Links zu den Fortsetzungen:

Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4, Teil 5

CIA-Banken und Hawaii

Dunham Soetoros Mutter Madelyn Dunham, die den jungen Barack Obama aufzog als er 1971 nach Hawaii zurückkehrte während seine Mutter in Indonesien blieb, war die erste weibliche Vizepräsidentin der Bank of Hawaii in Honolulu. Diverse CIA-Frontorganisationen benutzten eben jene Bank. Madelyn Dunham hatte die Verantwortung für Escrow-Konten die verwendet wurden, um CIA-Zahlungen zu tätigen an Diktatoren im asiatischen Raum die die Unterstützung der USA hatten, wie der philippinische Präsident Ferdinand Marcos, der südvietnamesische Präsident Nguyen van Thieu und Präsident Suharto in Indonesien. Die Bank betrieb praktisch Geldwäsche für die CIA, um heimlich die bevorzugten Staatsoberhäupter in der Asien-Pazifik-Region zu stützen.

Eine der wichtigsten Geldwäscheorganisationen der CIA in Honolulu war die Firma Bishop, Baldwin, Rewald, Dillingham & Wong (BBRDW). Nachdem die CIA es der Firma im Jahr 1983 gestattet hatte, Bankrott zu erklären, während Vorwürfen dass es sich um ein betrügerisches Schneeball-System handelte, sagte der Senator Daniel Inouye vom Geheimdienstausschuss des Senats, dass die Rolle der CIA in der Firma “nicht bedeutend” gewesen sei. Später stellte sich heraus, dass Inouye, einer der besten Freunde des inzwischen verstorbenen Senators Ted Steven aus Alaska, gelogen hatte. BBRDW war zu einem hohen Grad involviert in die Finanzierung von verdeckten CIA-Programmen in Asien, darunter Industriespionage gegen Japan, Waffenlieferungen für afghanische Mudschahedin-Krieger zur Verwendung gegen die Sowjets sowie Waffenlieferungen an Taiwan. Einer der Direktoren von BBRDW war John C. “Jack” Kindschi, der vor seinem Ruhestand 1981 der CIA-Stationschef in Honolulu gewesen war.

Dem BBRDW-Vorsitzenden Ron Rewald wurde für sein Büro ein gefälschtes Universitäts-Abschlusszeugnis von den Fälscherexperten der CIA zur Verfügung gestellt und sein Name wurde in die Unterlagen der Universität eingefügt. BBRDW bekam zusätzlich noch eine gefälschte Unternehmenshistorie von der CIA gestellt, laut der die Firma in Hawaii tätig gewesen wäre seitdem Hawaii US-Hoheitsgebiet war. Präsident Obama wird vorgeworfen, dass er einen gefälschten Universitätsabschluss hat, gefälschte Uni-Aufzeichnungen, eine falsche Sozialversicherungsnummer die in Connecticut ausgestellt wurde sowie weitere illegitime Elemente in seinem Lebenslauf. Gibt es Parallelen zwischen den falschen BBRDW-Dokumenten und den aktuellen Fragen über Obamas Vergangenheit? BBRDW war im Herzen von Honolulus Business-Viertel tätig, wo sich auch die Bank of Hawaii befindet und Obamas Großmutter Madelyn Dunham die Escrow-Konten verwaltete. Die Bank war zuständig für den Großteil der verdeckten Transaktionen von BBRDW.

Obama/Soetoro und die “gefährlichen Jahre” in Jakarta

Es ist deutlich, dass Dunham Soetoro und ihr indonesischer Ehemann, Präsident Obamas Stiefvater, nach dem Sturz Sukarnos in den “gefährlichen Jahren” tief verwickelt waren in die CIA-Operationen, die Indonesien weg von dem sino-sowjetisches Dunstkreis bringen sollten. WMR hat herausgefunden, dass in diesem Zeitraum manche der ranghöchsten Führungsoffiziere der CIA diversen offiziellen und nichtoffiziellen Tarnmissionen in Indonesien zugeteilt worden waren, u.a. unter dem Deckmantel von USAID, dem Peace Corps und der U.S. Information Agency (USIA).

Einer der vertrautesten CIA-Kontakte zu Suharto war der ehemalige Botschaftsfunktionär in Jakarta Kent B. Crane von der CIA. Crane stand Suharto nach seinem “Ausscheiden” aus der CIA dermaßen nahe, dass er laut Berichten einer der wenigen Geschäftsleute gewesen war, denen von Suhartos Regierung ein indonesischer Diplomatenausweis ausgestellt wurde. Cranes Firma, die Crane Group, war beteiligt an der Lieferung von Waffen an die Streitkräfte der Vereinigten Staaten, Indonesien und weiteren Nationen. Crane war Außenpolitikberater für Vizepräsident Spiro Agnew und wurde später von Präsident Ronald Reagan nominiert als US-Botschafter für Indonesien, allerdings hatte diese Nominierung keinen Aussicht auf Erfolg auf Grund von Cranes zweifelhaften Verbindungen zu Suharto. Der Posten ging stattdessen an John Holdridge, ein enger Vertrauter von Kissinger. Der Nachfolger von Holdridge war  Paul Wolfowitz.

Suhartos Kumpanen, darunter Mochtar und James Riady von der Lippo Group, wurde später vorgeworfen, eine illegale Spende in Höhe von über einer Million Dollar an Bill Clintons Wahlkampagne 1992 geleitet zu haben.

Präsident Obama hat bereits zweimal offizielle Staatsbesuche in Indonesien verschoben, vielleicht wegen der Aufmerksamkeit die eine solche Reise auf die CIA, seine Mutter und seinen Stiefvater lenken würde.

In den 1970er und 1980er Jahren war Dunham aktiv im Bereich Kleinkredite für die Ford-Stiftung, das CIA-verbandelte East-West-Center und USAID in Indonesien. Eine der Personen die der US-Botschaft zugeteilt war und dabei half, das Gelände zu verbarrikadieren während einer gewalttätigen Anti-US-Studentendemonstration während dem Coup Suhartos gegen Sukarno im Jahr 1965 war Dr. Gordon Donald, Jr. In der Wirtschaftsabteilung der Botschaft war Donald verantwortlich für USAID-Kleinkredite für indonesische Bauern, das gleiche Projekt an dem Dunham Soetoro in den 1970ern für USAID arbeitete, nahdem sie für USAID Englisch in Indonesien gelehrt hatte. In dem 1968 in Westberlin veröffentlichten Buch “Who’s Who in the CIA” wird Donald aufgeführt als CIA-Agent der auch in Lahore in Pakistan stationiert war, wo Dunham fünf Jahre im Hilton International Hotel wohnte während ihrer Tätigkeit im Bereich Kleinkredite für die Asian Development Bank.

Ein weiterer Eintrag aus dem “Who’s Who in the CIA” über Jakarta ist Robert F. Grealy, der später Direktor für internationale Angelegenheiten im asiatisch-pazifischen Raum wurde bei J P Morgan Chase sowie ein Direktor für die Amerikanisch-Indonesische Handelskammer. J P Morgan Chases CEO Jamie Dimon ist im Gespräch als möglicher Nachfolger für den US-Finanzminister Timothy Geithner, dessen Vater Peter Geithner bei der Ford Stiftung zuständig war für die Gewährung von Stiftungsgeldern im asiatischen Raum und Geld für Ann Dunhams indonesische Projekte lieferte.

Barack Obama – Wie ein US-Präsident gemacht wird von Webster Tarpley für nur 9,95€ im Infokrieg-Shop

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Die Kosten des medialen Wettrüstens

AlexBenesch

HAARP: Die Büchse der Pandora in den Händen des Militärs [Teil 3]

AlexBenesch

Mind control ganz einfach – Wie auch sie Sektenführer werden können!

AlexBenesch

2 comments

Avatar
lupo 26. August 2010 at 21:52

Amerikanisch – xy Handelskammer, sind der absolute Motor für Verbrechen des CIA und verdeckte Geschäfte und Operationen. Oft sind direkt NeoCons dort tätig. Man kann ja im Balkan sehen, wie die arbeiten.

Reply
Avatar
J€N$ 26. August 2010 at 8:24

THE OBAMA DECEPTION

“Was meinen Sie was hier los wäre wenn mehr Leute wüssten was hier los ist”

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz