Ein Kommentar von Alex Benesch

Die vielbeschworene wirtschaftliche Überlegenheit des “neuen” Sozialismus des 21. Jahrhunderts konnte Venezuelas Hugo Chavez nie beweisen. Eines der wenigen Dinge, die Venezuela in dem unternehmerfeindlichen Klima für Einheimische überhaupt noch produzierte, waren Kalaschnikow-Gewehre, die eigentlich noch eine weit bessere Tauschwährung darstellen als die Schwundwährung Bolivar. Stellen sie sich vor, wie sie im Supermarkt einkaufen und an der Kasse heißt es: “Das macht dann 3 AKs!”

Bloomberg berichtete, dass einer der größten Profiteure von 10 Jahren “glorreicher sozialistischer Revolution” in Venezuela samt tausender verstaatlichter Unternehmen niemand anderes als Goldman Sachs ist. Die “Ausrichtung” an den venezuelanischen Herrscher brachte 681% Rendite. Ein weiterer Profiteur ist OppenheimerFunds Inc.

Chavez entschied sich, mit dem Ölvermögen des Landes die ausländischen Banken zu bezahlen (exorbitante 12% Zinsen) während aufgrund der sozialistischen Maßnahmen andere Investoren auf Abstand gingen. Wären die Zinszahlungen bisher nicht überpünktlich geleistet worden, hätten die Banken Venezuelas Öllieferungen und ausländische Assets wie Raffinerien beschlagnahmt.

Erdöl sichert vier Fünftel der Exporterlöse, die Hälfte der Staatseinnahmen und 25 Prozent des Sozialproduktes.  Viele Unternehmen, die in den 80er und 90er Jahren privatisiert wurden, sind inzwischen wieder verstaatlicht; seit 2007 wurden vom Staat 347 Unternehmen aus einer breiten Reihe von Industrien (Energie, Banken, Zement, Einzelhandel, Tourismus, etc) enteignet.

Die Wirtschaft war es nicht, die ihm den traumhaften, messianischen Ruf unter der globalen Linken einbrachte, sondern Reden wie vor den Vereinten Nationen, in denen er US-Präsident Bush als Teufel bezeichnete. Hätte er gewusst, dass der Skull & Bones-Zirkel, der den minderbemittelten Georgie-Boy zu amt und Würden verhalf, die bolschewistische Revolution in Russland und damit den Durchmarsch des real existierenden Sozialismus finanziert hatte, hätte er dann weiter an die kommunistische Weltrevolution geglaubt?

Vor der UNO beklagte er die Kontrolle der CIA über Terrorzellen auf der ganzen Welt und die Inschutznahme des berüchtigten Flugzeugbombers Luis Posada. Posada war Teil einer antikubanischen Terrorzelle namens “Befehlshaber der vereinten revolutionären Organisationen (CORU), angeführt von einem weiteren CIA-Mann namens Orlando Bosch.

Ab Mitte der 1970er Jahre initiierten Posada und Bosch eine Terrorkampagne die sich über sieben Länder erstreckte. Über 50 Bombenanschläge und Attentate waren durchgeführt worden, unter anderem ein Bombenanschlag auf ein kubanisches Passagierflugzeug im Jahr 1976, bei dem 73 unschuldige Menschen an Bord kurz nach dem Start in Barbados starben. All dies auf Geheiß des Vaters des derzeitigen US-Präsidenten und damaligen CIA-Direktors George H.W. Bush. Posada und Bosch wurden in Venezuela verhaftet und eingesperrt, konnten aber bald darauf im Jahr 1985 fliehen als Geld aus Miami von dem Terroristen Gaspar Jimenez Escobedo benutzt wurde, um Gefängniswärter zu bestechen. Die beiden wurden anschließend vom Terroristenführer und kubanischen Exilanten Felix Rodriguez nach El Salvador gebracht, wo sie sich Oliver North und der Iran-Contra-Verschwörung anschlossen um die Contras im Kampf gegen die Sandinista-Regierung Nicaraguas auszurüsten. Zwei Jahre später äußerte Senator Tom Harkin dass das amerikanische Volk

“einen vollständigen Bericht verdient über Bush (zu jener Zeit Vize-Präsident, Anm. d. R.), über das Büro des Vizepräsidenten und dessen Kenntnis über Luis Posadas Rolle in der geheimen Contra-Bewaffnungsoperation”.

Der mit Posada verbündete Terrorist Rodriguez, oben abgebildet mit Che Guevara in den Stunden vor dem Attentat auf Guevara, prahlte während seiner Befragung durch einen Kongressausschuss über die Iran-Contra-Affäre, dass er einst persönlich George H. W. Bush getroffen hatte. Nach El Salvador wurde Posada von der US-Regierung geschützt und ihm wurde gestattet, weiterhin terroristische Schandtaten zu begehen; unter anderem eine gegen die Tourismusindustrie gerichtete Welle von Bombenanschlägen in Havana während den 1990er Jahren. Posada wurde letztendlich von Bundesagenten in Miami im Mai 2005 verhaftet, aber ein Beschluss des US-Magistrats Norbert Garney in El Paso, Texas, wird den Weg ebnen für eine weitere Freilassung des CIA-Mannes und Massenmörders.

“Und wir in diesem Raum hier müssen uns erinnern dass in nur ein paar Tagen ein weiterer Jahrestag sein wird. 30 Jahre werden vergangen sein nach der schrecklichen Terrorattacke auf ein kubanisches Flugzeug der Linie Cubana de Aviacion, bei dem 73 unschuldige Menschen starben,”

sagte Chavez.

“Und wo ist der größte Terrorist dieses Kontinents, der die Verantwortung für die Sprengung des Flugzeugs übernommen hatte? Er verbrachte ein paar wenige Jahre im Gefängnis in Venezuela. Dank der CIA und einigen damaligen Regierungsfunktionären konnte er fliehen und er lebt jetzt in diesem Land, beschützt von der Regierung.”

“Er war überführt worden. Er hat das Verbrechen gestanden. Aber die US-Regierung hat Doppelstandards. Sie beschützt Terror wenn sie es will,”

sagte der venezuelanische Präsident. Genauso einen Doppelstandard muss man ihm vorwerfen, wenn er kommunistische Diktatoren und Kriegsverbrecher wie Fidel Castro umarmt oder das Gruselkabinett der sowjetischen Massenmörder unter den Tisch fallen lässt.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Königin Beatrix übergibt erleuchtete Agenda an Sohn Willem-Alexander

AlexBenesch

Computertechnik im Auto: Die vielen “Helfer” sollen den klassischen PKW abschaffen

AlexBenesch

Der Verfassungsschutz und der Selbstmord von “Reichsbürger X”

AlexBenesch

59 comments

Avatar
Liane 10. März 2013 at 22:10

Pirat, wenn du dir mal Sätze von anderen Personen so durchliest, ist dir da eigentlich mal aufgefallen, dass da jeder einen Leerschritt nach jeder Interpunktion setzt? Was passiert da bei dir im Kopf? Ist das ein strammes Ignorieren, oder schon Kunst?

“Ein Geisterfahrer? Tausende!!!”

Reply
Avatar
9 11 pirat 10. März 2013 at 20:34

Hier habe ich übrigens einen Artikel geschrieben,der auch dich davon überzeugen sollte,dass ich einen Herrn Putin nicht blind hinterherlaufe.:http://hs911pirat.jimdo.com/2013/02/27/russland-skandall-gazprom-verschachert-gasquellen-an-den-ex-nazikonzern-basf/
Ich weiss auch dass nicht alles in Ordnung ist,mit dem was auf Cuba geschieht,doch man sollte wenigstens Respekt vor der Leistung des kubanischen volkes haben,sich solange selbst zuregieren und der NWO die Stirn zu bieten.

Reply
Avatar
Liberty 11. März 2013 at 17:20

Respekt vor dem kubanischen Volk gerne. Aber mit Fressen wie Castro wische ich mir mein Klo! Kuba hätte längst aufblühen können ohne die kommunistischen Verbrecher, alleine was die über Tourismus für ein Geschäft machen könnten, auch ohne US-Kunden. Aber deine Herrchen ziehen es ja vor das Land im eisernen Griff zu halten und Privatwirtschaft zu verbieten.

Wer ahnungslose Leute wie dich als Opposition hat, der kann sich eigentlich den ganzen Tag lang nur ins Fäustchen lachen.

Reply
Avatar
9 11 pirat 10. März 2013 at 20:27

Wer behauptet,das Sozialismus die NWO ist der irrt!Ich gebe dir folgenden Buchtipp.:http://www.amazon.de/Apokalyptischen-Reiter-Milton-William-Cooper/dp/3895392855
Und überlege dir mal,warum die NWO bisher immer versucht hat sozialistische Regierungen aus dem Weg zuräumen!Und noch eins,ich bin kein Sozialist.

Reply
Avatar
Liberty 11. März 2013 at 17:02

Nee, die NWO ist kein Sozialismus. Neee. * entrüstet den Kopf schüttel*
Sozialismus ist zwar nur die TOTALE Unterwerfung ALLER unter EINE Zentralregierung, Wegnahme allen Eigentums und dessen Übergabe an die Zentral-Bonzen, aber hey, das hat mit der NWO natürlich nichts zu tun. Es nennt sich in der Realität zwar nur EUdSSR, Zentralbank und Gewaltmonopol des Staates, aber das alles haben wir ja Gottseidank nicht.

Alter Schwede, Pirat, wenn es noch eines Beweises bedurft hätte dass du von nichts eine Ahnung hast, dann hast du ihn eben geliefert.

Natürlich hast du auch keine Ahnung davon dass die Sowjetunion von der Hochfinanz aufgebaut wurde, sie ohne das Geld aus der City of London und von Wall Street gar nicht existiert hätte, und sie sogar noch in den 1970ern heimlich mit westlicher Technologie versorgt wurde. Aber nee, du schaust ja lieber auf oberflächlichen Bockmist den jeder Depp durchschauen kann. Weil du nicht in der Lage bist, weiter als bis zur eigenen Nasenspitze zu denken, sonst wäre dir schon mal in den Sinn gekommen, dass es noch andere Gründe dafür geben könnte weshalb Gladio gegen die Kommis intrigiert hat. Aber Hegel´sche Dialektik, Strategie der Spannung und Schmierentheater sagen dir natürlich auch nichts.

Und weil du auch keine Ahnung von Sozialismus hast, denkst du du wärst kein Sozialist. Ja woher sollst du auch wissen dass du einer bist, wenn du nicht mal weisst wie er aussieht. Kleiner Tipp: Wenn alles durch den Staat geregelt wird (natürlich alles unter so tollen Vorwänden wie “sozialer Gerechtigkeit”, oder dem “Kampf gegen die Amis”), dann hast du Sozialismus. Aber neee, das ist kein Sozialismus, ne ne, KGB-Oberst Putin (ja genau, vom US-finanzierten sowjetischen Terrorapparat namens KGB) ist dafür ein lupenreiner Anti-NWO-Kämpfer und den ganzen Tag sorgt er sich nur darum wie er den Leuten helfen kann. ^^

Reply
Avatar
Liberty 11. März 2013 at 17:06

“Sozialismus ist zwar nur die TOTALE Unterwerfung ALLER unter EINE Zentralregierung (…) Zentralbank und Gewaltmonopol des Staates (…)”

Das hat mit Rußland natürlich auch nichts zu tun. Ach so, doch? Ja aber Putin meint’s noch nur gut. Der kämpft doch nur gegen das Böse, da muss man das schon mal hinnehmen. Dass auch seine Fuzzis von der Fusion der EUdSSR mit Rußland fantasieren? Ach Gott, das hat nichts zu bedeuten, Onkel Putin hilft uns doch nur.

rofl Mit der Hegel’schen Dialektik fängt man doch echt fast jeden Depp ein. Die Ahnungslosen und die Amerika-Fan-Boys hat man eh schon, und die Ami-Hasser kriegt man indem man eine künstliche Opposition aufzüchtet, zu der sie dann überlaufen. Und schwupps, haste alle im Sack. xDDD

Reply
Avatar
Liane 11. März 2013 at 20:29

*Klatsch* Eine ‘Liberty-Ohrfeige’. ^^

“Und weil du auch keine Ahnung von Sozialismus hast, denkst du du wärst kein Sozialist. Ja woher sollst du auch wissen dass du einer bist, wenn du nicht mal weisst wie er aussieht.”

–>
“Nicht nur die Marxisten, sondern auch die meisten von denen, die sich mit Emphase Antimarxisten nennen, denken durch und durch marxistisch und haben die willkürlichen, unbewiesenen und leicht widerlegbaren Dogmen von Marx übernommen; gelangen sie zur Macht, dann regieren und arbeiten sie durchaus im sozialistischen Sinne.

Eine besondere Eigentümlichkeit der sozialistischen Bewegung liegt in ihrem Bestreben, für die Gestaltung ihres Idealstaates immer neue Bezeichnungen in Umlauf zu setzen. An die Stelle einer Bezeichnung, die sich abgenutzt hat, tritt eine neue, hinter der man die endliche Lösung des unlösbaren sozialistischen Grundproblems vermutet, bis man erkennt, daß sich bis auf den Namen nichts geändert hat.”

–Ludwig von Mises | Die Gemeinwirtschaft

😉

Reply
Avatar
Liane 11. März 2013 at 20:36

Oh, wobei Ludwig zum Teil selbst sozialistisch war – nicht weniger forderte schließlich auch er (s)einen ‘Idealstaat’.
Hatte mal auf Oliver Janichs Facebook-Account ein lustiges Bildchen mit einem Spruch gefunden, was er gepostet hatte.

http://sphotos-f.ak.fbcdn.net/hphotos-ak-ash4/c31.0.403.403/p403x403/382227_405091086247727_305059126_n.jpg

“Gedankenblase über Ludwig: “Sozialist!” Gedankenblase über Friedrich: “Ich weiss, dass Ludwig recht hat, aber es ist zu spät, das zuzugeben”. Nicht im Bild, Hoppe: “Sozialisten unter sich.””

xD

Reply
Avatar
Liberty 11. März 2013 at 17:10

Hier, da lernste mal was vernünftiges. Nicht nur diesen pseudo-aufklärerischen Blödsinn. Und besser noch du liest seine Bücher!

http://www.youtube.com/watch?v=9f1natbeMFI

Reply
Avatar
9 11 pirat 10. März 2013 at 15:57

Unterwandert wird?Mal ehrlich Liberty,wenn ich ein Staatsagent wäre,dann würde ich ganz andere Sachen machen,als mich hier herumzutreiben.Ihr seit voll auf NWO-Linie und merkt es noch nicht einmal.Ihr seit die Spalter des NWO-Widerstandes.Eure menschenverachtenden ,selbstherlichen und egoistischen,pseudofreiheitlichen Kommentare beweisen dies.

Reply
Avatar
Liberty 10. März 2013 at 19:52

Du raffst echt GAR NICHTS!!!! Und du willst Widerstand sein? xDDDD

Reply
Avatar
Liberty 10. März 2013 at 20:09

Nur mal zur Info: Sozialismus IST die nwo!!!!

DU bist also mit deinem staatsgeilen Gewäsch der NWO-Knecht hier!

Dass Rußland genauso dazugehört wie China, sollten Recentr-Hörer wissen, wer selber nachforscht ist klar im Vorteil. Aber überanstreng dich nicht, glaub einfach weiter du wärst im Widerstand.

Reply
Avatar
Liane 14. März 2013 at 17:51

“Eure menschenverachtenden ,selbstherlichen und egoistischen,pseudofreiheitlichen Kommentare beweisen dies.”

->
Ich möchte zu diesem Satz nochmal eine Bemerkung abgeben. Dieser Satz ist wiedermal sehr bezeichnend. “Egoistisch” und “selbsherrlich” bzw. “eigennützig” zu sein, soll hier wohl als verwerfliche Anschuldigung dienen, wonach dann auch noch eine “menschenverachtende” Einstellung resultieren würde.

“Eigennutz” bezieht sich auf jemanden, der nach seinem eigenen Interesse strebt, was zwar jeder aus Notwendigkeit heraus tun muss, aber einige sehen darüber ganz stramm hinweg und verurteilen das sogar. Wenn “eigennützig oder “egoistisch” als Anschuldigung verwendet wird, meint man damit für gewöhnlich “gedankenlos” oder “verantwortungslos” um andere zu diskreditieren.

Einige eigennützige Menschen erkennen, dass jeder etwas möchte – und arbeiten damit sie bekommen was sie wollen, indem sie anderen geben was sie wollen. Leute in dieser Kategorie würden andere Menschen nicht als egoistisch bezeichnen, weil das für sie hinderlich wäre mit anderen Menschen ‘Geschäfte zu machen’. Vielmehr (ver)handeln diese Menschen – sie bieten etwas nützliches an, um etwas nützliches zu bekommen.

Andere eigennützige Leute sind sich ausschließlich (!) ihrer eigenen Interessen bewusst und haben ihrerseits für andere nichts nützliches anzubieten. Für gewöhnlich sind ist es diese Art von Mensch (!), die andere als egoistisch bezeichnen und verurteilen, weil es in ihrer Welt “gedankenlos” sei, wenn man ihnen nicht das gibt was sie wollen – und sie denken dabei, sie hätten ein ‘Geburtsrecht’ oder ‘Anspruch’ darauf.

Viel zu oft bezeichnen diese Leute andere als egoistisch, wenn man ihnen nicht etwas für umsonst gibt. Jedesmal wenn ich höre dass jemand eine Person als egoistisch bezeichnet, dann deswegen, weil “die egoistische Person” nicht bedingungslos und für umsonst der anschuldigenden Person etwas gibt, oder etwas für sie tut.
Die Tatsache, dass die “egoistische Person” für die Erwartungshaltung im Gegenzug rein gar nichts bekommt, scheint dem Ankläger gar nicht zu stören!

Die wahre gedankenlose Person in solch einem Szenario, ist die missbilligende Person. SIE IST ES, die es missachtet was andere wollen/brauchen und nur an sich selbst denken.

Dein Gebrauch des Wortes “egoistisch”, Pirat, ist solipsistisch und heuchlerisch! Das von einem Staazi und BGE-Befürworter lesen zu müssen, ist, wie gesagt, wieder mal bezeichnend.

“Du bist selbstsüchtig, weil du nicht das hergeben möchtest was ich will, aber ich bin nicht selbtsüchtig dafür, dass es mich nicht interessiert was du willst oder ob etwas dein Eigentum ist.”

Ich sehe “gedankenlos” als legitimen Begriff für jene, die etwas für umsonst haben wollen und danach trachten es durch Betrug, Täuschung, Verschleierung und Zwang zu bekommen. Aber macht der Begriff “egoistisch” eigentlich überhaupt Sinn? Er bezieht sich ja auf ein egoistisches Motiv – und JEDER handelt, wie gesagt, aus Notwendigkeit heraus, egoistisch.

Reply
Avatar
Agent Orange 14. März 2013 at 18:31

Liebe Liane, mit den Postings vom “Seebären” kann ich auch nichts anfangen – man kann sogar völlig auf sie verzichten.
Du jedoch sprühst in Deinen Kommentaren vor allem mit intelligent formulierter Ignoranz, unmoralischer Wortwahl und unethischem Verhalten.

Reply
Avatar
Liane 14. März 2013 at 19:48

Ich würde mich nicht als ignorant bezeichnen, da ich sehr sehr gerne dazulerne, vorallem, um mich weiterzuentwickeln Vielleicht meintest du arrogant? Das mag sein.
Unethisch bin ich mal definitiv nicht, ich rufe mir ständig die Konsequenzen meines Handelns ins Bewusstsein und richte mich da auch ganz an das Prinzip des ‘selfownership’, was eine widerspruchsfreie und selbsevidente Grundannahme ist.
Ob ich unmoralisch bin interessiert mich nicht, bin schließlich eine Amoralistin.

Reply
Avatar
Agent Orange 14. März 2013 at 21:13

Arrogant hab ich nicht gemeint, sondern ignorant, denn du entwickelst dich nicht weiter. Mit der Moral ist es verschieden. Aber Ethik basiert schließlich nicht nur auf eigene Grundannahmen. Und deine “selfownership” spricht für deine Äußerungen.

Reply
Avatar
Liane 14. März 2013 at 21:20

Bist du so freundlich und wirst mal konkret? Mit deinen Andeutungen kann ich nicht viel anfangen. Und woher willst du überhaupt wissen, ich entwickle mich nicht weiter? Oh Verzeihung, ich stehe ja immernoch für individuelle Freiheit ein, verdammt.

Vielen Dank.

Reply
Avatar
Agent Orange 14. März 2013 at 22:14

Also konkret: dass du dich nicht weiterentwickelst, zeigst du in deinen Kommentaren. Warum das so ist, kann ich dir nicht sagen. Vielleicht liegt es an deiner “individuellen Freiheit”, vielleicht an mir. dafür hast du nicht zu danken.

Reply
Avatar
Liane 14. März 2013 at 23:14

“Also konkret: dass du dich nicht weiterentwickelst, zeigst du in deinen Kommentaren.”

xD
Aaaaha. Sehr konkret. Da kann man ja nur raten was du meinst. Meine Art? Mein Schreibstil? Was, ich habe eine Persönlichkeit? Na sowas aber auch.

Dann sagst du es halt nicht. Man fragt sich, warum du das nicht benennen kannst. Macht nichts, wir tun alle so, als ob das dein Geheimnis wäre was du nur nicht sagen kannst.

Reply
Avatar
9 11 pirat 9. März 2013 at 18:29

Liane,ich bekomme langsam das Gefühl,dass es euch nicht um die Menschen,sondern nur um dass eigene Ego geht und wer nicht mit im Chor singt wird fertig gemacht.

Reply
Avatar
Liane 9. März 2013 at 18:33

Sagte der Staazi. Sagte der Fan von Gottspielern.

Reply
Avatar
Liberty 10. März 2013 at 0:16

Du kannst tun was du willst, aber erwarte nicht dass du hier dein staatsgeiles, sinnfreies Gelaber abladen kannst, und dafür keinen Widerspruch kriegst.

Kannst dich ja beim Elsässer ausheulen, dann könnt ihr anschließend noch gemeinsam den heiligen Putin anbeten. Weil der weiß ja wie man regiert, die Öl-Milliarden in Rüstung steckt, die eigenen Leute eisern im (Armuts-)Griff hält, und das alles nur um es dem bösen Ami zu zeigen, ey!

Warum nur erinnert mich das an Sowjetunion 2.0? Weil sie das ist, Herr KGB-Oberst Wladimir! 😉

Reply
Avatar
9 11 pirat 9. März 2013 at 15:00

Ach noch eins Liberty,ich war nie Mitglied in der Piraten Partei!Lerne erstmal 1 und 1 zusammenzuzählen!

Reply
Avatar
Liberty 10. März 2013 at 0:10

Und wieder ein strunzdoofer wirrer Kommentar als Antwort auf eine nie getätigte Aussage. ^^

Mann Mann, die pdv kann echt nur verlieren wenn sie von Leuten wie Dir unterwandert wird. Wenn noch mehr solche Staazis kommen, dann ist die pdv die längste Zeit eine libertäre Partei gewesen, und kann sich einreihen in die lange Liste der Sozialisten.

Lieber nur 1000 Mitglieder, die dafür alle libertär, als 3000, davon aber 2000 pseudo-Infokrieger-Staazis.

Reply
Avatar
9 11 pirat 9. März 2013 at 14:57

Was die PDV betrifft darauf kannst du übrigens lange warten!Solange Leute wie du nichts besseres zu tun haben,als andersdenkende aus der Partei zu Mobben,wird die PDV nie über 1% kommen!

Reply
Avatar
Liane 9. März 2013 at 18:30

Quatsch. Qualität vor Quantität. QQQ steht für das neue Reinheitsgebot der PdV ^.^

Reply
Avatar
Freigeist 10. März 2013 at 7:34

“als andersdenkende aus der Partei zu Mobben”

Ich verstehe das ein traumatisiertes Kind wie du gerne irgendwo dazu gehören würde, Ich verstehe das ein traumatisiertes Kind wie du keinen Streit in seiner Ersatzfamilie will und daher immer selbst welchen auslöst.

Parteien sind dafür da, das es da keine “Andersdenkenden” gibt. Es sind freiwillige Zusammenschlüsse und wenn dir was nicht passt bist du frei zu gehen,

Außerdem, wenn dich der Anti-Kommunistische Kurs hier so stört warum kommst du immer wieder zurück? Kapiers endlich, das hier ist eine die-hard Anti-Kommunistische Plattform und mit deinem Staazi Müll machst du dich nur selber zum Affen.

Reply
Avatar
9 11 pirat 9. März 2013 at 14:54

Jajaja Liberty du hast von nix ne Ahnung,aber du mustest ja auch noch nie ein Land regieren.Du bist fast genau so ein Menschenverachter wie die Bilderberger und merkst es noch nicht einmal!

Reply
Avatar
Liane 9. März 2013 at 18:20

“,aber du mustest ja auch noch nie ein Land regieren.”

Die arme Regierung, die armen Diktatoren, die armen Politiker. Mir kommen fast die Tränen.

Reply
Avatar
Liberty 10. März 2013 at 0:03

Aber zum Glück hat der Pirat foll fiel Erfahrung im Regiren von Sdaaden, daher weis er au foll was abgeht, ey! xDDDD

Reply
Avatar
Liane 10. März 2013 at 1:36

Ist ja auch ganz einfach. Fürs HERRSCHEN (!!!) muss man ja nur mal kurz die Grundschule besucht haben. Eine ‘befriedigende’ Note in Mathe reicht vollkommen als Quali-fick-aktion aus, weil;
klauen und umverteilen = Armut halbiert. Weil 2:1=2

Auf einer Seite der Gleichung ist eine hohe und eine niedrige Zahl, auf der anderen Seite nur noch eine hohe Zahl – Beweisführung abgeschlossen.

Ist doch ganz logisch. Hat auch nix mit Ökonomie zutun, sondern mit reiner Mathematik.

Reply
Avatar
Liane 8. März 2013 at 19:11

Meine Gedanken sind schmutzig, so schmutzig wie deine.

Reply
Avatar
9 11 pirat 8. März 2013 at 18:42

Hallo Liberty,dass Chavez in seinem Land die Armut halbiert hat weist du schon oder?Und wenn er schon jemanden “beklaut” hat dann nur die korupten Ölkonzerne und die habens verdient.Robin Hood lässt grüssen.

Reply
Avatar
Liberty 8. März 2013 at 21:07

Hahaha, “Armut halbiert”, na du musst es ja wissen. xD

Tut mir leid dass eines deiner Herrchen gestorben ist. Aber es gibt ja noch ein paar andere, wie Putin, Castro, Achmadinedschad, denen du hinterherhecheln kannst. Die zerbrechen sich natürlich auch den ganzen Tag den Kopf darüber, wie sie ausgerechnet Leuten wie DIR helfen können. xDDD

Mann Mann, so manche Piraten sind echt eine lebende Real-Satire.

Reply
Avatar
Liberty 8. März 2013 at 21:17

V.a. wär’s mal interessant zu erfahren, wie ein Politbonze Armut halbieren kann. D.h. er hat Wohlstand geschaffen? Er hat also Marktlücken und Geschäftsmodelle gefunden, Unternehmen gegründet, die Produktion gesteigert… Ach ne, als Politbonze hat er sich vom Volk bezahlen lassen, um ihm im Gegenzug Geld abzupressen (euphemistisch als Besteuerung bezeichnet) und im staatlichen Ölkonzern die Buddys des letzten Halunken durch seine eigenen Buddys ersetzt. Das Geld wird aber weiter auf die eigenen Konten umgeleitet.

Oh mein Gott, ich hoffe die pdv ist endlich piratenfrei. ^^

Reply
Avatar
9 11 pirat 8. März 2013 at 18:39

Boah,da habe ich hier ja ,mal wieder ein richtiges Erdbeben ausgelöst!Ach Soma für dich hätte ich auch noch ein paar Buch empfählungen übrig.

Reply
Avatar
Liane 7. März 2013 at 15:52 Reply
Avatar
Liane 7. März 2013 at 15:59 Reply
Avatar
Thrasher 7. März 2013 at 14:35

“Dass der eine Mafia-Clan von Zeit zu Zeit den anderen Mafia-Clan bekämpft, und beide dennoch Verbrecher sein können, so weit denken die Hirnis nicht.”
Heißt das dann auch, dass es keine Regierung auf der Welt gibt, die kein Mafia-Clan ist? Jede Regierung MUSS also kriminell sein, richtig?

“Staaten haben grundsätzlich imperialistische Tendenzen”
Dann ist die Schweiz wohl als Ausnahme zu betrachten.

Reply
Avatar
Liane 7. März 2013 at 15:07

“Heißt das dann auch, dass es keine Regierung auf der Welt gibt, die kein Mafia-Clan ist?”

Ja.

“Jede Regierung MUSS also kriminell sein, richtig?”

Ja.
Diebstahl ist kriminiell. Jeder Staat, egal welche Regierungsform ihn strukturiert, stützt sich selbst durch initiierende Gewalt und Aggression gegen seine Subjekte. Staaten erzwingen permanent unfreiwillige Bezahlungen, Abgaben und Dienste, um sich selbst zu unterhalten.

“Dann ist die Schweiz wohl als Ausnahme zu betrachten.”

Das sind andere Staaten zu bestimmten Zeitpunkten und unter bestimmten Faktoren, durch die sie beeinflusst werden auch. Ändert aber nichts an den inhärent imperialistischen Tendenzen eines jeden Staates – das liegt zu einem nicht mindernen Teil an der strukturell marktfeindlichen Entwicklungslogik von Staaten.

Reply
Avatar
Liane 7. März 2013 at 15:17

Oh, dabe fällt mir ein. Regierungen mit einem Mafia-Clan zu vergleichen, relativiert die Gewalt von Regierungen. Das ist schon Verharmlosung der Staatsgewalt. So soft und liebäugelnd würde ich nicht mit Regierungen sein.^^

Reply
Avatar
Thrasher 7. März 2013 at 23:00

“Staaten erzwingen permanent unfreiwillige Bezahlungen, Abgaben und Dienste, um sich selbst zu unterhalten.”
Mir ist jedesfalls kein Staat bekannt, der sich nur durch Spenden aufrechterhält.

“Das ist schon Verharmlosung der Staatsgewalt. So soft und liebäugelnd würde ich nicht mit Regierungen sein.^^”
Die Mafiosi haben doch noch Ehre und Anstand 😛
http://www.youtube.com/watch?v=1aV9X2d-f5g

Ich weiß trotzdem nicht, ob man ausnahmslos alle Staaten über einen Kamm scheren kann, indem man z.B. sagt, dass sie genauso Kriege führen würden, wenn sie nur könnten.
Ist Island daran interessiert, sich (gewalttätig) in die Angelegenheiten anderer Staaten einzumischen? Selbst wenn es ein Militär hätte?

Reply
Avatar
Liberty 8. März 2013 at 13:03

Natürlich gibt es auch unterschiedlich gefährliche Verbrecher. Die einen nehmen dir mehr weg und sind brutaler als die anderen. Kriminell sind sie aber alle.

Vermutlich war Chavez kein solcher Menschenhasser wie das angelsächs. Establishment, aber auch er beklaute sein Volk, bereicherte sich und seinen Clan, hielt sein Volk in Armut (obwohl Venezuela mit die größten Ölreserven der Erde besitzt und eigentlich steinreich sein müsste!), nicht zuletzt damit es sich nach einem starken Führer sehnt, der dem “Feind” Paroli bietet. Die Machtmechanismen sind doch immer diesselben, bei Chavez, Putin, Castro, genauso bei unseren westlichen pseudo-Demokratien, nur dass die halt noch subtiler und heimtückischer funktionieren, und das Durchschauen noch schwerer ist.

Alleine dass er sich im Machtapparat nach oben geboxt hat, zeigt bereits dass er machtgeil ist, und dann hält er den Machtapparat in den Händen. Anzunehmen er würde ihn nicht missbrauchen, ist völlig irrsinnig.

Die Schweiz ist heute vielleicht mit die harmloseste Staatsform, aber auch dort gibt es Leute die an der Neutralität und dezentralen Struktur des Landes sägen und z.B. mit Bilderberg in Verbindung stehen. Und sie tun das weil sie es können, weil ihnen die Mittel dazu zur Verfügung stehen. Sobald also ein Machtapparat da ist, mit der Möglichkeit über alle Menschen zu herrschen, werden sich sofort auch zur Genüge Leute finden, die aus Machtgeilheit nach oben streben und die Macht zu ihrem eigenen Vorteil und dem Vorteil anderer missbrauchen. Das ist immer und überall so.

Reply
Avatar
Liane 8. März 2013 at 13:45

“Mir ist jedesfalls kein Staat bekannt, der sich nur durch Spenden aufrechterhält.”

Ja, eben! 😀
Staaten existieren grundsätzlich parasitär. Seine Finanzierung basiert auf Diebstahl und Gewalt. Und? Ist es nun für dich klar, dass damit sein kriminelles Element bewiesen ist? Das war ja deine Frage.

Reply
Avatar
Liane 8. März 2013 at 14:01

PS: Natürlich ziehe auch ich bestimmte Staaten anderen Staaten vor, was meine Lebensqualität und relative Freiheit angeht. Ich würde lieber in der Schweiz leben (lebe aber in Deutschland, weil es meine Heimat mit Familie, Freunde und Beruf ist) als im Irak oder so. Geschenkt, ändert aber nichts daran, dass Staaten trotzdem scheiße sind und ins Reich der Legenden gehört. 😀

Reply
Avatar
Freigeist 10. März 2013 at 7:28

JEDER Staat lebt von Diebstahl. Du sagst das sogar selbst, dass sich keiner durch Spenden unterhält.

Und Island ist ein sozialistisches Stück Felsen und die roten Clowns lieben mal wieder Island weil es sich mal gegen die Bankenkreditforderungen gewehrt hat, nachdem sie all die Jahre vorher kein Problem damit hatten ihre Bevölkerung zu besteuern und zu verschulden. Jetzt wollen sie in Island sogar noch Internetpornografie sperren, was quasi Internetzensur für alles ermöglicht und sowieso ein Eingriff in die Selbstbestimmung seiner Bürger ist. Island? Bääääh.

Reply
Avatar
Liberty 7. März 2013 at 10:24

Das Links-Rechts-Schema feiert mal wieder fröhliche Auferstehung, sobald die Rede auf einen der Helden der staatssüchtigen (linken) Infokrieger kommt. Neben Putin kann das Chavez, Castro oder Achmadinedschad sein. Toll, die sagen mal was gegen die bösen Amis, also sind die sicher die Guten. Menno! Dass der eine Mafia-Clan von Zeit zu Zeit den anderen Mafia-Clan bekämpft, und beide dennoch Verbrecher sein können, so weit denken die Hirnis nicht. Aber dann die libertäre pdv unterwandern, wie so ein gewisser pseudo-Infokrieger hier. ^^

“wer hat in den letzten 60 Jahren einen Krieg nach dem andern geführt?”

Außer den Amis? Öhm, die Sowjets vielleicht? Oder weshalb sonst wimmelt es in der ganzen Welt nur so von Kalaschnikows, RPG-Panzerfäusten und T-55-Panzern? Sind ja auch typisch amerikanische Waffen.

Ihr werdet es wohl echt erst raffen, wenn Putin und Rockefeller auf der Bühne gemeinsam Samba tanzen und euch die Zunge rausstrecken, denn sie haben euch verarscht!!!

Reply
Avatar
Liane 7. März 2013 at 13:24

Und ansonsten ist es das übliche Geheule von linker Seite; “die kapitalistischeren Länder sind in dem was sie tun viel besser als unsere roten Scheißhäuser.”

Staaten haben grundsätzlich imperialistische Tendenzen, sozialistische sind nur den kapitalistischen (wiedermal) unterlegen bzw. wenn sie denn auch mal ‘Imperium spielen wollen’, dann mit Unterstützung “des Westens”. Wenn sie nur könnten, wie sie wollen.

Ein gern gesehenes Ohnmachtseingeständniss 😀

Reply
Avatar
Liane 6. März 2013 at 23:01

Ich hoffe mal Alex ist nicht sauer:
http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2013/03/in-memoriam-hugo-chavez.html

Alleine schon der Titel…. ^.-
Freeman du Frosch 😀

Reply
Avatar
Thrasher 6. März 2013 at 21:58

Wer benutzt denn Uranmunition und hinterlässt den Irak unbewohnbar? Wer hat in den letzten 60 Jahren einen Krieg nach dem andern geführt? Wer knallt mit ferngesteuerten Drohnen pakistanische Zivilisten ab? Chavez?
Man mag von Chavez’ Innenpolitik halten, was man will, Fakt ist, er ist im Gegensatz zur BRD und vielen weiteren Ländern den USraelis nicht in den Arsch gekrochen.
Chavez war ein Widersacher dieses Imperiums.

Reply
Avatar
Soma 6. März 2013 at 21:02

Ja Liane, lies mal ein gescheites Geschichtsbuch!! 🙂
Der Pirat hat sicher noch ein tolles aus der 6. Klasse zu Hause das er Dir leihen kann.

Reply
Avatar
Liane 6. März 2013 at 21:29

Ja, da wird ähnlicher Schwachsinn über Demokratie drin stehen. Was Pirat uns hier nämlich verkaufen will, ist die übliche Grütze, die eigene demokratische Form wäre die “richtige” – alles andere ist “pseudodemokratisch”.

Die Argumentation geht dann immer in die Richtung, dass weil etwas an einer Demokratie oder an einem demokratischen Prozess auszusetzen gibt, ist es schon keine Demokratie mehr.

Nein, daraus lässt sich umgekehrt schließen, dass Demokratie eben doch gar nicht sowas tolles ist, wie Pirat (und die ganzen anderen Staatsidealisten) sich das offenbar vorstellen, sondern eigentlich eine ziemlich fiese Angelegenheit ist. In Wirklichkeit ist Demokratie nämlich eine des “komplexen Etatismus” (wie Blankertz das nennt) adäqute Herrschaftsform, die ja eben darauf beruht, dass Ausbeutung nicht durch unmittelbare Gewalt herbeigeführt wird, sondern als scheinbar freie Vereinbarung freier und gleicher Bürger, letztlich aber eben durch sachliche Herrschaft. Einerseits geronnen im Geld und den stummen Zwängen der Staatsverhältnisse. Und die Gewalt wird erst dann mittelbar, wenn man sich der Ausbeutung und Herrschaft widersetzt.

Reply
Avatar
Migu 6. März 2013 at 20:33

Ceterum censeo ut Carthaginem esse delentam.

Reply
Avatar
9 11 pirat 6. März 2013 at 20:31

Liane lies mal ein gescheites Geschichtsbuch,ich empfehle dir die Lektüre der Jahrbücher von Wisnewski.

Reply
Avatar
Liane 6. März 2013 at 20:42

Warum? Wird mir Wisnewski sagen, dass die NSDAP ab 1930 gar nicht zweitstärkste Partei im Reich war? Dass ab 1932 die NSDAP es in Wirklichkeit gar nicht war, sogar die Nichtwähler für sich zu gewinnen? Dass sie in einigen Reichsländern 1932 stärkste Partei bei den Reichstagswahlen war? Willst du wirklich nicht mehr zu den Piraten zurückgehen?

Reply
Avatar
Liane 6. März 2013 at 20:27

Hitler ist auch demokratisch an die Macht gekommen. Ist doch wohl nicht dein Ernst, Pirat? Man muss nur demokratisch an die Macht kommen um einen Freifahrtsschein für jedes Handeln zu bekommen? Non sequitur.

Reply
Avatar
9 11 pirat 6. März 2013 at 20:20

Moment mal,Catro ist kein Verbecher oder gar Diktator.Er ist demokratisch an die Macht gekommen,indem er die antikubanische Mafia verjagt hat.Ich finde diesen Antilinkenkurs hier einfach nur noch unerträglich!

Reply
Avatar
Jefferson 7. März 2013 at 17:55

@911 pirat
Castro ist ein Verbrecher und Diktator der übelsten Sorte. Ja, er hat die alte Mafia auf der Insel verjagt – und dann seine eigene Mafia installiert.

Leider sind die meisten Linken aus welchen Gründen auch immer nicht in der Lage, diese einfach nachprüfbaren Fakten zu verstehen.

Reply
Avatar
Stefan 8. März 2013 at 21:10

@ 9 11 Pirat: Du Schwachkopf!
“Catro ist kein Verbecher oder gar Diktator.Er ist demokratisch an die Macht gekommen” Erstmal heisst diese Made CASTRO – und deine Ausrede müsste demnach auch für A. H. gelten.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz