Uncategorized

Demo gegen die Rettungspakete – Jeden Samstag ab dem 9. April in Berlin von 11-12 Uhr vor dem Kanzleramt

PDV

(UPDATE: Demo in Frankfurt am 22. Mai)

Es ist soweit, Deutschland’s Zukunft wird endgültig ausverkauft, die totale Überschuldung droht. In einem einmaligen Akt, der einem Staatsstreich gleichkommt, werden alle Deutschen gesamtschuldnerisch für das fiskalische Versagen anderer Euro-Staaten haften. Professor Hans-Werner Sinn schreibt in der Süddeutschen dazu:

“Was Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Bundesbank verschweigen: Der Rettungsschirm rettet den Euro nicht – aber er lastet Deutschland ungeheure Risiken auf. Die Höhe der Haftung übersteigt die schlimmsten Ahnungen der Öffentlichkeit.”

 Es ist möglicherweise Deutschlands letzte Chance, die Zukunft seiner Kinder noch vor dem Schlimmsten zu bewahren. Sonst arbeiten wir, unsere Kinder und folgende Generationen nur noch um Zinsen auf Schulden zu bezahlen, die wir nur zum Teil selber verursacht haben. Das wäre die moderne Knechtschaft und der sichere Weg in ein totalitäres System. Wollen wir das tatenlos hinnehmen? Die WELT schreibt:

“Kein Aufschrei der Gutmenschen, keine Lichterketten unschuldiger Kinder, keine grüne Agitationskampagne, keine schleimige Betroffenheitsrhetorik in den öffentlich-rechtlichen Nachrichten. Was solides Haushalten angeht, hat sich noch keine politische Partei in einer Demokratie – wo es zentral um die Vergabe von Wohltaten geht, um wiedergewählt zu werden – mit Ruhm bekleckert. Die Wahlperiode zählt noch immer, nicht die nächste Generation.”

Es gibt noch ein kurzes Zeitfenster, um ein schlimmes Unglück für Deutschland zu verhindern, bevor die “Rettungsmaßnahmen” die letzten rechtlichen Hürden genommen haben. Die Partei der Vernunft ruft die Bevölkerung zum Protest gegen diesen Vertrags- und Vertrauensbruch auf.

Teilnehmer werden gebeten, sich weisse Regenschirme (oder Transparente, Schilder etc.) zu besorgen und mit passenden Sprüchen zu versehen, etwa:

– Raus aus dem Euro
– Schluss mit den Rettungsschirmen
– Keine Haftung für fremde Schulden
– Nein zur Schuldenunion

Demos in BerlinDemo gegen die Rettungspakete: Jeden Samstag ab dem 9. April in Berlin von 11-12 Uhr vor dem Kanzleramt. Für Fragen und Anregungen steht Steven Meissner, stellv. Landesvorsitzender Berlin, ([email protected]) zur Verfügung. Hier gibt es ein Fotoalbum der Demo.

Wir brauchen Eure Unterstützung. Helft uns diesen Wahnsinn mit einem kleinen Obolus von 3 Euro zu stoppen. Sendet einfach eine SMS mit dem Kennwort PDV an die 81190. Eine SMS (Groß/Kleinschreibung egal) kostet 3 Euro zzgl. der normalen Versandkosten. Davon gehen 2,83 Euro an die PDV. Weitere Spendenmöglichkeiten.

Demo in FrankfurtDemo gegen die Rettungspakete: Am Sonntag, den 22. Mai 2011 ab 14 Uhr vom Frankfurter Hauptbahnhof bis zur Europäischen Zentralbank (Details in Kürze).

Quellen und Medienartikel zum Thema:

WELT: Deutschlands Staatsfinanzen droht ein Debakel

WELT: Deutsche müssen ungefragt für Eurokrise bluten

Süddeutsche: Rettungsschirm für den Euro: Tickende Zeitbombe

Ralph Bärligea: Die Euro-Lüge: Wie Deutschland unter der Gemeinschaftswährung leidet

Ralph Bärligea: Die Euro-Lüge, Teil II: Entlarvung des Euro-„Rettungsschirms“

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

IKTV live am 2. November 2011: Die Tyrannei des positiven Denkens

AlexBenesch

Report: Mit welcher Technologie wir die Massenmedien ablösen können

AlexBenesch

MP3 und Videoaufzeichnung der IKTV-Livesendung vom Freitag

AlexBenesch

35 comments

Avatar
martini 10. April 2011 at 23:26

In Österreich gibt es übrigens eine Partei im Parlament, die Opposition gegen den EU-Haftungsschirm macht. Es ist die FPÖ. Seht selbst:
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=io7SHFOckfU
Schade, dass es in Deutschland noch dauern wird. Vielleicht ist es dann zu spät …

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 11. April 2011 at 0:27

@martini
gefällt mir *daumen hoch*

Reply
Avatar
mentor 12. April 2011 at 15:50

in welchem szenario hätte ich denn bitte schön etwas von so einem anzug!?Wenn mein essen/trinkwasser/nachbar strahlt oder biologisch kontaminiert ist was will ich dann mit so nem ding!?mal abgesehen das es dir vom leib gerissen wird als wärst du einer von den chippendales.Lebensmittelvoräte/edelmetalle ok aber n abc anzug ist einfach n witz.Ich schätze mal das verhältnis auf 10 abc anzüge für infokrieger entspricht 1 hugo boss anzug für den infohäuptling.(es gibt eben häuptlinge und indianer 🙂 )

Reply
Avatar
martini 10. April 2011 at 23:24

Oder diesen Link:
http://www.parteidervernunft.de/euro/rettungspakete/demo
Ganz ohne ABC-Anzug 😉
Ich finde Infokrieg eigentlich klasse und spende monatlich 5 EUR. Ich sehe ja ein, dass man trotzdem nicht ganz auf Werbung verzichten kann. Werbung für Bücher oder EPAs ok. Aber muss es unbedingt Ausrüstung für den 3. Weltkrieg sein???

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 10. April 2011 at 23:44

Die Japaner bei Fukushima wären froh gewesen, wenn es bei ihnen auch einen Benesch-san gegeben hätte, der sie auf so nützliche Dinge aufmerksam gemacht hätte. 😉

Reply
Avatar
steve 10. April 2011 at 21:48

Aber meinen Blog könnt ihr gefahrlos an allen als Link weiter versenden. Würde mich sehr freuen und die Sache mit den Demos wirklich weiterbringen!

http://anti-euro-rettungsschirm-protest-demo.de/

Reply
Avatar
Pandora 10. April 2011 at 17:28

Um auferksam auf die Kommenden Demos zu Machen !

Was Haltet ihr davon den Artikel Runterzuladen und als Offene Mail zu Verschicken einfach einmahl komplet durchs Adressbuc geklickt ?
Auf die Mediengesetze Art5GG
Art19 MEnschenrechte
gibts im netz genau wie das StGB als Freien PDF Dounload….
mfg
Pandora

Reply
Avatar
mentor 10. April 2011 at 17:53

sorry pandora

aber ich kann unmöglich an alle einen link versenden wo rechts neben dem artikel die leute erst mal ein abc anzug anlacht und natürlich der passende reaktor spezialfilter.naja und dann die chemitrails,rapper in der nwo,geländewagen und knarren für den doomsday beiträge….
zwischen den guten beiträgen kursiert hier einfach zu viel propaganda,panikmache und werbeveranstaltung.

Reply
Avatar
Grishak 9. April 2011 at 23:44

Klausi… woher willstn das wissen he? schon getestet? Glaskugel?
Gott, solch Menschen gehören echt zum Arschvolk was den Arsch nicht hochkrieg:

“Aber aber, aber….”

Du Nervst!

Reply
Avatar
Klausi 9. April 2011 at 21:52

…und was soll das bringen ? Samstags sind die doch längst im Wochenende, da schaut doch keiner von aus dem Fenster.

Reply
Avatar
MAD B. 10. April 2011 at 13:15

@Kausi
glaub mir, der Pförtner wird es denen schon weitersagen, dass am Wochenende so komische Leute vor der Tür standen und irgendwas wollten 🙂
Wochenende in Frankfurt oder Berlin… da ist was los, da wird ne Demo nicht unbemerkt bleiben.

Reply
Avatar
P. Monacco 10. April 2011 at 14:37

“[…]da wird ne Demo nicht unbemerkt bleiben.”

Euer Engagement in Ehren, aber eine ‘Demo’ war das wohl weniger. Eher eine Kundgebung…und auch das ändert nichts an der Tatsache, dass nur sehr wenige Menschen (2 dutzend?) dort waren. Warst du denn da Grishak, wenn du hier schon Leute bepöbelst ala’ “[…]Arschvolk was den Arsch nicht hochkrieg:” ?

Reply
Avatar
Grishak 9. April 2011 at 20:49

@klima

Das stimmt so nicht. Du hast deutlich mehr Geld als zuvor, das reicht für 10 Kinder wenn man so will. Erst informieren dann behaupten, alles klar 😉

Reply
Avatar
crovk1991 9. April 2011 at 14:23

Hierzu möchte ich auf eine 13-teilige Serie “Telerop 2009” aus dem Jahre 1974 verweisen. Zur Zeit läuft sie auf Einsfestival. Es ist eine Science-Fiction Serie, aber was dort zu sehen bzw. zu hören ist,ist sehr zutreffend. Z.B. die Diktatur, die Menschheit soll von 6 Milliarden auf 2 reduziert werden. Oder die Rentner als kostenintensive Personenanzusehen. Oder man darf kein Kind vom Ehemann bekommen, sondern man muss zur Samenbank und dort wird die Frau “besamt”. Aber vorher muss man einen Antrag stellen und für Kinder muss man Steuern zahlen. Wer vom eigenem Ehemann ein Kind bekommt bekommt eine hohe finanzielle Strafe. Und so weiter… Auf youtube kann man es auch anschauen! Also ich war von den Socken als ich mir das angeschaut habe. Man hat also schon damals gesehen wohin es mit dem Normalbürger gehen soll!

Reply
Avatar
Zyx 9. April 2011 at 19:19

Jo, da die Menschen aber mehr Geld hätten würde niemand auf diese staatlichen Almosen angewiesen sein. Und Kinder kriegen würde die PDV nicht besteuern wollen, es sei denn die Bürger würden es verlangen. Würdest du Ina?

Reply
Avatar
Pandora 9. April 2011 at 13:12

Schnauze voll von Staatsräson?
Sie Wollen sich Wehren?
Gruppe.48.net
Für eine Neue Republik
Egal was jetzt auf uns zukommt ich bitte sie Inständieg Handeln sie Friedfertig!
Die Berliner Mauer und Ägypten haben gezeigt das es Geht!
Last euch nicht Unterkriegen!
gruppe48.wordpress.com/

Reply
Avatar
Grishak 9. April 2011 at 3:38

Ja Sichi. Selbst meine Oma/Opa sind hier zu besuch 😉

Die übrigens über Blume herzlich lachen, dass ihr Gebiss stiften ging… und das hat was zu heißen von jemanden die im 2 WK waren und im Stammbaum der Hugenotten auftauchen…

Pissköpfe gibts überall, die sich zeigen werden, dass sind dann diese, die ihren Arsch nicht hoch kriegen wollen….

Reply
Avatar
Grishak 9. April 2011 at 2:11

Frankfurt bin ich dabei! bring glei paar mit, endlich mal Handlung statt Laberei! 🙂

Reply
Avatar
morti 9. April 2011 at 3:23

Genau, es werden Leute gebraucht die Initiative zeigen! Von ein paar klugen Kommentaren in einigen Blogs und Foren wird sich nämlich nichts ändern. Und sich nicht auf ein paar wenige verlassen, die für einen alles machen. Selber AKTIV werden!!! Gründet Initiaivgruppen, geht auf die Strasse und die informiert die Menschen aktiv (Informationsstände), zu Veranstaltungen gehen auch wenn sie weiter entfernt sind, in die Politik gehen (z.B. PdV) und Landesverbände gründen, usw. Ansonsten braucht man sich nicht zu wundern, wenn sich nichs ändert.
Es ist jeder aufgefordert selbst aktiv zu werden, wenn man was ändern will! Ansonsten interessiert es da draußen niemanden!

Reply
Avatar
MAD B. 9. April 2011 at 13:53

Alles klar, Frankfurt komm ich auch!

Reply
Avatar
JD 9. April 2011 at 0:12

Terrormenagement –
Interview mit Herrn Hörstel

http://nuoviso.tv/vortraege/politik/274-terrormanagement

Reply
Avatar
Oliver Janich 9. April 2011 at 0:00

Das ist nicht seine Initiative. Die sind für staatliches Geld. Ist nicht unsere Position.

Reply
Avatar
martini 8. April 2011 at 23:50

Endlich ne Demo, super Sache!
Bin ich dabei!
Steven Meissner hat eine Initiative gegen die Schulden- und Transferunion gegründet:
http://www.nein-zur-transferunion-fuer-stabiles-geld.de/initiative-zeigen
Diese Initiative richtet sich an ALLE aufgeweckten Menschen in diesem Land! Es geht nicht um eine bestimmte Partei, sondern darum dass wir alle den Ausverkauf unseres eigenen Landes stoppen!
Für mehr Spaß: Rettungs… äh Regenschirme mitbringen 🙂

Reply
Avatar
Oliver Janich 8. April 2011 at 23:48

Es gibt nicht nachhaltigeres als eine Marktwirtschaft, weil knappe Güter teurer sind und durch weniger knappe ersetzt werden. Reine Logik.

Reply
Avatar
P. Monacco 9. April 2011 at 1:13

“Es gibt nicht nachhaltigeres als eine Marktwirtschaft, weil knappe Güter teurer sind und durch weniger knappe ersetzt werden. Reine Logik.”

Na Herr “Janich”, da sollten Sie aber nochmal einen Lektor drübergucken lassen.

Reply
Avatar
mentor 9. April 2011 at 12:20

@ inklima-null problemo ASSE ist laut gutachten 1 Mio. Jahre sicher!

Reply
Avatar
Zyx 9. April 2011 at 19:05

Die Atomkraft hätte es in einer freien Marktwirtschaft vermutlich nicht geschafft sich zu etablieren, weil für die Endlagerung der Unternehmer hätte aufkommen müssen. Diese und andere Kosten wurden durch die Politik auf die Steuerzahler abgewälzt und wären meiner Meinung nach für kein Unternehmen tragbar gewesen. Desweiteren hätte durch direkte Demokratie vermutlich keine Kommune einer Endlagerung zugestimmt. Schlechte Voraussetzungen also. Fragt mich nicht was sich stattdessen durchgesetzt hätte. Ich glaube aber auch nicht, dass wir dann noch im Mittelalter leben würden. Menschen streben nun mal von Natur aus nach Fortschritt, wir wären vermutlich viel “weiter” als heute, da es die Atomkraftdebatte überhaupt nicht geben würde. Es gibt eine Menge an vielversprechenden Theorien und Konzepten zur umweltfreundlichen Energiegewinnung, die Kernenergie überflüssig machen könnten.

Reply
Avatar
Oliver Janich 8. April 2011 at 23:40

Schönes Bild! Könnte man auch auf die Schirme sprühen. Aber dann demonstrieren die Linken nicht mit 🙂

Reply
Avatar
José 8. April 2011 at 23:30

Und warum vermag keiner von den PdV Blockwarten Tony Ledo´s frage, auf dessen antwort ich wohl sehr interessiert wäre, zu beantworten?

Zitat von Tony Ledo:
“Thema Klimawandel und ‘Öko-Diktatur’:
Meiner Meinung nach geht es wie immer um handfeste ökonomische Interessen. Das Gerede von wegen der sterbenden Wirtschaft ist Unsinn, der propagierte Klimawandel- und Schutz ist genau das Gegenteil: die Rettung der Wirtschaft, einer bestimmten Wirtschaft: Wenn eine Bank Renditen
auszahlt, braucht sie dafür belastbare Schuldner. Die Banken
weltweit könnten Renditen versprochen haben in Höhe des Welt-BIP, während aber alle noch zahlungsfähigen Schuldner in ihrer Anzahl zur Neige gehen. Nun macht man das so, dass nichtsolvente Schuldner durch Bürgschaften und tiefe Griffe in die Staatshaushalte sowie Dehnungen von Kreditregelungen und einigen Bilanzierungstricks als weiter verschuldbar gelten dürfen. Was wir seit einiger Zeit erleben, ist auch, dass gigantische Mengen an Kapital (quantitative money easing) ihre Verzinsung beanspruchen (eine Art von Rendite) und sich in die Rohstoffmärkte drängen, um dort abzupresen, was abpressbar ist, denn in andeen Bereichen geht das nach der Finanzkrise nicht mehr so einfach. Die Preise explodieren daher für Lebnesmittel, etc., was an Grenzen stoßen muss.
Die Renditeversprechungen für
grosse Investoren sind aber noch lange nicht ausgelaufen, sondern gehen noch Jahre
und Jahrzehnte weiter. Würden diese Renditen nicht bedient, und einer der ganz fetten Investoren würde sein Geld abziehen, hätten wir eine sher üble Krise. Die Banken suchen also Schuldner, geben aber vor vorsichtig geworden zu sein … vorläufig.
Von dem etwa 52 BIO $$ Welt-BIP werden schätzungsweise Gewinne in Höhe von 2 Bio $$
jährlich gemacht. Die Schulden der Banken belaufen sich irgendwo in der Nähe
des Welt-BIP. Nur die Realwirtschaft ist in der Lage die virtuellen Schulden
tatsächlich zu bezahlen. Das war immer schon vorauszusehen und die Probleme damit stellten vor Herausforderungen….

Die auf Öl basierende Wirtschaft kann ein entsprechendes Wachstum nicht mehr leisten. Soviel mußte einleuchten. Nicht, weil daran die Natur zugrunde geht, obwohl dies auch jenseits des angeblich Menschen gemachten Klimawandels eine bedeutende Gefahr darstellt, sondern weil Produkte der Öl-Wirtschaft nicht mher genügend Abnehmer finden. Daher müssen ganz neue Produktlinien entstehen. Dies leistet die Öko-Wirtschaft. Schaut man derzeit einmal auf den Konzernumbau von Siemens, kann man das für eine neue Absatzwirtschaft Entstehende erahnen. Mit der Öko-Wirtschaft gehen auch spezielle Lebensstile einher, die entsprechend Verbreitung finden sollen. Es geht um die Schaffung von Märkten, die Märkte, auf denen die Nachfrage nach etwa Autos, Heizsystemen und Infrastrukturen, Verpackungen, Textilien und Agrarprodukten, deren Herstellung, Betrieb und Benutzung auf Öl fußen, gesättigt ist, und die lästige kostenintensive Lagerbestände aufbauen, ersetzen. Man beachte den daraus erwachsenden Investitionsbedarf, den Kreditbedarf.

