Ein Kommentar von Mike Adams (Natural News)

Der Aktivist und Moderator von Adam vs. the Man Adam Kokesh, Veteran des US Marine Corps mit Kampferfahrung, hat auf seiner Facebook-Page einen bewaffneten Marsch auf Washington D.C. für den 4. Juli als provokante Protestform angekündigt. Die Demonstranten sollen geladene Gewehre per Riemen auf dem Rücken tragen.

Bei einem Auftritt in der Alex Jones-Show erklärte er:

“Dies ist eine bewaffnete Revolte gegen die amerikanische Regierung. Da kannst du dir sicher sein.”

“Dies wird ein gewaltloses Ereignis sein, es sei denn die Regierung entscheidet, es gewalttätig zu machen.”

Ist Adam Kokesh durchgeknallt oder mutig?

Die Massenmedien nennen Kokesh bereits “radikalisiert”, wenngleich solche Labels an jeden vergeben werden, der Legalwaffenbesitzer und Kriegsveteran ist. Mit einem AR15-Gewehr auf dem Rücken durch D.C zu laufen ist derzeit, wegen den verfassungswidrigen Gesetzen dort, illegal.

Was mich besorgt, ist nicht das zugrundeliegende Prinzip dieses Marsches, sondern wie leicht die Regierung dies in einen gewalttätigen Vorfall verwandeln kann.  Alles was notwendig ist, sind ein paar Dutzend FBI-Provokateure undercover die sich unter die Demonstranten mischen und im passenden Moment in Richtung der Polizei schießen. Mit Nachrichtenkameras an Ort und Stelle hätte man schockierendes Videomaterial von scheinbaren “Patrioten”.

Wie schwer ist es für die Regierung, einen hirngewaschenen Adam Lanza oder James Holmes einzuschleusen? Dies ist genau der Grund weshalb Alex Jones niemals einen Marsch auf DC angeführt hat.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Warum bisher jedes Gesellschaftssystem versagt hat – Teil 4

AlexBenesch

Der Parteiencheck vor der Bundestagswahl von Recentr: Teil 5 – Die SPD

AlexBenesch

Ron Paul und führende Ökonomen loben das Grundsatzprogramm der Partei der Vernunft

AlexBenesch

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz