IKTV-Messebericht von der IWA in HD

Bericht von der IWA 2011 & Outdoor, die Weltleitmesse für den Bereich Jagd- und Sportwaffen, Outdoor und Zubehör in Nürnberg. 30.000 Fachbesucher aus 100 Ländern und über 1000 Aussteller...

Der USTREAM-Service war gestern nicht erreichbar – andere Live-Streams waren ebenfalls betroffen. USTREAM meldete dass „geplante Reparaturarbeiten“ (scheduled maintenance) „ein paar Minuten“ in Anspruch nehmen werden. Internet-Postings anderer Live-Programme deuten hingegen an, dass es sich nicht um  geplante Wartungsarbeiten sondern um eine überraschende Störung handelt.

Wir veröffentlichen stattdessen hier via Youtube unseren IWA-Messebericht mitsamt dem Interview mit Frank Göpper vom Forum Waffenrecht e.V.:

Categories
Zivilschutz
283 Comments on this post.
  • IKTV-Messebericht von der IWA in HD – zumhagenerbuergerwilles Jimdo-Page!
    16 Oktober 2011 at 16:44
    Leave a Reply

    […] Hier weiterlesen… […]

  • netterEddy
    27 März 2011 at 17:50
    Leave a Reply
  • Alexander Benesch
    24 März 2011 at 10:00
    Leave a Reply

    Kommentare bitte etwas knapper! Danke

    • netterEddy
      28 März 2011 at 19:46
      Leave a Reply

      @ natas

      damit meinte benesch nicht dich sondern diesen LOL der hatte hier einen endlosen kommentar geschrieben der scheinbar gelöscht wurde.

  • Nürnberger_Paladin
    23 März 2011 at 21:02
    Leave a Reply

    Was dieser natas hier für Geschichten erzählt ist wirklich höchst amüsant. In Schießerein war er schon, ein Familienunternehmen leitet er… Was kommt als nächstes? Auf dem Mond war er bestimmt auch schon….

    In der Anonymität kann jeder vieles von sich behaupten. Schon alleine das breitet seine vermeintliche Reife für alle offen aus. Das Allerhöchste was ich ihm zutraue, ist dass er ein missratener Sprössling ist, der außer im elterlichen Betrieb keine Anstellung findet.

    Das Erheiternste an allem ist, daß er sich über das Alter anderer zu spekulieren erlaubt. Den Eindruck der jüngste zu sein, erweckt dabei eindeutig er selbst oder ist er nur in der Entwicklung stehen geblieben?

    Im Behauptungen aufstellen ist manch einer ganz groß. Im Folgen lassen von Argumenten gar nicht mehr famos. 😀

  • netterEddy
    23 März 2011 at 18:17
    Leave a Reply

    mädchen stimme an : wieso erlauben die das überhaupt jemand waffen haben darf?
    stimme aus.

    weil die eben nicht allmächtig sind und uns noch lange nicht besiegt haben. amerika und viele andere länder haben es immerwieder geschaft tatsächlich freiheitliche Staatsorganisationen zu schaffen.

    es geht hier nicht um deine gummibärchen welt. Es wird immer illegale Waffenbesitzer geben!

    man kann auch nicht davon ausgehen das leute mit einem auto alle 100% zurechnungsfähig sind. Autos sind super gefährlich sollen wir jetzt alle fahrad fahren. oder hat dein hirn bei autos kein schluckauf?

    • Lydia
      23 März 2011 at 19:09
      Leave a Reply

      Man mußt Du noch viel lernen … Unglaublich wie primitiv deine Denke ist … auch hier wieder: Du hast zwar nicht immer unrecht, aber Du denkst zu oberflächlich und in veralteten Denkmustern um etwas wirklich umfassend positives zu erschaffen.

  • Natas
    23 März 2011 at 17:07
    Leave a Reply

    @ freigeist

    dein Link bezieht sich allerdings nur auf die Umsätze und nicht auf die verkauften Stückzahlen. Und irgenjemand hat doch in dieser oder einer ähnlich gelagerten Diskussion gesagt das man mit genügend Kleinwaffen auch Panzer aufhalten kann. Von daher müsste man das mal in „verkaufter Kampf-/Tötungskraft“ oder so durchrechnen. Ich wette da wären die Kleinwaffenproduzenten weiter vorn. Und dann kämen wir wieder zu meiner Frage: Wieso erlaubt die „NWOler“ den Vertrieb von Gegenständen die ihnen die Tour vermasseln können.
    Wenn man sie damit gar nicht aufhalten kann fällt zumindest das Argument „Verteidigung gegen die NWO“ auf der Pro-Waffen-Seite
    weg.

    • Alain
      23 März 2011 at 18:29
      Leave a Reply

      Deine Schlussfolgerung macht nur Sinn, wenn man an eine, schon jetzt, bestehende Weltregierung glaubt. Die Idee einer Weltregierung ist ein Ideal und für die Meisten ist immer noch Business > Ideale, was auch völlig normal ist (zum Glück).

      Zudem kann niemand, der etwas Ahnung hat, behaupten, dass man mit Kleinkrieg gegen einen viel höher entwickelten Feind „materiell“ gewinnen kann. Die Idee eines Kleinkrieges (Daher Kleinwaffen gegen große Armee) besteht darin, denn Gegner zu demoralisieren und ihn, wenn nötig, über längere Zeit aushungern zu lassen. Irgendwann fehlt es einfach am nötigen Kleingeld und an „Frischem Fleisch“ dass sich für blöde Ideale abschlachten lässt.

      Ein gutes Beispiel hierfür ist Vietnam. Klar, dort waren es nicht unbedingt normale Bürger, die sich gegen die Amerikaner gestellt haben aber Ihre Ausrüstung war im Gegensatz zur US-Army lächerlich. Viele Vietcong besaßen gerade mal eine AK und etwas Stroh, wo sie schliefen. Einmal im Tag etwas Reis und das wars. Ihre Verluste waren groß, denn Amerikanern hat es dennoch nichts gebracht.

      Dies soll nur als Beispiel dienen. Es versteht sich von selbst, dass Vietnam nicht wirklich an Freiheit interessiert war, es zeigt aber wie es technisch möglich ist, gegen einen besser ausgestatteten Feind zu gewinnen.

    • Freigeist
      23 März 2011 at 22:49
      Leave a Reply

      Weißt du was sich durch die Bank durch alle „deutsche Waffenexporte sind böse“ Berichterstattung zieht? Das Bashing von Kleinwaffen.
      Alle berichten nur über H&K, weil die Kleinwaffen verkaufen. Rheinmetal und Panzer? Scheiss egal. Diehl und Panzer? Scheiss egal. Tränengas? Kotzgas? Scheiss egal.

      Warum? Weil Kleinwaffen auch jemand benutzen kann der nicht Teil der REGIERUNGSARMEE ist. Jeder kann Kleinwaffen benutzen um sich gegen die zu verteidigen. Panzer braucht kein Mensch.

  • Natas
    23 März 2011 at 15:52
    Leave a Reply

    Gehörem Waffenhersteller eigentlich zur NWO?`

    Wenn ja, warum sollten die den Menschen das einzige in die Hände geben das sie aufhalten kann?

    Wenn nein, warum stoppen die NWOler sie nicht?

    Ich bitte um Klärung durch die Wahrheitskommision bitte 🙂

    • netterEddy
      23 März 2011 at 16:02
      Leave a Reply

      „Gehörem Waffenhersteller eigentlich zur NWO?`“

      ich glaube du hast die mechanismen nicht ganz verstanden lol

      „Wenn ja, warum sollten die den Menschen das einzige in die Hände geben das sie aufhalten kann? “

      es ist nicht komplett das einzige. Aber die Regierungen dieser Welt arbeiten daran mit propaganda und inszenierten terror die menschen zu entwaffnen. Wenn du schon siehst das es wichtig ist zum stoppen der NWO warum hast du solch eine abneigung?

      Die waffenindustrie macht den größten reibach mit verkäufen an die regierungen dieser welt.

    • Natas
      23 März 2011 at 16:40
      Leave a Reply

      Ich glaube nicht an eine organisierte NWO im Sinne von: „Kommt Leute wir planen mal wie wir die Menschen versklaven können“, sorry.
      Das auf der Welt allerhand schlecht läuft sehe ich genau so. Aber ich glaube nicht an einen Masterplan. Das sind meiner meinung nach einfach viele kleine Irre die, von der Gier geleitet, einfach alle Regeln über Bord geworfen haben und maximal eine kurze strategische Allianzen eingehen. Ich glaube auch nicht das sich 2 Menschen mit sehr viel Macht auf eine Linie einigen können, geschweige denn mehr als 2.

    • Freigeist
      23 März 2011 at 16:42
      Leave a Reply

      netterEddy hat recht. Selbst Heckler und Koch taucht nichtmal unter den TOP 50 der Waffenproduzenten dieser Welt auf.

      Außerdem kann jeder mit einer Werkstatt zum Büchsenmacher werden. Genau wie echtes Geld ist das Waffengeschäft total anarchistisch und entzieht sich jeder staatlichen Kontrolle.

    • Freigeist
      23 März 2011 at 16:45
      Leave a Reply
    • Natas
      23 März 2011 at 16:56
      Leave a Reply

      @freigeist

      Viel Spass mit selbstgebastelten Schießeisen. Ich glaub‘ nicht das es so simpel ist.

    • Alain
      23 März 2011 at 17:03
      Leave a Reply

      Ich würde wie „Natas“ oben ebenfalls erst einmal „NWO“ genauer definieren. Fakt ist, es gibt einzelne Leute und Organisationen die eine Weltregierung anstreben. Eine solche besteht aber (zum Glück) noch nicht. Ich (persönlich) halte auch nicht viel von einer geheimen Weltregierung, eher an geheime „Pläne“ für eine. Die Idee, die Welt zu regieren ist sehr alt. Man könnte meinen, dass es schon lange eine Solche Regierung geben müsste aber die Geschichte hat gezeigt, dass ein solcher Plan bis jetzt immer scheiterte. Ich empfehle hier mal unseres Interview mit Dr. Daniele Ganser, er ist derselben Meinung. Dank diesem Interview bin ich damals auch etwas von diesem NWO-Trip runtergekommen. Persönlich würde ich die Gefahr höher einschätzen als Dr. Ganser aber seine Argumentation ist dennoch sehr logisch.

      Ein gutes Beispiel hierführ sind eben die Waffenhersteller. Natürlich könnten sie bestehen, wenn sie nur noch an Regierungen verkaufen. Die wirklich grossen Deals laufen da. Aber warum sollten sie bitte auf das Geld der Bevölkerung verzichten? Natürlich gibt es auch bei Waffenhersteller, zum Teil, enge Kontakte zu Bilderberger und co. aber wie hiess doch gleich ein Zitat aus „Der Pate“? Geld und Freundschaft ist wie Wasser und Öl. 😉

    • Alain
      23 März 2011 at 17:03
      Leave a Reply
    • Natas
      23 März 2011 at 17:25
      Leave a Reply

      @ Alain

      Ich würde sogar soweit gehen zu sagen das die Idee einer Weltregierung Sinn macht. Wie sollten die globalen Probleme denn auch auf lokaler Ebene angegangen werden. Das wird nicht einmal heimlich gemacht sondern ganz offen. Und das Politik ein dreckiges Geschäft ist ist mir auch bewusst, ich schaue mir die Sache nur mal von einem anderen Standpunkt an. Die Welt war doch vor 100 oder 300 Jahren nicht besser sondern noch mieser. Sklaverei, Kriege, Willkürherrschaft etc. Die Veränderung geht, meiner Meinung nach, in die richtige Richtung. Nur sehr langsam und mit starkem gefälle aber die Menschen sind halt nicht die schnellsten. just my two cents

    • Freigeist
      23 März 2011 at 22:43
      Leave a Reply

      @Natas

      Du Tagedieb bist wohl das Alter-Ego von irgendeinem bereits bekannten Störenfried, was?

      Anders kann ich mir dieses „Sich dumm stellen“ nicht erklären. Es spielt keine Rolle was du „glaubst“, selbst in deutschen Gefängnissen bauen die sich Schrotflinten aus den Beinen ihrer Betten. Spielt keine Rolle was Pfosten wie du, die von nichts Ahnung haben, glauben. Wenn du nur nerven willst verzieh dich.

  • Natas
    23 März 2011 at 15:29
    Leave a Reply

    Ach ja, und auf Jamaika hat beihnahe jeder eine Waffe, legal wie auch illegal, und trägt und benutzt diese auch. Die Konsequenz hab ich dann freudlicherweise gleich mal spüren dürfen.

    PS: Alle legalen Waffenbesitzer an diesem Abend haben allerdings besonnen reagiert und keinen Shootout provoziert sondern sind wie ich schön auf dem Boden liegen geblieben. Mehr Waffen bringen nicht mehr Sicherheit.

    • netterEddy
      23 März 2011 at 15:57
      Leave a Reply

      „Alle legalen Waffenbesitzer an diesem Abend haben allerdings besonnen reagiert und keinen Shootout provoziert sondern sind wie ich schön auf dem Boden liegen geblieben“

      liegt halt daran das KEINE schießwütigen assis sind sondern menschen die sich Verteidigen möchten, wenn Leib und Leben in Gefahr sind.

      Du kannst davon ausgehen das die Typen die da rumgeballert haben Illegale Waffenbesitzer gewesen sind und vor allem kannst du davon ausgehen das deutlich schlimmeres passiert wäre wenn diese kriminellen gewusst hätten das ihr KEINE Waffen habt.
      Mehr Waffen Mehr Sicherheit.

      Ausserdem ist Jamaika nunmal ein riesen Ghetto wer da hinfliegt sollte wissen das es nicht unbedingt Mallorca ist.

    • Natas
      23 März 2011 at 16:49
      Leave a Reply

      Ohne Waffen hätte aber niemand geschossen.
      Ist utopisch klar, aber nicht utopischer als davon auszugehen das alle legalen Waffenbesitzer friedliche Menschen sind die einen klaren Verstand haben und dafür sorgen das ihre Waffen nie in falsche Hände fallen oder?
      Und sooo schlimm ist Jamaika auch nicht.

    • Freigeist
      23 März 2011 at 16:51
      Leave a Reply

      @Natas
      Dann gewinnt halt der mit den größten Muskeln oder den meisten Schlägern auf seiner Seite. Nimm deine Utopie und geh damit an einen Ort, wo es überhaupt keine Waffen geben sollte. Ein Gefängniss.

    • Natas
      23 März 2011 at 17:13
      Leave a Reply

      @freigeist

      Jetzt wird mir das aber zu skuril. Mit dem Eddy kann man wenigstens noch trefflich streiten, aber du? Dann gewinnt halt der mit der größten Knarre kann’s ja wohl auch nicht sein. Darwinismus pur, survival of the fittest, genau das was du doch immer Kritisierst. Nichts anderes machen Großkonzerne etc auch, die sind halt nur größer.

      Ich komm bei dir echt nicht mehr mit. Liegt aber bestimmt an mir.

    • Freigeist
      24 März 2011 at 13:31
      Leave a Reply

      @Natas
      Woher willst du Vogel aufeinmal wissen was ich immer kritisiere?
      Weißt du was gerade der beste Effekt der Schusswaffe ist? Es macht alle gleich. Kugeln töten 1.80 große Raufbolde genauso wie alle anderen. Vom .22LR Geschoss bis zum .308 kann alles töten. Das mit der „größten Knarre“ ist wiedermal Bullshit aus den Reihen derer, die von der Materie nichts verstehen aber mir in mein Leben reinreden wollen.

      „survival of the fittest“ bedeutet auch nicht das Überleben des Stärkeren, sondern das überleben des „fittesten“. Das kann vieles bedeuten. Geburtenrate, Tarnung, Intelligenz.

      Lies mal ein Buch du Vogel.

  • Natas
    23 März 2011 at 13:45
    Leave a Reply

    ..in der einzigen schießerei in die ich je geraten bin hätte eine zusätzliche Waffe das ganze nicht netter gemacht. Und ich wage zu bezweifeln das auch nur die Hälfte der Pro-Waffen-Fraktion hier
    a. überhaupt alt genug ist um auch nur legal Counter-Strike zu spielen
    und b. Wenn sie denn alt genug wäre, würde ihr einfach der Mumm fehlen.
    Maulhelden und paranoide allesamt. Die meisten NWO-Heuler sind doch nur neidisch weil sie bislang im Leben nichts erreicht haben. Gäbe man Leuten wie dem Netten Eddy, dem Paladin etc hier die Möglichkeit, die würden als erste in der Sklaventreiberliga mitspielen wollen. Die Denke passt zumindest soweit.

    • netterEddy
      23 März 2011 at 14:32
      Leave a Reply

      „..in der einzigen schießerei in die ich je geraten bin“
      mit wieviel jahren knast schreibe ich hier den gerade?

      „a. überhaupt alt genug ist um auch nur legal Counter-Strike zu spielen“
      was soll sowas? du liegst absolut falsch und ausserdem zählt das nicht als argument

      “ würde ihr einfach der Mumm fehlen.
      Maulhelden und paranoide allesamt.“

      im gegensatz zu dir, da du ja vorgibtst schonmal in eine schießerei geraten zu sein (den krimminelen hintergrund möchte ich garnicht wissen), bin ich ein gesetzestreuer bürger. Vielleicht hast du sogar recht und mir würde im ernstfall der mut fehlen um einen Menschen totlich zu verletzten. Da ich wie gesagt ein gesetzestreuer mensch bin war ich noch nicht in einer solchen sitzation und kann deshalb auch nicht genau sagen wie ich reagieren würde. Ich habe auch nie behauptet das ich Lucky Luck wäre. Aber in den meisten fällen bei kleinkriminellen wixxern reicht schon knarre zeigen.
      Aber was sagt uns das jetzt? ausser das DU hier der Maulheld bist? Es sagt uns in erster linie, dass wenn man in deutschland aufgewachsen ist man offensichtlich nicht auf ernste situationen vorbereitet wird. Wenn man nicht beim bund war erstrecht nicht. Es gibt also aufgrund jahrzehnte langer falscher erziehung ne ganze menge zu verbessern.

      „Die meisten NWO-Heuler sind doch nur neidisch weil sie bislang im Leben nichts erreicht haben“
      achso mein lieber ich glaube DU bist hier der mit der kriminellen vergangenheit. (vonwegen schießerei und so) ICH stehe mitten im Leben und jedesmal wenn einer nen Auto bei dem nettenEddy bestellt klingelt seine Kasse. (Bei dir warscheinlich Drogenverkauf)

      „Gäbe man Leuten wie dem Netten Eddy, dem Paladin etc hier die Möglichkeit, die würden als erste in der Sklaventreiberliga mitspielen wollen. Die Denke passt zumindest soweit.“

      Ja klar wir wollen die Leute bewaffnen und du schließt daraus das wir sie versklaven wollen. Ey alter bring mich bloß nicht auf die palme!!!

    • Natas
      23 März 2011 at 15:08
      Leave a Reply

      Das mit dem auf die Palme bringen klappt doch top.
      Zu der schießerei, das war im Urlaub auf Jamaika vor dem Pier One in Montego Bay und ich bin auch wirklich dankbar das da niemand mehr zurückgeschossen hat. Hat also mit Kriminalität gar nix zu tun sondern nur mit Geographie. Auch ich stehe voll im Leben, lokales Familienunternehmen seit 200 Jahren, 800 Mitarbeiter, 11 Std. Tag. Mich regt es hier nur arg auf wenn Foristen laufend meinen es wäre immer ein Anderer verantwortlich für den Mist de so passiert. Das macht es schön einfach, wir gegen die. Das deutet doch auf iene arge Unzufriedenheit mit dem eigenen Leben hin.
      Dich und den Paladin hab ich mit meiner Altersbemerkung nicht zwingend gemeint aber du musst doch zugeben das der Stil, den einige Foristen hier an den Tag legen (Rechtschreibung will ich gar nicht erwähnen) nicht auf ein Alter jenseits der 20 Jahre hindeuten.
      Und zum Thema Mitmachen beziehe ich mich auf die hier fast allgegenwärtig vorherrschende Meinung jeder hier wüsste die Wahrheit. Und die Art und Weise und die Überzeugung mit der die eigene Meinung hier bei IK teilweise propagiert wird kenn ich sonst nur von religiösen Fanatikern. Also von den Foristen hier hätte ich kaum einen gerne in meiner Regierung – du vielleicht? Mal ehrlich? Die stehen den NWOlern in keinster weise nach.
      Das ich nun dich und den Paladin erwähnt habe liegt ganz einfach daran das ihr zwei mir in beinahe jeder Diskussion hier auffallt. Manchmal auch nicht soo positiv aber jeder Jeck ist anders.

    • benn
      23 März 2011 at 15:17
      Leave a Reply
    • Natas
      23 März 2011 at 16:17
      Leave a Reply

      @benn

      das wär‘ ja der Hit wenn mich jemand für den Spass den ich hier hab‘ auch noch bezahlen würde.
      Los! Lass mich auffliegen …
      … stimmt, ich glaube weder an eine NWO oder an Mind Control noch an PlanetX oder an HAARP, verdammt erwischt. Ich finde diese ganze Thematik, und vor allem den Umgang mit selbiger, einfach nur amüsant.

      aber du kennst dich ja gut aus, ich glaube wir sollten dich mal im Auge behalten. Hmmm …

  • Natas
    23 März 2011 at 13:16
    Leave a Reply

    „kommentar messing“… …ist das ein neues Metall?

  • leolla
    19 März 2011 at 23:34
    Leave a Reply

    Alex Artikel ueber das zweite Amendment ist sehr informativ und beschreibt warum es wichtig ist, dass Zivilisten das Recht haben sollten Waffen zu tragen.

    Ich verfolge die Waffendiskussion mit sehr viel Interesse, da ich in einem Land lebe, in dem es ueblich ist dass Zivilisten Waffen haben und ich fuehle mich hier sicherer, als
    z.B. in D. abends in der U. Bahn.

  • mentor
    19 März 2011 at 23:12
    Leave a Reply

    lol

    na das dir das durchlesen der Beiträge schwer gefallen ist glaube ich dir gern…

  • daily error
    19 März 2011 at 23:11
    Leave a Reply

    @revolverheld
    mich ekelt das halt eher so an, wenn ich mir so männeregos reinziehen muss die wild in alle richtungen abspritzen, sowie ne waffe in ihre verschwitzte hände gelangt…
    so diese mischung aus machtgeilheit und sexueller phantasie ist für meine zarte frauenseele (achtung- mein outing an dieser stelle)ein bischen zuviel des guten…am liebsten hab ich das ganze dann noch gepaart mit sonem pseudo beschützerinstinkt, so nachem motto : ey ihr (geil-aussehenden) pussys, hier kommt johnny mit seiner dicken wummse,ich möchte euch gerne beim überleben behilflich sein …hihi..jo, und dazu dann diesen geilen sound, der zu der waffenmesse im hintergrund geleiert hat…mehr wünsch ich mir nicht für son richtigen weltuntergang…

    @paladin
    ich kann es (ohne joke) nachvollziehen das man wenn es soweit ist seine liebsten beschützen will,ich hab ja auch familie… ich glaube halt nur das ne waffe nicht soooviel bringt (ich sage nicht:garnichts!!)…ich rechne damit das das größte problem in krisenzeiten hunger und durst sein wird,und hungrige leute mit ner waffe in der hand halte ich für extrem gefährlich….hab für heute auch meine lust verloren mich in diese untergangsszenarien hineinzudenken….

    letztlich wollte ich hier auch garnich soviel rumdebattieren, sondern einfach nur anmerken, das der musikhintergrund von der waffenmesse fett vorn arsch war.PUNKT.

    • Revolvermann
      19 März 2011 at 23:50
      Leave a Reply

      Gut belassen wir es dabei. Sie mögen das halt nicht. Das sei Ihnen ungenommen. Wir sind eben nicht alle gleich.

      Den Diskurs beschließend,
      Revolvermann

    • Nürnberger_Paladin
      20 März 2011 at 9:38
      Leave a Reply

      Die Musik war natürlich verherrlichend, aber ich denke es gibt wichtigeres über das man sich den Kopf zerbrechen kann. Somewhere over the Rainbow hätte allerdings auch etwas komisch geklungen. 😉

      Oben schrieb einer, „wenn mich jemand überfällt, dann gebe ich ihm das Geld und gut ist.“ Was ist wenn jemand einbricht und dann noch deine Frau und Tochter vergewaltigen will?“ Sagt man dann auch, lass ihn halt machen und gut ist. Ich weiß nicht, ob ich dann noch glücklich werden könnte, wenn ich nicht hätte eingreifen können.

      Ich weiß auch nicht, ob die ganze Diskussion, um den Besitz allgemein geht oder darum sie jederzeit mitführen zu dürfen. Sie jederzeit mitzuführen, davon halte ich nichts. Insbesondere wenn man sich ansieht, wie es auf Volksfesten oder anderen Feiern, auf denen reichlich Alkohol fließt, zugeht. Auch ein Waffenschein sollte nur an gut geprüfte und als tauglich befundene Bürger ausgestellt werden. Aber ich weiß nicht, was dagegen spricht, wenn anständige Bürger in ihren eigenen 4 Wänden eine Waffe aufbewahren?

  • Nürnberger_Paladin
    19 März 2011 at 22:24
    Leave a Reply

    Muss man sich nebenbei auch den Spaß an allem verbieten lassen?
    Beim Typen bei 0:35 sieht man genau, dass ihm gerader einer abgeht und er fast schon ne Ganzkörpererrektion bekommt. Dieses Video anzusehen macht nun mal auch Spaß. Hier wird einfach auch ein Urtrieb in jedem Mann geweckt. Muss sich schließlich jeder politisch korrekt zu einem Neutrum umformen lassen, der sich lieber für Puppen begeistert. Aber deswegen gleich diese Unterstellungen von einigen Seiten. Man merkt dass einige eindeutig zu viel fernsehen und in jedem gleich einen Amokläufer oder schießwütigen Cowboy sehen. Hier liegt ein gewaltiger Realitätsverlust vor, daher relektiert man das wohl auch geren auf andere. Nur weil jemand auf Autos abgeht, fährt er doch auch nicht gleich jeden über den Haufen oder fährt betrunken.

    Die politisch korrekten linken wollen einem wirklich den Spaß an allem verbieten. Unterstützten alles was den Staat destabilisiert und erwarten dann auch noch, dass man blindes Vertrauen in einen solchen Staat setzt. Nein Danke

  • Nürnberger_Paladin
    19 März 2011 at 22:06
    Leave a Reply

    Manche verlassen sich lieber auf andere, aber man sollte sich nicht über Menschen aufregen, welche sich lieber auf sich selbst verlassen. Ich verlasse mich lieber auf mich als auf jemanden, den ich nicht mal kenne. Bei der Einstellung einiger kann ich allerdings verstehen, dass sie kein großes Vertrauen in sich selbst haben. Ich möchte mich nicht darauf verlassen, dass die Polizei rechtzeitig hier ist oder den Weg findet etc.

    Die Unterstellung, dass jeder gleich schießwütig sein würde, ich auch eine Unverschämtheit. Ich würde sagen, dass es mehr ein Zeichen eines ausgeprägten Beschützerinstinkts ist. Jedenfalls soweit ich für mich spreche. Ich möchte keine Situation erleben, in der ich Menschen, welche mir lieb und teuer sind oder anderen unschuldigen Menschen nicht zu helfen vermag und tatenlos zusehen müsste, während ihnen ein Leid geschieht. Das würde ich wohl nur schwerlich verkraften.

  • daily error
    19 März 2011 at 21:31
    Leave a Reply

    @alain

    das hier ist eh keine diskussion, ihr führt hier reine selbstgespräche mit eurem aufgedunsenen ego…

    hier stinkt es an jeder ecke nach testosteron-gebratenen männerhirnen,…

    …ich finde deinen vorschlag, die meinung anderer einfach zu übernehmen mehr als verachtungswürdig- NEIN DANKE, ich denke lieber selbst…das dauert etwas länger,trotzdem werde ich mir diese neigung noch etwas erhalten….

    ihr verdammten zombies kotzt mich langsam ganz schön an…
    ihr seid keinen deut besser als die arschlöcher da oben….hätte ich ne verdammte waffe wüsste ich garnicht auf welches ignorante stück scheisse ich – natürlich nur zum selbstschutz,(hahaha)- zuerst schießen sollte.

    Ihr könnt euch weitere kommentare sparen,hab schon kapiert das man eh nur mit den brettern vor euren köppen in kontakt kommt.

    • Alain
      19 März 2011 at 22:30
      Leave a Reply

      Süss, es will mir drohen :)Wer sagt denn, dass es eine Diskussion geben muss? Du? Was interessiert schon was du willst? Ich habe auch nichts von Meinung „übernehmen“ gesagt. Wie schon angesprochen: Wenn dir die Berichterstattung von IK und die Stellungen von einigen hier NICHT ausreicht, dann liegt es an DIR, dich halt andersweitig schlau zu machen. Wir haben unsere Meinung zu diesem Thema gemacht. Ob dies einige „nur“ übernommen haben oder es eine Entwicklung gab, weiss ich nicht. Ich für meinen Teil, hatte die Gleiche Meinung bevor ich auf IK aufmerksam wurde.

      Natürlich kannst du auch einfach weiter die Moral für dich beanspruchen. Ist natürlich einfacher.

  • daily error
    19 März 2011 at 20:13
    Leave a Reply

    @ eddy
    ja deine argumente sind echt überzeugend, boahr bringt uns das hier weiter.kannst du deinen gehirntot nicht anderswo besingen…?

    @ freigeist
    klar vergessen wa die contra seite,wollnwa uns ma nich unnütz aufhalten, wir wissen doch alle das waffenbesitz gleichbedeutend mit freiheit ist, da kann uns keiner was vormachen…*g*….gibt es hier noch ernstzunehmende menschen!???

    @lol
    ich sagte bereits das ich die pro seite nun kenne, man muss mich nicht überzeugen, das es gründe für den waffenbesitz geben könnte…..mir ist das hier nur einfach zu einseitig…

    @lydia
    danke für die rückendeckung.

    den meisten hier geht es überhaupt nicht um eine bereichernde diskussion, die uns allen was bringt, ihr wollt einfach nur eure festgetretenen ansichten zur schau stellen und wild rumpöbelnd allen verdeutlichen was -eurer meinung nach- die absolute wahrheit ist….mir erscheint diese welt etwas komplexer-strukturiert,ich bin mir sicher das es zu jeder ansicht eine gegenmeinung gibt, die auch zählt….

    • Alain
      19 März 2011 at 20:54
      Leave a Reply

      Bist du noch am diskutieren oder handelst du schon?

      In der Zeit, wo so Leute wie du immer alles X-mal durchkauen müssen und sich fragen, was denn ANDERE Menschen nun machen dürfen/sollten und was nicht, gibt es Leute, die schon einen Schritt weiter sind. Im Prinzip sollten wir eigentlich hier gar nicht mehr auf solche Posts reagieren aber man kann es halt einfach manchmal nicht lassen (ich zumindest, soviel zu dem angeblichen Egoismus Vorwurf der wer weiter oben gebracht hat…)

      Eine Contra Seite, ist wie es Freigeist schon gesagt hat völlig irrelevant und wenn du UMS VERRECKEN eine Contra Seite sehen willst, wirst du sicherlich fündig. Diese auf einer Website wie infokrieg zu suchen, wo zu diesem Thema ganz klar Stellung genommen wird, macht nicht wirklich Sinn. Es gibt nun einmal Leute, die sich dafür entschieden haben, Ihr Leben und das Ihrer Familie, mit allen Mitteln, zu verteidigen. Ob dass nun jetzt verboten ist, oder ob da jemand anderer Meinung ist, macht keinen Unterschied. Ändern kann man es eh nicht.
      Du könntest von Meinungen, von Leuten profitieren, die aus X Diskussionen schon genug Erfahrung gesammelt haben, um eine klare Stellung zu beziehen. Wenn dir das nicht genügt: Wie gesagt, infokrieg.tv ist nicht die Endstation.

      Dies ist genau der Grund, warum ich auch an keine Stammtische mehr gehe. Von einer Diskussion hatte ich dort schon lange nichts mehr, interessant sind eigentlich nur noch die Aktivitäten, die daraus fruchteten.

    • Revolvermann
      19 März 2011 at 21:43
      Leave a Reply

      Werter FrauHerr daily error. Wenn es recht ist, darf ich mich abermals einmischen.

      Sie haben nun einigemale kundgetan, wie einseitig und unkritisch wir doch sind. Ihr Argument bezüglich der Musik ist verstehbar, wenn auch nicht von mir, da es übertrieben empfindlich ist. Waffenbesitz darf sehr wohl auch Spaß machen und „cool“ sein. Das mag Ihnen nicht behagen, da ich somit nicht mehr absolut neutral und wertfrei bin, sondern ein Mensch. Schämen werde ich mich deshalb nicht.

      Nun jedenfalls sind Sie uns jetzt schon noch einen völlig neutralen, vielseitigen, bereichernden, reflektierenden und komplex-strukturierten Beitrag schuldig. Ich hoffe, dass jetzt gefühlsmässig nicht wieder alles “NEVER” schreit in Ihnen.

      Es grüßt wie immer fein,
      Revolvermann

  • daily error
    19 März 2011 at 11:42
    Leave a Reply

    @revolvermann
    neee, echt nich….für dich ist das einfach nur musik – das ist mir zu unkritisch gedacht…, dann hätte man ja auch den titanic-soundtrack dafür nehmen können, is auch nur musik…

    in diesem forum wurde schon dick darüber abgelabert, welchen einfluß musik (bzw die musikindustrie)auf menschen (speziell jugendliche)hat.., wie informationen unbewusst ins unterbewusstsein reinsickern können ohne groß kritisch hinterfragt zu werden…dank der emotionen, die musik nunmal transportieren/auslösen kann……

    herr benesch hat nun für die waffenmesse musik verwendet, die das bild hervorruft, das waffenbesitz etwas spannendes, action-lastiges, cooles wäre…dadurch wird ein dementsprechendes bild in unserem unterbewusstsein an die wand geworfen…..gleichzeitig wird aber behauptet es ginge um selbstschutz und das nackte überleben -im ernstfall-….dazu passt die mukke nich.

    ich mühe mich ab mich kritisch mit dem thema waffenbesitz auseinanderzusetzen, pro und contra zu beleuchten….aber wo finde ich hier eigentlich die contra seite der geschichte?
    um sachlich ein thema zu beleuchten bedarf es beider seiten….das pro hab ich geschluckt und weitesgehend akzeptiert….aber hat das ganze nur vorteile, oder was?

    ich frage mich zum beispiel was mir sone schusswaffe bringt wenn die wahnsinng-kranken oberperversen sadisten von der pyramidenspitze mit schallwaffen, mikrowellen-waffen und weiß der geier was noch angeschissen kommen, da kann ich auch gleich mit stöckern und steinen gegen die kämpfen….

    • netterEddy
      19 März 2011 at 16:30
      Leave a Reply

      sonst heul doch einfach…

    • netterEddy
      19 März 2011 at 16:50
      Leave a Reply

      was machst du denn wenn ober kranke mit deiner unrealistischen vorstellung kommen und tatsächlich irgendwelche schall waffen haben und du bist unbewaffnet? bringt dich das dann weiter? NEIN

    • Lydia
      19 März 2011 at 17:13
      Leave a Reply

      daily error: ich kann dir nur zustimmen.

      viele der menschen sind schon so emotional verroht, daß sie gar nicht bemerken wie unterbewußt sie indirekt und teilweise dirket gesteuert werden.

      sensible menschen sind in der lage frequenzen und ausstrahlung zu deuten, zu erkennen und zu dechiffrieren. dies ist keine schwäche sondern eine stärke, auf denen der oberflächliche und emotional abgestumpfte „mensch“ – besonders der zu bemileidende koksuser – gerne herumreitet.

      lieber weinen oder heulen wie es einige nette menschen ausdrücken, als gefühlskalt agieren. gefühlskälte brauchen wir nicht, und menschlich ist soetwas sowieso nicht. hier merkt man schon wie viele menschen zu seelenlose marionetten programmiert werden.

      „sonst heul doch einfach“ ist eine aussage die dämlicher nicht ausfallen kann. was willst du uns damit sagen manipulierter krawatten-eddy? fühlst du dich stark oder cool damit? hast du ein problem mit weinen, oder schämst du dich einfach dafür weil du dir zu viele falsche filme angekuckt hast? netter eddy, du magst zwar einiges richtig verstanden haben, aber die grundessenz ist an dir regelrecht vorbeigegangen – aber hey kein wunder bei so einer riesigen protion emotionslosigkeit und deiner wahrlich oberflächlichen einstellung, die du – nicht immer – aber sehr oft mit deinen dümmlichen kommentaren stets aufs neue beweist.

      nun laß deinen zorn ansteigen, welchen du gerne zuläßt, aber wahrlich edle und ethisch vertretbare gefühle unterdrückst – leider – auch du.

      euer pro für waffen verstehen wir ohne probleme aber das kontra, welches ich hier nicht zum 10000x wiederholen möchte werdet ihr mit so einer grundeinstellung niemals verstehen, und dies ist u.a. auch die quelle des übels.

      wenn ich schon die poser-puppen mit den waffen in den video sehe wird mir schlecht. klar, machos finden das cool. und hey, wir wollen uns nur verteidigen. entschuldigung, aber ihr habt auch hier wieder die basics nicht verstanden.

      kurbelt die waffenindustrie an. die ist wichtiger als alles andere. es werden viele kids da draußen es „cool“ finden so etwas haben zu wollen, weil sie es ja in der glotze gesehen haben. und ja, die musik erfüllt auch hier ihren zweck mehr als wunderbar. die essenz wird sein, daß wir uns untereinander wieder umbringen. glaubt ihr allen ernstes das juckt die drahtzieher? ganz im gegenteil. es ist gewollt. an die da oben kommt man damit nämlich nicht ran. solange wir uns unter uns von uns schützen müssen kann die elite eh machen was sie will und lacht sich dabei noch eins.

      es gibt immer alternativen, auch zu den projektilwaffen. genau das, hat die elite schon seit jahrzehnten verstanden und erkannt.

      macht die „menschen“ handlungsunfähig, die versuchen euch eine waffe in die hand – solange noch vorhanden – zu drücken, dann hat dieser perfide waffen-spuk bald ein ende.

    • Freigeist
      19 März 2011 at 17:33
      Leave a Reply

      Wo die Contra Seite ist? Die ist in China.

      Ist mir völlig egal was für längst widerlegte „Contra“ Argumente vorgebracht werden, der Gewinn für die allgemeine Freiheit ist derartig groß, dass das Contra belanglos ist.

      Genauso könntest du mit dieser Pro und Contra Unterteilung Meinungsfreiheit und Besitzrecht ansich betrachten, aber das interessiert nicht, weil es keine Einschränkungen geben darf. Kriminelle bauen sich sowieso Waffen. Sogar in einem deutschen Gefängniss Celle hat sich jemand eine Schrotflinte aus den Beinen seines Bettes gebaut. Jede(!) Einschränkung schadet nur dem normalen Bürger. Es gibt kein verdammtes Contra! Es gibt kein Contra zur Freiheit!

      Ich bin diese Propaganda vonwegen „ihr habt doch eh keine Chance“ auch sowas von Leid. Wisst ihr es einfach nicht besser, oder ist eure Motivation und euer Kampfgeist wirklich schon so verkümmert? Davids Toolkit kann da Abhilfe schaffen. Das eine bewaffnete Bevölkerung nicht gegen Panzer ankommt ist Schwachsinn! Das ist gelogen und jeder der etwas anderes behauptet ist ein beschissener Verräter.

    • Nürnberger_Paladin
      19 März 2011 at 22:41
      Leave a Reply

      Hallo Lydia,
      du hast ja in vielen Punkten recht, allerdings wirst du wohl leider nur mit positiver Frequenz die Welt nicht verändern. So meine Meinung. Da es wohl so kommen wird, wie geplant. Leider werden gerade durch zuviel Toleranz und laissez-faire von Menschen die es gut meinen, aber den selbsternannten Philantrophen auf den Leim gehen, die Weichen in die falsche Richtung gestellt. Und positive Frequenz nützt bei einem hungrigen auch wenig.

      Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral. „Bertolt Brecht“

  • mentor
    19 März 2011 at 9:58
    Leave a Reply

    Kommentare wie die euren werden irgendwann herangezogen um die Sportschützen zu entwaffnen.

    Wer ein bischen was in der birne hat besitzt LEGAL die waffen die er für nötig hält geht verantwortungsvoll damit um und sülzt nicht überall rum wie er andere fertig machen wird wenn sie ihm was wollen.

    Waffenbesitzer die den ganzen Tag mit vollgeschissenen hosen ihre Knarre rumzeigen sind ängstlich und dumm und damit nicht geeignet selbige zu besitzen.

  • chris
    19 März 2011 at 4:56
    Leave a Reply

    ich find den bericht recht gut.
    und wenn ich hier so lese haben viele recht. waffen sind schon etwas das man nie haben müssen sollte, aber im ernstfall. naja, allein als hobby, so wie der schwertkampf oder kampfsportarten gibt es ja ebenso und dort traininert man es auch.

    danke alex, für deine reportage. is ein netter kurztripp 🙂

  • daily error
    18 März 2011 at 19:12
    Leave a Reply

    @weltenwanderer
    meine Kritik in bezug auf die geforderte sachlichkeit bezog sich auf die musikalische untermalung.

    es kostet mich eh schon enorme überwindung die argumente pro waffenbesitz neutral zu beleuchten und mir darüber eine Meinung zu bilden. gefühlsmässig schreit alles in mir „NEVER“, ich könnte mir niemals vorstellen hier sone flinte rumliegen zu haben, daher reagiere ich extrem sensibel auf musik die aus nem drittklassigen actionfilm stammen könnte und mir irgendwie suggeriert das thema waffenbesitz wär ne extrem geile nummer….oda passt die musik etwa zu dem bild (das hier ständig entworfen wird) von nem familienvater der in alptraumhaften situationen gezwungen ist seine liebsten zu schützen?!?….das passt alles nicht zusammen…die musik hat propagandaniveau, und das finde ich äußerst bedenklich, gerade hier in diesem forum sollte darüber reflektiert werden.

    • Revolvermann
      18 März 2011 at 23:57
      Leave a Reply

      Das ist einfach nur Musik, um äh…..damit halt Musik da ist. Ganz normal scheint mir das. Sie hingegen scheinen wahrlich sehr sensibel zu sein. Doch es ist gut, dass Sie sich überwinden können, einmal diesen komischen „Waffen sind BÖSE und irgendwie voll nicht gut“ Reflex zu hinterfragen. Tatsächlich ist es ein ganz kindischer Ansatz, auch nur irgendeine Schuld einem leblosen Gegenstand zuzuschieben. So wie ein Knab, der sich den Kopf am Tische stößt, um ihm sodann gar bitterlich zu zürnen.

      Den Kommentar erhielten sie kostenfrei von,
      Revolvermann

  • uhu
    18 März 2011 at 13:55
    Leave a Reply

    Mein Gott Leute. Die einen sind halt mehr Gandhi, die anderen mehr Bose. Beide verfolgten das gleiche Ziel. Beide Wege waren wichtig und berechtigt…

  • daily error
    18 März 2011 at 12:41
    Leave a Reply

    ich finde die musikalische unterspielung des messeberichtes richtig panne,…was soll mir das unterbewusst verdeutlichen?- harte klänge, fettes rumgeballer,cooler auftritt, oda wat?
    ist das der soundtrack für ein leben als waffenbesitzer?
    ich kriegs kotzäään!
    wenn schon pro-waffenbesitz,dann bitte sachlich bleiben!

    • Weltenwanderer
      18 März 2011 at 13:24
      Leave a Reply

      Der Bericht (inhaltlich) war absolut sachlich. Bitte vergleich einfach mal wie unsachlich die BRDzenierten Verbildungsmedien berichten.
      Die Musik hingegen empfand ich ebenfalls unpassend – wohl eher etwas für junge Leute.
      Die musikalische Untermalung in so machen Spielfilmen ist ja auch meistens abartig – aber auch dieser Trend wird irgendwann „uncool“.

    • Weltenwanderer
      18 März 2011 at 14:13
      Leave a Reply
    • Aprophys
      19 März 2011 at 15:33
      Leave a Reply

      Zerbrecht euch den Kopf über Hintergrundmusik^^

  • x-ray2000
    18 März 2011 at 0:06
    Leave a Reply

    @uhu: Jawoll 😉 !!! Hätte Alice Schwarzer nicht besser formulieren können 😉 !!!

  • uhu
    17 März 2011 at 22:30
    Leave a Reply

    Muss jeder für sich wissen wie er zu diesem Thema steht. Wird sich noch zeigen wer in Zukunft besser liegt.
    Sollte ich die kleinen Meinungsverstärker nicht brauchen (was ich hoffe) hatte ich wenigstens ne schöne Penisverlängerung ; )

  • MegaLord
    17 März 2011 at 17:00
    Leave a Reply

    Ich ziehe einen vollgetankten SUV mit Lenkraketen und Stacheldraht, in kombination mit herkömmlicher Rockmusik der späten 90er Jahre vor. Die Moral ist im Kampf um Öl und Style ein entscheidender Faktor. Desweiteren sollte bei einem Drive By die Feuerkraft nicht vernachlässigt werden. Um ihre Unabhängigkeit zu beweisen sollten Sie Flagge zeigen. Im Infokrieg Shop gibt es ausreichend Szeneshirts um Notfalls nervige kommunisten und Verdeckte Provokateure aufzuklären und zu Rekrutieren.

    • Nürnberger_Paladin
      17 März 2011 at 17:16
      Leave a Reply

      Kopiere das mal das hier aus dem anderen Beitrag rüber, da wir wohl zeitgleich einen ähnlichen Gedanken hatten. Wenn auch aus unterschiedlicher Intention. Morphogenetische Felder existieren also doch. 😉

      Habe heute im Spiegel gelesen, dass die Bundeswehr ausgemusterte Leopard 2 für 250.000 und Marder Schützenpanzer für 50.000 an Chile(glaube ich auf jeden Fall Süd-A) verscherbelt. Sind zwar nicht im Topzustand. Aber beim nötigen Kleingeld, so ein Marder in der Garage für den Ernstfall wäre schon was nettes. ;-D

      Du kannst mit deinem SUV gerne kommen. 😉

    • Blume
      17 März 2011 at 17:34
      Leave a Reply

      Im Ernstfall wäre der Marder wahrscheinlich nur noch ein glühender Haufen Schrott und du lägst mit abgerissenem Unterkörper daneben. Das Militär soll ja sowas wie Panzerabwehrwaffen besitzen. 😉

    • Nürnberger_Paladin
      17 März 2011 at 17:37
      Leave a Reply
    • MegaLord
      17 März 2011 at 17:50
      Leave a Reply

      Na und! Kenner wissen natürlich die Zuverlässigkeit und Spaarsamkeit eines Anmutigen Kampfwagens zu schätzen! Während du um die letzten Tropfen Diesel für deinen Schweren Allradlosen Panzer kämpfst, mache ich mir gemütlich einen Tee aus meiner IKR Feldkanne auf dem schönsten (noch existierenden) Berg den ich finden kann und warte entspannt auf die Apokalypse!

    • MegaLord
      17 März 2011 at 17:56
      Leave a Reply

      😉 Hinsichtlich der Morphogenetische Felder kann ich dir allerdings nur Recht geben. Die warscheinlichkeit Zeitgleich auf dem besten Portal der IK-TV Szene den gleichen Gedanken zu haben ist doch etwas Merkwürdig! Ausgang unserer Verschränkung ist vermutlich die etwas Entgleiste Freizeitbeschäfftigung des Herrn Benesch die aus unseren Spendengeldern finanziert wurde, da muss man einfach einen Witz draus machen 😀

    • P. Monacco
      18 März 2011 at 10:14
      Leave a Reply

      @Blume

      HERRLICH!!! 😀

  • Revolvermann
    17 März 2011 at 16:16
    Leave a Reply

    Vernunftmäßig präferierte ich ja eine Glock. (Wegen der hohen Magazinkapazität, praktisch genauso zuverlässig wie ein Revolver, Ersatzteile, Zubehör etc. en masse vorhanden, und und und) Wem aber ein Revolver einfach besser liegt, sollte sich nicht abhalten lassen. Ich finde es kommt letzlich darauf an, mit welcher Waffe man am liebsten üben mag. 😉

  • x-ray2000
    17 März 2011 at 0:17
    Leave a Reply

    @Dirk…ja, am Besten eine Vorderschaftrepetierflinte… 😉 ! Glock ist gut, viel Zubehör und so, da hast Du schon Recht.-So teuer ist sie auch nicht, auch ein + aber ich meine Revolver, eben wegen der schon genannten Vorteile, gibt auch günstige Munition. Existieren Speedloader, zum schnellen Nachladen. Wer mit 6 Schuß nichts trifft, sollte besser auf ein MG umsteigen, mindestens aber eine MP „HK MP 5“ o.ä., nur da macht der Staat nicht mit…

  • uhu
    16 März 2011 at 23:17
    Leave a Reply

    @Dirk
    Du meinst wohl .223 Rem (5,56mm)
    @ x-ray
    Karabiner sind ne feine Sache, gerade für die Jagd. Als Heimverteidigungswaffe allerdings nicht führig genug und zu langsam. Da tuts die gute alte Repetierflinte(ab 150 Euro zu haben) meiner meinung nach am besten. Schön mit 8mm Buckshot und das Haus bleibt fest in eurer Hand ; )
    von Revolvern halt ich nicht viel. Zu wenig Schuss, langsames Nachladen, teure Munition. Holt euch ne Glock 9mm.(Punkt)

  • x-ray2000
    16 März 2011 at 20:29
    Leave a Reply

    @Dirk…oder der „Klassiker“; der „Karabiner 98 K“ Kal. 8×57 IS, Munition günstig, gibt auch hervorragende Jagdmunition, wichtig für Krisenzeiten bei der Lebensmittelbeschaffung (Jagd).-Das Mauser-System ist bewährt, die Waffe bekommt man auch günstig (legal). Kurzwaffe für Anfänger auf jeden Fall ein Revolver, denn der schlichte Aufbau und das gute Verhalten im Schuß ist nicht zu übertreffen, hier würde ich auch Taurus-Revolver empfehlen. Noch ein Vorteil beim Revolver, man muß nicht unbedinngt die harten Ladungen auf dem Stand verschießen, ist also angenehm und bei weichen ladungen kann nicht, wie bei Selbstladepistolen, die Funktion beeinträchtigt werden…

  • dirk
    16 März 2011 at 20:09
    Leave a Reply

    emphelenswert in meinen Augen die Ruger Mini 14 – nach wie vor eine sehr erschwingliche Waffe mit guter Feuerrate und Präzision. Größter Vorteil Standartkliber 5.45 Rem – sehr günstige Munition.
    Die kann es nach wie vor mit allem was als Homdefender gehandelt wird aufnehmen und ist vorallem auch für Einsteiger eine gute Waffe.
    Gößtes Manko: In Deutschland und Österreich leider illegal.

    Dafür gibt es jetzt in Österreich legal eine zivile Version der Steyer Aug – auch um 5.45 Rem sehr gute Waffe, leider etwas kostspielig.

    Wer nicht soviel Geld ausgeben will als Schiesssporteinsteiger sollte sich nach gebrauchten Karabinern im Cal. 7.62 rus umschauen. Die Munition ist güstig zu bekommen, die Waffen ebenfalls leicht und legal zu erwerben. Die alten Ostkarrabiner zeichnen sich durch eine sehr gute Präzision aus. Manchmal gehen sie etwas schwer. Aber mit einer gut eingeschossen Gebrauchtwaffe sollte der Anfänger leicht den sicheren Umgang erlernen

  • x-ray2000
    16 März 2011 at 19:45
    Leave a Reply

    @Revolvermann und der Kommentar zu Herrn Aldinger.-Ohne weitere Worte schliesse ich mich Ihrem Kommentar an.-Diese Antiwaffengutmenschen müssen intelligent das bekommen, was die auch verdienen. Danke.

  • uhu
    16 März 2011 at 18:17
    Leave a Reply

    Die jenigen die ihre Schwerter zu Pflugscharen schmiedeten pflügen heute auf den Äckern derer die Ihre Schwerter behalten haben ; )

  • Stephan Aldinger
    16 März 2011 at 16:56
    Leave a Reply

    Herr Benesch, mit diesem Beitrag haben sie sich endgültig aufs Abstellgleis befördert. Das ist ja an Lächerlichkeit nicht zu überbieten.

    Unter dem Deckmantel des Kampfes für die Freiheit ihre extreme Waffenliebe zu verstecken. Also sein sie mir nicht bös. Aber das ist einfach nur höchst unseriös. Und warum vermischen sie diese Auftragsarbeit bestimmter Waffenhersteller mit ihrer journalistischen Tätigkeit und stellen es auch noch auf ihre Plattform??

    Und das Interview mit dem Herren der Lobby, wo sie Lobbyismus so scharf ablehnen, oder sind sie der Meinung das nur die falsche Lobby am Werk ist?

    Herr Benesch, Bitte, machen sie
    von mir aus Werbefilme für wen sie wollen. Wir alle müssen unsere Brötchen verdienen, aber doch nicht in so einer primitiven Art und Weise.

    Mit Herzlichen Grüßen
    Ihr Stephan Aldinger

    • Revolvermann
      16 März 2011 at 17:54
      Leave a Reply

      Sehr geehrter Herr Aldinger.

      Während des Durchlesens Ihres werten Beitrages wusste ich mich nicht zu entscheiden, ob ich nun lachen oder aber brechen sollte. Beides schien angebracht, da Sie doch tatsächlich töricht oder aber böswillig genug sind, die Arbeit des einen Herrn vom Forum-Waffenrecht als irgendwie bösen Lobbyismus „anzuprangern“. Es mag nicht in Ihr absonderliches Weltbild passen, aber diese Art von Lobbyisten werden nicht gerade reich mit ihrer Arbeit. Im Gegensatz dazu steht natürlich eine andere Art von Seilschaft, in welcher sich Rüstungskonzerne eine goldene Nase an unseren Steuergeldern verdienen. Das hat aber auch gar nichts mit Privatwaffen zu tun. Nehmen Sie dies zu Ihrer Kenntnis.

      Hochachtungsvoll,
      Revolvermann

    • Stephan Aldinger
      17 März 2011 at 1:24
      Leave a Reply

      Herr Revolvermann, mit ihrem Kommentar haben sie meinen Kritikpunkt knallhart bestätigt.

      Jede Art von Lobbyismus ist abzulehnen. Politik vorbei an demokratisch gewählten Institutionen. Ich weis dass wir uns weit weg von diesem Ideal befinden. Aber Menschen egal welcher Lobby eine Plattform zu geben, unterstützt genau diese Struktur gegen die Herr Benesch versucht Parole zu bieten. Und daher ist dieses Interview höchst wiedersprüchlich.

      Und da können sie mir noch so viele Beispiele aufzählen von guter Lobby oder böser Lobby. Armer Lobbyist, nagt am Hungertuch wöhrend die großen den Reibach machen. Bitte!!!

      Lobby bleibt Lobby. Wenn schon Kampf gegen die Struktur des Lobbyismus dann wenigstens konsequent. Das Problem muss an der Wurzel angepackt werden. Die Macht geht vom Volke aus, da hilft auch kein Pakt mit dem Teufel.
      In diesem Sinne, eine gute Nacht

      Ihr Stephan Aldinger

    • Aprophys
      17 März 2011 at 16:47
      Leave a Reply

      @ Stephan Aldinger

      Sie verstehen den Begriff Lobby falsch. Eine Lobby ist ein Zusammenschluss von Personen, die gemeinsame politische Ziele verfolgen. Demnach ist praktisch jeder ein Lobbyist, der sich mit anderen zusammentut um die Politik zu beeinflussen. Selbst politische Parteien wären Lobbyisten, würden diese Personen iSd Gesetzes sein.
      Gefahr entsteht durch Lobbyismus erst, wenn sich dadurch Monopole bilden. Dis geschieht aber meist auch auf illegalem Wege.

  • ALan
    16 März 2011 at 15:42
    Leave a Reply

    toller bericht alex

  • Kahjl
    16 März 2011 at 13:11
    Leave a Reply

    „Also der Gedanke dich zu verteidigen oder überhaupt zu wehren schreckt dich so ab, dass du dir das nichtmal ausmalen kannst? Wie nennt man sowas? Sklavenmentalität?

    Wenn du gerne Opfer bist, bitte. Aber ich werde meinen Kids die selben Techniken fürs Entwaffnen beibringen die ich gelernt habe. Und die lerne ich, damit ich eben nicht einfach mal überfallen werde. Und ich werde den Typen sowas von fertig machen, dass der niemanden mehr überfällt.“

    ich verteidige mich wohl und von den 3 Bedrohungen durch Schußwaffen kamen etliche aus dem Nahkampf hinzu.

    Allerdings hört der Spass wenn ein Messer gezogen wird oder eine Schußwaffe auf.

    Man merkt du wurdest noch nicht überfallen.

    Den leuten geht es nicht dadrum dir weh zu tun oder dich zu verletzten. Die Waffe dient nur als Ausrufezeichen ich habe die Gewalt über dich.

    Man gibt dann sein Geld und gut ist.

    Würde ich anfangen mich in der Situation zu verteidigen, wär ich heute nicht mehr so gesund.

    Du kannst gerne deinen Kindern nahkampftechniken beibringen um sich auf dem Schulhof zu behaupten. Aber wenn jemand vor ihnen eine Knarre zieht sag ihnen bitte dass sie einen kühlen kopf behalten sollen, sonst geht es nicht gut aus.

    „damit ich eben nicht einfach mal überfallen werde. Und ich werde den Typen sowas von fertig machen, dass der niemanden mehr überfällt.“

    Hierzu sei noch gesagt, du kannst es nicht verhindern überfallen zu werden, nur den Ausgang der Situation kannst du verändern.
    Und leider wird dich auch niemand alleine angreifen. Und ich will sehen wie du deine Knarre ziehst wenn 3 Leute ebenfalls bewaffnet um dich rum stehen.

    Fail.

    • Revolvermann
      16 März 2011 at 16:54
      Leave a Reply

      Natürlich gibt es viele Situationen, in denen es nicht sehr ratsam wäre, seine Waffe zu ziehen. Das ist verständlich, wenn ich z.B. merke, dass der Typ wirklich nur mein Geld will. Sobald aber wirklich unmittelbar mein oder ein anderes Leben in Gefahr ist (auch wenn es noch so unwahrscheinlich sein mag), habe ich aber wenigstens die Chance(!) mich effektiv zu wehren. Können Sie es verantworten, jemandem diese Chance zu nehmen. Nur weil Sie drei mal „Erfolg“ mit Wehrlosigkeit hatten, können Sie damit noch lange nicht gegen Waffengebrauch (oder gar Besitz) argumentieren. Es gibt schließlich noch etliche andere Situationen.

      Dies einfach mal in den Raum stellend,

      Revolvermann

    • Blume
      16 März 2011 at 17:03
      Leave a Reply

      …zum Beispiel so glorreiche Situationen wie ins Tuscon.
      Da überwältigen zwei Unbewaffnete einen Attentäter und ein übereifriger Waffenbesitzer stürmt an den Ort des Geschehens und bedroht einen Retter mit der Waffe. Nach eigenem bekunden hätte er um ein Haar geschossen.

    • Aprophys
      16 März 2011 at 17:48
      Leave a Reply

      „Man gibt dann sein Geld und gut ist.“
      Ich glaub ich sollte dich auch mal überfallen… Wo wohnst du?

      „Würde ich anfangen mich in der Situation zu verteidigen, wär ich heute nicht mehr so gesund.“

      Verteidigung beginnt im Kopf, genauso wie Gewalt und zwar lange bevor eine Gefahrensituation überhaupt erst entsteht. Es spielt dabei keine Rolle, ob du verbal, mit Fäusten, mit gefährlichem Gegenstand, oder gar Waffe angegriffen wirst. Die Situation ist immer die selbe. Man weiß schon vorher ganz genau, wie man zu reagieren hat und in wie fern man seine Gesundheit riskiert. Es ist in sofern also eine Kosten/Nutzen-Frage. Gleiches gilt übrigens für den Angreifer. Er geht ein hohes Risiko ein, selbst verletzt zu werden, wenn sein Opfer (möglicher Weise) bewaffnet ist. Gesetzestreue Bürger in Deutschland tragen keine Waffen und sind daher beliebte Ziele. In sofern fordert unser Staat uns gerade zur Gesetzesuntreue heraus!

      Wie man bemerkt, bist du heutsche schon gar nicht mehr so gesund. Du hast Angst vor Waffen und vor Gewalt, wie eigentlich jeder, doch würdest du lieber Opfer hinnehmen, als selbst (Waffen)gewalt anzuwenden. Du wärest heute gesünder, hättest du dich anständig verteidigen können. Und VErteidigung beginnt eben bereits bei der Möglichkeit, du könntest bewaffnet sein.

      Übrigens wird praktisch in jeder realen Selbstverteidigung die Abwehr von Messern und Schusswaffen unterrichtet. Besuche mal so einen Kurs (auch wenn es etwas kostet). Der erste Satz wird garantiert nicht sein: „Wenn ihr angegriffen werdet, gebt einfach auf und bezahlt!“

      „du kannst es nicht verhindern überfallen zu werden“

      Das ist falsch. Schon durch den Besitz einer Waffe und der damit gegebenen Verteidigungsmöglichkeit, wirst du als Ziel unattraktiv. Selbst wenn du keine Waffe besitzt besteht, ist hoher Präventivschutz gegeben, da ja jeder andere eine Waffe haben könnte. Vll würde der Täter in einer Schießerei das Opfer noch verletzen können, weil er möglicher Weise schneller zieht, oder bereits gezogen hat. Anschließend würde der Täter aber von Passanten selbst erschossen. Wer riskiert das schon?

      Dann sei noch gesagt, wenn hier über Halbstarke, Kleinkriminelle etc. gesprochen wird. Zum Töten braucht es schon eine gewisse kriminelle Energie, die ein möchtegern Schläger, oder Spielzeugpistolenfuchter nicht aufbringt. Oder wer will behaupten, dass Rumprügeln und Spielen mit Plastikspielzeug sei mit einem Totschlag gelich zu setzen? Wenn dem so wäre, bräuchten wir nur einen Straftatbestand im StGB und gelichfalls nur eine Strafe.

      Wer unbedingt tötet will, braucht sich nicht die Mühe machen an eine Waffe zu kommen, die kostet ja auch immernoch etwas. Die meißten Morde gehen ohnehin auf eifersüchtige Ehefrauen, die ihre Ehemänner vegriften und die meißten Tote vermutlich auf Unfälle iVm. Autos. Es müssten also erst recht Autos verboten werden, wie oft wurde nicht schon jemand (sogar auch mutwillig) überfahren??? Oder Kugelschreiber, oder Bratpfannen…
      Waffen sind nur eine Qualifizierung, über den, der sie benutzt können sie nichts aussagen. Wenn geich Waffen überwiegend dazu eingesetzt werden, Recht zu bewahren. Erst recht wenn man Militär und staatliche Kriege zu Friedenssicherung als rechtens erachtet.

      stud. jur.

    • Blume
      16 März 2011 at 18:19
      Leave a Reply

      @Aprophys

      Du würdest Blut vergießen oder töten, nur weil jemand an dein Portemonnaie will??

      Machogehabe gepaart mit Cowboymentalität ist wirklich keine gesunde Mischung.

      Übrigens, ein angeschossener fällt nicht sofort tot um wie im Videospiel. Die können im echten Leben noch sehr wehrhaft sein.

    • Tony Ledo
      16 März 2011 at 18:37
      Leave a Reply

      Ich muss Kahjl ebenfalls recht geben. Er sieht das aus der richtigen Pespektive. Da ich ebenfalls über so einige Gewalt-Erfahrungen verfüge – nicht umsonst wollte ich mich, wie an anderer Stelle erwähnt, dann auch einmal scharf bewaffnen – tauchen für mich keine Widersprüche in seiner Darstellung auf. Ganz im Gegenteil ist das, was er schreibt, für mich nachvollziebar.

      Es gibt Situationen, in denen, das weiss ich genau, man sich wünscht, jemandem viel Blei in den Wanst oder mindestens in die Kniescheiben zu pumpen. Nur die allerwenigsten davon würden dies aber wirklich erfordern. Diese wenigen allerdings sollten sich nicht vermehren. Die Politik lässt ihre Bürger diesbezüglich im Stich. Viele Urteile sprechen eine deutlcihe Sprache, die übersetzt lauten: uns, der Justiz, sind die Opfer sch..ssegal.

    • Aprophys
      17 März 2011 at 16:35
      Leave a Reply

      „Du würdest Blut vergießen oder töten, nur weil jemand an dein Portemonnaie will??“

      Habe ich nicht geschrieben. Davon abgesehen kann niemand die Zukunft vorhersagen, auch nicht du. Ich weiß in einer Verteidigungssituation nie, was der Angreifer im Endeffekt von mir will und wie weit er bereit ist dafür zu gehen. Ich bin von Rechtswegen auch nicht dazu verpflichtet mein/e Leben/Gesundheit zu riskieren. Die Szene die du beschreibst könnte also nur so aussehen, dass ein Räuber bereits mit meinem Eigentum auf der Flucht ist. Davon sprichst hier aber auch nur du.^^ Dennoch, sogar in dem Fall wäre ich per deutschem Gesetz berechtigt Schüsse abzugeben.

      „Machogehabe gepaart mit Cowboymentalität ist wirklich keine gesunde Mischung.“

      Schwer zu interpretieren, was du damit meinst, aber könnte durchaus stimmen.

      „Übrigens, ein angeschossener fällt nicht sofort tot um wie im Videospiel. Die können im echten Leben noch sehr wehrhaft sein.“

      Das kommt darauf an (wie der Jurist zu sagen pflegt). Es gibt Verletzungen an denen stirbt man sofort. Ein angeschossener/gefährlich(1) verletzter Angreifer ist aber in aller Regel nicht mehr in der Lage seinen Überfall aus zu führen. Daher stellt er keine Bedrohung iSd Überfalls mehr dar und kann daher selbst nicht gezwungen sein sich zu wehren. Eine Notwehr nach § 32 StGB entfällt demnach. Daher heißt es ja bei jeder Selbsverteidigungs(sport)art auch, ein am Boden liegender wird nicht mehr angegriffen!
      Anderer Seits bedeutet das auch, dass auch ein Überfallener, der beschossen wird, weil er eine Waffe zur Verteidigung zieht, selbst nach dem er vom Täter getroffen wurde, sich immer noch weiter Verteidigen kann… an der Stelle nur noch mit Schusswaffe. Das macht den Waffenbesitz um so erforderlicher!!!

      Im übrigen ist mir kein Videospiel bekannt, in dem Angeschossene sofort umfallen. Du könntest mir aber gerne eines nennen.

      1.) Tatbestand des § 223, 224, gefährliche Körperverletzung

      stud. jur.

  • vernunft
    16 März 2011 at 10:48
    Leave a Reply

    Man bekommt in Deutschland doch keine scharfe Waffe im Laden. Also die meisten „Bad Guys“ oder auch kleine Spinner haben in der Regel eine Gaspistole. Diese sind frei im Handel erhältlich. Diese Waffen können ganz schön Eindruck machen. Und bestimmt bekommt man mit etwas mühe auch (auf der Strasse) eine Scharfe Waffe. Aber mal ehrlich. Wie viele Leute verkaufen hier zu lande denn auf der Strasse Waffen? Wie viel Kostet so was? Wer kann sich das überhaupt noch leisten? Worüber reden wir hier eigentlich.

    Manche sollten wirklich mal THC Konsumieren um ihre grauenvollen Denkblockaden zu lösen und hier nicht ihre kleinen persönlichen Schicksale zu ner Nummer zu machen. („Ich wurde mit einer Waffe bedroht?“) War es eine echte Waffe? Ist das jetzt gleich ein Grund allen die Waffen zu verbieten?

    Die Welt ist groß und es passieren viele Dinge. Ich denke wir sollten das Wissenschaftlich also mit einfachen Statistiken überprüfen, was Sache ist!!

    Meine Güte ich frage mich manchmal warum es manchen Menschen so schwer fällt sich von so einer falschen Annahme hinsichtlich der Schusswaffen zu befreien.
    Ich war auch ein linker Weltverbesserer….grad mal 1 Jahr her….Ich habe sogar das mit dem Klima irgendwie „geglaubt“. Die Grünen und die Linken fand ich Super.
    Also ich habe meine Vergangenheit hinsichtlich Politischer und Gesellschaftlich Bildung vergessen (ich versuche es zumindest).
    Also: Kneift die Arschbacken zusammen und versucht euch von alten Denkmustern zu befreien dann kann man Objektiver die Themen beurteilen.

  • bald nicht mehr IKTV gucker
    16 März 2011 at 4:53
    Leave a Reply

    Ich finde das merkwürdig das Infokrieg soviel aufmerksamkeit für waffen verschwendet….und ich bin entäuscht!!! Keine ahnung was ich davon halten soll. sieht für mich eher wie eine waffenverherlichung aus! Jeder hat das recht eine waffe zu besitzen um sich damit zu schützen, das ist klar! aber man muss keine sendung machen die damit anfängt die neusten waffenprodukte zu präsentieren….(die meisten auch noch kriegswaffen)ich bin mir auch nicht sicher ob mehr menschen durch blitz und donner sterben oder durch waffen? (statistisch) sonst glauben wir doch auch keinen statistiken hier bei infokrieg! (werbung) ist das! du sprichst dort mit leuten über selbstschutz die schwere infantrie waffen verkaufen wollen…ich dachte infokrieg hat mehr durchblick…diese leuet mit denen du diskutierst verkaufen eine waffe an dich und eine waffe an den der dich erschießen will….denk mal drüber nach…ich verfolge infokrieg seit 3 jahren und jetzt sitzt du mit waffenlobiesten an einem tisch und bist auch noch ihrer meinung…gruß

    • Infantrist
      16 März 2011 at 9:49
      Leave a Reply

      man will Jagtsport in Deutschland populär machen

    • Revolvermann
      16 März 2011 at 16:28
      Leave a Reply

      Ihre Meinung sei Ihnen ungenommen. Auch will Sie niemand nötigen, eine Waffen zu kaufen. Manchmal gibt es hier Themen, welche mich ebenfalls nicht so sehr interessieren. Dann halte ich aber, mit Verlaub auch meinen Mund. Ich bitte Sie. Sie schreiben hier von „Kriegswaffen“ und „schweren Infantriewaffen“. Nicht zu vergessen die überaus bösen „Waffenlobiesten“, welche ja bekanntermaßen des Teufels sind. Das kann ich so leider nicht ganz ernst nehmen. Eigentlich gar nicht.

      Hochachtungsvoll,
      Revolvermann

  • nico
    16 März 2011 at 2:07
    Leave a Reply

    es währe für uns ein segen wenn wir hier in deutschland frei schusswaffen (müssen ja keine automatischen waffen sein)erwerben könnten.demnächst werden wir unser leben verteidigen müssen gegen plünderer und andere gefahren und die krimminellen werden sich bewaffnen und der normale bürger wird zum krimminellen gemacht wenn er sich zuwenigstens zur sicherheit eine schusswaffe zu hause deponiert.die besten waffen in deutschland herstellen und im ausland verkaufen aber den deutschen bürgern nur luftgewehre aushändigen…das ist lächerlich.wir bekommen demnächst voll eine auf den arsch und wiedermal werden wir ausgeliefert.dann ist es zu spät.ohne sich verteidigen zu können dürfte es sehr schwer werden in dem kommenden mega kaos zu überleben.niemand soll jemanden angreifen aber die chance auf verteidigung sollte immer erlaubt und genehmigt sein und selbstverteidigung gegen einen bewaffneten gegner ist ohne eine feuerwaffe selbstmord.

  • Kahjl
    16 März 2011 at 1:35
    Leave a Reply

    Um noch ein paar angaben zu meiner Person zu machen. Ich habe 21 Jahre lang in einer Großstadt gewohnt und wurde drei mal mit einer Schusswaffe bedroht.

    Nicht auszumalen was mit mir heute wär hätte ich damals auch eine Schusswaffe gezogen oder versucht mich zu verteidigen…….

    Leute man kann da echt nur mit dem Kopf schüttel wenn man das hier liesst.

    • Freigeist
      16 März 2011 at 2:01
      Leave a Reply

      Also der Gedanke dich zu verteidigen oder überhaupt zu wehren schreckt dich so ab, dass du dir das nichtmal ausmalen kannst? Wie nennt man sowas? Sklavenmentalität?

      Wenn du gerne Opfer bist, bitte. Aber ich werde meinen Kids die selben Techniken fürs Entwaffnen beibringen die ich gelernt habe. Und die lerne ich, damit ich eben nicht einfach mal überfallen werde. Und ich werde den Typen sowas von fertig machen, dass der niemanden mehr überfällt.

    • vernunft
      16 März 2011 at 10:52
      Leave a Reply

      @Kahjl
      du Armer hilfloser Mensch.
      Ja genau. Das ist Sklavenmentalität!

    • P. Monacco
      18 März 2011 at 10:06
      Leave a Reply

      Hätte, Könnte, Wollte, Werde…Bis auf Kahjl alle noch nie in einer solchen Situation gewesen und dennoch einen auf dicke Hose machen.

    • Freigeist
      20 März 2011 at 1:40
      Leave a Reply

      @P. Monacco

      Woher willst denn du wissen in was für Situationen ich schon wahr? Woher willst denn du wissen, dass Kahjl sich nicht nur solche Storys ausdenkt um als Opfer seinen Contra „will ich garnicht“ Sprüchen mehr Gewicht zu verleihen.

      Selbstverteidigung fängt im Kopf an, dass ist der wichtigste Punkt bei der ganzen Sache.

    • José
      20 März 2011 at 3:16
      Leave a Reply

      tschuldige wenn ich mich dadurch mische, aber du sagst es doch selbst „selbstverteidigung fängt im Kopf an“ und wenn das so is braucht man keine Waffe.

      Ich verstehs zwar worums euch geht, aber diese Werbekampagne für Waffen ist einfach zu bizarr, da man die Waffengesellschaft aus Amerika nicht einfach hier nach Europa kopieren kann…

    • Freigeist
      20 März 2011 at 3:52
      Leave a Reply

      „und wenn das so is braucht man keine Waffe“

      Du Opfer redest wohl auch gerne vom kollektiven „brauchen“ wenn du deine Ansichten durchdrücken willst, was? Du entscheidest nicht was andere „brauchen“ und was nicht. Das geht dich einen Dreck an.

      Diese Werbekampange für Waffen ist für jene bizarr, die aus dem Denkmuster der Opfer-Gesellschaft nicht ausbrechen können weil sie ihr ganzes Leben lang mit der Propaganda von diesen psychophatischen Mördern da oben gefüttert wurden. Du verstehst überhaupt nicht worum es geht. Kein bisschen.

    • José
      20 März 2011 at 14:02
      Leave a Reply

      Freigeist, du haßt nix verstanden.

      Wirfst den Leuten vor Sie würden jemanden ihre ansichten aufdrücken, dabei machst DU, wenn man sich deine Beiträge durchlest, es selbst wie gedrückt.

      Denk mal drüber nach ob man zuerst sein Hirn einschalten sollte, bevor man eine Waffe zieht. Soetwas hat nichts mit „Sklavenmentalität“ zu tun!

      Lies einfach mal den nächsten Beitrag von „kahjl“…

      Letztendlich ist derjenige der sein Hirn nicht richtig gebrauchen kann das Opfer.

  • Kahjl
    16 März 2011 at 1:32
    Leave a Reply

    Man wird schließlich jeden Tag in den Medien schon mit Gewalt konfrontiert. Das wird auf dem Schulhof ausgelebt und verinnerlicht.

    Natürlich fühlt sich der 0815 Büger nach 21uhr in einer großstadt nicht mehr sicher, aber deswegen ein Wettrüsten zu starten weil man die letzten Generationen nicht vor der Propaganda schützen konnte ist wirklich arm 😉

    • Freigeist
      16 März 2011 at 1:35
      Leave a Reply

      Alter, erzähl nicht so eine Scheisse. Wenn du es als Schwachsinn bezeichnest potentielle Opfer zu Gegnern zu machen, dann bist du wirklich falsch hier.

  • Kahjl
    16 März 2011 at 1:24
    Leave a Reply

    „Aha, es KÖNNTE ja eine Spielzeugwaffe sein. Weißt du was? Wenn ich als Jugendlicher mit einer Spielzeugwaffe auf jemanden gezielt hätte (aus was für einen Grund auch immer) hätte ich von meinen Eltern so hart auf die Fresse bekommen“

    Genau so siehts nämlich aus. Die Waffengesetzte zu lockern um gegen Kriminelle zuhandeln ist schwachsinn. Viel mehr muss die Kriminalität gesenkt werden und zwar durch gesellschaftlichen wandel.

    • F.B.
      16 März 2011 at 8:05
      Leave a Reply

      noch einmal für Dich, Kahil:

      “Gesetze, welche das Tragen von Waffen verbieten (…) entwaffnen nur jene, welche weder geneigt noch entschlossen sind, Verbrechen zu begehen. (…) Solche Gesetze verschlimmern die Dinge für die Überfallenen und machen sie besser für die Angreifer; sie helfen eher Morde zu fördern als sie zu verhindern, denn ein unbewaffneter wird mit größerer Sicherheit angegriffen als ein bewaffneter Mann.”
      (Cesare Beccaria, Vater des modernen Strafrechts)

  • Aprophys
    16 März 2011 at 0:46
    Leave a Reply

    Mich würde mal interessieren, wie ich als Normalo auf so eine Messe komme. Die IWA ist ja nur für „Fachbesucher“. Was auch immer das heißen mag.

    Außerdem würd ich gern wissen, welche originalgetreuen Waffen man denn nun im Sportschießen verwenden und besitzen darf.

    War neulich im BDS-Schützdenverein. Dort wurde mir erklärt das IPSC-Schießen wäre erst ab 26 möglich. Außerdem sei das alles extrem teuer. Welcher Student kann sich schon 3000 Euro für nen Revolver leisten?

    stud. jur.

    • Revolvermann
      16 März 2011 at 1:18
      Leave a Reply

      Also 3000 Euro würd ich auch nicht ausgeben wollen. Die meisten sind aber eh billiger.
      z.B. Taurus Revolver sind auch sehr robust und sind sogar neu für weit unter 1000 Euro zu haben.

      Zu deinen anderen Fragen kann ich leider nicht all zu viel sagen.

      Grüßend,
      Revolvermann

    • Alain
      16 März 2011 at 2:17
      Leave a Reply

      IPSC ist in der Tat ein sehr teurer Spass… Alleine was man schon an Munition verbracht ist sehr abenteuerlich. Pro Training braucht man etwa 150 – 200 Schuss. 50 Schuss SW40 kosten bei uns etwa 30 Franken (etwas über 15 Euro). Wenn man einmal pro Woche trainieren will, kommt da schon was zusammen. Dazu kommen noch am Anfang Kosten für die ganze Ausrüstung. Da gibt es meistens nichts unter 20 Euro (eher hängt man noch ne 0 dran). Dann noch Mitgliederbeiträge, Fahrkosten und und und.

      Zum Anfangen kann ich dir empfehlen einfach mal „normal“ auf einen Schießstand zu gehen und deine Genauigkeit zu üben. Mit der Zeit kannst du dir mal die Ausrüstung zusammenkaufen und so weiter.

      Als Alternative ist Airsoft IPSC auch eine interessante Lösung. Airsoft Waffen sind Luftdruck/Gas/Elektro/Co2 (!) betriebene Waffen, die genau wie echte Waffen aussehen. Sie sind aber extrem viel billiger im Kauf und unterhalt! Natürlich kann man die 6mm kleine Plastikkügelchen nicht mit der Leistung einer echten Waffe vergleichen aber zum Trainieren reicht es allemal.
      Hier mal ein Video dazu: http://www.youtube.com/watch?v=ABhkFTO4cp4

      In Deutschland erfreuen sich Airsoft IPSC Clubs immer größerer Beliebtheit. Gerade wegen den strengen Gesetzen im Bezug auf echte Waffen ist da alles etwas lockerer.
      http://www.airsoft-ipsc.de/

      Das eine Airsoftwaffe eine echte, für Selbstverteidigung, nicht ersetzt, sollte aber klar sein 😉

      Wenn du am Wochenende 25 – 27.3.2011 nichts vor hast, könntest du dir ein Trip in die Schweiz überlegen. Dort findet die Waffen-Sammlerbörse statt. Eine internationale bekannte Messe. Dort kann man übrigens Airsoft IPSC direkt vor Ort ausprobieren! http://www.fachmessen.ch/cms.asp?guid={80B4FC49-2BE3-4D26-B7A9-76BD31D0782A}

    • F.B.
      16 März 2011 at 7:57
      Leave a Reply

      @ Aprophys,

      für das IPSC brauchst Du einen
      extra bestandenen Sicherheits-und Regeltest und dann ist IPSC aufgrund seines relativ hohen Munitionsverbrauches
      ziemlich kostenintensiv.

      Es gibt daher auch als kostengünstige Variante
      für Studenten 🙂 das KK-IPSC.

      weitere Infos:
      http://www.ipsc.de/start.htm

      F.B.

  • Freigeist
    16 März 2011 at 0:32
    Leave a Reply

    Bam! Das Video ist jetzt seit gerademal ein paar Stunden auf Youtube und schon wurde es richtig überfallen.

    Wirklich die dümmsten Kommentare werden gepusht von Leuten, dennen offenbar erst jetzt aufgefallen ist, dass der IK Kanal Pro-Waffenrecht ist.

    Beim Thema „Waffe“ kommen sofort immer Komplizen und Kontrollfreaks aus ihren Löchern gekrochen und greifen die Freiheit an. Wie ausgehungerte Ratten.

    Denn da verstehen Kontrollfreaks und Möchtegerntyrannen keinen Spaß! Wenn die Bauern Waffen haben, dann wars das für die.

    • Nürnberger_Paladin
      16 März 2011 at 0:37
      Leave a Reply

      Blume die Verwelkte war wahrscheinlich auf der Seite der Linkspartei und hat den ganzen degenerierten Haufen mobilisiert.

    • Blume
      16 März 2011 at 0:44
      Leave a Reply

      Was sollte man denn deiner Meinung nach mit diesen „ausgehungerten Ratten“ anstellen?

    • Aprophys
      16 März 2011 at 0:52
      Leave a Reply

      Langsam macht es echt keinen Bock mehr, mit solchen Ignoranten ala Blume zu diskutieren. Aber genau deshalb sollten wir nicht auch anfangen unsachlich zu werden und solche Leute mit Beleidigungen zu überhäufen. Das rückt nur uns in ein schlechtes Licht.

      Solche Provokation zur Beleidigung ist gängige Taktik von Gruppen, die sonst keine Argumente haben.

      stud. jur.

    • Alain
      16 März 2011 at 0:52
      Leave a Reply

      Da braucht man nichts tun. Die Ratten haben ja nichts handfestes, dass sie nähren könnte. Sie werden wohl oder übel einfach verhungern 😉

    • Freigeist
      16 März 2011 at 1:04
      Leave a Reply

      Ausgehungerte Ratten fressen sich gegenseitig.

      Genauso ist das mit den Blockwarten, Spitzeln und anderen Degenerierten. Da gibts keine wirkliche Treue, keine Loyalität oder zusammenhalt. Und schon garnicht brauchen die irgendwas erwarten von dennen, dennen sie sich andienen. Die Globalisten hassen ihre Untergebenen, ihre Speichellecker immer mehr als ihre Feinde. Und ich meine damit Feinde, nicht Rivalen.

      Wir sind deren Feinde, wir sind der Widerstand. Und dagegen kommen Berufsschreiber und Spitzel nicht an, einfach weil sie kein opportunistisch sind und keinerlei Rückgrad haben.

    • Blume
      16 März 2011 at 1:08
      Leave a Reply

      Lassen wir das mal so stehen. xD

    • Freigeist
      16 März 2011 at 1:13
      Leave a Reply

      Hahaha, ist ja alles nur ein großer Witz. Ist ja alles so lustig, Spaßgesellschaft und so.

    • Blume
      16 März 2011 at 1:19
      Leave a Reply

      Deine Paranoia vor „Berufsschreibern“ und „Spitzeln“ ist einfach köstlich. Bin sicher nicht die einzige die deine vollen Hosen lustig finden.

      Psychologisch wärst du definitiv ungeeignet eine Waffe zu führen.

    • Freigeist
      16 März 2011 at 1:33
      Leave a Reply

      Und schonwieder kommt der Kontrollfreak, schonwieder will er urteilen was andere dürfen und spielt sich bei der Gelegenheit auch noch so auf, ein psychologisches Gutachten erstellen zu wollen.

      Er geht nichtmal von sich aus wie bswp, „Meiner Meinung nach“, nein, er stellt seine Aussage als einen Sachverhalt in den Raum.

      Kontrollfreaks enttarnen sich immer selbst. Und wenn man sie enttarnt und bloßstellt, dann versuch sie dumme Witzchen darüber zu machen um ihre eigene Befangenheit zu überspielen. Aber das funktioniert nicht bei einem erwachsenen Gegner.

      Meine Hosen sind übrigens nichtnur sauber, sondern rein. Und was ich noch krasser aufmische als Fleckenzwerge sind Kontrollfreaks.

    • P. Monacco
      18 März 2011 at 10:01
      Leave a Reply

      „Beim Thema “Waffe” kommen sofort immer Komplizen und Kontrollfreaks aus ihren Löchern gekrochen und greifen die Freiheit an. Wie ausgehungerte Ratten.“

      Ich denke die Kontrollfreaks seid dann doch eher Ihr. Ein geringes Selbstbewusstsein, ständige Ängste und fantasierte (Extrem-)Bedrohungsszenarien…

      Ich kann verstehen, dass Menschen wie ihr in einem solchen Wust von Paranoia gerne die Kontrolle via Waffenbesitz in euren Händen halten möchtet. Wie Blume es schon sagte, zum Führen einer Waffe seid ihr allesamt ungeeignet.

    • Freigeist
      24 März 2011 at 13:37
      Leave a Reply

      @P. Monacco

      Hast du schonmal daran gedacht, dass ich längst eine Waffe besitzen könnte und trotzdem niemanden verletze? Dass jeder hier auch eine ganze Kücheneinrichtung voller scharfer Messer besitzen könnte und niemanden verletzt? Nein, denn du bist einer der Menschen, die vom Staat in ihrer Freiheit so beschnitten wurden, dass sie mittlerweile Angst vor der Freiheit ihres Nächsten haben.

      Du hast nicht zu urteilen wer hier was kann und was nicht, wer zu was geeignet ist und wer nicht, du hast dich aus dem Leben anderer rauszuhalten.

  • Daniel
    16 März 2011 at 0:18
    Leave a Reply

    hallo….wir leben doch stehts vorran schreitend in der zukunft…es kann doch jetzt nicht daran scheitern das sämtlich länder alles in bewegung setzen das Fukushima so schnell wie möglich versiegelt wird…und vergesst bitte die ausrede:“es hapert an den finanzen“…geld ist eine illusion und wenn man wirklich jemanden ernsthaft helfen möchte, macht man dies direkt und stimmt nicht vorher darüber ab oder verlangt auch noch eine gegenleistung!…

    es gibt jetzt gerade, genau in diesen moment millionen von menschen die weine, die angst haben, die sich fragen warum und wiso…..die aus ihrer heimat vor einem nuklearen feind fliehen müssen…warum sind nicht schon sämtliche flugzeuge oder schiffe des militärs auf dem weg um jene menschen zu retten?!?! dafür ist ein soldat doch da,um menschen vor ein tod bringenden feind zu beschützen und zu retten

    …es kann einfach nicht war sein das wir mit endzeitüberschriften in den nachrichten bombadiert werden…von politiker mal wieder belogen werden, die jetzt darüber entscheiden (würfeln) müssen ob atomkraft in deutschland noch sicher ist, astatt schon vor 2 tagen sämtliche hilfsmöglichkeiten nach japan zu schicken…

  • Revolvermann
    16 März 2011 at 0:06
    Leave a Reply

    Ich finde das extrem klasse, das hier so positiv über Waffen und den privaten Besitz selbiger berichtet wird. Freie Bürger besitzen Waffen. Sklaven nicht.

    Übrigens habe ich mir grade gestern ein Gewehr zugelegt. Das ist hier (AT) so einfach wie wenn man sich eine Wurstsemmel kauft. Man muss über 18 sein und darf nicht vorbestraft sein. Das reicht aber auch vollkommen. Gibt es deshalb mehr Verbrechen oder gar Amokläufe? Nein! Im Gegenteil!

  • Freigeist
    15 März 2011 at 23:51
    Leave a Reply

    So, jetzt sehen wir uns doch mal auf dem Youtube Kanal an, wie viele Anti-Testosteron Möchtegernopfer sofort auf den Zug der Globalisten aufspringen, sobald es ein Thema geht, dass ihrer ideologischen Verbohrung widerspricht oder ihre feige, verantwortungslose Natur verstört.

    Hey Leute, das ist hier kein Rosarotes Schlaraffenland mit Plüschwolken überall.
    Auf der Messe seht ihr 500 Jahre Kriegshandwerk. Wenn es irgendwas die ganze Menschheitsgeschichte durchgehend gab, dann Gewalt.

    Der Mensch ist dem Menschen ein Raubtier und Raubtiere verjagt man nicht mit dummen Sprüchen oder schädlichem Einfluß auf seine Mitmenschen, dass diese sich gefälligst wie wehrlose, fette, saftige Beutetiere zu verhalten haben.
    Wenn ihr es garnicht erwarten könnt mal Opfer zu sein, dann bitte. Aber lasst eure feige Einstellung hinter euren Zähnen. Ich kann es nichtmehr hören.

    • Blume
      16 März 2011 at 0:04
      Leave a Reply

      Und vor wem hast du so schreckliche Angst, Freigeist? ^^

      Waffen gehören bestimmt nicht in die Hände von Leuten, die die Hosen voll haben.

    • Alain
      16 März 2011 at 0:19
      Leave a Reply

      Tja zum Glück ist das nicht deine Entscheidung Blümchen. Ist es eigentlich eine Zwangsneurose, wenn man anderen Leuten immer alles Vorschreiben möchte? Es hat dich gefälligst einen Scheissdreck zu interessieren was andere für Gegenstände besitzen. Wenn du nichts von Waffen hälst -> kauf keine. Wenn du es nicht ertragen kannst, dass andere sich Waffen kaufen -> Rede dir ESO mässig ein, dass es gar keine Waffen gibt, das es keine Gewalt gibt, das es keine Gefahren gibt, das es nichts Negatives gibt. Aber tu nicht überrascht, wenn Leute stinkig werden, wenn du Ihre Freiheit in Frage stellst.

      Ihr wollt mir meine Waffen wegnehmen? Gut, holt sie mir aus meiner kalten, toten Hand!

      http://www.fachmessen.ch/cms.asp?item=waffen

    • Freigeist
      16 März 2011 at 0:26
      Leave a Reply

      @Blume

      Das hast du nicht zu entscheiden. Troll dich zu den anderen Kontrollfreaks.

    • Nürnberger_Paladin
      16 März 2011 at 0:30
      Leave a Reply

      Ich sage nur Gunpower, statt Flowerpower.

      Die Verwelkte ist einfach nur ein Troll.

    • Blume
      16 März 2011 at 0:33
      Leave a Reply

      Tja, zum Glück bin ich nicht die jenige, die dir auf der Straße eine illegal mitgeführte Waffe abnehmen muss. Das machen dann für diese Zwecke bewaffnete Polizeibeamte. Mit denen kannst du dir dann ja eine Schießerei liefern, du Hobby-Cowboy.

      Auf deinem eigenen Grundstück kannst du meinetwegen machen was du willst. Von mir aus schenk deinem Sohn zum dritten Geburtstag ein vollautomatisches Gewehr. Oder spiel mit echten Panzern.
      Aber im öffentlichen Raum will ich so einen möchtegern Hilfssheriff auf nem Selbstjustiztripp nicht bewaffnet sehen.

    • Freigeist
      16 März 2011 at 0:39
      Leave a Reply

      Seht ihr wie dieser Typ „Blume“ funktioniert? Ein Bürger mit Rechtsempfinden ist ein schiesswütiger und verantwortungsloser „Hilfssheriff“, den die Polizei schnappen und entwaffnen muss.

      Denn hier ist „Blume“ völlig auf der Seite des totalitären Staates und seiner Polizeitruppen.
      Wer hat eigentlich die ganzen Regimegegner Weltweit verhaftet und in Lager gesperrt? Waren das Bürger mit Schusswaffen oder waren das uniformierte Polizisten?

      Wenn die Regierung immer korrupter und totalitärer wird, dann sickert das nach unten durch. Dann wird der Bürger, der selbst nichts drauf hat und keine Freiheiten durchsetzen kann, auch korrupt und will mehr macht für sich selbst. Und selbst wenn es nur soweit ist, wie Blume es gerade auslebt, sich auf der Seite der Polizei zu fühlen die einem anderen etwas wegnimmt, vondem der Staat sagt er darf des nicht besitzen.

    • Nürnberger_Paladin
      16 März 2011 at 0:47
      Leave a Reply

      Blume sieht doch auch Tatort Internet und ist daher für totale Überwachung. Die tickt einfach so.

    • Alain
      16 März 2011 at 0:49
      Leave a Reply

      Ja hat richtig gut funktioniert. Da sieht man Ihr wahres Gesicht 😉

    • Blume
      16 März 2011 at 1:04
      Leave a Reply

      Ähm, wo lebst du Freigeist?

      Wieviele deiner Freunde, Bekannte, Verwandte wurden schon im „totalitären System“ Deutschlands für ihre Meinung entführt, gefoltert oder ermordert?

      Wie oft wurdest du in Deutschland schon mit einer Schusswaffe überfallen?

      Ich will bestimmt nicht jeden kontrollieren, wie gesagt, was ihr zuhause macht ist mir egal, solange ihr niemandem schadet. Da könnt ihr mit Waffen spielen, bis ihr taub seid.

      Doch draussen will ich bestimmt nicht, dass jeder Affe mit einer Pistole rumrennen darf!!!

    • F.B.
      16 März 2011 at 7:30
      Leave a Reply

      @ eingestaubtes Trockengesteck,

      Zitat:
      „Doch draussen will ich bestimmt nicht, dass jeder Affe mit einer Pistole rumrennen darf!!!“

      Das wird die Besitzer der 20 -30
      Millionen illegalen scharfen Schusswaffen in Deutschland bestimmt
      sehr interessieren.

      Aber wenn Du erst einmal Bundeskanzlerin bist – und das Zeug hast Du dazu – dann brauchst Du doch die illegalen Waffen einfach nur verbieten.

      F.B.

    • P. Monacco
      18 März 2011 at 9:56
      Leave a Reply

      F.B. schrieb:

      „Das wird die Besitzer der 20 -30
      Millionen illegalen scharfen Schusswaffen in Deutschland bestimmt
      sehr interessieren.“

      LOL, dann lasst uns alle Arten von Waffen legalsieren. Immerhin würde dann der Reiz des Illegalen fehlen und entsprechend zu einer freiwilligen Abgabe führen.^^

    • Natas
      23 März 2011 at 13:36
      Leave a Reply

      ..in der einzigen schießerei in die ich je geraten bin hätte eine zusätzliche Waffe das ganze nicht netter gemacht. Und ich wage zu bezweifeln das auch nur die Hälfte der Pro-Waffen-Fraktion hier
      a. überhaupt alt genug ist um auch nur legal Counter-Strike zu spielen
      und b. Wenn sie denn alt genug wäre, würde ihr einfach der Mumm fehlen.
      Maulhelden und paranoide allesamt. Die meisten NWO-Heuler sind doch nur neidisch weil sie bislang im Leben nichts erreicht haben. Gäbe man Leuten wie dem Netten Eddy hier die Möglichkeit, die würden als erste in der Sklaventreiberliga mitspielen wollen. Die Denke passt zumindest soweit.

  • PttP
    15 März 2011 at 23:44
    Leave a Reply

    Die Seite is so frei wie ihr Forum…

  • Jamestyle
    15 März 2011 at 23:04
    Leave a Reply

    Was wollen die Leute eigentlich immer erreichen? Deutschland besteht nur aus Rentnern und Wochenend-Demonstranten…und da kommt einer daher und klagt über diesen „Hinweis“…

    Es geht doch nur darum, sich sowas mal anzugucken. Die Leute haben scheinbar Zeit sich 250.000 Apps für ihr Drecks I(diot)-Phone anzugucken, aber dafür nicht? Weisst du denn was ein Bulleye ist?

    http://137.229.36.30/cgi-bin/scmag/disp-scmag.cgi?date=20110315&Bx=on&By=on&Bz=on&submitForm=Update

    http://survival.4u.org/erdbeben/erdbeben.htm

    http://www.n3kl.org/sun/noaa.html
    Trag doch was positives zur Informationsverbreitung bei anstelle von dem ewig deutschen gejaule…ach ne.

    Die Leute fetzen sich hier ständig über belanglose Sche…, blabla

    So und jetzt bist du am Zuge Meister…Trag was zur Informationsverbreitung bei oder sei still…

    • ich noch mal…Jamestyle
      16 März 2011 at 16:39
      Leave a Reply

      Sorry hab den falschen Link für HAARP angegeben. Auf der Seite kann man die Aktivitäten beobachten. Man sieht dort eine Spektralanalyse von Niederfrequenten Wellen dargestellt. Eine ausführliche Beschreibung findet man auf der Seite oben. Mit Beispielen für eine Aktivität.

      http://137.229.36.30/cgi-bin/scmag/disp-scmag.cgi

  • THX 1138
    15 März 2011 at 23:01
    Leave a Reply
  • Weltenwanderer
    15 März 2011 at 22:59
    Leave a Reply

    wow, war sauer, da ich mich beeilte 18:00 IKR zu sehen, welches aber ausfiel.

    Nun der Bericht von der IWA-Nürnber, welches für uns die Giga-Überraschung war und ein Lichtblick für uns Sportschützen – im Gegensatz zu der Links-.Roten-Berichterstattung des Heinis vom NDR (wie hier gepostet)

    Super Alex – bist Spitze und immer wieder für eine Überraschung gut.

  • Jamestyle
    15 März 2011 at 22:24
    Leave a Reply
    • Toxi1965
      15 März 2011 at 22:45
      Leave a Reply

      Kraaaas !!

    • Shinjo
      15 März 2011 at 23:36
      Leave a Reply

      HAARP Ist kein Blödsinn !!!!

      Ja echt Krass, also wenn das kein Bildfehler oder Softwarefehler ist Ohje

    • Trüffelchen
      16 März 2011 at 9:29
      Leave a Reply

      Dann hast du ja 8,1cm :B

  • Suiheisen
    15 März 2011 at 21:59
    Leave a Reply

    Och man, Alex wieso antwortest du mir nie auf meine email?

    Dann befrage ich einfach mal die anderen Leute hier was sie darüber denken.

    Mich hätte es mal interssiert was ihr darüber denkt, und zwar bei dem DokuFilm Endgame, da schreibt Alex Jones zu den Bilderbergen, was von Gott, schöpfer dieser Erde…
    Da frage ich mich wie kann so jemand an Gott glauben, wenn er gegen solche Menschen protestiert.

    • AnaalNathrakh
      15 März 2011 at 23:21
      Leave a Reply

      Naja denke diese Floskeln vom Schöpfer liegen vielen amis und auch nicht-kreationisten im blut.

      kommt ja immer drauf an, ob du in Gott die selben Erwartungen steckst wie in die Regierung…
      ER glaubt vlt das die Liebe, Vernunft und Menschlichkeit am Ende siegen können…

      Zudem ist das nunmal die Neigung der Meisten, das Gott immer ne Position einzunehmen hat. Ist er gut oder böse.

      Für mich sind nur die Menschen im manigfaltigen Kosmos gut oder böse. gemäß ihrer Entscheidungen! usw.
      Von daher: Gott ist entweder im Bunde mit dem TEufel:

      die Urverschwörung/Urwette
      (Hiob/Faust…)

      oder einfach kein Menschlich fassbares Gespinnst.
      Von Daher:

      Leg keine worte auf die Goldwaage…und besonders nicht unser a la sentimemtales Geschwätz

      Wir sind alle armselige hoffnugserfüllte Würstchen und suchen nach Sinn.
      Bleib bei deinem Sinn des leben und oktruier ihn nicht anderen auf, dann hörts auch mit dem: auf-wessen-Seite ist Gott Problem auf.

      WEnn z.b. für dich das erhabendste gefühl die Vernunft ist dann muss du darauf vertrauen. (a la Definition: dein Gott)

      Vlt ist Gott auch einfach der Tod! ;-P
      nichts für ungut.

  • Revolvermann
    15 März 2011 at 21:49
    Leave a Reply

    Lol, die coldsteel-typen sind so geil drauf. Hab selber so ein Riesenfaltmesser von denen.

  • x-ray2000
    15 März 2011 at 20:53
    Leave a Reply

    Hallo Alex, schade, dass die Sendung aufgrund technischer Probleme ausfiel aber die Reportage von der IWA war dafür auch schön. Vor paar Jahren hatte ich mich bei einer Waffenhandelsfirma als Pyrotechniker beworben und als Treffpunkt war die IWA ausgewählt worden, denn ich sollte nebenher Waffen verkaufen und reparieren, wäre toll gewesen, naja…

  • Areopagraf
    15 März 2011 at 20:33
    Leave a Reply

    Ui.. du machst Werbung für Polizisten? Sehr gut! Die brauchen wir im Infowar 😉

    • Aprophys
      16 März 2011 at 0:21
      Leave a Reply

      Normaler Weise -im Gegensatz zur BRD- sind Polizisten wie du und ich Menschen, die es hauptberuflich unternehmen ihre Mitbürger zu schützen. Dafür sollten sie möglichst milde Mittel verwenden. Ein paar werden im Video kurz „beworben“.

  • Nachtelf
    15 März 2011 at 20:29
    Leave a Reply

    Ich kann infokrieg.tv seit ein paar mal wieder nur über einen Proxy erreichen.

    Kennt noch wer da Problem?

  • Daniel
    15 März 2011 at 20:25
    Leave a Reply
  • x-ray2000
    15 März 2011 at 20:07
    Leave a Reply

    @Nürnberger_Paladin

    Danke, habe ich gesehen, als ich ihn abschickte ( den Kommentar)…;-) !

  • maky
    15 März 2011 at 20:04
    Leave a Reply

    Twin Towers = 9/11/01. Japanese Tsunami = 3/10/11. Add the dates together and you get 12/21/12

    lustig -.-

    • Tony Ledo
      15 März 2011 at 21:51
      Leave a Reply

      Genaugenommen kommt 12/21/4012 dabei raus. Aber nicht so genaugenommen trotzdem gruselig.

    • Aprophys
      16 März 2011 at 0:25
      Leave a Reply

      Schön… so gesehen kann man ja alles mögliche addieren^^

      Da müsste noch mindestens ein weiteres gleiches Ereignis dazu kommen und die Zahlenfolge fort setzen, damit das i-wie gruselig werden könnte

  • Marco
    15 März 2011 at 20:02
    Leave a Reply

    Wird´s denn Heute noch wat?
    Wäre ja schön wenn Alex noch mal was meldet.

  • x-ray2000
    15 März 2011 at 19:56
    Leave a Reply

    Unser Alex sendet heute umweltfreundlich, mit 0 (NULL) Sendeleistung oder er sendet um 20.00 h (alte Sendezeit)…?

    • Nürnberger_Paladin
      15 März 2011 at 20:01
      Leave a Reply

      Steht oben aktualisiert. 20.15Uhr

  • Trüffelchen
    15 März 2011 at 19:44
    Leave a Reply

    Schade, wird bald zu ende sein mit Infokrieg, oder?

    • Sleeper
      15 März 2011 at 19:50
      Leave a Reply

      Ja war ne coole Story, aber irgendwann ist auch mal schluss.

    • Tony Ledo
      15 März 2011 at 21:53
      Leave a Reply

      Wir sehen uns bewaffnet am Lagerfeuer mit ein paar anderen Hillbillies im Wald wieder!

    • Trüffelchen
      16 März 2011 at 9:21
      Leave a Reply

      Halt doch die Klappe :Q

    • ErifOrcim
      16 März 2011 at 20:39
      Leave a Reply

      Ich nehm die Würstchen fürs Lagerfeuer mit…

      m)

  • Trüffelchen
    15 März 2011 at 19:34
    Leave a Reply

    Tolle Sendung

    • Betonkopf
      15 März 2011 at 19:40
      Leave a Reply

      „USTREAM meldete dass “geplante Reparaturarbeiten” (scheduled maintenance) “ein paar Minuten” in Anspruch nehmen werden. Internet-Postings anderer Live-Programme deuten hingegen an, dass es sich nicht um geplante Wartungsarbeiten sondern um eine überraschende Störung handelt.“

  • SpocC
    15 März 2011 at 19:25
    Leave a Reply

    Was heißt einfach nur Angst?

    Ich wohne in Berlin/Neukölln, 3 Minuten zu Fuß entfernt von der Rütli Schule. Am Samstag wurde ich von einem Obdachlosen angegriffen, glücklicherweise hatte ich mein Pfefferspray dabei, musste es aber nicht benutzen. Gestern auf dem Weg zur Arbeit habe ich einen Konflikt zwischen einigen Türken mitbekommen, bei dem die körperliche Gewalt allmählich anstieg. Eine Frau beobachtete von der anderen Straßenseite aus, „bewaffnet“ mit einem Handy, mit der Sie wahrscheinlich im Fall von Gewaltanwendung die Polizei informieren wollte, was natürlich lächerlich ist. Wenn die Polizei eintrifft kann die nur noch die enstandenen Verletzungen begutachten und vielleicht noch die Täter aufsuchen.

    Eine Lockerung der Waffengesetze würde ich gut finden.

    • Alain
      15 März 2011 at 19:52
      Leave a Reply

      Irre Menschen, Gewalttäter, Asoziale, welche dann ebenfalls mit Waffen herumlaufen, ob es Ihnen erlaubt ist oder nicht.

      Und ich weis ehrlich gesagt nicht was es mit „Ohne Skrupel“ zu tun hat, wenn man sein Leben retten will. Wenn du dich lieber töten lassen willst: Bitte aber verlange das nicht anderen.

    • Alain
      15 März 2011 at 19:57
      Leave a Reply

      37. Internationale Waffen-Sammlerbörse
      25. – 27. März 2011
      Messegelände Allmend, Luzern
      Horwerstrasse 87, 6005 Luzern
      Eintritt:
      CHF 15.-

      Das unvergleichlich vielfältige Angebot reicht von der kunsthandwerklichen Waffe über sportliche und miliärische Gewehre und Pistolen bis zur modernsten Sport- und Jagdwaffe samt Zubehör und Bekleidung. Schwerpunkt Jagd-, Sport-, Sammlerwaffen und Militaria.

      Airsoft-Parcours in Halle 4

      Airsoft IPSC ist eine dynamische, in der Schweiz noch ziemlich neue Sportart. Das Swiss Airsoft Center GmbH hat unter der Leitung von Ronald Schneller einen spannenden Parcours installiert. Interessierte Schützinnen und Schützen lernen die Airsoft-Technik sowie die Geräte kennen und dürfen beim Absolvieren des Parcours insgesamt 15 Schüsse – aus kurzer Distanz und auf mehrere Zielscheiben – abgeben.

    • hardtruthsoldier
      15 März 2011 at 20:06
      Leave a Reply

      Ich wohne auch in Neukölln, wurde auch schon überfallen und(obwohl ich keine Waffen mag)hätte in dem Moment auch gerne eine Waffe gehabt. Ich lauf jetzt auch nur noch mit Pepperspray rum.
      Das Argument das Kriminelle sich auch so bewaffnen kann ich nur bestätigen. Ich kenne so einige komische Leute in Neukölln und viele von denen haben scharfe Waffen. Also ein dickes agree von mir!!!

    • SpocC
      15 März 2011 at 20:21
      Leave a Reply
    • Alain
      15 März 2011 at 21:42
      Leave a Reply

      Wenn jemand mit einer Waffe vor mir stehen würde, würde ich keine Sekunde zögern und alles Mögliche machen, um die Gefahr auszuschalten. Das hat nichts mit skrupellos zu tun, sondern mit Überlebenswillen. Das man als Opfer, in der defensive, immer im Nachteil ist, ist klar, kann man aber nicht ändern.

      Das sich Kriminelle, ich definiere so Leute, die mit Verbrechen Ihr Lebensunterhalt verdienen, sich überhaupt nicht um Gesetze schären sollte klar sein.

      Dann gibt es die von dir genannten „Halbstarken“. Solche Leute fallen so gut wie immer auf, sie pöbeln rum usw. Das man solchen Leuten, denn Zugang von Waffen verbieten möchte: Klar, da bin ich dafür. Leute die eine Gefährdung für andere sind, halten sich nicht an die Regeln von Freiheit –> daher ist es völlig legitim Ihnen den Besitz oder zumindest das tragen zu verbieten. Hier ist einfach noch das Problem, wer dies entscheidet und wo man die Grenze zieht. Ist man schon fremd gefährdet, wenn man jemanden beleidigt oder erst wenn man jemanden körperlich verletzt?

      Das wäre bis hierhin eine gute Diskussionsbasis. Was aber heute gemacht wird, ist Folgendes: Kriminelle werden überhaupt nicht in die Gleichung mit einbezogen. Die sogenannten Halbstarken werden nicht belangt, sondern lieber in ein Anti-Aggressionsprogramm oder Ähnliches geschickt. Manchmal interessiert es auch einfach niemanden, so bei mir geschehen. Ich wurde letztes Jahr angegriffen und die Polizei sagte mir ins Gesicht, dass sie nicht unternehmen werden, da es sich ja NUR um eine zwischenmenschliche Angelegenheit handeln würde und da ja schließlich nichts Schlimmeres passiert, sei schlimme Kindheit und so..) zu zeigen.

    • Alain
      15 März 2011 at 23:24
      Leave a Reply

      Aha, es KÖNNTE ja eine Spielzeugwaffe sein. Weißt du was? Wenn ich als Jugendlicher mit einer Spielzeugwaffe auf jemanden gezielt hätte (aus was für einen Grund auch immer) hätte ich von meinen Eltern so hart auf die Fresse bekommen, dass ich nie wieder so etwas gemacht hätte. Und zwar nicht nur weil man das nicht macht, sondern weil es eben auch verdammt gefährlich für einen selbst ist. Glaubst du wirklich ein Polizist würde nicht schießen wenn jemand mit einer Waffe (ob echt oder nicht) auf Ihn zielt (schon mehr als einmal passiert)? Du machst genau das was ich oben schon beschrieben habe. ICH soll also Rücksicht darauf nehmen, dass Andere NUR ein paar Euros von mir stehlen wollen und mich dabei mit einer Waffe bedrohen? Ob diese dann echt ist oder nicht, kann ich nicht wissen, im Zweifelsfall schieße ich lieber, JA, lieber lebe ich weiter, als es darauf ankommen zu lassen! Zudem besteht auch die Möglichkeit, dass jemand der nur eine Fakegun hat, diese fallen lässt, wenn er sieht, wie ich meine echte ziehe –> Problem auch gelöst.
      ———————-
      Und zu verhindern das Halbstarke an Waffen kommen wird bei einem freien Verkauf schlicht nicht möglich sein.
      ———————–
      Darum müssen eben DIE bestraft werden, die sich schon was zuschulden haben kommen lassen und nicht die braven Bürger. Nach deiner Argumentation müsste ich ja noch Verständnis für Jugendliche Raubtäter haben …
      Und Anti-Aggressionsprogramme, Sozialstunden, Therapie oder Sonstiges ist numal keine Bestrafung, sondern höchstens ein schlechter Witz. Die Leute müssen halt lernen wieder selber Verantwortung für Ihr Handeln zu übernehmen. Wenn ich jemanden mit einer Waffe bedrohe, muss ich halt davon ausgehen, dass sich mein Opfer erfolgreich zu wehr setzt –> wo ist das Problem?

      Kannst es ja selber mal versuchen: Geh auf der Straße auf jemanden zu und schlage ihm, einfach so, ins Gesicht, wärst du überrascht, wenn er zurückschlagen würde? Oder fändest du es sogar skrupellos?

      Es geht mir persönlich auch nicht darum, dass mir niemand mehr blöd kommen kann. Auf verbale Beleidigungen, Provakationen oder Ähnliches reagiere ich überhaupt nicht. Wenn mich jemand körperlich angreift, werde ich mich aber, verhältnismäßig, zu wehr setzen, so dass ich aus der Situation verschwinden kann. Wenn aber mein Leben bedroht ist, sehe ich überhaupt keine moralische Bedenken mich, wenn nötig, mit Waffengewalt zu wehren. Und dass man keine Situation innerhalb einer Sekunde richtig einschätzen kann, damit hast du verdammt recht. Das ist aber nicht wirklich mein Problem, sondern eine Variable, worüber sich der Täter Gedanken machen muss oder sollte.

    • Alain
      16 März 2011 at 1:50
      Leave a Reply

      Frage
      Als Sie eines Nachts nach Hause kommen, überraschen Sie zwei Personen, die
      gerade dabei sind, sich mit Ihrem Schmuck aus dem Staub zu machen. Als Sie die
      beiden auffordern, stehen zu bleiben, zieht eine Person eine Pistole. Was dürfen
      Sie als Träger einer Pistole tun?

      Antwort
      Ich ziehe meine Waffe, da ich annehmen muss, dass es sich um eine
      Notwehrsituation handelt.

      Sie dürfen den bewaffneten Einbrecher mit einem gezielten Schuss ausser
      Gefecht setzen.

      —————–
      Das ist aus dem Fragenkatalog für den Erwerb eines Waffentragscheines in der Schweiz.

      Mir kommt es aber nicht wirklich auf die Gesetze an, sondern um das Recht auf Leben.

      Bei einem Überfall geht es mir sicherlich nicht um die paar Euros, sondern um MEIN Leben.

      Aber ich sehe schon. Nicht wiederlegbare Argumente, die ich erbracht habe, werden gar nicht behandelt. Also fängt man wieder von vorne an: Ich muss Rücksicht auf andere nehmen, auch wenn diese mein Leben bedrohen. Das dies halt auf nichts basiert, scheint nicht zu stören. Das hat in etwa so viel Sinn, wie wenn ich mich mit den Leuten vom Wachtturm unterhalte –> wenn die nicht weiter wissen kommt, gleich wieder „Ja aber in der Bibel steht…“

      Alter. Was interessiert es mich, was gesetzlich mit Notwehr abgedeckt ist? Wenn jemand so weit geht und mir eine Waffen an den Kopf hält, kann man davon ausgehen, dass er sie auch benutzt. Wenn das nicht mit Notwehr abgedeckt ist, dann stimmt was mit dem Gesetz nicht.

      Achja, noch was zu den SUPER ausgebildeten, sehr kompetenten Polizisten:
      http://www.youtube.com/watch?v=rAVYFRM5Tl8

      Ich hatte mal Kontakt zu ein paar Polizisten und die meisten wollten am liebsten gar keine Waffe tragen und mögen sie auch nicht. Die gingen nur knapp an das vorgegebene Schießtraining (was viel zu wenig ist). Und so jemanden soll ich vertrauen? Leuten, die nicht mal wissen, wie man eine Waffe richtig aus dem Holster zieht und nicht wissen, wie man eine Waffe richtig hält? Wenn man nicht gerade das Glück hat, in einer Notsituation auf einen pflichtbewussten Polizisten zu treffen, würde ich beten, dass der mich nicht aus Versehen erschießt. Mal ganz davon abgesehen, dass die Polizei eh nie überall sein kann. Aber hey, wenn ich halt dann mal erschossen wurde, kann man im Nachhinein sagen, wie schrecklich das doch ist und warum so wenig Polizei-Präsenz dort war.

    • vernunft
      16 März 2011 at 12:12
      Leave a Reply

      @Thetruth
      Achtung Denkmuster ändern oder Troll?
      Alain geht voll und ganz auf dich ein. Er beschreibt genau die Situation und erklärt alles sehr rational und logisch.
      Du „Thetruth“ hast allerdings ein falsches Verständnis von allem. Du möchtest vielleicht auch nur desinfo verbreiten.
      Die persönlichen Schicksale von dem ein oder anderen hier sind genau genommen nicht relevant. Es gibt 6 Milliarden Menschen auf diesem Planeten (ungefähr) und jeder hat eine Geschichte auf Lager. Das ist aber reine Unterhaltung und hat nichts mit Fakten zu tun. Wenn ich in den Medien 1000 Mal ne Lüge erzähle und viele Menschen glauben sie, ist sie dann wahr weil viele Menschen dran Glauben? So ähnlich finde ich ist es mit den Waffen. Die Jahrzehnte lange TV-Propaganda hat uns echt ganz schön die Birne aufgeweicht. Ich selber habe hunderte Hollywood Filme gesehen (finde ich übrigens nach wie vor angenehm zu sehen da kaum Handlung). Wenn ich mir jetzt im nachhinein alle Filme noch mal ansehe dann merke ich wie dort die miesen Lügen bewusst platziert werden um uns von der Realität abzulenken. Diese Filme und auch Serien sind ALLE samt mit Propaganda bestückt. All die Kultigen Serien von gestern und heute. All die Kultur die ich und auch viele andere in sich aufgenommen haben beeinflusst unser Denken. Nichts desto trotzt sollte man begreifen das es eben nur zur Unterhaltung dient. Die Realität sieht vollkommen anders aus.
      Wake up or Shut up

    • Alain
      16 März 2011 at 13:22
      Leave a Reply

      Da hat mans! Ich habe dir die gesetzliche Legitimation gezeigt. Ich habe dir die Moralische Rechtfertigung vermittelt aber du kommst immer noch mit dem gleichen emotionalem Bullshit wo nichts zur Sache hat. Klar ist es eine Tragödie, wenn jemand sterben muss, nur weil er etwas Geld (oder sonst was) stehlen/rauben wollte. Wenn aber jemand mit einer geladener Waffe auf mich zielt bin ich in Lebensgefahr. Es kann sich, gerade in einer Stresssituation (für Opfer und Täter!) einfach mal so ein Schuss lösen, wenn du das für ein vertretbares Risiko hältst … dann bitte, ich gehe es bestimmt nicht ein. Ob dir das jetzt passt oder nicht und ich habe extra nochmals bei der Polizei nachgefragt und es hieß ganz klar: Wenn eine Waffe auf mich gerichtet ist, habe ich das Recht den Täter außer Gefecht zu setzen, das heißt nicht das ich ihn töten muss, es schließt es aber auch nicht aus.

      Und keine Angst, ich habe mehr als nur eine Waffe 😉

  • Trüffelchen
    15 März 2011 at 19:18
    Leave a Reply

    Übrigens viel Spaß im zweitem Mittelalter, bald ohne Strom.

  • Trüffelchen
    15 März 2011 at 19:12
    Leave a Reply

    Wie manche noch scherzen können zeigt wie ignorant, oder wie surreal das ganze ist.

  • Blume
    15 März 2011 at 18:59
    Leave a Reply
    • F.B.
      15 März 2011 at 19:06
      Leave a Reply
    • Alpen-Zenn
      15 März 2011 at 19:18
      Leave a Reply

      Ja klar! Und zwar weil ich niemals möchte, dass nur der Staat und andere Kriminelle allein über Bewaffnung verfügen. Wie das rauskommt sehen wir in England.

    • Blume
      15 März 2011 at 19:23
      Leave a Reply

      @F.B.

      Immer diese hilflosen Totschlagargumente und Beleidigungen. ~.~

      Wird in den amerikanischen Medien etwa keine Kultur der Angst gefördert??

      Geh doch zur Abwechslung mal auf Inhalte ein.

    • Nürnberger_Paladin
      15 März 2011 at 19:24
      Leave a Reply

      @F.B.
      Ich sags doch, die Frau hat ein Aufmerksamkeitssyndrom und ihre Links sind der größte Mist.

      Es war allerdings ein Fehler, ihr den Link von der Linkspartei zu geben, scheinbar hat sie dort zu viele neue Freunde gefunden….

    • F.B.
      15 März 2011 at 19:24
      Leave a Reply

      Die Verfassung und die Bill of Rights stellten für die Gründungsväter also nicht die von der Regierung an die Bürger verliehenen Rechte dar; die Gesetze sollten hingegen die natürlichen, gottgegebenen Rechte der Menschen bewahren. Eines davon ist das Recht auf Selbstverteidigung. Laut verschiedenen Schätzungen wurden alleine im 20. Jahrhundert bis zu 200 Millionen Menschen Opfer von Regierungen. In den allermeisten Fällen ging dem Völkermord eine systematische Entwaffnung der designierten Opfer voraus. Zum Opfer kann sowohl ein hoher Richter wie ein niederer Arbeiter werden, gleichermaßen ein Mensch mit “linksliberalen” oder “rechtskonservativen” Einstellungen…

      weiterlesen:
      http://infokrieg.tv/wordpress/2011/02/28/der-zweite-verfassungszusatz-der-bill-of-rights-ein-individuelles-recht-fur-einen-kollektiven-zweck/

    • F.B.
      15 März 2011 at 19:39
      Leave a Reply

      @ Nürnberger_Paladin,

      gönn Ihr doch Ihre politische Heimat.

      Durch ihre Unaufmerksamkeit, Faktenresistenz und ihr
      mangelndes Erkenntnisvermögen
      findet sie hier ohnehin keinen Anschluß.

      F.B.

    • Blume
      15 März 2011 at 19:51
      Leave a Reply

      *facepalm*

      Unterstelle ich euch die NPD zu wählen, nur weil ihr vor kurzem panische Angst vor einer „Islamisierung“ und den „menschenverachtenden Muslimen“ gezeigt habt??

      Einfach mal ein bisschen nachdenken anstatt mich gleich in eine dunkelrote Ecke zu stellen, ihr Herren der Schöpfung.

      F.B. stützt sich mit den Bill of Rights lustigerweise auf Freimaurer. Ich dachte die wäre die „Bösen“. ^^

    • netterEddy
      15 März 2011 at 21:50
      Leave a Reply

      diese angst ist auch angebracht. man könnte es auch einfach gesunde vorsicht nennen. zich millionen politische tot in den letzten jahrhunderten beweisen schlüssig das du dir auch gedandken machen solltest ob regierungen wirklich immer nur das beste wollen

    • vernunft
      16 März 2011 at 11:49
      Leave a Reply

      Blume = Troll

  • nelix
    15 März 2011 at 18:57
    Leave a Reply

    frag mich gerade wieso es keine ausweichmöglichkeit gibt. gibts keine anderen stream möglichkeiten?

  • FRanz-P1
    15 März 2011 at 18:56
    Leave a Reply

    ich habe Zeit sehr viel zeit 🙂

  • Trüffelchen
    15 März 2011 at 18:55
    Leave a Reply

    Meine Frage kommt aber zuerst, klar?

  • Thomas
    15 März 2011 at 18:54
    Leave a Reply

    ja und in einer Tiefe von 10 km.
    so das das schon heiße wasser sofort verdampft bzw sozusagen explodiert, das wars dann .
    Frage nur wer wars.
    Alles nur um Strompreise hochzutreiben und die Akws abzuschalten , dmit franz. Atomstrom kommt usw…….

  • barrzer
    15 März 2011 at 18:53
    Leave a Reply

    irgendwas ist ja immer 😀 aber ich hoffe das heute bei dem interview die telefon verbindung kein nerviges kratzen enthält ^^

  • Trüffelchen
    15 März 2011 at 18:52
    Leave a Reply

    W
    T
    F
    ?

  • Betonkopf
    15 März 2011 at 18:42
    Leave a Reply

    Also bei mir steht bei Ustream „…ceck back in few minutes.“

  • F.B.
    15 März 2011 at 18:38
    Leave a Reply

    @ CO²-armes Trockengsteck,

    versuch Deine ankonditionierten Zwangshandlungen zu überwinden –
    Du mußt hier überhaupt niemanden
    ernst nehmen.

    Solange die Sendung noch nicht läuft, üb doch ein wenig mit der
    Kopierfunktion, denn mein Kommentar lautete wie folgt:

    @ CO²-armes Trockengesteck,

    Zitat:

    „Auch Alex Benesch hält nichts von der „NGM“.“

    Das ist sein gutes Recht.
    Nur vermute ich ein vorschnelles Urteil wg. der Person Dr. Hamer.
    Ich habe ihm schon wiederholt empfohlen, sich unbeschadet meiner eigenen Vorbehalte ggü.Dr. Hamer mit den medizinischen Erkenntnissen der
    5 Biologischen Naturgesetze
    zu beschäftigen.

    Ich schätze die Arbeit von Alex Benesch und seine geäußerten Grundüberzeugungen zum gröten Teil.

    Mit seiner permanent gebeutelten Gesundheit ist er jedoch keine
    Referenz in Sachen Gesundheit.

    Ich hoffe Alex nimmt sich die Zeit für diese Einleitung, schreibt dazu seine Gedanken und erlangt endlich seine Gesundheit wieder voll zurück.

    Die 5 Biologischen Naturgesetze – Die Dokumentation:
    http://www.youtube.com/watch?v=Z57uBCcOdvI

    F.B.

    • F.B.
      15 März 2011 at 18:41
      Leave a Reply

      ich kaufe ein „ß“: größten

    • Andre
      15 März 2011 at 18:44
      Leave a Reply

      Ich halte auch nichts, von Dr.Hamer aber, das Stress krank macht ist ja nichts Neues.

    • emarkus
      15 März 2011 at 19:27
      Leave a Reply

      Hi F.B.,

      ich habe mir deine Dokumentation bereits bei deinem letzten Post vor ein paar Wochen(?) angeschaut. War zwar ganz nett, allerdings scheinen mir manche Ideen doch weit hergeholt zu sein. Kannst du weiterführende Texte empfehlen?

      Kennst du das Forum? http://www.gnm-forum.eu/board/

      Dieses Board sieht mir zwar nicht so ertragreich aus, allerdings würde ich es ungern ignorieren. Leider darf man sich dort nicht mit anonymen Proxys anmelden. Das hat nichts mit der GNM-Bewegung an sich zu tun, aber es würde meine akzeptanz für eine Gruppe durchaus steigern.

      Immer diese Transparenz-Fetischisten, die nichts wissen, aber alles wissen wollen und deshalb nicht damit einverstanden sind, wenn man ihnen das Verschaffen eines Informationsvorsprungs (echte Identität oder IP-Adresse) verweigert…

    • F.B.
      15 März 2011 at 19:44
      Leave a Reply
    • emarkus
      15 März 2011 at 19:47
      Leave a Reply

      danke

    • Areopagraf
      15 März 2011 at 21:13
      Leave a Reply

      Faktencheck: http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Germanische_Neue_Medizin

      Ich weiß, es ist zwar Esowatch, aber es zählt doch was am Ende dabei rauskommt, oder? Stellt euch mal der Kritik!

      Sorry, die Opferliste ist einfach länger als die Liste der angbl. geheilten Fälle. Da bleibt wenig schönzureden.

      Ich erlebe es im privaten Umfeld sogar, wie Esoteriker ihre eigenen Kinder leiden lassen weil sie ne bessere Diagnose stellen wollen. *aaargh*

    • F.B.
      15 März 2011 at 21:22
      Leave a Reply

      @ Areopagraf,

      mach Dir die Mühe, schau es Dir an
      und wenn nur dafür, daß
      wir eine gute Debatte führen können.

      Die 5 Biologischen Naturgesetze – Die Dokumentation:
      http://www.youtube.com/watch?v=Z57uBCcOdvI

      F.B.

  • Blume
    15 März 2011 at 18:30
    Leave a Reply

    @F.B.

    Du empfiehlst Alex Benesch tatsächlich die „Neue Germanische Medizin“ von „Dr“. Hamer???

    F.B. schrieb:
    „Ich schätze die Arbeit von Alex Benesch und seine geäußerten Grundüberzeugungen zum gröten Teil.

    Mit seiner permanent gebeutelten Gesundheit ist er jedoch keine
    Referenz in Sachen Gesundheit.

    Ich hoffe Alex nimmt sich die Zeit für diese Einleitung, schreibt dazu seine Gedanken und erlangt endlich seine Gesundheit wieder voll zurück.

    Die 5 Biologischen Naturgesetze – Die Dokumentation:
    http://www.youtube.com/watch?v=Z57uBCcOdvI

    Sorry, aber so einen muss ich hier nicht ernst nehmen.

    • Micha
      15 März 2011 at 18:39
      Leave a Reply

      und genau das ist dass globalisten problem es gibt nur eine meinung ,wann lernen die menschen endlich andere meinungen zu akzeptieren und wo bleibt die diskussions und streit-kultur ? für die jeweils anderen ist man immer ein spinner etc.
      toll!

    • Blume
      16 März 2011 at 17:12
      Leave a Reply

      @Jan

      Google mal nach „Vertikale Kleinwindkraftanlage“.

      Weiss aber nicht ob du das meinst. Von mir kam der Link damals zumindest nicht. ^^

  • R2D2
    15 März 2011 at 18:29
    Leave a Reply

    scheduled maintenance
    sowas kann bis zu einer Stunde oder länger dauern, zumindest ist es bei den Spieleservern so. Da dies regelmäßige Wartungsarbeiten sind, werden diese normalerweise Tage zuvor auf der Webseite angekündigt

  • emarkus
    15 März 2011 at 18:28
    Leave a Reply

    Bestimmt ist das jetzt wieder eine „böse“ Attacke auf Infokrieg…

  • Trüffelchen
    15 März 2011 at 18:28
    Leave a Reply

    W T F????????????????

  • emarkus
    15 März 2011 at 18:27
    Leave a Reply

    „Gott im Himmel“ trifft’s am Besten.
    Der USTREAM-Dienst ist nämlich sehr wohl erreichbar. Die anderen Streams bei USTREAM laufen perfekt. Das ist ein IK-Problem. Oder USTREAM hat Infokrieg heruntergestuft bzw. gesperrt.

    • Andre
      15 März 2011 at 18:30
      Leave a Reply

      Ja aber ihrgenwie seh ich nur Japan sender usw.

    • Trüffelchen
      15 März 2011 at 18:31
      Leave a Reply

      Überlastet, na klar!

    • R2D2
      15 März 2011 at 18:36
      Leave a Reply

      Der japanische Stream läuft, ist aber von gestern. Bei der Sucheingabe nach Infokrieg bekomme ich die sheduled Message

    • Alpen-Zenn
      15 März 2011 at 18:43
      Leave a Reply

      Das ist Blödsinn. Der Dienst war und ist sehr wohl gesperrt! Wie kommst du darauf, solchen Unfug zu behaupten?

    • R2D2
      15 März 2011 at 19:08
      Leave a Reply

      der aktuelle Livestream von nhk-gtv läuft gerade.Vielleicht klappt es hier auch gleich

    • emarkus
      15 März 2011 at 19:14
      Leave a Reply

      Diesmal war ich wohl zu voreilig mit meinen Behauptungen. Tut mir leid!

      Infokrieg hat alles richtig gemacht. Infokrieg wurde weder gesperrt noch herabgestuft.

    • R2D2
      15 März 2011 at 19:26
      Leave a Reply

      auf 3Sat läuft gerade eine Sendung über Japan, reißerische Aufmachung: Apokalypse-Japan im Würgegriff der Natur…
      Mann oh Mann…

  • Trüffelchen
    15 März 2011 at 18:26
    Leave a Reply

    Alex mein gutster, was machst du???

  • Alpen-Zenn
    15 März 2011 at 18:25
    Leave a Reply

    „Scheduled Maintainance“? Scheduled für wen, fragt man sich da 🙂 Na wird schon werden

  • Alexander Benesch
    15 März 2011 at 18:24
    Leave a Reply

    Achtung: Der USTREAM-Service ist im Moment nicht erreichbar – es ist kein Login und keine Serververbindung möglich. Anscheinend sind andere Live-Streams ebenfalls betroffen.

    USTREAM meldet dass “Reparaturarbeiten” (scheduled maintenance) ein paar Minuten in Anspruch nehmen werden

    • Schandi
      15 März 2011 at 18:28
      Leave a Reply

      Wirt schon Alex 😉

      Roll dir ne Feine Tüte und trink einen Tee ..

    • Trüffelchen
      15 März 2011 at 18:30
      Leave a Reply

      Höet mal auf damit

    • Sleeper
      15 März 2011 at 19:00
      Leave a Reply

      Wenns mal wieder länger dauert, schnapp dirn Snickers.

  • Trüffelchen
    15 März 2011 at 18:23
    Leave a Reply

    WTF???

  • Trüffelchen
    15 März 2011 at 18:17
    Leave a Reply

    Gott im Himmel…

  • Micha
    15 März 2011 at 18:16
    Leave a Reply

    gehts denn schon los bei euch ? bei mir kommt nix….

    • nelix
      15 März 2011 at 18:19
      Leave a Reply

      leider nicht

    • Micha
      15 März 2011 at 18:24
      Leave a Reply

      ah thx, dachte schon.. weil ich las ustream geht wieder etc.

    • Micha
      15 März 2011 at 18:27
      Leave a Reply

      alles klar, danke alexander benesch, hoffentlich gehts gleich los…

  • Trüffelchen
    15 März 2011 at 18:14
    Leave a Reply

    Kann nicht, frag du für mich!

  • Schandi
    15 März 2011 at 18:12
    Leave a Reply
  • Trüffelchen
    15 März 2011 at 18:10
    Leave a Reply

    Alex eine Frage: ist Haarptechnologie möglich, am 11.03. bei einer Stärke von 9,0!!!?

    • Trüffelchen
      15 März 2011 at 18:11
      Leave a Reply

      Das ist keine Frage des Skrupels, nebenbei bemerkt. Sollte doch klar sein!

    • Andre
      15 März 2011 at 18:18
      Leave a Reply
    • Areopagraf
      15 März 2011 at 20:49
      Leave a Reply

      Dieses mal war es nicht HAARP. Der Boden bebte schon am 9. März und es gab auch von China aus eine Tsunami-Warnung. Der Boden bebt übrigens immer noch. Leider relativ untypisch für HAARP. Die verfärbten Wolken fehlen auch. Zudem finde ich auch die 10km Bebentiefe-Theorie von conrebbi & co. weit hergeholt (evtl. bei anderen Fällen, dann aber Landmasse!). Schaut auch mal die Erdbeben an der Platte an. An Indonesien wie auch an der USA-Westküste rüttelt es auch. Das sieht man sehr schön am Satellitenbild.

      Links kann ich bieten, mach mehr jetzt aber nicht die Mühe.

      Anonsten bitte Links auf meinem Twitter-Feed beachten. Ich verfolge das Thema auch.

  • KPAX
    15 März 2011 at 18:09
    Leave a Reply

    UStream will in ein paar minuten zurück sein,immer wieder mal checken !

  • Andre
    15 März 2011 at 18:08
    Leave a Reply

    Also Ustream geht jetzt wieder soweit ich das sehe. Aber vielleicht geht das Connecten nich

  • Trüffelchen
    15 März 2011 at 17:52
    Leave a Reply

    Wo stellt man Alex Fragen, die er in IKTV beantwortet?

  • Appo
    15 März 2011 at 17:48
    Leave a Reply

    Jagt und Sportwaffen? was wollen die denn jagen und Sportwaffen sehen auch anders aus. Waffengestze sränken nur die „Schafe“ ein nicht die „Wölfe“.

  • le.b.
    15 März 2011 at 17:16
    Leave a Reply

    Warum hacken nur alle auf den Atomkraftwerken rum?
    Andere Dinge sind auch gefährlich
    Level 3 und 4 Labore
    Chiemie Fabriken
    Biogasanlagen
    Feuerwerksfabriken usw.

    Ich habe das Gefühl, die Ökos wollen uns ins Mittelalter katapultieren.
    Wenn alle was bei einem Erdeben gefährlich und nicht mehr beherschbar ist, abgeschafft werden soll, haben wir so gut wie keine Industrie mehr.

  • SpocC
    15 März 2011 at 17:15
    Leave a Reply
  • Name
    15 März 2011 at 17:14
    Leave a Reply

    Kahjl sagte:

    – Aber beide Partein (Angreifer und Verteidiger) mit immer mehr Waffen auszurüsten bringt kein Heil. Es verdient nur einer drann.

    Hoffentlich geht das mal in eure Köpfe. –

    Und er hat Recht !!
    Wer einen Mangel an Sicherheitsgefühl verspürt, könnte auch mal bei sich selber nachschauen. Und sich mit etwas in Richtung Meditation oder Kampfkunst beschäftigen. Eine Intuition entwickeln, und eine Kraft von innen.

    • F.B.
      15 März 2011 at 17:21
      Leave a Reply

      Wenn Du das möchtest, tu das doch!

    • Sleeper
      15 März 2011 at 18:54
      Leave a Reply

      Schwachfug, da nehm ich lieber ne Knarre

    • beewhyz
      15 März 2011 at 19:08
      Leave a Reply

      Yo mach das! Und psychotpath XY wird dadruch bestimmt dich NICHT mehr als potentielles Opfer auswählen weil du ja innere Kraft ausstrahlst ne wa ^^

      Ich mach auch Thaiboxen für den Fall der Fälle.

      Das Hilft aber eher gegen besoffene Pöbler im ganz übelsten gegen klein-gangster.

      Das Hilft aber kein bissel gegen bewaffnete Räuber oder den V-Fall (V=verloren).

      ich habe nen coolen Link dazu. Einen erfahrungsbericht aus den Staaten zu Zeiten des hurrikanes:

      http://www.human-survival-project.de/html/erfahrungsberichte.html

  • F.B.
    15 März 2011 at 16:21
    Leave a Reply
  • F.B.
    15 März 2011 at 16:12
    Leave a Reply

    “Ein Staat ist immer nur so frei wie sein Waffengesetz.”
    (Gustav Heinemann, 1899 – 1976, ehemaliger deutscher Bundespräsident)

  • F.B.
    15 März 2011 at 16:09
    Leave a Reply

    Warum wollen die Regierungen
    das Monopol über unsere Sicherheit?

    Antwort:

    Es hört sich für viele nett und fürsorglich an und ist nicht so offensichtlich tyrannisch, wie uns das Essen zu rationieren.

    In diesem Zusammenhang unbedingt mal anschauen:

    Siehe Maslowsche Bedürfnispyramide:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Maslowsche_Bedürfnispyramide

    F.B.

  • Weltenwanderer
    15 März 2011 at 15:41
    Leave a Reply

    Da klingelt es plötzlich an der Tür eines älteren Ehepaares und ein „Grün-Roter“ wollte wissen, was man denn von Atomraketen hält.
    Der Opa war wohl schwer von Begriffe und meint …moment mal, ich gehe mal meine Frau fragen… –
    kurze Zeit später kommt er zurück zu dem „Grün-Roten“-Umfragebeauftragen an der Tür und meint, …. ok, wir nehmen eine!

    Tja, auch das kann passieren – getreu dem Motto – was die Regierung hat, wollen wir auch.

    Ihr dürft jetzt lachen – das war ein Witz.

  • Kahjl
    15 März 2011 at 15:39
    Leave a Reply

    „Einbrüche,Überfälle und Vergewaltigungen sind in Staaten mit freiem Waffenrecht prozentual um ein VIELFACHES geringer angesiedelt.“

    Bezweifel ich, dass ist sicher irgendwo aus dem zusammenhang gerissen oder von parteischen standpunkten untermauert.

    In den USA kommen die Menschen die sich verteidigen an Waffen ran, ebenso gut wie die Leute die Kriminalität ausüben.

    Man sollte das Problem der Kriminalität viel besser durch die Art der Gesellschaft wie sie lebt bekämpfen.

    Das hat auch was mit Erziehung der Kinder zu tun. Mit Medien und mit den Werten die die Menschen haben. Das ist alles verkackt und müsste neu aufgesetzt werden.

    Aber beide Partein (Angreifer und Verteidiger) mit immer mehr Waffen auszurüsten bringt kein Heil. Es verdient nur einer drann.

    Hoffentlich geht das mal in eure Köpfe.

    • F.B.
      15 März 2011 at 17:13
      Leave a Reply

      “Die Waffengesetzgebung einer Gesellschaft ist ein zuverlässiger Maßstab für die Beurteilung der geistigen und moralischen Gesundheit einer Staatsführung und Administratoren und der liberalen Potenz einer Gesellschaft. Strenge Waffengesetzgebung entwaffnet den Bürger und bewaffnet die Unterwelt. Sie zeigt in der Regel nur das Unsicherheitsgefühl obrigkeitsstaatlicher Verwaltungsbeamter und deren unberechtigter Angst vor der eigenen Bevölkerung der stets Misstrauen entgegengebracht wird.”
      (Colin Greenwood, britischer Police Superintendent)

  • Der Dude
    15 März 2011 at 15:28
    Leave a Reply
  • uhu
    15 März 2011 at 15:23
    Leave a Reply

    @natas
    allerdings helfen Gewehre in Lybien…wie hätte man sonst die Städte erobern können und die Polizei/pol.Polizei verdrängen können.Die Hauptlast der Kämpfe wird immer noch infanteristisch ausgetragen!!! Außerdem geht es auch nicht nur um Selbstschutz vor dem Staat sondern um Selbstschutz vor Kriminellen. Einbrüche,Überfälle und Vergewaltigungen sind in Staaten mit freiem Waffenrecht prozentual um ein VIELFACHES geringer angesiedelt. Einschneidende Waffengesetze fördern nur Kriminelle und bestrafen den „normalen“ Bürger.
    In jeder Stadt gibt es kriminelle Banden die schwer bewaffnet sind. Dagegen wird kaum vorgegangen. Es gab sogar Vorfälle wo der Staat vor diesen Subjekten kapitulierte. Als in Mannheim ein Rockerclub schwerbewaffnet(Vollautomaten!)missliebiger Konkurenz vom Bospurus gegenüberstand, handelte die Polizei einen „Deal“ aus weil sie sich nicht trauten einzuschreiten. Getreu dem Motto „bitte geht alle heim, nehmt eure Waffen mit aber seid friedlich“.
    Habe sogar schon einmal bei mir in der Kleinstadt eine Pistole von einem kaum 16 Jährigen am Kopf gehabt. Händi und 20 Euro weg…halb so wild aber wie gesagt, die Waffengesetze bringen nur den Kriminellen etwas.
    Und mit dem Selbstmordargument wie in der Schweiz zu kommen, tut mir leid, da hab ich zum Schutz der Bevölkerung keine Skrupel die 0,001 % Selbstmordgefährdeten besser zu schützen.
    Schönen Gruß

    • Andre
      15 März 2011 at 15:45
      Leave a Reply

      Ich hatte auch schon mal eine Waffe, am Kopf eines Südländischen netten, Jugendlichen war wohl auch so um die 18. Dann hatte ich auch schon, mal das vergnügen mit einem Jugendlichen der mich mit einem Messer bedroht hat weil er eine Kippe wollte. Ich glaub das, würden die sich, zweimal überlegen wenn sie nicht Wissen ob du bewaffnet bist. Eigentlich ist Kampfsport schon ein guter Anfang. Komisch das, das noch nicht verboten worden ist. Müssten ja schon Tausende schwerverletzte geben wenn alle sich gegenseitig Schlagen. Kann man gut mit dem Waffenbesitz vergleichen find ich. Und das ein Verbot totaler Schwachsinn ist weil Ausgebildete Kampfsportler ihr können auch nicht grundlos anwenden sondern nur als Selbstschutz. Man muss ja jemanden auch nicht Töten sondern unschädlich machen.

    • Andre
      15 März 2011 at 18:02
      Leave a Reply

      ähm Ustream ist grade in Wartungsarbeiten wie es aussieht.

  • netterEddy aka durstensenz
    15 März 2011 at 15:16
    Leave a Reply

    Wusste das es nicht lange dauern würde bis jemand mit der bösen „waffenlobby“ anfängt. Lach meinst infokrieg macht Geschäfte wa?
    Bürger haben also keine Chance gegen Regierungen? Abgesehen das legaler waffenbesitz nicht nur dafür gut ist sondern auch zur verteidigung gegen gewöhnliche verbrecher, frag ich mich warum autoritäre regierungen dann immer waffen verbieten? siehe Hitler Stalin Mao.
    Ganz einfach weil 80 Millionen Bürger sehr wohl gegen eine absolute minderheit Militär was ausrichten können. Speziell hier in Deu. sag mir mal bitte einen Soldaten der Bomben auf seine eigene Bevölkerung wirft?

    Komm schon Blümchen sag uns nochmal was für dumme prollos Waffenfreunde sind. Ich mag es so gern wenn du zeigst wie hohl du bist und wie sehr einprogramierte denkreflexe dein leben bestimmen.

    • F.B.
      15 März 2011 at 16:00
      Leave a Reply
    • netterEddy aka durstensenz
      15 März 2011 at 16:31
      Leave a Reply

      das infokrieg kommerziell ist ist kein gerücht. sondern logisch, nur die waffenlobby hat wohl leider wenig damit zutun.

      „Und es werden bestimmt mehr Straftaten mit legalen, registrierten etc Waffen begangen als durch sie verhindert werden.“

      es werden deutlich unter 1 Prozent von legalen waffenbesitzern begannen. es ist um ein hundertfaches warscheinlicher das deine frau dich mit einer Axt umbringt als das ein besitzer einer legalen waffe auf dich los geht.
      Und es werden eine ganze menge Verbrechen verhindert von waffen hier in deutschland natürlich nicht so viele weil kaum einer eine hat. In amerika sieht das anders aus schau dir mal die statistiken an von gegenden mit waffenverbot und denen ohne. More Guns Less Crime sag ich nur.
      Es braucht schon söltner um die bevölkerung eines landes anzugreifen, so schnell wie du denkst greift keiner mit schweren gerät seine heimat an.

    • mentor
      15 März 2011 at 21:25
      Leave a Reply

      0,3% um genau zu sein.

  • KPAX
    15 März 2011 at 15:10
    Leave a Reply
  • natas
    15 März 2011 at 15:01
    Leave a Reply

    Und wieder ein PR-Artikel für die Waffenlobby. Und wie mann in lybien sieht helfen Kleinwaffen super gegen Panzer und Flugzeuge (übrigens nichtmal gegen Wasserwerfer). Das Argument „Selbstschutz vor dem Staat“ zählt dann doch wirklich nicht. Da müsste mann sich schon mit wirklich schwerem Gerät ausrüsten um die Staatsmacht zu stoppen. Die Mudschaheddin konnten mit Kalaschnikows auch nichts gegen Hubschrauber ausrichten, dazu brauchten sie Luftabwehrraketen. Sollten die denn auch im Schützenverein benutzt werden? Und wie lagern? Rakete getrennt vom Werfer, und was ist mit Wegwerflaunchern wie LAW, AT4, etc? Aber Spass beiseite, ich verstehe ja das Mann Spass am Schießsport haben kann aber das isses dann auch.

    • vernunft
      15 März 2011 at 15:32
      Leave a Reply

      Mit so großen Waffen kann man aber nicht die Ganze Bevölkerung eines Landes unterdrücken. Dazu benötigt man Soldaten vor Ort. Also in Deutschland gibt es 80 Millionen Einwohner. Wenn nur 10 Millionen davon Bewaffnet sind und auch damit umgehen können dann wird ein Guerilla Kampf früher oder später zu Gunsten der Bevölkerung ausgehen.

  • KPAX
    15 März 2011 at 14:42
    Leave a Reply

    Nina Hagen kennt die Fabrik für Erdbeben in Alaska.

    Typisch : wenn zum Thema etwas verlautbart wird in den Massenmedien,dann lässt man die sog. Clowns ran.

    Echte Experten verschweigt man.

  • Weltenwanderer
    15 März 2011 at 14:23
    Leave a Reply

    Genau so ist es. Ein freiheitliches System erkennt man immer auch auf einen Blick in das geltende Waffenrecht des jeweiligen Staates. Das „BRD“-Regime ist da zwar „freier“ als jenes der sog. DDR, dennoch sind wir hier im Lande „DEUTSCH“ auf dem besten Wege in eine Diktatur, da nicht zuletzt auf Grund der inszenierten Attentate (EF, Winnenden, Lörrach usw.)auf kurz oder lang versucht wird, die legalen Waffenbesitzer zu kriminalisieren und wenn möglich zu entwaffnen.

  • F.B.
    15 März 2011 at 14:11
    Leave a Reply

    “Gesetze, welche das Tragen von Waffen verbieten (…) entwaffnen nur jene, welche weder geneigt noch entschlossen sind, Verbrechen zu begehen. (…) Solche Gesetze verschlimmern die Dinge für die Überfallenen und machen sie besser für die Angreifer; sie helfen eher Morde zu fördern als sie zu verhindern, denn ein unbewaffneter wird mit größerer Sicherheit angegriffen als ein bewaffneter Mann.”
    (Cesare Beccaria, Vater des modernen Strafrechts)

  • F.B.
    15 März 2011 at 14:11
    Leave a Reply

    “Die Entwaffnung der Juden machte einen individuellen oder kollektiven Widerstand unmöglich. Heute enthält das Grundgesetz von Deutschland folgende Vorschrift: >>Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.<< Wenn die Nazi-Erfahrung also etwas gelehrt hat, dann, dass totalitäre Regierungen versuchen werden ihre Subjekte (Menschen) zu entwaffnen um so jede Möglichkeit, den Verbrechen gegen die Menschlichkeit Widerstand zu leisten, auszumerzen.”
    (Stephen P. Halbrook, Fairfax, Virginia USA. Autor von „Nazi Firearms Law and the Disarming of the German Jews“)

  • F.B.
    15 März 2011 at 14:10
    Leave a Reply

    “Als erste zivilisierte Nation haben wir ein Waffenregistrierungsgesetz. Unsere Straßen werden dadurch sicherer werden; unsere Polizei wird effizienter und die Welt wird unserem Beispiel in die Zukunft folgen!”
    (Adolf Hitler, Reichsparteitag am 15. 09.1935)

  • F.B.
    15 März 2011 at 14:10
    Leave a Reply

    “Der grösste Unsinn, den man in den besetzten Ostgebieten machen könnte, sei der, den unterworfenen Völkern Waffen zu geben. Die Geschichte lehre, dass alle Herrenvölker untergegangen seien, nachdem sie den von ihnen unterworfenen Völkern Waffen bewilligt hatten.”
    (Adolf Hitler, Tischgespräche im Führerhauptquartier 1941 – 1942 (1963), S. 272)

    • madman
      16 März 2011 at 10:10
      Leave a Reply

      Gut geschrieben – aber was soll das?
      Eine rechte infokriegsekte die so tut als ob sie gegen Faschismus sei – aber sich genau so benimmt!
      .
      Wenn es um Waffen geht, dann schiebt ihr die „kleinen Mädchen“ vor, die ihr ja angeblich beschützen wollt.
      Ihr wollt eure Familie beschützen?
      Warum bedient ihr euch dann der Mittel, die dazu führen, dass ihr eure eigene Familie nicht beschützen könnt.
      IHR macht genau diese Dinge, die dazu führen dass eure Familien nicht beschützt werden kann.
      Ihr seid kleingeistige Kinder mit einem üblen Hang zur Waffengewalt!
      .
      Ihr wollt lieber herumballern – mit der größten Kanone!
      Als ob IHR damit irgendetwas Fundamentales in unserer (gesamten) Gesellschaft verändern könntet!
      Ihr lebt in der sozialfaschistischen Illusion, der „Stärkere gewinnt“ – Ihr MACHT aber nicht das Geringste um an eurer eigenen INTEGRITÄT zu arbeiten – denn DAS brauch wirklich KRAFT, MUT & SELBSTKORREKTUR.
      .
      Aber ihr seid zu feige & versteckt euch lieber hinter kleinen Mädchen!

    • vernunft
      16 März 2011 at 11:20
      Leave a Reply

      @madmen
      Ich denke du bist zu feige um dich hier mit Argumenten durch zu setzen.
      Statt dessen schimpfst Du rum und bezeichnest hier die Leute als Feige.
      …immer diese verkappten linken…aus welchem Loch kommt ihr gekrochen?
      Ist schon lustig wie der Alex Benesch hier die Gemüter zum Kochen bringt.
      Kann es sein das diese verkappten Linken (so wie Du madman) den Bürgern die Waffen auch mit Gewalt wegnehmen Würden? Gewalt = Lösung? Staatsgewalt = Gute Gewalt? Lernt mal Geschichte und versteht wer hier auf unserem schönen Planeten die meisten Menschenleben auf dem Gewissen hat. Mao, Stalin und Hitler…das reicht schon. Da kommen schon viele viele Millionen Kreuze zusammen.

    • graubartnr
      16 März 2011 at 11:31
      Leave a Reply

      @madman
      Du hast ja da eine prima Ideologie, die wir auch alle teilen, denn ohne tödliche Waffen auf allen Seiten des Überlebenskampfes, wäre das Leben viel lebhafter, aber leider heisst unser Planet „Erde“ und wir müssen uns auch in der Realität zurechtfinden.

      Die Realität ist einfach: wir sind das unterdrückte Volk weil uns die Herrscher im Überlebenskampf alles weggenommen haben und es uns nur noch für Geld zurückgeben, dazu Herrschen die Herrscher nicht nur mit Geld über uns sondern auch mit tödlichen Waffen, wie tödliche Nahrungsmittel, Lebensumgebungen und Waffen.

      Tja aber leider sind die tödlichen Waffen in den in den Händen der Herrscher und dadurch haben die Herrscher den Überlebenskampf bisher immer gewonnen.

      Aber bevor man einen Kampf gewinnen kann muss der Kampf ersteinmal gewollt sein. Vom Alten Rom bis heute zur NWO haben es die Herrscher oder die Leute die es werden wollten immer hingekriegt die Menschen durch Gehirnwäsche so zu manipulieren, dass sie den Herrschern helfen das Volk zu unterdrücken, damals hat man den Römern ein Schwert gegeben heute gibt man den Polizisten oder den Soldaten Waffen.

    • madman
      16 März 2011 at 13:20
      Leave a Reply

      Dein Ego muckiert sich also darüber auf, dass ich euch als feige bezeichne!?
      .
      Du hättest dich auch aufregen können, dass ich euch als rechte SEKTE bezeichnet habe & als Feiglinge die sich hinter KLEINEN MÄDCHEN verstecken!
      .
      Ihr seid also entlarvt – als das was ihr wirklich seid!
      Ihr könnt euch mit ASR zusammen tun – denn im Kern steckt die gleiche Fäulnis!
      Ihr seid Verräter an MENSCH & NATUR – Ihr Bestien!

    • F.B.
      16 März 2011 at 15:10
      Leave a Reply

      @ madman,

      Zitat:

      „Eine rechte infokriegsekte die so tut als ob sie gegen Faschismus sei – aber sich genau so benimmt!“

      Dieses Portal vertritt den Freiheitsbegriff, der besagt, daß jeder alles tun darf, was einem Anderen nicht schadet.

      Du bist nicht nur offensichtlich
      in Deinem ankonditionierten
      Rechts-Links-Denkschema gefangen,
      sondern setzt letzlich Freiheit mit
      Faschismus gleich.

      Das ist ganz klar Dein Problem.

      F.B.

    Leave a Reply

    *

    *

    RELATED BY

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen