Ein Kommentar von Alexander Benesch

Ach ja, die Grünen. Wenn es nach denen ginge, würden wir uns alle als Handtuch-Boys und Poolreiniger verdingen für Al Gores diverse Supervillen auf Meeresspiegelhöhe, die mit Ölgeld und hochstaplerischen Emissionszertifikaten bezahlt wurden.

Die Wassermelonen (außen grün, innen rot) mussten schier auf den trendy Ökozug aufspringen, um unter den wohlhabenden deutschen bürgerlichen Kreisen überhaupt eine Chance zu haben, ihre Revolution unter dem Radar zu betreiben.

Konnte man in Dritte Welt-Ländern noch leicht die verarmten Bananenpflücker  gewinnen, um für verlogene leere Versprechen alle Besitzenden an den Bäumen aufzuhängen, war es im Westen kaum von Erfolg gekrönt, Großfamilien mit Grundstücken, Häusern, Autos und Investments mit der Mao-Bibel zu ködern.

Das Revolutionshandbuch wurde also stur Punkt für Punkt in der BRD durchgezogen. Lähmen, destabilisieren, untergraben, ersticken, aussaugen, auflösen. Nun heißt es mit freudigen Jubelns solch illustrer Figuren wie Jakob Augstein biem Spiegel: “Endlich Steuererhöhungen”.

“Union und FDP wollen den Leuten immer noch einreden, dass nur sinkende Steuern die Wirtschaft wachsen lassen. Das ist der ideologische Unsinn, mit dem der Neoliberalismus uns seit Jahrzehnten das Hirn benebelt.”

Ja mei, wer wissen will wie erfolgreich der Sozialismus in der Realität ist, der schaue nach, welch tolle blühende Landschaften beispielsweise in Rumänien existieren nach Jahrzehnten der Kommandowirtschaft. Tolle Karrieren locken als Kohlgemüse-aus-dem-Kofferaum-Verkäufer, Landwirt mit vorindustriellen Geräten und Methoden oder Zigeunerschnaps-Schwarzbrenner!

Von dem was man subventioniert, bekommt man automatisch immer mehr. Daraus folgt logisch, dass die Wassermelonen ein Volk von Arbeitslosen, Künstlern und SozPäd-Studierten möchten. Ist erstmal der letzte Rest der Früchte des Kapitalismus aufgefressen und verfeiert, ist die Party endgültig und unwiederbringlich vorbei.

Dann kommt harter, per Zwang durchgesetzter Arbeitsdienst in Einheitsuniformen. Wer dann noch kiffend verweigert und lieber Theater spielen möchte, bekommt die ganze Härte der sozialdarwinistischen Lehre des Sozialismus zu spüren. Verrenkt man sich den Rücken und erfüllt keine Funktion mehr für den Staat, genießt man die Einheits-Spar-Versorgung wenn man nicht gleich zu Soylent Grün verarbeitet wird.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Der Newsblitz am 2. August 2014

AlexBenesch

Recentr TV (03.07.14) ab 19 Uhr: Evolution, Simulation, Aliens oder Schöpfung?

AlexBenesch

Nur noch 3%-Partei: Die Putinistas haben die AfD zerstört

AlexBenesch

30 comments

Avatar
Mari 23. Mai 2013 at 21:41

Was hier wieder für ein scheiß geschrieben wird. Blos gut ich habe nicht so eine kranke Meinung wie ihr. Das ist schlimm. Warum springt ihr nicht aus dem Fenstern dann sind wir euch los. So ein pessimistische Stimmung. Geht alle mal zum Pyschater. Der hilft euch. Es gibt so viel schöne Dinge an die man sich erfreuen kann. Ihr seht das alles nicht mehr. Ihr seht nur noch Feindbilder weil ihr mit euren Leben einfach nicht zu frieden seit. Da brauch man Feindbilder um sein Selbsbewusstsein wieder zu stärken. Und sich anschließend stark und gut zu fühlen. Es ist armseelig wie ihr seit. Traurig.

Reply
Avatar
antifa ist profa 2. Mai 2013 at 12:22

die Hauptsache hierbei ist doch, die Menschen haben ganz schwurrige Vorstellungen von Gerechtigkeit und Gleichheit, Sie meinen damit alle Menschen wären gleich und nicht, dass alle Menschen gleiche Rechte haben und sozial gerecht wäre so etwas weiter entwickeltes “ultimatives” und nicht etwas was sich gegenseitug ausschließt.

Dies ist das Probelem, weshalb so viele Leute sozialisten wählen, alles andere ist ihnen zu hart und faschistisch.

So etwas wird man aber nicht über Nacht und nur durch e-posting verändern können

Reply
Avatar
Ingo 29. April 2013 at 21:38

Und??? Die “Menschen” wollen es so, also bekommen sie es auch!
Man merkt zwar schon das eine gewisse Frau Roth eins an der Omme hat(ja, das meine ich so) aber die Leute wollen es ja so, also
Fuck Off!
Tut mir nur Leid um die Kinder, die in diese Welt geboren werden und wenig Chancen haben(Nö, nicht um die Alten, die hatten ihre Chance!)
Ich überlege mir ja manchmal, wie es wäre, wenn alle Frauen auf dieser Welt keine Kinder mehr bekommen könnten und das Ende dieser Spezies drohen würde(gibt sogar einen Film darüber)
Würden wir dann umdenken, umkehren? Nö!
also
F*ck U

Reply
Avatar
benjamin 30. April 2013 at 23:25

wenn du so denkst, waren sie erfolgreich.

Reply
Avatar
WiKa 29. April 2013 at 21:29

Hier noch eine Betrachtung zum Parteitag … oder doch besser eine Warnung vor diesem Gelumpe:

http://qpress.de/2013/04/29/die-grunen-rattenfanger-zu-berlin-die-neuen-populismus-wellenreiter/

Reply
Avatar
Guido 29. April 2013 at 20:11

Wer ein richtiger Libertärer sein will, muss sich genau dieser anti-Grünen, anti-Linken Sprache bedienen. Möglichst so, dass sich auch vernünftige Leute, die es auch bei den Grünen/Linken gibt, beleidigt fühlen müssen. Die Machtelite teilt die Bevölkerung in verschiedene ideologische Lager ein und hetzt sie gegeneinander auf (Teile und Herrsche). Eines dieser Lager ist der Libertarismus. Im Sinne von Teile (und Herrsche) ist der Artikel vorbildlich.

Reply
Avatar
benjamin 29. April 2013 at 20:23

wenn ich mit grünen rede (mein hass richtet sich vor allen dingen auf 100 %ige und die partei) dann schalte ich natürlich ein paar gänge runter, klar..

und selbst hier bin ich noch etwas zurückhaltend und lass die ganz derben sprüche stecken, ich komm aus einer familie in der selbst die oma politiker xy als “dreckschw..” und “a..loch” bezeichnet, wenn ich mir dagegen die medien angucke; fäkalsprache um der piepstöne willen im asikrawallotalkdokusopakochshow und auf der anderen seite weichgespülte bubis PFUI!
und dann heißt es political correctness und es hieße man hätte meinungsfreiheit ABER dies und jenes sei keine meinung, wenn nun aber politiker xy ein “a…” ist, dann muss MUSS MUSS man das benennen dürfen!

guck dir doch das resultat des political correctness-sprechs an und der schere im kopf! pi news ist das “beste” beispiel dafür, ein virtueller neocon stammtisch, klar.. aber die leute wollen einfach endlich wieder was sagen, aber im “real life” wird es immer schwieriger, weil heute jeder jeden gleich verklagt oder wegen des weichgespülten mainstreams
oder sehe ich das falsch??

Reply
Avatar
benjamin 29. April 2013 at 20:28

mir fällt gerade ein wunderbarer vergleich ein:

nach dem krieg. alles verbombt. altnazis in amt und würden. überall in den kinos und ersten glotzen: heile welt und natur und bloß keine experimente und geschunkel.

und dann stell ich mir die grünen vor, wie sie sich ständig ihre heile öko-welt schönlügen. und auch all die krassen probleme die in eine massive krise führen…
nein nein! gibt es nicht! alles in ordnung, keine probleme!

fehlt nur noch eine schunkelnde claudia roth^^

aber jetzt genug gehatet… soll “freigeist” die schicht übernehmen 😉

Reply
Avatar
Guido 29. April 2013 at 21:34

” wenn nun aber politiker xy ein “a…” is, dann muss MUSS MUSS man das benennen dürfen! ”

Ganz meine Meinung. Die Sprache des Libertären ist aber gegen “Links” ausgerichtet und nicht gegen “a…”. Letztere gibt es in allen Lagern, besonders an der Spitze.

Reply
Avatar
Liane 2. Mai 2013 at 15:36

Vielleicht weil gegen Rechts zu sein selbstverständlich sein sollte. Vielleicht weil unsere Welt so pro Links ist. Vielleicht weil ‘die Rechten’ ursprünglich die Konservativen waren und ‘die Linken’ den Destruktivismus huldigen. Vielleicht macht es auch gar keinen Unterschied. Warum soll man gegen A-Löcher sein? Macht das Sinn? Sollte man nicht gegen ein (bspw. linkes) System sein? Fragen über Fragen. “Markt oder Befehl”? Freiheit oder Staat? Will jemand den Staat? Links!!!

Reply
Avatar
Soma 2. Mai 2013 at 17:17

Du kannst echt nichts dafür, oder Guido?

Du bist ein Natural Born Slave.

Unfreiheit und Führung sind das einzige für dich, was es Wert sind zu verteidigen.
Ist ja auch schließlich nicht so schwer, man braucht nicht einmal logische Argumente dafür, es reicht schon ne Luftpumpe zu sein und von der politisch korrekten, sozialistisch geprägten Allgemeinheit bekommt man eh immer Recht man und fühlt sich dann bestätig und wähnt den Irrsinn als verifiziert. Schöööönn…

Was bist du auch schon ohne deine Zwänge, dein Zwangssystem?
Jeder Kritik und jeder Fakt wird ganz einfach weggewischt und als falsche Interpretation abgetan, das funktioniert immer und hat Methode.

Deshalb dein Hass auf Libertäre, weil du dich bedroht fühlst und der Gedanke unerträglich ist, das jemand aussbrechen könnte, wo bleibt denn dann die Gleichheit?

Reply
Avatar
benjamin 29. April 2013 at 19:57

unnötig zu erwähnen (ich tu es trotzdem!), dass dieses … welches einmal infokrieg/recentr verklagen wollte, weil irgendso ein hampel (meine wenigkeit *schäm*) sich auf die aussagen einer großen deutschen publikation verlassen hat und diese informationen postete und dieser miese kleine -damalige- blogger das dann als vorwand genommen hat, zu DROHEN (als angeblicher schöffe wohlgemerkt!) dass er den ihm vehassten recentr angehen wolle wegen “verleumdung” mit angabe des strafmaßes in jahren, dass dieser ein GRÜNER ist! überraschung überraschung

pointe:
er hat dann später selbst eine professorin als rechtsradikal verleumdet (!) und betrieb sowieso nur noch einen stalkingblog in dem er die z-prominenz der straßenpolitik “watchte”…
aber seltsam seltsam, danach hat er seinen blog “aus beruflichen gründen” aufgegeben, nicht ohne vorher alle artikel bzgl. der professorin zu löschen und seine ganzen daten sind dann auch “verlorgen gegangen” awwwww
jetzt betreibt er mit seinen zwei drei klötenleckern ein mieses kleines passendes forum dessen name mir entfallen ist.. höhö
und gegen das urheberrecht hat er wie man munkelt auch verstoßen. weia weia
aber so sind sie, die grünen..
der moralische zeigefinger d-lands!

ja ich bekenne, ich hasse diese politisch korrekten, staatshörigen, humorbefreiten, besserwissenden, moralisch überlegenen, mainstream lauschenden, systemstützenden, selbstgefälligen, gelegenheitskriegsgeilen, bevormundenden, oberlehrerhafte, verkrampften, schlechtgefickten, vertrockneten, verlogenen untertanen wie sie es in dieser doppelmoral nur in dieser partei gibt.

wenn sich libertarismus aus leben, freiheit und eigentum ableitet, dann ist DIESE partei der feind; sie hassen das leben, sie hassen die freiheit und was das eigentum angeht. siehe oben!

phew das musste raus! 🙂

Reply
Avatar
Agent Orange 29. April 2013 at 20:34

Nach deinen Äußerungen von gestern haste den Begriff Freiheit wohl auch noch nicht ganz erfasst, wasss benjamin !

Reply
Avatar
benjamin 29. April 2013 at 20:54

erm, wie? das musst du mir erklären!

da ist (oder WAR, höhö) jemand der die meinungsfreiheit anderer einschränkt und das finde ich — nicht ganz so dolle.

Reply
Avatar
Agent Orange 30. April 2013 at 6:15

Ich muss dir einen Scheißdreck erklären! Du verstehst es ja doch nicht. Aber, wenn du dich selbst informierst, würdest du Antworten auf Fragen wie Friedensvertrag, Souveränität, Naturrechte, allg. Menschenrechte, Rechtstaatlichkeit, Völkerrecht usw. finden. Und nicht so nen Mist wie “uff die Gosche”, “ritschratsch, Papier is geduldig” schreiben.

Reply
Avatar
benjamin 30. April 2013 at 17:19

wenn morgen im bundestag darüber abgestimmt würde, welche farbe der himmel hat und 99,99 % würden dafür stimmen, dass der himmel nun laut gesetz grün ist und auch nachhaltig zu sein hat, würde das nichts an der tatsache ändern, dass der immer immer noch blau ist (bzw. weiß)
und mit irgendwelchen gesetzen, wonach wir menschen jetzt angeblich sachen sein sollen oder wahlweise personal (wie kann ein gegenstand eigentlich personal sein? 😉 ) verhält es sich ähnlich; ein mensch bleibt ein mensch, egal was irgendwer irgendwo schreib und ich arbeite ausschließlich für meinen chef mit dem ich auch einen -mir bekannten und von mir unterzeichneten- arbeitsvertrag habe.
alles andere ist UNGÜLTIG oder auch NICHTIG!

das problem ist halt, dass es durchgesetzt wird, warum wird es durchgesetzt? kadavergehorsam, mangelnde menschenkenntnis…

und DAS lieber Agent Orange ist unser problem und nicht irgendwelche clownsgesetze aus dem zirkus nwo!

und deshalb konzentriert sich auch recentr darauf freiheit zu wecken und den menschen zu erkennen wie er ist und nicht im müll und papierkorb und in den aktenordnern deser geisteskranken an der spitze zu wühlen, denn deren “verträge” haben für mich keine gültigkeit, konsequenzen haben diese ja, aber warum?

nicht das papier knechtet mich, nicht der paragraf sondern menschen knechten menschen, ok? klar jetzt??

Reply
Avatar
Agent Orange 30. April 2013 at 20:29

Du scheinst ein ganz harter Masochist zu sein. Ich werde dich nicht weiter wegen deiner unsinnigen comments demütigen. Genug der Strafe? Reicht dir das,mann? Willst du mehr, Knecht sein?

Reply
Avatar
benjamin 30. April 2013 at 20:56

was ist dein problem?

alles was ich geschrieben habe zum thema hat -egal in welchem stil- hand und fuß.
kurz: nicht irgendwelche gesetze sind das problem, sondern die untertanenmentalität
JETZT GECHECKT?

ich hab das gefühl, du liest dir meine posts überhaupt nicht durch..

Avatar
Agent Orange 30. April 2013 at 21:44

oh mann, nicht die Untertanenmentalität, sondern die Gesetze schränken die Rechte der Menschen ein. check, check ……

Avatar
Liane 2. Mai 2013 at 15:53

Die beiden Komponenten ergänzen sich halt ziemlich gut.
Die Untertanenmentalität ist den Massen zu eigen und so alt wie die Menschheit selbst und führen dann auch zu solchen Dingen wie “Gesetzen”. Das ist ja die Scheiße – und ich denke daher, benjamin hat nicht unrecht.

Avatar
Agent Orange 3. Mai 2013 at 9:36

Stimmt, das ist fast ne philosophische Frage. Was war zuerst da, das Huhn oder das Ei? Wenn das Ei zuerst da war, wer hat es ausgebrütet?
Wenn die Gesetze vor den Menschen existierten, wer hat sie dann gemacht?
Und wenn alle Menschen die gleichen (=die selben?) Rechte haben, wie kam es zur Entwicklung einer Untertanenmentalität?
….. Fragen über Fragen ….;)

Avatar
benjamin 29. April 2013 at 18:14

die zeit schreibt:
“Grüne wollen Reiche höher besteuern

Die Grünen wollen bei einer Regierungsbeteiligung Spitzenverdiener zur Kasse bitten. Wer mehr als 80.000 Euro im Jahr verdient, soll dann 49 Prozent an den Staat zahlen.”

mit 80.000 ist man also in einer welt in der mal eben milliarden verschwinden und billiarden wieder auftauchen also der oberbonze, AHA

80.000,- ? na da haben die grün wählenden lehrer und andere leute jenseits der realität ja gerade noch mal glück gehabt, aber HAHAa! dafür erwischt es diese ganzen fiesen manager!

frage an herrn trittin: wieviel steuern zahlen eigentlich so ihre gastgeber beim bilderberg-treffen im jahr? ich höre..!

Reply
Avatar
Markus 29. April 2013 at 18:13

Die Grünen sind ein echtes Marketing-Phänomen.

Es gibt keine Partei, die so viele Verbote und Regulierungen fordert und zu verantworten hat, we die Grünen. Die Grünen, sind Deutschlands Verbotspartei Nr.1.

Trotzdem schaffen sie es sich en liberales Image zu verschaffen, indem sie sich einige Minderheiten suchen, diese fördern oder sie platzieren sich mit Kampagnen wie “gebt das Hanf frei” in den Medien. Leider werden dann die 10 Verbote, sie gelichzeitig forder, übersehen.

Diesem Daniel-Cohn-Bendit, wird ja schon lange eine äußerst fragwürdige Passage in seinem Buch “Der Kinderladen” vorgehalten.

Pädophile Vergangenheit des Daniel Cohn-Bendit
Der Kinderschänder
Von Thomas Meier, Zürich
http://www.schweizerzeit.ch/0501/kinder.htm

Volker Beck forderte eine schrittweise Entkriminalisierung der Pädophilie.

https://de.wikipedia.org/wiki/Debatte_um_Abschaffung_des_Sexualstrafrechts_in_Deutschland#Diskussion_innerhalb_der_Partei_Die_Gr.C3.BCnen

Wenn die irgend einer anderen Partei angehören würden, die Karriere wäre schon lange aus und vorbei, die bräuchten sich in der Politik nicht mehr blicken lassen.

Sie sind einfach ein Phänomen diese Grünen.

Reply
Avatar
Eingeschränktes Soziales 29. April 2013 at 19:12

Krank Krank und nochmal Krank “Volker Beck forderte eine schrittweise Entkriminalisierung der Pädophilie” was zum %$#*! der liebe Volker muss wohl die Erfahrung mit zwei,
2m großen Männern in der Zelle machen.

Reply
Avatar
benjamin 29. April 2013 at 19:27

die grüne partei ist die faule frucht unseres erziehungswesens, das wandelnde schlechte gewissen des sich selbst hassenden deutschen neospießers und der schatten der jahrzehnte des faschismus

Reply
Avatar
Markus 29. April 2013 at 18:09

Die Grünen sind ein echtes Marketing-Phänomen.

Es gibt keine Partei, die so viele Verbote und Regulierungen fordert und zu verantworten hat, we die Grünen. Die Grünen, sind Deutschlands Verbotspartei Nr.1.

Trotzdem schaffen sie es sich en liberales Image zu verschaffen, indem sie sich einige Minderheiten suchen, diese fördern oder sie platzieren sich mit Kampagnen wie “gebt das Hanf frei” in den Medien. Leider werden dann die 10 Verbote, sie gelichzeitig forder, übersehen.

Diesem Daniel-Cohn-Bendit, wird ja schon lange eine äußerst fragwürdige Passage in seinem Buch “Der Kinderladen” vorgehalten.

Pädophile Vergangenheit des Daniel Cohn-Bendit
Von Thomas Meier, Zürich
http://www.schweizerzeit.ch/0501/kinder.htm

Volker Beck forderte eine schrittweise Entkriminalisierung der Pädophilie.

https://de.wikipedia.org/wiki/Debatte_um_Abschaffung_des_Sexualstrafrechts_in_Deutschland#Diskussion_innerhalb_der_Partei_Die_Gr.C3.BCnen

Wenn die irgend einer anderen Partei angehören würden, die Karriere wäre schon lange aus und vorbei, die bräuchten sich in der Politik nicht mehr blicken lassen.

Sie sind einfach ein Phänomen, diese Grünen.

Reply
Avatar
Liberty 29. April 2013 at 15:59

“Das ist der ideologische Unsinn, mit dem der Neoliberalismus uns seit Jahrzehnten das Hirn benebelt.”

Man ersetze “Neoliberalismus” durch sozialistischen Ideen-Rotz gepaart mit ideologischem Crystal Meth, dann weiß man was solchen bolschewistischen Witzfiguren wie Augstein das Hirn verkohlt hat.

Reply
Avatar
DANI 29. April 2013 at 15:13

Die Grünen und die FDP sind am Ende!

Wer die noch wählt ist einfach dumm!

Reply
Avatar
DANI 29. April 2013 at 15:38

Sie haben sich selbst verraten und sind nur noch “Kolonien” von Schwarz und Rot.

Und diese haben Deutschland verraten…

Reply
Avatar
Specht 29. April 2013 at 14:36

Ich finde auf der Webseite der Grünen kein zusammengefasstes Parteiprogramm, kann jemand helfen? Ist das heute nicht mehr angesagt?

Aber folgende Forderungen erschrecken:

“Das wollen wir GRÜNEN:

– Eine einmalige Vermögensabgabe einführen, um die Kosten der Wirtschafts- und Finanzkrise abzutragen. Belastet würden Menschen mit einem Vermögen von über einer Million Euro. Über zehn Jahre verteilt zahlen diese jährlich 1,5 Prozent ihres Vermögens. So können wird die Verschuldung des Bundeshaushalts um etwa 100 Milliarden Euro reduzieren.
– Eine Vermögensabgabe für Betriebe mit einem Vermögen von mehr als fünf Millionen Euro. 90 Prozent der deutschen Unternehmen blieben davon unberührt.
– Die Erbschaftssteuer verdoppeln. Über 60 Milliarden Euro werden jedes Jahr in Deutschland vererbt und verschenkt. Wir wollen einen gerechten Beitrag derjenigen, die das Glück haben, über eine Erbschaft oder eine Schenkung zu Vermögen zu kommen.”

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz