Paul Joseph Watson (Prison Planet.com)

Augenzeuge und University of Mobile’s Cross Country Trainer Ali Stevenson erklärte, die Behörden müssen von einer Bedrohung gewusst haben weil sie zurvor einen Drill angekündigt und zu Beginn des Marathons Beobachter auf den Dächern stationiert hatten. Stevenson ging weiter ins Detail über seine Erlebnisse morgens zu Beginn des Rennens als die Polizei über Lautsprecher erklärte, man solle sich ruhig verhalten während ein Bombendrill durchgeführt wird.

“Bei der Startlinie heute Morgen hatten sie Bombenspürhunde und das Bombenräumkommando da draußen.”

“Man verkündete den Läufern, sich nicht zu sorgen, das man eine Übung durchführt.”

Während einer Pressekonferenz sagte die Bostoner Polizei zu Infowars-Reporter Dan Bidondi, dass es “keine spezifischen Informationen” gegeben hätte über einen Anschlag und dass neben den üblichen Vorsichtsmaßnahmen bei Großereignissen keine Drills stattgefunden hätten.

“Ich glaube nicht dass nur eine Übung durchgeführt wurde, sie haben davon wissen müssen,”

so Stevenson gegenüber Local15 News.

“Es muss jemand eine Bedrohung oder einen Verdacht gemeldet haben.”

Beobachter seien auf den Dächern stationiert gewesen und Bombenspürhunde patrouillierten die Ziellinie rauf und runter. Als Marathon-Läufer der in anderen Großstädten gelaufen ist, habe er noch nie soviel Sicherheitskräfte gesehen.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Salman Abedi war umringt von Spionen in Manchester

AlexBenesch

Nizza-Terror: Der Ausnahmezustand wird Dauerzustand

AlexBenesch

Forderungen nach mehr Zentralisierung der EU, Europol nach Brüssel-Anschlägen

AlexBenesch

3 comments

Avatar
Rofl 17. April 2013 at 17:22 Reply
Avatar
Rofl 17. April 2013 at 10:38

@ “Ermittler”-Freak

Wenn du nur bei Spiegel, Stern, Welt, Zeit und andere Ticker-Verarbeiter glotzt, wird das auch nichts…

http://www.youtube.com/watch?v=MUnLu2XHsHM&feature=youtu.be

Reply
Avatar
Der Ermittler 16. April 2013 at 14:02

Sorry, aber das Bild zeigt nur das sich jemand auf einer Dachterasse befindet.

Sollten die “Alternativen” nicht ein wenig professioneller und präziser arbeiten als die sogenannten “Mainstream Medien” ?

Welche wirklichen Beweise für einen Drill gibt es denn, außer HörenSagen?

Alex, ich schätze deine Arbeit sehr, aber das hier finde ich schon etwas, sagen wir mal substanzlos.

Quellanangaben wären auch toll – eben mehr als nur HörenSagen … 🙂

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Vorräte bis 4. Oktober 2020 im Recentr Shop!

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.