Uncategorized

Ratgeber Allradfahrzeuge

Ob als Hauptfahrzeug, Zweitfahrzeug oder als Doomsday-Versicherung – mit diesen Autos kommen sie auch bei Notfällen und unter erschwerten Bedingungen an ihr Ziel:

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Infokrieg-Radio heute Abend live ab 19.00 Uhr

AlexBenesch

Prof. Antony C. Sutton über die Finanzquellen des 3. Reichs

AlexBenesch

Die Geschichte von Obama: Unter CIA-Freunden (Teil 2)

AlexBenesch

30 comments

Avatar
Nürnberger_Paladin 22. März 2011 at 13:26

Das ist auch ein mehr als nettes Vehikel und ne gute Doomsday Versicherung, aber wohl leider nur was für sehr gut betuchte.

http://www.youtube.com/watch?v=Uf5m2cKu0IU&NR=1

Reply
Avatar
Andal 21. März 2011 at 22:24

Jimny ist nicht schlecht. Es fehlt aber an Zuladung und Reichweite.

Noch ein Video zur Thema Landcruiser Heavy-Duty Modelle. Konstruiert für den vorwiegenden Einsatz in Afrika und Australien.

http://www.youtube.com/watch?v=wk6KJXeOM0k

Achtet bei Berichten aus Krisengebieten im TV mal auf die Fahrzeuge im Hintergrund. Egal ob Rebellen, Rotes Kreuz, UN usw. Immer Toyota’s

Reply
Avatar
F.B. 21. März 2011 at 20:31

Doomsday-Versicherung in klein:

hier ein vollwertiger 4×4 mit Untersetzung, der aufgrund seines geringen Gewichtes und des extrem kurzen Radstandes hervorragende Geländeeigenschaften besitzt.

http://www.youtube.com/watch?v=B9ObVaapfRY&feature=related

F.B.

Reply
Avatar
Andal 20. März 2011 at 21:53

Hallo
lese hier schon einige Zeit mit. Habe über 20 Jahre Geländeerfahrung. u.a. 14 Saharareisen und diverse Wettbewerbe. Am besten haben sich Toyota Landcruiser der Heavy-Duty Baureihe bewährt. Die genauen Bez. sind HZJ, HDJ, BJ und sind insbesondere durch eine vordere Starrachse erkennbar(keine Einzelradaufhängung)und Diesel. Diese Modelle sind Elektronikfrei und sehr robust gebaut. über 500.000km Laufleistung sind keine Seltenheit. 1000kg Zuladung inl.4 Personen sind mit verstärkten Fahrwerk keine Hexerrei.Eine Richtige Dachrinne für einen großen Dachträger ist auch von Vorteil. Ersatzteile sind Weltweit erhältlich. Es gibt umfangreiches Zubehör. z.b. Zusatztanks für bis zu 400ltr.Diesel Ich habe immmer voll getankt und somit 330ltr im Fahzeug und nochmals 120l in Kanistern die in der Garage gebunkert sind (20ltr BW kanister) Kauft keine Amis oder Rover!! Die alten Mercedes G-Modelle mit Zuschaltallrad sind auch zu empfehlen. Alle von mir genannten Modelle können bei etwas Pflege locker 30Jahre und älter werden. Etwas Hohlraumwachs wirkt ware Wunder. Es müssen auch die richtigen Reifen drauf. Mit grobstolligen kann man überall fahren. So kann kommen was will, was ich aber nicht hoffe.

Reply
Avatar
Revolvermann 21. März 2011 at 0:55

Vielen Dank für die Infos.

Reply
Avatar
autarquia 20. März 2011 at 17:17

gute idee alex, durchaus überlegenswert, wie man sich in der zeit der krise, bewegen will. wie man z.zt. in japan sehen kann, könnte es durchaus überlebenswichtig sein, die möglichkeiten dazu zu haben. wer da auf einen bus warten will, dem wünsche ich viel spass.

wegen der zu bewältigenden geländetypen im andenbereich hatte ich mir hatte mir zuerst einen jeep wrangler rubicon zugelegt. im zuge einer ortsänderung, hauptsächlich städtischer bereich und umland bin ich dann auf einen hummer h3 umgestiegen, den ich derzeit noch fahre. werde jetzt bald, wo es wieder ins gelände geht, mir einen harten pickup zulegen. da habe ich einen ford f150 raptor im auge. bisher hatte ich nie probleme mit den fahrzeugen. bin überall hingekommen, auch ohne strassen. allein der spritverbrauch ist tränentreibend, trotzdem kann ich mich damit trösten, dass ich hier nur die hälfte für den sprit zahlen muss, was man in D abgenommen bekommt. auch für eine zeit ohne sprit bin ich gerüstet. habe pferde und esel, wenns sein muss.

wer glaubt, es gibt keinen krieg mit dem iran und dass das nur eine sache ist, die man sich bequem vom sessel aus, mit ner pulle bier in der einen und einer tüte chips in der anderen Hand, wie ne livesoap, reinziehen kann, dem sei vorab schon mal gesagt: wenn der kühlschrank leer und dunkel gähnt, ist es zu spät!

Reply
Avatar
Kreuzweis 20. März 2011 at 14:45

Sind hier nur Krabbelgruppen-Singels oder auch Familienvorstände?

Für erstere reichte ein Pfadfinderrucksack mit Fahrrad und im Winter dürfen die gerne in ihrem Iglu erfrieren und verhungern (wenn der Rucksack aufgefuttert ist). Manche Neidkommentare sind nur schwer zu ertragen.

Selbstverständlich ist die Frage der Mobilität nicht ganz unwichtig.
Ich persönlich stehe mehr auf historische Diesel. (Oldtimer >30a zu fahren kann sich bereits heute lohnen – der Markt ist leider bereits sehr ausgedünnt).

Am Rande: Ein Hinweis auf ein Buch, welches hochpolitisch ist und die verbrecherische Politik der “Ökos” aufzeigt: moderne Atomtechnik (HTR) + Kohle + Methanol als Treibstoff
http://www.adew.eu/ (Buch anklicken)

Reply
Avatar
Andre 20. März 2011 at 14:35

Ich denke mit unseren Touareg bin ich auch recht gut ausgerüstet. 🙂 Aber Benziner find ich scheisse da hat ein Diesel mehr Power.

Reply
Avatar
Aprophys 21. März 2011 at 21:59

Dieselmotoren haben weniger Leistung als vergleichbare Benziner. Ist auch logisch. Diesel ist energieärmer und verbrennt schlechter. Daher werden Rennautos (Formel1) auch nicht mit Diesel betankt. Oder lieg ich da falsch?

Reply
Avatar
netterEddy 21. März 2011 at 22:05

joa stimmt schon aber meistens haben die diesel mehr drehmoment und sind deshalb im unteren drehzahlbereich kräftiger. ist im gelände halt sehr gut wenn man so langsam wie möglich so schnell wie nötig voran kommt.

Reply
Avatar
darkside 20. März 2011 at 12:16

Och Leute,
ich denke die Intention war gut, nicht nur motzen.
Möge der Tag nie kommen an dem man son Ding echt braucht!
So, ich finde den Tip gut!
Beispiel: Hab mich letztens über Strom-Aggregate informiert, weil ich mir eins hinstellen will.
Das ging los mit Leistung, Anschlüssen, Elektronikregler (welcher) und welchen Sprit man nimmt; Diesel oder Benzin (haltbarkeit) u.s.w.
Siehe da, Ruckzuck kamen ein paar Stunden zusammen. Und da ist guter Rat teuer, dass ist nicht nur son Spruch. Um sich gute Info’s zu besorgen braucht man ZEIT und Zeit ist das wertvollste Gut das wir haben!!
Dann seit doch Froh das sich Alex die mühe gemacht hat! Und wer da keinen Bock drauf hat, kann ja weiterklicken oder was besseres machen!!!
Also nicht nur motzen, sondern machen!!
So ich hab mich auch für nen Allrad intressiert und das ist ein großes Thema, hab mir dan keinen gekauft weil ich mehrmals die Woche 100km fahren muss (verbrauch), aber ich hab noch nen alte Gelände-LKW fürn Notfall.

Weiter so !!

Reply
Avatar
netterEddy 20. März 2011 at 11:32

super wieviel arbeit sich alex für uns macht. klasse bericht, infokrieg steigert sich immer weiter

Reply
Avatar
SUV-Fredy 20. März 2011 at 10:35

Danke Alex für die Infos, meine nächste Karre wird definitiv ein SUV, obs ein Ford oder ein Japaner wird weiss ich noch nicht sicher jedenfalls die Dienger echt geil aus 🙂 🙂 🙂

Reply
Avatar
Peter 20. März 2011 at 10:17

Die Musik im Hintergrund war überflüssig, wirkt unseriös.

Reply
Avatar
changeface 20. März 2011 at 1:37

Hi, schön dass Du jetzt Autos verkaufen möchtest ;-))

Reply
Avatar
CottonEyeJoe 20. März 2011 at 1:11

Knarren, Trucks und Patriotismus.

Hier geht wohl der Redneck um.

*Yeehaaaawww*

Reply
Avatar
Revolvermann 19. März 2011 at 22:14

Ich finde es muss nicht immer ein ganz so großes Auto sein.

😉
http://www.youtube.com/watch?v=Fr19datx3-0

Reply
Avatar
F.B. 21. März 2011 at 23:12

oder so wie hier, serienmäßig ab Werk:

http://www.youtube.com/watch?v=7eendWyLIns

Reply
Avatar
Silent Green 19. März 2011 at 21:47

Moins,

Ich habe mir einen Kofferanhänger mit Fahrradhalter zur Krisenvorsorge besorgt.
In den habe ich eine Miniküche eingebaut.
Zur Zeit packe ich dort alles rein was mir wichtig erscheint.
Als Zugfahrzeug kommt für mich nur ein alter Diesel in Frage der so ziemlich alles frisst.
Dieselvorräte sind ausreichend vorhanden.

Reply
Avatar
Tony Ledo 19. März 2011 at 20:32

Ich fand die Allradfahrzeusache auch nicht übel -bis auf das Geschepper im Hintergrund, wohl für Leute gedacht, die Probleme mit ihrem Hormohaushalt haben und sowas brauchen, um hoch zu kommen und bei der Sache zu bleiben – innerlich. Naja, wie gesagt, informativ und eine gute Anregung, Geld mal für eine sinnvolle Zukunftsinvestition zurückzulegen.

Wie wär’s mal mit Ähnlichem zum Thema Gesundheitsvorsorge – Vitamine, Wertvolles, das man sich aus der Natur selbst besorgen kann – Wildkräuter, etc. Was nützt die beste Survival-Ausrüstung, wenn man körperlich und mental schon fast hinüber ist?

Hier gleich ein Tipp von mir, wächst problemlos in der Wohnung oder ab Frühjahr draussen – , kau’ ich fast jeden Tag:

http://www.zauber-kraut.de/kraut-der-unsterblichkeit

Reply
Avatar
madurskli 19. März 2011 at 20:20

Ich fahre seit 16 Jahren (nach einigen anderen Allradlern) denselben Opel Monterey 3,1LTD

Repariere in selbst, hat Spykes und zur Not 4 Schneeketten.
Ich Tanke mit Subventioniertem Agrardiesel.

http://www.youtube.com/watch?v=IYSHilvRRNQ

Und ich benötige dieses Fahrzeug wirklich dringend, jeden Tag!

Reply
Avatar
Alain 19. März 2011 at 20:15

Das mit dem Benzin ausgehen habe ich mir auch schon überlegt. Es wäre daher auch sinnvoll sich ein gutes Mountainbike zu kaufen. Leider kenne ich mich da weniger aus, was da wirklich lange hält.

Was ich auch empfehlen kann, ist ein sogenannter Bug-Out-Bag. Also ein Rucksack oder eine Tasche, wo alles Brauchbare drin ist (Wasserfilter, Messer, erste Hilfeset, Feuerstahl, Taschenlampe, Regenschutz, Notrationen und was man halt als hilfreich betrachtet). Es gibt auch extra Taschen, die dafür entwickelt wurden für militärischen oder zivilen Bereich. Das ist ziemlich praktisch, wenns mal schnell gehen muss und man keine Zeit hat sich etwas zusammenzustellen.

Ich finde diese Specials übrigens sehr gut. Ich hoffe es kommen noch mehr solche Sachen. Es lockert die (meist 2-3 Stunden) Sendung etwas auf und motiviert auch wieder mal, dass man sich selber etwas umschaut.

Reply
Avatar
Aprophys 20. März 2011 at 19:35

Hey… ich fahre schon mein ganzes Leben Rad und das auch lieber als jedes Auto oder Motorrad, weil:
-leise
-ohne Benzin
-stinkt nicht
-kann selbst repariert werden
-kostengünstig
-in der Stadt schneller als Auto/Bus/Bahn

Ein Mountainbike braucht man nur, wenn man durch unwegsames Gelände fährt, als Berghänge, Wiesen und Felder. Da das aber sehr anstrengend ist und es genügend Straßen und befestigte Wege gibt, braucht man so was m.E. nicht. Federungen sind außerdem sehr anfällig und selbst schwer reparierbar. Auch in Kriesenzeiten ist ein Rennrad/Trekkingrad viel besser. Durch die schmalen Reifen und das geringe Gewicht kommst man schnell voran. Mit Gepäckträger können auch ein paar Kilo transportiert werden. Leider ist man als Radfahrer ein leichtes Ziel, da wenig Deckungs-/Versteckmöglichkeiten und heutzutage ist praktisch unmöglich auf der Straße zu fahren, oder sich alle 2 Minuten über ein Auto zu ärgern, dass einen mit nur 5 cm Abstand überholt oder die Vorfahrt nimmt. Unfälle sind da vorprogrammiert.

Also kauf dir ein Rennrad oder was leichtläufiges mit dünnen Reifen. Sollten Straßen blockiert sein, kann man das 9 kg Rad stellenweise auch tragen.
Gute Marken:
-schau mal in ein paar Radforen. “Cube” oder “Trek” ist z.b. ganz gut. Wichtig ist ein Alu-Rahmen und mindestens 105-/Ultegra-Schaltung. Rennrad bekommst du ab 800 Euro, mit mittelmäßiger Ausstattung. Für 1500 gibt es ein super Rad.

Reply
Avatar
der Gedankenverbrecher 19. März 2011 at 20:15

Doomsday-Versicherung ?

jetzt wirds abgespaced !
Waffenwerbung, Allradfahrzeuge Werbung , Was kommt als nächstes ?
INFO – Krieg Autohaus ?
Pimp-My Coche mit einer Flak,
Wo kauf ich einen russischen Flak-Panzer ? do it yourself Wie bau ich mir n Panzer.

mann kann alles übertreiben
DOOMSDAY
der Film war schon US BULLSHIT

Reply
Avatar
Aprophys 20. März 2011 at 19:15

Schreib ma dem ARD solche Kommentare

Reply
Avatar
bernd 21. März 2011 at 13:05

“der ARD”
Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland

Reply
Avatar
Senior Kommentator 19. März 2011 at 20:03

Infokrieg ist auch nicht mehr das, was es mal war. Ich weiß auch nicht so richtig, ob ich bei einem solch schwachsinnigen Artikel lachen oder doch weinen soll.

Reply
Avatar
hans 19. März 2011 at 19:44

LOL, jetzt hat der Benesch wohl keine Lust mehr Weltvrschwörung, wahrscheinlich hat er jetzt nen Autogebrauchhandel….

Reply
Avatar
K.Nauser 19. März 2011 at 19:38

Im Katastrophenfall sind sowieso innerhalb kürzester Zeit alle Straßen verstopft, die Tankstellen ausverkauft. Da würde ein Helikopter mehr Sinn ergeben :/

Reply
Avatar
Der Kosmotoriker 19. März 2011 at 19:18

Ja, und sollte einmal das Benzin ausgehen, empfehle ich schnelle Beine, einen vollen Rucksack und den Wanderstock!

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz