Uncategorized

Geheimes Atomwaffenlabor im Fukushima-Komplex?

Die verheerende Informationspolitik der japanischen Regierung und des japanischen Atomkraftwerksbetreibers TEPCO nach dem Fukushima-Desaster soll informierten Spekulationen zufolge nicht einfach nur krasses Versagen verbergen, sondern etwas weitaus Heikleres: Eine verfassungswidrige Forschungsanlage für Atomwaffen. Der ehemalige Editor der Zeitung Japan Times Weekly Yoichi Shimatsu schrieb kürzlich:

“Viele japanische Journalisten und Geheimdienstexperten nehmen an, dass das geheime Programm ausreichend fortgeschritten ist für die schnelle Montage eines Arsenals an Sprengköpfen und dass Untergrund-Tests unterhalb der kritischen Masse mit kleinen Plutonium-Pellets durchgeführt wurden.”

In Reaktor-Einheit Nummer 4  soll Uran angereichert worden sein, mit dem sich anschließend waffentaugliches spaltbares Material herstellen lässt.

“Das überflutete Labyrinth aus Rohren, wo die Leichen zweier vermisster Arbeiter gefunden wurden – was bislang vor der Presse geheimgehalten wurde – könnte die Antwort auf das Mysterium liefern: Ein Labor das niemand zu erwähnen wagt.”

Der ranghohe Wirtschaftsplaner Nobusuke Kishi entkam nach dem Zweiten Weltkrieg dem Galgen und durfte seine Expertise in Japans neue zentral getsteuerte Planwirtschaft mitsamt dem dazu gehörenden Ministerium MITI einfließen lassen. Kishi pflegte gute Beziehungen zu US-Außenminister John Foster Dulles und wurde selbst 1957 Premierminister Japans.

“Sein Protégé Yasuhiro Nakasone, der ehemalige Marineoffizier und zukünftige Premierminister, führte Japans Kampagne an um unter der Deckung des Atomic Energy Basic Law eine Nuklearmacht zu werden.”

Der Deal sah folgendermaßen aus: Die USA durften Atomwaffen in Japan stationieren, Japan erhielt im Gegenzug die Erlaubnis für das zivile Atomprogramm. Kishi und sein Enkel Shinzo Abe, ebenfalls später Premierminister Japans, beteuerten dass das Land trotz Artikel 9 der Verfassung Nuklearwaffen besitzen dürfe, angesichts der Bedrohungslage durch Nordkorea und China findet diese Sichtweise immer mehr Anhänger. Der Historiker und Politexperte Wolfgang Eggert schrieb kürzlich:

Die Atomfrage ist in Japan das wahrscheinlichste sensibelste politische Thema. Das Land war gegen Ende des Zweiten Weltkriegs der erste und bis heute offiziell einzige Staat, der mit Kernwaffen angegriffen wurde. An den Folgen der amerikanischen Bombeneinsätze gegen die Städte Hiroshima und Nagasaki starben binnen kurzer Zeit eine Viertelmillion Menschen. Der desaströsen Erfahrung wegen ließ sich Tokio bisher erfolgreich in den Verzicht derartiger Waffensysteme drängen. Gleicher Grund, anderer Spin, konträre Entwicklung: Die Befürchtung, noch einmal einem solchen Angriff schutzlos ausgeliefert zu sein ließ in der politischen und militärischen Führung des Inselstaats immer wieder die Forderung nach nuklearem Abschreckungspotenzial laut werden.

“Pläne und Know How für eine japanische Atombombe existieren ohne Zweifel, erst recht Bestände von mehr als 20 Tonnen Plutonium – ausreichend für 4000 nukleare Sprengköpfe“, textete am Vorabend von George W. Bushs Wüstenstürmen im Jahr 2003 die deutsche „Welt“. Rokkasho und das M-V Programm waren beredte Zeugen dieser Feststellung.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Youtube-Kanal AvantGuards revidiert populäre Serie “Die okkulte Musikindustrie”

AlexBenesch

Das BRD-GmbH-Märchen

AlexBenesch

Aufzeichnung: IKTV von Samstag Abend

AlexBenesch

34 comments

Avatar
Gedankenterrorist 19. April 2011 at 21:35

Ich kann den folgenden Link nur empfehlen:

http://www.japanquakemap.com/week

Interessant ist wie häufig Fukushima von Erdbeeben direkt getroffen wurde und wird

Reply
Avatar
Sledge 18. April 2011 at 18:18

Wenn das Atomkraftwerk schon mit Absicht zerstört worden sein soll, weshalb dann nichtaus dem offensichtlichsten Gund?
– Es sollte in einem Jahr sowieso abgeschaltet werden, weshalb dann nicht noch eben die Versicherung kassieren?
Hmm nuja ich will Euch ja keine Angst machen, aber sollen unsere Meiler nicht auch allesamt abgeschaltet werden?
Wäre doch ein nettes Erpressungsmittel. 😉

Reply
Avatar
Sledge 19. April 2011 at 16:39

Nuja z.B. in einer vagen indirekten Andeutung, aus der ein Berufspolitiker seinem Intellekt entsprechend unter anderem auch folgern könnte, daß auch in D Atomkraftwerke einen Unfall haben können, wenn man sie vorzeitig stillegen möchte.

Reply
Avatar
mentor 19. April 2011 at 22:20

genau- und mit der versicherungsprämie segelt Mr. Burns dann in den sonnenuntergang…
Ich kann mir kaum vorstellen das Tepco den Fukushimagau als dickes plus in den bilanzen wiederfinden wird ,weil es so ne hammerknete von der vers. gab.
Nebenbei stell ich mir grad Röttgen o. merkel vor wenn der E-onvorstand ihnen durch die blume zu verstehen gibt das man zur not auch hier n kleinen supergau arangieren könnte wenn sie nicht mitspielen..

Ganz so derbe läufts nun doch nicht.
Und jetzt noch mal ne völlig verrückte theorie:

Vor der Küste von Japan (einem der Erdbebenreichsten gebiete der erde)gibt es durch kontinentalplattenverschiebung ein starkes beben.Daraufhin wird die küste mit samt dem atomkraftwerk völlig zur sau gemacht.die kühlung fällt aus und man ist aufgrund der desolaten infrastruktur nicht in der lage dies schnell genug zu beheben.jeder redet sich raus,keiner hat schuld, die risiken werden heruntergespielt und die bevölkerung verscheissert.

warum denn immer noch ein par außerirdische nwo freimaurer mit reinbasteln!?

Reply
Avatar
Klausi 18. April 2011 at 2:06 Reply
Avatar
AlexK 17. April 2011 at 23:11

also im russischen Netz gab es vor der Katastrophe die Meldung , dass Japan sich auf Krieg (wegen den Kurill – Inseln) mit Russland vorbereitet. Angeblich hatten die Japanischen Diplomaten eine Anweisung zum Kofferpacken und jederzeit bereit zur Ausreise sein gekriegt. Das war genau einige Tage vor der Katastrophe. Japan und Russland haben seit dem 2. WK noch keinen Friedensvertrag.
Manche betrachten deshalb die Katastrophe als Straffe.

Reply
Avatar
Frank56 18. April 2011 at 2:55

Da kenne ich noch andere ohne Friedensvertrag, da muß man so weit nicht gehen!

Reply
Avatar
Frank56 17. April 2011 at 23:04

Das “NWO Kartenspiel” wußte um das Erbeben, wie auch um andere Geschehen vorher. Wer heute nicht in einen Krieg verwickelt werden will, der muß einen Diener machen oder Atomwaffen haben! Von daher kein Vorwurf von mir, sollte das ein Ziel gewesen sein. Japan hatte im Parlament den Vorgang vom 11.09.2001 offen hinterfragt und die Möglichkeit eines “Inside Job” nicht ausgeschlossen! (Hochachtung) Ich kann mich nicht an ähnliches in unserem Parlament erinnern. Bei ca. 1000 Erbeben in einem Monat in dieser Region kann man nicht mehr von Zufall ausgehen.

Interessant auch das Wasser-Auto, was man auf den Weltmarkt bringen wollte.
http://www.youtube.com/watch?v=XWhHCGlv9r8&feature=related

Die geheime Welraumdrohne X-37B ist seit Anfang März im Einsatz und untersteht der Air Force. (“geheime unterschiedliche Experimente”/ Laserwaffe)
Ich denke, wir haben es hier mit kranken Menschen zu tun, die einfach nur Zerstörung im Kopf haben.

Reply
Avatar
Kosta 17. April 2011 at 21:11

Der Gefaellt mir Button wuerde sich gut auf der Seite machen, oder finde ich ihn nur nicht?

Reply
Avatar
mentor 19. April 2011 at 20:27

gefällt mir nicht

Reply
Avatar
Anonymer Feigling 20. April 2011 at 20:30

facebook, google, youtube, twitter, pidgin sind alle von Soros und NSA bzw CIA finanziert.

Also bitte, zeig denen ruhig was Du alles so liest…

Reply
Avatar
Langeweile 16. April 2011 at 21:33

Ich frag mich wieso immer alle auf HAARP schliessen.Die Russen ,sowie Chinesen haben ebenfalls so eine Waffe und das nicht erst seit gestern

Reply
Avatar
Guantana-MOHR a.k.a Guerilla 16. April 2011 at 22:16

Ich würde HAARP auch nicht immer auf die eine Anlage in Alaska schließen. Ist ja nichtmal mehr die Größte dieser art.

Es ist mitlerweile glaub ich ehr bezeichned für die Technik dahinter im allgemeinen. Auch wenn es bei vielen wahrscheinlich nicht so ist. So würde ich damit umgehen.

Das hier is im bezug auf Japan ebenfalls sehr INteressant!!

http://www.youtube.com/watch?v=KyqECMRtx6c&feature=share

(siehe auch die folgelinks)

Reply
Avatar
lisa43 15. April 2011 at 21:26

Illuminati – Japan versinkt!

http://goo.gl/YX0Ca

mhhh…..

Reply
Avatar
Guantana-MOHR a.k.a Guerilla 15. April 2011 at 21:50

Naja, wenn man bedenkt, dass es seit dem 11 März 2011 bis Heute 1009 Erdbeben ganau vor Japans Küste (achtung; Topographie) gegeben hat.. dann bekommt das neue Nahrung :)..
Die Gefahr ist definitiv vorhanden!!!

und auch dieses Buch hier spricht davon.. über den Typ kann man Streiten (Freak).. is nur Interessant in hinblick auf die Gefahr..

——————————
Japan wird im Meer versinken! schrieb der Seher Edgar Cayce

Der größte Teil Japans verschwindet im Meer. Die Erde wird aufbrechen im westlichen Teil von Amerika. Der obere Teil von Europa ändert sich in einem kurzen Augenblick. Land wird erscheinen vor der Ostküste von Amerika. Wenn das erste Aufbrechen in der Südsee erscheint, oder im Mittelmeerraum und der Ätna-Region, als Sinken und Aufsteigen von meist gegenüberliegendem Gleichen, wissen wir, es hat begonnen. Dies schrieb der Seher Edgar Cayce (* 18. März 1877 in Hopkinsville, Kentucky, USA; † 3. Januar 1945 in Virginia Beach, Virginia, USA) war ein US-amerikanisches Medium. Er gab Antworten zu Fragen über Themen wie Gesundheit, Astrologie, Reinkarnation und Atlantis, während er in Trance war.
——————————

http://goldblogger.de/prophezeiungen/japan-wird-im-meer-versinken-schrieb-der-seher-edgar-cayce.html

Reply
Avatar
Kritik-Kritisierer 15. April 2011 at 15:40

was soll’n dette.. is das Kommentare schreiben zum ins lächerliche ziehen anderer hier gestatattet ?
inaklima was is dein problem ? ;D bevor du so tust als sei das total abwegig und sau-utopisch gib doch einfach zu das du’s auch nich weißt, was das ganze nich unwahrscheinlicher macht… also an die eigene Nase packen und nich so’n scheiß fabrizieren es gibt schon genug verfeindete menschen…

Reply
Avatar
Anonymer Feigling 15. April 2011 at 9:10

Wo kann ich mehr über die inoffiziellen Kernwaffen Angriffe erfahren?

Reply
Avatar
Tubor Both 15. April 2011 at 13:53

Wo kann man sich für solch eine behandlung beraten lassen?

Reply
Avatar
Full-Contact-Samurai 14. April 2011 at 19:44

Ätsch … zuerst Atomanlagen mit HAARP zerschiessen, dann erklären, daß die “böse” Japis Atomwaffen haben wollten.

Ist die Sache nicht eher so, daß die Japaner rechtzeitig vom sinkenden Globalschiff absteigen wollten – wenn schon mal die SCO in der Nachbarschaft liegt – und deswegen haben sie einen “Denkzettel” verpasst bekommen ????

Reply
Avatar
mentor 14. April 2011 at 19:28

los mach dem pförtner arbeit!

Reply
Avatar
mentor 14. April 2011 at 19:21

clima mit k (man binischplöt)

Reply
Avatar
mentor 14. April 2011 at 19:19

gg inaclima ich glaube deine kommentare müssen immer erst am pförtner vorbei…

Reply
Avatar
Kling & Klang 14. April 2011 at 13:41

Nur mal so ein Gedankengang:

Nehmen wir mal an Japan wurde wirklich mit HAARP angegriffen, dann kann ich mir vorstellen dass das geheime Atomlabor das primäre Ziel gewesen ist!

Ist leider alles nur schwer zu beweisen obwohl vieles darauf hindeutet!

Die angeblichen Beweise sind leider schwer nachzuvollziehen, allerdings ergeben sie einen logischen faden…

Peace & Love

Reply
Avatar
mentor 14. April 2011 at 18:19

das ist so absurd das sich einem die fußnägel aufrollen.warum augerechnet Japan!?Warum nicht der Iran?-geheimes atomwaffenlabor woher kommen denn diese hochgeheimen infos!?Wistleblower ,Glaskugel oder youtube!?
man leute geht doch nicht jeder sch…auf den leim!Neulich fing doch wirklich einer an mir zu erzählen das kachelmann als wetterfachman-haarp auf die schliche gekommen ist und daher eingesperrt werden musste…

Reply
Avatar
ein mensch 14. April 2011 at 20:37

@mentor

nur so als gedankengang…oft sind es manchmal die abstrusesten gedanken und vermutungen die sich dann als wahr entpuppen…die geschichte ist voll davon 😉

Reply
Avatar
Tony Ledo 14. April 2011 at 20:56

Logischer Faden … Wenn Roth (rot!)schild Satanist ist (angeblich gibt es dafür Indizien) und die Weltbevölkerung massiv reduzieren will (dafür soll es Indizien eben)wäre es eigentlich logisch, er würde massenhaft Menschen mit Ebola, einer Seuche, bei der man aus allen Poren ausblutet (dafür gibt es mehr als nur Indizien), infizieren. Dies wäre ein ultimatives Blut-Opfer für Meister Satan nach altem Brauch.

Sollte man sich nun darauf ernsthaft einstellen?

Tja, so ist das mit den logischen Fäden. Aber, wenn in ihren Bestandteilen die Kette (irgendwie auch ein Faden) nicht wirklich beweiskräftig abgesichert ist, bleibt sie nur faszinierend anzuschauen und liefert vielleicht eine brauchbare Idee für einen Film oder ein Buch. Daran kranken viele sogenannte ‘Verschwörungstheorien’, was jedoch niemals dazu führen sollte VTs generell als lächerlich anzusehen, wie dies im Mainstream regelmäßig geschieht.

(Ich kanns nicht lassen – sorry nochmals! (-;)

Reply
Avatar
Tony Ledo 14. April 2011 at 21:03

Zusatz … “Dies wäre ein ultimatives Blut-Opfer für Meister Satan nach altem Brauch und ‘das primäre Ziel’… Capice?!

Reply
Avatar
F.B. 14. April 2011 at 21:08

@ Tony,

sei gegrüßt!

F.B.

Reply
Avatar
beewhyz 15. April 2011 at 0:04

@mentor:

“Neulich fing doch wirklich einer an mir zu erzählen das kachelmann als wetterfachman-haarp auf die schliche gekommen ist und daher eingesperrt werden musste”

Nein da ging es wirklich mal nur um viel Geld! Such mal ein wenig wo der Herr gearbeitet hatte genau, was wie wozu wann an wen verkauft werden sollte und wer dementsprechend sehr warschienlich nicht dafür war.

Reply
Avatar
DennisTheMenace 17. April 2011 at 15:02

.. Man gibts hier viele Luschen die wegen ihrem zu geringem Horizont in euphorischen Momenten der Langeweile über die Gedankengänge anderer Leute lustig machen müssen ..

Reply
Avatar
DennisTheMenace 17. April 2011 at 15:05

Da gibts auf Youtube einen sehr authentischen und lehrreichen Vortrag von Werner Altnickel (ehem. Greenpeace) zu HAARP, Chemtrails, Erdbeben und Natur- bzw. Umweltkatastrophen.

Reply
[Erdbeben Japan] Neue Verschwörungstheorie über Atomwaffen in Fukushima - POSTED PLANET 14. April 2011 at 11:30

[…] Infokrieg.tv erscheint heute folgender Beitrag: Die verheerende Informationspolitik der japanischen Regierung und […]

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz