Ab wann gelten kritische Denker als Terroristen und Regimegegner?

Mit behäbiger Routine wird die gleiche Bandbreite an irreführenden und abgenutzten Erklärungsmustern abgespult, weswegen Menschen weltweit es für möglich erachten, dass der militärisch-industrielle Komplex für geschätzte 3000 Milliarden Dollar...

Seit dem blutigen Einsatz des Navy SEAL Team 6 vom vergangenen Sonntag in Pakistan, dessen Ablauf ständig vom Weißen Haus revidiert wird, garnierten die Mainstream-Medien viele ihrer Berichte mit mahnenden Hinweisen auf Verschwörungstheoretiker oder widmeten jenen gar ganze Artikel. Mit behäbiger Routine wird die gleiche Bandbreite an irreführenden und abgenutzten Erklärungsmustern abgespult, weswegen Menschen weltweit es für möglich erachten, dass der militärisch-industrielle Komplex für geschätzte 3000 Milliarden Dollar Umsatz durch Osama Bin Laden in den letzten 15 Jahren es mit der Wahrheit nicht ganz so genau nimmt.

Verschwörungstheorien – so die vielzitierten akademischen Korrespondenten – würden in einer unsicheren Welt Halt und Wärme spenden. Es völlig unlogisch, dass die Inside-Job- Hypothese bei  9/11 in irgendeiner Weise beruhigender oder leichter zu verkraften sei als die offizielle Verschwörungstheorie der Bush-Administration, und leider sind Fachidiotie und Betriebsblindheit nicht heilbar. Eine kleine Bande von dilettantischen Höhlenmännern, die durch unvorstellbares Glück um den mächtigsten Sicherheitsapparat der Welt herummaneuvrieren konnten, wäre für uns alle kein Anlass um an der Welt zu zerbrechen und nicht mehr vor die Tür zu gehen. An Terror stirbt – trotz der Panikmache und Verschwörungskrämerei der Regierungen – im Westen statistisch gesehen so gut wie niemand. Dagegen sterben Leute massenhaft bei Autounfällen und trotzdem fahren wir weiter und nehmen das Risiko von tragischen Zufällen in Kauf. Die These, dass eine internationale technokratische Elite die Vereinigten Staaten als Motor benutzt für die gewaltsame Etablierung einer tyrannischen Weltregierung und dabei vor nichts zurückschreckt, ist hingegen extrem angsteinflößend.

Natürlich darf auch der mehr oder weniger explizite Pauschalvorwurf nicht fehlen, dass kritisch denkende Leute praktisch geisteskrank seien. Publikationen wie „Psychologie Heute“ und andere versuchen verstärkt, neue psychische Krankheitsbilder herbeizureden die selbstverständlich einer Behandlung durch ihre Zunft bedürfen. Eine Vielzahl an Historikern hat Regierungsterror in zahllosen Fällen aufgedeckt; glaubwürdige und ehrbare Individuen aus jeder Gesellschaftsschicht sind auch im Fall 9/11 bemüht, sich Gehör zu verschaffen. Feuerwehrleute, Polizisten, und Ersthelfer an Ground Zero sind alle Teil der verächtlich als Verschwörungstheoretiker bezeichneten Bewegung. Architekten, ranghohe Regierungsfunktionäre, Geheimdienstler, der heldenhafte Hausmeister des WTCs William Rodriguez und mindestens die Hälfte der Hinterbliebenen der Opfer der Anschläge forschen neben vielen anderen Leuten im Fall 9/11 und kamen zu der informierten Schlussfolgerung, dass 9/11 ein Inside Job gewesen war. Die Mainstream-Presse wagt es meist nicht, diese Personen in den Dreck zu ziehen. Man lässt sie einfach unter den Tisch fallen.

Als „Conspiracy-Entrepreneur“, also als zynischer Geschäftemacher dessen Produktesortiment aus Verschwörungstheorien besteht, gilt jeder der über das gelegentliche Bloggen hinaus kritischen Journalismus betreibt und seine Arbeit als Unternehmen betreibt. Medien kosten Geld – aber der kritische Journalist darf halt nun mal laut ungeschriebenen Gesetzen einfach keines verdienen. Staatliche Medien können sich darauf verlassen, dass die Regierung die Bürger um GEZ-Gebühren zwangsweise erleichtert und private Medienkonglomerate sind zu Multimilliarden-Dollar-Imperien angewachsen die wiederum noch größeren multinationalen Konzernen gehören, die entgegen den Regeln des Marktes eine unheilvolle Allianz mit Regierungen eingegangen sind. Die Kosten, die Osama Bin Laden dem amerikanischen Steuerzahler verursacht hat, werden auf 3000 Milliarden US-Dollar geschätzt. Dieses Geld wanderte in die Taschen von Konzernen wie General Electric, dessen große TV-Sender wie MSNBC regelmäßig in Dokumentarprogrammen vor den finsteren Verschörungstheoretikern hinsichtlich 9/11 warnen. Die Massenmedien sind es gewohnt, für einen einzigen Camcorder mal eben 50.000$ auszugeben; ganze Filmproduktionen wie Alex Jones‘ ENDGAME kosten hingegen nur rund 150.000$ und können im Netz kostenlos gesehen werden.

Mit der alten Taktik „Schuld durch Assoziation“ insinuieren auch allerhand „Experten“, die kritisch denkenden Zweifler seien prinzipiell Anhänger der Protokolle von Zion und irgendwie auch von Adolf Hitler. Um heutzutage die Handlungen von Israels Regierung politisch korrekt zu kritisieren, braucht man bald wohl Universitätsabschlüsse in Semantik, Politikwissenschaft, Philosophie und Geschichte. Extreme geistige Verrenkungen sind nötig, um die Standards zu erfüllen welche vorgegeben werden: Holt man etwa nicht weit genug aus oder relativiert nicht im geforderten Maße oder äußert seine Kritik etwas zu häufig oder fügt nicht seitenweise Kleingedrucktes bei, hat man sich auch schon selbst aufs Abstellgleis bugsiert für das “gesonderte Hervorheben” von Israel. Kaum eine PR-Gelegenheit vergeht an dem nicht ein Funktionär Israels die Kritiker ermahnt, objektiv zu sein und die gleichen Maßstäbe anzulegen wie bei anderen Nationen. Bekanntermaßen ist jedoch objektive Kritik das absolut allerletzte was eine Regierung möchte. Obwohl es theoretisch völlig legitim ist, höhere Maßstäbe an Israel anzulegen, kann man darauf getrost verzichten. Israel ist leider extrem beliebig. Folter und unmenschlichen Behandlung von Gefangenen? Alter Hut. Inszenierte Kriegsprovokationen? Standardrepertoire zahlloser Staaten. Kollektivbestrafung? Nullachtfünfzehn. Massaker? Verdeckte Terroroperationen?  Ohne Schmutz an den Händen bleiben einem höhere Ämter verschlossen. Wie anderswo auch.

Der ehemalige britische Innenminister John Reid traf sich im Oktober 2006 mit Ministern aus den sechs größten Ländern der EU und es wurde laut einem BBC-Bericht „beschlossen, durch Zusammenarbeit das Internet zu einem gefährlicheren Ort für Terroristen zu machen.“ Wie soll das erreicht werden? Durch ein rigoroses Vorgehen gegen jeden der das Internet dazu benützt, um „Propaganda zu verbreiten“. Im Zuge der Säuberungsaktion sollen das Internet und weitere Medien auf ein junges Publikum abzielen mit staatlich abgesegneter Indoktrination darüber, dass es beim Krieg gegen den Terror nicht um imperiale Hegemonie und die Vernichtung von Freiheiten gehe. Reid sind die Taktiken von Despoten nicht unbekannt als ehemaliger Hardcore-Stalinist, Mitglied der schottischen kommunistischen Partei und Alkoholiker mit einem Hang, Leuten ins Gesicht zu schlagen. Die Paranoia der britischen Regierung vor jedem der „Propaganda verbreitet“, welche mit ihrer eigenen konkurrieren könnte, ist vielleicht einer der Gründe warum das Recht zu protestieren durch den 2005 Serious and Organized Crimes Act abgeschafft wurde. Den Briten ist es nur dann gestattet, gegen die Regierung zu protestieren wenn sie die Erlaubis der Regierung besitzen. In anderen Ländern würde man das einen Polizeistaat nennen, in Simbabwe und China ist es Normalität. Die Gesetze gegen die Glorifizierung von Terror sind so breit definiert dass sogar Widerspruch gegen die „offizielle Erklärung“ der Regierung über Terroranschläge als feindliche Propaganda gewertet werden kann.

Das einzig verbleibende Medium für den Widerstand gegen den Verlust der Freiheiten im Westen ist das Internet. Es raubt dem Establishment den Schlaf, zu wissen dass Bürger vor ihren Computern sitzen und ihre Empörung elektronisch der ganzen Welt vermitteln können. Die europäische Union ist im Zuge, das Internet völlig zu regulieren. Der erste Schritt ist die Einführung von Lizenzgesetzen welche eine Registrierung, Steuern und eine Erlaubnis für den Betrieb einer Webseite nötig machen. Falls das Material auf der Webseite gegen die breit definierten EU-Gesetze gegen „Hetzrede“ verstößt, wird die Webseite nicht zugelassen sein.

Das weiße Haus machte nach 9/11 eindeutig klar dass auf Bürger abgezielt werde, welche Informationen verbreiten die den Interessen der US-Regierung zuwiderlaufen und dass jene Bürger als feindliche Kämpfer eingestuft werden. Dies ist kodifiziert in Untersektion 27 der Sektion 950v. des Military Commissions Act of 2006. Bushs eigenes Strategiedokument für den Sieg im „Krieg gegen den Terror“ listet „Verschwörungstheoretiker“, d.h. jeder der Regierungskorruption und die Lügen über wichtige Ereignisse entthüllt, als „terroristische Rekruteure“ und erklärt, deren Einfluss auf die Gesellschaft zu eliminieren zu wollen. In seiner Rede im Oktober 2006 benannte der Direktor des US-Heimatschutzministeriums Michael Chertoff das Internet als „Terroristen-Trainingslager“ durch welches „unzufriedene Menschen in den USA radikale Ideologien und potentiell gewalttätige Fähigkeiten“ entwickeln können.

Wie am 17. Juni 2007 im Sunday Express berichtet wurde, sagte der italienische Präsident Giorgio Napolitano während einer Nachrichtenkonferenz in Siena:

„Jene die anti-EU sind, sind Terroristen“.

Er attackierte Euro-Skeptiker die davor warnen dass der vorgeschlagene neue EU-Vertrag die Machtbefugnisse der Mitgliedsstaaten zu sehr aushöhlt:

„Es ist psychologischer Terrorismus, die Gefahr eines europäischen Superstaats zu unterstellen“.

Der deutsche Bundespräsident Horst Köhler war ebenfalls anwesend und nickte zustimmend bei den Anmerkungen des italienischen Staatsoberhauptes. Köhler beschrieb die Taktiken der Euroskeptiker als „populistische, demagogische Kampagnen“. Die Worte der beiden Männer wurden von vielen Deutschen und Italienern als kaum verhüllter Versuch gewertet, Euroskepsis mit der Demagogie und dem Populismus der faschistischen Regime von Adolf Hitler und Benito Mussolini zu verbinden.

Categories
SicherheitTerror
84 Comments on this post.
  • Ab wann gelten kritische Denker als Terroristen und Regimegegner? – zumhagenerbuergerwilles Jimdo-Page!
    16 Oktober 2011 at 17:05
    Leave a Reply

    […] Hier weiterlesen… […]

  • Grishak
    13 Mai 2011 at 0:06
    Leave a Reply
  • Grishak
    12 Mai 2011 at 23:51
    Leave a Reply

    http://www.youtube.com/watch?v=2sKAJOKuRjo&feature=player_embedded

    Eine Off. Doku von BBC über eine RIESEN Maschine die innerhalb kurzer Zeit über riesiges gebiet Wolken und Regen produziert.

    @ nowyout:
    Das liegt am Filter. Alex Zensiert ja nix, muss es nur immer kurz bestätigen, also keine Angst 🙂 einwenig langsamer Posten bzw. kein Crossposting machen, und KEINE doppel Replys dann passiert Dir das nicht 🙂

  • Guantana-MOHR
    12 Mai 2011 at 9:52
    Leave a Reply
    • nowyout
      12 Mai 2011 at 21:33
      Leave a Reply

      wäre es von spiegel,zeit,faz und co. veröffentlicht worden, wäre
      es für euch seriös.
      hauptsache vt am leben halten,nech;)?!

    • nowyout
      12 Mai 2011 at 21:34
      Leave a Reply

      wieso lande ich immer in der moderation?! ich bin doch total sachlich!?!?

  • wasser
    11 Mai 2011 at 21:54
    Leave a Reply
    • nowyout
      12 Mai 2011 at 21:35
      Leave a Reply

      *kopf->tisch*an sowas glaubt nichmal der benesch.obwohl er an mind-control glaubt

    • nowayout
      12 Mai 2011 at 21:37
      Leave a Reply

      ich bin vom cia/mossad und werde euch alle kriegen ;D -spass-!

  • genug
    11 Mai 2011 at 19:16
    Leave a Reply

    Morgen, 12.05., um 20.15 in 3sat wird die Doku: Folterexperten, die geheimen Methoden der CIA ausgestrahlt. Unbedingt ansehen!

  • mathias
    11 Mai 2011 at 18:47
    Leave a Reply
  • stopmc
    11 Mai 2011 at 16:26
    Leave a Reply
  • Die Würde des Terroristen ist antastbar | waschtrommler
    11 Mai 2011 at 10:03
    Leave a Reply

    […] Barack Obama hat als Symbol für die Bewegung der Schwarzen versagt, als Christ, als Präsident und Politiker, als Friedensnobelpreisträger und nicht auch zuletzt als Mensch. Er hat weiter den Hass geschürt und die Welt wieder ein Stück unsicherer gemacht. Er hat dafür gesorgt, dass wieder einmal der Mensch differenziert wird. Auf der Suche Ihn von den Menschenrechten auszusperren. Wenn das erst einmal geschafft worden ist, wird unweigerlich die nächste Differenzierung folgen und zwar: “Ab wann ist man Terrorist”  […]

  • Ab wann gelten kritische Denker als Terroristen und Regimegegner? – CrossEvolution
    11 Mai 2011 at 9:31
    Leave a Reply
  • beewhyz
    10 Mai 2011 at 22:21
    Leave a Reply

    http://www.youtube.com/watch?v=OK2In1AgFQU&feature=related

    Spetsnaz in Moskau gegen Nationale aufmüpfige (kommt erst kurz am Ende erwähnt) für uns dann Eurogendfor. Der krasseste Satz von dem Typen mit dem Roten Barett am Ende übrigens: sie haben uns nicht gesehen aber wir waren da…

  • Blume
    10 Mai 2011 at 20:49
    Leave a Reply

    „Warum zieht der Lesch eine dermaßene Show ab, wenns um die gefakte Mondlandung geht?“

    Weil für einen ernsthaften Wissenschaftler die Naivität mit der manche VTler an das Thema herangehen zum Heulen ist!

    Für wie wahrscheinlich hälst du es, dass die US-Regierung alle (Hobby-) Astronomen auf diesem Planeten besticht?

    • Tony Ledo
      10 Mai 2011 at 21:08
      Leave a Reply

      @Blume- in Bezug auf die Mondlandung stimmt das aber nicht. Die VT um die Mondlandung ist nämlich sehr raffiniert und alles andere als naiv, deshalb beschäftigt sich Lesch damit. Sie ist nur mit Hintergrundwisen zu widerlegen, das nicht jeder hat, daher verblüfft die VT auch so und überzeugt viele, die sich mit ihr beschäftigt haben. Für Lesch ist es natürlich eine Herausforderung zu zeigen, dass mit angewandter Wissenschaft auch diese VT in ihren, wie schon gesagt eindrucksvollen Details, widerlegt werden kann.

      Naiv ist es, anzunehmen, Aliens wolllten unsere Transformation, damit sie uns einst in die Galaktische Föderation aufnehmen können. Das wäre definitiv kein Fall für Lesch, weil man das getrost ignorieren kann.

    • Blume
      10 Mai 2011 at 21:57
      Leave a Reply

      hmpf…

      dann kenn ich die VT um die Mondlandung nicht gut genug. Ich weiss nur um die Argumente mit den angeblichen Scheinwerferlichtern oder der „Studiowand“ die zu erkennen ist wenn man bei irgendeiner tausendsten Internet-Kopie den Kontrast erhöht.

    • holz
      10 Mai 2011 at 23:11
      Leave a Reply

      Mich wundert die Art und Weise, wie er die Verschwörung anspricht. Selbst bei dem Super GAU in Japan, wo seine offensichtlich Pro AKW Haltung durchkommt, zeigt er Verständnis und versucht, den Kern zu erfragen. Doch da rastet er aus, als hätte man seine Familie aufs Tiefste beleidigt. Das geht weiter als nur ein „die haben keine Ahnung“ Einstellung, zumal die VT Theoretiker nirgendwo so detailliert versucht haben, anhand von technischen Dingen das Gegenteil zu beweisen, vor allem durch Bildmaterial, aber auch durch gut erklärte physikalische Gegebenheiten. Er fühlt sich persönlich beleidigt, irgendwie, als würde man Gott bei einem Priester in Frage stellen. Und das findet man oft bei Medienvertretern, die über VT reden. Das ist mehr als nur Masche, die Herren fühlen sich in ihrem persönlichen Weltbild gekränkt und das ist auch ein Grund, warum unsere Welt so ist, wie sie ist und da müssen nicht immer „Bilderberger“ hinter sitzen. Das wollte ich damit anstoßen.

    • Tony Ledo
      11 Mai 2011 at 0:34
      Leave a Reply
    • holz
      11 Mai 2011 at 9:43
      Leave a Reply

      Was mir persönlich lieber wäre, wäre vielleicht mal mit der Sichtweise „Die Wahrheit liegt in der Mitte“ ran zu gehen. Bei vielen Ereignissen, über die diskutiert wird, wird immer nur von den extremen Lösungen ausgegangen (Amis waren nie auf dem Mond, 9/11 komplette Regierungssteuerung, Tausende UFOs waren da usw.). Ich persönlich denke, an vielen VT ist was dran, aber vielleicht sind die Dinge nicht so krass, wie sie dargestellt werden. Ich glaube z.B. an vielleicht 1-2 wirkliche UFO Begegnungen, glaube eher an ein gezieltes Wegsehen bei 9/11 plus Nachhelfen der US Regierung, vielleicht eine gefakte Mondlandung (die Erste?) oder an kleine Kreise, die für die Ermordung von JFK verantwortlich waren. Ich denke, niemand muss sich als Wissenschaftler derart auf den Schlips getreten fühlen, wenn eine Mondlandung vielleicht gefakt war, um den Wettlauf mit der UDSSR irgendwie zu gewinnen, es dann aber später sehr wohl Besuche gab.

      Man sollte nicht die entscheidenden Ereignisse der Geschichte komplett schwarz oder weiss machen, dann wird es nie eine sinnvolle Aufklärung geben und Verschwörungstheoretiker werden weiter als kranke Geiste diffamiert und Journalisten weiter nach den offiziellen Riten marschieren, was nicht ihre Aufgabe gewesen ist, sondern kritisch zu hinterfragen und den Kern heraus zu finden.

    • Sitting-Bull
      11 Mai 2011 at 17:02
      Leave a Reply

      @TonyLedo:

      Jemals dran gedacht, dass die Mondlandungsverschwörung uns bewußt untergeschoben wurde, um diese dann technisch zu widerlegen, als „Musterbeispiel“?

      Ein Kollege von mir hat mal eine Sendung gesehen, wo selbst Rumsfeld mitgespielt haben soll, die erst die Verschwörung bewies, um sich anschließend mit Fakten darüber lächerlich zu machen. Seitdem glaubt es keine einzige VT mehr.

  • holz
    10 Mai 2011 at 17:30
    Leave a Reply

    Was mich fasziniert ist, warum sich die Massenmedien überhaupt der Verschwörungstheorien annehmen. Im Grunde kann es doch Blätter und TV Sendern egal sein, was ein paar Privatpersonen im Internet veranstalten? Warum zieht der Lesch eine dermaßene Show ab, wenns um die gefakte Mondlandung geht? Warum widmet die Tagesschau einen ellenlangen Artikel zu Verschwörungstheoretikern? Mit Qoutenfang kann das wenig zu tun haben, das normale Volk lässt sich mit genügend anderen Dingen ablenken. Ich sehe in den Aussagen vieler Wissenschaftler und Reporter eher eine Beleidigung ihres Berufsstandes, denn eine wirkliche Auseinandersetzung der Tatsachen und Fakten. Die kommerziellen Medien wissen im Grunde seit Watergate über die tieferen Prozesse auch nicht mehr als die VT, weil die entscheidenden Dokumente und Personen eben unter Geheimhaltung und Verschluß stehen und da kommen auch die erfahrensten Reporter nicht ran, wenn sie es sogar dürften. Im Grunde wissen die MM auch nicht mehr über die Bin Laden Aktion, als es die privaten VT tun, die ja zu 90% auch nur aus Quellen kommerzieller Medien in ihrer Argumentation zitieren. Im Grunde sind VT nichts anderes als investigative Journalisten, sie bezeichnen sich z.T. auch so, zumindest die, die es (wie hier) ernst nehmen. Ich glaube, die meisten Anfeindungen gegen VT sind oft persönlicher Natur und haben wenig mit wirklichem Wahrheitsdenken zu tun. Vielleicht sollte man auch mal überprüfen, wie sehr solche persönlichen Beledigungsebenen auch in der Weltpolitik ne Rolle spielen. Saddam und Gaddafi sind ein schönes Beispiel (erst als Diktatoren hochgepuscht, dann fallen gelassen) und Bin Laden könnte da auch mit rein fallen. Nur mal so eine Anregung zur Diskussion….

  • NWO_Slave
    10 Mai 2011 at 17:28
    Leave a Reply

    Nunja uns muss schon klar sein wenn alles so weiterläuft das kritische Menschen wie Wir Staatsfeind Nr.1 sind.

    Ich frage mich wielange ich noch meine Meinung sagen darf ohne Ausgemustert zu werden.

    Stellt euch mal die Wahrheitsbewegung ohne Internet vor dann könnt ihr erahnen was uns blüht.

    Aber so wie es läuft werden meine Kinder mich in der Zukunft verdutzt ansehen und fragen „Wie du konntest früher sagen was du willst ohne als Geisteskrank zu gelten?“

  • KPAX
    10 Mai 2011 at 16:29
    Leave a Reply

    Tip : wenn ihr bestellt bei einem neuen Anbieter,dann schreibt euren Namen falsch,aber so daß die Sendung noch ankommt.

    Danach,wenn ihr unaufgeforderte Sendungen erhaltet,könnt ihr anhand des falsch geschriebenen Namens erkennen wer der die Adressse weitergegeben hat.

  • Blume
    10 Mai 2011 at 14:40
    Leave a Reply

    Toxi1965 schrieb: „Dieser Beitrag ist jetzt über 48 Stunden online und ich vermisse die ganzen Gut-Menschen ..Blume und Konsorten .“

    Süüüß 🙂
    Da bin ich mal ein paar Tage die Sonne genießen und schon fängt man an mich hier zu vermissen.

    Zum Artikel:
    Dass die Massenmedien keine Meldung ohne Duldung der Regierung herausgeben, ist kein Geheimnis. Was die Frage aufwirft, warum ihr euch wie die Geier auf Sendungen in den MM stürzt, die euch bestätigen.
    z.B. die Doku auf N24 über Wetterwaffen, kritische Dokus über den 11. September im WDR und ORF. Ron Paul und Alex Jones schaffen es auch vor die Kameras von FOX News.

    Ziemlich seltsam diesen Ideen und Leuten eine so große Plattform zu bieten, obwohl man sie, laut Artikel, „unter den Tisch fallen läßt“.

    Fox News: Alex Jones on DC Madam Palfrey’s Murder
    http://www.youtube.com/watch?v=lt6O0ruFmfE

    Alex Jones exposes attempt to demonize 9/11 Truth on Geraldo following Pentagon incident
    http://www.youtube.com/watch?v=K-XjX00UHkk

    FOX News Bites off More Than She Can Chew: Alex Jones with Judge Napolitano!
    http://youtu.be/lLcj5C5KWcU

    Alex Jones on CNN
    http://youtu.be/2YCTUnsohU8

    Unter den Tisch kehren sieht anders aus.

    Egal, nächstes Thema.
    „Ab wann gelten kritische Denker als Terroristen und Regimegner“

    Ach, sind wir nicht alle ein bisschen 129a? 😉

    Als G8-Gegnerin kenne ich diese Kriminalisierung nur zu gut.
    Ihr könnt euch nochmal beschweren, wenn die Polizei im Vorfeld von Demonstrationen auch eure Wohnungen auf den Kopf stellt.
    SO sehen wirkliche Repressalien aus.

    Ein handfester Terrorist wird durch IK sicher keiner, obwohl es hier ziemlich gewaltbereite Einzelfälle gibt. Ein Stammuser wollte mich vor nicht zu langer Zeit noch „hinrichten“. Ein anderer fantasierte wie man die englische Königsfamilie denn am besten erledigen sollte.

    „Regimegegner“ sind hier denke ich mal die meisten. Zumindest sind die Stimmen, die die BRD befürworten hier ziemlich leise. Manch einer wollte ja sogar schon Heim ins Reich.

    Auch die Protokolle von Zion (freut mich das Alex darin Unsinn sieht) oder Ludendorffs Anti-Freimaurerpropaganda sind bei manchem hier auf fruchtbaren Boden gefallen.

  • Habnix
    10 Mai 2011 at 13:17
    Leave a Reply

    @ Generation Elitärer Volkstrottel,

    so ein Brief hatte ich auch mal bekommen hab mich drüber geärgert warum wiso und weshalb ja und das weis ich bis heut nicht weshalb ich jetzt irgend wo auf einer Liste steh?

    Was hab ich gemacht,kann mir das jemand sagen?

    • Generation Elitärer Volkstrottel
      10 Mai 2011 at 14:58
      Leave a Reply

      Also ich hab auch nochmal in 1-2 Foren geguckt, wo erklärt wird, dass dies angeblich eine Datensammelstelle für Schuldenmacher, die häufig zu spät zahlen, sein soll! Dort können diverse große Firmen, Auskunft über die Personen erkaufen(?!)…Muß also nicht in Zusammenhang mit kitischen Informationsaustausch, über Postwegen oder INternet zusammenhängen! Bei mir allerdings war dass zu diesem Zeitpunkt nicht der Fall, dass jmd hätte über mich informieren müssen…aber man weiß nie, wann einem der nächste Schuldenbrief ins haus fliegt! *KOTZ*

  • Habnix
    10 Mai 2011 at 13:12
    Leave a Reply

    Eins noch werde ich zukunft dran gehindert in dem diese oder andere Seiten nicht auffindbar sind dann mach ich Packetradio und stell all denen so zusagen meinen PC über CB-Funk zu verfügung.Das ist zwar erheblich langsamer aber was solls.Ist halt auch eine art Internet.Oder sonst eine Techniche möglichkeit.

  • Habnix
    10 Mai 2011 at 13:05
    Leave a Reply

    Verschwörungstheoretiker sollen wahrscheinlich als Paranoid hingestellt werden und ab in die Irrenanstallt kalt gestellt,nur so wird man die lästgen Plagen los.

    Ganz schlimm könnte es noch kommen wenn dann wieder die Öfen angeworfen werden.Zugegeben ist ein drastiches Bild aber nichts ist unmöglich.

    • nowayout
      10 Mai 2011 at 20:14
      Leave a Reply

      nene,nix da!dann hätten die klar denkenden menschen keine clowns mehr 😉

  • Generation Elitärer Volkstrottel
    10 Mai 2011 at 11:16
    Leave a Reply

    Ich habe mal Post von der sog. „Euroscope“ bekomm´, das man Daten von mir an „Dritte“ weitergeleitet hätte. Dies passierte übrings, nachdem ich mir das 5er Pack „Fall of the Republic“ aus den Infokrieg-Shop bestellt hatte. Alex hat die Mail in der ich ihn drauf (während der Infokriegshow) angeschrieben habe, leider nicht angesprochen…sehr Schade!

    Für mich war die Post ein Beweis dafür, dass man Daten einfach speichert und ich jetzt evt. schon auf einer Blacklist stehe…besten Dank;)

    Naja nur soviel mal zur Regestrierung von Regimegegnern.

    Wenn Ihr euch auch auf so einer Liste befinden wollt, dann klickt doch einfach mal auf den folgenden Downloadlink…haha..

    http://www.stigmata-musick.de/down_12.html

    (Musik gegen Staat und NWO!)

    • Generation Elitärer Volkstrottel
      10 Mai 2011 at 12:47
      Leave a Reply

      Edit: „Euro-PRO“ heisst die Firma!

      Sorry!

  • Infokrieg News
    10 Mai 2011 at 11:04
    Leave a Reply

    […] und Kriegsverbrechen ? für den FriedenHartz-IV Nachrichten vom 10. Mai 2011Ab wann gelten kritische Denker als Terroristen und Regimegegner?Fukushima-Betreiber Tepco braucht GeldChinas Exporte explodierenNATO-Chef: „Weitermachen” im […]

  • daily ERROR
    10 Mai 2011 at 9:07
    Leave a Reply

    ja „halt und wärme“ ist genau das, was als erstes flöten geht wenn man anfängt in diesem lügenmeer da draußen fischen zu gehen;

    wobei ich garnicht weiß was schlimmer ist,täglich mitzuverfolgen wie bedauernswert hohl, desinteressiert, abgelenkt und ferngesteuert die masse mensch auf der straße ins nichts entlangspaziert…
    oder der versuch menschen auf die politischen/gesellschaftlichen perversionen direkt vor unseren dämlich-paralysiert-dreinschauenden hackfressen aufmerksam zu machen…..

    viele gebildete menschen weigern sich 1+1 zusammenzuzählen, weil sie [zu recht!] angst um ihre psychische gesundheit haben…[ganz nach nietzsche: „wenn man lange in einen abgrund schaut,schaut der abgrund auch in einen“]…

    und wenn man selbst vor lauter frust, das kaum jemand da ist der es noch wagt zu denken und sich über den zustand der welt zu informieren, abstürzt und innerlich voll am abkrepeln und rumkrampfen ist, dann kriegt man noch zu hören „siehste, das macht doch nur kaputt“, „warum beschäftigst du dich auch dauernd mit dem ganzen scheiss“…

    der wirkliche/unerträglichste frust entsteht durch die vielen um mich rum, die wegschauen, das entzieht mir derartig viel hoffnung, dass ich mir manchmal schon den untergang der menschheit herbeisehne…

    ich war ja nie ein freund vom alten testament, aber so`ne „reinigende“ sinnflut könnte man diesem planeten fast schon gönnen…

  • SNiPER
    9 Mai 2011 at 22:37
    Leave a Reply

    Iranische geheimdienst chef sagte kurz nach der bekannt werden des amerikanische aktion, iran habe sehr genaue und detailierte informationen darüber dass bin laden bereits vor jahren aufgrund seine krankheit verstorben ist. übersetzt sagte er, er gibt nicht mal ein einziger cent wert auf die jetzt bekannt gewordene information über bin laden.

    • nowayout
      10 Mai 2011 at 20:13
      Leave a Reply

      jo,sehr glaubwürdig 😉

  • Billy the kid
    9 Mai 2011 at 21:56
    Leave a Reply

    Was mit dem Wärme spenden gemeint ist, hat tiefenpsychologische Gründe. Es ist tatsächlich so, das 9/11 in jedem von uns, ob nun bewusst oder unbewusst, ein Trauma hinterlassen hat. Auch ob man das Trauma nicht akzepiert spielt hierbei eine Rolle.
    Es ist nämlich tatsächlich für unser Sicherheitsempfinden wichtig und ausschlaggebend, ob wir (westliche Welt) von einer tatsächlich unkontrollierten Kraft von außerhalb angegriffen wurden oder eben nicht. Es ist nämlich einfacher zu sagen: Hey, es gibt in Wahrheit keine echte Gefahr für uns, unser Leben könnte weitergehen wie bisher, es ist alles nur kontrolliert und GEWOLLT und nach Plan“. Und von uns kontrolliertes und gewolltes könne man ja abstellen.

    Schaut mal welche Massenhypnose die arabische Welt in sich selbst verursacht hat, als mindestens 4 arabischen Länder (Irak,Syren,Jordanien,Ägypten) das unmögliche widerfuhr. Alle Mächte der arabischen Welt verloren in nur wenigen Tagen gegen 1 einziges Land, Israel. Wie konnte das passieren? Es konnte nicht sein, was nicht sein durfte. Die Bevölkerung redete sich sogar ein, dass Israel ein Pakt mit dem Teufel hatte. Denn ehrlich konnte der Krieg nie gewonnen worden sein.

    • Nox
      10 Mai 2011 at 10:22
      Leave a Reply

      So, Inaklima…, nun aber fix zurück in den Keller!
      Wie ich sehe, hast DU nichts davon verstanden, was Billy damit sagen wollte. DU schwingst gleich zuerst einmal die Nazikeule. Erst LESEN, DENKEN,(Das ist sehr wichtig!) VERSTEHEN, wieder DENKEN und dann REDEN bzw. SCHREIBEN.
      Ist das angekommen? Ja? Gut!

    • Toxi1965
      10 Mai 2011 at 14:18
      Leave a Reply

      Da ist es wieder !! TRAUMA !!

      Wie gut das du es uns jetzt erklärt hast 😉

      Was wären wir nur ohne unsere Psychologen.

  • Neuigkeiten – Libyen
    9 Mai 2011 at 20:31
    Leave a Reply

    Zu köstlich:

    „Neuigkeiten – 30.04.2011

    Gestern Abend war ich zum Abendessen im Hotel Rixos eingeladen. In diesem Hotel logieren die meisten internationalen Journalisten. Ein Leben zwischen Luxus pur und Berichterstattung. Bei dieser Gelegenheit konnte ich eine Pressekonferenz verfolgen, die der Sprecher der libyschen Regierung abhielt. Die wichtigsten Punkte seiner Darlegungen waren:

    1. Die seit Wochen umkaempfte Hafenstadt Misrata wird weitgehend nicht mehr von den Rebellen kontrolliert. Der Regierungssprecher informierte die internationale Presse ueber ein Ultimatum an die Rebellen, bis Dienstag, den 3. Mai, ihre Waffen abzugeben, entweder an die reginale Autoritaet oder an die Stammesfuehrer. Dafuer wuerde im Gegenzug Generalamnestie fuer die libyschen Aufstaendischen und freier Abzug fuer auslaendische Kaempfer erteilt. Dafuer wuerden sichere Abzugskorridore aus Misrata eingerichtet.

    2. In der kommenden Woche sei eine Generalversammlung aller libyschen Staemme (2.000 ! Staemme) geplant, zu der auch Vertreter internationaler Organisationen (Uno, EU, Afrikanische Union) eingeladen sind, um sich ein Bild von der Situation in Libyen zu machen. Die Stammesfuehrer wuerden alle mit Bild und Pass vorgestellt, um ihre Identitaet jederzeit ueberpruefbar zu machen. Bislang haben fast alle libyschen Staemme, mit Ausnahme einiger ostlibyscher, ihre Teilnahme zugesagt. Die internationalen Beobachter koennen die Vertreter der Staemme frei befragen.

    3. Er machte der britischen Regierung den Vorwurf, aktuell eine Billion britische Pfund fuer die Weiterfuehrung dee Krieges zur Verfuegung zu stellen.

    4.Die libysche Regierung ist bereit zu einem sofortigen Waffenstillstand, Verhandlungen ohne Vorbedingungen und zu freien und allgemeinen Wahlen in ganz Libyen unter internationaler Beobachtung.

    —————————————————

    Heute Nacht bombardierte die NATO den staatlichen Fernsehsender in Tripolis, der sich inmitten eines Wohngebietes befindet. Ich konnte die Zerstoerungen als Augenzeuge sehen. Mehrere Gebaeude sind zerstoert. Ob Menschenleben zu beklagen sind, kann ich zur Zeit nicht sagen. ich bemuehe mich aber um weitere Informationen.

    Aktionen wie diese sind meiner Kenntnis nach nicht von der UN/Resolution 1973 gedeckt, die ja gerade den Schutz der Zivilbevoelkerung garantieren soll. Bombardierungen in unmittelbarer Naehe von Wohngebieten stellen mindestens eine Gefaehrung der Zivilbevoelkerung das.“

    http://www.karlhoeffkes.de/wp/

  • ein mensch
    9 Mai 2011 at 15:36
    Leave a Reply

    so, ich betreibe hier jetzt auch mal „psychologischen terrorismus“ *lol*…bill gates spricht sich ja bekannterweise für eine depopulation mittels impfungen aus…hier gibts ein kleines filmchen wo er es sagt (zwar nicht explizit aber zwischen den zeilen sozusagen)…

    http://www.naturalnews.tv/v.asp?v=A155D113455FAC882A3290536575C723

    „The world today has 6.8 billion people. That’s heading up to about nine billion. Now if we do a really great job on new vaccines, health care, reproductive health services, we could lower that by perhaps 10 or 15 percent!“ (About 1 Billion People!)

    diese worte lassen leider keinen anderen schluss zu (ich weiß…ein schluss ist kein beweis…blahblah)…nachtigall ick hör dir trappsen 😉

  • wasser
    9 Mai 2011 at 10:30
    Leave a Reply
  • schlemihl
    9 Mai 2011 at 9:53
    Leave a Reply
    • ein mensch
      10 Mai 2011 at 18:09
      Leave a Reply

      @schlemihl

      begzl. mega-ritual 2011…die vorstellung ist mal gar nicht so abwägig, schließlich gabs ja vor relativ kurzer zeit diese meldung dass in amiland bei einem transport von nuklearsprengköpfen ein sprengkopf einfach so „ffftt“ verschwunden war (mist, ich finde den link nicht)und berlin würde da auch wunderbar passen…zum einen weil ja immer noch die shaef-gesetze gelten [usa können da schalten walten nach belieben (man erinnere sich an den obama-auftritt mit seinem verbot von obamakritischen plakaten) und installieren auch 😉 ] und zum anderen „erst manhattan dann berlin“ 😉

    • Guantana-MOHR
      10 Mai 2011 at 18:21
      Leave a Reply
  • Toxi1965
    9 Mai 2011 at 8:58
    Leave a Reply

    Super Artikel Alex …nice 1

    Mein Vater hat noch als ganz junger Mann der Werhrmacht gedient.
    Er hat die schlimmen Bombenangriffe miterlebt.

    Den alten Menschen wurde immer, und immer vorgeworfen (in den Medien) das alle Deutsche mit gemacht haben. Die Bevölkerung hat auch keine andere Information gehabt. Vieleicht war da eine Zeitung …oder die Wochenschau im Kino….

    DAS WAR ES SCHON !!

    Und die Medien haben keine gelegenheit ausgelassen unsere Opis und Papas durch den Dreck zu-ziehen .

    Sie als dumme, bösartige ,abartige Generation abgestempelt .
    Man ging sogar noch weiter und behauptet das sowas vererbar ist …usw.

    Was ist denn eigentlich passiert ? Im grunde haben die dem Staat vertraut .Genau das sollen wir jetzt auch wieder machen .
    Aber der Unterschied ist , wir können es ( Noch ) nachprüfen. Uns stehen ( Noch ) alle Quellen offen .

    Und diese Generation hat keine Aureden , frei nach dem Motto “ Davon haben wir nichts gewusst …davon kam aber nichts in RTL,SAT1 und DOOF7 und DUMM24 …mich trifft keine Schuld “

    DIESE AUSREDE GILT DANN NICHT MEHR !!

    • Maria Lourdes
      9 Mai 2011 at 13:20
      Leave a Reply

      toxi1965 sagt:“Im Grunde haben die dem Staat vertraut .Genau das sollen wir jetzt auch wieder machen.Davon haben wir nichts gewusst …davon kam aber nichts in RTL,SAT1 und DOOF7 und DUMM24 …mich trifft keine Schuld“

      Super toxi1965, Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen, wenn ich das, was Du sagst, in illustrer Runde am Stammtisch sage, gucken alle dumm und schweigen. Das haben alle gelernt in unserem Land schweigen und zusehen.
      Wer schweigt gibt seine Zustimmung und solange es einem nicht selbst betrifft, ist ja alles gut.
      „Wehret den Anfängen“, haben sie uns eingetrichtert!
      Dabei stehen sie schon kurz vor Vollendung mit ihrer Neuen Weltordnung und wir sitzen in der ersten Reihe, sagt Maria Lourdes http://www.weltkrieg.cc

    • Maria Lourdes
      9 Mai 2011 at 13:38
      Leave a Reply

      Alex schreibt: „Um heutzutage die Handlungen von Israels Regierung politisch korrekt zu kritisieren, braucht man bald wohl Universitätsabschlüsse in Semantik, Politikwissenschaft, Philosophie und Geschichte.“

      Welch wahre Worte! Wobei das eigentlich gar nicht so schwierig ist, derjenige welcher lange genug der Mainstream-Gehirnwäsche ausgesetzt war, kennt ja die sonderbaren Phrasen….. die ich hier nicht aufzählen will, deshalb schliesse ich jetzt, sonst vergesse ich mich, sagt Maria Lourdes http://www.weltkrieg.cc

    • Christoph
      9 Mai 2011 at 22:53
      Leave a Reply

      Mein Opa’s Vater wurde von russischen Soldaten verschleppt und getöted, zwar war er in der NSDAP hat dort aber nirgends mitgewirkt.

      Mein Opa wurde die Waffe an die Brust gehalten, hatte glück das er heute noch lebt musste von zu Hause fliehen und wurde von deutschen Flugzeugen beschossen.

      Was ich mich Frage, warum sagt darüber keiner was, warum, ich chattete letztens mit einem Syrier er sagte 6 Millionen sind schlimm, aber was sind dann 19.5 Millionen?

    • Toxi1965
      10 Mai 2011 at 0:50
      Leave a Reply

      Was mich jetzt gerade beschäftig ist das Alex ein super Artikel gepostet hat was den Nagel auf dem Kopf trifft .

      Dieser Beitrag ist jetzt über 48 Stunden online und ich vermisse die ganzen Gut-Menschen ..Blume und Konsorten .

      Was ist los mit euch ? Hat es euch die Sprache verschlagen ?? 😉

      Oder zuviel Realität ??? 😀

  • Cato
    9 Mai 2011 at 8:21
    Leave a Reply

    Je blöder die Masse gehalten wird desto leichter ist sie steuerbar
    Das beste Geschäft macht
    man immer mit der Dummheit
    der Menschen. Danach haben
    schon die Regierenden von
    Ramses bis Obama gehandelt, warum dann das
    Spiel ändern! ?????

    • Tony Ledo
      9 Mai 2011 at 13:50
      Leave a Reply

      Unter allen Industrienationen hat Deutschland als einziges Land in den letzten zehn Jahren solch eine Lohnentwicklung: -0,8% jährlich. Die Exportwirtschaft mit ihrer übermächigen Lobby drückt alles weg, was ihr schadet. Sie vernichtet Betriebe, die auf den Binnenmarkt angewiesen sind. Die Job-Angebote der Arbeitsämter bestehen aus bis zu 80%, manche behaupten sogar aus mehr, aus Zeitarbeits/Leiharbeitsangeboten. Die Arbeitsämter sind zu den Zwischendealern jener großen Human-Resources-Dealern geworden. Jedes vierte Arbeitsverhältnis ist inzwischen ein 400-Euro-Job. Man spricht wie Brüderle von einem XXL-Aufschwung, der bitte wo ankommt? Ein Blick auf die Statistik verrät es, bei den reichen Aktieninhabern, den Investoren, den Banken, die längst wieder druassen sind aus den krisenbedingten Problemen, die die Mehrzahl der Menschen deshalb noch haben müssen. Dennoch schaffen es die Gewerkschaften nicht, einen Generalstreik auf die Beine zu stellen. Ist verboten? Oh je, wir werden alle sterben, wenn wir das trotzdem machen! Die Gewerkschaften schaffen angesichts solcher Verhältnisse eigentlich so gut wie überhaupt nichts. Die Führenden teilen mit der Mediengewalt und herrschen dadurch. Der immer weiter absackende Mittelstand, der die tragende Säule jeder Demokratie ist, richtet sich verblendet an die ‚oben‘ und meint so irgendwie mittelalterlich sympathiemagisch vielleicht doch noch aufschließen zu können. Man lacht und hetzt gegen ‚Hartzer‘ und meint so, eigene Ängste in den Griff zu kriegen. Man wählt vermeintlich bürgerlich aber in Wirklichkeit antibürgerlich. Rechts vs. Links // Oben vs. Unten. In Deutschland funktioniert das immer. Kein Regierender oder Wirtschaftstreibender, der das Sagen hat, muss sich hierzulande Sorgen machen. Man kann sogar ganz öffentlich demonstrieren, wie jüngst mit Guttenberg, oder dem Abzug eigentlich nicht schlecht laufender Firmen ins billigere Ausland, um EU-Subventionen und Steuerbefreiungen mitzunehmen, dass auf Fleiss und Ehrlichkeit gespuckt ist, dennoch strengen sich die Menschen an und meinen damit noch für ihre Karriere oder gegen den Abstieg etwas reissen zu können – traurig! Doch lustig für die, die davon profitieren.

    • narf
      9 Mai 2011 at 20:28
      Leave a Reply

      schön geschrieben – und Leute wie „netter Eddy“ freuen sich bei einer 10% Steuer auf einen immensen Wirtschaftsaufschwung. meno meno…

    • Tony Ledo
      9 Mai 2011 at 20:51
      Leave a Reply

      In meinen letzten Sätzen wollte ich übrigens nicht sagen, man sollte jetzt aus Trotz nicht mehr fleissig und ehrlich sein. Ich finde, das ist man sich selbst immer schuldig. Ich meinte, dass es verrückt ist zu glauben, das würde von der derzeitig existierenden Oberschicht in besonderer Wiese honoriert, etwa indem man dadurch dort Aufnahme fände … haha! Da zählen ganz andere ‚Werte‘, oder?

      Durchgedrungen scheint das aber noch nicht so zu sein. Ich habe es schon erlebt, dass in einem Betrieb, der längst für die Manager für Deutschland abgeschrieben war, die Leute immer noch dachten, sie könnten mit verstärkter Ackerei noch etwas erreichen – schön blöd!

    • narf
      9 Mai 2011 at 21:20
      Leave a Reply

      Tony Ledo – genau was du da beschreibst wissen die Menschen, nur glauben sie es meist sich selbst nicht! Ich denk mir meist, durch die buddelei „überkompensieren“ und verdrängen sie es. Bizar – denn dadurch „erschaffen“ sie sich, mit der Arbeit begründet, ihre „eigene“ Identität. Soll heißen, was ich Hackle – bin ich. Arbeite ich nix – falle ich in dem gesellschaftlichen Ansehen durch, da kein Erfolg blühen kann. Und das will man doch nicht, oder?

      Mir haben damals alle den „Vogel“ gezeigt, als ich die Vollbeschäftigung aufgegeben hab und einen Teilzeit Job genommen, kommt man übrigens auch durch die Runden. Beinah sogar gleicher Lohn, da steuerlich besser begünstigt. Verrückte Welt…

    • Tony Ledo
      9 Mai 2011 at 21:48
      Leave a Reply

      Hi narf – mache ich auch so – Teilzeit. Kein Bock mehr auf die Ackerei. Das Leben als der, der man hier ist, ist einmalig und zu wertvoll und der Tod ist einem immer an der Seite. Lieber weniger Geld und mehr Zeit. Karriere? Status? Den Quatsch habe ich hinter mir. Was wäre, wenn alle das so machen würden, die es sich eigentlich leisten könnten?

    • F.B.
      9 Mai 2011 at 21:59
      Leave a Reply

      Nur wer sich eingehend mit “unserem” Zwangsgeldsystem und dem zentralsten aller Übel, dem Zentralbankenbetrug beschäftigt
      (den Marx im kommunistischen Manifest und im Kapital propagierte),

      kann die Rattenfänger und ihre Scheinlösungen erkennen,
      die uns angeboten werden, nachdem der US-Dollar und seine
      weltweiten Abkömmlinge wie Euro,Yen usw. kollabiert sind.

      Nur wenn die Menschen frei entscheiden können, was sie als Geld
      nutzen, haben wir die Basis für ein Leben in Freiheit.

      Wer Glasmurmeln oder wertlose Papierschnipsel weiterhin als Geld verwenden möchte, soll das tun.

      Aber es soll keiner mehr dazu mit staatlicher Gewalt gezwungen werden.

      Oliver Janich im Interview bei Alpenparlament.tv:

      http://www.parteidervernunft.d…/node/1544

      Viele Grüße, F.B.
      PS: Freiheit bedeutet, alles tun zu können, solange man keinem
      Anderen schadet.

    • F.B.
      9 Mai 2011 at 22:04
      Leave a Reply
    • KPAX
      10 Mai 2011 at 16:33
      Leave a Reply

      Meine Güte hört doch endlich mal auf immer von BLÖD zu reden.

      Wir sind auch nicht die super schlauen,wir sind lediglich auf eínem anderen Informationsstand,das hat aber nichts mit Intelligenz zu tun.

      Blödsinn gibt es auch in der TrutherSzene zu hauf.

    • netterEddy
      10 Mai 2011 at 16:50
      Leave a Reply

      @ Tony und Narf
      für die Teilzeitjobs habt ihr meinen neid sicher.
      ich muss hier den ganzen tag + wochenende malochen und aufgrund der aktuellen liefersituation bei fahrzeugen werde ich den sommer wohl auch ziemlich leer ausgehen was kohle angeht.
      wo bekommt man den solche teilzeitjobs? bzw was macht ihr? stelle ich mir traumhaft vor. soll kein scherz sein

    • netterEddy
      10 Mai 2011 at 16:54
      Leave a Reply

      @ Narf diesen 10% steuer angriff habe ich jetzt erst gelesen. worauf beziehst du das?

    • netterEddy
      10 Mai 2011 at 17:30
      Leave a Reply

      also ich meine worauf beziehst du das „schön geschrieben“? und warum zur Hölle ist es in deinen augen so lächerlich von einem Wirtschaftsaufschwung auszugehen wenn die steuern sinken?

    • Tony Ledo
      10 Mai 2011 at 17:50
      Leave a Reply

      Hi netter Eddy – Gesetzlich kannst du Teilzeit in jedem Betrieb für dich grundsätzlich in Anspruch nehmen. Der Weg zurück hängt allerdings vom Gutwillen deines Arbeitgebers ab. Stellst du eine Antrag auf Teilzeit, müßte er, um den abzulehnen, schon gute Gründe anführen. Würdest du deshalb gemobbbt, würde ich es lieber lassen. Was leider wahr ist, ist, dass man das nur machen kann, wenn am Ende noch soviel herauskommt, dass man davon leben kann, was heißt, man muss vorher bei Vollzeit, einigermaßen verdient haben. Bei den heutigen Löhnen ist das ja nicht mehr häufig der Fall.

      Aber wie gesagt, generell, arbeitsrechtlich, geht Teilzeit-Arbeit immer, egal in welcher Branche – -Viel Glück!

    • netterEddy
      10 Mai 2011 at 18:10
      Leave a Reply

      hmm danke… stand gerade leicht auf dem schlauch 🙂

    • narf
      10 Mai 2011 at 20:15
      Leave a Reply

      Eddy,

      war mal eine Aussage von dir:

      „April 05 2011 16:39 pm
      netterEddy
      wenn wir tatsächlich nur 10% steuern zahlen müssten würde der markt gewaltig größer werden.“

      http://infokrieg.tv/wordpress/2011/04/01/iktv-heute-abend-live-ab-18-00-uhr-okosozialismus-mit-aller-gewalt/#comments

      Etwas weiter unten.

      Vielleicht war mein Kommentar diesbezüglich unangebracht oder im falschen Kontext, dann tut´s mir leid.

      Auch wenn ich meist sehr provokant bin, will ich mich nicht Sinnlos streiten und drauf rumreiten. Eins kann ich versichern: Ich arbeite dran.

    • netterEddy
      10 Mai 2011 at 21:13
      Leave a Reply

      ich stehe auch zu dieser aussage das ist nicht mein problem aber ich frage mich wie du darauf gekommen bist das jetzt zu erwähnen? also wem galt das lob „schön geschrieben“ dann würde es mir vielleicht klar werden. !?! naja lassen wir das… schon okay

  • morti
    9 Mai 2011 at 1:13
    Leave a Reply

    Zu „Verschwörungstheorien – so die vielzitierten akademischen Korrespondenten – würden in einer unsicheren Welt Halt und Wärme spenden.“

    Ich lehne mich mal weit aus dem Fenster. Meine Theorie ist, dass viele „Wahrheitssuchende“ mit sich oder ihrer Situation unzufrieden sind, sei es mit dem Einkommen, der gesellschaftlichen Stellung oder dem Selbstwertgefühl. Ließt man sich die Beiträge in der Kommentarfunktion durch, wird stets auf die da oben geschimpft, ergo sieht man sich selbst als einer von da unten an. Die da oben fangen bei der oberen Mittelschicht an, erstrecken sich über die Leistungsgesellschaft und Akademiker, über Unternehmer bis hin zu den ominösen Eliten, die alles lenken.
    Schuld an der eigenen Situation bin nicht ich, sondern das System bzw. die da oben. Und wer sich dem System unterordnet, provitiert von diesem in Form von besseren Jobs, Einkommen, gesellschaftlichen Ansehen, usw. Es ist immer einfacher Schuld bei anderen zu suchen, als bei sich selber.
    Das böse System zu durchschauen und zu „Wissen“ was wirklich abgeht, im Gegensatz von denjenigen die sich dem System unterordnen, aber in der Gesellschaft „erfolgreich“ sind, steigert das Selbstwertgefühl. Man stellt sich sogar, moralisch und intellektuell, über diese. Denn eigentlich sind die die Dummen, nicht ich.

    • RonPaul12
      9 Mai 2011 at 8:35
      Leave a Reply

      Niemand versucht sich hier auf Teufel komm raus moralisch über andere zu stellen. Ist es jetzt moralische Selbstaufwertung, zu sagen, dass es SCHLECHT ist irgendwelche Waisenkinder in 10000 Fällen mit tödlichen Dosen Radioaktivität zu bestrahlen? Das ist doch totaler Mumpitz was du da erzählst.

      Und dein Vorwurf, Verschwörungstheoretiker würden versuchen ihr persönliches Versagen auf andere abzuwälzen ist stark verallgemeinernd und im Falle von Beneschs Arbeit strikt falsch. Das was du sagst kann durchaus auf das sozialistische Spektrum der Verschwörungsszene hinhaun, in der wirklich viele Versager wie z.B. Fresco vom Venus-Projekt sind, welche enorme Personenkulte um sich aufbauen und ständig um Spenden betteln ohne überhaupt ausser dem Kult um seine Persönlich irgendetwas beizutragen(Was macht der Typ bitte ausser irgendwelche Modellstädte zu bauen und von der Arbeit seiner „Bewegung“ zu parasitieren?)

      Infokrieg jedoch ist eine libertäre Seite. Das ist eine Ideologie in der es einzig und allein um ‚Self Governance‘ und eigene, individuelle Verantwortung geht. Es ist vollkommen torhaft, Libertären vorzuwerfen, sie würden ihr Lebensversagen auf „die da oben“ abwälzen. Beim Libertarismus geht es doch gerade darum, selbst für sich verantwortlich zu sein und selbst das eigene Leben nach eigenem Gutdünken in die Hand zu nehmen.

    • anon1980
      9 Mai 2011 at 13:34
      Leave a Reply

      Richtig, und häufig trifft es eben auch zu, das Menschen, durch andere Menschen,
      in Situationen geraten, die sie in dieser Gesellschaft aufs Abstellgleis befördern. Wodurch andere wiederum bessergestellt werden, weil sie den marktwirtschaftlichen, oder gesellschaftlichen Status des anderen für sich beanspruchen.
      Diejenigen haben es dann häufig sehr schwer in der Menschenmühle „Gesellschaft“
      wieder Fuß zu fassen.

      Das System ist,neben den Genen,IMMER der entscheidende Faktor!

      Denn wir werden mit einem bestimmten genetischen Code geboren.Der lässt uns im
      wirtschaftlichen,sozialen, ökologischen Umfeld unserer Zeit entweder zurecht
      kommen, oder eben nicht.
      Soziale Prägungen und das gesellschaftliche Umfeld in den frühkindlichen,sowie pubertären Jahren spielen eine weitere, wichtige Rolle.Aber auch diese sind
      Systembedingt, da in unterschiedlichen Kulturen und ökologischen Systemen,die Menschen auch unterschiedlich geprägt werden.

      (Ein Gesellschaftssystem dessen oberstes Prinzip nicht die Anhäufung materiellen Reichtums ist würde ganz andere Sozialkulturen als unsere jetzige Gesellschaft
      hervorbringen.Daher würden auch andere genetische Codes vom System bevorzugt werden.)

      Das soziale Fangnetz erhält Hierzulande die eigentlich im System nicht Überlebensfähigen dann trotzdem am Leben.
      Soetwas wie Schuld gibt es nicht, nur Ursache und Wirkung.

      Die „Eliten“ lenken hier gar nichts,sondern sind wenn man es so will in diesem System gefangen.Jeder manipuliert jeden, dadurch entsteht ein gewisses Gleichgewicht, auf jeder Ebene der Hierarchien,bis runter zum kleinsten Bauern, der keinen mehr manipulieren kann, weil er keinen Einfluss hat.
      Das läuft seit Jahrhunderten so ab, unsere Führungspersonen sind da auch nur hineingeboren worden,haben sich angepasst und optimieren das Grundprinzip,um
      den einmal erhaltenen Status nicht mehr abgeben zu müssen.
      Hören Sie damit auf,ergreift sofort der nächst stärkere die Macht und unterdrückt alle anderen.So funktioniert dieses System nun mal.

      „Und wer sich dem System unterordnet, profitiert von diesem in Form von besseren Jobs, Einkommen, gesellschaftlichen Ansehen“

      Heißt im Umkehrschluss, ordnest du dich nicht unter,warum auch immer, kein Job, kein
      Einkommen, kein gesellschaftliches Ansehen.
      Ist natürlich für manche Menschen einfacher,da man das primäre Statussymbol unserer Zeit(Vermögen) über Generationen weitervererben kann.

      Halt und Wärme wirst Du bei Verschwörern kaum finden, im Internet erst recht nicht
      und hier schon gar nicht

      @RonPaul
      IK.tv ist ein NewsBlog, mit Kommentarfunktion und mehr nicht.

    • Tony Ledo
      9 Mai 2011 at 22:25
      Leave a Reply

      @anon 1980- deine Worte: „Die „Eliten“ lenken hier gar nichts,sondern sind wenn man es so will in diesem System gefangen.“

      Könntest du dir vorstellen, dass es Personen gibt, die ‚die Eliten‘, von denen du so pauschal sprichst, für sich arbeiten lassen können, weil eben ‚die Eliten‘ in diesem System gefangen sind, indes jene hypothetischen Personen längst sich die Mittel und das Bewußtsein verschafft haben, die ihnen erlauben, jenseits des Systems zu stehen?

      Wäre dies so, fielen damit deine Annahmen in sich zusammen.

      Kann es sein, dass du in deinem vorletzten Satz mit „Verschwörern“ eigentlich Verschwörungstheoretiker meinst. Und warum sollten die sich nicht gegenseitig Wärme spenden können? Manchem war die Gang mehr Halt und Nest als die eigene Familie. Eine Gang besteht auch aus miteinander Verschworenen, die bei Laune kriminelle Verschwörungen aushecken. Lies auch mal im David Icke-Forum oder anderen Blog-Foren on Verschwörungtheorie-Freunden- und Fans. Je esoterisch, desto wärmer….

      Du meinst bestimmt, dass ist alles nur Ersatz. Egal für die, die drin aufleben und immernoch besser als nix.

    • aussenseiter
      9 Mai 2011 at 23:39
      Leave a Reply

      die haben aber nichts mit „wahrheitsuche“ direkt zu tun.
      dieses thema eignet sich halt leider auch super für faule leute die gerne viel reden und nichts sagen. dies funktioniert aber nur mit ihresgleichen.(denke dass die zusammen über 95% der truther-szene ausmachen)

      die trollen aber überall herum. sogar auf infokrieg wo doch hier sehr deutlich gesprochen wird und jeder der ein bisschen verstand hat und ihn auch benutzt einiges lernen könnte.

    • Bampt
      10 Mai 2011 at 11:25
      Leave a Reply

      Deine Aussage passt mehr auf Anarchisten, die auf den Kapitalismus schimpfen. Gegen ein System das Leistung vergütet, habe ich nichts, es geht darum, dass dieses System mit falschen Werten überflutet wird und somit zum Kollaps gebracht wird, zur Freude einiger weniger Reichen.

    • Anonymer Feigling
      11 Mai 2011 at 10:08
      Leave a Reply

      @Bampt Anarchisten sind nicht gegen Kapitalismus.

      Ein freier Markt ist die Krönung eines gesunden anarchistischen Systems.

      Den Fehler den die meisten Leute begehen, ist daß sie unsere derzeitige sozial-kapitalistische Marktwirtschaft mit einem reinen kapitalistischen System gleichsetzen.

      Sie berücksichtigen also die verheerende Wirkung auf den freien Markt nicht, die der Staat durch seine Eingriffe durch Subventionen und dergleichen ausübt.

      Ein kontrollierter Markt ist nicht frei. Nur wenn jeder Marktteilnehmer uneingeschränkt handeln kann, kann sich auch ein natürliches Gleichgewicht ein pendeln.

      Basierend auf dem Preis/Leistungs-Verhältnis, nicht auf schierer Masse an Gütern deren Produktion ohne Hilfe vom Staat nicht möglich wäre.

      Im freien Markt löst sich auch das Problem der Wegwerf-Gesellschaft. Wenn ein Gut mit minderwertiger Qualität (und womöglich mit Soll-Bruchstellen) verkauft wird, dann stellt sich ein unregulierter Markt darauf ein, in dem sich ein Haufen Leute finden werden, die diese Wahre entweder modifizieren werden, oder ein besseres Produkt anbieten werden.

      Nicht wie wir es sehen; ein paar teurere Konkurrenz-Produkte, und sämtliche kommerzielle Hardware-Hacks werden ausnahmslos gerichtlich verfolgt.

      Das Problem ist also sowohl größer als wirr umher geworfene Ausdrücke wie „Antikapitalismus“, als auch kleiner als man es sich von einem chaotisch-komplexen selbst-regulierenden System erwarten würde.

  • wasserfisch
    8 Mai 2011 at 20:12
    Leave a Reply

    Die Massenmedien sind selbst schuld wenn ihnen kaum noch wer glaubt. Die Lügen werden immer offensichtlicher und die Leute sind nicht ganz dumm.
    Dass Kritik an den offiziellen Thesen zu 9/11 und bin Ladens Tod als Verschwörungstheorie abgetan werden, ist mir an diesem Wochenende stark aufgefallen.

    • gnahaha
      8 Mai 2011 at 20:51
      Leave a Reply

      allah sei dank,hast du nur n sekundarabschluss 1

  • gnahaha
    8 Mai 2011 at 18:33
    Leave a Reply

    mal total offtopic@alex benesch: warum wird hier eigentlich werbung für nen abc-schutzanzug gemacht?

    • netterEddy
      8 Mai 2011 at 21:46
      Leave a Reply

      wenn ich mir deine kommentare so ansehe dann wünsch ich mir inaclima und blume zurück. die waren deutlich geistreicher.

    • Lukas
      9 Mai 2011 at 0:45
      Leave a Reply

      Na, damit man sich vor einem verstrahlten Jungen wie Dir schützen kann natürlich 😀
      Nein, Spaß bei Seite. Was hast du dagegen, dass Alex hier Werbung dafür macht? Oder wäre dir eine Marlboro- oder Cola-Werbung lieber? Vielleicht bist du auch nur auf der Suche nach einem Jamba-Abo…dann ist das hier allerdings die falsche Adresse für dich Kumpel.
      Ich bin normalerweise kein Mensch, der andere beleidigt, aber ich habe mir deine Kommentare hier bei IK mal durchgelesen und ich werde das Gefühl nicht los, dass du bewusst Unruhe in die Diskussionen rein bringen willst. Hast du eigentlich nichts besseres zu tun? Du muss dich ja sehr langweilen. Anstatt sachlich zu argumentieren benimmst du dich wie ein pubertierender Hauptschüler, der immer noch auf der Suche nach seiner Ich-Identität ist. Also, wach endlich auf und schreib mal was konstruktives zur Abwechslung oder verlasse dieses Forum einfach (…)

    • nowayout
      10 Mai 2011 at 20:17
      Leave a Reply

      @Lukas u. netterEddy: aber es muss doch irgendeinen grund dafür geben,dass hier sowas geschaltet wird?wozu sollte man so nen quatsch sonst brauchen?-kopfkratz-

    • Lukas
      11 Mai 2011 at 12:48
      Leave a Reply

      @ nowayout

      Wie kommst du darauf, dass das Quatsch sein soll? Spätestens wenn hier in Europa oder besser noch in Deutschland was passieren sollte (Biowaffen-Anschlag z.B.), dann wirst du Alex dafür danken, dass er solche Sachen wie diesen Schutzanzug hier zum Kauf anbietet.
      Außerdem muss die Arbeit hier auch irgendwie finanziert werden…und dies Erfolg eben auch durch Werbung, ist doch logisch oder? Mich würde es eher wundern, wenn ich hier auf der Seite lauter Mainstream-Werbung finden würde. Von daher kann ich euer Problem überhaupt nicht nachvollziehen.

  • Guantana-MOHR
    8 Mai 2011 at 18:21
    Leave a Reply

    Amen Pater! Schön Geschrieben!!

    • gnahaha
      8 Mai 2011 at 18:26
      Leave a Reply

      aha,so tickt ihr also.das ganze ist für euch ne religion.also seid ihr quasi ne sekte? *duckundweg*

    • gnahaha
      8 Mai 2011 at 18:27
      Leave a Reply

      hab n zwinkersmiley vergessen 🙁

    Leave a Reply

    *

    *

    RELATED BY

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen