EIKE

Im September 2013 stellen sich die Parteien der Wahl zum Deutschen Bundestag. So auch die Kandidaten von Bündnis 90/Die Grünen, oder kurz DIE GRÜNEN. Derzeit schwimmen die GRÜNEN auf einem Stimmungshoch. Egal ob sie die Steuern kräftig erhöhen wollen, Multikulti verstärken, Partnerschaften aller vermuteten Geschlechter vor dem Gesetz mit der Ehe gleichstellen, Staatsknete in ihre vielen Zuträger-NGO´s umleiten wollen, oder die Plastiktüte vermutlich samt dem sie tragenden Prekariat abschaffen wollen, stets sind sie sich der begeisterten Zustimmung vieler Medienschaffenden sicher und erfreuen sich einer festen Klientel von ca.15 %. So jedenfalls erklärt man uns das Ergebnis der “Sonntagsfrage”.

Damit ihre Klientel auch alles glauben, was sie täglich im Fernsehen verkünden, haben sie daher ein Wahlprogramm beschlossen. Unser Autor Bernd Hüttner hat es für uns unter die Lupe genommen. *

„Wenn wir die Klimakatastrophe so weit wie möglich aufhalten und die Energiewende verwirklichen wollen, dann können wir nicht abwarten.“

„Das Erdklima heizt sich weiter ungebremst auf. Die Klimakatastrophe hat uns schon erreicht.“

Wie wäre es mit etwas Wahrheit? Die folgende Graphik zeigt die jüngste Temperaturkonstruktion von Esper et al. [1]

Und wie macht man aus einer leicht abfallenden Temperaturkurve eine Klimakatastrophe? Ganz einfach, man schneidet den letzten Anstieg heraus und suggeriert, dass vorher die Temperatur nahezu konstant war.

Und so sieht dann das Drama aus.

Der Normalbürger weiß in der Regel nicht, dass es solche Anstiege wiederholt und sogar steiler in früheren Zeiten gegeben hat und dass diesen immer wieder der Niedergang folgte. Es ist die altbekannte Methode, man wiederholt eine Lüge so lange, bis die Mehrheit sie glaubt. Ein Schelm wer dabei an den Hinkefuss denkt.

„Schon jetzt nehmen Dürren, Stürme, extreme Hitze- und Kälteperioden zu.“

Ach ja, etwas Wahrheit gefällig: [2]

2012 belegt Platz 54 in der Hitliste der extremen Wetterereignisse der USA.

Der US-Klimaindex ist auf einem historischen Tief, der Hitzewellenindex ist klein und fallend und die Schneebedeckung nimmt zu. Wahrlich alles Zeichen einer dramatischen Klimaerwärmung. Doch Claudia Roth könnte daraus locker einen extremen Anstieg zaubern, so wie sie 20 000 Erdbeben- und Tsunamitote in Kernkraftopfer umdichtete. Grün und Wahrheit stehen wohl in Konkurrenz. Man muss eine Lüge nur oft genug wiederholen, dann wird sie geglaubt.

„Menschen in vielen Ländern der Welt verlieren durch unseren Lebensstil ihre Existenzgrundlage, sie bauen auf ihren Feldern Futtersoja an, für unseren Fleischkonsum. Wälder werden gerodet, Böden übernutzt, die Artenvielfalt schrumpft in rasendem Tempo.“

Z. B. über die Hälfte der landwirtschaftlichen Fläche in Argentinien wurde in Sojawüsten verschandelt. Dank des Herbizids Roundup, das für die Monokultur notwendig ist, verlassen sogar die Ratten die Felder. Da auch die Insekten und Kleintiere aussterben, gilt dies zeitversetzt auch für die übrige Fauna.

Es stimmt also: Wälder werden gerodet, Böden übernutzt, die Artenvielfalt schrumpft in rasendem Tempo. Aber! Der Großteil der Sojabohnen  wird zu Biodiesel raffiniert, wovon 95% nach Europa exportiert werden.[3] Die europäische Einspeisungspflicht für Biokraftstoffe ist der ursächliche Grund für die Fehlentwicklung und nicht der Fleischkonsum mit dem sie den Bürgern ein schlechtes Gewissen einreden wollen. Und wer hat dies vorangetrieben? Zwei deutsche Damen sind dafür primär verantwortlich: Renate Künast, die ehemalige grüne Umweltministerin, und Angela Merkel.

Und wozu wurde dies inthronisiert? Um das Klima zu schützen vor dem „gefährlichen“ CO2. Die Ironie dabei ist, dass der Düngereinsatz, nach Nobelpreisträger Crutzen, zu einer erhöhten Freisetzung von Lachgas führt, was 300mal stärker als CO2 wirkt. Energie aus Pflanzen ist somit bezüglich der Treibhausgase nicht die Lösung sondern ein Problem. Es ist also frei erfunden zu behaupten, dass der Fleischkonsum an der Misere schuld ist. Nein, es ist deren Klimapolitik.

„Mit der Energiewende übernehmen wir eine weltweite Vorreiterrolle.“

Früher hieß dies einmal am deutschen Wesen soll die Welt genesen. Und was denken die Energieexperten der anderen Länder wirklich? Dem Umfrageergebnis des “World Energy Council” zufolge glauben nach wie vor rund 80 Prozent der befragten internationalen Energieexperten nicht, dass “die deutsche Energiepolitik als Blaupause für das eigene Land dienen kann”. Die befragten europäischen Experten gehen zudem auch zu 80 Prozent davon aus, dass die deutsche Energiewende zu steigenden Energiepreisen auf ihren Heimatmärkten führen wird. Zugleich aber ist der Anteil der Länder, die sich nicht vorstellen können, auch nur ein einziges der deutschen Ziele zu übernehmen, um ein Fünftel gegenüber 2011 auf 42 Prozent gestiegen. [4]

„Wir können die Rettung des Klimas doch noch schaffen.“

Welch  Größenwahn. Ein Blick auf die involvierten Energien verdeutlicht dies. Der Weltbedarf an elektrischer Energie betrug 2011 8.6 x10^19 J und der von Deutschland 2.2×10^18 J. Dies ist in Relation zu setzen mit dem Energieinhalt der Atmosphäre, 3.5×10^23 J, und vor allem mit dem der Ozeane, 1.4·10^27 J, wobei ein sehr konservative Temperatur, T=250K, gewählt wurde.[5]

Nehmen wir einmal an, dass die gesamte deutsche elektrische Energie als Wärme 100 Jahre lang an die Atmosphäre abgegeben wird, dann stiege deren Temperatur um dramatische 0.15°C. Dies geschehe aber nur theoretisch, da die Ozeane mit ihrem Energieinhalt, der 4000mal größer als der der Atmosphäre ist, wie ein riesiger Thermostat wirken. Die Temperatur der Ozeane würde sich deshalb um den unmessbaren Wert von 3·10^-7°C erhöhen.

„Gleichzeitig entstehen hunderttausende neuer Jobs.“

Ja in China, aber für Deutschland gilt, dass der Solarmarkt ein künstlicher Markt ist. Ohne staatliche Förderprogramme und Strompreisumlagen ist er nicht funktionsfähig. Jeder Arbeitsplatz wird jährlich mit 205 000€ (!) subventioniert.[6] Trotzdem haben Bosch und Siemens Milliarden in den solaren Sand gesetzt und mussten wieder Aussteigen. First Solar machte sein Werk in Frankfurt/Oder dicht. Völlig Pleite sind u. a. die Solar Millennium AG und die Solon AG. Die Mär von den zusätzlichen Jobs haben mehrere Institute6 und die Realität längst widerlegt. Beispielsweise wurde in einer spanischen Studie der Universidad Rey Juan Carlos[7] festgestellt, dass jeder Arbeitsplatz in der Photovoltaik 8.99 Plätze in der restlichen Industrie zerstört!

„Als wir 1980 das erste Mal zur Bundestagswahl angetreten sind, haben wir gegen alle anderen Parteien den Ausstieg aus der Atomenergie und eine Wende in der Energiepolitik hin zu Sonne, Wind, Wasser und mehr Energieeffizienz gefordert. Damals wurden diese Ideen als „Spinnertum“ abgetan! Woran sich nur geändert hat, dass wir heute für die fatalen Folgen zahlen. Wir glauben, der grüne Wandel ist der richtige Weg zu diesem besseren Morgen.”

