Uncategorized

Professor Schachtschneider: Verfassungswidrigkeit islamischer Religionsausübung in Deutschland

Geschrieben von Karl-Albrecht Schachtschneider

Muslime dürfen in Deutschland Moscheen und Minarette bauen, sogar den Muezzin zum Gebet rufen lassen und vieles mehr. All das verherrlicht die Herrschaft Allahs, nicht nur die jenseitige, sondern auch die diesseitige; denn der Islam ist nicht nur Glaube, sondern für den Gläubigen auch Recht. Das höchste Gesetz ist die in dem Koran und der koranischen Tradition gründende Scharia, die, von Allah für die ganze Menschheit herabgesandt, von Muslimen nicht mißachtet werden darf. Jede Politik muß mit diesem Gesetz Gottes übereinstimmen.

Darüber wachen alle Muslime, jeder einzeln und alle zusammen, die Umma, vor allem die theologischen Rechtsgelehrten. Das islamische Gemeinwesen ist ein Gottesstaat. Moscheen, Minarette und Muezzin aber auch die Kleidung vieler Musliminnen rufen nach der Islamisierung der Lebensverhältnisse, sind darum bemüht, Deutschland als ein Haus des Vertrages in ein Haus des Islam umzuwandeln.

Diese Islamisierung wird wegen einer Religionsfreiheit nicht nur von Bund und Ländern hingenommen, sondern von weiten Teilen der Gesellschaft, vor allem von Kirchen, Medien und Parteien, eifrig gefördert; denn Deutschland will als Hort der Menschenrechte der Welt ein Vorbild sein. Eine derart weitgehende Religionsfreiheit gibt es aber weder als Menschenrecht noch als Grundrecht. Das Grundgesetz kennt kein Grundrecht der Religionsfreiheit, sondern in Art. 4 Abs. 1 und 2 GG drei allgemeine Religionsgrundrechte, die Freiheit des Glaubens, die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses und die Gewährleistung der ungestörten Religionsausübung. Diese Grundrechte faßt das Bundesverfassungsgericht in ständiger Rechtsprechung zu dem Grundrecht der Religionsfreiheit zusammen. Es hat sich damit einen eigenen Grundrechtstext gegeben, freilich verfassungswidrig. Das Gericht stellt diesem Grundrecht, das es als vorbehaltlos ansieht, lediglich andere verfassungsrangige Prinzipien oder Grundrechte Dritter entgegen, mit denen ein schonender Ausgleich gesucht wird. Damit hat diese Religionsfreiheit höchsten Verfassungsrang. Materiell soll das Grundrecht das Recht schützen, zu leben und zu handeln, wie die Religion es gebietet. Dadurch wandelt das Gericht die Grundrechte, welche die religiöse Welt schützen, in ein Grundrecht der politischen Welt. Die vermeintliche Religionsfreiheit wird zur stärksten politischen Bastion des Islam.

Das Gegenteil dieser Praxis und Lehre ist die Rechtslage. Die Religionsgrundrechte geben keine politischen Rechte. Sie schützen die Zweite Welt vor der Ersten Welt, schützen das religiöse Leben im Staat. Aber Religionen dürfen auf das politische Leben keinen Einfluß gewinnen. Mehr als ihre Duldung, die Toleranz des Staates und der Bürger, können sie nicht beanspruchen. Nicht nur der Staat hat den Religionen gegenüber Neutralität zu wahren, sondern auch die Gläubigen dem Staat gegenüber. Die Bürger müssen in der Republik bürgerlich sein und die Republik darf das Religiöse nicht in die Politik eindringen lassen. Welche der vielen Religionen, die unterschiedliche Lebensordnungen predigen, sollte für die Politik verbindlich sein? Die religionsrechtliche Gleichbehandlungspflicht läßt nur eine prinzipiell laizistische Republik zu. Keine religiöse oder weltanschauliche Minderheit muß sich von einer religiösen Mehrheit beherrschen lassen. Die beiden Welten, die des Jenseits und die des Diesseits, die Gottes und die des Kaisers, heute der Republik, sind im freiheitlichen Gemeinwesen unabhängig voneinander. Das gebietet die Säkularität der aufklärerischen Republik und ist das Grundgesetz des Religionspluralismus. Die Säkularität ist in der Republik, deren Politik die Bürger bestimmen, notwendig die innere Trennung des Religiösen vom Politischen. Die Säkularität gehört zur politischen Sittlichkeit der Bürger. Eine Religion, welche der Politik die Maximen vorgibt, ist somit nicht republikfähig. Nur äußerlich und innerlich säkularisierten Religionen gibt das Grundgesetz Ausübungsschutz. Das Christentum ist säkularisiert, seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil auch der Katholizismus.

Diese rechtliche Argumentation ist unausweichlich. Die Freiheit des Glaubens und die des Bekenntnisses sind nach Art. 4 Abs. 1 GG „unverletzlich“, also überhaupt nicht einschränkbar. Das hat Rückwirkungen auf die Materie dieser Grundrechte. Sowohl der Glaube als auch das Bekenntnis sind Vorstellungen und Einstellungen des Menschen, die ihm niemand streitig machen kann. Es ist menschheitswidrig, den Menschen einen Glauben oder ein Bekenntnis vorzuschreiben. Bekenntnis ist aber nicht das verbale und tätige Bekennen des Glaubens, sondern das Credo, das Glaubensbekenntnis. Die Gewissensfreiheit, wie die Freiheit des Bekenntnisses seit dem Augsburger Religionsfrieden bis zur Weimarer Reichsverfassung genannt wurde, charakterisiert geradezu die europäische Kultur. Der Staat darf den Untertanen nicht das Bekenntnis vorschreiben. „Cuius regio eius religio“ von 1555, ein großer Schritt zum Religionspluralismus, gilt nicht mehr, sondern mit dem großen Friedrich: Jeder nach seiner Facon. Die Bekenntnisfreiheit ist vielleicht das wichtigste Menschenrecht, aber es gibt keinerlei politische Rechte. Ein religiöses Handlungsrecht im privaten und öffentlichen Bereich räumt Art. 4 Abs. 2 GG ein, die Gewährleistung der ungestörten Religionsausübung. Dieses Grundrecht, das Kultus, Diakonie oder Caritas, Religionsunterricht und anderes schützt, steht ausweislich Art. 136 Abs. 1 WRV, der durch Art. 140 GG in das Grundgesetz inkorporiert ist, unter dem Vorrang „der bürgerlichen und staatsbürgerlichen Rechte und Pflichten“, also der Gesetze. Dieser Vorrang ist für den republikanischen Religionspluralismus zwingend. Das Bundesverfassungsgericht hat ihn im Gegensatz zum Bundesverwaltungsgericht beiseite geschoben und schon damit sein Unverständnis für die Grundlagen einer Republik gezeigt. Der Vorrang des Bürgerlichen und Staatlichen ist kein das Grundrecht der ungestörten Religionsausübung beschränkender Gesetzesvorbehalt oder Verfassungsvorbehalt, sondern Materie dieses Grundrechts. Er begrenzt das durch Art. 4 Abs. 2 GG gewährleistete Recht zur Religionsausübung. Dieses ist kein Recht, Bürger oder Staat mit religiösen Maximen einzuschränken, kein Recht zur Politik. Das Grundrecht der Religionsausübung schützt die jenseitige Zweite Welt, in der Gottes Wort verbindlich ist, vor dem Staat und vor Dritten, aber nur insoweit, als die Gläubigen republikanische Neutralität wahren und nicht die Erste Welt der Politik nach ihrem Glauben gestalten wollen. Nur im Rahmen der Gesetze des Staates darf der Gläubige religiös handeln und die allgemeine Gesetzgebungshoheit des Staates wird durch die Religionsgrundrechte nicht beschränkt. Freilich darf der Staat nicht in die Zweite Welt des Religiösen hineinregieren. Nur die Zwei-Welten-Lehre wird in der Republik dem religiösen Leben gerecht. Dennoch ist der Staat wegen des Wertgehalts der Religionsgrundrechte gehalten, die religiöse Entfaltung schützend und fördernd zu ermöglichen. Man spricht von der Religionsfreundlichkeit des Staates. Das Religiöse ist aber privat und nicht staatlich. Privatheit und Öffentlichkeit sind kein Widerspruch. Wer somit eine Politik durchsetzen will, kann sich nicht auf die Religionsgrundrechte berufen. Die Menschenrechte ergeben keine andere Rechtslage.

Dasselbe Ergebnis ergibt sich aus dem Freiheitsprinzip des Grundgesetzes. Freiheit ist nicht etwa das klägliche Abwehrrecht des Untertanen gegen die Obrigkeit, in bestimmten Bereichen nicht bevormundet zu werden. Sie ist vielmehr das Recht, unter eigenen Gesetzen zu leben, die Autonomie des Willens, die politische Freiheit. Art. 2 Abs. 1 GG definiert die Freiheit ganz im Sinne des Weltrechtsprinzips des Art. 1 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte als jedermanns „Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, sofern er nicht die Rechte anderer verletzt oder gegen die verfassungsmäßige Ordnung und das Sittengesetz verstößt“. Das Sittengesetz, der kategorische Imperativ, ist der Schlüsselbegriff des Grundgesetzes. Politische Freiheit eignet jedem Bürger. Sie ist allgemein. Wenn jeder unter dem Gesetz leben will, das er selbst gibt, müssen alle Bürger zu einem übereinstimmenden Gesetz finden; denn Gesetz gelten allgemein. Das verlangt allgemeine Sittlichkeit, d. h. das Rechtsprinzip zur Maxime des Handelns, zumal bei der Gesetzgebung, zu machen. Ein solches Bemühen ist moralisch. Die Verwirklichung dieser Sittlichkeit organisiert die Republik unmittelbar oder mittelbar demokratisch. Was Gesetz werden soll, bedarf der Erkenntnis des Richtigen für das gute Leben aller auf der Grundlage der Wahrheit. Nicht die Herrschaft der Mehrheit ist demokratisch, sondern diese Erkenntnis des gemeinen Wohls, die so organisiert sein muß, daß das Volk bestmöglich in den Erkenntnisprozeß eingebunden ist, eine Aufgabe der Medien, die insofern weitgehend versagen. Dem Parteienstaat gelingt die Rechtserkenntnis zunehmend weniger. Aber das ändert die Verfassungslage nicht. Gebote oder Verbote von Religionen, die unterschiedliche Lebensordnungen mit höchster, nämlich göttlicher, Verbindlichkeit verbinden, sind wegen des Religionspluralismus als Maximen der Politik ungeeignet. Sie können schon deswegen nicht zum Konsens führen, weil sie aus einer Schrift abgeleitet werden, die nicht für alle Bürger heilig ist. Sie sind nicht offen für die Verwirklichung der formalen Freiheit. Der Bürger, der durch die politische Freiheit definiert ist, muß sich somit verallgemeinern, d. h. er muß als Vernunftwesen zu handeln versuchen. Wer seine Interessen und sei es seine Religion durchzusetzen versucht, ist kein republikanischer Bürger, sondern versucht, sich das Gemeinwesen dienlich zu machen. Das ist die Handlungsweise vieler, wenn nicht der meisten Menschen, ändert aber nichts an der Rechtslage. Ein Volk läßt angesichts der dualistischen Natur der Menschen nur die Annäherung an die gebotene Sittlichkeit erwarten. Empirie ersetzt aber nicht Recht. Ein Bürger drängt anderen Menschen nicht seine Vorstellungen von Gott, vom ewigen Leben und von der Unsterblichkeit der Seele, seine Religion also, auf, schon gar nicht durch ein für alle verbindliches Gesetz. Der Glauben hat nicht die weltliche Wahrheit zum Gegenstand und vermag darum zum richtigen Gesetz für die Welt nichts beizutragen.
Ein weiteres Argument, das schwerlich widerlegt werden kann, ist die Verpflichtung des Staates und damit jedes Bürgers auf die freiheitliche demokratische Grundordnung, die „verfassungsmäßige Ordnung“ des Grundgesetzes. Diese begrenzt auf Grund vieler Bestimmungen, etwa Art. 2 Abs. 1 GG, der die allgemeine Freiheit schützt, und Art. 9 Abs. 2 GG, die konstitutionellen Vereinsverbote, das politische Handeln, besonders klar durch das Widerstandsrecht des Art. 20 Abs. 4 GG. Danach „haben alle Deutschen gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung (d. i. die freiheitliche demokratische Grundordnung) zu beseitigen, das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist“. Es wäre widersprüchlich, wenn ein Grundrecht ein Handeln schützt, gegen das alle anderen Bürger Widerstand zu üben ein Grundrecht haben. Wie immer man den Begriff des gegen die Ordnung des fundamentalen Art. 20 GG gerichteten Unternehmens einengt, es gibt keinen Grundrechtsschutz für eine solche Politik. Das Bemühen, den Islam in der Welt durchzusetzen, ist ein solches Unternehmen. Dieser Dschihad gehört zu den Pflichten jedes Muslims. Er erfüllt sie auch durch die Errichtung heiliger Stätten des Islam, ja durch jedes Gebet, das die Herrschaft Allahs erbittet, solange der Islam nicht nachhaltig säkularisiert ist. Alle politischen Grundrechte sind durch die freiheitliche demokratische Grundordnung begrenzt. Deswegen können sie nach Art. 18 GG verwirkt werden, wenn sie zum Kampf gegen diese Ordnung mißbraucht werden. Die Grundrechte des Art. 4 GG können nicht verwirkt werden. Sie geben deshalb nicht etwa einer religiös begründeten Politik besonders starken Grundrechtsschutz, wie es das Bundesverfassungsgericht in einem argumentativen Fehlschluß ausgesprochen hat, sondern überhaupt keinen Grundrechtsschutz für politisches Handeln. Religiosität rechtfertigt keine Politik in der Ersten Welt des Staates. Den Grundrechtsschutz der Freiheit des Glaubens, des Bekenntnisses und der (schmalen) Gewährleistung der ungestörten Religionsausübung, etwa den Kirchgang, zu verwirken, wäre nicht zu rechtfertigen, weil das Leben in der Zweiten Welt des Religiösen die Ordnung des Staates nicht gefährden kann, wenn es im Rahmen der Grenzen der Religionsgrundrechte bleibt.
Der Islam ist mit der freiheitlichen demokratischen Grundordnung unvereinbar. Er verlangt nach dem Gottesstaat. Jede Herrschaft von Menschen über Menschen ist durch Allah befohlen. Demokratie, Gewaltenteilung, Opposition sind dem Islam wesensfremd. Die Menschenrechte stehen in der islamischen Gemeinschaft unter dem Vorbehalt der Scharia. Der Koran und die koranische Tradition und damit auch die Scharia mit den Hudud-Strafen (Steinigen, Köpfen, Amputieren, Auspeitschen) sind das höchste Gesetz. Der Islam akzeptiert, abgesehen vom Übertritt zum Islam, die Religionsfreiheit nicht. Apostasie wird schwer, auch mit dem Tode, bestraft. Freiheit besteht im koranischen Leben. Männer und Frauen haben nicht die gleichen Rechte usw.

Es gibt viele Muslime, die nicht islamisch leben, aber Muslime bleiben wollen und sich die Säkularisation ihrer Religion wünschen. Aber sie werden sich nicht durchsetzen. Über die Einheit von Religion und Politik wacht die Umma, die Gemeinschaft aller Muslime. Oft werden Säkularisationsbestrebungen als Apostasie verfolgt. Der Schutz aus Art. 4 Abs. 2 GG, die Gewährleistung der ungestörten Religionsausübung, setzt die nachhaltige Säkularisation voraus. Die Unterscheidung von Islam und Islamismus, der mit Gewalt den Islam durchzusetzen versucht, hilft nicht, weil der Islam in seinem Kern politisch und unvereinbar mit der grundgesetzlichen Verfassung in ihrem Kern ist. Dialogische Beschwichtigungen gehen an der Verfassungsrechtslage vorbei.

Viele Staaten, in denen vornehmlich Muslime leben, sind nicht völlig islamisiert, etwa die Türkei nicht, in deren Verfassung der Laizismus festgeschrieben ist. Es gibt viele Einflüsse des Westens auf diese Staaten, die aber seit etwa einem halben Jahrhundert mehr und mehr zurückgedrängt werden. Allein durch ihre demographische Entwicklung haben die muslimischen Völker an Macht gewonnen und sind nicht mehr bereit, sich vom Westen bevormunden zu lassen, zu Recht. So sehr die Menschenrechte universal sind, so wenig ist es gerechtfertigt, anderen Völkern diese zu oktroyieren. Humanitäre Intervention ist, außer auf Beschluß der Vereinten Nationen, um Völkermord zu unterbinden, völkerrechtswidrig. Aber die Europäer haben das Recht und die Pflicht, ihre Verfassungen und damit ihre Kultur zu verteidigen und dürfen nicht auf Grund einer irregeleiteten Dogmatik der Religionsfreiheit ihre aufklärerischen und im übrigen im Christentum verankerten Lebensprinzipien, die in revolutionären Kämpfen in Jahrhunderten durchgesetzt wurden, gefährden. Wer die islamische Scharia in Deutschland einführen will, unternimmt es, die grundgesetzliche Ordnung zu beseitigen. Widerstand gegen Verfassungsfeinde ist sittliche Pflicht jedes Bürgers.

Ich habe die skizzierte Dogmatik in der kürzlich im Verlag Duncker& Humblot, Berlin, erschienenen Schrift: Grenzen der Religionsfreiheit am Beispiel des Islam, näher dargelegt.

Berlin, 11. Februar 2011

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Download und Stream unseres Interviews mit dem Klimaexperten Hartmut Bachmann

AlexBenesch

UPDATE: MP3 und Videoaufzeichnung der IKTV-Livesendung vom Mittwoch

AlexBenesch

Die CIA-Schule für “Volksrevolutionen”

AlexBenesch

329 comments

Avatar
Laer 7. Januar 2013 at 16:33

Aus persönlicher Erfahrung mit dem Islam/Koran.
Meine Schwester hat vor vielen Jahren einen Mann aus Sri Lanka geheiratet. Er ist Mohammedaner, ein netter Mensch, dachte ich einmal.
Sie leben beide in seinem Land.
Ich besuchte sie einmal. Danach nie wieder denn was ich sah, womit meine Schwester leben muss…unvorstellbar.
Sie sind wohlhabend, aber meine Schwester, wie alle anderen weiblichen Familienmitglieder, sind weniger Wert als ein Tier.
Bei meinem Besuch fand ich in jedem mir zugänglichem Zimmer den Koran neben dem Bett auf einem kleinen Tisch liegen.
Auch eine deutsche Ausgabe fand ich…ich beschäftigte mich damit und führte viele Gespräche mit meinem Schwager.
Fazit:
Für mich ist der Koran die Menschen/Frauenfeindlichste Religion schlechthin! Eine Religion die aus Gewalt und Unterdrückung besteht.
Auch wenn das jetzt hier manchen sauer aufstößt, ich verachte den Koran aus tiefstem Herzen.

Reply
Avatar
Saphiri 2. August 2011 at 10:49

Allen Kommentatoren hier vielen Dank für ihr Engegement.
Die Link-Angaben sind eine gute Informationsaufnahme Unterstützung.

Reply
Avatar
die da 19. Juli 2011 at 15:57

Der pakistanische Rationalist und Aufklärer
Younus Shaikh äußert sich über den Islam wie
folgt:
„Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen
die Menschlichkeit!“Quelle: http://www.rationalistinternational.
net/article/20041120_de.html

Atatürk wurde 1954 durch den Franzosen Jacques
Benoist-Méchin zitiert:
„Seit über fünf Jahrhunderten haben die Regeln
und Theorien eines alten Araberscheichs
(…) sämtliche Einzelheiten des Zivil- und
Strafrechts festgelegt. Sie haben die Form der
Verfassung, die geringsten Handlungen und
Gesten im Leben eines jeden Bürgers festgesetzt,
seine Nahrung, die Stunden für Wachen
und Schlafen, den Schnitt seiner Kleidung,
was er in der Schule lernt, seine Sitten und Gewohnheiten
und selbst die intimsten Gedanken.
Der Islam, diese absurde Gotteslehre eines
unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender
Kadaver, der unser Leben vergiftet. Er ist
nichts anderes als eine entwürdigende und tote
Sache.“

Interessant ist auch diese Sammlung von Zitaten von muslimischen europäischen Funktionsträgern über Europa, erstellt von der “Bürgerbewegung Pax Europa”

http://www.buergerbewegung-pax-europa.de/news/zitate_flyer.pdf

Nur ein Zitat daraus:
Iman Abu Talal
Der Terrorismus gegen die Feinde Gottes ist für unsere Religion eine Pflicht.

Mitglieder der „Weißen Rose” lasen seine Schriften

Romano Guardini: Eine unsentimentale Theologie des Herzens
http://www.zenit.org/article-19855?l=german&utm_campaign=germanweb&utm_medium=article&utm_source=zenit.org/g-19855

Sie hat im Dritten Reich zusammen mit ihrer besten Freundin Sophie Scholl und anderen Patrioten in der Widerstandsbewegung „Weiße Rose“ mutig gegen das nationalsozialistische Regime gekämpft. Mit Glück und Geschick überlebte sie nach ihrer Verhaftung das Gerichtsverfahren. Auch heute noch ist Susanne Zeller-Hirzel eine hellwache und engagierte Frau, die sich für das Weltgeschehen interessiert.

Bei der BÜRGERBEWEGUNG PAX EUROPA setzt sie sich für die Aufklärung über den Islam ein.
http://www.pi-news.net/2010/09/video-interview-mit-susanne-zeller-hirzel/

Reply
Avatar
die da 11. Juli 2011 at 20:07

Sure 38, Vers 52: Und bei ihnen sind züchtig blickende Jungfrauen, Altersgenossinnen.

Noch einmal wird darauf verwiesen, daß es sich wirklich um Jungfrauen handelt.

Sure 55, Vers 56: In ihnen sind keusch blickende Mädchen, die weder Mensch noch Dschinn zuvor berührte.

Den männlichen Gartenbewohnern stehen „züchtig blickende großäugige Mädchen“, wie versteckte Eier zu steter Verfügung:

Sure 37, Vers 48: Und bei ihnen sollen sein züchtig blickende großäugige Mädchen.
Sure 36, Vers 49: Gleich einem versteckten Ei.

Sure 56, Vers 22: Und großäugige Huris.

Sure 55, Vers 72: Huris, verschlossen in Zelten.

Tafsir al-Jalalayn 36, 55: In der Tat sind die Bewohner des Paradieses heute sehr beschäftigt. Während die Bewohner der Hölle zu leiden haben, gehen die Bewohner des Paradieses beglückenden Aktivitäten nach wie zum Beispiel der Entjungferung von Jungfrauen; nichts Unerfreuliches müssen sie tun, weil es im Paradies keine Mühe und Anstrengung gibt (sondern nur ewige) Freude und Glückseligkeit.

