Share

6 Wege auf denen man eine Vitaminstudie fälschen kann

 

Pharma-Firmen wie GlaxoSmithKline (GSK) wurden bereits wegen mehrfachen Verbrechen vom US-Justizministerium verurteilt. In China wurde der Konzern soeben erst wieder erwischt. Wie können Pharmafirmen Vitaminstudien fälschen um die Profite ihrer Medikamente zu vergrößern?

1) Sterbenskranke Versuchspersonen

Man macht im Ernst Vitaminstudien an Leuten, die fast schon tot sind. Kurz vor dem Ende gibt man ihnen beispielsweise Vitamin E. Wenn die Leute sterben, schiebt man es auf die Vitamine, weil eine Vergleichsgruppe aus Zufall ein wenig länger lebte. Viele Studien funktionieren fast ausschließlich mit Fragebögen, die per Post verschickt werden. Alle Versuchsteilnehmer von Anfang an physisch zu untersuchen wäre meist zu teuer. Leute kreuzen dann einfach auf dem Papier an, dass sie vier bis sieben mal die Woche irgendwelche Vitaminpillen aus dem Supermarkt mit Kaffee runterspülen…

2) Künstliche Vitamine schlechter Qualität von Pharmafirmen

Statt qualitativem Fishöl oder Vitamin E holen sich Forscher den schlechtesten synthetischen Müll den sie finden können und nennen es einfach “Vitamin E”. Von einem einzigen Vitamin gibt es viele unterschiedliche natürliche und künstliche Varianten, darüberhinaus noch mehrere Verabreichungsmethoden. Ironischerweise in den Vitamin- und Mineralstoffpräparaten von Pharmafirmen finden sich Schwermetalle wie Arsen, Blei und Cadmium. Das Ursprungsland der Substanzen wird praktisch nie offiziell angegeben, weil es sich um China handelt. Der Klassiker schlechthin ist es, auch noch viel zu niedrige Dosen zu verwenden die keine Wirkung haben können. Werden die Versuchskandidaten krank vom Rauchen und Trinken, schlussfolgert man dass die Vitamine die Gesundheit nicht verbessern.

3) Leute deren Gesundheit sich verbessert, fliegen aus der Studie

Falls echte Vitamine für diese Studien verwendet werden (was eine Seltenheit ist), treten oft gesundheitliche Verbesserungen auf. Folglich entfernt man diese Versuchspersonen aus der Studie und “formt die Daten” zu dem gewünschten Resultat. Es ist wirklich kinderleicht: Man löscht den Eintrag der Person aus der Datenbank oder der Excel-Datei. Blip, weg.

4) Alle Daten komplett erfinden

Warum sich die Mühe machen, überhaupt Leute für eine Studie zu beobachten? Pharmafirmen wurden oft dabei erwischt, einfach alles zu erfinden. Dr. Scott Reuben war ein Superstar in der Pharmawelt, nahm Geld von Pfizer und anderen Firmen, und fabrizierte dann dutzende Studien die in “geprüften” Medizinpublikationen veröffentlicht wurden. Die Zeitschriften bekommen natürlich Geld für Werbeanzeigen der Pharmafirmen.

5) Vitamine gleichzeitig mit Pharmazeutika geben

Neben Vitaminen nehmen Studienteilnehmer auch riskante Medikamente. Gibt es Probleme, erklärt man die Vitamine für schuld.

6) Psychospielchen

Viele sogenannte Doppel-Blind-Studien sind in Wirklichkeit keine. Die Forscher wissen, wer was bekommt und manchmal sagen sie es auch den Versuchspersonen die dann den Placeboeffekt oder den Nocebo-Effekt erleben. Außerdem: Wer eiß dass er Vitamine nimmt, lebt ansonsten vielleicht riskanter im Glauben, geschützt zu sein.

25 Comments on this Post

  1. Gibt es auch quellen zu den behauptungen?

  2. JubelTubel

    Vitamine sind kein Allheilmittel nach dem Motto: wenn ich eine Menge davon zu mir nehme, dann werde ich garantiert nicht mehr krank, oder sogar gesund, oder lebe viel länger. Aber einen deutlichen Mangel an Vitaminen kann der Körper nicht kompensieren und deshalb gibt es nach längerer Zeit eben Mangelerscheinungen. Für Krisenzeiten Vitaminpräparate (Brause-Tabletten, Kapseln) vorrätig zu haben, ist daher sicher nicht verkehrt.

    Etwas noch zu Vitamin C:

    wenn die Atemorgane unterkühlt sind und genügend Viren darauf treffen, dann ist eine Erkältung sicher. Dagegen kann man noch so viel Vitamin C schlucken und zum Abhärten in die Sauna gehen, das hilft nur in geringem Maße.

    Absoluter Blödsinn ist die Idee: wenn man sich ständig erkältet, härtet das ab. Wenn man Pech hat, wird’s sogar chronisch, z.B. Husten. Also besser solche Infektionen vermeiden – fördert ja auch nicht gerade die Lebensqualität.

    Die meisten haben schonmal gehört, dass Seeleute früher auf längeren Reisen häufig Skorbut bekamen. Dies wurde erst besser, als entspr. Lebensmittel mitgenommen wurden, z.B. das lange haltbare Sauerkraut, welches viel Vitamin C enthält.

    PS:
    Hier noch ein Video-Interview mit dem Österreicher Bert Ehgartner über “Alumium, das schmutzige Geheimnis der Impfstoffhersteller”:
    http://www.youtube.com/watch?v=DfpY-_ecdfA

  3. Aha. Okay. Interessant. :)

    Hab mir heute auch ein Video mit einer Ex Pharmazeutikern angeschaut, dass von PsycheTruth stammt.

    “Ex Pharma Drug Rep Tells the Truth: Why I Left the Drug Industry, Are Meds Safe?” http://bit.ly/10RGHu4

    Sie hat mit Pharmazeutikern die sie vertickte ihre Erfahrungen an anderen beobachtet und mit sich selbst gemacht, schrieb ein Buch und redet da schon ne Weile drüber (In der Playlist sind auch oben ein wenig ältere Aufnahmen).

    Bei PsycheTruth findet man auch viel über Gesundheit und Wellness. http://www.psychetruth.net :D

    Was mich aber derweilen faziniert hat ist Dr. Wallach!^^
    “Simple Health Secrets the Globalists Don’t Want You to Know: Full HD Special Report” http://bit.ly/15o6N7u

    Denn tote Ärzte lügen NICHT: http://bit.ly/1ahCGC4 !

  4. abgelehnt83

    Ist doch klar, die perversen Weltchefs wollen all die äh süßen Früchtchen für sich, ist doch klar *bungabunga*

  5. vollbremsung

    Ich nehme seit dem Jahr 2000 hochdosiert Vitamine. Der Startschuss dazu war meine eigene Recherche auf Grund häufiger Erkältungen und es führt mich zu Linus Pauling. Linus Pauling war jener, der den Begriff Orthomolekulare Medizin prägte und mit Hochdosen Besserung in sehr vielen Bereichen versprach. Vor allem seine Ausführungen zu “Vitamin C and the Common Cold” sind vielen bekannt.

    Meine eigene Familie besteht fast nur aus Ärzten und ich hatte mit “Linus Pauling” einen schweren Stand, denn niemand nahm das ernst. Ich war allerdings begeistert und sammelt, was ich dazu in die Hände bekommen konnte. Daher erlaube ich mir folgendes Urteil ohne Gewähr:

    Vitamine sind das, was man in der Start-Up-Szene als eine “disruptive Innovation” bezeichnet. Sie zerstört (wie etwa Skype die etablierten Telekommunikations) etablierte Systeme und kann sie gar ersetzen. Vitamine haben unglaublich großes Potential bei allen (!) Leiden. Dennoch darf man es nicht absolut sehen, natürlich hat die Moderne Medizin wichtige Stoffe und Methoden. Vitamine ergänzen die Moderne Medizin. Aber durch Vitamine würde es auf fast allen Marktsegmenten der Pharmaindustrie zu empfindlichen Einbußen kommen, denn die Menschen wären Gesünder und bei Krankheit schneller gesund. Außerdem könnten viele Medikamente ersetzt werden oder in geringen Dosen gegeben werden. Daher bemüht die Pharmaindustrie jede Tricks und haut einen PR-Coup nach dem anderen raus.

    Wichtig zum Verständnis: es reicht nicht, einfach eine Vitamin-Pille bei Aldi zu kaufen und zu meinen, man tue für seinen Körper etwas Gutes. Das nützt gar nichts. Es bedarf Multi-Vitamine in einer hohen Dosierung in der richtigen Zusammenstellung. Aber das reicht auch nicht. Es braucht noch Spuren- und Mengenelemente. Und auch das reicht nicht. Du brauchst zig tausend (!) der Sekundäre Pflanzenstoffe wie die Polyphenole, Terpene, Isothocyanate und Sapionine. Die Zufuhr, synergetische Wirkung und das Heilpotential der sekundären Pflanzenstoffe bekommst du nur über Lebensmittel (nicht über synthetische Pillen). Hinzu benötigst du ungesättigte Fettsäuren, wie Fischöl.

    Fazit: Wenn du eine gesund(e) Frau/Mann bist im mittleren Alters sollte Folgendes ein Anfang sein: LERNE KOCHEN! Verwende vor allem Zutaten wie Kohl, Knochblauch, Curcuma, Beeren, Zitrusfüchte, Schokolade (dunkel) usw. Esse ausreichen, aber nicht zu viel. Achte auf dein Gewicht. Achte auch auf die Zubereitung. Vermeide Zucker! Trinke täglich drei Tassen Grünen Tee (Sencha). Supplementiere Fischöl ausreichend, supplementiere mit einer hochdosierten (!) Multivitamin-Tablette sehr guter Qualität. Supplementiere evtl. mit einer extra Super B. Nehme extra etwas Selen. Nimm ein wenig Chlorella aus verlässlicher Quelle – nicht China.

    Lies so viele Bücher dazu wie du kannst, bespreche dich mit Leuten die sich auskennen und fange dann damit an.

  6. Holger

    Na ja, der Bedarf an Vitaminen ist eigentlich recht niedrig und wird meistens durch eine ausgewogene Nahrung schon gedeckt.
    Bei Überdosierung scheidet man entweder was zu viel ist einfach wieder aus (Vitamin C) oder hat dann tatsächlich Vergiftungserscheinungen, da sind Vitamin A, D, B sehr bekannt dafür.
    Vitamin B enthält sogar das in höheren Dosen stark krebserregden Cobalt.
    (Vitamin)Pillen fressen ist keine Ersatz für gesundne Lebenswandel und ausgewogene Ernährung!

    • vollbremsung

      Nein. Die staatliche Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) gründet ihre Empfehlungen auf den Messwerten zur Verhinderung von Mangelkrankheiten. Zum Beispiel: Beriberi ist eine Krankheit, die sich auf Grund des Mangels von Vitamin B1 (Thiamin) einstellt. Genauso wie das bekannte Skorbut bei Mangel an Vitamin C (Ascorbinsäure).

      Über Experimente stellt man nun fest, bei wie viel Vitamin C die Krankheit Skorbut verhindert wird, nämlich etwa bei 35mg. Jetzt geht die DGE hin und rechnet eine Sicherheitsmarge ein, meist das doppelte. Die Empfehlung lautet dann: 70mg Vitamin C pro Tag reicht. Ja, es reicht um die Mangelkrankheit Skorbut zu verhindern.

      Es ist das absolute Minimum, weniger und du leidest an Skorbut – einer tödlich verlaufenden Krankheit. Die Frage ist aber, was ist das OPTIMUM an Vitamin C für eine sehr gute Gesundheit. Jetzt aber kommt zum einen die biochemische Individualität ins Spiel, das Alter, der Gesundheitszustand sowie das Geschlecht. Linus Pauling nahm als Anhaltspunkt bei Vit.C den Hund und fand heraus, wie viel Vit.C das Tier am Tag selbst synthetisiert – nur wir Menschen und Meerschweinchen haben die Fähigkeit im Laufe der Evolution verloren Vit C selbst zu synthetisieren. Das Ergebnis ist sehr unterschiedlich. Ist das Tier krank synthetisiert es ein vielfaches. Umgerechnet auf den Menschen kann man als Richtwert für Gesunde einige Gramm Vit C annehmen – aber es kommt ganz auf die physische Konstitution an. Aus weiteren Anhaltspunkten empfiehlt Linus Pauling aber für gesunde Erwachsene pro Tag 6-16 Gramm (6000- 16000 mg). Bei einer Erkältung hingegen sind es 50 bis 100 Gramm (50 000 bis 100 000 mg).

      Neueste Studien gehen von einer Menge von mindestens 500mg / 0,5g pro Tag für einen Gesunden aus – das berücksichtigt aber nicht die biochemische Individualität. Alter, Geschlecht, Gesundheitszustand usw. müssen berücksichtig werden.

      Aber mit Vit. C ist es nicht getan. Es muss auch ein Mix auch aus sekundären Pflanzenstoffen sein, die man als ganze Pflanze (Obst / Gemüse) zu sich nehmen muss. Außerdem spielen die anderen Vitamine eine wichtige Rolle, ebenso Spurenelemente und Öle.

      • Holger

        Ist wie gesagt gerade beim Vitamin C so, dass Überschuss einfach ausgeschieden wird und danach unverändert im Urin nachgewiesen werden kann. Der Konsum von (meistens gentechnisch hergestelltem!) Vitamin C ist im Westen völlig überzogen, wird ja auch schön durch Lobbyarbeit als Allheilmittel dargestellt. Jeder Softdrink hat Vitamin C drin.
        Esst lieber mal frisches Obst statt der Genindustrie Geld in den rachen zu werfen, Leute.

      • vollbremsung

        Unterhalb einer Plasmakonzentration von 1,2mg/dl wird Ascorbinsäure im proximalen Tubulus (Nierenkanälchen) (rück)resorbiert. Meint also, alles Mehr wird über den Urin ausgeschieden. Grob über den Daumen gepeilt kann man sagen, die Rückresoptionsleistung liegt bei 300mg Vitamin C. Viele schließen daraus übereilt, dass wenn man 1000mg (1g) Vitamin C einnimmt müsse man 700mg über den Urin wieder ausscheiden, weil die Tubuli nur 300mg resorbieren. Das ist aber ein Denkfehler, weil bei Aufnahme von 1000mg bereits eine große Menge davon im gesamten Körpergewebe oxidiert (verbraucht) wird, bevor es zu den Nieren gelangt um ausgeschieden zu werden. Aber nicht nur das, auch die VitaminC-hungrige Hypophyse, Augenlinse, Gehirn, Leber, Pankreas, Lunge usw. füllen ihr Gewebe mit dem Vitamin C auf, das sie stetig verbrauchen. Fazit: du nimmst 1000mg Vitamin C, die Resoprtionsleistung der Tubuli ist 300mg und trotzdem wirst du – je nach biochemischer Individualität und gesundheitlicher Konstitution – vielleicht nur 70mg Vitamin C im Urin wiederfinden – der Körper hat 930mg behalten bzw. verbraucht. Bei großen Gaben wird Vitamin C übrigens auch über den Stuhl ausgeschieden. Das obige verdeutlicht nur den oft gemachten Denkfehler und beschreibt nicht die exakten Zahlen.

        PS. Verwende kein Vitamin C, das aus genveränderten Ausgangsmaterial wie Mais hergestellt wurde.

    • vollbremsung

      Zitat: “… hat dann tatsächlich Vergiftungserscheinungen, da sind Vitamin A, D, B sehr bekannt dafür.
      Vitamin B enthält sogar das in höheren Dosen stark krebserregden Cobalt.”

      Wasserlösliche Vitamine wie die B-Vitamine sind kaum möglich über zu dosieren. Die Dosen die man dafür brauch, sind extrem hoch – kaum möglich. Und selbst dann wenig gefährlich. Die fettlöslichen wie A bzw. die Vorstufen werden nur in sehr seltenen Fällen hochdosiert. Das D-Vitamin synthetisierst du selber – aber nur bei Sonne. Leider haben die meisten Menschen in unseren Breitengraden im Herbst und Winter einen Mangel, der sehr viel unangenehme Begleiterscheinungen hat und sogar zu Krebs usw. führen kann.

      Dein Cobalt steckt im Cobalamin, welches man als Vit B12 bezeichnet. Das Zentralatom im Vitamin B12 ist das Cobalt, es ist mit 4 Pyrrolringen verbunden. Es ist ein sehr komplexes MOLEKÜL und kein Ion. Du kannst dich über Cobalamin nicht mit Cobalt vergiften.

      • Holger

        Es ist ein Komplex, der ein Cobaltkation enthält, um ganz genau zu sein.
        Ich merke schon, hier gibt es keine Chemiker, sondern nur Laien.
        Da geht man natürlich schneller den Lügen der Industrie auf den Leim, weil man einfach nicht beurteilen kann was Quatsch ist und was naturwissenschaftliche Wurzeln hat.
        Lasst einfach die Finger von künstlichen Vitaminpillchen und esst frisches Obst und Gemüse aus regionalem Anbau, ist tausendmal gesünder und Ihr gebt Euer Geld den richtigen Leuten und nicht irgend welchen Megakonzeren ala Monsanto.

  7. Toxi1965

    Das der Mensch genügend Vitamine brauch will ich nicht bestreiten . Aber der Hyp um Vitamin C ist einfach unerträglich schwachsinnig . Der Grund ist auch das mache hohen Dosen in der Natur gar nicht so vorkommt ( mit guten Grund )

    Jetzt und das wird einige verstören zeigt sich das , das Immunsystem mit zuviel antioxidantien gar nicht umgehen kann und störend bzw. kontraproduktiv wirkt.

    Langsam kommt man auf dem Trichter das die sogenannten freie Radikale der Körper sogar brauch um Krankheiten zu bekämpfen .

    • vollbremsung

      Nach deiner Argumentation kommt Vit C in so hohen Dosen nicht in der Natur vor. Doch! Habe ich weiter oben ausgeführt. Menschen, Meerschweinchen, einige Primaten haben die Fähigkeit verloren, Ascorbinsäure (Vit C) selbst zu synthetisieren. Andere Tiere haben diese Fähigkeit. Du kannst deren Tagesproduktion auf mg/kg messen und wirst zu dem Schluss kommen, dass es einige Gramm für uns Menschen wären. Paläontologen konnten rekonstruieren, aus welche Lebensmittel (Früchte) und ungefähr in welchen Mengen tausende Jahre früher aßen – anhand von z.B. Samenresten usw. Man hat darauf hin den Vitamin C Gehalt rekonstruiert, der über die Nahrung aufgenommen wurde. Wenig verwunderlich: es sind einige Gramm. Das ist genau der Grund, warum der Mensch die Fähigkeit verloren hat, Vit. C zu synthetisieren. Denn es stell evolutionär ein Vorteil dar, wenn die selbe Menge ohne Zutun des Körpers zur Verfügung steht. Heute allerdings ist die Ernährung völlig anders, die Ascorbinsäure wird in der Menge empfohlen wie sie vor Mangelkrankheiten wie Skorbut schützt – völlig absurd.

      Vitamin C für Krebs verantwortlich zu machen, ist wie Obama den Friedensnobelpreis zu verleihen. Lies dir noch mal den obigen Artikel durch. Hier auch noch mal für ganz Ungläubige: http://lpi.oregonstate.edu/f-w01/cancer.html Wenn freie Radikale gut für den Körper sind, dann schlage ich dir vor, die täglich einige Stunden vor ionisierender Strahlungsquellen aufzuhalten. Du könntest dir für diesen Zweck extra ein kleines Röntgengerät kaufen und dich täglich 30 MInuten bestrahlen lassen. Ionisierende Strahlung verursacht Freie Radikale. Und nach deiner Theorie ist das ja gut für den Körper.

      • Toxi1965

        @vollbremsung

        Ich habe auch geschrieben das der Körper anscheint bestimmte Radikale brauch . MMS ist ein Radikal , sogar ein starkes Radikal . Wenn man das Mittel nimmt und gleichzeitig Vitamin C verwendet wird die wirkung aufgehoben ..
        Ich habe selber MMS probiert und nehm es regelmässig und bin begeistert .
        Dagegen war das mit Silber ein völliger ausbleiben an sicbaren erfolgen .

        Ich halte mich an Fakten das der Körper anscheint das Vitamin C nicht sehr schätz , zumindes nicht in großen Mengen und will es schnell wie möglich wieder los werden .Und das hat einen Grund .

        Und die ganze evolutionstheorie , das der Mensch die fähigkeit verloren hat …es ist eine theorie wie andere Theorien die man uns als Wissenschaft verkaufen möchte ….da rollen sich mir immer die Augen . .

      • vollbremsung

        Die Evolutionstheorie ist eine Theorie, die bisher am häufigsten validiert wurde. Es gibt unglaublich viele Belege durch viele Fächer der Wissenschaft, von der Anthropologie bis zur Molekularbiologie. Aber dennoch bleibt viel Spielraum, denn es gibt unterschiedliche Ausprägungen und teilweise auch widersprechende Interpretationen. Die Person Darwin und der Dunstkreis britischer Eugeniker ist eine geschichtliche Perspektive, die sicherlich seine Berechtigung hat. Die Evolutionstheorie ist kein Blankocheck für jede Argumentation, aber sie MUSS irgendwie berücksichtigt werden, denn sonst sind wir im Reich der Unvernunft, der Beliebigkeit und der Esoterik.

  8. Toxi1965

    kleiner Nachtrag : Es gibt verschiedene freie Radikale, mache davon brauch der Körper bzw. das Immunsystem . Wenn man dann mit zuviel Vitamin C stört dann werden wichtige Funktionen des Immunsystem praktisch abgeschaltet . Das ist Fatal !!

    Langsam kommt mir der Verdacht auf das gerade das Vitamin C ( hohe Dosen …dem man ja immer magische Wirkung zugesagt hat ) dafür verantwortlich ist das der krebs in unsere Gesellschaft so hoch-schnellt .

    Die Vitamin C Jünger trösten sich jetzt damit das es ja aus gen-tech-C stammt .

    Aus meinen Bekanntenkreis hab ich selber mit eigenen Augen gesehen wie ein Radikal wie MMS wirkt .
    Jemand hatte eine sehr schreckliche Erkannkung er hat Berge an Vitamin C und andere Vitamine geschluckt . Er hatte einen Schuppenflechte die seine Gelenke verkrüppelt hat. Berge an Schmermittel …das war eine richtig arme Sau . Er kaufte sich das MMS ( Jim Humble ) und nahm es regelmässig seit einen Jahr . Er nimnt keine Schmerzmittel mehr und seine Hauf hat sich exrorbitant verbessert. Auch bekann er keine von diesen gefürchteten Schübe mehr . …ich kann euch gar nicht sagen wie sehr mich das beeindruckt hat .

  9. Toxi1965

    Um keine Missverstännisse aufkommen zu lassen . ich rede nur vom Vitamin C !!

    Der Körper brauch Vitamin C aber nicht die großen Mengen !!

    Das Zeug ist ja heute faktisch schon überall im überfluss als Zusatz drinnen und wird als Konservierungsmittel eingesetzt .

  10. Hunabku

    Ich habe auch einige Erfahrungen gemacht und teile die mal kurz mit.
    Meine Empfehlung sind Grüne Smoothies und natürlich mit gutem Material hergestellt (Bioladen besser noch Bio aus dem eigener Garten) und dazu noch ordentlich Sport und für den kleinen Ernstfall hab ich Kolloidales Silber und für den großen Ernstfall MMS. Muss aber sagen, dass das MMS kaum gebraucht wird.
    Damit fahre ich schon über viele Jahre gut.

  11. Selbst kochen, wie bereits gesagt wurde, mit Frischen Lebensmitteln arbeiten, viele Kräuter verwenden usw.
    Dazu in jedem Quartal 2 Wochen MMS Kur.

    Ich hab seit Jahren kein besseres Empfinden auf meine Gesundheit…

    Das Problem ist zudem auch, dass extrem viele Menschen wirklich nicht kochen können. Die pfeifen sich lieber den ganzen Industrie-Schrott rein, um ja nicht eine Stunde und mehr vorm Herd zu stehen…

    aber hier wären wir wieder beim Bildungssystem.
    Sowas gehört jedem beigebracht, dass gesundes Kochen ein must have ist!

  12. Nobama

    Auf der folgenden, sehr empfehlenswerten Seite werden aktuelle Studienergebnisse zum Thema Gesundheit übersichtich zusammengefasst:

    http://agepal.org/

  13. abgelehnt83

    aus der Reihe “teile und herrsche”:
    http://info.kopp-verlag.de//hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/klima-killer-mann-volksverhetzung-an-den-schulen-.html;jsessionid=5B04E426C6909F540DC50A5406698BFA

    Was soll ich dazu sagen?
    Isch ‘abe gar keine Auto!

    Ernsthaft, das ist wirklich Volksverhetzung.

    • Toxi1965

      @abgelehnt

      Das ist ja mal krass , hab es zweimal lesen müssen … unglaublich

  14. Nobama

    Wer sich genauer über Studien zum Vitaminkonsum informieren möchte, dem kann ich diesen Link sehr empfehlen:

    http://aging-und-praevention.de/verschiedenes-f21/gefaehrlichkeit-von-vitaminen-t6786.html

  15. Stefan

    Und der nächste Schlag:
    “Tatsächlich haben viele die Pillen gar nicht nötig. Schlimmer noch: Die Überversorgung kann schädlich sein.”
    http://www.welt.de/gesundheit/article118478880/Was-die-Deutschen-fuer-ihre-Gesundheit-schlucken.html
    Wie oben beschrieben…

Comments are closed.