Hier spricht die Ökokirche und wer nicht daran glaubt ist, der ist halt ein Ketzer und ein Fall für die grüne Inquisition.

Wer GRÜN wählt, …

  • will die Energiewende zum internationalen Erfolgsmodell machen.

Und Deutschland ruinieren.

  • stimmt gegen neue Kohlekraftwerke und für den Kohleausstieg bis 2030.

Und für unbezahlbare Strompreise samt potentieller Blackouts.

  • will im nächsten Jahrzehnt über 50% Anteil Erneuerbarer Energien im Strom.

Und denkt, dass die Sonne scheint und der Wind weht, wenn die Grünen es befehlen.

  • gibt die Energiewende in BürgerInnenhand und verstärkt die Sicherheit vor atomaren Risiken.

Und glaubt frei nach Claudia Roth, Erdbeben und Tsunamis sind keine Risiken, aber Atomkraftwerke.

  • sorgt dafür, dass Bewegung in die internationale Klimapolitik kommt

Ja, Panta Rhei, aber der Fluss der Grünen ist der Styx.

Dr. rer. nat. Bernd Hüttner für EIKE

* Nachtrag. Diese oder ähnliche Wahlprogramm-Behauptungen stehen sinngemäß bei allen im jetzigen Bundestag vertretenen Parteien

——————————————————————————–

[1] Esper et al. – NATURE CLIMATE CHANGE 2 (2012) 862

[2] http://wattsupwiththat.com/2013/01/21/2012-ranks-54th-in-extreme-weather-events/

[3][3] Huismann – Schwarzbuch WWF  ISBN 978-3-579-06675-2

[4] www.welt.de/wirtschaft/energie/article114571445/Andere-Staaten-verschmaehen-die-Energiewende.html

[5] E = mcT = 5·1018kg·1005J/kg·K·250K =3.5·1023J; E = 1.4·1021kg·3993 J/kg·K·250K = 1.4·1027J

[6] Germany’s solar cell promotion – dark clouds on the horizon RWI Essen März 2008

[7] Alvarez et al. – Study of the effects on employment of public aid to renewable energy sources 2009

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Grünzeug statt Hirn: Die Grüne Partei

AlexBenesch

Ron Paul und führende Ökonomen loben das Grundsatzprogramm der Partei der Vernunft

AlexBenesch

Springerpresse: “Retrogrusel-Deutschland” gehört auf den Müllhaufen der Geschichte

AlexBenesch

24 comments

Avatar
Some1 7. Mai 2013 at 19:06

DIE GRÜNEN sind die größten Deutsch-Hasser die es in diesem Land gibt!!!! was zum Teufel interessiert mich Klimapolitik??????????????????????

Reply
Avatar
Agent Orange 5. April 2013 at 17:56

Unsere Freunde, die Globalisten, tauen gerade die Antarktis auf, um die Bodenschätze auszubeuten. Hier ein 10-Minuten-Video von Reverend Michelle Hopkins, auf englisch …. viel “Vergnügen” ….
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=5vlJ2lN9hg8

Reply
Avatar
Agent Orange 5. April 2013 at 21:01

Alex, diesen Beitrag bitte löschen. Man könnte den Eindruck bekommen, dass es sich bei den Verfärbungen um die Meersströmungen handelt. Das ist aber nicht der Fall. Sorry ….

Reply
Avatar
Multi 3. April 2013 at 22:39

Schöner Artikel. mein Kompliment.
Diese Seite dürfte Ihnen auch gefallen:
http://newstopaktuell.wordpress.com/

Reply
Avatar
benjamin 5. April 2013 at 16:16

“Gottespest” meh

ich zitiere benesch: “der mensch steht im mittelpunkt”

auch wenn ich selber kein richtiger libertärer in dem sinne bin und niemals “austrian school” gelesen habe gefällt mir am libertarismus, dass er den menschen am EHESTEN so nimmt, wie er ist; sozialisten und konservative wollen immer am menschen rumstutzen und zurechtbiegen.
deswegen hat auch diese richtung die wenigsten widersprüche, (vllt auch weil nicht etabliert???, wer weiß)

und der mensch hat religiöse gefühle!

aber genau so wie einer libertärer sagen würde “du willst kommune, kollektiv? bitte! hier hast du land, mach deinen hippiekommunismus, aber lass mich in ruh, mkay?” so ist auch hier wieder DIE STAATSMACHT das problem

früher haben sich -offiziell, vllt heute immer noch- adel und klerus die macht geteilt, adel eher herr über krieg und freiden und die kirche war herrscher über das hirnschmalz zur heranzüchtung der “kompetenten auswendiglerner von scheiße”..
und später kamen dann noch die geheimbünde dazu..
sprich: man hat menschliche bedürfnisse pervertiert!

gäbe es keine staatsmacht und wäre religion privatsache, wo wäre da bitte das problem?? nirgends!

Reply
Avatar
EuroTanic 3. April 2013 at 18:35

@Gnampf
Die Beiträge auf EIKE und die Quellen haben aber Hand und Fuss. Ob der Mann bei der CDU ist oder Christ oder nicht interessiert mich nicht. Ich habe mir z.B. die Rohklimadaten aus der Uni Hannover seit 1856 besorgt. Und was sehe ich da? Es geht rauf und runter. Aber seit 150 Jahren ist die Temperatur rückläufig im Trend. Das sind Fakten, und keine Modellrechnungen.

Reply
Avatar
Gnampf 3. April 2013 at 19:41

Mal abgesehen davon, dass es das Wort “Rohklimadaten” nicht gibt…

Was machst du denn beruflich?
Metereologische Rohdaten auszuwerten ist ja nicht so einfach. Respekt.

Die Daten hast du dann wahrscheinlich vom Institut für Meteorologie und Klimatologie der Leibniz Universität Hannover. Diese betreibt eine lokale Wetter/Klimastation zu Lehrzwecken in Herrenhausen.

Herrenhausen ist sicher nicht der Spiegel des Weltklimas.
Vielleicht hättest du doch noch das ein oder andere Wort mit einem Wissenschaftler wechseln sollen.

Reply
Avatar
Gnampf 3. April 2013 at 15:12

Fragt sich nur wie ernst man “EIKE” nehmen kann.

Das “Europäische Institut für Klima und Energie” ist lediglich ein eingetragener Verein. Es gibt weder ein “Instituts”gebäude noch eine Postanschrift.
Man teilt sich ein Postfach mit dem europäischen Zweig der US-Lobbyorganisation “Commitee for a Constructive Tomorrow” (CFACT).

“Commitee for a Constructive Tomorrow” (CFACT) ist eine transatlantische US-Think-Tank, die sich größtenteils aus Spenden der Öl-, Aluminium- und Uranindustrie (Exxon Mobile, Sarah Scaife Foundation, Carthage Foundation) finanziert.

Der Vorsitzende von EIKE Holger Thuss ist gleichzeitig der Europachef von CFACT. Er ist Mitglied der CDU Jena und Thüringer Chef der “Paneuropa Union”.

Es ist die älteste europäische Einigungsbewegung der internationalen Sozialisten.
Frühere Mitglieder der “Paneuropa Union” waren zum Beispiel Albert Einstein, Charles de Gaule, Aristide Briand, Konrad Adenauer, Bruno Kreisky und Franz Josef Strauß.

Für mich ist der anthropogene Einfluss auf das Klima auch nicht bewiesen, aber man sollte schon aufpassen von wem man sich über die “Klimalüge” aufklären läßt. Wenn man EIKEs “Argumente” übernimmt macht man sich nämlich sehr schnell lächerlich.

Mal ein paar unwissenschaftliche Taschenspielertricks mit denen EIKE arbeitet:
– “Gefühlte” Argumente statt harter Daten (CO2 bei “nur” 0.039%)
– falsche räumliche oder zeitliche Skala (stützen auf lokale Wettereffekte)
– Irrelevante Aussagen (CO2 gehalt vor 250Mio. Jahren 10 mal so hoch wie heute)
– Selektive Zeitskalen (Abkühlung seit 1998)

Die Jungs arbeiten mindestens genau so schlampig wie der IPCC. Ich würde einfach mal empfehlen selbst nachzudenken statt Lobbyisten (EIKE und IPCC) zu glauben.

Reply
Avatar
EuroTanic 3. April 2013 at 14:31

Typisches Gespräch in meinem Bekanntenkreis zur angeblichen Erwärmung, Polkappenschmelze, Wetterextreme. Alles nimmt angeblich zu:
Frage: “Woher weisst du das?”
Antwort: “Aus den Nachrichten.”
Frage: “Aber hast du das überprüft?”
Antwort: “Nein, warum.”
Frage: “Woher willst du es also genau wissen?”
Antwort: “Das weiss doch jeder, sieht man ja auch alles.”
Frage: “Was sieht man?”
Antwort: “Na, die Erwärmung, Zunahme der Wettextreme usw..”
Frage: “Hast du das gemessen? Wieviel Grad war es letztes Jahr um diese Zeit? Oder vorletztes? Und wie ist die Temperatur heute im Vergleich dazu? Oder die Windstärke?

Ende der Diskussion

Reply
Avatar
Liberty 3. April 2013 at 15:09

Was versuchst du auch mit dressierten Pudeln zu diskutieren? Die können nur abspulen was ihnen in langen Jahren der Gehirnwäsche antrainiert wurde. Schnipp mit dem Finger und sie machen Männchen, aber frag nicht nach Argumenten.

Reply
Avatar
Gnampf 3. April 2013 at 15:25

Ähm, dass das Klima sich verändert bestreiten die wenigsten Klimaskeptiker.
Es geht einzig um die Frage, ob der Mensch an dieser Veränderung schuld ist, oder ob es ein natürlicher Vorgang ist.

Woher ich weiß, dass Gletscher kleiner werden? Ich mache Urlaub.
Rede doch mal mit einem Skipistenbetreiber, der sich in den letzten Jahren teure Schneekanonen anschaffen musste um den Betrieb im Winter aufrecht zu erhalten.

Reply
Avatar
Holger 2. April 2013 at 18:06

Die Grünen, die neue Diktatur.

Nachzulesen unter ” Der Staat” Platon, achtes Buch!

Reply
Avatar
Liberty 3. April 2013 at 15:07

Grün, der neue Faschismus! Und zwar total anti-“faschistisch”, philantrop, nachhaltig, anti-national, friedensbasiert und natürlich global! 😀

Der neue Faschismus wird nicht sagen ich bin der Faschismus, er wird sagen ich bin der Antifaschismus.

(stammt angebl. von einem ital. Sozialisten)

Reply
Avatar
Freigeist 2. April 2013 at 17:49

Ey wäre der Verfassungsschutz wirklich ein Sicherheitsdienst und würde der wirklich mal die Grünen duchleuchten und die Linke und die SPD und wie sie alle heißen, dann würden die alle im Knast landen.

Aber sowas gibts ja nicht. Wir haben hier ja keinen ,McCarthyismus’ der den Grünen unruhigen Schlaf bescheren könnte.

Reply
Avatar
Ingo 2. April 2013 at 18:02

Hey Freigeist warum machst du kein eigenen Sicherheitsdienst und verknackst diese Leute dann?
Bei gutem Gehalt würde ich mich vielleicht auch anwerben lassen..ne doch nicht 😉

Reply
Avatar
Toxi1965 2. April 2013 at 17:07

Hallo Alex , ein sehr intressater Artikel und ich mag echt deine Arbeit. !!

ABER !!

Wenn ich als Uninformierter diesen Artikel lese drängt sich mir gleich der Tenor auf :

Alle Leute die eine Solarzelle auf den Dach montieren sind Ausbeuter der Gesellschaft und Atomkraft ist doch was tolles .

Hier solltes du genauer werden was du genau meinst .

Ich kenne viele Menschen die einfach nur autark sein möchten , die haben sowas die Schnauze voll von den Konzernen , die sich nicht mehr ausbeuten lassen wollen

Hier ein sehr intressantes Video über Sonnenenergie …

Leben mit der Energiewende – Der ganze Kinofilm – Version 1.1

Link :

http://www.youtube.com/watch?v=VzX8Aa0YmTU

Reply
Avatar
Holger 2. April 2013 at 18:15

Für eine Energiewende bin ich auch, aber dann nur für die Freie Energie, diese Technologie gibt es schon seit Tesla, nur jene verhindern die Energiemonopole, danach gebe es keinen Gewinn mehr.

Die Bürger werden nur belogen.

http://www.youtube.com/watch?v=ulk7IlfQISA&feature=player_detailpage

Reply
Avatar
Freigeist 3. April 2013 at 5:30

Freie Enerige schonwieder. Der Schwachsinn hält sich wie Herpes.

Reply
Avatar
Agent Orange 3. April 2013 at 8:51

Haddu au Herpes, dreibeinige Einfältigkeit? Beißreflex zum Thema: “Freie Energie ist Betrug”. Mein Dobermann ist zwar ein Weibchen – weiß aber wenigstens, wenn er zubeißen muß und hat noch keine Bläschen. Oder biddu Einzeller?

Reply
Avatar
Freigeist 3. April 2013 at 11:51

Zeig mir einen Generator, zeig mir einen Motor, zeig mir eine lausige Glühbirne die mit “freier Energie” betrieben wird .

Show up or shut up.

Avatar
Mysterion 4. April 2013 at 13:14

Eine vom Staat angetriebene “Energiewende” bedeutet, dass uns jetzt die Atomlobby mit “Ökostrom” versorgen sollen. Im Prinzip das gleiche Ding wie mit der Lebensmittelindustrie und dem Bio-Markt…wer autark leben will, sollte auf Kerzen und Hamster im Laufrad setzen, aber nicht darauf, dass wir irgendwann “sauberen” Strom haben werden. Die Politik sowie die Großkonzerne suchen nach allen Wegen, uns ihre falsche Freiheit zu verkaufen, dabei geht es nur um Konsum, und darum 1% der Menschheit, für die der Kapitalismus funktioniert reicher zu machen. Die selben Menschen erzählen uns dann was von zu-Tode-gestreichelten-Bio-Kühen, die dann doch durch Pferdefleisch ersetzt werden. So lange wir grundsätzlich jeden Scheiß glauben, den Politiker in die Welt hinausschreien, so lange werden sie uns weiter verarschen!!!

Reply
Avatar
Mysterion 4. April 2013 at 13:15

Eine vom Staat angetriebene “Energiewende” bedeutet, dass uns jetzt die Atomlobby mit “Ökostrom” versorgen sollen. Im Prinzip das gleiche Ding wie mit der Lebensmittelindustrie und dem Bio-Markt…wer autark leben will, sollte auf Kerzen und Hamster im Laufrad setzen, aber nicht darauf, dass wir irgendwann “sauberen” Strom haben werden. Die Politik sowie die Großkonzerne suchen nach allen Wegen, uns ihre falsche Freiheit zu verkaufen, dabei geht es nur um Konsum, und darum 1% der Menschheit, für die der Kapitalismus funktioniert reicher zu machen. Die selben Menschen erzählen uns dann was von zu-Tode-gestreichelten-Bio-Kühen, die dann doch durch Pferdefleisch ersetzt werden. So lange wir grundsätzlich jeden Scheiß glauben, den Politiker in die Welt hinausschreien, so lange werden sie uns weiter verarschen!!!

Reply
Avatar
BennyB 2. April 2013 at 16:15

Und die verteidiger der grünen werden sich auf den Multikulti vorwurf und die gleichstellung der Homoehe stürzen um die kritiker ihrer politik in die rechtsextreme ecke zu stellen. Wir sind schon selber nicht teil der mainstream kultur, warum sollten wir multikulti kritisieren? Der begriff hört sich schon fast nach gleichmachung und verteidigung der bestehenden kultur gegen die evolution des menschen an. Der ganze artikel hat sich schon in den ersten Sätzen selbst diskreditiert, auch wenn er im bezug auf die Klima argumente richtig liegt, da wird wohl kaum einer mehr drauf eingehen wenn sie schon am anfang so viel angriffsfläche bieten… Konservativer bullshit, sorry.

Reply
Avatar
Specht 2. April 2013 at 15:23

Das hier ist auch interessant, war heute bei whatreallyhappened.com:

“Oceans continue to warm, especially the deeps”

http://arstechnica.com/science/2013/04/oceans-continue-to-warm-especially-the-deeps/

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz