Homeland-Premiere in Deutschland – die verboten geniale Serie

Alex Benesch Itunes-Kunden und Filesharer warten bereits verzweifelt auf Staffel Nummer 3 im Herbst während das deutsche Massenpublikum aktuell am 3. Februar auf Sat.1 ganz von vorne begann. Am...

Alex Benesch

Itunes-Kunden und Filesharer warten bereits verzweifelt auf Staffel Nummer 3 im Herbst während das deutsche Massenpublikum aktuell am 3. Februar auf Sat.1 ganz von vorne begann. Am liebsten würde man sich einmal pro Monat von einer CIA Black-Ops-Einheit sämtliche Erinnerungen an die Serie löschen lassen um wieder fingernägelkauend zu rätseln, ob der Marine Corps-Offizier Nicolas Brody tatsächlich während seiner langen Gefangenschaft im Irak zu al-Kaida übergelaufen ist und einen Anschlag auf amerikanischem Boden plant. Die Frage nach Brodys Stand ist am Ende der zweiten Staffel völlig klar, dieses Spiel lässt sich schließlich nicht ewig hinauszögern ohne sich ständig zu wiederholen. Eine weitere Überraschung im Hinblick auf Brody als möglicher Dschihadi haben die Drehbuchschreiber in einem Interview praktisch ausgeschlossen.

Gerade jetzt, da massenhaft ausgebrannte Veteranen der illegalen Kriege Selbstmord begehen oder mit dem Gesetz in Konflikt geraten, erklärt man sie in nie zuvor gekanntem Maße zu einer terroristischen Gefahr auf dem Niveau der muslimischen Gotteskrieger. Homeland, in den USA über den Pay TV-Kanal Showtime ausgestrahlt, spielt im Hinblick auf das Budget, die Zuschauer und die Anzahl der Episoden pro Staffel nicht in derselben Liga wie die Sendung “24”, verfügt jedoch mit Howard Gordon über den gleichen Schreiber und die gleiche Genialität. Inzwischen bekommt man Fernseh-Auszeichnungen hinterhergeworfen und beeinflusst das Denken von Millionen Menschen weltweit über den Krieg gegen den Terror seit 9/11.

Die talentierte CIA-Agentin Carrie Mathison (Claire Danes) leidet noch immer unter den traumatischen Spätfolgen einer schiefgelaufenen Operation und stürzt sich weiter in ihre Arbeit. Im Irak gelangt sie an die Information, dass es Terroristen gelungen sei, einen gefangenen amerikanischen Soldaten „umzudrehen“ und für einen Terroranschlag auf amerikanischem Boden zu gewinnen. Sie vermutet anders als ihre Kollegen den seit 2003 im Irak vermissten Marine Nicholas Brody (Damian Lewis) der kürzlich von einer Spezialeinheit befreit wurde. Brody wird in den USA als Held empfangen und hat eine Steile Karriere in der Politik vor sich, die ihm Zugang zu den einflussreichsten Männern des Landes verschafft…

Einige Dinge die sie in Homeland sehen, sind genau das was die Massenmedien in der Realität als radioaktives Material betrachten und nicht mit einer Zange anfassen. Egal ob sich jemand als links oder rechtskonservativ betrachtet, die Serie spült sie in den bizarren Vortex namens Realität.

Der an der Eliteuniversität Princeton ausgebildete Drehbuchschreiber und Coproduzent von Homeland, Howard Gordon, war einer der wichtigsten Köpfe hinter den ersten vier Staffeln  von FOX’ Hitshow “24” mit Kiefer Sutherland in der Rolle von Jack Bauer. 24 zog viel Kritik auf sich wegen Drehbüchern, in denen die Folter von Terrorverdächtigen oder deren Familienangehörigen oft die benötigten Informationen lieferten, um einen schwerwiegenden Anschlag zu verhindern.

Gleichfalls kreisten die Staffeln, was kaum je öffentlich diskutiert wurde, meist um in Terror verwickelte amerikanische Regierungsfunktionäre und Businessleute. In der zweiten Staffel schanzt beispielsweise ein verdeckter Kreis aus dem militätrisch-industriellen Komplex US-feindlichen Terroristen eine echte Atomwaffe zu um die Gruppe später medienwirksam hochzunehmen. Als der Plan schiefläuft muss Bauer nicht nur die Terroristen stoppen sondern auch die Regierungsverschwörung aufdecken.

Tun sie sich einen Gefallen: importieren sie die Serie auf DVD oder BluRay und sehen sie sie im englischen Originalton, ohne Werbung, ohne eventuelle Zensuren, auf dem größten Display das sie haben. Es gibt weitaus weniger Schießereien oder Explosionen als im Jack Bauer-Universum, was am kleineren Budget und am anderen Stil liegt, hier liegt mehr die Spionage und Paranoia im Focus. Bauer war ein Held mit Makeln, Brody ist ein verdammtes Enigma. Bauers Tochter mit Doppel D-Oberweite war der Blickfang und ein Rädchen im Plot, Brodys Tochter schreibt in der ersten Staffel Fernsehgeschichte. In 24 gab es genügend Zeit zwischen den Hetzjagden, um anderen Charakteren aus der ersten und zweiten Reihe Dimension zu verleihen, in Homeland sind die Charaktere die Essenz.

Categories
Kultur
0%-Finanzierung

RELATED BY

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.