• Angelina Jolie soll lukrative Brustkrebspatente der Gentech-Industrie sichern
  • Private Sicherheitsfirma von Kriegsveteranen soll Bilderberg-Reporter und Demonstanten abtasten
  • Größte Bitcoin-Wechselstube in ernsthaften Schwierigkeiten
  • US-Päsident Obama der neue Richard Nixon?
  • u.v.m.
  • schreiben sie eine E-Mail an [email protected] oder via Skype an infokrieg-hq
  • Live ab 19 Uhr – Laden sie diese Seite sporadisch neu in ihrem Browser für Aktualisierungen

MP3:

Youtube-Aufzeichnung:

Liveübertragung & Aufzeichnung in High Definition für Zuschauer mit Recentr HD-Ticket:

Laden sie mit einem Klick hier sporadisch die Seite neu in ihrem Browser für Aktualisierungen. Ihr HD-Ticket finden sie im Recentr Shop!

video hosting sites other than youtube

Kostenlose Liveübertragung via livestream:

Klicken sie auf diesen Link. Dort finden sie auch im Anschluss an die Übertragung eine Aufzeichnung.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Recentr TV (1.10.15) live ab 19 Uhr

AlexBenesch

Recentr NEWS (23.11.15)

AlexBenesch

Recentr NEWS (15.08.16) live ab 19 Uhr

AlexBenesch

20 comments

Avatar
BennyB 21. Mai 2013 at 11:20

Adam Kokesh wurde vor ein Paar tagen bei einer Demonstration für marijuana legalisierung festgenommen. Ihm wurden nicht seine rechte vorgelesen und es wird ihm verweigert jemanden anzurufen. Gestern wurde er dem Richter vorgestellt. Es wird ihm vorgeworfen einen Bundespolizisten angegriffen und sich der festnahme wiedersetzt zu haben. Natürlich waren genug Kameras anwesend und natürlich sieht man das diese vorwürfe schwachsinn sind. http://www.liveleak.com/view?i=ace_1368971649

Ich denke diese festnahme steht im zusammenhang mit der geplanten demonstration in Washington am Independence Day (4 July). Schon Alex Jones hat Kokesh in einem Interview gewarnt das die Bundesbehörden deswegen hinter ihm her sein werden. Ich hoffe RecentR bleibt an der sache dran und berichtet etwas dazu. Wenn nichtmal popularität und kameras einen noch davor schützen können grundlos abtransportiert zu weden und können sie es mit jedem machen.

Reply
Avatar
Tony Ledo 20. Mai 2013 at 19:00

@wingman – “Was kann ioch damit machen?” – vielleicht auf die Hinweise achten, die dir zufallen, wenn du der Frage nachgehst? RV funktioniert. Davon bin auch ich überzeugt. Was du zu meinem Einwand schreibst, unterstreiche ich auch und danke, du hast verstanden, was ich meine (-:

Reply
Avatar
Wingman 21. Mai 2013 at 11:27

Genau. Die Frage “Was kann ich damit machen?” ist jene, die man sich als erstes beantworten sollte. Im Fall des Remote Viewing ist es für mich ein nützliches Werkzeug, um an Informationen zu kommen, die ich auf andere Art so nicht bekommen kann (durch räumliche oder zeitliche Trennung etc…). Ein Werkzeug, nicht mehr und nicht weniger. Aber manche verklären sowas leider auch zur Ersatzreligion bzw. Lebensprämisse, doch das hat man ja überall.

Auch ein Infokrieger / Truther muss sich fragen, was er mit den Informationen für sich anfängt. Denn reiner Konsum, ohne die Erkenntnisse praktisch für sein eigenes Leben umzusetzen, bzw. daraus Alternativen zu den herrschenden Strukturen zu erarbeiten, bedingt auch nur eine passive Konsumentenrolle. Sich das herausnehmen, was man für sich braucht, die Schnörkel entfernen, und es dann praktisch anwenden.

MfG
Wingman

Reply
Avatar
Wingman 20. Mai 2013 at 9:46

Zum Thema Krebsheilung, New Age & Esoterik:

Mir als jemand, der Grenzwissen aktiv praktiziert (u.a. Remote Viewing), geht diese erzwungene Licht und Liebe / Fröhlichkeitsmentalität aus der New Age-Szene auch auf den Keks. Es ist nämlich nichts anderes, als die Verdrängung unbequemer Aspekte seiner Selbst und der umgebenden Umwelt. Ich denke sogar, das so ein einseitiges Verdrängungsdenken den Krebs fördert. Denn abgesehen von den äußeren Krebsfaktoren (Verstrahlung, Vergiftung, Veranlagung etc…) können meiner Ansicht nach auch “falsch informierte” Zellen unkontrolliert mutieren. Das Bewusstsein steuert bis zu einem gewissen Grad den Körper, und je mehr “Baustellen” des Geistes in die Unbewußtheit verdrängt werden, desto fehlerhafter bzw. widersprüchlicher sind die Signale, die der Körper bekommt.

Wahrscheinlich hat das Bewusstsein keinen hundertprozentigen Einfluss auf den Körper, da vieles auch autonom abläuft (ein Punkt, an dem die New Age’ler selten differenzieren), aber wie bedeutend das Bewusstsein dennoch für die Steuerung des Körpers ist, zeigt sich immer wieder eindrucksvoll bei Menschen, die eine enorme Körperbeherrschung trainiert haben (bis hin zur bewussten Steuerung des Herzschlages), oder die als unheilbar Krank galten, und sich dennoch selbst zu heilen vermochten (ohne externe Hilfestellungen, Medikamente oder Pseudo-Medzin). Und das ist ab einem gewissen Punkt eine Sache der Geisteshaltung. Doch gerade da muss man wieder aufpassen, denn es wird meist zu undifferenziert betrachtet (siehe Hamer & Co.). Selbsterfahrung ist dort unerlässlich, statt sich nur auf Fremdmeinungen oder Ideologien zu verlassen.

Zwanghaftes positives Denken unter Verdrängung unbequemer Aspekte bewirkt also letztlich genau das Gegenteil von dem, was der Anwender damit zu erreichen gedenkt. Nur wenn man sich alle Aspekte seiner Selbst betrachtet, und vor allem die “Baustellen” davon bewusst bearbeitet, ist man ein wirklicher Souverän seines Geistes, und weiß, wer man ist und was man kann (manchmal auch “Schattenarbeit” genannt, im Kontrast zur einseitigen “Lichtarbeit”). Wenn das jeder, der sich in die Richtung interessiert, beherzigen würde, gäbe es keinen Nährboden für eine manipulierte New Age-Szene, die auf die unbewussten Unsicherheit und Angst der Menschen spekuliert.

Es werden stets überall spirituelle, religiöse und politisch-ideologische “Fliegenfänger” aufgehängt. Aber wer daran kleben bleibt, ist immer noch die unbewusste Fliege, die nicht genug Selbsterkenntnis und Bewusstheit besaß, um die wahre Natur des Fliegenfängers erkennen zu können. Wer sein Weltbild hauptsächlich auf Glaubenssätze stützt, ohne Verifikation durch Selbsterfahrung und ein gesundes Differenzierungsvermögen, ist manipulierbar. Und so jemand wird dann eines Tages dem Duft irgendeines Fliegenfängers auf den Leim gehen (wortwörtlich *g*).

MfG
Wingman

Reply
Avatar
Tony Ledo 20. Mai 2013 at 12:43

Apropos Baustelle: “Wer sein Weltbild hauptsächlich auf Glaubenssätze stützt, ohne Verifikation durch Selbsterfahrung und ein gesundes Differenzierungsvermögen, ist manipulierbar.” Schreibst du, Wingman. Allerdings meinst du zuvor: “… und vor allem die “Baustellen” davon bewusst bearbeitet, ist man ein wirklicher Souverän seines Geistes…”

Das widerspricht sich, denn überzeugt davon zu sein, ein “wirklicher Souverän seines Geistes” sein zu können, heißt, einem Verhaltensmuster aufzuliegen, dass die irrlaufende Einbildung widerspiegelt, man könne das Unberechenbare berechnen. Besser vielleicht, das Wort “Souverän” mit dem, was “Gründlichkeit” meint, zu ersetzen.

Oder, wie aus dem Film “Männer, die auf Ziegen starren”: “Ihr Leben ist wie ein Fluss. Wenn Sie ein Ziel verfolgen, das Ihnen nicht vorbestimmt ist, werden Sie immer gegen den Strom schwimmen …. Du musst nur deine Bestimmung finden und der Fluss wird dich an dein Ziel tragen. Das Leben gibt uns manchmal durch gewisse Vorkomnisse Hinweise, wo unsere Bestimmung liegt …. Solche Hinweise des Universums darf man nicht ignorieren.”

Im Lichte dessen gibt es überhaupt keinen Souverän. Der Begriff “Souverän” ist unbrauchbar.

Zu remote viewing und Militär:

http://www.heise.de/tp/artikel/24/24804/3.html

Reply
Avatar
Wingman 20. Mai 2013 at 15:35

Ich denke auch (durch diverse Erlebnisse), das es diese “Meilensteine” im Leben gibt, die einen auf Kurs bezüglich der eigenen Berufung halten. Allerdings wird dieses Konzept wiederum von vielen für das Abschieben der Eigenverantwortung benutzt, da sie sich ja eh nur ihrem Schicksal hingeben müssten (oder der Vorsehung, oder was auch immer…). Doch irgendwann stoßen ihnen dann Dinge zu, die wiederum zeigen, das es mit dem Abschieben von Eigenverantwortung auf Dauer nicht gut ausgeht. Tragisch ist dann nur, wenn sie auf diesem Wege noch andere mit ins Leid reißen (wo der undifferenzierte New Ager vermutlich wieder sagen würde, die hätten es selbst so gewählt, ohne das er es wissen kann). Es ist immer eine Gratwanderung.

“Souverän” in dem Sinne, das man geistig sein eigener Herr ist, und nicht nur von äußeren und (unbewussten) inneren Gegebenheiten hin- und hergerissen wird. Das Gegenteil davon sind unbewusste Zombies, die sich sehr leicht lenken lassen, indem man nur ein paar wenige unbewußte Knöpfe bei ihnen betätigt. Wenn man seine eigenen Knöpfe und Reaktionen kennt (zumindest soweit wie irgend möglich), ist das sicherlich von Vorteil.

Zum Heise-Artikel: Es gab abstruse Auswüchse bei den amerikanischen Viewern (Ed “Dr. Doom” Dames ist bei uns nicht umsonst eine Quelle zum Dauerschmunzeln), aber dass ändert nichts daran, das die Methode funktioniert. Wer Beweise dafür möchte, möge es selbst probieren. Beweissessions machen erfahrene Remote Viewer nicht mehr, weil sie genau wissen, wie blödsinnig es ist, denn sie wissen ja, das es funktioniert. Und wer keine Angst vor Weltbildveränderungen hat, sollte es selbst ausprobieren, und nicht nur den Skeptiker aus der unqualifizierten Theorie-Ecke heraus mimen. Das hatten wir schon oft genug.

Auch interessant, wie Remote Viewing in dem Artikel wieder in die Eso-Schublade gerückt wird. Wie ich hörte, wurde das RV-Programm erst unter General Stubblebine mit weniger wissenschaftlichen Methoden vermengt (sogar Channeling, Tarot und spiritistische Seancen), was die original Remote Viewer ziemlich ärgerte. Wer das Remote Viewing-Protokoll beherrscht, und dann erlebt, wie die Methode mit diesen anderen Anwendungen vermengt wird, versteht man schnell, warum die es so empfanden.

Und egal, was irgendwelche offiziellen Reports sagen (wie der berühmte Earth-Report): Die sehe ich als Nebelkerzen, die nur dazu dienten, der Öffentlichkeit zu suggerieren, das es nicht funktioniert, so das man es, trotz der Leaks Anfang der 1990’er, ungestört mit einer anderen Truppe weiterführen konnte (darauf deuten auch einige Anekdoten der ältesten Viewer nach 1995 hin). Für mich zählt nicht mehr die Frage “Funktioniert es?” (weil das habe ich mir mehrere hundert Mal bewiesen), sondern “Was kann ich damit machen?”.

Ein Artikel über RV-Irrtümer:
http://remoteviewing-news.de/index.php/18-leitartikel/112-rv-irrtuemer

MfG
Wingman

Reply
Avatar
Soma 19. Mai 2013 at 5:34

Ach ja, was mich selber anbelangt,
ich glaube kein Wort von alle dem.

In meinem Umfeld sind Gentest kein Thema und keiner kann von uns allen mit absoluter Gewissheit ausschließen, dass unsere Vorfahren nicht mit irgendwelchen Kosaken gefickt haben. 🙂

Man stellt sich das alles immer so einfach vor.

In Island oder bei den Inuit ist das etwas anderes.

Reply
Avatar
beewhyz 18. Mai 2013 at 16:47

Irgendwie klingt das wie son bezahlterErfahrungsbericht einer jungen Studentin die “gerade ein Praktikum bei Mc Kinsey” hinter sich hat oO” WTF!!!

Reply
Avatar
abgelehnt83 18. Mai 2013 at 17:22

Toll, was die Forschung so leistet.

“…Sie ist unter aschkenasischen Juden osteuropäischer Herkunft in signifikant höherem Maße vertreten als im Rest der Bevölkerung – aber auch unter Iren und Frankokanadiern sowie bei den von ihnen abstammenden “Cajuns” im Bundesstaat Louisiana”

…JA diese Iren, die waren mir schon immer a bissl suspekt

Aber!
Gibt’s das auch für echte Folgsgenossen aus Bio-Teutschland??

…nicht damit der Kleine später typische deutsche Gendefekte hat wie Bierbauch, Pickelhaube oder Schuldkomplex 😛
Dem Kleinen soll es später bei seinem Leben in der Hohlwelt an nix mangeln …

Interessant diese hähäm ..”Wissenschaft” so könnte man auch einen echt GERMANISCHEN Vorfahren “herleiten” 😉
Sollen die anderen doch alle aus Afrika oder Asien herstammen, wir , JA WIR kommen aus dem HOHEN NORDEN genau GENOMmen aus THULE.

Ernsthaft, die sollen sich von mir aus sonst welche Testergebnisse zusammenrühren, solange für mich oder andere keine Verpflichtungen/Nachteile daraus erwachsen.

Reply
Avatar
Rolf 18. Mai 2013 at 6:45

9 Dönermorde? Mindestens 13 !!!

Die BAO Bosporus hat schon richtig ermittelt. Ich bin gespannt wann dieses Lügenkonstrukt des NSU-Märchens in sich zusammen fällt.

Nur in der Annahme, dass es sich “nur” um neun Dönermorde handelt, liegen sie daneben. Es sind dreizehn.

1999 Laichingen Schwiegervater und Schwiegersohn, beides Kurden kurz nacheinander, wurden in der Türkei am Flughafen verhaftet, erschossen und später in einen Massengrab entdeckt. Diese beiden wollten den Blumenladen von Enver Simsek (1. Ofizielles Opfer/Nürnberg) vor der Tat kaufen bzw. übernehmen. Schreibt Tochter Simsek in ihrem Buch.

9. September 2000 Enver Simsek (Kurde) in Nürnberg
13. Juni 2001 Abdurrahim Özüdo?ru (Kurde) in Nürnberg
27. Juni 2001 Süleyman Ta?köprü in Hamburg
29. August 2001 Habil K?l?ç in München
25. Februar 2004 Mehmet Turgut (Kurde) in Rostock
9. Juni 2005 ?smail Ya?ar (Kurde) in Nürnberg
15. Juni 2005 Theodoros Boulgarides in München
4. April 2006 Mehmet Kuba??k (Kurde) in Dortmund
6. April 2006 Halit Yozgat in Kassel

4. Oktober 2011 Mühettin L. (Kurde) in Laichingen Nachfolger des Blumenladens der Morde von 1999. Tatwaffe Ceska

01. November 2011 Dönerkioskbesitzer in Döbeln

Komischerweise sehr viele Kurden. Die Kölner Keupstraße Tatort des Nagelbombenanschlages ist ebenfalls ein Viertel in dem überwiegend Kurden leben.

Also mir kommt es eher so vor, als ob es da zwischen Türken und Kurden um die Wurst ging, als um diese lächerliche Terrorzelle.

Andreas Temme soll zudem V-Mann Führer im Ausländerextremismus-Referat, Stichwort Graue Wölfe gewesen sein. Für genau 1 Mord hat er Alibi.

Und wem 13 Dönermorde noch nicht reichen, der kann auch ohne Probleme auf 15 kommen, wenn er die beiden in Frankreich gefundenen Leichen mit einrechnet, die erschossen und verscharrt wurden, alle Kleidungsstücke stammten aus Deutschland. Wahrscheinlich ebenfalls Kurden. Vater und Sohn.
http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article12447050/Hat-der-Doener-Moerder-zwei-weitere-Opfer-erschossen.html

Gerade die 1999er Sache ist mysteriös: Ganz normale Blumenhändler werden kaum am Flughafen Istanbul verhaftet und erschossen, und der Schwiegersohn, welcher den Mann suchte und hinterher reiste, erlitt dasselbe Schicksal. Die Sache stinkt ganz gewaltig und weist ganz klar auf “türkisch Gladio”, also Ergenekon hin.

Es ist ja nicht so, dass die deutschen Sicherheitsbehörden das nicht ganz genau wüssten.

http://www.swp.de/ulm/lokales/alb_donau/Auch-der-fruehere-Ladenbesitzer-und-sein-Schwiegersohn-wurden-ermordet;art4299,1145094

Reply
Avatar
lukas 18. Mai 2013 at 11:03

ja ja,der temme ist schon einer,führungs”offizier”für nazis,für islamisten…und was waffenhandel angeht, soll man ihn in bikerkreisen ja auch ganz gut kennen.
wenn das nicht vorbildlichste umsetzung von “multikulti”ist,dann weiss ich auch nicht.da fehlt höchstens noch farbbeschaffer für radikale pelzfeinde…in linksautonomen kreisen würde man bestimmt auch fündig,wundert schon etwas,dass sowas bis jetzt noch fehlt.

Reply
Avatar
Liane 19. Mai 2013 at 0:55

Man ey, es wurden gar keine Döner ermordet. 😀

Reply
Avatar
Rolf 18. Mai 2013 at 6:41

Warum sich um den Regierungs-Dreck und den Terror in Deutschland kümmern, wo doch Amerika so nah liegt, und Angelinas Titten gerade die NWO beweisen…

Kindergarten Benesch:
Kein NSU, Kein Oktoberfestattentat, kein Staatsterror in Deutschland, dafür Boston, Boston, Boston, Oklahoma, Titten.

Gar nicht gemerkt, dass die Bundesregierung einen Hauptmann Johannes Kramer bei G4 im Streitkräfteamt zugegeben hat? Stay Behind? BND bombte 13 Deutsche?
Heute in junge Welt. Seit März 2013 bekannt.
Wo sind die “Infokrieger”, ASR, Jens Blecker, Benesch, Daniel Neun?
Totalausfall im Dienst des Systems, welches ebenfalls schweigt? SPON, Focus, BILD, FAZ… nichts!!!!

Und rein gar nichts zum Thema NSU zu kommentieren?
9 Dönermorde?

Blödsinn, mindestens 13. Gar nicht mitbekommen?

Warum nur werden die kritischen Geister auf den Sites der “Wahrheitskrieger und Aufklärer” ständig mit wilden Geschichten von weit weg geködert und abgelenkt?

Die Sache mit den 13 Dönermorden folgt als Kommentar.
Mach mal was draus, Herr Benesch!

Gruß Rolf

Reply
Avatar
blechtrommler 17. Mai 2013 at 22:53

top Niveau

Reply
Avatar
abgelehnt83 17. Mai 2013 at 21:53

ja, das mit hitler könnte sein, dass sich dieser für einen Messias hielt, lese zur zeit mal wieder “mein kampf” und dort heißt es ende des kapitels über die Juden, dass sein Antisemitismus das werk des HERRN erfülle und zack nächste seite heißt es über Politik: man solle diese im alter von DREISSIG jahren beginnen.

aua.

Reply
Avatar
Kai-Uwe 17. Mai 2013 at 18:16

Erich von Däniken tust Du verdammt unrecht, genau wie Du Hermann Scheer und die Unterscheidung der Energieversorgung immer noch nicht ernst genommen hast.

Reply
Avatar
6e75 17. Mai 2013 at 18:02

Habt ihr das mit den Drohnen auf den Schirm, die nicht die anderen EU-Länder überfliegen dürfen. Hört sich für mich nach dem neuen “Starfighter” an

Reply
Avatar
ein mensch 17. Mai 2013 at 17:15

zu bilderberg und g4s:..also ich denke in nicht langer zeit werden sat1 und rtl auch anwesend sein und mittels dieser propagandasender wird der allergrößte schwachsinn über bilderberg verbreitet 😉

Reply
Avatar
Tony Ledo 17. Mai 2013 at 15:35

Aha! 1 : 0 für recentr! Bei all den Artikeln und Kommentaren dazu wurde nirgendwo die geschäftliche Seite beleuchtet. Meine Frau meinte trocken, als die Sache mit AJ zur Heldinnensache aufgebaut wurde: “wer saht denn, dass sie sich die hat übehaupt amputieren lassen?”

Life-Science ist d a s Geschäft der Zukunft und die postindustrielle Verlängerungsachse des Systems, das weiter daran baut, den Pool (unten), den die Eliten noch benötigen, um ihre Bestände an totem und lebendigenm Kapital zur eingebildeten Vollendung auszuprägen, zu erhalten und mit der Straffung der Verhältnisse und Abstände in der gegenseitigen Abhängigkeit gefügiger zu machen. Dass AJ da mitspielt wundert nicht. Es ging in den meisten Artikeln offen versteckt vordringlich um die Bedeutung und den vermeintliichen Nutzen der Gendiagnostik. Daraus lassen sich logische Schüsse ziehen.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz