Uncategorized

INFOKRIEG-TV am 6. Oktober 2011

IKTV live am 6. Oktober von 19 bis 20 Uhr

Schwerpunktthema: Deutsche und internationale Behörden über “Climate Engineering” und Chemtrailing

Aus der Sondierungsstudie Climate Engineering des Kiel Earth Institutes im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF):

Es existieren viele Vorschläge zur technologischen Umsetzung des stratosphärischen Aerosol-Schildes. Ein Patent aus dem Jahr 1991 behandelt das Einbringen von Aerosolen in die Stratosphäre (Chang 1991). Ein neueres Patent behandelt ein Verfahren, in dem Treibstoffzusätze in Verkehrsflugzeugen zum Ausbringen reflektierender Substanzen genutzt werden sollen (Hucko 2009).

MP3-Aufzeichnung:

Youtube-Aufzeichnung:

Ustream-Aufzeichnung:

Video streaming by Ustream

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Partei der Vernunft gründet am 23. Okt. in Berlin drei weitere Landesverbände: Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt

AlexBenesch

„Der Fiskalpakt“: Possenstück von Regierung und €urokrakie

AlexBenesch

Hollywoods Bildermagie und die dunkle Heilslehre

AlexBenesch

40 comments

Avatar
Agreschk 12. Oktober 2011 at 13:27

@MAD B.

Du meinst also chemikalien werden versprüht?
Schau doch bitte genau hin wenn du das nächste mal dein Deo benutzt wie eine Partikelwolke aussieht wenn sie aus einer Düse kommt und vergleiche das mit den angeblichen Beweisphotos.

Sprühdüse: Der Schweif ist direkt an der Düse am dichtesten und nimmt an der Intensität mit zunehmendem Abstand kontinuirlich ab.
Triebwerk: Die Kondensation setzt erst mehrere Meter hinter dem Triebwerk ein und nimmt an Intensität zu.

Reply
Avatar
Dewdrop 10. Oktober 2011 at 1:29

@Mad B.

Informiere dich einfach mal über die Langlebigkeit von Kondensstreifen. Du wirst überrascht sein.

Reply
Avatar
MAD B. 8. Oktober 2011 at 0:10

@Dagobert
ja genau, es besteht durchaus die Möglichkeit, dass die Chemiekalien über Sprühvorrichtungen ausgebracht werden.
Was ist daran so absurd für dich?
Auf unseren Ozeanen fahren tausende Schiffe, die allen möglichen Dreck im Meer verklappen, auch dafür gibt es Vorrichtungen. Ich denke du musst dich allmählich mit dem Gedanken anfreunden, dass das Chemtrailproblem real ist.
Bedenke, dass ein gewisser Teil der Menschheit absolut wahnsinnig und zu allen Schandtaten bereit ist.
Siehe Atommüll, Uranmunition, verseuchung der Meere, ABC Kriegswaffen, skrupellose NATO Angriffskriege um Rohstoffe aktuell in Afrika, Gensaat von Monsanto und Co., Zinsgeld, Folter in Guantanamo Bay durch die USA, Drogenhandel der CIA, man könnte das noch seitenweise fortführen.

Alles Dinge wobei Menschenleben und Natur keine Rolle spielen.
Und jetzt frag ich mich, was findest du bei Chemtrails so absurd?

@Alex Benesch
@Dominik Storr

Super Sendung Alex und wie immer super Beitrag von Dominik Storr. Macht weiter so!

Gruss MAD B.

Reply
Avatar
John Damianov 7. Oktober 2011 at 19:30

***Habe hier einen “OFFENEN BRIEF AN KACHELMANN” + “AUGENZEUGENBERICHT AUS PARIS” verfasst.
Ihr könnt den Bericht uneingeschränkt kopieren und weitergeben***

http://wakeupgermany-macbeth.blogspot.com/2011/09/chemtrails-kachelmann.html

Reply
Avatar
dogbert 7. Oktober 2011 at 18:44

@ MAD B.: Also, erst heißt es, der Sprit wird ohne Wissen der Fluggesellschaften (und des LBA dann wohl auch) von wem auch immer mit Chemikalien versetzt; und jetzt auf einmal nicht mehr? Dann bräuchten die Verkehrsflieger ja extra Sprühvorrichtungen und Tanks, richtig? Also, bitte!

Reply
Avatar
MAD B. 7. Oktober 2011 at 14:59

@Dagobert

Nein es muss ja nicht mit dem Kerosin in Verbindung stehen. Das beste wäre wohl die Chemtrails zu untersuchen um Sicherheit zubekommen. Aber dagegen wehren sich die zuständigen Behörden und auch Greenpeace mit Händen und Füßen ich Frage mich: warum nur?

Reply
Avatar
dogbert 7. Oktober 2011 at 13:58

Der einfachste Beweis wäre, Proben vom Kerosin zu nehmen und zu untersuchen. Dann hätte jegliche Spekulation/Unterstellung ein Ende.

Reply
Avatar
Mark 7. Oktober 2011 at 13:02

Der Clip am Schluss war klasse!:

Beckstein und Nine-Eleven?? So ähnlich wie Stoiber und seine “Bahnhof-Rede”..LOL :)-)

Reply
Avatar
Mirko 7. Oktober 2011 at 12:51

“Der Kondensstreifen ist [zeitlich] lang, wenn die Umgebungsluft gesättigt ist und nur wenig oder gar keine Feuchtigkeit mehr aufnehmen kann.” (Dogbert)

Sehr richtig. Und deshalb sollten diese Art von Contrails etwa in der Hochwüste von Neumexiko (in einem sehr ariden Klima) praktisch nicht vorkommen. Das tun sie aber. Und sie tun es oft.

Selbst in feuchteren Klimazonen hat in großen (Flug-)Höhen ein extremer Sättigungsgehalt der Luft Seltenheitswert. Persistierende Contrails sind aber keine Seltenheit, vielmehr sind sie in allen Beobachtungsgebieten endemisch geworden.

Ich empfehle die Forschungsarbeiten von Clifford Carnicom.

Reply
Avatar
MAD B. 7. Oktober 2011 at 12:23

@ Dagobert

zu deinen Einwürfen:

* Eine Erörterung des Themas “Geo-Engineering” ist noch kein Beweis für laufende Experimente…

> klar ist es kein Beweis für laufende Experimente aber die zuständigen Regierungsstellen können nicht mehr so tun als wüsten sie nicht ansatzweise um was es sich bei den Thema überhaupt dreht. Ganz im Gegenteil, sie planen schon mit der Technologie.

* Behauptungen und Vermutungen sind keine Fakten.

> Richtig, das Gleiche gilt auch für deeine Gegendarstellung.

* Die “normalen” Abgase der Flugzeuge sind schon schlimm genug, da in großen Höhen ausgebracht. Dort laufen chemische Prozesse anders und sehr langsam ab.

> Schön, was hat das mit dem Ausbringen von Chemtrails zu tun? Ich könnte sagen: die normale Umweltverschmutzung ist schon schlimm genug, da muss mann doch nicht noch hochverstrahlten Atommüll in maroden Endlagern vergraben oder hochverstrahlten Uranmunition verschießen. Nur weil es offensichtlich keinen Sinn macht ist es noch lange kein Beweis dafür, dass es nicht gemacht wird oder willst du dem Atommüll und der Uranmunition jetzt auch die Strahlung absprechen?

* Welche Fluggesellschaft würde dem Sprit Zusätze beimischen lassen?
> Wer sagt denn das die Fluggesellschaften gefragt werden? Wer weiß denn schon was im Autobenzin alles beigemischt ist?

Gibt es dafür eine Zulassung?
> Von der involvierten Lobbygruppe bekommst du jede notwendige Zulassung.

Wer zahlt das und wer haftet bei technischen Mängeln (Verschmutzung der Leitungen und Triebwerke) oder gar einem Absturz?
> Wer zahlt für Atommüll, Uranmunition, E10 Sprit, Rettungsschirme usw.? Wir die Steuerzahler natürlich!

* In der Brennkammer herrschen Temperaturen von 2200 °C. Aluminium schmilzt bei 660 °C. Wieviel von dem Aluminium bliebe wohl übrig?
> In diesem Punkt gebe ich dir Recht, dass heißt aber nicht das keine Chemtrails von Flugzeugen versprüht werden. Das kann auch anders geschehen und nicht über den Treibstoff.

* Daß das Flugaufkommen in den letzten 20 Jahren weltweit stark zugenommen hat (und noch weiter zunehmen wird), ist bekannt?
> Richtig, heißt aber nicht dass keine Chemtrails ausgebracht werden.

* Da die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten eine Gerade ist, gibt es Hauptflugrouten zwischen den Flug-Drehkreuzen. Da diese von mehr als einem Flugzeug genutzt werden, staffelt man die Flieger aus Sicherheitsgründen in unterschiedlichen Höhen (sogenannten Flugflächen). Zwangsläufig ergeben sich daraus Rastermuster der Kondensstreifen.

> Die Flugrouten waren vor 15-20 Jahren auch schon stark beflogen und es haben sich keine Rastermuster ergeben, die sich über den Zeitraum von mehreren Stunden zu einer geschlossenen Wolkensuppe verwoben haben. Kondensstreifen haben sich seit jeher nach einer halben Stunde aufgelößt, egal wie lang oder kurz sie waren. Das es heute nicht mehr so ist läßt die Schlussfolgerung zu, dass es sich nicht um Kondensstreifen handelt.

* Selbst bei gleicher Bodentemperatur kann die Temperatur je nach thermischer Schichtung in der Höhe und natürlich die dortige Luftsättigung unterschiedlich sein.

> Natürlich aber wie gesagt, Kondensstreifen haben sich seit jeher nach einer halben Stunde aufgelößt und heute bleiben sie.

* Der Kondensstreifen ist kurz, wenn er sich schnell auflöst, also die Feuchtigkeit des Abgases schnell von der Umgebungsluft aufgenommen werden kann. Der Kondensstreifen ist lang, wenn die Umgebungsluft gesättigt ist und nur wenig oder gar keine Feuchtigkeit mehr aufnehmen kann.

> wie gesagt, in diesem Fall kommt es mal nicht auf die Länge an 🙂 sondern auf die Zeit, wie lange bleiben die Streifen am Himmel und was geschieht mit ihnen. Die Chemtrails lösen sich ja nicht auf sondern mutieren zu einer Wolkensuppe.

* Was ist denn jetzt verdächtiger? Ein kurzer oder ein langer Kondensstreifen?

> siehe oben

* Wie erklärt ihr euch diese Aufnahmen von Kondensstreifen aus WK II? Haben die Amis uns damals schon mit “Chemtrails” beglückt?

> aus deinen WK2 Aufnahmen kann man nicht ersehen wie lange die Streifen am Himmel waren und ob sie sich aufgelößt haben. Ich gehe davon aus, dass es sich um Kondensstreifen handelt.

Gruss MAD B.

Reply
Avatar
dogbert 7. Oktober 2011 at 10:27

Kein Wunder, daß Werner Altnickel bei Greenpeace rausgeflogen ist. In einem Vortrag zu den sogenannten Chemtrails hat er glatt behauptet, daß über seinem Heimatort Delmenhorst Flugzeuge fliegen würden, obwohl es dort doch gar keinen Flugplatz gäbe! Nun, zum einen ist das Beamen von Ort zu Ort noch nicht erfunden, zum anderen ist in direkter Nähe der Flugplatz Bremen zu finden. Soviel zur Expertise und logischem Denkvermögen eines “Chemtrail”-Protagonisten.

Ein paar Einwürfe:

* Eine Erörterung des Themas “Geo-Engineering” ist noch kein Beweis für laufende Experimente. Im Kalten Krieg wurden auch so einige Atomkriege durchgespielt.

* Behauptungen und Vermutungen sind keine Fakten.

* Die “normalen” Abgase der Flugzeuge sind schon schlimm genug, da in großen Höhen ausgebracht. Dort laufen chemische Prozesse anders und sehr langsam ab.

* Welche Fluggesellschaft würde dem Sprit Zusätze beimischen lassen? Gibt es dafür eine Zulassung? Wer zahlt das und wer haftet bei technischen Mängeln (Verschmutzung der Leitungen und Triebwerke) oder gar einem Absturz?

* In der Brennkammer herrschen Temperaturen von 2200 °C. Aluminium schmilzt bei 660 °C. Wieviel von dem Aluminium bliebe wohl übrig?

* Daß das Flugaufkommen in den letzten 20 Jahren weltweit stark zugenommen hat (und noch weiter zunehmen wird), ist bekannt?

* Da die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten eine Gerade ist, gibt es Hauptflugrouten zwischen den Flug-Drehkreuzen. Da diese von mehr als einem Flugzeug genutzt werden, staffelt man die Flieger aus Sicherheitsgründen in unterschiedlichen Höhen (sogenannten Flugflächen). Zwangsläufig ergeben sich daraus Rastermuster der Kondensstreifen.

* Selbst bei gleicher Bodentemperatur kann die Temperatur je nach thermischer Schichtung in der Höhe und natürlich die dortige Luftsättigung unterschiedlich sein.

* Der Kondensstreifen ist kurz, wenn er sich schnell auflöst, also die Feuchtigkeit des Abgases schnell von der Umgebungsluft aufgenommen werden kann. Der Kondensstreifen ist lang, wenn die Umgebungsluft gesättigt ist und nur wenig oder gar keine Feuchtigkeit mehr aufnehmen kann.

* Was ist denn jetzt verdächtiger? Ein kurzer oder ein langer Kondensstreifen?

* Wie erklärt ihr euch diese Aufnahmen von Kondensstreifen aus WK II? Haben die Amis uns damals schon mit “Chemtrails” beglückt?

Der Chemtrail-Hoax ist genauso faktenfrei ermittelt wie HAARP. Es gäbe wichtigere politische Themen, z.B. Libyen und Syrien. Dort werden gerade die wirklichen Infokriege geführt!

Reply
Avatar
John Damianov 7. Oktober 2011 at 5:15

Habe hier einen “OFFENEN BRIEF AN KACHELMANN” + “AUGENZEUGENBERICHT AUS PARIS” verfasst.
Ihr könnt den Bericht uneingeschränkt kopieren und weitergeben.

http://wakeupgermany-macbeth.blogspot.com/2011/09/chemtrails-kachelmann.html

Reply
Avatar
MAD B. 7. Oktober 2011 at 1:12

@anonymus

das ergibt nur dann einen Sinn, wenn die “Wolkendecke” nur über bestimmten Gebieten vorhanden wäre und nicht weltweit.
Sonst könnte sie ja auch der jeweilige Gegner nutzen.
Also wenn die Chemtrails jetzt z.B. nur über Natoländern zu finden wäre.
Hat jemand eine Info wie es in Russland oder Asien mit Chemtrails aussieht?
Gruss MAD B.

Reply
Avatar
anonymus 6. Oktober 2011 at 23:39

vielleicht geht es beim chemtrailing auch um abwehr, bzw abspiegelung von strahlenattacken. die möglichkeiten via hochfrequenter mikrowellenstrahlung zb erdbeben zu erzeugen wird im moment ja heiß diskutiert, so sehen das zumindest viele haarp- kritiker.

Reply
Avatar
MAD B. 6. Oktober 2011 at 22:57

Habe gerade wieder eine erschreckende Entdeckung gemacht, wie PLANLOS unsere Bundestagsabgeordneten sind:

http://www.macht-steuert-wissen.de/videos.php

Gruß MAD B.

Reply
Avatar
TERRORFACTS 6. Oktober 2011 at 22:40

Leider habe ich die Sendung verpasst :/

Kurzer Input: Seit letzer Zeit ist die Geschichte mit den Chemtrails so extrem geworden, das ich jeden Tag mit dem Fallout der Chemtrails in berührung komme! Es fühlt sich an als bekommt man Spinnenweben ab die von Himmel fallen/schweben … man sieht sie sogut wie garnicht, nur wenn das Licht gerade günstig steht! Dies passiert mir auch auf offenem Feld …

Für alle die ein IPhone haben empfehle ich das App von http://www.flightradar24.com/ dort seht ihr alle Flugzeuge die im Moment fliegen bzw. die zivilen! Ihr könnt die Flugzeuge sogar per Kamera erfassen und anhand der koordinaten bzw. GPRS Signals errechnet er dann welches Flugzeug es auf dem Radar ist!

Reply
Avatar
Ingo 6. Oktober 2011 at 22:28

Wenn du zwischen den Zeilen lesen würdest, könntes du das mit dem Kotzmüsli verstehen, du tust es nicht 😀 🙁

Reply
Avatar
Der Intendant 6. Oktober 2011 at 21:59

Frage ich mich auch, obwohl es mir so herum besser als sonst gefällt. 😀

Wenn ich deinen Post als von Tony Ledo halte, dann ist das (bis auf den falschen Zeitpunkt) ein Lob, ganz im Gegensatz zum Kotzmüsli.

Reply
Avatar
Ingo 6. Oktober 2011 at 21:50

Ich habe ja auch geschrieben, das wohl um ihn getrauert werden kann(lies doch nochmal) Wie lange sollte ich denn warten? Morgen ist es wieder alter Kaffee! Lies doch mal mmnews oder so was für krasse Sachen stehen. Meine Post war doch mehr als fair. Und warum tu ich mich hier eigtl. vor DIR( 😆 ) rechtfertigen? 😀

Reply
Avatar
Der Intendant 6. Oktober 2011 at 21:50

Kann es sein, daß diese Initiative den Anwalt füttert?

Reply
Avatar
MAD B. 6. Oktober 2011 at 21:43

@Dewdrop
ich habe dir den Link eingefügt damit du es dir durchlesen kannst, vielleicht solltest du das auch mal tun.

weiterse Zitat:

Als Rechtsanwalt der Bürgerinitiative bitte ich in diesem Zusammenhang um Verständnis, dass nicht alle Beweise und Ergebnisse auf der Webseite veröffentlicht werden können. Wir betreiben gegenwärtig Grundlagenarbeit, die für die Einleitung von juristischen Schritten zwingend erforderlich ist. Wir wollen aber die Details unserer Arbeit nicht den Gegnern sofort offenkundig machen. Und unsere Webseite wird von den Gegnern gelesen.

Reply
Avatar
Der Intendant 6. Oktober 2011 at 21:39

Na klar! Hätte glatt von Tony Ledo sein können.
Meine Frage ist bei dir angekommen?

Reply
Avatar
Dewdrop 6. Oktober 2011 at 21:37

@ Mad B.

Keine Messungsdaten oder Bilder der “künstlichen Strukturen”?
Die hätten sich mehr Beweiskraft, als ein paar schnöde Sätze.

Wissenschaftlich untermauert scheint da gar nichts zu sein, sonst würden sie ja nicht schreiben:
“Wir suchen Wissenschaftler, die unsere Arbeit wissenschaftlich untermauern wollen.”

Reply
Avatar
Ingo 6. Oktober 2011 at 21:18

Intendant hast du dir es überhaupt richtig durchgelesen, oder willst du nur wieder doof rumblödeln? Ich schreibe hier nicht für Leute die nur rumblödeln wollen, also unterlass in Zukunft bitte deinerumblödelei oder schreib mich nicht mehr an!

Reply
Avatar
MAD B. 6. Oktober 2011 at 21:12

Hi Dewdrop,

hier der Link:

http://www.sauberer-himmel.de/2011/08/14/zusammenfassung-der-bisherigen-juristischen-schritte/

Zitat:
Da wir Bürger der Flugindustrie technisch weit unterlegen sind, müssen wir die Sache vom Boden aus angehen. Die ersten Regenwasserbeprobungen haben gezeigt, dass sämtliche in Verdacht geratenen Stoffe, die vermutlich in der Luft ausgebracht werden, im Regenwasser nachgewiesen werden konnten. Zudem konnten in den ersten Regenwasserproben faserartige Strukturen nachgewiesen werden, die nicht aus Zellulose bestehen und somit künstlicher Herkunft sein müssen.

Gruß MAD B.

Reply
Avatar
Dewdrop 6. Oktober 2011 at 20:55

@ Mad B.

Leider kann ich auf sauberer-himmel.de nichts über eine Untersuchung von Regenwasser in D. finden.
Wo hast du das denn gefunden??

Reply
Avatar
MAD B. 6. Oktober 2011 at 20:43

@Dewdrop
Die Bürgerinitiative Sauberer Himmel führt solche untersuchungen durch. Die haben Regenwasser untersucht und unglaublich hohe Aluminium und Barium Werte festgestellt.
Am besten du ließt dich mal auf deren Webseite etwas um.

Gruß MAD B.

Reply
Avatar
Spyone 6. Oktober 2011 at 20:42

Die Aluminiumteststreifen gibt es

Viel Spaß beim testen 😉

Reply
Avatar
Der Intendant 6. Oktober 2011 at 20:20

Besitzt du keinen Respekt und Anstand?

Reply
Avatar
Dewdrop 6. Oktober 2011 at 20:11

Wie wär es denn, wenn man mal Regenwasser in D. untersucht?
Da müsste Aluminium und Barium ja zu finden sein, wenn die Chemtrailtheorie stimmt.
So schwer kann es ja nicht sein… Warum macht das keiner??

Bodenproblem, oder das untersuchen von Pfützen (wie in dem Film) ist relativ sinnlos, da Aluminium und Barium vielerorts im Boden vorkommt.

Reply
Avatar
Ingo 6. Oktober 2011 at 20:10

Warum sollte ich damit warten?

Reply
Avatar
Der Intendant 6. Oktober 2011 at 19:49

Mit deinem Nachruf hättest du ruhig noch warten können. 🙁

Reply
Avatar
Ingo 6. Oktober 2011 at 19:39

***Steve Jobs- mein persönlicher Nachruf***
Kaum ist einer von Ihnen, einer von den großen gegangen, schon werden die größten Lobeshymnen gesungen und das von allen Seiten, auch von den IK´s! Doch verliert irgentjemand ein Wort darüber, wieviel Asiaten bei der Herstellung der Apple(die verbotene Frucht) Produkte sterben mussten oder aus schierer Verzweiflung selbst in den Tod gegangen sind? Nein! Es stimmt, die Welt hat sich durch diese Produkte geändert, aber ist sie durch den Ipod, oder das Ipad eine bessere geworden? Auch das stimmt nicht! Die Menschen reden sowenig wie noch nie miteinander, sitzen vor ihren Iphones in Ihrer kleinen Single Wohnung, Chatten in Facebook(natürlich auch ein Thema für sich) und denken, das wäre die neue Art der Kommunikation der Zukunft. Wir wundern uns, das die Sitten der gesamten Welt den Bach runtergeht, unterstützen aber mit dem Kauf von Apple und auch Sony(als Beispiel)diese! Natürlich ist es beklemmend wenn sogar ein Mega Millionär wie Jobs, vor Krebs nicht verschont wird. Auch kann man wohl über den Tod des Menschen Steve Jobs trauern. Aber den Super Manager Jobs sollte man meiner Meinung nach nicht über alles in den Himmel loben, wie es wieder vom Verbrecher-Spiegel und Zynik-Bild gemacht wird!

Reply
Avatar
MAD B. 6. Oktober 2011 at 17:20

@Heinz
Ich verstehe dein Misstrauen gegenüber Anwälten durchaus. Allerdings macht sich der Storr schon eine ganze zeitlang bei einigen einflussreichen Lobbyisten äußerst unbeliebt. Wenn es ihm nur auf Kohlemachen ankommt dann wäre es viel leichter für einen Anwalt mit dem Mainstream zu schwimmen und nicht dagegen, da sich das vom Verdienst her viel mehr lohnt. Und wenn du schon die Frage in den Raum stellst wer denn nun einen nutzen davon hat, na er als Anwalt bestimmt nicht den Geschichten dieser Art nutzen der Karriere nicht besonders. Gruß MAD B.

Reply
Avatar
pibo 6. Oktober 2011 at 16:43

Hallo Alex!

Ich finde das neue Sendeformat Klasse!
– ist schon zum Ritual geworden, um 19Uhr deine Sendung zu verfolgen!

Super Arbeit, vielen Dank dafür!!!

.

Reply
Avatar
Heinz 6. Oktober 2011 at 16:40

Hoffentlich fällt Alex nicht auf diesen klat gebügelten Studierten Schönling Storr rein der durch sämtliche Medien geritten ist, damit er gerade JETZT seinen auftrit hat!

Es einfach widerlich was hier abgezogen wird in der Infokrieger Szene.
Soll der Storr und sein kumpel Thomas Gering doch mal die Regierung und die Fluggeselschaften verklagen! Warum machen sie das nicht? WARUM ?

Stellt euch IMMER die Frage, wer trägt ein NUTZEN von der Aktion! WER 😉

Fallt nicht auf diese Gruppe rein Leute !

LG

Reply
Avatar
Guantana-MOHR 6. Oktober 2011 at 15:15

Hi Alex…

Vielleicht könnte man ja auch jenes mal erwähnen?
Das Spacecast 2020 Dokument der US Air Force
http://csat.au.af.mil/2020/index.htm

————————————-
The investigation of emerging technologies for space in the year 2020 and beyond is of paramount importance to the United States. Lead times for advanced terrestrial and atmospheric weapons systems can take as long as 20 years from the initial requirement to operational capability. For projects involving complex technologies, new concepts and materials, or unfamiliar environments, a quarter century seems a minimum planning horizon. In the competitive world in which we live, the failure to investigate such issues in 1994 could imperil national security in 2020.
(…)
SPACECAST 2020 was done at marginal cost, with virtually free analytic and creative effort from over 350 people who represented both the operational communities from all the armed services and some of the best scientific and conceptual talent available. It was unconstrained, the only major injunction being to remain detached from the roles and missions debate. It produced a series of white papers which have been assembled into clusters of concern for future space capabilities. Of all the findings of SPACECAST 2020, none is more compelling than the observation that robust space operations are critical to the security of our nation.
———————————-
http://csat.au.af.mil/2020/intro.htm

Hier gehts zwar recht viel um Raumfahrt.. sollte einen aber zu denken geben.. hinsichtlich der NASA momentan.
Nationale Sicherheit und so..

Aber das Interessante und wirklich zur Sendung passende findet sich woanders.. unter dem Titel
“21st Century Weather Support Architecture”
Das ganze Dokument is Interessant und lohnt sich einmal zu Lesen.. aber was wirklich Interessant ist und auch schon bissl rumgegangen ist, ist folgendes:

—————————————-
If consolidation does occur between DoD and National Weather Service, it is envisioned that the weather support personnel, at least for CONUS locations, would be governmental civilian employees, in a paramilitary-status, supporting the military mission as a civilian during peacetime, becoming active duty military personnel during war, contingency, national emergency, or possibly exercise. This type of weather support structure already exists for many of our NATO allies (Great Britain and Germany are prime examples). Benefits from this consolidated paramilitary structure are expected to be reduced manpower, operating and facility costs, enhanced technological performance, and a more focused and rigorous technological development program. Permanently assigned active duty weather personnel, however, will probably still be needed to support forward deployed forces.
———————————–
http://csat.au.af.mil/2020/papers/app-e.pdf

Schon ne heftige Erkenntnis ;).. Ach darum bekommt man auch keine vernünftige Aussage von offizieller Stelle, hinsichtlich z.B. Chemtrails oder auch Haarp Aktivitäten..

Peacen Miesen Reason 5.0
Guantana-MOHR a.k.a Guerilla

Reply
Avatar
Heinz 6. Oktober 2011 at 14:34

Fakt ist eins NICHT Herr Storr mahnt den Kachelmann ab sondern Thomas Gering..
Fakt ist auch das der booom der Rechtsanwälte mit dem Mega Ritual kamm !

Fakt ist auch das diese Rechtsanwälte nur da sind um Kohle zu machen weiter NIX !
Oder hat einer von euch mal eine Klage samt ergebnisse gegen die verursacher der Chemtrails zu gesicht bekommen ?

NIEMALS wird das geschehen NIEMALS !

LG

Reply
Avatar
MAD B. 6. Oktober 2011 at 11:28

@ Alex Benesch

Der Rechtsanwalt der Bürgerinitiative http://www.sauberer-himmel.de, Dominik Storr, mahnt Jörg Kachelmann ab.
Jörg Kachelmann hat Chemtrailgegner gegenüber Organisationen, Behörden als Neonazis oder Verrückten bezeichnet. Ich denke Herr Storr wäre ein interessanter Interviewpartner für die heutige Sendung.

Gruß MAD B.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Ausrüstung bis 1. November 2020 (außer ATG)

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.