Wir erleben also keineswegs ein Sterben der Welt-Ökonomie durch ‘Öko-Sozialismus’. Was geschehen wird, ist ein Sterben einiger Betriebe in auf Öl aufbauender Branchen, die sich nicht umstellen werden können, weil ihnen die finanziellen Mittel für die benötigte Flexibilität fehlen. Die Branchen selbst, mit ihren tragenden Konzernen, stellen sich aber um. Alex täuscht sich hier, denke ich.

Eine Währungsschnitt wird helfen, die Märkte frisch aufzustellen und die Renditen einigermaßen zu sichern. Immerhin hat man mit Sachwerten Ausgleich für diesen Fall getroffen.

Ich befürworte das nicht, doch die gesellschaftliche Wirklichkeit führt vor, dass eine Größe im Leben der Menschen immer überragender wird: der Preis. Selbst der Dümmste kann das Richtige tun: “Gut und günstig”, wie es heißt, kaufen.

Dieses Weltwirtschaftssystem, das bald die gesamte Komplexität physikalischer, biologisch-chemischer, sozialer und kultureller Faktoren auf die Steuerinstrumente Geld und Markt reduziert hat, verdient sowohl an der Zerstörung, wie dem Aufbau und allen Reperaturarbeiten, solange Schulden/Zinsen und Rendite/Zinsen sich gegenseitig decken – so die Theoerie. Ökonomen werden nicht umsonst “Propheten der Effizienz” genannt. Effizienz ist nicht ethisch, Effizienz geschieht jenseits von Gut und Böse.

Es ist in diesem System nicht vorgesehen, sinnvolle Güter herzustellen und sie gerecht an die Menschen zu verteilen.

Ob dies die pvd mit ihrem Modell des freien Marktes vermag?”

hmm, fragen über fragen.
Wenn man Wirtschaftet sollte es doch auch Zukünftig einen Sinn geben. oder steht die PdV weiterhin für unsere Konsum-Wegwerf Gesellschaft ein?

Reply
Avatar
Kevin 9. April 2011 at 4:08

Also ich persönlich habe da nur 2 Fragen entdecken können. Nämlich:

“Es ist in diesem System nicht vorgesehen, sinnvolle Güter herzustellen und sie gerecht an die Menschen zu verteilen.

Ob dies die pvd mit ihrem Modell des freien Marktes vermag?””

Nein, Güter der Kategorie “sinnvoll” vermag die PDV nicht zu erzwingen. Aber sie möchte, dass die Menschen entscheiden welche Güter sie für sinnvoll erachten und dies zum Ausdruck bringen indem sie sie entweder kaufen, oder eben nicht kaufen. Ein gesamtgesellschaftliches Gewissen maßt sich die PDV nicht an, traut den Bürgern aber ausdrücklich zu, dass sie durch ihr Handeln eine Art kollektives Gewissen in Angebot und Nachfrage und Preis erkennen lassen wird. Sollten die Bürger mit ihren eigenen Entscheidungen unzufrieden sein, dürfen sie sich durch direkte Demokratie bei der zentralistischen Kollektivkorrekturbehörde melden und sich mit großer Mehrheit über ihr kollektives Versagen beschweren und durch Verpflichtung zur Zahlung der anfallenden Kosten Abhilfe verlangen.

“hmm, fragen über fragen.
Wenn man Wirtschaftet sollte es doch auch Zukünftig einen Sinn geben. oder steht die PdV weiterhin für unsere Konsum-Wegwerf Gesellschaft ein?”

Die PDV traut jedem Bürger zu sich selbstverantwortlich zu verhalten und zu entscheiden welches seiner Bedürfnisse Priorität hat. Die PDV glaubt fest daran, dass der Mensch an seinen Aufgaben wächst und sich den hohen Anforderungen eines zentralistischen Kollektivethikkomitees als würdig (und hinter vorgehaltener hand sogar als überlegen, aber pssst!) erweist.

Reply
Avatar
Kevin 9. April 2011 at 4:13

Tschuldige, manchmal geht es einfach mit mir durch. Bei den ganzen Anfeindungen denen man ausgesetzt ist, kann man sich manchmal nur durch Sarkasmus zu Antworten bewegen.

Reply
Avatar
Kevin 9. April 2011 at 4:21

Bitte, beschäftige dich eingehender mit der ÖS. Auf der PDV Homepage findest du unter Studien eine Liste mit Literaturempfehlungen. Mises.de und Forum Ordnungspolitik zum Beispiel sind gute Internetseiten zu diesem Thema.

Bitte fasse das nun nicht als Geringschätzung auf, sondern habe Verständniss, dass man nicht zum hundertsten male die Grundlagen der ÖS erklären möchte.

Reply
Avatar
José 9. April 2011 at 18:22

@Kevin, danke für die Antwort.

Ich kann dir da nicht zur gänze zustimmen, werd mich aber erst mal tiefliegender durch die ÖS und pdv arbeiten um Missverstände auszuschließen. Bis dorthin werd ich euch hier mit dem Thema nicht mehr nerven.

Eines Vorweg: Welche Partei würde dies, ihrerseits Erwähnte, nicht behaupten?

Anm. Um Missverstände auszuschließen, die zweite Frage wurde von mir hinzugefügt, falls jemand das Anführungszeichen am Ende des Zitates übersieht.

Reply
Avatar
José 8. April 2011 at 23:19

Gibt es eigentlich zu diesem Problem schon eine Lösung seitens der PdV?

http://www.parteidervernunft.de/node/1516

Ich meine jeder kennt wohl die Probleme die bereits durch die Privatisierung entstanden sind, warum sollte sich das bessern, wenn Konzerne Hauptsächlich auf Gewinnoptimierung fixiert sind und PdV für die Vollprivatisierung einsteht?

Oder muss ich euch auf die Doku ‘water makes money’ hinweisen, damit ihr dieses Thema ernst nehmt?!

Reply
Avatar
Zyx 9. April 2011 at 19:58

Nein, musst du nicht, es ist eine starke Doku. Echter Investigativjournalismus und ich habe sie im Leben und auf Facebook allen meinen Bekannten empfohlen. Ich stehe auch hinter der Aussage der Doku. Generell sind die Mitglieder der PDV der Ansicht, dass Privatisierungen unter den heutigen Bedingungen den Bürgern eher schaden. Ich persönlich glaube auch, dass es Bereiche gibt die nicht vollends privatisiert werden können. Ich zitiere Hayek nochmal dazu:

„Der Liberalismus lehrt nicht, daß wir die Dinge sich selber überlassen sollen. Er beruht auf der Überzeugung, daß dort, wo ein echter Leistungswettbewerb möglich ist, diese Methode der Wirtschaftssteuerung jeder anderen überlegen ist. Er leugnet nicht, sondern legt sogar besonderen Nachdruck darauf, daß ein sorgfältig durchdachter Rahmen die Vorbedingung für ein ersprießliches Funktionieren der Konkurrenz ist und daß sowohl die jetzigen wie die früheren Rechtsnormen von Vollkommenheit weit entfernt sind.“

Er sagt: “…dort wo ein echter Leistungswettbewerb möglich ist…”

Das schließt die Möglichkeit mit ein, dass es Bereiche gibt, bei denen eine private, wettbewerbliche Steuerung nicht möglich ist. Bevor man aber auch erst an privatisierung denken kann, müssen die Voraussetzungen geschaffen werden um einen fairen Wettbewerb zu gewährleisten. Und Wettbewerb kommt immer dem Kunden zugute also dem Bürger. Stell dir einfach nur vor, Ämter müssten sich echter Konkurrenz stellen.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop15% Rabatt auf fast alles bis 29. November plus Recentr-Bücher und RTV-Abos

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.