Ein Kommentar von Alexander Benesch

“Einwanderungs- und Arbeitsmarktpolitik” bedeutet,  dass die Politik gewinnt während die Einwanderer und Arbeiter verlieren. Der neueste Geniestreich der politischen Klasse ist die Vergabe der vollen Freizügigkeit an die EU-Staaten Bulgarien und Rumänien, sodass ab 2014 theoretisch unbegrenzt Menschen aus diesen Ländern ohne Beschäftigungsverhältnis in das völlig bankrotte deutsche Sozialsystem einwandern können. Bereits jetzt klaffen Billionenlöcher in den Kassen für Rente, Sozialleistungen und Pensionen während der ESM sich einen Blankoscheck vom Bundestag hat ausstellen lassen.

Frank-Jürgen Weise, Chef der Bundesagentur für Arbeit, erklärte gegenüber der Rheinischen Post, er erwarte eine Netto-Zuwanderung von bis zu 180.000 “Arbeitskräften” pro Jahr und deutete sogar an, es würde sich um Fachkräfte handeln. Es werden selbstverständlich keine Raketenwissenschaftler und Nuklearphysiker zuwandern, sondern die hoffnungsvollen Opfer jahrzehntelanger sozialistischer Drecks-Politik der Sowjetunion. Die Mittelschichtler wie zum Beispiel Zahnärzte bleiben natürlich in Bulgarien und verlangen von ausländischen Kunden die halben Preise im Vergleich zu Deutschland, dank niedrigerer Steuern und Löhne.

Wer die offensichtlichen Folgen der EU-Politik im Vorfeld beklagt, bekommt die üblichen Parolen sozialistischer Theoretiker, Marxisten und Politdarsteller an den Kopf geschmissen, die nichts anderes als Scherbenhaufen produzieren können.

In Großbritannien ist genau dieses Thema derzeit eines der heißesten Eisen; die in den Umfragen stark wachsende Unabhängigkeitspartei UKIP beklagte die Aussicht auf unbegrenzte Zuwanderung aus Rumänien und Bulgarien mit vollem Anspruch auf Sozialleistungen und brachte die Konservativen dazu, wenigstens konservative Lippenbekenntnisse zu machen. Großbritannien ist selbst natürlich auch völlig bankrott und kann sich seinen Sozialstaat und die industriefeindliche Politik überhaupt nicht leisten. Die Stahlindustrie wurde nach Indien verlagert worauf dann indische Fachkräfte zurückimportiert wurden. Das Klischee, dass fast jeder gebildete Inder einen IQ von 140 und drei Abschlüsse in Computerwissenschaft hat, ist ein Mythos. Viele der Abschlüsse sind nichts wert und den Personen fehlen oft fundamentale Qualifikationen.

Läuft die EU-Politik so weiter wie bisher, sieht der ganze Kontinent irgendwann aus wie Rumänien: Ein paar wenige nette Metropolen, viele Slums.

2004 bekamen polnische Staatsbürger das Bleibe- und Arbeitsrecht für Großbritannien. Die Blair-Regierung schätzte öffentlich im Vorfeld die Absurden Zahlen von 5.000 bis 13.000 Zuwanderern, letztendlich kamen und blieben 600.000! David Cameron gestand im Januar diesen Jahres ein, dass seine Regierung eine Schätzung hätte für den erwarteten Zustrom aus Rumänien und Bulgarien, diese jedoch noch nicht veröffentlicht werden wird. Warum ist klar, die Bürger würden rotieren und noch stärker zur UKIP überlaufen.

2010 drängten die Regierungen von Deutschland und Frankreich noch die Europäische Komission darauf, Rumänien und Bulgarien nicht in den Schengen-Raum zu akzeptieren wegen der ausufernden Korruption und dem organisierten Verbrechen. Sollen wir jetzt glauben dass in den vergangenen 2 bis 3 Jahren diese Probleme verschwunden sind?

Sozialumverteilung

Stefan Luft klärt auf in seinem Buch Ausländerpolitik in Deutschland:

“Im Jahr 2001 haben die Kommunen zum ersten Mal mehr als die Hälfte ihrer Steuereinnahmen für Sozialleistungen ausgeben müssen. Zwischen 1980 und 1996 stiegen die Ausgaben für Sozialhilfe in den westlichen Bundesländern um rund 240 Prozent.

Untersuchungen zeigen, dass der Anstieg der realen Sozialhilfeausgaben von rund 140 Prozent zwischen 1978 und 1993 zu rund 50% durch Arbeitslosigkeit und Zuwanderung  verursacht wurde.

Die Einwanderung in die Sozialsysteme ist jüngst in einer gemeinsamen Untersuchung des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung und des Max Planck-Instituts für ausländisches und internationales Sozialrecht detailliert beschrieben worden. So wurden exemplarisch für das Jahr 1997 die direkten Auswirkungen auf das Sozialsystem in Westdeutschland errechnet. Danach ergibt sich, “dass Zuwanderer Nettoempfänger staatlicher Leistungen waren. Die Leistungen, die sie von der öffentlichen Hand in Anspruch nahmen, überstiegen ihre Finanzierungsbeiträge. Im Durchschnitt kommt es zu einer Umverteilung von Einheimischen zu Zuwanderern in Höhe von 1400 DM (707 Euro) pro  Person und Jahr.

Im Jahr 2003 fehlen in Deutschland rund 7 Millionen Arbeitsplätze. Bei dem Import von Arbeitskräften wird die Knappheit heimischer Arbeitsplätze übertüncht. Auch der Präsident des Münchner ifo-Instituts, Hans-Werner Sinn, warnte davor, angsichts der nach wir vor vorhandenen Massenarbeitslosigkeit im eigenen Lande den Arbeitsmarkt für osteuropäische Staaten zu öffnen. Niedersachsen unter Gerhard Schröder kündigte 1996 die Schließung der Diplomstudiengänge Informatik und Wirtschaftsmathematik der Uni Hildesheim an. Vier Jahre später war die Knappheit an Fachkräften so groß, dass Green Cards an Ausländer vergeben wurden.”

 

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Der zum Politikum aufgeblasene Fall Trayvon Martin und die Vorverurteilung durch die Medien – UPDATE

AlexBenesch

Recentr TV (18.9.13) Plädoyer für Wählen und Politik, ohne Garantie und Gewähr

AlexBenesch

Eine Debatte mit Trump-Gläubigen

AlexBenesch

18 comments

Avatar
Gast 60 9. April 2013 at 11:51

Sehr Guter Artikel .

Wird nur leider nichts an dem Problem ändern,sie werden kommen und zwar reichlich, und dann werden die Probleme erst anfangen .

Reply
Avatar
Agent Orange 2. April 2013 at 19:30

Komm Ingo, lass es einfach gut sein. Sowohl die Politiker, als auch die Einwanderer handeln unverantwortlich. Sie wollen nur das kleine Glück. Und WIR sollen das bezahlen.

Reply
Avatar
Ingo 2. April 2013 at 17:47

Ok ihr neunmal Klugen, wer ist für die Schice verantwortlich, Politiker die frei nach Hegel Gesetze erlassen zu Gunsten von “Sozialhilfeeinwanderern” und sich dann im Hinterzimmer ins Fäustchen lachen, oder die Einwanderer, die nur ihre “Chancen” wahrnehmen und aus den Slums ihres “Heimatlandes” fliehen?
Na?
Stellt euch nur einmal vor, Ihr wärt Iraker, Syrier, Afrikaner, wasauchimmer.
Würdet ihr aus Stolz lieber in eurem Slum verrotten, oder abhauen, wenn man euch verspricht das es woanders viel besser(lach) ist?

Reply
Avatar
RMN II 2. April 2013 at 13:22

Ich bin mal gespannt, wie lange der EU-Zirkus noch hier bleib t, bevor alles vorbei ist

Reply
Avatar
antifa ist profa 2. April 2013 at 8:56

Ich habe kein Hass auf Ausländer problematisch sind unsere Politiker die diese Zustände sich noch schönsaufen!

Allerdings gehört auch eine große Portion Gelassenheit dazu, wenn man alltäglich sieht das der Großteil dieser Leute eben keine Fachkraft in irgendeinem Bereich sein können, grundsätzlich assoziales Benehmen haben und sobald sie in Gruppen unterwegs sind denken sie wären die größten! Unter diesen Umständen halte ich es für ein modernes Märchen, dass diese uns oder wen auch immer später einmal Rente zahlen sollen.

und trotzdem kann, finde ich jeder einzelne Mensch etwas für sein Verhalten.

Reply
Avatar
netterEddy 1. April 2013 at 18:53

bin ich gerade leicht ausgerastet? ups

Reply
Avatar
netterEddy 1. April 2013 at 18:45

Sehr krasser Artikel,

ich finde recentr sollte dieses Thema noch viel häufiger und strenger beleuchten. Alle anderen sind nicht in der Lage dazu weil sie zu politisch korrekt sind, siehe fwf (die muschis).

Das interessanteste was ich zu dem Thema bisher gelesen habe kommt von Hans-Hermann Hoppe in “Demokratie der Gott der keiner ist”
Lesebefehl!!
man muss das Thema schonungslos auf den Punkt bringen und blos keine Furcht vor der Nazikeule. Die wichser können uns Libertäre mal. ES GEHT UM EIGENTUM. Freier Handel bedeutet nicht freie Einwanderung. die Fotzen sollen sich verpissen. Ich glaube diese Thema ist auch mehrheitsfähig fast jeder Deutsche mit dem man sich unterhält bekommt das kotzen wenn er wiedermal gebrochenes deutsch hören muss. Haben nur alle angst weil das Thema von den verfickten Nazis besetzt ist. Wir müssen die Rechts überholen.

Reply
Avatar
Ingo 1. April 2013 at 21:11

Mhhhh Sehr sehr unkluge Wortwahl Ferkel Freddy!

“jeder Deutsche mit dem man sich unterhält bekommt das kotzen wenn er wiedermal gebrochenes deutsch hören muss”

“Wir müssen die Rechts überholen”

Gerade durch so ein Gedöhns legitimiert sich doch diese Linke/SPD/CDU Politik!
Nur wollt ihr das nicht begreifen!

Reply
Avatar
hercule p. 2. April 2013 at 10:44

Der eigentlich gar nicht so “nette eddy” lässt im allgemeinen tief blicken. Nicht in schön gefärbten, transparenten worthülsen verpackt, nein in verständlicher Sprache des einfachen Mannes.

Auf jedenfall sollte man noch den Hinweis nicht vergessen, ” Rumänen & Bulgaren, bitte kauft hier nichts im Shop, Recentr lebt zwar vom Shop aber euer dreckiges Geld wollen wir hier nicht! ”

Oder ist dieses dann wieder gut ?

Wenn Ausländer im allgemeinen als feindbilder betrachtet werden, wäre ein entsprechender Hinweis einfach nur fair.

Damit es nicht zu missverständnissen kommt.

Reply
Avatar
Liberty 3. April 2013 at 15:02

Lass dich nicht von irgendwelchen weinerlichen Muschis verrückt machen, du hast schon recht. Es hat schon seinen Grund weshalb die Bonzen scharenweise Zuwanderer ins Land lassen, zugucken wie die Kriminalitätsstatistik steil ansteigt, bei Gewalttaten gegen Deutsche wegschauen, aber Betroffenheit heucheln wenn ein Deutscher ein Verbrechen begeht. DAS IST ABSICHT!!!

Multi-Kulti hat mit Humanität so wenig zu tun wie die Grünen mit Umweltschutz!

Reply
Avatar
Ingo 1. April 2013 at 15:08

Mir klar, das es kein Aprilscherz war, wollte nur ein bisschen Frühlingsstimmung hier machen!
Bei mir Vögeln die Zwitschern(ähhhh) wo ich wohne, aber es sieht aus wie ein Winter!
Naja zum Thema.
Solange wir den Fachkräftemangel(^^) haben, sollten die Politik sich schon bemühen ausländische Fachkräfte nach D zu holen, damit unsere Arbeitsplätze erhalten bleiben und der Michel konkurenzfähig bleibt!
Außerdem sollten mehr Arbeitsplätze nach China verlagert werden, damit auch ich mir wieder neuen Junk(brauche gerade neue Möbel, denn mein Spanplatten Junk macht es nicht mehr) kaufen kann!
Habe gehört, man will auch in den Behörden und der Polizei Leute aus dem Ausland(hoffe es sind Bulgaren und Kroaten) anwerben, denke die Deitschen sind halt zu doof für diese Jobs!
Liebe Grüße aus der Twilight Zone 😮

Reply
Avatar
hercule p. 1. April 2013 at 14:16

Aus meiner Zeit in Deutschland weis ich das diese Probleme hausgemacht sind. Von den eigenen gewählten Volksvertretern. Es wurde alles versucht mir eine Reguläre Ausbildung vorzuenthalten, mit erfolg. Die Jahre verstrichen, mittlerweile lebe ich im Ausland und bin endlich wieder ein normaler Bürger. Wäre ich in Deutschland geblieben wäre ich immer noch ein Sozialfall. Solange mehr unternommen wird die Leute klein zu halten, runter in die Sozialhilfe zu drücken, kein winseln und betteln hilft auch nur die leisete Chance auf eine Ausbildung und damit auch die aussicht auf ein normales Leben zu ermöglichen, solange wird der Sozialstaat wohl leiden und dazu auch die betroffenen Menschen. Es ist halt einfacher die zuwanderer zu hassen und zu dissen, als die mächtigen die die entscheidungen treffen.

Reply
Avatar
ein mensch 1. April 2013 at 13:44

“Läuft die EU-Politik so weiter wie bisher, sieht der ganze Kontinent irgendwann aus wie Rumänien: Ein paar wenige nette Metropolen, viele Slums.”

hhmm, naja selbst die sogenannten metropolen sind da zum großen teil alles andere als nett, ich war just vor genau 3 jahren noch da gewesen, in timisoara…fing eigentlich schon am flughafen an, man hat das gefühl man landet auf einer autobahn aus adis zeiten…

ok das engere zentrum war schon zu nem gewissen teil modern, aber vieles außen hui innen pfui…z.b. rathaus, ganz nette außenfassade, kommste rein: abbruchreife hütte…sobald man das engere zentrum verlässt is schluss mit lustig, straßen und gehsteige auf denen die unfallgefahr höher ist als auf einem feldweg…

“etwas gemütlicher” wirds dann in diversen außenbezirken wie z.b. die sogenannte deutsche kolonie “freidorf”, da siehst dann leute die mit ihrer eigenen hände arbeit sich ihr häuschen bauen (sofern das noch finanziell geht)…doch auch da gehst dann nur ein paar straßen weiter und stehst auf einer wilden müllkippe…

summa sumarum hast das gefühl dass da seit dem abgang von nicolae & elena rein GAR NIX mehr gemacht wurde…und *lol* in der city fahren alte DEUTSCHE straßenbahnen die man noch aus den 70ern 80ern kennt, die mit den holzsitzen, am türdrücker steht noch stop oder tür auf…wahrscheinlich damals ausgemistet und als “entwicklungshilfe” noch gut verschachert ;-)…

hier übrigens ein interessanter traditioneller osterbrauch aus rumänien…sehr virtuos 😉

https://www.youtube.com/watch?v=B-QQOu6NlHI

Reply
Avatar
Freigeist 1. April 2013 at 11:12

*Seufz* Ich hab gestern so eine Oster Aktion für einen OTV Plate Carrier, so eine USMC Weste mit Kragen und Unterleibsschutz, versäumt. 10 Öken hätte ich sparen können. Schön wärs gewesen.

Sollen Vlad und wie die heißen sich doch über die deutschen Sozialsysteme hermachen. Ist mir echt egal wenn dann die SPDCDSU Sozis keine Rente mehr kriegen.

Reply
Avatar
@Ingo 1. April 2013 at 10:42

das hat der herr weise wirklich gesagt! mit der zuwanderung *g* geb es einfach mal bei google ein, die meldung ist schon einige tage alt

Reply
Avatar
Ingo 1. April 2013 at 10:15

April April 😀

Reply
Avatar
ein mensch 1. April 2013 at 11:08

nix “april april” ;-)…erinnere dich als im letzten jahr der markt für kollegas aus ungarn/tschechien/slowakei/ geöffnet wurde…seit dem zeitpunkt besteht auf meiner maloche ca. 80% der belegschaft aus leuten aus diesen staaten ;-)…”realität realität” 😉

Reply
Avatar
alex 1. April 2013 at 12:23

Kein Aprilscherz…

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz