Paul Joseph Watson (Infowars.com)

Laut Bilderberg-Kenner Jim Tucker plant die verschlossene Bilderberg Gruppe möglicherweise die diesjährige Konferenz vom 6. bis 9. Juni im Umkreis von 40 Meilen um London, anstelle die sichere Option von Chantilly, Virginia in den USA ein zweites Mal in Folge zu nutzen.

Für gewöhnlich entdecken Reporter den letztendlichen Austragungsort der Konferenzen mit rund 120 der einflussreichsten Menschen auf dem Planeten erst wenige Wochen im Vorfeld.

“Am 6. März, umgeben von einer langjährigen Quelle, hörte man Henry Kissinger sich darüber amüsieren, dass Leute über den Ort des diesjährigen Bilderberg-Treffens rätseln. Zu dem Zeitpunkt war der ehemalige Außenmimister in einem New Yorker Krankenhaus und erholte sich von einem Sturz.”

In Großbritannien würde man eine signifikante Anzahl an Reportern und Demonstranten erwarten, sowie eine bedeutend höhere BErichterstattung in den Mainstream Medien als in den USA. Die letzte Zusammenkunft in Großbritannien war 1998 im Turnberry Hotel und Golfkurs im südwestlichen Schottland, 1977 im Paramount Imperial Hotel in Torquay an der Südküste.

2010 gestand der ehemalige NATO-Generalsekretär und Bilderberger Willy Claes, dass von Konferenzteilnehmern erwartet wird, die jährlichen Entscheidungen umzusetzen. 2009 prahlte Bilderberg-Vorsitzende Étienne Davignon dass die Organisation den Euro geschaffen hätte.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Fairness in der Analyse von Migrantenkrise und Terrorismus ist am effektivsten

AlexBenesch

Ist Recht wirklich eine Ware oder Dienstleistung wie jede andere auch?

AlexBenesch

Schafft die wahre Alternative für Deutschland: Positionierungszeit für die AfD

AlexBenesch

11 comments

Avatar
Infinity 4. April 2013 at 19:13

Hallo,

china versetzt eine große Armee an die Nordkoreanische grenze. Und die sind ganz sicher nicht gegen die Nordkorea.

http://german.ruvr.ru/2013_04_04/China-bereitet-sich-auf-Krieg-mit-Nordkorea-vor/

Die Junge Nordkoreanischer Diktator würde eher die A-Bombe auf den Süden werfen, anstatt seine Drohungen einzustellen. Er kann leider nicht gut Pokern wie sein Dady. Wenn man sieht wie weit er geht mit seinen Drohungen, dann würde er einen erheblichen Imageschaden nehmen und sein Gesicht verlieren (das ist sehr wichtig in Asien, siehe Kapitulation Japan im 2. WK) wenn er jetzt Anfangen würde still zu sein.

I.d.R. lässt China Nordkorea etwas bellen und ruft ihn dann deutlich zurück. Nun aber geben die Ratschläge und versetzen Armeen an die Grenzen von NK.

Die USA wissen genau wie weit der junge Diktator gehen würde aber provozieren einen Krieg. Das sind keine Regierungen, das sind wie Kinder im Sandkasten…

Möge es nie passieren aber, die ganze Sache stinkt bis zum Himmel nach…

Reply
Avatar
Agent Orange 4. April 2013 at 17:18

Der nächste Marionetten-Treff ist im Vatikan, City of London oder im Weißen Haus. Wenn Krieg ist dann Obersalzberg oder Wolfsschanze. Vielleicht auch im Reichstag, wer weiß …

Reply
Avatar
9 11 pirat 4. April 2013 at 14:21

Dagegen sollte weltweit protestiert werden!

Reply
Avatar
Mysterion 4. April 2013 at 12:46

Fuck the NWO!!! Gut zu wissen, dass sie sich hier in Europa treffen, gibt mir die Möglichkeit da mal live vor Ort dagegen zu protestieren. Natürlich auch spannend, welche deutschen Politiker wieder mit dabei sind…lässt Rückschlüsse für die diesjährige Wahl zu.

Reply
Avatar
benjamin 4. April 2013 at 16:46

dann bekämen wir sep 13 rot-grün.. aber die krebsen im umfragetief rum, steinbrück wird auch nicht mehr so hochgeschrieben.. seltsam

Reply
Avatar
Speedy 3. April 2013 at 20:27

Der Krieg wird nicht nur im Nahen Osten (Syrien,Iran) sondern wahrscheinlich mit Nordkorea anfangen. Die Lage ist dort so Explosiv das ich vermute sollte der Iran angegriffen werden wird Nordkorea seinen Freunden bei springen.Oder es wird ein Vorwand wie in Pearl Harbor konstruiert um als Opfer da zu stehen.Was dort im Hintergrund abläuft ist eine ganz große Sauerei.Ausbaden werden wir alle es müssen.

Reply
Avatar
comas 4. April 2013 at 4:31

Nichts davon wird passieren. Alles nur Drohgebärden.

Reply
Avatar
Jefferson 3. April 2013 at 18:24

Der optimale Ort für die bilderberger wäre Nordkorea, da Brüder im Geiste.

Das Problem ist nur, dort sind sogar die Toilettendeckel in den Hotels verwanzt.

Aber Orwells Heimat tut’s auch. Passt schon.

Reply
Avatar
Ingo 3. April 2013 at 15:21

Jo Alex, habe ich wieder was falsches geschrieben???
Ok, wir sollten diese Bilderberger Boys einen Orden überreichen!
Besser?
WTF

Reply
Avatar
alex 3. April 2013 at 15:29

Vorsicht mit Aggro-Statements! Die Globalisten würden sich sonst freuen.

Reply
Avatar
Ingo 3. April 2013 at 17:20

Klar Alex, ich bin mir sicher Herr Rockefeller liest hier mit mit Morgenmantel im Rollstuhl 😉

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz