Video: US-Heimatschutz bekommt hunderte gepanzerte Fahrzeuge geliefert?

Steve Watson (Prisonplanet.com) Videomaterial ist nun aufgetaucht von gepanzerten Fahrzeugen, ähnlich denen die das US-Heimatschutzministerium kürzlich erworben hat. Das Video wurde von einem Youtube-Nutzer hochgeladen der es in der...

Steve Watson (Prisonplanet.com)

Videomaterial ist nun aufgetaucht von gepanzerten Fahrzeugen, ähnlich denen die das US-Heimatschutzministerium kürzlich erworben hat. Das Video wurde von einem Youtube-Nutzer hochgeladen der es in der Wüste zwischen Hackberry und Peach Springs im Bundesstaat Arizona aufgezeichnet haben will.

Das Heimatschutzministerium kommt unter fortschreitenden Druck für exorbitante Munitionskäufe sowie 2700 MRAP-Fahrzeuge die an Polizeibehörden landesweit ausgeliefert werden sollen. Hier sehen sie ein Video von Beamten der Zoll- und Einreisepolizei ICE auf dem ein solches Fahrzeug zu sehen ist:

Das DHS erwarb außerdem 7000 vollautomatische Sturmgewehre und schloss einen Vertrag ab mit einem Lieferanten für Schießscheiben, die schwangere Frauen, Kinder und Waffenträger im Rentenalter abbilden.




Categories
Sicherheit
17 Comments on this post.
  • Joseph-Breitenbach
    26 März 2013 at 21:41
    Leave a Reply

    Möglicherweise sind die USA ein gescheiterter Staat, ebenso wie die “United States of Europe”.

  • Dr_Schnackels
    26 März 2013 at 18:27
    Leave a Reply

    Wer kann sich noch an die Wachausbildung bei der Bundeswehr erinnern? Uns wurden da so einfach gezeichnete Schwarz/Weiß-Bilder gezeigt, wo eine Menschenmasse mit Spruchbändern, Kindern auf den Schultern der Eltern oder Hand in Hand gezeigt wurden.
    Die Einleitung lautete, daß subversive Elemente die Bevölkerung zu Demonstrationen vor Kasernen und anderen wichtigen neuralgischen Punkten anstachelt. Hier war die Lösung seitens der Ausbilder, solange in die Menge schiessen bis diese sich zerstreut. Warum? Lieber sterben ein paar Zvilisten als wir alle. Letztendlich geht es um die Zukunft des Landes. Wenn der böse “Russe” die Grenze überschreitet, dann kümmern ein paar tote Zivilisten die Kasernen blockieren niemanden.

    Kranker Scheiss, aber so war das 2003 bei der Wach-Ausbildung.

    Den USA drohen scheiss Zeiten…. uns leider auch.

    PS: Zombies?!?! Die sehe ich jeden Tag, eine Unterart heisst “Konsumzombies”. 😀

    • Uwe Borchert
      27 März 2013 at 8:59
      Leave a Reply

      In der Wachausbildung 1983 war das noch etwas anders. Dort wurde zuerst mal darauf hingewiesen dass eine Demonstration Sache der Polizei wäre und solange die Demonstranten kein Sperrgebiet betreten nix gemacht wird, außer sich in die Gebäude zurückzuziehen und nur noch die Wachmannschaften sich im Blickfeld zu befinden haben. Auf Demonstranten wird nur gschossen wenn von diesen eine Gefahr im Sperrgebiet besteht. Das war aber auch zu Zeiten einer Wehrpflichtigenarmee. Die Aussetzung der Wehrpflicht diente der Vorbereitung, die Bundeswehr im Inneren einsetzen zu können. Das sollte doch von Anfang an klar gewesen sein?

  • Carsten.S
    26 März 2013 at 18:24
    Leave a Reply

    was geht da ab ??? Kampf gegen die Alien-Invasion ..???

  • E.Graf
    26 März 2013 at 17:09
    Leave a Reply

    Wer keine Hemmungen hat auf Kinderbilder, Bilder von Schwangeren , sowie auf Bilder von alten Menschen zu schiessen ist doch die perfekte Kriegsmaschine und das brauchts wenn dann demnächst auf die eigene Bevölkerung geballert wird………..
    Der allgemeine Wahnsinn lässt grüssen, abartiger gehts bald nicht mehr oder gibts noch eine Steigerung……??

  • Freigeist
    26 März 2013 at 16:12
    Leave a Reply

    Die Leute in Arizona besitzen Barrett .50 cal Scharfschützengewehre, Flammenwerfer und teilweiße PAK Geschütze. Dazu gibts hinter der Grenze zu Mexiko massenhaft chinesische RPG-7 Raktenwerfer abzugreifen. Von den Mitteln die Handy Signalen gezündet oder vom Militär übernommen werden ganz zu schweigen.

    Mit so einem rollenden Ofen kann man die Demonstrationen in den Innenstädten auseinander treiben und Steinewerfer rumschubsen.

  • Janz
    26 März 2013 at 11:29
    Leave a Reply

    Hat,irgendjemand gestern 3Sat geschaut? Ein interessanter Film von Michael Moore.Dann würde jeder verstehen,was für ein absolutes Scheißland die USA.ist.40 Milliardere bestimmen alles, manipulieren den Staat nach belieben und bestechen die Politiker.Das grösste Arschloch der Republikaner Caime oder wie der Vogel heißt,will den Armen noch mehr wegnehmen,und gleichzeitig den Spitzensteuersatz für die Reichen,der ohnehin nur bei 15% liegt noch absenken.Wie krank sind diese Verbrecher? Ich warte auf den nächsten Bürgerkrieg!

    • Dr. McKey
      26 März 2013 at 13:05
      Leave a Reply

      Die auch.
      Deswegen vermutlich auch die Fahrzeuge…

    • Liberty
      26 März 2013 at 17:25
      Leave a Reply

      Aha, die Lösung heißt also, denen die noch etwas haben noch mehr wegnehmen? Ganz tolle Strategie. Ihr seid wohl alle geil auf Kommunismus, oder was glaubt ihr wie das heißt wenn das Volk nichts mehr besitzt und die Bonzen alles? Die Lösung hieße natürlich aufzuhören den Leuten die Kohle zu klauen!!! Egal ob arm oder reich.

  • Urs
    26 März 2013 at 11:17
    Leave a Reply

    @Schwarzblut: Homeland Security angeschrieben Fahrzeuge sind doch nicht für das Ausland!

  • John
    26 März 2013 at 11:13
    Leave a Reply

    Das kommt ganz anders. Eine Seuche wird die Sache einleiten, der Film World War Z zeigt auf, wie es vermutlich ablaufen wird. Gegen “Zombies” wird die Hemmschwelle dann sehr sehr gering sein. Die Vorbereitungen laufen schon auf mehreren Ebenen: http://www.cdc.gov/phpr/zombies.htm

    Dazu passt, dass aus einem Labor mit der höchsten Biosicherheitsstufe aktuell ein Reagenzglas verschwunden ist, angeblich “verschlampt”. http://abcnews.go.com/Health/galveston-texas-biolab-loses-deadly-guanarito-virus/story?id=18809363

    Es kann aber auch über einen “überarbeiteten” Grippevirus ablaufen, an dem “Supervirus” arbeitet man ja gerade sehr intensiv.

  • Schwarzblut
    26 März 2013 at 11:01
    Leave a Reply

    Was mich verwundert ist, das auf den Videos fast nur Fahrzeuge in Wüstentarnfarbe zu sehen sind, die sind also nicht fürs US Inland gedacht. US Inland = schwarz/weiss oder wie die Nationalgarde in Woodland Schema.
    Die Fahrzeuge die dort zu sehen sind, sind eindeutig für Übersee gedacht, schätzungsweise nahen/mittleren Osten…

  • vollbremsung
    26 März 2013 at 10:44
    Leave a Reply

    Eine Kette von Indizien führt zu der berechtigten These, die Alex Jones in seinem Film Endgame schon vor Jahren prophezeite. Damals war die eigene Skepsis dem Film gegenüber eher ein Indiz für gesunden Menschenverstand – obwohl der Film auch damals schon wichtig war, weil er potentielle Tyrannei beschreibt. Aber das Potentielle scheint sich zunehmend in Tatsächlich zu wandeln. Verdammt: der Streifen scheint sich zu bewahrheiten. Absoluter Horror!

  • nbird.de
    26 März 2013 at 10:34
    Leave a Reply

    Die Zielscheiben mit den Schwangeren / Kindern usw. sind eindeutig nicht als “Negativ-Zielscheiben” anzusehen sondern als zu treffende Ziele! Das entscheidende Merkmal soll nicht Frau/Mann oder Kind/Erwachsener/Rentner sein, sondern Zivilist/Kombatant. Dafür ist das Merkmal, auf das die Schützen achten sollen Waffe/unbewaffnet. Man nennt das in der Psychologie “Shaping”: So wie man Tauben beibringen kann, sich auf bestimmte farbige Felder zu bewegen, indem man sie immer auf diesen füttert, so kann man Menschen nach und nach dazu bringen, dass sie auf bewaffnete Kinder schießen, indem man die Zielscheiben immer leicht verändert: von vermummten terroristen über arabisch aussehnde Teenager hin zu 12Jährigen mit ner AK. Die einzelnen Zwischenstufen sind nicht so krass und irgendwann haben diese leute 20.000+ Schuss auf solche Ziele abgegeben. Das ist so, als wenn man 1-2 Jahre einen Shooter spielt und immer Punkte kriegt… Macht euch nichts vor, im Ernstfall werden die auch auf Teenies und Schwangere schießen, die keine Waffe in der Hand haben. Wir haben noch gar nichts gesehen, noch gar nichts…

  • Andi
    26 März 2013 at 9:27
    Leave a Reply

    Nein lieber Niko das ist keine Sensationsmacherei oder fearmongering. Schau dir die Bilder an und dann urteile nochmal ich denke das diese Zielscheiben mehr als eindeutig darstellen wer zukünftig der Feind ist.
    Menschen die sich gegen diese absurden Waffenverbote stellen und sich auf ihre Verfassungsmässigen Rechte berufen. Menschen die sich zukünftige Enteignungen nicht gefallen lassen wollen ! Diese Menschen sind der Feind !
    http://www.infowars.com/law-enforcement-requested-shooting-targets-of-pregnant-women/

  • Niko
    26 März 2013 at 9:03
    Leave a Reply

    Könnten die Schießkarten mit Kindern und schwangeren Frauen nicht tatsächlich mal dazu gut sein das Sie im Eifer des Gefechts nicht trifft , quasi im Schießstand dann als negativ Punkte der so. Schießscheiben mit Schwangeren , das klingt für mich echt nach Sensationsmacherei tut mit leid…

    • humorlos
      26 März 2013 at 10:18
      Leave a Reply

      Sensationsmacherei … so so.
      Sagt dir der Begriff “Hemmschwellenabbau” etwas?
      Aufgrund langjähriger Erfahrung kann ich durchaus die kühne Behauptung aufstellen, das die Exekutive nichts trainiert wofür nicht auch ein fertiger Plan existiert.

      Wie heisst es doch so schön: “Wenn du die Wahrheit herausfinden willst denke das “unmögliche” – und du bist ziemlich nah dran.”

    Leave a Reply

    *

    *

    Neuauflage 2017

    RELATED BY

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen