Alex Benesch über Chemtrailing als Folge der Wetterforschung aus dem 2. Weltkrieg

Aus der Sendung „Macht und Menschenrechte“ auf Radio Jungle Drum am 21.03.2013 zu den Themen Hunger in Deutschland und Geo-Engineering am Beispiel Chem Trails. Alexander Benesch von Recentr informiert...

Aus der Sendung „Macht und Menschenrechte“ auf Radio Jungle Drum am 21.03.2013 zu den Themen Hunger in Deutschland und Geo-Engineering am Beispiel Chem Trails. Alexander Benesch von Recentr informiert gemeinsam mit Dominik Storr von der Bürgerinitiative sauberer-himmel.de.

Kategorien
Gesundheit
4 Comments on this post.

Leave a Reply

*

*

  • Agent Orange
    4 April 2013 at 10:36
  • benjamin
    4 April 2013 at 10:10

    ich guck grad aus dem fenster, die sonne scheint aber der himmel ist weiß kein bisschen blau, wie nebel aber das weiße blendet in den augen wie sau! eigentlich müsste es ein strahlend blauer himmel sein, wer da noch leugnet, dass die da einen müll in den himmel kippen, dem ist nicht mehr zu helfen.
    bei wem ist das noch so?? echt pervers, kriegt man ohne witz scheiß laune ohne ende. ICH WILL ENDLICH WIEDER EINEN SCHÖNEN NATÜRLICHEN HIMMEL HABEN 🙁

    Leave a Reply
  • Lars
    2 April 2013 at 13:19

    hatte ich hier nicht was gepostet zu schwefel im kerosin? ist das gelöscht worden? wenn ja, warum? fakt ist: klimaklempner wollen dem kerosin schwefel beimengen, damit es nach der verbrennung hinten raus kommt als schwefeldioxid und sulfat, welches wie beim pinatobu-ausbruch dann die erde abkühlt. fakt ist: schwefel ist längst im kerosin enthalten und zwar in mengen, die für treibstoffe am boden verboten sind. und hinten kommt nach der verbrennnung u.a. schwefeldioxid und sulfat raus.
    dieser tatsache wird erstaunlich wenig aufmerksamkeit geschenkt von seiten der einschlägigen anti-chemtrail-blogs.

    Leave a Reply
  • Soma
    1 April 2013 at 16:50

    Hier ein etwas anderes Erkärungsmodell:
    http://www.youtube.com/watch?v=GXhCJ7ohazs

    Das soll der Grund sein für den veränderten Jetstream.
    Fast täglich kann ich auf sat.24 beobachten, wie nachgeholfen wird den Stream zu lenken.
    Heute an diesem schönen sonnigen Tag ist kaum etwas zu sehen. Ein wenig in Österreich.
    http://www.sat24.com/en/alps

    Über die ganzen Wochen lag der Schwerpunkt auf der Iberischen Halbinsel und Italien.

    Leave a Reply
  • RELATED BY

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen