Share

Neue Psychomedikamente sollen den Untertanen der Zukunft schaffen

“Es wird in der nächsten oder übernächsten Generation eine pharmakologische Methode geben um Menschen dazu zu bringen, ihre Knechtschaft zu lieben und um Diktaturen ohne Tränen hervorzubringen, um es so zu formulieren, um ein schmerzfreies Konzentrationslager für ganze Gesellschaften hervorzubringen, damit Menschen es eher genießen dass man ihnen ihre Freiheiten nimmt.”

Der London Guardian berichtete am Dienstag über das “brandheiße” Wissenschaftsfeld der Psychomedikation zur Verbesserung von moralischem Verhalten. Diverse Wissenschaftler werden zitiert, die mit existierenden Substanzen wie Oxitocin und Prozac sowie mit neuen Stoffen experimentieren:

“Sich um die Notlage von Menschen auf der anderen Seite der Welt zu kümmern oder um die von zukünftigen Generationen, liegt nicht in unserer Natur.”

“Diese neue Art von Medikamenten könnte Gefühle ermöglichen von globalem Zusammenhalt und abstrakte Empathie für zukünftige Generationen.”

“Eine Pille die moralisches Verhalten verbessern kann, eine Behandlung für rassistische Gedanken, eine Therapie um ihre Empathie für Menschen in anderen Ländern zu vergrößern.”

“Diese Medikamente werden effektiver bei der Prävention und Rehabilitierung sein als Gefängnisse.”

Es scheint eher, als wolle man den Widerstand in der Bevölkerung gegen eine ökosozialistische Neue Weltordnung  als Krankheit definieren und “kurieren”.

Die UK Daily Mail berichtete:

“Akademiker sagen sie stünden kurz davor, den ersten Impfstoff gegen Stress zu entwickeln – eine einzige Injektion die uns beim Entspannen helfen würde ohne uns zu verlangsamen.”

Dr. Robert Sapolsky, Professor für Neurowissenschaft an der Universität Stanford in Kalifornien, meint der Impfstoff solle durch eine Veränderung der Hirnchemie einen Zustand der ‘fokussierten Ruhe’ hervorrufen. Das Stanford-Team hat dafür einen Herpes-Virus genetisch verändert um “schützende” Gene in das Gehirn zu transportieren. Man ist sich sicher:

“Dies könnte die Gesellschaft verändern.”

Der Professor für Bioethik an der Oxford-Universität Julian Savulescu argumentiert in seiner Veröffentlichung mit dem Titel “Fluoride and the Future: Population Level Cognitive Enhancement”, dass die Zugabe von Fluorid zum Trinkwasser der Schlüssel für “die Zukunft der Menschheit sein könnte”.

“Fluoridierung könnte sich nicht nur um Zahnfäule drehen [sondern] um den Drang, besser zu werden.”

Diese Zwangsmedikation der Bevölkerung sei eine Form der “Erhöhung”, die ein Zeitalter einleitet in dem mentale und andere Fähigkeiten durch Chemikalien verbessert werden:

“Fluoridierung ist nur die Spitze des Eisberges was Verbesserungen anbelangt. Die Wissenschaft entwickelt sich schnell voran und bringt sichere und effektive Stoffe hervor die die kognitiven Fähigkeiten verbessern, Medikamente die unsere geistigen Kapazitäten erweitern. Seit langem verwenden Menschen plumpe Stoffe zur Verbesserung, meist um Wachheit zu fördern, wie Nikotin, Koffein und Amphetamine. Eine neue Generation von effektiveren verbessernden Stoffen tritt hervor: Ritalin, Adderral, Ampakine und die Piracetam-Familie von Gedächtnisverbesserern.”

“Aber sobald sehr sichere und effektive kognitive Verbesserer entwickelt werden – was fast garantiert der Fall sein wird – stellt sich die Frage ob sie dem Wasser beigesetzt werden sollten, wie Fluorid oder Folsäure in unsere Frühstücksflocken. Es scheint, dass man einer weitläufigen kognitiven Verbesserung der Bevölkerung nicht widerstehen können wird.”

Der Traum, den Savulescu beschreibt, basiert auf der Falschinformation dass die Zugabe von Fluorid zum Trinkwasser ein gewaltiger Fortschritt für die Menschheit gewesen sei. Die us-amerikanische Behörde Center for Disease Control zählt die Fluoridierung von Trinkwasser zu den 10 wichtigsten Meilensteinen für die öffentliche Gesundheit im 20. Jahrhundert.
Fluorid wird in Verbindung gebracht mit neurologischen Schäden, Schilddrüsenproblemen, Knochenkrebs und sogar Erblindung.

Der Großteil der dem Trinkwasser beigesetzten Stoffe ist nicht einmal das bereits an sich giftige Natriumfluorid, sondern ein Abfallprodukt der Industrie namens Hexafluoridokieselsäure. Savulescus Vision hakt gewaltig und Vergleiche mit dem dystopischen Roman Brave New World liegen mehr als nahe. Der Autor Aldous Huxley zeichnete eine Diktatur in der Zukunft in welcher die Menschen “lernen, ihre Knechtschaft zu lieben“. Die beruhigende Droge Soma im Roman entspräche in der Realität einer Mischung aus zahlreichen Medikamenten, die eine künstliche Zufriedenheit bedingen. Huxley verlautbarte:

“Es wird in der nächsten oder übernächsten Generation eine pharmakologische Methode geben um Menschen dazu zu bringen, ihre Knechtschaft zu lieben und um Diktaturen ohne Tränen hervorzubringen, um es so zu formulieren, um ein schmerzfreies Konzentrationslager für ganze Gesellschaften hervorzubringen, damit Menschen es eher genießen  dass man ihnen ihre Freiheiten nimmt, weil sie abgelenkt sind von jeglichem Verlangen nach Rebellion durch Propaganda oder Gehirnwäsche oder durch via pharmakologischen Mitteln ergänzte Gehirnwäsche. Und das scheint die endgültige Revolution zu sein.”

Kurt Nimmo berichtete im Dezember 2009 über eine Nachrichtenmeldung, in der die Zugabe von Lithium zum Trinkwasser befürwortet wurde. Japanische Forscher würden laut Georgiou “untersuchen ob Spuren von Lithium die Stimmung in einer Gemeinde genügend beeinflussen können – auf eine positive Weise ohne die Nebenwirkungen vobn Lithium – um das Allgemeinbefinden ernsthaft zu verbessern und die Selbstmordrate zu verringern.”

AP berichtete 2008, dass pharmazeutische Medikamente im Trinkwasservorrat des Großteils amerikanischer Städte zu finden seien. Mindestens 46 Millionen Menschen wären davon betroffen.

Die New York Times veröffentlichte eine Meldung mit dem Titel “Es befinden sich Medikamente im Trinkwasser. Was nun?“:

“Es befinden sich Spuren von Beruhigungsmitteln im Wasser New York Citys. Ibuprofen und Naproxen in Washington, D.C. Anti-Epileptika und angstlösende Medikamente im südlichen Kalifornien… Aber wie schlimm ist es tatsächlich?”

Das U.S. Geological Survey listet darüberhinaus Herbizide, endokrine Disruptoren und Hauhaltschemikalien.

Schockierende Konzepte für eine Massensterilisation der Bevölkerung durch Zwangsmedikation via der Trinkwasserversorgung, wie sie von US-Präsident Obamas führendem Wissenschaftsberater in dessen Buch Ecoscience von 1977 vorgeschlagen worden waren, sind bereits im Gange während weltweit die Spermienproduktion schwindet und geschlechtsverändernde Chemikalien unsere Flusse und Seen vergiften. Wie wir bereits betont hatten, befürwortete John P. Holdren nicht nur ein globales Regime um Zwangsabtreibungen, die Sorgerechtsübernahme von außerehelichen Kindern sowie verhütende Körperimplantate umzusetzen, sondern forderte außerdem das “Hinzufügen eines sterilisierenden Stoffes zum Trinkwasser und zu Grundnahrungsmitteln“. Holdren fügte hinzu dass der sterilisierende Stoff klar umrissene Bedingungen erfüllen müsse sodass nur Menschen betroffen sind und nicht etwa Nutzvieh.

“Er muss durchweg effektiv sein trotz stark unterschiedlichen Dosen die Individuen aufnehmen und trotz unterschiedlicher Fruchtbarkeit und Empfindlichkeit von Individuen; er muss frei sein von gefährlichen oder unangenehmen Nebenwirkungen und er darf keine Auswirkungen haben auf Mitglieder des anderen Geschlechts, auf Kinder, alte Menschen, Haustiere oder auf Nutzvieh,”

schrieb Holdren mit seinen Co-Autoren Paul Ehrlich und Anne Ehrlich. Lord Bertrand Russell hatte das übergreifende Konzept auf den Punkt gebracht:

“Wissenschaftliche Gesellschaften stecken noch in den Kinderschuhen… Man kann erwarten dass Fortschritte in der Physiologie und der Psychologie Regierungen weitaus mehr Kontrolle verleihen werden über den Geist des Individuums, als sie es in totalitären Ländern bereits haben. Ernährung, Injektionen und Zwang werden zusammen von einem frühen Alter an jene Art von Charakter und jene Überzeugungen hervorbringen welche die Obrigkeit als wünschenswert erachtet und jedwede ernste Kritik an den Mächtigen wird psychologisch unmöglich.”

The Impact of Science on Society, 1953

“Man wird von gewöhnlichen Männern und Frauen erwarten dass sie fügsam, fleißig, pünktlich, unbekümmert und zufrieden sind. Von diesen Eigenschaften wird Zufriedenheit wahrscheinlich als am wichtigsten erachtet. Um jene hervorzurufen kommen sämtliche Forschungen der Psychoanalyse, des Behaviourisms und der Biochemie ins Spiel.”

Education in a Scientific Society p.251

75 Comments on this Post

  1. ok leute also wenn ich mich mal freuen sollte meine steuern zu entrichten sag ich euch bescheid.
    Ab dann gilt:Nicht mehr aus dem klo saufen und keine tabletten von fremden mehr annehmen.

  2. Steht in der neuen Ausgabe des DSM nicht irgendwas von neuen ‘Krankheitsbildern’, “Energisches-Oppositions-Syndrom” oder so?

    • Meinst Du evtl. das?

      Oppositional Defiant Disorder (ODD)(“Störung des Sozialverhaltens mit oppositionellem, aufsässigem Verhalten”

      Definition: Fehlen von schweren aggressiven Handlungen;
      überwiegend feindseliges, trotziges Verhalten Erwachsenen gegenüber unter
      Missachtung altersentsprechender sozialer Erwartungen

      (Auszug aus einer Doktorarbeit mit einem ausführlicheren, “aufschlußreichen” Absatz, den ich hier aus Platzgründen nicht einfügen möchte.)

      Quelle: Kann ich hier nicht einfügen. Google-
      Eingabe: oppositional defiant disorder übersetzung

      Gefunden auch:

      Von der Mayo-Clinic:
      http://www.mayoclinic.com/health/oppositional-defiant-disorder/DS00630

      http://www.healthscout.com/ency/68/353/main.html

      Isa

  3. es wird zeit für einen ordentlichen review zu http://www.ecoloblue.com/
    find diese machiene unteressant und jeder kann der sichs leisten kann sollte sowas haben. ist nur die frage wenn unser wasser chemikalisiert ist wie siehts dann mit der athomsphähe bzw. feuchtigkeit in der luft aus wovon sich das gerät das wasser macht?

    gruß

    • Also sowas kannste auch selbst basteln, nimmste einen Luftentfeuchter, diverses Aquaristik zubehör und eine Umkehr Osmose anlage sowie ein paar pumpen, wobei die UO anlage am ende der kette stehen sollte, die Filtert 98% aller viren, bakterien, schwermetalle und sogar radioaktivtaet aus dem wasser, aber das tut sie auch wenn du sie an die wasserleitung anschließt.

  4. Das ist eine Erklärung für das Verhalten von Leuten wie Blume und Heinz, die naschen in der Klinik ständig vom Pillenschrank..

  5. Sehr guter Artikel. Das mit den Chemikalien welche man uns unterjubelt wird immer perverser.

    Habe erst gestern beim Zahnarzt einen Artikel im Spiegel über Lithium gelesen. Dort hieß es, dass Lithium das Leben verlängert, es wurde als Jungbrunnen gepriesen und daß es die Menschen entspannter und glücklicher machen würde. Der Reporter fragte den Wissenschaftler so ähnlich:”Das hört sich ja großartig an. Gibt es denn schon Lithiumpillen und nehmen sie welche?” Wissenschaftler:”Nein, leider noch nicht, aber man sollte darüber nachdenken und wenn weitere Ergebnisse es bestätigen, dann würde ich sie nehmen.”

    Kann jemand was zu Sertralin sagen? Ein Bekannter von mir nimmt das gegen Depressionen und ich habe ihn vor Psychopharmaka gewarnt, aber leider weiß ich wenig darüber. Er will mir auf jeden Fall nicht glauben, daß die Pharmaindustrie korrupt ist und meint, ich hätte zuviele Verschwörungsfilme gesehen. Er meint nur immer, das wäre ein ganz neues und gutes Medikament. Es hilft auch nichts wenn ich sage, daß die Nebenwirkungen, insbesondere die Langzeitnebenwirkungen bei neuen Medikamenten oft gar nicht erforscht sind.

    • @Paladin

      Solange du keine Ahnung hast solltest du es auch tunlichst unterlassen einem Kranken seine Medikation auszureden!

      Deine Ablehnung gegen Psychopharmaka kann ich verstehen und ist mit der durchaus korrupten und verbrecherischen Pharmaindustrie auch gut begründet. Leider wird sowas viel zu schnell verschrieben.

      Keine Ahnung, ob du sich je mit dem Krankheitsbild der Depression beschäftigt hast. Der Leidensdruck der Betroffenen ist enorm und wird von der Gesellschaft total unterschätzt. Offensichtlich auch von dir, sonst hättest du mehr Feingefühl bewiesen. Zum Glück ist er nicht auf deine Bemerkung eingegangen.

      Wenn er schon länger daran leidet ist ein Serotonin-Wiederaufnahmehemmer wie Sertralin zumindest in der Lage die Balance zwischen Serotonin und Noradrenalin im Hirn wieder herzustellen. Bei depressiven Menschen ist meisten die Produktion oder Übertragung dieser Botenstoffe gestört. Was aber nur wenig bringt, solange die Gründe der Depression nicht erkannt und psychotherapeutisch behandelt werden.

      Weißt du wie schwer seine Depression ist? Wo ist das soziale Umfeld, das ihn schon längst hätte auffangen müssen?
      Was tust du um ihm zu helfen?

      Der Wirkstoff Sertralin ist seit 1991 auf dem Markt und wurde 1997 in Deutschland zugelassen.

    • @ Nürnberger Palladin,

      wünsch ihm weiterhin einen guten Appetit
      und erzähl im von dem Lithium.
      Vielleicht will er davon auch gleich probieren. :)

      Mit der Pharmaindustrie liegt er allerdings richtig. Die ist nicht korrupt.

      Die Struktur des staatlich-sozialistischen BRD”Gesundheitswesens” und viele in ihm tätige Entscheider sind es.

      Macht korrumpiert und absolute
      Macht korrumpiert absolut.

      “Unser” aus Steuergeld und Zwangsbeiträgen finanzierter VEB Gesundheitswesen ist ein gutes Beispiel für kommunistische Planwirtschaft.

      Die politischen Gestalter
      beklagen zwar den Zustand, können oder wollen aber nicht den
      die Ursache erkennen.

      horst seehofer INTERVIEW über die pharmalobby
      http://www.youtube.com/watch?v=1BtjbGzf11A

      Im Gegenteil:
      Der Staat zwingt seine Bürger
      weiterhin per Gesetz zur Nutzung und Finanzierung dieses korruptionsfördernden
      Systems und erschliesst mit den Zusatzzwangsbeiträgen
      neue Geldquellen für die Profiteure.

      So wie bei unseren staatlich verordneten Einkaufsgutscheinen,
      für die wir brav unsere Lebensleistung erbringen.

      Nun wird es Leute geben, die sagen,
      daß man sich im Gegensatz zu Glasmurmeln damit wenigstens den Hintern abwischen kann.
      Es wird auch Leute wie heinz geben,
      die sagen, daß das mit Glasmurmeln sehr wohl auch geht :)

      Und es wird Leute geben, die wollen selbst entscheiden, wo und wie sie sich versichern und was sie als Geld verwenden.

      F.B.

    • Weil ich so kaltblütig bin mache ich mir Sorgen um ihn. Dieses Sertralin scheinen mittlerweile viele zu nehmen. Ich kenne auch jemanden, der mir übelste Nebenwirkungen von Sertralin erzählt hat und meinte er hatte noch 2 Jahre danach mit den Folgen zu kämpfen. Müdigkeit im Kopf und vieles mehr. Contergan war auch lange zugelassen und du würdest es in deiner Niedertracht wohl heute noch Schwangeren geben wenn du es könntest.

      Es ist wohl der größte Aberglauben, dass man Krankheiten der Seele und des Geistes mit Pillen heilen kann. Gegen weitaus simplere Krankheiten gibt es sonderbarerweise keine Heilung und dann will man den Menschen weis machen, dass man die Funktionsweise der Seele verstanden hätte. Was hilft ist Natur, weg von jeder Technik, Lärm und kranken Giftmischern wie Blume.

      Es ist doch erwiesen, dass gerade in den Pflegeberufen psychisch labile und Menschen mit Minderwertigkeitskomplexen arbeiten. Und dort die meisten Verbrechen und fahrlässige Tötungen passieren. Dort treffen auch Menschen, wie Blume, die sonst keiner ernst nimmt auf Menschen in einer Situation der Wehrlosigkeit und können sie schamlos ausnutzen. Und wenn man sich ihre Streitsucht ansieht, dann ist sie wohl eine übelst kranke Schwester.

      @F.B.
      Ich kann auch einen YouTube Account anlegen und ihn dir nennen.

    • Lieber Paladin,

      wenn du dir Sorgen um ihn machen würdest, dann wärst du für ihn da.

      Du hast offensichtlich keine Ahnung von Depressionen und der Wirkungsweise von Antidepressiva.

      Auch ich habe übrigens erwähnt, das Antidepressiva alleine wenig bringen. Was tust du ihm ihn zu resozialisieren??

      Sätze wie:
      “…du würdest es in deiner Niedertracht wohl heute noch Schwangeren geben wenn du es könntest.”

      oder

      “Es ist doch erwiesen, dass gerade in den Pflegeberufen psychisch labile und Menschen mit Minderwertigkeitskomplexen arbeiten. Und dort die meisten Verbrechen und fahrlässige Tötungen passieren. Dort treffen auch Menschen, wie Blume, die sonst keiner ernst nimmt auf Menschen in einer Situation der Wehrlosigkeit und können sie schamlos ausnutzen. Und wenn man sich ihre Streitsucht ansieht, dann ist sie wohl eine übelst kranke Schwester.”

      Sind mir eigentlich zu dumm um darauf einzugehen. ~.~

    • Es gibt Lithiumpillen schon sehr lange Zeit. Es ist nach wie vor das wirksamste Medikament zur Behandlung manisch-depressiv Erkrankter. Natürlich bringt es keine Heilung. Dazu ist die Medizin von heute nicht in der Lage. Aber der Ausbruch von psychotischen Schüben wird verhindert.

    • “Wenn er schon länger daran leidet ist ein Serotonin-Wiederaufnahmehemmer wie Sertralin zumindest in der Lage die Balance zwischen Serotonin und Noradrenalin im Hirn wieder herzustellen. Bei depressiven Menschen ist meisten die Produktion oder Übertragung dieser Botenstoffe gestört.”

      Wenn Du das tatsächlich glaubst, dann bitte doch mal einen Arzt Deines Vertrauens, diese “Balance” bei Dir zu messen. Die Neurotransmitterwerte sind zwar tatsächlich messbar, aber bei all den als “psychisch Krank” diagnostizierten Menschen wird NIE objektiv irgend ein biologischer Defekt nachgewiesen. Das “chemische Ungleichgewicht” ist nichts anderes, als ein Marketingtrick der Pharmaindustrie.

  6. “wünsch ihm weiterhin einen guten Appetit
    und erzähl im von dem Lithium.
    Vielleicht will er davon auch gleich probieren. :)”

    Ich traue dem Nürnberger diese kaltblütigkeit zu von daher sehe ich mich gezwungen darauf hinzuweisen, dass die gleichzeitig Einnahme von Lithium und Sertralin nicht zu empfehlen ist.

    Bitte hört auf in eurem Verschwörungswahn Kranke Menschen zu verunsichern oder in ernste Gefahr zu bringen.
    Danke!

    @F.B.

    Ich glaube nicht, dass der Staat an der Profitgier der Unternehmer schuld ist.

    http://youtu.be/Ej_1LKHdxiM

    • Nein, da hast du recht an Profitgier ist der Staat sicher nicht schuld. Aber er fördert die Kartelle. Das ist einer der großen Kritikpunkte der PDV am heutigen System. Ansonsten würde der Staat alternativer Medizin keine Steine in den Weg legen. Wenn die heutige Politik schon massive Interventionen in der Wirtschaft befürwortet, warum wird dann die Forschung der natürlichen Heilmittel vom Staat nicht vorangetrieben? Stattdessen wird mit dem Codex Allimentarus (hieß der so?) geduldet was es gibt aber Neuentdeckungen mit denselben Forschungskosten und Zulassungsregularien belastet die eine staatlich begünstigte Milliardenindustrie, die Chemie! zur angeblichen Heilung verkauft, durchläuft. Das sind beinahe unüberwindbare Markteintrittshürden für die größtenteils Mittelständischen Unternehmen der Naturheilkunde.

      Der Pharmabereich ist übrigens ein Paradebeispiel für die positive Wirkung des Konzeptes der ÖS welche einträte, wenn es dem Großkapital nicht mehr möglich wäre sich Wettbewerbsvorteile durch Lobbyismus und Bestechung zu ergaunern.

      Aber ich gebe dir Recht, dass hier wirklich gierige und skrupellose Unternehmer sitzen. Meiner Meinung nach Schwerstverbrecher. Ich mag gar nicht daran denken was da wohl zutage treten würde, wenn man bei den Kartellen mal die Schreibtische durchforsten würde. Das ist in meinen Augen eine der wirklichen Aufgabern des Staates. Die Bürger vor so etwas zu schützen.

    • nebenbei, Kevin gleich Zyx.

    • STMICHAEL

      Psychopharmaka verhindern auf Dauer einen Heilungs- oder Entwicklungsprozeß und erreichen damit das Gegenteil was über sie versprochen wird.

      Blume hat aber Recht, daß man einem Betroffenem nicht einfach billig raten kann seine PK abzusetzen.

      Jemand der dazu rät – und selbst vielleicht keine eigene ausgiebige Erfahrung mit PK hat – KANN die Erfahrung machen, daß jemand absetzt und anschließend mit schwerem Rückfall in der Psychiatrie landet oder Suizid begeht – was sagt der dann ?

      “is halt so, Pech gehabt, Schicksal, selbst schuld – geht mich nichts an” ???

      Um psychische Erkrankungen zu bewältigen ohne PK braucht es langfristig viel Selbstdisziplin, Mut, Entschlossenheit sich auf eine Reise mit sich selbst zu begeben, die teilweise sehr schmerzhaft sein kann und immer wieder schonungslose Offenheit und die starke Bereitschaft zur Selbstehrlichkeit.
      Manche Leute sind dazu noch nicht fähig und manche sind es nie und manche brauchen dafür ausgiebige soziale Unterstützung.
      Einfach zu raten abzusetzen ist tatsächlich infantil und vor allen Dingen unverantwortlich.
      Ich spreche aus Erfahrung.

  7. “Ich traue dem Nürnberger diese kaltblütigkeit zu…”

    Danke Blume, ich habe Tränen gelacht!!

    Und das mit dem Staat hast du auch
    -so gut es Dir eben möglich ist-
    versucht zu verstehen.

    @ Nürnberger Palladin,

    darauf müssen wir einen trinken !
    e-mail über Alex?

    F.B.

  8. 1:0 für blume
    :-)

  9. Moechte in diesem Zusammenhang den ‘futurologischen Kongress’ von Stanislav Lem empfehlen. Quasi das 1984 der Pharmaidee.
    gruss

  10. Immer redet ihr vom Staat. Der Staat tut dies, der Staat tut jenes. blablabla.

    Doch was ist der Staat?
    Nehmt euch einmal die 50 Minuten und schaut euch den Vortrag vom Popp an:

    http://www.youtube.com/watch?v=N-75VQGrOCM&feature=player_embedded

    Kann ja nicht so schwer sein, für Aufgeklärte, sich richtig zu definieren.

    • Also bitte!? Das erläuterte ‘Demos’ System fand Anwendung in Mykene-das war vor guten 2500 Jahren…!

      Will modernes Staatswesen verstanden werden, so sollte sich mit der Zeit der Aufklärung, im Besonderen ihrer Philosophien, Ideen, Utopien und Schöpfungen, auseinandergesetzt werden. Ein herrausstechendes Phänomen ist dabei mit Sicherheit der Nationalismusbegriff-diesen gibt es übrigens auch erst seid 1789!

      Und hier wird es dann erst richtig amüsierend! Da wird auf Infokrieg alles was von Staatswegen her eingeleitet wird als ‘sozialistisch’ verunglimpft und gleichzeitig die deutsche Nation (oder ‘die Deutschen’) hochgelebt!?

      @ N.Paladin

      Etwas persönliches nur am Rande. Gehen wir davon aus, dass Blume eine Frau ist (denn bei der Anonymität des Internets ist ja nichts sicher!), so fällt einem doch auf, dass du ihr gegenüber einen sehr aggressiven Ton an den Tag legst…
      Dazu zwei Dinge!
      Erstens: Du kennst sicher das Sprichwort getroffene Hunde bellen?
      Zweitens: Dein jugendlicher ‘agro-Slang’ gepaart mit übertriebenen Forderungen nach ‘Bestrafung’ durch FREIE MEINUNGSÄUßERUNGEN seitens Blume, lassen auf eine starke sexuelle Disharmonie schließen!

      Tip: Such dir eine Frau und komm von deinem Trip runter du Arschloch!

      Gruß, P.Monnaco

    • Bei der Gelegenheit – Leuten wie Jose, F.B., Blume, Zyx, waldmann, P. Monaco – all denen, die sich unterhalten können, sogar inaklima, Danke für die Aufmerksamkeit und gegebene Anregungen und Hinweise.

      Freigeist und einigen anderen Soziopathen hier möchte ich nie wieder irgendwo antreffen und ganz schnell vergesen. Wenn die PDV ihre Reihen mit solchen Typen füllt, dann macht Bewaffnung vielleicht wirklich bald Sinn, denn sie würden, schätze ich, bei der nächstbesten Krise, die sie noch tiefer herabdrückt, oder einem Erfolg ihrer Partei, der ihnen einen noch längeren Rausch beschert als der bei den Besäufnissen an den Parteiabenden, ohne weiteres einige vermeintliche Sozis, d. h. das, was sie mal eben dafür halten, schlachten wollen, um sich ein wenig Erleichterung zu verschaffen.

      Da Infokrieg.TV nun auf das Niveau eines Verkaufsladens mit Parteipropaganda und Schwarz-Weisspolitik abgesackt ist, bin ich wie angekündigt draussen.

      Keine Kirche, keine Partei, keine Anstalt!!! Kein Glaube, keine Ideologie … ihr könnt mich mal.

    • @P.Monacco
      Bei so etwas wie Blume, das ständig nur Mist von sich gibt, kann man keinen normalen Ton anschlagen. Komischerweise sind doch Subjekte wie Du, Blume und FaschoHeinze in ihrer Scheinheiligkeit diejenigen, die immer anderen ihre Meinung verbieten wollen und sofort mit den üblichen ankonditionierten Totschlagargumenten kommen. Woher plötzlich diese Kehrtwende? Ich vergifte zumindest keine Menschen oder heiße es gut.

      Da nennt sich jemand im Internet Blume und sofort vermuten Leute wie Du und Heinze eine tolle Frau dahinter, wedeln mit dem Schwänzchen und biedern sich erbärmlich an. Hinter dem Synonym Blume verbirgt sich bestenfalls ein Hängebauchschwein. Und so einer will von sexueller Disharmonie sprechen? Ihr verbringt den ganzen Tag damit auf einer Seite zu nerven und zu provozieren, auf der euch scheinbar nichts gefällt. Das zeigt doch schon, wer psychisch extrem gestört und streitsüchtig ist. Und dann weinen, wenn einem irgendwann der Kragen platzt. Ich besuche zumindest keine Seite, welche mir nicht zusagen und nerve dort. Es zeugt von einer gewaltigen Persönlichkeitsstörung, wenn man sich ständig bei Leuten und auf Seiten herumtreibt, bei denen einem doch gar nichts gefällt.

      Da moniert er einen „Agro-Slang“ und benutzt selbst Kraftausdrücke. Schizophren?
      Was würden Leute wie du ohne das Internet machen? Lerne vor allem mal etwas auszusagen, als immer nur sinnloses pseudointellektuelles Gedönse, bevor du den Eloquenten mimst.

      Dein belangloses Gefasel vom Staatswesen sagt gar nichts aus und zeigt dass du von der Geschichte keine Ahnung hast. Du bist ein richtiger Dünnbrettbohrer, der immer nur die selben inhaltlosen Schleifen abspult. Bei dir hat die Konditionierung zum Oberdepperle prächtig angeschlagen.

    • @ Tony Ledo

      und vergiß nicht die anderen mitzunehmen…

    • Tony: Ich würde mich freuen hier weiterhin Beiträge von Dir zu lesen. Es haben über die Jahre leider schon mehr als genug sympathische Menschen der IK-Plattform den Rücken gekehrt. :(

      Sollten wir hier alle nicht langsam gelernt haben wie man sich anständig und würdevoll unterhält, ohne auf die unkontrollierte Wutkeule zurückgreifen zu müssen? Da nehme ich mich auch nicht heraus, und habe gelernt, daß Beleidigungen nichts bringen – auch wenn Wut oder Enttäuschung noch so laut nach Vergeltung in uns schreien.

      Solange wir untereinander miteinander nicht zurecht kommen, sollten wir es von den Volksvertretern auch nicht verlangen.

      Wir halten uns alle seit unglaublich langer Zeit in Werte und Denkmustern auf, die leider keine gemeinsame Zukunft erlauben werden und auch nicht können …

      Moralisch vertretbare Denkmuster und Werte wird uns die Politik auch in der Zukunft nicht vermitteln, denn diese “feinen” “Damen” und “Herren” haben ganz andere Ziele, die mit einer friedlichen und gemeinsamen Zukunft NICHTS zu tun haben …
      GAR NICHTS.

      Wenn wir endlich lernen würden untereinander zusammenzuhalten und andere Sichtweisen nicht zu schmälern, sondern gemeinsam zu einer moralisch vertretbaren Lösung für alle zu gelangen, dann würden wir sowieso keine Regierung mehr benötigen ..

    • @ Monacco
      Tolle Bemerkung!

      Es ist mir klar, das dieses ‘Demos’ System lange her ist und keine Anwendung mehr findet, sagt der Popp auch selbst. Ich wollt damit auch mal darauf anspielen, so wie es du gemacht hast, das hier alles in einen Topf geworfen wird.

      Die Leute reden vom Staat als wäre es eine Person, in dieser ansicht hat auch der Andreas Popp recht. Da sollten die Leute mal begreifen das Wir, in dem modernen Staatswesen, der Staat sind. Also ist es auch absurd von Janich und Co. zu sagen: Der Staat hat schon immer unser Geld gestohlen. Also hab ich mir selbst mein Geld gestohlen? oder wars doch der Nachbar?

      Von Aufgeklärten kann man sich doch erwarten, das sie sich von der ‘Pöbelsprache’ distanzieren, und anfangen sich möglichst exakt auszudrücken?

      @ Tony

      Auch meinen Dank an Dich! Gerne würd ich wieder einmal von dir lesen. Irgendwie merkt man es, wenn man deine Beiträge liest, dass du mal philosophie Studiert hast. Diese Anregungen und Bemerkungen, einfach wunderbar. Auch kann ich deine Einstellung im Bezug auf IK.TV sehr gut verstehen. Da nehm ich mir Blume als Vorbild, einfach nicht so ernst nehmen. :)

    • @Ldia – Danke Lydia. “Es haben über die Jahre leider schon mehr als genug sympathische Menschen der IK-Plattform den Rücken gekehrt. :(”

      Das ist Alex’ Problem. Wer in seinem Blog Politik für eine Partei machen will, eine und nur eine Meinung – die der Partei – bringt, zieht damit unweigerlich diejenigen an, die in einer Ordnerfunktion erst so richtig aufblühen können. Sie meinen, sie wären jetzt genau die Richtigen, um das Revier sauber zu halten. Mehr können sie auch meist nicht, aber sie wollen auch gebraucht werden. Das hat Hintergründe, um deren manche sich irgendwann einmal Angehörige, Freunde oder sogar Ärzte kümmern müssen, damit es nicht zu Schlimmerem kommt.

      Parteien und Kirchen und Sekten sind für solche Menschen genau das Richtige. Manche Parteien oder Sekten entstehen erst, weil es solche Menschen mit eben jenen Dominanz- und Kontroll-Bedürfnissen gibt. Sie sollten ihren Hass auf alles, was sie nicht direkt beeinflussen können, überwinden lernen.

      Aber damit muss Alex in Zukunft leben, vor allem deshalb, weil die Partei noch jung ist und in ihrer Aufstellung und Idee radikal erscheinen muss.

      Irgendwann, wenn nicht gegengesteuert wird, behaupten hier die selbsternannten Platzhirsche und Blogwarte den Kommentarraum. Abweichler und Neue, die sich nicht bewähren, fliegen schnell wieder raus. Die Methoden dazu konnte ich mittlerweile schon kennenlernen.

      Alles Gute!!! Ade…

    • @N.Paladin

      “Da moniert er einen „Agro-Slang“ und benutzt selbst Kraftausdrücke. Schizophren?”

      Habe ich mir beinahe gedacht, dass wenn ich mich hier EINMAL auf DEIN Niveau herabbegehe, meine Wortwahl von dir gleich aufgerechnet wird…

      “Komischerweise sind doch Subjekte wie Du, Blume und FaschoHeinze in ihrer Scheinheiligkeit diejenigen, die immer anderen ihre Meinung verbieten wollen und sofort mit den üblichen ankonditionierten Totschlagargumenten kommen.”

      Ich habe dir nie deine Meinung verboten. Eher im Gegenteil, ich habe oft erwähnt, dass ich an einem grenzüberschreitenden Dialog und wissenschaftlichen Diskurs interessiert bin. Beides mit dir nicht machbar. Und Pauschalargumente (“Totschlagargumente”) sind wohl eher deine Spezialität.

      “Woher plötzlich diese Kehrtwende? Ich vergifte zumindest keine Menschen oder heiße es gut.”

      Von welcher Kehrtwende ist hier die Rede? Bitte um Erklärung. Außerdem kann ich mich nicht entsinnen, irgendwann für die massenhafte Vergiftung von Menschen plädiert zu haben!? Das ist eine Unterstellung, aber da hast du bestimmt mal wieder “zwischen den Zeilen gelesen.”

      “Da nennt sich jemand im Internet Blume und sofort vermuten Leute wie Du und Heinze eine tolle Frau dahinter,[…]”

      Ich kan mich entsinnen einen Artikel vorher gelesen zu haben, dass es sich bei Blume um eine Krankenschwester handeln soll, impliziert irgendwie das weibliche Geschlecht oder? Sie/Er hat dazu noch nicht Stellung bezogen, denn das mit der Krankenschwester war ja aus deiner Tastatur gekommen – “Hier zeigt Blume wessen Geistes Kind sie ist. Deine scheinheilige linke Heuchelei, doch in Wahrheit bist du eine Handlangerin der Verbrecher dieser Welt. Du willst Krankenschwester sein?”

      “Ich besuche zumindest keine Seite, welche mir nicht zusagen und nerve dort.”

      Das dürfte dein eingleisiges Bildungsniveau erklären.

      “Dein belangloses Gefasel vom Staatswesen sagt gar nichts aus und zeigt dass du von der Geschichte keine Ahnung hast.”

      Dir das Gegenteil zu beweisen würde Bände füllen mein Guter.

      @Jose

      Missverständnis, mir war nich ganz klar worauf die hinaus wolltest. Die fehlende Differenzierung ist aber wirklich eines der ärgsten Probleme, gerade hier im Commentbereich.

      Gruß, P.Monnaco

    • @ Tony Ledo,

      ich habe Dir im vorangegangenen
      Artikel einen freundlichen Gruß zum Abschied geschrieben.

      Und jetzt lese ich hier Deinen
      Kommentar.

      Daher sieh diese knapp gefaßten
      2 Gedanken dazu bitte als Ergänzung:

      Zitat:
      “Bei der Gelegenheit – Leuten wie Jose, F.B., Blume, Zyx, waldmann, P. Monaco – all denen, die sich unterhalten können, sogar inaklima..”

      Ich empfinde es als Beleidigung, in
      diesem Zusammenhang mit Schreibern wie Blume, P.Monacco und inaklima
      genannt zu werden.

      und

      Zitat:
      “Da Infokrieg.TV nun auf das Niveau eines Verkaufsladens mit Parteipropaganda und Schwarz-Weisspolitik abgesackt ist, bin ich wie angekündigt draussen.”

      Ich habe niveauvollere Beiträge von Dir gelesen.
      Engagement für Freiheit in dem Sinne, daß jeder tun und lassen darf was er will, solange er keinem Anderen schadet als “Schwarz-Weisspolitik” abzutun, das hätte ich von Dir nicht erwartet.

      Wenn Du das Geldsystem verstanden hast, kommst Du bestimmt zurück.

      Bis dahin

      F.B.

    • @F.B.

      Deine Arroganz und Selbstüberschätzung ist zum Lächeln. :)

    • @ nürnberger Paldin
      Genau mein Reden!
      Wie soll man jemanden ernst nehmen, der sich permanent mit Dingen beschäftigt, die er selbst nicht ernst nimmt!?!
      Und wie können diese Freaks sich nach ihrem Terrorspaming überhaupt noch wundern das sie hier pausenlos Streitdisskusionen auslösen? Das hat alles nicht im geringsten mehr was mit freier Meinungsäusserung zu tun sondern grenzt schon an wie du schon sagtest an Psychischer Störung!

    • @Mykell

      Keine Ahnung ob du die Anfangszeit von Infokrieg noch kennst. Damals habe ich gerne hier gelesen. Es wurden interessante Artikel aus vielen Quellen verlinkt. Keine Einheitsmeinung, jeder war frei sich selbst Gedanken zu machen.
      Keine selbsternannten Wachhunde, keine Parteipolitik, keine offensichtlichen Loblieder auf den Kapitalismus.

      Man kann sich auch durchaus Alex Jones Filme wie Endgame oder Order of Death ansehen, solange man nicht jedes Wort unhinterfragt glaubt.

      Ich habe also nichts gegen Infokrieg an sich!!
      Wenn hier aber angeblich freiheitsliebende Typen auftauchen, die Menschen wie mich am liebsten “hinrichten” würden, dann ist ein gewisser Protest wohl angemessen.

      Mich stört, dass eine Seite, die ich mal gut fand, sich aus jetziger Sicht als nationalistisch, islamophob, waffenvernarrt, antisozial und kapitalistisch herausstellt.

      Der “möchtegern-sarkastische Spam” umfasst nur einen kleinen Teil meiner Beiträge, falls du sie gelesen hättest.

  11. @ Blume,

    Achtung:
    Es folgt ein politisch unkorrekter Beitrag.
    Lachen staatlich verboten!

    http://www.youtube.com/watch?v=1qfAa6c7mlM

    F.B.

  12. Schöne neue, ruhige Welt!
    Da kann dann die Cadokratie(Herrschaft der
    Schufte) beruhigt “herrschen”, denn
    die Gleichgeschalteten
    sind ihren Herren immer
    dankbar!

  13. Ok. Die Elite ist nicht blöd, so das jemand wie Benesch gegen die Pläne der Zwangsmedikation trommeln kann. Ich verrate euch was. Diese Zwangsmedikation wird daran gekoppelt werden das man durch das Medikament das man für seelische Ruhe braucht, auch noch länger leben kann. Sprich wenn du das schluckst wirst du nicht nicht nur seelisch stabil sondern auch UNSTERBLICH. Wer kann da noch nein sagen? Da wird sogar Benesch davon ein Schlückchen nehmen… ^^
    Ich habe ein Traum gesehen. Ich habe diese Gesellschaft gesehen. Und es sah so aus. Es gab nur noch ausgeglichene, fröhliche Menschen. Jeder hatte sein Glück gefunden. Und über ihnen war diese eine Kraft die diese MORAL lenkte. JA, man braucht noch für das Medikament auch die passende Moral, damit das Medikament wie gewünscht funktioniert. Und Menschen die in dieser Zeit lebten waren ähnlich organisiert wie eine große religiöse Gemeinde, so ähnlich wie die ersten Christen. Und es gab unter ihnen auch ein Ritual, ein Ritual um ihrem Neuen Leben zu huldigen. Sie sind bei jeder Gelegenheit wie Hochzeit zum Beispiel ins Wasser gegangen… So wie Christen vollständig die Menschen im Fluss taufen, so sind die Leute ins Wasser gegangen um dem NEUEN Gesetz, neuem Leben fast religiös zu huldigen. Ja, die Elite hat Recht, die Menschen werden lieben ihre diktatorische neue Welt.

  14. Ahhh, dieser Titel,
    da raufen sich mir ja die Haare gegenseitig aus…

    Auch wenn die Bild Zeitung für ihre Darstellung einer Maske hinter einer Maske geachtet werden sollte, bitte ich euch doch nicht ihre Schlagzeilen zu kopieren, Psycho :]

  15. Was gibts hier zu diskutieren?
    Macht lieber was nützliches.

  16. Danke Alex,

    Wieder einmal ein toller Beitrag.

    Gegen eine “Verbesserung” der kognitiven Fähigkeiten wäre ja erstmal nichts einzuwenden, auch wenn das natürlich sozialethische Fragen nach sich ziehen würde. Z.B. spaltet sich die Gesellschaft dann in die, die sich diese “Verbesserungen” leisten können und solche, die außen vor bleiben?

    Der springende Punkt ist aber, daß in diesem Geschäft gelogen wird, daß sich die Balken biegen. In der gegenwärtigen Psycho-Branche erfährt der “Patient” überhaupt keine Verbesserungen im Sinne von Vorteilen für ihn. Vielmehr werden dort Menschen absichtlich süchtig gemacht (das sogenannte “Einstellen”). Die meisten psychiatrischen Drogen verbessern auch keine Gehirnfunktionen, sondern wirken stark hirnschädigend. Ich verweise diesbezüglich auf die Literatur von Peter Breggin, Volkmar Aderhold, Josef Zehentbauer und Peter Lehmann.

    Ein paar Ausschnitte aus den Büchern von Peter Lehmann, die er seinerseits selbst aus der psychiatrischen Insider-Fachliteratur entnommen hat, habe ich in folgendem Beitrag auf meinem Blog eingebaut:

    http://www.meinungsverbrechen.de/?p=62

    Was in der täglichen, psychiatrischen Praxis wirklich abläuft, zeigt einmal mehr der Fall von Holger Z., der Anfang diesen Jahres im ÖHK Mühlhausen ums Leben kam:

    http://www.meinungsverbrechen.de/?p=87

    Wie so oft empfehle ich auch bei diesem Thema dem mündigen Bürger sich selbst zu informieren und sich dann eine eigene Meinung zum Thema zu bilden. Es geht hier nicht um Glaubensfragen, d.h. wem schenke ich mehr glauben, sondern um wissenschaftliche Fakten.

    Hier noch ein Link zu einer Abhandlung von Dr. Volkmar Aderhold zu diesem Thema:

    http://www.meinungsverbrechen.de/wp-content/uploads/2011/02/Aderhold_Neuroleptika.pdf

    Gruß

    Winston

  17. Wenn man sich die beleidigenden Kommentare hier durchliest, wird einem ja ganz schlecht…

    Ich frage mich jetzt ganz im Ernst: Wie können sich, gerade Leute wie “Nürnberger_Paladin”, allen ernstes über den bösen Staat, korrupte Systeme u.a. aufregen?
    In eurem Denken und Handeln sind es nämlich genau die Leute, die euch am allernächsten sind!
    Die Menschen, die momentan an der Macht sind, und (s. Artikel oben) gerade eine Methode entwickeln, um keinen Widerstand mehr duch andersartige Meinungen zu bekommen – kommt euch das nicht bekannt vor?
    Wäre doch toll, wenn man so auch Menschen wie Blume endlich seine Meinung aufzwingen könnte, nicht wahr Nürnberger_Paladin?

    Du solltest, genauso wie F.B. und andere Konsorten, eigentlich sogar sehr froh sein, dass in unserer Welt Intoleranz, Menschenverachtung und Ungerechtigkeit regieren. In jeder anderen Gesellschaft nämlich würde jeder von euch untergehen.

    • @ Franz,

      meine Vorstellung von Freiheit
      verträgt sich sehr gut mit dem von Dir Gesagten, solange Deine hohlen Ergüsse nicht zwingend für alle kostenpflichtig werden… :)

      F.B.

  18. Brauchts das echt noch???!!! Ich kuck mich um, am Arbeitsplatz, in der S-Bahn, in der Kantine…die sind schon alle so!!! Die Pille wäre nur noch das Placebo oben drauf!

  19. menschen die mit psychischen problemen nicht mehr zurechtkommen sind in der regel nicht aufgeklärt über den unterschied zwischen psychiatrischer und psychotherapeutischer Hilfe,… das ist ein echtes problem, weil:

    —- man bekommt ohne nennenswerte wartezeit einen termin beim nächsten psychiater (die dürfen medikamente verschreiben und nix anderes wird daher auch praktiziert)….

    wenn man keine lust auf medikamentöse gehirn-umstrukturierungen hat, also eine gesprächstherapie (nicht-medikamentöse therapie) bevorzugt, sind wartezeiten von 6-12 Monaten keine seltenheit, sondern die regel….

    daher wenden sich viele leute an psychiater,… besonders jene, die unter akuten problemen leiden und nichtmal eben 6 monate genüßlich überlegen wollen, ob der sprung vom nächsten hochhaus nicht vlt. doch die leichtere lösung des problems darstellt.

    • Psychische Probleme lassen sich gezielt erzeugen.
      Oder manchmal auch herbei-“zaubern”. Es gibt Machenschaften nach denen Personen (zum Beispiel manche Arbeitslose) einfach für “psychisch krank” erklärt werden und zum Psychiater/Neurologen befohlen(!) werden. Das macht natürlich nur Sinn wenn der jeweiligen Leistungsträger davon profitiert.
      Wieso bin ich nur schon vor vielen Jahren im Internet persönlich mit dem Begriff “Psychologen-Mafia” konfrontiert worden; wollte man mich darauf vorbereiten was mich in der Zukunft erwartet?

      Janko Weber (Folteropfer)

  20. Wenn man so wie ich seit Jahren permanent Opfer eines Terror-Netzwerks ist und ständigem Psycho-Terror ausgesetzt ist, kann man da noch psychisch vollständig gesund geblieben sein?
    Wenn nun behauptet (befohlen!) wird dass ich psychisch schwer gestört bin, kann ich es mir dann leisten zu behaupten dass das nicht stimmt? Die Terroristen sitzen am längeren Hebel!

    Janko Weber (Folteropfer)

  21. In der Regel stinkt das Wasser das bei mir aus der Leitung kommt. Was ich interessant finde: Manchmal aller paar Tage nach etwas völlig anderem. Mal abgesehen vom Einsatz verschiedener Formen von Strahlung gegen meine Person (und deren Wirkung) muss ich mir die Frage stellen können dürfen: Wird bereits seit Jahren Psychomedikation an meiner Person getestet?

    Janko Weber (Folteropfer)

    • “Wird bereits seit Jahren Psychomedikation an meiner Person getestet?”

      letztendlich sind wir doch alle labormäuse, in diesem großen käfig den wir “welt” nennen.

      [an uns werden gentechnisch veränderte lebensmittel ausprobiert,verschiedene strahlungen, industrielle abfälle (fluorid),hormone,schwermetalle,pestizide,radiokative stoffe, und eben AUCH medikamente jeglicher art—-

      wundert mich das wir hier nicht alle als albinos, mit roten augen und angenähtem rinderhoden auf dem rücken rumrennen *g*

  22. Hallo Tony Ledo,
    welche Laus ist dir denn über die Leber gelaufen? Du scheinst mit einigen hier etwas hitzig über die PdV diskutiert zu haben. Ich habe die Diskussion nicht verfolgt, sondern nur kurz überflogen, da es mir zu lange zum lesen und zuviel Blume und Konsorten im Spiel waren. Wenn du meine Meinung hören willst, so lag die mögliche Eskalation vielleicht daran, dass öfter von Blume der Satz kam, „stimme Tony zu“ etc. und sie dich somit in ihre geistige Nähe gerückt hat. Da bist du wohl ein Opfer ihrer inhärenten Bosheit und Niedertracht geworden. Es wäre vielleicht besser gewesen dich von ihr zu distanzieren, denn ansonsten darfst du dich nicht wundern, dass ihre dämlichen Aussagen in der Hitze des Gefechts auch auf dich abfärben und du so den Unmut, den sie stets auslöst, unschuldig abbekommst. Man sollte sich stets von Schmuddelkindern fernhalten, sonst läuft man Gefahr in die Schussbahn zu geraten. Das ist eine Lebensweisheit.

    Es ist doch nichts neues, dass jede Diskussion, an der Blume, Inaklima, Heinz etc. beteiligt sind, irgendwann aus dem Ruder laufen. Das hast du doch selbst auch schon festgestellt. Welche Person, die noch ganz bei Sinnen ist, hält sich schon den ganzen Tag auf einer Seite auf, an der ihr nichts gefällt und versucht nur zu provozieren? Das sind Aussätzige, die sonst überall mit Fußtritten verjagt werden, daher sind sie Berufstrolle. Die machen sicher noch andere Seiten unsicher, aber höchstwahrscheinlich haben sie sonst überall Hausverbot. Sollte man hier auch mal überlegen, da es nichts mehr mit Meinungsfreiheit zu tun hat und sie ja selbst gerne alles zensieren würden, was nicht in ihren spärlichen Horizont passt. Meiner Meinung nach sind diese Leute hier um gezielt Unfrieden zu stiften und die Seite in ein schlechtes Licht zu rücken und sie zu diskreditieren. Man sollte sich darüber mal Gedanken machen. Am besten wäre ein Forum, indem solche Beiträge in einen Depperlebereich verschoben werden können. Sie schreiben, dass sie in die Sonne gehen und hier nur Idioten rumhängen, aber trotzdem sind sie hier präsent, wie kein anderer.

    Zu der Aussage, mit Inaklima und Blume könnte man gut diskutieren, müssen dich wohl großer Frust und Wut verleitet haben. Aber Du solltest sie dennoch überdenken, denn um dich auf eine Stufe mit denen zu stellen, müsstest du dir doch viel zu schade sein. Wenn Du meinst gehen zu müssen, dann kann man dich nicht abhalten, aber du solltest erhobenen Hauptes gehen und nicht als jemand der sich mit Blumes oder Inaklima auf eine Stufe stellt.

    Wenn du mal in Ruhe in dich gehst und die Diskussionen der letzten Wochen Revue passieren lässt, bist du dann ernsthaft der Meinung, dass man auf Blume, Heinz, inaklima etc. noch ernsthaft eingehen kann? Sie vergleicht Christen mit radikalen Islamisten. Bei ihr liegt Tunesien in Schwarzafrika. Und diesen Aussagewert hat alles was von diesen Leuten kommt. Man muss hier auch das Prinzip von Ursache und Wirkung betrachten.

    Ich verstehe nicht ganz, weshalb du dich über meine eine Aussage aufgeregt hast. Ich war doch in deine Diskussionen gar nicht verwickelt. Du bist zwar in vielen Dingen anderer Meinung als ich, aber ich hatte nicht das Gefühl, dass wir ein Problem hätten und sogar in einigen Punkten ähnlich denken. Außerdem sollte dir aufgefallen sein, dass ich einige Punkte der PdV selbst kritisch sehe und in der Praxis schwerlich umsetzbar halte, aber vielleicht müsste ich das Buch ja mal wirklich lesen.

    Aber mal im Ernst, eine Partei wie die PdV würde der Parteienlandschaft auf jeden Fall gut tun und über die Feinheiten kann man intensiver diskutieren, wenn sie mal 20% haben sollten. Du tust teilweise so, als würde die PdV morgen die Macht übernehmen und man müsste davor Angst haben. Es wäre auf jeden Fall mal eine wirkliche Opposition. Seitdem es Grüne und Linkspartei gibt, erleben wir einen permanenten Linksruck in Deutschland, selbst bei der CDU. Und ich denke auch du musst zugeben, dass die PdV wichtige Punkte anspricht, welche sonst keine Partei anspricht. Das zeigt doch schon alleine die Tatsache, dass sie sich auch mit den Themen auf Infokrieg und ähnlichen Seiten beschäftigen. Alle anderen Parteien leugnen diese Probleme doch.

    Um noch mal auf den Stein deines Anstosses zurück zu kommen. Die Schweinegrippeaktion halte ich persönlich für eine der größten Sauereien, insbesondere wenn Politiker die Bevölkerung animieren, sich gefährliche Substanzen in den Körper zu spritzen. Wie soll man denn deiner Meinung nach mit geistig Verkrüppelten wie Inaklima, Blume, Heinz, Monacco umgehen? Die genannten würden überall Prügel beziehen, das ist wahrscheinlich auch der Grund weshalb sie hier ständig nerven, da diese Subjekte niemand erträgt und ihnen nur das Internet bleibt. Mal ganz ehrlich, welcher Mensch lässt sich schon auf Dauer von einem solchen Pack stören? Egal an welchen Tisch diese Schmuddelkinder treten würden, man würde sie ein paar mal höflich auffordern zu gehen, aber das würden diese Soziopathen nicht verstehen, irgendwann würde jemand aufstehen und sich Frieden verschaffen und zwar mit Nachdruck, so dass sie nie wieder kommen.

    Sobald man über Dinge schreibt, welche in den Medien bewusst unterdrückt werden, muss man sich von Leuten wie Blume, Inaklima und Heinze gleich die Stereotypischen ankonditionierten Tiraden anhören. Argumente können sie dagegen allerdings nie vorbringen, außer Links und Argumente auf Tatort Internet Niveau. Die können einfach nicht argumentieren, haben nur Scheiße im Hirn und kommen immer mit ihren ankonditionierten Pauschalisierungen. Soll man solchen Leuten noch vernünftig antworten? Anfangs habe ich es noch, aber das macht keinen Sinn, da sie es nicht wert sind auch nur einen Finger krumm zu machen. Tut mir leid das sagen zu müssen, aber die einzige Sprache, welche Asoziale verstehen ist die Faust und zwar mitten in die Fresse. Oder wie würdest du mit Leuten umgehen welche ständig pöbeln? Was blüht Leuten im Alltag, welche nur destruktiv und streitsüchtig sind? Oder hast du ernsthaft das Gefühl, dass sie etwas anderes als Unfriede und Eskalation im Sinn haben?

    Ich persönlich fände es schade, wenn du hier nicht mehr schreibst, da ich mir gerne andere Meinungen anhören, wenn sie etwas aussagen. Ich mag dich, auch wenn du mir bisweilen zuviel Aufmerksamkeit auf kunstvolle Sätze verwendest. Aber das ist nun mal deine Art und ich möchte es ehrlich gesagt auch nicht anders. ;)

    Ich persönlich überlege mir auch langsam, ob ich hier noch schreibe, da ich solch primitives streitlustiges Gesindel wie Blume, Inaklima aus dem Alltag zum Glück nicht gewohnt bin und es mir eigentlich auch nicht auf einer Seite antun möchte.

    • Nochmals überlesen sind meine Formulierungen ziemlich hart und ich bedaure sie jetzt schon. Aber dennoch finde ich sie ziemlich auf den Punkt gebracht. Wie wäre es auch mal das eigene Verhalten zu überdenken, werte Inaklima? Oder erwartest du ernsthaft, dass man dich krault?

    • ich finde es echt schade, das hier echt viele kommentare rein garnichts mit dem thema zu tun haben…

      ich glaube einige sind echt nur hier um sich neue feindbilder an land zu ziehen und sich hier symphatie und antipathie-listen zu erstellen; mit dem resultat das der “gesunde” informationsaustausch erheblich gestört wird….

      paladin, es wäre viel wert wenn du deine persönliches empfinden über -egal wen- einfach mal zurückstellen könntest ,es ist hier nicht so wichtig wen du aus welchen gründen auch immer bereit bist zu akzeptieren und wen nicht…

    • @ Nürnberger_Palladin,

      vollste Zustimmung!

    • Ich – als alter Infokrieg-Veteran – bin hier aus Zeitgründen nicht so häufig zugegen, habe mir die Kommentare zu diesem Artikel komplett durchgelesen (auch bei vielen anderen Artikeln), und bin – noch bevor ich mich nach tiefgründigem gewissenhaften Abwägen, ob es hilfreich und sinnvoll ist, über die Kommentarfunktion auf recentr.com zu kommunizieren, für oder gegen ebendies entscheide – zu dem persönlichen Entschluss gekommen, hier mäßig bis keine Kommunikation anzufangen.
      Erspart geblieben ist mir das tiefgründige Abwägen durch die offensichtlich nicht vorhandene Fruchtbarkeit eurer Diskussionskultur.
      Mitunter sehe ich dich Nürnberger Paladin als einen Menschen, dessen Charakter derzeit von jugendlichem Leichtsinn geprägt ist.
      Gleichgültig ist hierfür, inwieweit deine Ausführungen ernst sind und inwieweit es sich um übelste Polemik handeln soll.
      Die menschenverachtende Sprache, die du hier anwendest, kann eine menschenverachtende Denkweise nur mit großen Schwierigkeiten ausschließen.
      Ich denke, im Grunde können wir daran arbeiten, unsere menschenverachtenden Systeme aufzulösen.
      Für mich stellt sich die Frage, welche Kommunikationswege dafür hilfreich und sinnvoll sind.
      Ich schätze, der Informationsgehalt, der in einer Minute in einem persönlichen Gespräch ausgetauscht werden kann, übersteigt den des Eintippens von Buchstaben in das Kommentarfeld wenigstens um das Hundertfache.
      In diesem Sinne wünsche ich euch allen viel Erfolg!

  23. … niedlich ^^

    “Die können einfach nicht argumentieren, haben nur Scheiße im Hirn und kommen immer mit ihren ankonditionierten Pauschalisierungen.”

    Sprach das verängstigte Kerlchen, dass in jedem Muslim einen bombenlegenden Islamisten sieht.

    Weiter so ^^ ich wünschte Tony könnte deinen Erguss lesen.

    • ich hab mittlerweile mehr “angst” vor leuten wie F.B. und Paladin, denn die rechten (ach, darf ja nich, ok, also die “stimme des einfachen mannes und der freiheit” sind im vormarsch und wir werden hier, wenn das so weitergeht, wohlmöglich einen rückschritt in sachen respekt und toleranz erleben. die demokratie ist mir ehrlich gesagt die bessere alternative zu dem, was ich hier manch einer in wahrheit zu wünschen scheint, während er unverhohlen von “echter demokratie” faselt.

    • Muss gestehen, ich sehe das ähnlich. Letztendlich wird hier nicht beachtet wie man die Freiheit anstrebt. Denn als Partei kann man wiederum nur einen Teil der Bevölkerung ansprechen. Wer sagt das der Rest will, was hier gefordert wird? Kein wirtschaftliches Credo (“wir können es nicht wissen, also müssen wir es glauben…”), kein politisches Ideal, kein Dogma wird die Menschen je zum gemeinsamen friedlichen zusammenleben bewegen und zumal bestimmt nicht wenn es zum Teil so energisch vertreten wird wie hier.

      Respekt und Toleranz ist variabel, manche besitzen sie andere nicht. Dennoch prägt sie eine Organisation, die zum Teil aus respektlosen Individuen nach aussen besteht, oder vertreten wird, in keinem guten Licht. Wenn man der Vorsitzende einer solchen Organisation ist sollte man acht geben wen man da Rekrutiert, also auch ob man damit einverstanden ist, wenn Alex eine zum teil (Sorry, muss aber mal erwähnt werden) sektenähnliche Panikmache Show abliefert, wo auf andere eingetreten wird und die eigene Partei hochlebt.

      Auch ich will mich, nach reichlicher Überlegung, nicht mehr diesen Idealen hier aussetzen. Machts gut.

      Oder sollte ich sagen: „Macht es oft, denn gut könnt ihr es eh nicht!“ ;)

  24. @ alle Zufallstheoretiker

    Seid ihr denn ernsthaft der Ansicht das hier alles auf diesem Planeten nach “Vorschrift” läuft? So sehr man sich oft zu schnell mit Themen befasst bei der die Objektivität auf der Strecke bleibt, meint ihr denn wirklich das es in KEINEM gesellschaftlichen Bereich Dinge gibt die man kritisieren muss? Bsp. Einsatz von abgereichertem Uran in Kriegsgebieten; Wirtschaftkrise und ihre Entstehung; Lobbyismus in der Politik; der Irrsinn des Finanzwesen… Ich meine man muss doch nicht studiert haben um zu begreifen das da massiv etwas falsch läuft oder bin ich da in meinem Verschwörungswahn aus eurer Sicht zu gefangen? Ich gebe zu es ist eine Grundsatzfrage aber ich möchte verstehen was man damit bezweckt indem man, wie ihr, hier Tag für Tag verbringt um den Leuten beizubringen das alles in geregelten Bahnen abläuft und man sich doch bitte nicht mit solch “irrsinnigen” Themen auseinandersetzen soll, obwohl es ja offensichtlich nicht in Richtung Positive Menscheitsentwicklung geht. Ich möchte Wissen warum man als, angeblich vernünftig denkender Mensch, jemandem erzählt bzw. rät lieber zu hause zu bleiben weil z.B. der Lissaboner Vertrag es gar nicht Wert wäre auf die Straße zu gehen, als wenn “der Deutsche” nicht schon lahmarschig genug ist. Im Grunde sagt ihr den Leuten doch nichts anderes als: ” Bleibt zu hause. Es gibt nichts worüber ihr euch aufregen müsst. Es läuft alles moralisch und politisch korrekt ab. Ihr müsst euch erstmal “Bilden” damit ihr merkt das es nirgendwo eine Verschwörung gibt.” Versteht mich nicht falsch ich denke Bildung ist sehr wichtig.

    • @LaXz

      Du meinst aber nicht mich, oder?

      Keine der von dir behaupten Äußerungen habe ich je getätigt.

  25. @ Blume

    Keine Ahnung, bist du eine Zufallstheoretikerin?

    Mal was anderes. Ich hab gelesen das du Krankenplegerin bist. Was hältst du von Wasserstoffperoxid? Warum wird es nicht viel öfter als Desinfektionsmittel eingesetzt? Stattdessen wird ja ständig Antibiotikum verabreicht ( es sei denn man ist allergisch gegen Antibiotikum). Es hat ja offensichtlich eine super Wirkung denn es tötet nicht nur sämtliche Keime, man muss die Wunde ja nichteinmal nachbehandeln ( z.B. mit Antibiotikum). Ich habe davon gehört das es zwar brennen soll beim desinfizieren aber das allein kann ja nicht der Grund sein warum es nicht viel öfter eingestzt wird!?

    • @ Blume

      Hast bestimmt mitlerweile nicht mehr in diesen Artikel geschaut. Würde mich aber trotzdem über eine Antwort freuen.

  26. Wollte nur mal erwähnt haben, dass INES 7 ausgerufen wurde.

    Fukushima = Tschernobyl!

    http://crowroyal.de/index.php/nuetzliches/blog/85-fushima-ist-gleichwerig-mit-tschernobyl

  27. “Fluoridierung ist nur die Spitze des Eisberges was Verbesserungen anbelangt. Die Wissenschaft entwickelt sich schnell voran und bringt sichere und effektive Stoffe hervor die die kognitiven Fähigkeiten verbessern, Medikamente die unsere geistigen Kapazitäten erweitern. Seit langem verwenden Menschen plumpe Stoffe zur Verbesserung, meist um Wachheit zu fördern, wie Nikotin, Koffein und Amphetamine. Eine neue Generation von effektiveren verbessernden Stoffen tritt hervor: Ritalin, Adderral, Ampakine und die Piracetam-Familie von Gedächtnisverbesserern.”

    also den namen ändern wie bei aderall,wenn etwas missfällt-schon tritt der misstand verbessert und neu generiert hervor ;)
    statt amphetamin,derivate des selben einzusetzen ist echt ein wahnsinns schritt nach vorn,nicht wahr?-gröööl!

  28. das schlimme an ritalin sind nicht nur die nebenwirkungen,sondern auch noch pseudowissenschaftliche webseiten wie eso watsch die nicht nur ritalin sondern auch noch gensaatgut und monsanto in den himmelloben.

  29. Ach du Scheiße! Hoffentlich ist das nicht unweigerlich die Zukunft!

    Zu dem Thema kann ich sehr die Lesung von “Der Futurologische Kongress” von Stanislaw Lem empfehlen. Da gehts genau um sowas. Ist wie 1984 und Brave New World, aber speziell auf Hightechdesignerdrogen in der Zukunft spezialisiert. Lem war ein Meister!

  30. Die seele und de Geist kann man heilen, dazu gehört Glaube, keine Chemie!!! Interessant, aber man muss daran Glauben: http://www.youtube.com/watch?v=TKqo-vN_piU

  31. Die Seele und den Geist kann man heilen, dazu gehört Glaube, keine Chemie!!! Interessant, aber man muss daran glauben: http://www.youtube.com/watch?v=TKqo-vN_piU

  32. Ich – als alter Infokrieg-Veteran – bin hier aus Zeitgründen nicht so häufig zugegen, habe mir die Kommentare zu diesem Artikel komplett durchgelesen (auch bei vielen anderen Artikeln), und bin – noch bevor ich mich nach tiefgründigem gewissenhaften Abwägen, ob es hilfreich und sinnvoll ist, über die Kommentarfunktion auf recentr.com zu kommunizieren, für oder gegen ebendies entscheide – zu dem persönlichen Entschluss gekommen, hier mäßig bis keine Kommunikation anzufangen.
    Erspart geblieben ist mir das tiefgründige Abwägen durch die offensichtlich nicht vorhandene Fruchtbarkeit eurer Diskussionskultur.
    Mitunter sehe ich dich Nürnberger Paladin als einen Menschen, dessen Charakter derzeit von jugendlichem Leichtsinn geprägt ist.
    Gleichgültig ist hierfür, inwieweit deine Ausführungen ernst sind und inwieweit es sich um übelste Polemik handeln soll.
    Die menschenverachtende Sprache, die du hier anwendest, kann eine menschenverachtende Denkweise nur mit großen Schwierigkeiten ausschließen.
    Ich denke, im Grunde können wir daran arbeiten, unsere menschenverachtenden Systeme abzubauen.
    Für mich stellt sich die Frage, welche Kommunikationswege dafür hilfreich und sinnvoll sind.
    Ich schätze, der Informationsgehalt, der in einer Minute in einem persönlichen Gespräch ausgetauscht werden kann, übersteigt den des Eintippens von Buchstaben in das Kommentarfeld wenigstens um das Hundertfache.
    In diesem Sinne wünsche ich euch allen viel Erfolg!

  33. ALEESKLAR

    Ey Leute , kommt mal von eurem Film runter so schlau wie ihr alle seid.. deswegen ist diese welt morgen auch nicht besser .. weil keiner von uns in der lage ist etwas auszurichten.. und wäre es einer würde er über alle hier lachen und garantiert nicht seine zeit hiermit verschwenden…
    reden=silber schweigen = gold..

  1. […] weiter […]

  2. By Entwicklungen 11_14 « Uebergaenge on 11/04/2011 at 15:33

    […] Christen im Visier der Milizen vom Ouattara-Clan Diverses: EU will an Fluggastdaten ran – Gefährliche neue Psychomedikamente – Ex-BKA-Chef: bestochen! – Eichmann: Hitler war eine „Marionettenpuppe“ […]

  3. […] existierenden Substanzen wie Oxitocin und Prozac sowie mit neuen Stoffen experimentieren:… weiterlesen (Quelle: Alex Benesch – 11.02.2013 – […]

Comments are closed.