Kurt Nimmo (Infowars.com)

Amerikanische Behörden und Medien versuchen den Eindruck zu bestärken, NSA-Whistleblower und Analyst für Booz Allen Edward Snowden wäre zu den Chinesen übergelaufen. Der ehemalige CIA-Offizier Robert Baer erklärte gegenüber CNN:

“Es scheint zunächst, als ob er unter irgendeiner Art von Kontrolle durch die Chinesen steckt.”


Dass Snowden nach Hong Kong geflüchtet war, anstatt in ein Land wie Schweden oder Island, wird von Baer als Hinweis gewertet.

“Wir werden ihn nie von den Chinesen bekommen. Keine Chance. Er wird dort verschwinden.”

Dienstag wurde berichtet dass Snowden verschwunden ist. Verschiedene Reporter suchten ihn vergeblich für ein Interview. Obamas Sprecher Jay Carney lehnte einen Kommentar über Snowden während einer Pressekonferenz am Montag ab:

“Generell sind undichte Stellen im Hinblick auf geheime Informationen ein Problem, die unsere Nationalen Sicherheitsinteressen gefährden.”

Falls die Amerikaner ihn in die Finger bekommen, könnte man ihn wesentlich härter bestrafen falls die Regierung ihn überzeugend als Spion für China porträtieren kann.

Die isländische Politikerin Birgitta Jónsdóttir bot Snowden Asyl an.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

So krass rüsten die Saudis

AlexBenesch

Der verrückte Scheinkrieg der EU um die Ukraine

AlexBenesch

Kommentierter Ticker zu den Anschlägen in Istanbul

AlexBenesch

1 comment

Avatar
Ich 14. Juni 2013 at 15:21

Na klar er wird als Spion präsentiert anders gesagt mit Ausreden repariert alles, ein will ich wissen, wo ist diese Muster Demokratie aus u s a geblieben ? Es gab nie eine Demokratie in u s a die haben nur nach einem arrogantem Prinzip gelebt und dies ist heute zu Ende, u s a ist ein DIKTATUR…

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz