Uncategorized

INFOKRIEG TV live am 3.1.2012

INFOKRIEG TV live am 3.1.2012 ab 19 Uhr – Übertragung durch Ustream & DaCast in der INFOKRIEG-Mediathek

Eine unbeabsichtigte, kleine Modifikation führte leider bei den vergangenen zwei Live-Sendungen zu Problemen für Abonnenten, den Stream zu empfangen; wir haben dies inzwischen behoben.

Die Themen:

  • Deutschland geht es … gut???
  • Die NPD – ein Punching-Ball auf Steuerzahlerkosten
  • Von Reichsdeutschen, Selbstverwaltern und Skeptikern
  • Iran: Wahl zwischen Pest und Cholera

u.v.m.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

UPDATE: MP3 und Videoaufzeichnung der IKTV-Livesendung vom Mittwoch

AlexBenesch

Professor Michio Kaku: Komplexe Kornkreise werden mit Hilfe von GPS, Lasermessgeräten und Mikrowellenöfen erstellt

AlexBenesch

INFOKRIEG TV live am 14. Dezember 2011

AlexBenesch

21 comments

Avatar
Tony Ledo 4. Januar 2012 at 14:04

@Freigeist “DMT sind Pilze” – wird ja immer psychedelischer.

Also gut, in Südamerika gibt es die Droge auch außerhalb von Versuchen in Kliniken. Mnakann dort auch eine Ahga-Kröte ablecken. Aber Vorsicht, Kotzen ist bei beiden Arten des Konsums inbegriffen – in Pilzen ist DMT leider nicht zu finden, da ist nämlich Psylocybin und/oder Muskarin drin:

“Die bekannteste Bereitung, welche DMT enthaelt ist ayahuaska, ein in Suedamerika gebrauechliches Gebraeu, welches dort eine wesentliche Rolle in der Kultur der am Amazonasgebiet lebenden Indianer darstellt. Diese Droge wird grundsaetzlich aus einer DMT-haeltigen Pflanze und Verbindungen, die die Monoaminoxidase (MAO) hemmen, hergestellt. Im Amazonasgebiet dienen zur MAO-Hemmung vor allem beta-Karbolinalkaloide, die auch aus Pflanzen gewonnen werden. Zur Bereitung von ayahuaska werden, unterer anderem, Banisteriopsis-Arten verwendet. So enthaelt B. rusbyana DMT und B. caapi die notwenigen beta-Karbolinalkaloide, um die Droge auch oral wirksam zu machen, denn DMT alleine kann nicht durch den Magen aufgenommen werden.”

Reply
Avatar
holz 4. Januar 2012 at 13:59

@ Freigeist

Ich weis nur, wer die Opfer sind und wer die Täter und welche Varianten der Iran hat. Wie in allen Diktaturen gibt es keine Good Guys, nur traumatisierte Menschen und einen gewaltigen Verlust an Seele eines Landes.

Ich weis nur, die Mullahs sind nicht das, was das Land verdient hat, fast jede andere Form ist besser, außer eine von der US gesteuerte und dazu zählt meiner Ansicht nach nicht die MeK/PMOI.

@ Tony Ledo

Das mit den Drogen im Iran stimmt, kann ich bestätigen. Auch die restlichen Aussagen. Hinzu kommen gewaltige Arbeitslosenquoten und eine gigantische Korruption und Vetternwirtschaft (bzw. Postenschacherei), die es übrigends schon vor den Sanktionen gab.

Der Iran ist ein unglaublich reiches Land, voll mit tollen Menschen und einer grandiosen Natur. Was dort in 30 Jahren an menschlichem Geist und Seele kaputt gemacht wurde….das schaffen wohl selbst US Bomber nicht.

Nur das Volk kann die Mullahs stürzen, nichts anderes sagt die organisierte Opposition, aber dazu muss sie auch schalten und walten können in legalen Rahmen.

Ich hab übrigends mal Ron Paul zu dem Thema angeschrieben. Ich hoffe, mal aus erster Hand zu hören, wie er dazu steht. Mal schauen, ob er in der Lage ist, dem Bürger zu antworten, nicht wie andere politische Instanzen, die ihre öffentlichen Mails wohl nur als Fake haben.

Reply
Avatar
emarkus 4. Januar 2012 at 13:37

hm. infokrieg gibts ja immer noch…

Reply
Avatar
Freigeist 4. Januar 2012 at 13:18

“Und DMT ist keine gebräuchliche Droge. So gut wie niemand nimmt sie außerhalb einer Klinik.”

DMT sind Pilze, meiner Feststellung nach sind die mittlerweile genauso gängig geworden wie Gras.

Reply
Avatar
Freigeist 4. Januar 2012 at 13:15

@holz

Suchst du immernoch nach dem Good-Guy, ja?

Reply
Avatar
Tony Ledo 4. Januar 2012 at 13:14

Danke Holz! Sehr zutreffende Stellungnahmen, finde ich. Was die Mullahs und deren Einfluss angeht, habe ich mich auch schon einmal dir sehr ähnlich geäußert. Aber das macht Alex’ Berichterstattung leider zu oft aus – eine schwammiges Drübergehen, eine Andeuten, ein paar Sätze zu Sachverhalten, die viel komplexer sind, als dass sie mit zwei, drei Alexschen Kategorien abgetan werden könnten.

Ich hatte vor längerer Zeit – einer noch friedlicheren Zeit – einmal die Gelegenheit mich mit Iranern zu unterhalten. Es ging hauptsächlich um das Opiumrauchen im Iran, das sehr verbreitet ist, wie auch Iran ein immenses opiatebezogenes Drogenproblem und ein Problem im Umgang mit Drogensüchtigen hat, über die man im Westen so gut wie nichts hört. Sie sagten, dass das Leben im Iran, so weit man sich allein auf das Private in den eigenen vier Wänden beschränkt, aushaltbar wäre. So bald man aber öffentlich werde, habe man immer mit Schwierigkeiten zu rechnen. So gäbe es im Iran eigentlich zwei Leben, die nicht viel miteinander zu tun hätten, da man sich für eines der beiden zu entscheiden hätte. Ein Fehler im öffentlichen Auftritt zerstöre zugleich auch alle Privatsphäre – eine positives Zusammenspiel beider Lebensbereiche, wie im Westen gewohnt, gäbe es im Iran nicht.

Überhaupt, Alex und Drogen – – seine Bemerkungen zu Philip K. Dick waren für mich als Dick-Leser unterirdisch. “Die Valis-Trilogie” hat 914 kaum mit der Banalität, die Alex dem Thema widmet, abhandelbare Seiten und der letzte Teil der Trilogie widerlegt so ziemlich alles, was Alex Dick und seinem angeblichen drogenvernebelen Gnostizismus unterschiebt. Dort stellt er nämlich klar, dass nicht die metaphysische Spekulation, das vermeintlich gnostische Wissen zählt sondern Werte der Mitmenschlichkeit, der Empathie, der tätigen Liebe zu einem Menschen …. Die Kurzgeshcichten Dicks haben nbenbei bemerkt schon in einer Zeit als es Alex noch gar nocht gab vieles der Thematik von der Alex jetzt sich ernähren will, vorweggenommen … jaja, diese drogenvernebelten Hirne. Ich möchte daran erinnern, dass auch die größten Verbrechen im Namen der immer nüchternen klaren Vernunft begangen wurden und werden. Und DMT ist keine gebräuchliche Droge. So gut wie niemand nimmt sie außerhalb einer Klinik.

Besser wäre, Alex hielte sich an politische Analysen und zwar mit bitte etwas mehr als nur einigen Sätzen und einem schwer zu folgendem Durcheinander wie in der Sendung hier vom 3..

Reply
Avatar
holz 4. Januar 2012 at 11:42

Wie dem auch sei, was wirklich im Iran abgeht, weis niemand, schon gar nicht wir Ausländer. Man kann nur denen zuhören, die den Preis für das Regime zahlen und der ist nicht gering und es sind nicht wenige. Ich glaube, das kann sich ein Normalbürger in D nicht vorstellen. Ich habe selbst Jahre gebraucht, die Dimension der Grausamkeit dort zu verstehen und es hat nichts mit der Atomprogramm Propaganda der USA zu tun, die sollen selbst schön still sein, haben sich mit ihrem Verhalten zu Mittätern machen lassen und die EU auch jahrelang.

Alex Jones und Alex Benesch würden im Iran mit Sicherheit nicht mehr in ihren warmen Studios sitzen und große Reden schwingen, sondern sehen müssen, wie sie ihr Leben und ihre Familien retten. Das sollte Alex sich das nächste Mal durch den Kopf gehen lassen, wenn er über den armen Iran und den armen Ahmadinejad redet und von den “Terroristen”, welche die Alternative wären. Wer einmal einem Mann in die Augen gesehen hat, der in iranischen Gefängnissen jahrelang für friedlichen Protest gefoltert wurde, der wird anders denken und reden.

Reply
Avatar
holz 4. Januar 2012 at 9:16

@ Puya

Ich zieh mir lieber die Menschen direkt rein, die dafür kämpfen und mir hier und in Ashraf (war selbst vor der Übergabe der Sicherheit an den Irak dort zu Besuch) Dekokratie und Gleichberechtigung vorleben und lass mich nicht von regimegesteuerten Medien verarschen, ok? Die PMOI hatte eine gewalttätige Widerstandsphase, aber das ist lange her und was hat die französische Resistance anderes getan? Die Mullahs sind eines der brutalsten Regime im 21. Jahrhundert, wird gerne mal vergessen.

@ Blechtrommler

Es gibt zahllose Beispiele, wo höchste Politiker auf Einladung des Iran in denselben gereist sind und kurz danach übelste Artikel gegen die PMOI und den Deutschlandbesuch von Maryam Rajavi verfasst haben. Dabei werden immer die gleichen Stereotypen abgelassen, die man zu 100% in Regimepublikationen findet. Bis heute gibt es keinen Beweis einer Sekte, einer terroristischen Gruppe im Ausland usw. Ich arbeite z.b. für eine Aufwandsentschädigung (Minimal) für einen der sogeannten “Sektenvereine”, die z.B. auch die AWAA (Regime) aufzählt und ich habe noch nie einen lockereren Verein als Arbeitgeber erlebt, als den, kein Vergleich zu den diktatorischen Konzernen, die ich vorher so erlebt habe. Das sind feine Menschen, können sich die Deutschen noch eine große Scheibe von Abschneiden und ich kann jederzeit ohne irgendein Wort aussteigen.

Der Iran war immer schon ein extrem wichtiger Handelspartner für Deutschland und es herrschte lange der Irrglaube, ein moderater Mullah würde schon für Veränderungen sorgen. Es gibt keine moderaten Mullahs, da halfen auch keine Freundschaftsbesuche (Schröders letzter geheimer Besuch, kam nur durch Zufall ans Licht, ist nicht lange her) und liebevolle Umarmungen bei der Eröffnung der iranischen Botschaft in Berlin durch Schröder und Fischer. Der Botschafter damals war übrigends ein übelster Typ, hat schwerste Menschenrechtsverletzungen auf dem Buckel.

Schau einfach mal im Netz, was so Herr Löning (Menschenrechtsbeauftragter) oder Fr. Beer von den Grünen damals “nettes” über den Besuch von Frau Rajavi gesagt haben und dann vergleich das mal mit Regimepublikationen. Wirste viele Gemeinsamkeiten feststellen. Woher das wohl kommt?

Reply
Avatar
Tony 4. Januar 2012 at 4:06 Reply
Avatar
Puja 4. Januar 2012 at 3:29

@Holz
Willst du mich verarschen? ich bin selber iraner, die MeK IST DOCH KEINE DEMOKRATISCHE OPOSITION!! -.- du solltest dir mal einige Sendungen “parazit tv” reinziehen.

Reply
Avatar
nicke A. 4. Januar 2012 at 1:48

empfinde nur ich das so, oder hat die “qualität”, ich meine jetzt die inhalte und nicht stream-quali(ähm, btw., ich würd mich auch mal um den ton kümmern, viel zu basslastig, mehr mitten und höhen bitte!!!!) in der letzten zeit deutlich abgenommen?? hmmm……

übrigens, ich kann die scheiß werbung für den shop nich mehr hören…..ES NERVT!!! da kauft man doch schon aus protest nix, hehe

in übrigem isses meiner meinung nach auch zuviel “schwarz-malerei” statt sachliche aufklärung……

also, kann ja nur besser werden….;)

Reply
Avatar
blechtrommler 3. Januar 2012 at 23:51

@ Holz
Berichte mal Du hier kurz, “wie der Iran unsere Politik auf höchsten Ebenen unterwandert hat”, bitte!

Reply
Avatar
holz 3. Januar 2012 at 23:22

Was da über den Iran und die MeK (ich denke, du meinst die Volksmojahedin damit) gesagt hast….das ist fahrlässig! Die Gruppe wird im Iran seit 3 Jahrzehnten für ihren zum allergrößten Teil friedlichen Kampf eines demokratischen Iran hingerichtet und gefoltert! Sind wohl mehr als 100.000 in 30 Jahren. In Camp Ashraf (Flüchtlingslager) wurden mehr als 50 unbewaffnete PMOI Mitglieder dahingeschlachtet, selbst unter Zeiten der US Beeinflussung wurde offensichtlich bei 2 Angriffen des Irak gezielt weg gesehen. Sie werden dort seit 3 Jahren tyrannisiert in jeglicher Form und verlassen nun ihr selbst aufgebautes Lager ohne irgendwas, nu um ihr Leben zu retten.

Ihre Terrorlistung in den USA ist ein Eigenständnis an die Mullahs, ein britisches Berufungsgericht sagte nach Durchsicht aller Akten, sie ist “Pervers”. Wenn du mit der MeK Terroristin die Oppositionsführerin Maryam Rajavi meinst, ich hab sie persönlich getroffen, da ist nix Terroristisches an ihr.

Fakt ist, die USA will keine demokratische Opposition im Iran. Sie bekämpft die MeK und fördert sie nicht. Die angeblich eingesetzten Terroristen, auf die sich der isralelische Geheimdiensttyp bezieht (ich denke, ist deine Quelle) betrefen endweder Abtrünnige oder dienen Propagandazwecken, weil sie damals den US geförderten Schah bekämpft und Mossadeq unterstützt haben, welcher der USA und Israel stets ein Dorn im Auge war. Du müsstest wissen, dass Israel und die USA den Iran als Feindbild brauchen, beide Systeme leben davon! Da passt eine demokratisch fundierte Opposition nicht rein.

Bitte mal bisserl mehr informieren, bevor man alle in einen Topf schmeisst. Die Leute haben ihr Leben und ihre Familien für ihren Kampf geopfert, ich selbst hab jemanden getroffen, der für das Verteilen eines Flugblattes bei einer Demo 10 Jahre in den Knast wanderte (auch ein Terrorist?) Sie verdienen mehr Respket, als sie zu Werkzeugen der USA zu machen, welche sie Jahrzehntelang mit einer ungesetzlichen Listung an der Öffentlichkeitsarbeit gehindert haben und wo sich schlimme Bestechung ereignet hat, in den höchsten Reihen.

Berichte mal lieber darüber, wie der Iran unsere Politik auf höchsten Ebenen unterwandert hat, das wäre interessanter. Ich nenn dir mal die Namen Schröder, Fischer, Claudia Roth und andere Grüne oder schau dir mal einige Europaabgeordnete an.

Hör auf damit, den das iranische Regime als armes Opfer dazustellen, es ist nicht einen Deut besser als die USA, vielleicht sogar noch schlimmer in ihrem religiösen Wahn ohne Halt und Grenzen. Die Mullahs sind mehr als Despoten, das ist keine Propaganda der USA, frag mal die 70.000 Exiliraner, die sich 1x im Jahr in Paris versammeln und wo sich bitter über die US Politik (besonders Obama) beschwert wird, oder sind die auch alle vom CIA gesteuert??….

Rede mal mit den Iranern, die darunter gelitten haben, dann wirste anders drüber denken. Kann dir gerne Kontakte geben.

Schade, Schade, sonst haste gute Argumente, aber da siehts leider nicht so dolle aus, sorry.

Reply
Avatar
blechtrommler 3. Januar 2012 at 23:02

Hoffentlich ist A. Benesch nicht Opfer irgendeiner brainattack Operation der NWO geworden!!!

Reply
Avatar
blechtrommler 3. Januar 2012 at 22:55

nein @ Migu, bin gleich danach raus; war nicht zum aushalten…:-(

Reply
Avatar
Migu 3. Januar 2012 at 21:09

Blechtrommler,…Hallo Blechtrommler,noch da?Also heut mal wieder ne informativere Sendung als gewöhnlich:Alex is nicht gekauft!Ahahaha,Ahahaha

Reply
Avatar
Nebu 3. Januar 2012 at 20:02

Bye Bye Benesch,

nach drei Jahren (mit teilweise sehr informativen Gesprächen z.B. Hörstel oder Eggert) habe ich keinen Bock mehr auf Ihr selbstgerechtes Gelabere.

Reply
Avatar
blechtrommler 3. Januar 2012 at 19:35

bin eh der letzte hörer?

Reply
Avatar
blechtrommler 3. Januar 2012 at 19:30

Was ich sagen will: Voreingenommen über die primitiven nativen Völker spekulieren, und die Scheißeberge vor der eigenen Haustür täglich ohne Gedanken daran überklettern – das ist Chauvinismus nach Herrenrassenmanier

Reply
Avatar
blechtrommler 3. Januar 2012 at 19:19

Diese “Plemplem-Mentalität” – (“irgendwo am Rand der Welt” ein Kind rituell zu opfern an die Wettergötter) “wie bei uns zuletzt Mittelalter…” – hattet ihr hier nichts zu Dutraux? aber über die Möglichkeit, Jones hätte eine rittuelle Opferung bei B. Grove gefilmt!

Reply
Avatar
SpocC 3. Januar 2012 at 18:25

Freue mich das der Fehler behoben ist. Konnte gestern spät Abends die DaCast Aufzeichnung nicht sehen.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop15% Rabatt auf fast alles bis 29. November plus Recentr-Bücher und RTV-Abos

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.