstels Idioten Dinge schreibt wie “Höher als Hartz4” zeigt, dass die Leute nicht mal bereit sind fünf Minuten wirklich darüber nachzudenken.

        Ob das langfristig funktioniert ist nicht dahingestellt, denn der Auslöser zur Katastrophe ist bereits drin eingebaut.

        Diese BGE Geschichte ist die absolute Pest.

      • BohraBohra
        12 July 2013 at 21:10

        Bei Plan B von Andreas Popp und Rico Albrecht & Co ist dies Teil einer gut durchdachten Komponente.

        Das bedingungslose Spitzeneinkommen wird durch Abschaffung des Zinses und Zinseszinses abgeschafft und das Bodenrecht wird ausgezahlt. Wer wenig Boden nutzt hat dann mehr Einnahmen wie Ausgaben allein schon durch’s Bodenrecht, wer mehr oder richtig viel für sich nutzen will, zahlt dann auch mehr für Bodennutzung.

        Scheint mir eine wirklich gut durchdachte Möglichkeit zu sein, wie die Gesellschaft gerechter miteinander leben könnte.

        Was C. Hörstel will oder nicht will, weiß ich nicht. Auch die Piraten oder Violetten haben ja ein BGE in Ihrem Programm, weiß jetzt aktuell aber nicht, ob das an Popp’s Paket angelehnt ist, Weiß das einer. Ich guck gleich mal…

      • BohraBohra
        12 July 2013 at 21:53

        Es ist nicht alles “die Pest”, was nicht so denkt und will, wie die “Partei der Vernunft”, denn die partei ist in vielen Dingen nicht vernünftig und schon gar nicht logisch, wie es O.J. immer wieder sagte ohne es fachlich zu begründen (Energiefrage). Er kann nicht mal die Unterschiede einer Dezentralen Energiewende von einer zentralistischen Energiewende unterscheiden und schon gar nicht die massenweise Vorteile einer dezentralen Energiewende analysieren, gegenüberstellen, vergleichen, beurteilen mit Einbeziehung der mehr als ein halbes Jahrhundert subventionierten und sehr weit übervorteilten herkömmlichen Energiewirtschaft bis zum heutigen Tage. Wie will sich da was im angeblich “Freien Markt” gegen den gemachten “Riesen” durchsetzen, wenn man nicht auch Jahrzehnte Anschubfinanzierung betreibt, was allen Menschen dann ermöglicht die Energie selbst zu erzeugen und keinen Strompreis mehr zu zahlen? Was ist daran falsch? Mit dem Bodenrecht und dem BGE sowie der Zisabschaffung genau das gleiche und natürlich das Geldsystem in einer ordentlichen vom Volk kontrollierten Hand. Schulden der Staaten sind durch das private Bankensystem und den Zinses-Zins-Effekt, was denn sonst?

      • ein mensch
        11 July 2013 at 15:55

        “Und was soll der Blödsinn dass manche Vollzeit arbeiten und trotzdem netto nur so viel haben wie ein Sozialhilfeempfänger.”

        nun, so ein blödsinn ist das gar nicht ;-)…ich z.b. habe nach abzug sämtlicher fixkosten mit einem durchschnittlichem tagessatz von € 6,12 zu überleben…und das trotz 180 std. vollzeitlohnsklaverei…willkommen in der realität :-p 😉

      • BohraBohra
        12 July 2013 at 21:11

        Total unmenschlich…

      • Jefferson
        11 July 2013 at 19:12

        Sprech ich Russisch?!

        @Freigeist
        “Ob das langfristig funktioniert ist nicht dahingestellt, denn der Auslöser zur Katastrophe ist bereits drin eingebaut.”

        So meinte das auch. Rhetorische Frage.

        @ein mensch
        Ja, Deine Situation ist Realität. Viele haben darunter zu leiden. Das ist eben das Schlimme. Und das meinte ich damit.

  • Carsten.S
    10 July 2013 at 15:15
  • Carsten.S
    10 July 2013 at 15:07
    • 6e75
      10 July 2013 at 16:29

      Sehr Krass, wundert mich das das ZDF diese Gegendarstellung bringen kann.

      Leave a Reply
  • Carsten.S
    10 July 2013 at 15:03
    • 6e75
      10 July 2013 at 16:28
  • Jefferson
    10 July 2013 at 11:48

    Ich würde mich freuen wenn diese hochinteressante Sendung auch als Podcast zur Verfügung gestellt wird. Habe leider keine Zeit, das Video (oder generell lange Videos) komplett zu sehen. Danke!

    Leave a Reply
  • Holländischer Bastard
    10 July 2013 at 11:28
    • ein mensch
      10 July 2013 at 16:37

      weiß noch als die scheibe rauskam und ich mit dem verkäufer meines vertrauens drüber schwafelte…ich meinte zu ihm: “vorsichtig geschätzt noch ca. 10-15 jahre bzgl. brd”…frage: “äh, wie meinst n das?”…hihi

      Leave a Reply
    • Agent Orange
      10 July 2013 at 19:11

      Ja Mensch, da war die Welt noch halbwegs in Ordnung. Die CD-Dealer waren verstrahlt, …… schön!

      Leave a Reply
  • Eingeschräntes Soziales
    9 July 2013 at 22:58

    Die Überschrift könnte passender lauten: Alle gegen Janish

    Leave a Reply
    • BohraBohra
      15 July 2013 at 09:01

      Naja, Janich hat auch ein sehr eingschränktes Vorstellungsvermögen und Weltbild.

      Gehen wir ihm ungeprüft nach, wird sich die Monopolenergiewirtschaft komplett zentralisieren und in Hand derer sein, welche dann die Preise bestimmen und den Zugang zu Energie. Zentralisiert funktioniert nicht neben dezentral, das sollte man jetzt langsam kapieren, bevor kein dezentrales Angebot mehr zur Verfügung steht. Eine gewisse Gegensteuerung ist bei der Umstellung zwangsläufig notwendig, wenn wir uns von den “Abhängigkeiten” im Energiebereich verabschieden/ lösen wollen. Es geschieht eben nicht von allein. Wie sagt Janich immer? “Das beste setzt sich durch. Begrenzt verfügbare Ressourcen sind teurer? Ich glaube nicht, das es uns an Sand mangelt, genauso wenig an Öl… Irgenwas stimmt hier nicht!!!

      Leave a Reply
  • be_happy
    9 July 2013 at 15:50

    Habe mir dieses Video auch angesehen, und damit eine Stunde meine Lebens in die Tonne geworfen. Diese neurotisch glotzenden Spinner von der Wissensmanufaktur bringen mich sowas von auf die Palme. Der Berger schmettert eine alternative Währung mit Golddeckung einfach mit ein wenig polemischen Geschwafel ab, und beschwert sich später auch noch das Oliver Janich mit den selben mitteln zurückschlägt. Man bekommt von dieser seltsamen Wissensmanufaktur dann immer zu hören “Sie müssen es im ganzen betrachten,denn sonst funktioniert es nicht”. Das erinnert mich an eso Spinner die Dir sagen “Du musst nur dran glauben”. Außerdem brauche ich mir das ganze nicht ansehen wenn doch die einzelnen Bestandteile aus sooooo viel kacke bestehen.
    btw. freue mich auf die Sendung!

    Leave a Reply
    • Jefferson
      10 July 2013 at 12:33

      BGE hin oder her, mag ja sein dass es aus ökonomischer Sicht nicht funktioniert.

      Aber was ist mit dem technischen Fortschritt? Heute haben wir dank Internet einen kompletten Informationsüberschuss. Noch vor 15 Jahren musste man für viele spezielle Infos viel Geld auf den Tisch legen oder Zugang zu Insidern haben. Heute kriegt man das meiste gratis oder zumindest bei Ebay in guten gebrauchten Büchern hinterhergeschmissen.

      Wer weiß ob so ein überfluss in ein paar Jahren nicht auch von Maschinen produziert wird in den Bereichen Nahrung, Wohnraum, Verbrauchsgüter, Medizin… so dass es dann zwar kein ausgezahltes “BGE” gibt aber alles so billig und im Überfluss verfügbar wird dass es dem mehr als entspricht.

      Geht es denn darum eine bestimmte Papiergeldsumme in die Hand gedrückt zu bekommen oder geht es darum
      bestimmte Grundbedürfnisse zu befriedigen?

      Gleichzeitig funktioniert das sicherlich auch im negativ Sinn, wenn plötzlich Drohnen und Kampfroboter
      so billig und zahlreich werden und künstliche Intelligenz bekommen und der automatisierte Polizeistaat
      schlüsselfertig einsetzbar wird.

      Körperlich leben wir noch in der Steinzeit und es ist jedenfalls nicht normal und auch nicht gesund
      den ganzen Tag auf Bildschirme zu starren und in irgendwelchen “Sozialen Netzwerken” herum zu
      kommunizieren.

      Die Digitalisierung macht alles immer schneller und es kommt bald der Punkt an dem der Mensch einfach nicht mehr mithalten kann – außer er wird zum Cyborg und verschmilzt komplett mit Computern und Maschinen.

      Leave a Reply
      • Freigeist
        10 July 2013 at 23:33

        So whats your pont?

      • Jefferson
        11 July 2013 at 08:34

        The whole comment is the point.

        Vor nicht allzulanger Zeit musste die Mehrheit den ganzen Tag lang körperlich hart arbeiten um gerademal das Überleben zu sichern. Dass das heute nicht mehr so ist verdanken wir direkt dem technischen Fortschritt.
        Nicht Politikern, nicht Ideologien, nicht Religionen.

        Aber auch die Tyrannei hat Fortschritte gemacht dank Technik: Die Stasi brauchte noch IMs und kilometerweise
        Aktenordner. Die NSA saugt alles 24/7 ab und lässt Quantencomputer rechnen und aussortieren.

        Fehlt nur noch die automatisierte Verbindung zur Drohne und zum Terminator, die algorithmisch berechneten
        “Dissidenten” dann automatisch einen Besuch abstatten.

        Dazu noch Bargeld abgeschafft und fertig.

      • Jefferson
        12 July 2013 at 20:19
    • BohraBohra
      15 July 2013 at 08:54
  • Toxi1965
    9 July 2013 at 14:05
    • stammhoerer
      9 July 2013 at 14:15

      Habe es live vor Ort gesehen. Oli hat sich mutig gegen drei BGV-Befürworter gestellt.

      Leave a Reply
    • 6e75
      9 July 2013 at 19:27
    • Kurt
      9 July 2013 at 22:27

      Danke für den Link.

      Was mir aufstieß, ist die Behauptung Janichs, die “IT-Branche würde boomen, weil alles billiger wurde” – das ist völliger Nonsens, den auch nur ein Außenstehender behaupten kann. Was vielleicht boomt, ist die Consumer-Sparte in der IT-Branche. Die anderen Sparten in der IT sind längst den Bach runtergegangen, da die Arbeit nicht mehr leistungsgerecht bezahlt wird. Deswegen auch ständig der Ruf nach Facharbeitern, womit eigentlich “Billiglöhner” gemeint sind.Ich weiß, von was ich rede. Wenn ich auf dem Bau mehr verdiene als in der IT, dann arbeite ich eben als Bauarbeiter mit IT-Spezialkenntnissen (kein Witz, das mache ich derzeit).

      Leave a Reply
      • Toxi1965
        10 July 2013 at 11:43

        @Kurt

        Zitat : Was mir aufstieß, ist die Behauptung Janichs, die “IT-Branche würde boomen, weil alles billiger wurde”

        An der Stelle hab ich auch die Augenbraun nach oben gezogen . 😉

      • 6e75
        10 July 2013 at 16:26

        Die Technisierung Boomt auch weiterhin. Da war der Satz die IT Branche Boomt, fasst so als ob er sagen würde; Der Fernseh- und Radiotechniker ist heute Unternehmer und stellt alles hier her und repariert es.

        Ein alter Klassenkammrad von mir hat nach seinen Abschluss an einer Technischen Hochschule, seine Ausbildung zum Gebäudereiniger gemacht, wo er noch heute arbeitet. (Da Boomt meine Halsschlagader)

      • BohraBohra
        12 July 2013 at 21:54

        Du hast absolut recht!

    Tweets

    RELATED BY