Denjenigen, welche keine Huris mögen, stehen unsterbliche Jünglinge gleich „zerstreuten Perlen“ zur Verfügung:
Sure 76, Vers 19: Und die Runde machen bei ihnen unsterbliche Knaben; sähest du sie, du hieltest sie für zerstreute Perlen.
Sure 76, Vers 20: Und wenn du hinsiehst, dann siehst du Wonne und ein großes Reich.
Sure 76, Vers 21: Angetan sind sie mit Kleidern von grüner Seide und Brokat und geschmückt sind sie mit silbernen Spangen, und es tränkt sie ihr Herr mit reinem Trank.
• Warum gibt dieser Vers einen so deutlichen Hinweis auf die verführerische Schönheit dieser Jünglinge? Warum braucht es im Paradies denn überhaupt „unsterbliche Knaben“ in einer so exquisiten Garderobe?

Der Pädophilen Himmel würde wohl nicht viel anders beschrieben werden können!?

Reply
Avatar
die da 11. Juli 2011 at 12:40

„Wir wollen, das die christlich-abendländische Kultur die leitkultur bleibt, und nicht aufgeht in einem Mischmasch.“
Edmund Stoiber, 2000

„Wir werden uns gegen Zuwanderung in deutsche Sozialsysteme wehren –
bis zur letzten Patrone.“
Horst Seehofer, 2001

„Multikulti ist eine Brutstätte von Kriminalität.“
Erwin Hubert, 2007

„Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert.“
Angela Merkel, 2010

Reply
Avatar
die da 10. Juli 2011 at 11:28 Reply
Avatar
die da 6. Juli 2011 at 1:50

10 Gründe für den Islam-Austritt
http://www.exmuslime.at/islam-austritt

10 gute Gründe für den Islam-Austritt
http://europenews.dk/de/node/32011

Das Tragen eines Kopftuches ist Bestandteil der Religion, aber auch der Kultur und sagt somit einiges über die Denk- und Lebensweise der Trägerinnen aus. Der Ursprung der dezenten Verhüllung liegt in der Sunna und wurde im Koran zum Gebot erhoben:

„(…) Und sie sollen ihre Kopftücher über ihre Kleiderausschnitte schlagen.“ (Qur’an, Sure 24:31)

Religionskritik
Der Zentralrat der Muslime, oder besser – der Heuchler? [Teil 2]
http://www.exmuslime.at/religionskritik

Reply
Avatar
die da 6. Juli 2011 at 1:25

Oriana Fallaci; italienische Journalistin und Schriftstellerin

… “Von wegen extremistische Randgruppen! Von wegen fanatische Minderheit! Millionen über Millionen sind sie, die Fanatiker.” …

… „Europa ist nicht mehr Europa, es ist Eurabien, eine Kolonie des Islam, wo die islamische Invasion nicht nur physisch voranschreitet, sondern auch auf geistiger und kultureller Ebene. Unterwürfigkeit gegenüber den Invasoren hat die Demokratie vergiftet, mit offensichtlichen Konsequenzen für die Gedankenfreiheit, und für das Konzept der Freiheit selbst.“ …

Alexis de Tocqueville ; französischer Publizist, Politiker und Historiker. Begründer der vergleichenden Politikwissenschaft

… „Ich habe den Koran intensiv studiert, Meine Studien überzeugten mich davon, dass es wenige Religionen in der Welt gegeben hat, die für die Menschheit so tödlich waren wie die des Mohammed. So weit ich es beurteilen kann, ist sie die treibende Kraft hinter dem Verfall, der heute in der muslimischen Welt so deutlich wird. Obwohl (der Mohammedanismus) nicht ganz so absurd ist wie die Vielgötterei der alten Zeiten, sind seine sozialen und politischen Tendenzen meiner Meinung nach in höchstem Maße furchteinflößend. Daher sehe ich ihn im Vergleich zum Heidentum als Rückschritt, nicht als Fortschritt.“…

John Quincy Adams; 6. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika

… „Im siebten Jahrhundert der christlichen Zeitrechnung tauchte ein wandernder Beduine aus Hagars Stamm auf (gemeint ist Mohammed), der aus der neuen Lehre Jesus den Glauben an und die Hoffnung auf die Unsterblichkeit übernahm. Doch er verzerrte sie bis zur Unkenntlichkeit und trat sie in den Staub, indem er in seiner Religion jeglichen Lohn, jegliche Hoffnung in die Form sexueller Belohnung goss. Er vergiftete die Quelle menschlichen Glückes, in dem er Frauen abwertete und Polygamie erlaubte; und er erklärte, als Teil seiner Religion, dem Rest der Menschheit den totalen, auf Auslöschung bedachten Krieg. Die Essenz dieser Religion waren Lust und Gewalt – was die brutale über die spirituelle Natur des Menschen erhob. Zwischen diesen beiden Religionen (Christentum und Islam), wie sie sich im Gegensatz ihrer beiden Gründer manifestiert, tobt bereits seit 12 Jahrhunderten Krieg. Und solange die gnadenlosen, nicht verhandelbaren Dogmen des falschen Propheten menschliches Handeln antreiben, wird es niemals Frieden auf Erden geben.“…

Gustave Flaubert ; französischer Schriftsteller, Romancier

… „Im Namen der Menschheit fordere ich, daß der schwarze Stein zermahlen, sein Staub in den Wind gestreut, daß Mekka verwüstet und das Grab von Mohammed entehrt wird. Das ist der Weg, um gegen den Fanatismus anzugehen.“ …

Arzu Toker ; Schriftstellerin und Erzählerin

… „Islam verhindert das selbständige Denken“ .

… “Das Kopftuch ist die Flagge des islamischen Kreuzzuges. Diese islamistischen Kreuzzügler sind die Faschisten des 21. Jahrhunderts.” …
Alice Schwarzer ; Schriftstellerin, Journalistin, Publizistin. Vertreterin der deutschen Frauenbewegung

Hilaire Belloc ; britischer Schriftsteller

… „Seit die Religion des Islam in der Welt erschien, waren ihre Anhänger allen anderen Nationen gegenüber wie Wölfe und Tiger, alles zerreißend, alles zerfleischend, was in ihre gnadenlosen Pranken fiel, zermahlen von ihren eisernen Zähnen; unzählige Städte so gründlich ausgelöscht, dass nur noch ihr Name existiert; so viele Länder, einst Paradiese, nun verlassene Ödnisse; so viele einst zahlreiche und mächtige Reiche, vom Erdboden verschwunden! So war und ist bis zum heutigen Tage das Wüten, der Zorn und die Rache dieser Zerstörer der Menschheit.“ …

Serap Çileli ; Buchautorin und Menschenrechtlerin

… “Eure Toleranz wird uns muslimische Frauen noch umbringen. Dieses naive Toleranzverständnis von vielen politischen Sonntagsrednern schadet uns. Uns türkischen Frauen wäre viel Leid erspart geblieben, wenn man in Deutschland mehr über den Alltag von muslimischen Frauen geredet hätte.” …

The Catholic Encyclopedia (1908)

… „In politischen Dingen ist der Islam eine Mischung aus Despotismus im eigenen Land und Aggression gegen andere Länder. Die Rechte von nicht-muslimischen Untertanen sind von der vagesten und eingeschränktesten Art, und ein Religiöser Krieg ist heilige Pflicht, wann immer sich die Chance auf einen Sieg über “Ungläubige” bietet. Mittelalterliche und moderne mohammedanische, besonders türkische Verfolgungen von Juden und Christen sind das beste Beispiel für diesen fanatischen religiösen und politischen Geist.“ …

Mustafa Kemal Pascha Atatürk ; „Vater der Türken“ und Gründer der modernen Türkei

… „Die absurde Theologie eines unmoralischen Beduinen ist ein verrottender Leichnam …“

Otto Schily ; Rechtsanwalt und ein deutscher Politiker

… „Es muss erlaubt sein zu sagen, dass der muslimische Glaube eine Verirrung ist.“ …

Voltaire ; einer der meistgelesenen und einflussreichsten Autoren der französischen und europäischen Aufklärung

… “Was sollte man einem Menschen antworten, der einem sagt, er gehorche lieber Gott als den Menschen, und der sich infolgedessen sicher ist, den Himmel zu verdienen, wenn er einen erdrosselt?” …

Voltaire in einem Brief an Friedlich den Großen:

… ” Doch das ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, daß er seinen Mitbürgern glauben machen will, daß er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte; daß er sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben läßt, daß er um diesem Werke Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, daß er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, daß er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben läßt: Das ist mit Sicherheit etwas, das kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat ihm jedes natürliche Licht erstickt. ” …

Friedrich II. ; preußischen König
(Geschichte meiner Zeit, 1775)

… “Mohammed war nicht fromm, sondern nur ein Betrüger, der sich der Religion bediente, um sein Reich und seine Herrschaft zu begründen.” …

Karl Marx ; einflussreichster Theoretiker des Sozialismus und Kommunismus

… „Der Koran und die auf ihm fußende muselmanische Gesetzgebung reduzieren Geographie und Ethnographie der verschiedenen Völker auf die einfache und bequeme Zweiteilung in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist „harby“, d. h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muselmanen und Ungläubigen. In diesem Sinne waren die Seeräuberschiffe der Berberstaaten die heilige Flotte des Islam.“ …

John Ashcroft ; US-amerikanischer Politiker

… “Der Islam ist eine Religion mit einem Gott, der von dir verlangt, dass dein Sohn für ihn stirbt. Das Christentum ist ein Glaube an einen Gott, der aus Liebe zu dir seinen Sohn gesandt hat, dass er für dich stirbt.” …

Jaya Gopal ; indischer Schriftsteller
(Seite 126 in “Gabriels Einflüsterungen”)

… “Die Lehre des Korans, das gesellschaftliche und politische System des Islam, seine moralischen Prinzipien wie auch seine Gesetze fußen auf der Autokratie Allahs. In der Sache weisßt der Islam alle wesentlichen Züge des Faschismus auf.” …

Blaise Pascal ; französicher Philosoph und Mathematiker

… „Jesus ließ sich ermorden; Mohammed ließ morden.“ …

Herbert Rosendorfer ; deutscher Jurist und Schriftsteller
Deutsche Geschichte – Das Jahrhundert des Prinzen Eugen, München 2006

… “Mohammed kompilierte seinen Koran, von dem er behauptete, ein Engel habe ihn ihm diktiert oder eingeflüstert … und wenn es ihm in den politischen Kram paßte, erschien immer der Engel und eröffnete ihm eine passende Sure gegen seine Feinde.” …

Die beste politische Waffe ist die Waffe des Terrors. Grausamkeitbefehle Respekt. Männer können uns hassen. Aber, wir bitten nicht um ihre Liebe; nur für ihre Furcht.
Heinrich Himmler

Reply
Avatar
klausi 6. Juli 2011 at 8:24

“Oriana Fallaci; italienische Journalistin und Schriftstellerin”

Lol, klingt wie Orala Fellatio 😀

Reply
Avatar
die da 27. Juni 2011 at 6:33

Unintegrierbarer Alevite 22 2011 20:21

@Cengiz: Ist doch immer das GLeiche mit diesen Möchtegern-Truthern,

Toll nun wissen wir auch warum es keine Muslim Truther gibt und warum alle wichtigen Infos von Christen und nicht religiösen kommen und nicht von Muslimen weil die wohlen ja eine Scharia + Kalifat…………

mit vielen jedenfalls, infokrieg gehört leider dazu.

Zu wem gehört infokrieg? zu denen bei den man noch frei sagen darf was man Weiß und was man denkt hone dar bei andere persönlich zu beleidigen und ich beleidige deinen glaube also nicht dich!!

Fatima 22/06/2011 22:25
Schimpfen immer über die “pöhsen, pöhsen MSM”, aber schwingen selber den Zensurhammer, w ährend die Islamhasser hier munter rumspammen dürfen.

jeder kommt in den Zensur Bereich, der Sachen „“verlinkt““ aber das dir klar zu machen würde den Rahmen sprengen.
!!!!!!!!!
Nun gib doch einfach zu das du nichts zu sagen hast! dies dir nicht beigebracht wurde dich so mit deinen glaube zu beschäftigen. Des Weiteren hast du meine angeblichen ab kopierten liste vollstens erfühlt außer ein Punkt fehlt aber wenn es dir nicht aufgefallen ist und du gerne beweise brauchst von mir dann werde ich dir demnächst dir den beweise geben per Kommentar!!
!!!!!!!!1

Nein danke, dafür ist mir meine Zeit zu schade! Kaum gehts um den Islam, fällt man wieder auf Pipi- Niveau zurück.

Wenn meinst du mich alle oder einfach dich????!!!

Jedenfalls wollte ich den Quatsch von Schachtschneider nicht unwidersprochen lassen, nur deshalb habe ich hier überhaupt geschrieben.

Quatsch bist du. deine Kommentare zeigen ganz gut das Schachschneider es gut erkannt hat!!!

Imam Ali (a.s) warnte davor, mit törichten Leuten zu diskutieren. Wir “lesen” uns ja woanders….

Nun dies war einer der Punkte von denn ich sprach, nun eigentlich wollte ich ihr ein Parr Koran süren ihr zu zeigen aber machen wir es schnell und schmerz Loss sehe dir meinen link an!!!
prophet.info

hat sie endlich mal wieder neues theologisches wissen gebracht_! angeblich!(Fatima)
Fatima
22/06/2011 15:06 mit Diesen Kommentar werde ich mich auseinander setzen wenn ich wider komme von der Arbeit natürlich mit den links auch!

Reply
Avatar
die da 27. Juni 2011 at 5:49

von Fatima und Unintegrierbarer Alevite am
22/06/2011 19:29

So, jetzt wars das aber von mir ein für alle mal, das wird mir jetzt wirklich zu doof.

Nun wenn es dir zu doof nun ist, dann muss ich dir sagen wenn ich so gedacht hätte dann müsste ich deinen Mist einfach unkommentiert stehen lassen, von Anfang an.

Dieda, bewirb dich doch beim Innenministerium oder dem Verfassungsschutz mitsamt deiner youtube-Filmchen, vielleicht brauchen die noch ne Islamexpertin.

ja dann würden die wahrscheinlich auch mal die richtigen Terroristen beobachten.

Danke dass du mir diese Kompetenz zu sprichst. Weil ich würde dir diesen job ja mal gar nicht an geben. wenn du dann bald merken würdest das du einen art Alevite
bist und ja aber eigentlich eine Sunnite sein willst wurde wahrscheinlich jeder ungläubige ein potenzieller Terrorist sein für dich.

Aber vorher solltest du noch einen Deutschkurs absolvieren.

Hört sich gut an würde ja galt machen, wenn ich keinen Job hätte, aber wenn du mich dar vorschlagen kannst über Freunde bin ich doch glatt bereit zum musteigen.

Nun folgt der merkwürdige…
Unintegrierbarer Alevite @Twitter Name
Ja, Du hast schon richtig vermutet. 🙂 Ich komme aus Berlin!

Es hat keinen Sinn hier zu schreiben.

Oke es macht also keinen Sinn ihr zuschreiben wo macht es den Sinn?

Die Hälfte meiner Postings werden sowieso nicht freigegeben. Das sagt schon alles über diese Seite aus. Im Bezug zu den MSM, nur die andere Seite der selben Medaille!

Nun erst mal was beteutet den MSM. Des weiteren was wird den von dir gelöscht?
Nun merkwürdiger weisse wirkst du wie bestelt und nicht mit genomen.
PS: du bist nicht der einzige der ihr gelöscht wurde bei diesen Artikel und bis jetzt haben sich eigentlich nur rechte und Kriegs Befürworter, die Zensur von infokrieg er tragen müssen.

Beste Grüße
Cengiz

Was bist du vielleicht ein aggromigran(vor Urteils bestätigenden deutschen Hasser Seite oder besser Faschisten Seite) weil diesen Name den du ihr nennst ist genau der gleiche Namen von ein Kommentartor dieser Seite(oben verlinkt) und diese Person kommt auch aus Berlin und sie lässt soweit ich seine Kommentare gelesen haben ganz gut die sau raus!!!

PS: und euren zweiten noch lächerlicheren Kommentar über den reden wir bald.

Reply
Avatar
die da 23. Juni 2011 at 15:55

Toxi1965

Kent Hovind über den Islam
danke für den kleinen aber aussagekräftigen film!

aber ich glaube nicht das es unsere kleinen möcht gerne religiösen überhaupt nach prüfen die haben meist nicht mal Geschaft eine Seite zu lesen.

An Fatima:
ich habe ja die frage Gestell wie liest man den Koran mit Sunna und haditen und dar ihr mal wider irgendwelche zu samen gepaspelten propergander mir gezeigt wird von dir und auf Bücher verweist. Die schon den Namen nach oberflächlich sind und du trotz deiner angeblichen Bücher meine Fragen nicht beantworte kannst sehe ich auch keinen Grund mir diese überteuerten Bücher mir zuzulegen. ich verweise ihr noch mal auf prophet.info weil dieser beschreibt klar wie der Islam zu lesen ist. haben auch zwei Seiten dieser Art ihr für euch gebracht aber sind beide lückenhaft aber trotz alle dem zeigt sich in einen Übermaß schon bei betrachten eines dieser Seiten was Islam ist.

und dies wegen verweist Fatima die blinde ja auch nicht darauf sondern auf eine selbst gebastelte Meinung über ihren Islam und wenn man die wenigen guten Kommentare von ihr List wird klar es war nur Luft!!!

PS: du sagst du bist Muslim und du sagst auch du kennst den Islam aber du vergisst das der Islam nicht geordnet ist so wie die Bibel weil der Islam ist von kürzesten Verse bis zu längsten geschrieben und des wegen lesen Religion schulen nach den haditen und der sunna und so wie du den Islam interpretierst bist du wohl er Alevitin.

Nur du weist es noch nicht!

nur mal vorab an Möchtegern Alevit du bist kein! Alevit ist nämlich eine Religion und da du nicht an die aleviten Religion glaubst bist du
Shiiten, Sunniten aber kein Alewit oder du bist eine der anderen tausend keinen Glaubens Richtungen im Islam!!!
Aber auf eure komischen Zitate werde ich auch noch eingehen!

Reply
Avatar
Fatima 22. Juni 2011 at 22:25

@Cengiz: Ist doch immer das GLeiche mit diesen Möchtegern-Truthern, mit vielen jedenfalls, infokrieg gehört leider dazu.Schimpfen immer über die “pöhsen, pöhsen MSM”, aber schwingen selber den Zensurhammer, w ährend die Islamhasser hier munter rumspammen dürfen. Nein danke, dafür ist mir meine Zeit zu schade! Kaum gehts um den Islam, fällt man wieder auf Pipi- Niveau zurück.
Jedenfalls wollte ich den Quatsch von Schachtschneider nicht unwidersprochen lassen, nur deshalb habe ich hier überhaupt geschrieben.
Imam Ali (a.s) warnte davor, mit törichten Leuten zu diskutieren. Wir “lesen” uns ja woanders….

Reply
Avatar
Fatima 22. Juni 2011 at 19:29

So, jetzt wars das aber von mir ein für alle mal, das wird mir jetzt wirklich zu doof.
Dieda, bewirb dich doch beim Innenministerium oder dem Verfassungsschutz mitsamt deiner youtube-Filmchen, vielleicht brauchen die noch ne Islamexpertin.
Aber vorher solltest du noch einen Deutschkurs absolvieren.

Reply
Avatar
Unintegrierbarer Alevite 22. Juni 2011 at 20:21

Ja, Du hast schon richtig vermutet. 🙂 Ich komme aus Berlin!

Es hat keinen Sinn hier zu schreiben. Die Hälfte meiner Postings werden sowieso nicht freigegeben. Das sagt schon alles über diese Seite aus. Im Bezug zu den MSM, nur die andere Seite der selben Medaille!

Beste Grüße
Cengiz

Reply
Avatar
Toxi1965 22. Juni 2011 at 17:19

Kent Hovind über den Islam

Hier wird richtig auf die Behauptung eingegangen das der Islam ein Kind Roms ist .

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=ZsFFzHTN6uI#at=65

Wenn da was dran ist …hmm…dann wäre sehr staker Tobak .

Reply
Avatar
Toxi1965 22. Juni 2011 at 17:13

Ich war bischen schnell …grummel
Wollte noch dazu schreiben das in diesen Video behauptet wird das die römisch katholische kirche den Islam bewusst geschaffen hat.

Es wird nichts geringeres behauptet als das der Islam ein Kind Roms ist.

Das hätte ein Jesuit behauptet .

Reply
Avatar
Toxi1965 22. Juni 2011 at 17:03 Reply
Avatar
die da 22. Juni 2011 at 15:59

einfach zum lachen

Die Glaubwürdigkeit von Dr. Naika Foroutan
http://www.youtube.com/watch?v=_nz4rJVK9I4&feature=related

Barbypüppchen Foroutan erklärt bei Beckmann die deutsche Realität
http://www.youtube.com/watch?v=b1mepQLF6-o&feature=related

Dr. Naika Foroutan jongliert mit Zahlen.
http://www.youtube.com/watch?v=7KtBP6XYsS0&feature=related

Reply
Avatar
die da 22. Juni 2011 at 15:36

Ich muss sagen,? ich habe gegen? den Islam gar nichts, denn er erzieht mir in dieser [muselmanisch-bosniakischen SS-] Division namens Handschar seine Menschen und verspricht ihnen den Himmel, wenn sie gekämpft haben und im Kampf gefallen sind. Eine für Soldaten praktische und sympathische Religion!

– Heinrich Himmler

Reply
Avatar
die da 22. Juni 2011 at 15:36

Ausraster – Henryk Broder in der Diskussion
http://www.youtube.com/watch?v=_W5VAPdqH-A&feature=related

Henryk Broder entlarvt die Moslems erneut
http://www.youtube.com/watch?v=cWI7tjIdPvc

Hendry M. Broder comments Fitna Geert Wilders
http://www.youtube.com/watch?v=PWE9qOpWloE

Reply
Avatar
Fatima 22. Juni 2011 at 15:06

Hm? Welches Buch soll ich mir kaufen?

@Unintegrierbarer Alevite: Endlich mal eine andere Stimme. Es nervt wirklich, dass Islamophobiker immer die Aleviten für sich vereinnahmen wollen. Kann sein, dass ich dich sogar kenne, oder? Bist du zufällig aus Berlin? 😉 Wie auch immer, das ist die Zeynebiyye in Halkali,oder? Super Zentrum, maasallah. Schade, dass es noch nicht fertig ist, voriges jahr war ich dort.

“die da”: Wann wo was gesagt wurde, findest du n icht auf Internetseiten, da muss man schon ganze Bücher lesen. Sehr gut ist “Analysierte islamische Geschichte”, da wird auch mit manchen Mythen aufgeräumt, wie dass der Prophet angeblich Juden ermordet haben soll und ähnliches.

Leider haben wir das nicht mehr…

Die Kriege waren alle Verteidigungskriege. Zur Jizya:

http://www.eslam.de/begriffe/s/schutzsteuer.htm

Die ist nur dann fällig, wenn die nichtmuslimischen Minderheiten nicht an der Verteidigung des Landes teilnehmen wollen.

Vielleicht ist das für dich interessant:

http://m-haditec-shop.de/index.php?page=product&info=499

http://m-haditec-shop.de/index.php?page=product&info=508

(hab ich geschrieben mit meiner Schwägerin zusammen)

http://www.buchhandel.de/detailansicht.aspx?isbn=9783925165115

Reply
Avatar
Fatima 22. Juni 2011 at 18:02

na das dauert aber lange heute…war was nicht in Ordnung mit meinem Beitrag?

Reply
Avatar
die da 22. Juni 2011 at 14:59

Imam Bajrambejamin Idriz Buchvorstellung “Grüß Gott, Herr Imam!”
http://www.youtube.com/watch?v=txKBEmnkcxs

Vortrag Imam Bajrambejamin Idriz in Tutzing
http://www.youtube.com/watch?v=mZMPQBFzvos&feature=related

Reply
Avatar
die da 22. Juni 2011 at 14:42

Ein Spruch für Fatima : jeder Mensch übersetz jedes gehörte Wort in seine eigenes subjektives denken…
Vielleicht solltest du dir mal das Buch kaufen weil er sagt das kopf Tuch gehört nicht auf die Köpfe von Frauen. Und Frauen werden auch nicht von ihren Männer in Paradies rein gelassen und Frauen dürfen auch predigen und noch so ein Parr akzeptable Sachen wobei er von Verfassungsschutz beobachtet wird aber seid infokrieg sehen ich das ein wenig locker.

Reply
Avatar
die da 22. Juni 2011 at 14:33

Benjamin Idriz
Als erster deutscher Imam hat er nun in Deutschland ein Buch veröffentlicht: „Grüß Gott, Herr Imam“, Diederichs Verlag, 222S., 17,50Euro.
Ich verstehe nicht ganz wie man den Islam so anders interpretieren kann aber wenn ich das nur falsch verstehe soll es mir recht sein! Werde mir das Buch aber nicht kaufen.

Grüß Gott, Herr Imam
http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Gruess-Gott-Herr-Imam-id9052121.html
Benjamin Idriz: „Grüß Gott, Herr Imam!“
http://diepresse.com/home/panorama/religion/621053/Benjamin-Idriz_Gruess-Gott-Herr-Imam
„Grüß Gott, Herr Imam!“ – in der InitiativGruppe!
http://initiativgruppe.wordpress.com/2011/03/02/grus-gott-herr-imam-in-der-initiativgruppe/#comment-11680

Hurish
Ich finde die Aleviten,
auch sehr Sympathisch
PS: Aleviten benutzen nicht die Sunna oder die haditen und glauben auch nicht an die Scharia verstehe nicht ganz wie das gehen soll aber anscheinend kriegen die das ganz gut ihn.

Haben auch wirklich schöne Sprüche:
Einige Sprüche von Haci Bektas Veli:
– Betet nicht mit den Knien, sondern mit dem Herzen.
– Das wichtigste Buch zum Lesen ist der Mensch.
– Glücklich ist, wer die Gedankenfinsternis erhellt.
– Was du suchst, suche es in Dir selbst.

Reply
Avatar
Unintegrierbarer Alevite 22. Juni 2011 at 12:10

Aleviten sind die Waisenkinder der Shia. Sie wurden mit Gewalt und Täuschung von ihrer wahren Religion getrennt.

In letzter Zeit erkennen das immer mehr Aleviten und sie kehren zu ihrer eigenen Religion zurück. Und zu eurem Ärgernis, auch wieder zurück in die Moscheen. 😀 Es entstehen immer mehr neue alevitische Moscheen. In der Türkei sogar eines der größten Europas.

http://zeynebiye.com/72771_Zeynebiye-Camii-ve-Kultur-Merkezi-ne-Bagis-Yapabileceginiz-Banka-Hesap-Numaralari.html

http://www.alevisesi.com/?s=camii

Tut mir Leid, dass ich euch enttäuschen muss! 🙂

Reply
Avatar
Hurish 22. Juni 2011 at 3:51

Bezg. Aleviten,
kommen mir sehr Sympathisch rüber die Menschen da. Das erklärt auch, in meinem Türkeiurlaub die unheimlich offene Art … da gabs garkeine Moscheen 😀 jetzt weiß ich wie die sich nennen also “Aleviten” … wusste ich bis dato garnicht.

Reply
Avatar
die da 22. Juni 2011 at 2:47

Fatima
Ich habe mir deinen link angesehen und er ist für mich nun wie soll ich sagen nicht besonders aussagekräftig und erläuter nur was ich schon wusste . sagt aber nicht was ich wissen wollte.

Nun ich finde es viel wichtiger eine Seite zu haben die einen rein folge des Islam auf zeigt also wann und wo dies und jenes gesagt wurde warum dies heute so nicht mehr von Bedeutung ist müsste mir dann an Hand der Zeile und aus den konntest heraus offenbart werden und dazu sind doch auch die Sunna und haditen gedacht oder nicht?
Ich verstehe auch nicht warum der Islam vom kürzesten Verse zum längsten geschrieben wurde?
Weil es gibt ja auch 1 Sure die sagt die ersten Texte werden von den neuen texten ergänzt oder ersetzt, so genau weiß ich das nun nicht mehr aber vielleicht du?
Weil wie soll ich als Mensch neun 9500 Seiten ordnen um den Koran in seiner rein folge verstehen zu können und warum machen die Religion schulen das dann nicht von den es ja auch genug gibt, weil somit kann ich doch nur ganz bedingt verstehen was mir dies Buch sagen soll und deuten was nun wie verstanden werden kann.

Nun noch mal zu deinen Kommentar :
Ebenso bedeutet es auf keinen Fall, dass man im 7. Jahrhundert steckengeblieben ist! Soviel zur “Ewigkeitsklausel”.

Aber könntest du mir dar zu eine theologischere Erklärung geben(Mohammed wurde 570 nach Christus geboren )

Weil er die Scharia total missversteht und wohl nur salafitische Schriften oder eben Raddatz gelesen hat.

Soweit ich Weiß hat er diese Gesetze aus muslimischen Ländern genommen wo die Scharia herrscht und dies mit den deutsch Gesetz ab geglichen…Mann darf auch nicht vergessen dies konnten sich durch setzen gegen über anderen Gesetzen von liberaleren Muslimen

Eingangsbeitrag schon sagte, es ist überhaupt nicht islam gemäß, dem Volk etwas aufzudrängen, was es nicht will.

Mohammed hat glaube ich 66 Kriege geführt meinst du nicht das er unterdrückten Völkern nicht auch seine muslimische Meinung teil weiße aufgezwungen hat oder Beispiel Weiße extra besteuerte für ihren Unglauben?

Saudi-Arabien beruft sich formal auf die Scharia, hackt kleinen Dieben die Hand ab, aber die größten Diebe sitzen in der Regierung.

Kann ich nur zu stimmen…
WER schön wenn du mal ein weniger genauer beschreibst was ich meinte.
Schöne grüße

Reply
Avatar
die da 21. Juni 2011 at 19:56

ps: ich dachte du hast noch nicht geantwortet und deswegen haben ich einfach noch so ein paar Sachen gepostet aber ich dachte ich sehe wenn jemand was neues schreibt

Reply
Avatar
die da 21. Juni 2011 at 19:52

heul doch nicht du musst doch zu geben das die ersten 12 Punkte von dir auch verwendet wurden ich würde es ja wider löschen geht nur nicht sorry

Reply
Avatar
die da 21. Juni 2011 at 19:46

Weltspiegel – Aleviten und Alevitentum in der Türkei
http://www.youtube.com/watch?v=4GLVf6XZ5qw

Reply
Avatar
Fatima 21. Juni 2011 at 18:37

Wie konnte ich bloß annehmen, hier sei eine sachliche Diskussion möglich? Du fragst mich was, ich antworte, und du kommst mit irgendwas Abkopiertem. Schade.

Reply
Avatar
die da 21. Juni 2011 at 17:56

Die Gebote moslemischen Diskussionsverhaltens gegenüber Nicht – Moslems

1. Du hast den Koran gar nicht gelesen !
2. Du hast den Koran nicht richtig gelesen !
3. Du hattest die falsche Übersetzung !
4. Den Koran kann man gar nicht übersetzen, denn er ist Gottes Wort !
5. Wenn du ihn (den Koran) gelesen hast, hast du ihn falsch verstanden !
6. Wenn du vielleicht Teile verstanden hast, hast du eben nicht alles verstanden !
7. Auch wenn man den Koran sein ganzes Leben lang studiert, kann man ihn nie ganz verstehen !
8. Du musst alles im Kontext sehen !
9. Du hast den Kontext nicht berücksichtigt !
10. Du bist ein intoleranter Rassist ohne Respekt !
11. Das sind keine Moslems !
12. Alle anderen Religionen sind verfälscht, nur der Koran ist die Wahrheit !
13. Du bist ein Ungläubiger !
14. Die Shiiten sind keine richtigen Moslems !
15. Die Sunniten sind keine richtigen Moslems !
16. Die Aleviten sind keine richtigen Moslems !
17. Wir sind die richtigen Moslems !

ob du nun auch punkte verwirklicht die andere Punkt bestätigst oder du tust so…

Reply
Avatar
die da 21. Juni 2011 at 17:28

Die Auferstehung der Aleviten
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,563623,00.html

Der Clash der Religionen ist einer der großen Konflikte unseres Jahrzehnts. Mitten in Afrika, im äthiopischen Dorf Awra Amba, herrscht Friede. Christen und Muslime haben dem Glauben abgeschworen, um zusammen glücklich zu werden – und es klappt. Von Uwe Buse
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-77222593.html
Aleviten
http://www.spiegel.de/wikipedia/Aleviten.html
Lexikon: Aleviten
http://www.spiegel.de/lexikon/54297847.html
Der Mensch als heiliges Buch
Von Kiyak, Mely
Die Aleviten, beheimatet vor allem in Zentralanatolien, bilden in Deutschland eine starke, eigenwillige Minderheit unter den Muslimen.
http://www.spiegel.de/spiegel/spiegelspecial/d-56323066.html

Islam A-Z
http://www.spiegel.de/spiegel/spiegelspecial/d-7132581.html

Reply
Avatar
Fatima 21. Juni 2011 at 16:41

ups, jetzt steh ich auf einmal unter Moderation? Na gut…

Reply
Avatar
Fatima 21. Juni 2011 at 16:41

Ok, da du ja jetzt einen etwas zivilisierteren Ton anschlägst, möchte ich dir mal antworten. Wenn jemand mein Heiliges Buch als “Sch..” Buch bezeichnet, mag ich nämlich nicht mehr antworten, das verstehst du ja sicher. Aber jetzt dies:

Scharia bedeutet erst mal “Straße”, also Weg zu Gott.

http://www.eslam.de/begriffe/i/islamisches_recht.htm

Die Scharia ist flexibel, auch wenn es radikale Gruppen gibt, die das Gegenteil behaupten. Sie bedeutet auch keineswegs, dass immer die Hand abgehackt werden muss bei Diebstahl und ähnliches. Ebenso bedeutet es auf keinen Fall, dass man im 7. Jahrhundert steckengeblieben ist! Soviel zur “Ewigkeitsklausel”.
Warum ich überhaupt auf den Artikel von Schachtschneider reagiert habe? Weil er die Scharia total missversteht und wohl nur salafitische Schriften oder eben Raddatz gelesen hat.

Wie ich in meinem Eingangsbeitrag schon sagte, es ist überhaupt nicht islamgemäß, dem Volk etwas aufzudrängen, was es nicht will. Muslime sind noch weit davon entfernt, hier die Mehrheit zu bekommen, aber selbst wenn, dann heißt das doch nicht, dass hier die Scharia regiert! In den meisten muslimischen Ländern existiert sie nicht. Saudiarabien beruft sich formal auf die Scharia, hackt kleinen Dieben die Hand ab, aber die größten Diebe sitzen in der Regierung. Nach der Scharia leben heißt nämlich auch, die Gesetze des Landes zu befolgen, in dem man lebt.

Aleviten sind eigentlich Schiiten, so wie ich, aber weil sie jahrhunderte lang von den Osmanen unterdrückt wurden, haben sich bei ihnen aufgrund der Abschlossenheit, in der sie lebten, Traditionen herausgebildet, die mit dem Islam nichts zu tun haben. Es gibt Aleviten, die von sich explizit sagen, dass sie sich nicht zum Islam zählen, andere wiederum tun es.

http://www.eslam.de/begriffe/a/aleviten.htm

Reply
Avatar
die da 21. Juni 2011 at 16:23

Fatima ich würde nun gerne mal hören wie du Scharia verstehen tust und wie du den wider Spruch auflöst das der Prophet des Islam die Scharia anwendetet in politischen und ideologischen Sinne dar bei kommt die Frage wie ändert sich dar bei die Ewigkeits Klausel nicht.
Aleviten
Aleviten bekennen sich zu Humanität und Demokratie. Die Scharia, das islamische Gesetz, lehnen Aleviten ab. Das ist der wichtigste Unterschied zu den … ich werde mich demnächst mal mit einer Aleviten treffen und sie mal aus fragen.
PS: würde ja noch gerne wissen was du von Aleviten hältst?

Schönen Tag noch

Reply
Avatar
die da 21. Juni 2011 at 16:08

-nun ich habe ihr keine PI Seiten gezeigt!
-Ulfkotte hält sich aus Verschwörungs Themen raus sein Fachbereich ist zu Wanderung in besonderen von Muslimen, dar das Akten Zeichen angeben wird ist es wohl keine Verschwörung?!
-Nun komme ich zum Kommentar von Mind Control Deutschland,Es hat auch nichts mit Antisemitismus gemein. aber steht ja oben!

Reply
Avatar
die da 21. Juni 2011 at 16:05

Walther Rathenau
Verfasste 29.2.1919 dies Brief dar er die Geschichte voraus Nimmt wie ein Hellseher und Deutschlands Verhandlungen über Versailler Vertrages führte und einer “Erfüllungspolitik” diente obwohl in bewusst wahr was dies aus löste(höre dir seinen Brief 2 mal an) aber darüber lässt sich bekanntlich streiten, er wurde am 24. Juni 1922 erschossen.

Wo bei Mann diese Geschichte wirklich genauer betrachten sollte!!!

Und ihr geht es auch nicht ums jüdische Volk aber damals wurde der Juden Hass in Deutschland durch seine Person erst so gefährlich.

NUN was WILL ich in diesen Kontext dar mit sagen, eigentlich nicht was zum Kontext gehört, habe es aber gestern gesehen und finde es schon sehr merkwürdig das er die Geschichte so vorgreift.

Wie unsere Regierung uns belügt 5/5 Dr. Rath
http://www.youtube.com/watch?v=2ngx5WAxWQo&NR=1

Das Chemie-Pharma-Öl-KARTELL und die Polit-Helfer – Vortrag Dr. Rath 1/5
http://www.youtube.com/watch?v=GrESKu8oBR8&feature=related

Dieser Mann hat die IG Farben Protokole aus den Nürnberger Prozessen als einziger Bolger hochgeladen.

so mit jeden die Möglichkeiten hat sie zu sehen im gegen Satz zum deutschen statt was seine eigentliche auf Gabe währe…

zeigt auch auf wie sie ihren Einfluss bis heute in Deutschland haben(und zeigt auch parallelen auf).

“Wall Street”-Regisseur Oliver Stone: Banker ermächtigten Hitler und die Nazis
http://infokrieg.tv/wordpress/?p=1812

Antony C. Sutton, Wall Street und der Aufstieg Hitlers

Das bahnbrechende Werk von Antony C. Sutton (1925–2002) untersucht den von der offiziellen Geschichtsschreibung verdrängten Zusammenhang zwischen Wall Street Bankiers und dem Aufstieg Hitlers. Der Perseus Verlag legt hiermit die deutsche Erstausgabe des vor 33 Jahren auf Englisch erschienenen Klassikers des britischen Historikers Wall Street and the Rise of Hitler vor. Sutton ist unseren Lesern u. a. aus den Europäer-Aufsätzen von Andreas Bracher bekannt.

Während die Halbwahrheit, dass der Hitlerismus mit Hilfe der amerikanischen Streitkräfte 1945 besiegt wurde, in alle Köpfe gehämmert wurde, bleibt die andere Hälfte der Wahrheit, dass derselbe Hitlerismus nur mit Hilfe westlicher (britisch-amerikanischer) Kapitalhilfe überhaupt aufgebaut werden konnte, bis heute ein Tabu akademischer Geschichtsschreibung. Die gegenwärtige Schleuderfahrt der Wall Street-Praktiker, die unter dem rein kommerziellen Motto «Geld stinkt nicht», Geschäfte treiben, wo es eben geht, legt es nahe, auch einmal Wall Streets geschäftliche Verbindungen mit dem Dritten Reich ins Auge zu fassen.

Suttons Buch sollte jedoch nicht als Anklage gegen die Wall Street oder gar gegen «Amerika» gelesen werden, sondern als akribischer Nachweis, wohin eine rein wirtschafts-egoistisch ausgerichtete Denkweise letztlich führen muss – zu einem Bündnis mit menschheitsfeindlichsten Kräften und ihren Trägern. So könnte es zu einem Erwachen für die Notwendigkeit «höherer Zwecke als die Bereicherung» führen, wie sich der weit blickende Laurence Oliphant einmal ausdrückte.

Aus dem Englischen übertragen von Peter Geiger
Herausgegeben und mit einem Vorwort versehen von Andreas Bracher
208 Seiten

«… aktiver und sehr konstruktiver Beitrag …»
Thomas G. Borer, ehem. Schweizer Botschafter
dies buch gibt es erst seit kurzen auch auf deutsch ca 1Jahren
(das Buch gibt es bei infokrieg)

Wie Bush\\\’s Großvater Hitlers Aufstieg zur Macht unterstützte
http://ronpaul.blog.de/2009/07/13/bushs-grossvater-hitlers-aufstieg-macht-unterstuetzte-6507606/

BBC: Präsident Bushs Großvater plante faschistischen Staatsstreich in Amerika
http://www.politik.de/forum/geschichte/185732-bbc.html

Freimaurer Loge P2(film vom spigel wurde verboten im fern..)

Neuer Skandal um italienische “P3-Loge”: Das Netzwerk besteht weiter
http://208.64.123.254/~infokrie/wordpress/?p=542

Staat-Recht=Mafia!
http://www.youtube.com/watch?v=ODdVOP4jn4M

“eine Demokratie die kein wissen hat ist eigentlich nicht frei aber dar für frei steuerbar

grüße aus den:
Militärisch Industrieller Komplex (Banker Komplex) und ich glaube die Juden Spielen teil weiße eine wichtige Rolle in diesen Komplex weil sie durch ihre Geschichte teil weiße die Völker als Feinde betrachten…. Ich hoffe es ist klar geworden was ich unter eingeweihten Jude verstehe.
Militärisch Industrieller

Komplex, Georg Schramm
http://www.youtube.com/watch?v=rYSca-u_WWk
Wahrscheinlich hat

Carl-Friedrich von Weizsäcker hate recht mit
seiner Feststellung, dass eine Kultur auf Dauer nicht stabil sein kann, deren
technische Mittel um eine oder mehrere Größenordnungen besser entwickelt sind
als das Bewusstsein über die Zwecke, die mit ihnen verfolgt werden.
Ich hoffe in diesen Kontext hast du weniger Problem es zu verstehen und es auch nicht als rassistisch zu werten?

Reply
Avatar
Fatima 21. Juni 2011 at 9:13

Herr Bennesch täte gut daran, diesen antisemitischen Schwachsinn “Mind control” zu löschen, sonst könnte es wirklich Ärger geben.
Mit solchen Leuten will ich nichts zu tun haben.
Lest weiter PI , Ulfkotte und sonstigen Mist, der kein Stück besser ist als die Blöd-Zeitung oder Schmiergel.

Dann mal tschüss!

Reply
Avatar
die da 21. Juni 2011 at 2:52 Reply
Avatar
Sascha 21. Juni 2011 at 19:57

Da muss ich Fatima aber mal das Recht zu sprechen. Dieses Video ist sehr grenzwertig.

Reply
Avatar
die da 21. Juni 2011 at 2:35 Reply
Avatar
die da 20. Juni 2011 at 19:36

Einen Beitrag um das ihr ab zu schlissen bringt ja nichts mehr aber das mit der Scharia will ich noch mal klar stellen!

Der Author von Aggromigran sagt:
“Bin ich ganz bei Dir. Ich als Moslem will die Scharia auch erst mal nicht.”
Achso … ERST MAL nicht. LOL so Islamisten wie den müsste man direkt abschieben und dann wurdert der sich das Moslems so gesehen werden wie sie gesehen werden. Einfach nur lächerlich.

Ich sag dir mal, warum diese Meinung über Moslems besteht: Weil keiner so richtig weiß, was Moslemsein eigentlich heißt. Ist ein Moslem der bärtige Terrorist? Ist das die BUrka-Frau? Ist das Lamya Kaddor? Ist das der Nachbar mit der Deutschlandflagge der aber kein Bier trinkt?
Alle behaupten Moslems zu sein. Und dann kommt der Bärtige und sagt: Ja, aber die anderen machen das ja nicht richtig, richtig Moslem geht so und so.
Da stehe ich als Scheiß-Ungläubiger, als Kuffar, als aus Moslems Sicht allerletzte Kreatur da und frag mich: Ja was denn nun? Was erwartet mich wenn ich einem Moslem begegne- ein freundlicher Mensch oder einer der mich bespuckt oder einer der mir der Kopf abhaut?
Du schreibst es selbst: du weisst gar nicht was die Scharia bedeutet. Ja wie sollen die anderen es dann wissen? Das ist das PRoblem mit euch: Man weiss nicht was ihr wirklich wollt. Jeder von euch Koranern interpretiert dieses verdammte Scheissbuch wie er will, und man weiss nie, wieviel Gewalt und Versachtung jeder für sich daraus rechtfertigt, weil er damit ja ein ach so guter Mensch wird und ins Paradies kommt.
SO lange das nicht geklärt ist, kann Moslem auch immer = Terrorist = Hinterwälder bedeuten.
diesen Gründen besteht soviel Misstrauen dem Islam gegenüber.
Hinzu kommt noch, dass viele Moslems die Gelegenheit verpassen, sich von vielen schlimmen Taten die unter Rechtfertigung durch den islamischen Glauben passieren, eindeutig zu distanzieren. Denn nur so könnte man langsam, auch als Ungläubiger, Vertrauen zu dem Islam und vor allem zu den Moslems aufbauen.
Solange aber sogar Verständniss oder auch Sympathie zu radikalsten Islamisten signalisiert wird, ist die Angst der Menschen verständlich. Denn wie soll man wissen, mit wem man es nun zu tun hat?
PS: der Autor sagt auch : Die wenigen Länder in denen die Scharia gelten soll halte ich für politisch-ideologistisch geprägt und deshalb nicht islamisch.
Nun er macht also die Erkenntnis das er aus diesen Gründen die Scharia nicht an wenden würde oke aber was ist dann für in Scharia gewesen und gibt es Länder die nicht ideologistisch sind nein aber was sagt in dann es doch einmal haben zu wohlen ganz einfach sein falscher glaube!
Und die flicht für Muslime die Scharia zu Vordern komisch nur das der Poet Mohammed diese Scharia politisch ideologisch an wendetet also ist er nun, noch Muslim oder nur ein Lippen Bekenntnis für seine Lesser…nun ihr werden auch die grauen wölfe als schoss Hunde und Menschen freunde hoch gehalten .

Toxi1965
Dann bin ich Jahr froh.

Reply
Avatar
Toxi1965 20. Juni 2011 at 14:52

@dieda

Erst mal muß ich mich bei dir ganz,ganz herzlich entschuldigen, hab das völlig falsch verstanden was du geschrieben hast.

Tut mir leid die Da !! 🙂

Natürlich darfst du böse ein auf mich…:-)

Reply
Avatar
die da 20. Juni 2011 at 13:35

Habe es ein wenig humanistischer geschrieben!
Toxi1965 oder auch Fatima wie auch immer…

was willst du denn alles ok, in deiner paranoiden Welt?

hat ihr jemand was gegen Juden gesagt nein ich will über 9500 Seite haditen reden und über das Menschen Bild Islam und über deren brauche und in besonderen was Scharia laut Islam ist wie auch das Kopftuch.

wobei ich ihr auch schon viele Punkte angesprochen habe aber die werten Muslime interessiert, es halt nicht weil sie ja Muslime sind oke(die wissen bestimmt selber nicht warum?)?!

und der Islam ist ja wohl in muslimischen Länder eine ganz klare konkrete Gefahr für alle nicht Muslime die unter muslimischer herschafft stehen und natürlich ist der Islam auch für Muslime teil weisse sehr gefährlich sind man ja an vielen flüchtigen aus diesen Ländern…!#

und ihr die Diskussion auf ein Faschisten Massaker zu lägen ist ja wohl nur ein Witz!?

ich frage nun nicht was Christen Verfolgung die in machen Regionen schon seit 1400j haben gekostet hat. da kann man ja vielleicht auch mal nach rechnen wie viel Opfer dies gekostet hat und ganz zu vergessen die Beschneidung von Frauen und so weiter….

naja es steht auch in der Bibel das es einen jüdischen statt geben wird wobei im Koran steht er wird Juden zu den machtlosesten unter den Völkern machen(in der Bibel steht das jüdische Volk wird heimkehren) . Nun muss nur noch das jüdische Volk christlich werden und wir haben das Ende der Zeit nein wir werden sehen weil keiner kann die tage berechnen bis zum Ende außer der Herr im himmel…

“Eine Änderung des Bewusstseins verändert unbewusst auch das Sein”

ist nur ein Spruch oke und Mann kann sein Bewusstseins ändern ob dies immer gut ist wohl eine andere Sache aber ich denke Fatima sollte mal ne weil rational denken und sich neu orientieren und mal neutral an ihren geliebten Koran rangehen habe, ich ja auch ganz gute links geben die wohl helfen.
Fazit ich will offen rational diskutieren und auf Basis von Fakten dar naja….

PS: es gibt einen Grund warum Christen und Muslime getrennt gelebt haben und da ich nichts falsches gesagt habe, kannst du mir keinen Rassisten vor Wurf machen also klappe(Muslime sind doch die größten Rassisten: Juden Hasser, sehe muslimische Länder…)?
wenn Kritik verboten wird hilft das keinen und mit deinen Totschlag Argumenten haben wir bald den alten Hitzler wider und das ist doch wohl zum lachen?

wir haben doch schongenug kleine Führer und Kartelle…da brauchen wir mich ihr nicht als schreck Gespenst(einfach nur witzig)….
Fazit ich will offen rational diskutieren auf Basis von Fakten naja….

Reply
Avatar
die da 18. Juni 2011 at 17:06

“Eine Änderung des Bewusstseins verändert unbewusst auch das Sein”

Reply
Avatar
Toxi1965 18. Juni 2011 at 17:32

Und 6 Millionen Juden zwischen 1939-45 waren wohl einfach zu negativ .
Dss erklärt natürlich alles !

Reply
Avatar
die da 18. Juni 2011 at 16:50

Ich gehe mal von aus das du mein 2 Kommentar von mir meinst, ich werde dir auch einen Antwort geben auch wenn du es ja bis jetzt nicht schaffst den Islam theologisch zu entschärfen.

Nun komme ich zu deiner gewünschten Antwort:
Ich habe diesen Text von Sozialwissenschaftler Hartmut Krauss kopiert und ihr das ganze Zitat!

Der Sozialwissenschaftler Hartmut Krauss sieht neben dem Rassismusvorwurf, dem Vorwurf der Fremdenfeindlichkeit etc. im Islamophobievorwurf ein “neoinquisitorisches Instrument” der Islamapologetik. Diese „zielt im Kontext der (…) Grundmuster der Diskursverwirrung primär darauf ab, den Islam als Gegenstand kritischer Analyse und Reflexion zu entsorgen und nur noch als Objekt der Affirmation und Beschönigung (…) zuzulassen.“”

Kritik am Begriff
http://de.wikipedia.org/wiki/Islamophobie#Kritik_am_Begriff

Nun du fragst mich ob ich es den überhaupt verstehe nun das tuhe ich mit Sicherheit aber bei dir zweifel ich überhaupt an deinen Motiven dies zu verstehen oder hinzunehmen.

Nun da du es aus meinen munde hören willst wirst du eine Antwort von mir bekommen und Offe es motiviert dich den Islam zu verstehen.

Nun ich könnte dir ja auch ein Parr wik Artikel verlinken aber naja es geht los:

Kontext(im zusammen hang einer Sache oder Thema)

Diskursverwirrung( Verwirrung einer Diskussion durch unsachliche Argumente- wie du)

Primär(Beispiel: wenn es zwei Ziel gibt ist eines der Ziel, ein Primär Ziel was auf jeden fall, Vorrang hat vor einen anderen)

Analyse( Untersuchung einer Sache auf ihre Richtigkeit beim Beispiel Islam oder auf Gerechtigkeit…)

Reflexion( …Spieglein an der an der wer ist die schönste im ganzen Land oder vergleichen mit anderen Sachen, Personen oder Ideologien)

Affirmation( ist für mich Assoziation aber so genau weiß ich das auch nicht aber aus den Grundmuster des Kontextes heraus assoziiere ich das so heraus)

Naja wahrscheinlich ist dir in deinen, minderwertigen denken nicht aufgefallen das wohl deine Theater Rolle in dieser Diskussion von Anfang bis Ende dies Zitat beschreibt!

„mit Problem ist es meist so das außenstehend es leicht sehen können als der Problem in Haber“
Mein eigenes Zitat oke…

Ich würde ja gerne noch mein vor Lesters Kommentar von dir kommentiert haben!?

PS: Schöne Grüße

Reply
Avatar
Fatima 17. Juni 2011 at 13:32

wo haste das denn abkopiert? Hast du das überhaupt verstanden?

Reply
Avatar
die da 17. Juni 2011 at 13:22

„zielt im Kontext der (…) Grundmuster der Diskursverwirrung primär darauf ab, den Islam als Gegenstand kritischer Analyse und Reflexion zu entsorgen und nur noch als Objekt der Affirmation und Beschönigung (…) zuzulassen.“”

Na Fatima ist dir was aufgefallen??

Reply
Avatar
die da 16. Juni 2011 at 22:58

Da kann Pax Europa (die sich wohl besser “bellum Europa” nennen sollte) noch so rumnölen. Kein einziger Islam”kritiker” wird es schaffen, uns vom Islam abzuhalten,

naja willst aber auch nicht klar machen was Islam ist außer BLINDE Unterwerfung Toll!

und noch weniger wird er verhindern, dass der Islam die am schnellsten wachsende Religionsgemeinschaft in Europa ist.

Nicht nur aufgrund der Geburtenrate, die mit steigendem Wohlstand sinkt, sondern auch aufgrund von Konversion!
Also Pier vogel ist wohl doch er der aggressive teil des Islam für dich und viele Muslime, kann das sein!? Nur komischen das über Tretter sind doch meist nur geil, auf unter würflige Frauen und wohlen Freundschaften mit anderen Fanatikern haben. Diese wieder Spruche werden mit blinden glaube vergessen oder als krank und von Gott falsch geleitet betrachtet(Islam ist lächerlich).
Nun Geburtenraten sind in der ganzen islamischen Welt voll am abdrehen und du denkst das zeigt das der Islam voll toll ist und so weiter . der Islam ist grundlegend falsch ! er ist nur ein absolutes Herrschaft System so wie der Vatikan nur das der Vatikan dar mals lügen musste und verdrehen musste um ein künstliches christliches totalitäres Herrschaft System zu entwickeln zu können im gegen Satz zum Koran!!
Nun du redest darüber das du das System der macht verstehen willst aber klammerst dich an eine totalitäre macht System mit Namen Islam (voll der Widerspruch). Wer die USA muslimisch hätten sie gar kein 11-9-01 gebraucht um Krieg zu führen so ist das und sie hätten auch nicht ihre Überwachungs Industrie recht fertigen müssen nein sie hätten den Koran genommen und jeden freidenkende Menschen, diesen um dir Ohren geschlagen bis es keine Kritik an der Sache geben würde!!
Auser dem habe ich keine Angst vor Terror von Islamisten nein ich habe Angst wegen den muslimischen Welt Bild, Menschen Bild und der Untereilung von Menschen und welche Rechte die haben. In Deutschland Merkt man ja auch wie Muslime sich benehmen das ist mein Problem und natürlich die muslimische Welt an sich….
Jede Kritik am Westen ist gerechtfertigt und bei muslimischer Kritik sind sie alle Rassisten oder als Spinner zu deformieren zeigt doch welcher Geist in dir ist! Und wenn dies Kritik auch Muslime Trift dann sind sie rechte Spinner oder Muslim Hasser nein so einfach ist die Welt nicht, nur in deiner subjektiven Wahrnehmung Fräulein schwarz und weiss…
Wie sagte Busch dieser Krieg wird 50j und länger an dauern…

Nur so in China gibt es mittlerweile schon über 80 millionen Christen nur ein Beispiel ihr werde nie das Christentum besiegen!

Reply
Avatar
Fatima 14. Juni 2011 at 12:44

Mein Kommentar kam eben nicht, deswegen nochmal:

Die von Pax Europa , die sich besser “bellum Europa” nennen sollten, können rumnölen wie sie wollen, sie werden nicht verhindern, dass der Islam auch auf mehr und mehr Europäer attraktiv wirkt. Kein einziger Islam”kritiker” wird verhindern, dass sich der Gedanke des Islams weiter ausbreitet. Wer die Islam-“Kritik” zu seinem Lebenshinhalt macht, vertut seine Zeit.

Reply
Avatar
Fatima 14. Juni 2011 at 12:40

test

Reply
Avatar
Fatima 14. Juni 2011 at 12:39

Da kann Pax Europa (die sich wohl besser “bellum Europa” nennen sollte) noch so rumnölen. Kein einziger Islam”kritiker” wird es schaffen, uns vom Islam abzuhalten, und noch weniger wird er verhindern, dass der Islam die am schnellsten wachsende Religionsgemeinschaft in Europa ist. Nicht nur aufgrund der Geburtenrate, die mit steigendem Wohlstand sinkt, sondern auch aufgrund von Konversion! Dann mal noch weiterhin fröhliches Islam – “Kritisieren”, ihr vertut eure Zeit.

Reply
Avatar
die da 14. Juni 2011 at 10:52

Grishak

ist wohl er eine Blinde Verallgemeinerung von dir als inhaltliche Widerlegung!

Reply
Avatar
die da 14. Juni 2011 at 10:49

…So lange bei uns alles, was “international, kulturell vielfältig und voller Lebenslust” ist, verehrt wird wie früher Hitler, Himmler und Goebbels, so lange hat auch der Islam bei uns eine offene, kostenlose und warme Brutstätte!

Warum wir Islamkritiker sind
http://brave-new-video.de/videos/242-pax-europa-warum-wir-islamkritiker-sind-.html

Wohin mit unseren weiblichen Häftlingen? Islamische Frauenrechtlerin fordert Recht auf nichtmuslimische Sex-Sklaven…

Eine bekannte muslimische kuwaitische Frauenrechtlerin fordert nun das Recht, nichtmuslimische weibliche Häftlinge als »Sex-Sklaven« für kuwaitische Männer aufkaufen zu dürfen.
http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/wohin-mit-unseren-weiblichen-haeftlingen-islamische-frauenrechtlerin-fordert-recht-auf-nichtmuslimi.html

Reply
Avatar
die da 4. Juni 2011 at 16:34

nun der autor will nun beim zweiten bericht die scharia!

Bin ich ganz bei Dir. Ich als Moslem will die Scharia auch erst mal nicht. Nicht weil die Scharia schrecklich ist/sein soll, sondern weil ich nicht genau weiß, was ich darunter zu verstehen habe. Die wenigen Länder in denen die Scharia gelten soll halte ich für politisch-ideologistisch geprägt und deshalb nicht islamisch.

Reply
Avatar
Fatima 3. Juni 2011 at 22:21

Na klar haben Muslime Antworten, aber du willst gar keine haben, werte “die da”.
Was den Text auf aggromigrant angeht: Hast du eigentlich mehr gelesen als die Überschrift? Wenn ja, dann nichts verstanden, wenn dir das Wort Satire was sagt.

Reply
Avatar
Grishak 3. Juni 2011 at 15:52

gähn… brauch nur 20min am HBF lang laufen, und all das getexte kann ich ins gegenteil beweisen.

Gähn, gähn… ausnahmen JA, leider: Nur die Ausnahme.

Reply
Avatar
die da 3. Juni 2011 at 15:36

Fatima
Die Erfahrung hat in der Tat gezeigt, dass Diskussionen per I-net nicht so viel bringen

doch das Muslime keine antworten haben! bringt mir Seher viel !

Reply
Avatar
die da 3. Juni 2011 at 15:27

Muslim=Imperialisten

Reply
Avatar
die da 3. Juni 2011 at 15:23

außerdem ist in der islamischen Welt mein Kampf auf Platz zwei der Bücher also nach dem Islam

Reply
Avatar
die da 3. Juni 2011 at 15:20

denk doch mal nach wo hitler seine Inspiration Heer hatte also vom Islam(und den Imperialisten).
und sonst sehe dir die Geschichte des poltischen Islam an……..lol

Reply
Avatar
Fatima 1. Juni 2011 at 19:29

Du bist echt witzig. Wieso nie “wieder”? Im Gegensatz zum Faschismus haben hier nie Muslime geherrscht.

Reply
Avatar
die da 1. Juni 2011 at 17:00

!!!nie wider Muslime nie weder Muslim nie weder Faschismus!!!

Reply
Avatar
die da 18. Mai 2011 at 21:27

Tilman Nagel schreibt zum Gebrauch der Vernunft im Islam und seiner grundlegend anderen Definition im Christentum: “Überdies hat der Mensch den Verstand als das nützlichste Hilfsmittel geschenkt bekommen, mit dem er sich Tag für Tag von der Notwendigkeit des Gehorsams gegen Allah überzeugen kann. Eben deswegen wird der Verstand bisweilen als Allahs liebstes Geschöpf gepriesen; er hat die Aufgabe, den Menschen zur Bewältigung des diesseitigen Daseins mittels Entfaltung eines sich steigernden Einfallsreichtums anzuleiten; da Allah Adam alle Namen lehrte, wird der Mensch von sich aus die Menge des von Allah ihm bestimmten Wissens ohnehin nicht vermehren können. Im Einklang mit der Botschaft des Korans fällt dem Verstand die Funktion zu, die Einsicht in die Heilswichtigkeit des Islam zu vermitteln und dem Menschen die Möglichkeit zu eröffnen, sich in der Treue zum Gesetz zu bewähren.

In diesem Zusammenhang sei ein kleiner, aber allem Anschein nach folgenreicher Unterschied zwischen dem koranischen und dem biblischen Schöpfungsbericht angemerkt: In der Genesis erhalten Adam und Eva den Befehl: „Seid fruchtbar und vermehret euch und füllet die Erde und machet sie euch untertan und herrschet über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über alles Getier, das auf Erden kriecht.“ Die Welt wird nicht zur Verfügung gestellt, ohne daß eine Leistung des Menschen erforderlich wäre. Der Gott des Korans sorgt demgegenüber unermüdlich und ohne Unterbrechung für die Geschöpfe. In Genesis 2, Vers 19 f heißt es weiter: „Und Gott der Herr machte aus Erde alle Tiere auf dem Felde und alle die Vögel unter dem Himmel und brachte sie zu dem Menschen, daß er sähe, wie er sie nennte; denn wie der Mensch jedes Tier nennen würde, so sollte es heißen. Und der Mensch gab einem jedem Vieh und Vogel unter dem Himmel und Tier auf dem Felde seinen Namen.“ Nicht als Stellvertreter Gottes, sondern in eigener Verantwortung muß der biblische Adam in der Schöpfung tätig werden; dazu verfügt er über den Verstand, der nicht allein dazu taugt, die Differenz zwischen Sein und Seinsollen auszugleichen. Der auf sich selber gestellte Mensch gebraucht den Verstand zur Fristung seines irdischen Daseins, und schwach und unvollkommen wie er ist, wird er dabei Schuld auf sich laden; hier liegt die Wurzel der Erbsünde. Der Muslim hingegen ist nicht mit ihr belastet, den Allah sorgt für ihn, wie er ihm schon die Bürde der Benennung der Schöpfung, die Last des eigenverantwortlichen Umgangs mit ihr, abnahm.“ (Tilman Nagel, Islam, WVA-Verlag Skulima, Westhofen, 2001, Seite 60)

Reply
Avatar
die da 16. Mai 2011 at 13:57

Der Intendant

ist schon schade das bei Google nur
Ungefähr 42 Ergebnisse zu

Infokrieger Kontaktbörse gibt-

Infokriegerkontaktbörse null!

dabei wird bei infokrieg tv doch auch immer gesagt wir müssen was machen aber wo können wir uns zu samen schlissen zu aktiven Gruppen wo?
können wir uns kennen lernen vielleicht sollte infokrieg mal solche kontakt Börsen nennen in denn wir uns organisieren können oder Gruppen die sich schon gebildet haben oder Seiten wo es einen über blick gibt von Gruppen die es zum Thema Info Krieger schon Existieren.
Meiner Meinung nach sollte dies einfach kontakt Seiten(jappy oder so) sein wie andere auch. es sollte nur klar sein das wir alle teil einer Aufklärungs Gruppe sind die Wahrheiten und lügen gemeinsam in gegen treten wohlen! wo dann auch jeder seine Bilder hoch laden kann und ein Profil erstellen kann. Dan könnten wir auch mal spontane auf Märsche organisieren oder Aufklärungs karten verteilen.

mit kontaktbörsen Seiten Lässt sich auch gut Geld machen und in Besondern ist es ein Zeichen das ihr aktive eine gruppe unterwegs ist die ihre Forderungen nicht nur im Netz diskutiert.

Würde auch denke das viele Info Krieger offener mit ihr Meinung unter die Leute zu gehen weil so kann man sich auf eine neutrale Basis verweisen die einfach eine bürger Plattform ist die für direkte Demokratie ist und zugleich für unabhängige Medien steht .
Die der gleich Schaltung der Medien und ihr organsierten Aufmachungen Seher kritisch gegen über steht wenn nicht absolut anders ist aus vielerlei Gründen.
Dies würde viel Leuten auch die mit Angst oder Differenzen die infokriger Welten betrachten viel Wind aus den Segeln nehmen und es als versuch betrachten eine neu Art der Evolution des Menschen im Wissens Bereich und bürgerlichen Denkens zu akzeptieren.

Reply
Avatar
Fatima 14. Mai 2011 at 7:36

wo finde ich die denn? Die Erfahrung hat in der Tat gezeigt, dass Diskussionen per I-net nicht so viel bringen, das persönliche Gespräch ist da schon anders.

Reply
Avatar
Fatima 13. Mai 2011 at 18:53

@Intendant: Gar keine so schlechte Idee, das würde ich übrigens mit vielen gerne. Leider wohnen die meist nicht in meiner Nähe (Raum Bremen).

Reply
Avatar
die da 13. Mai 2011 at 18:45

Fatima
Angst habe ich vor gar nichts, schon gar nicht vor Typen wie dir, ok?

Ist ja klar als ob ich dich bedroht hätte fehlt nur nach komm Einzel Kampf …nur so ich bin eine sie.

Reply
Avatar
die da 13. Mai 2011 at 18:39

Angst essen Seele auf 52175
http://www.youtube.com/watch?v=BI5xw53JWds

Angst essen Seele auf 52175
http://www.youtube.com/watch?v=BI5xw53JWds

der Satz ist Seher treffen und Trift auf vieles im Leben zu. Aber trotz alle dem ist der Islam für mich auch bei genauerer Betrachtung eine Religion der Angst und es ist nicht weniger geworden sondern mehr…
weil der Islam einfach zu klar ist und Reformen kein spiel lässt sehe die ersten seinen des Koran.

Reply
Avatar
die da 13. Mai 2011 at 18:28

Sage ich noch was zum Abschluss
Nun ich habe ja gesagt der Koran wurde 1923 vereinheitlicht nun laut wik war es aber 1923/1924 ALSO BEIDES.

Gibt einige gute links zu der Sache an …
Heutiger Koran ist nicht Originalkoran!
http://www.youtube.com/watch?v=HM1yVMV0qHM&feature=related

Geschichte des Korantexts
http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_des_Korantexts

Tatsächlich kennt die muslimische Überlieferung aber eine Unzahl von Lesarten, deren Unterschiede teils den Sinn einer Textpassage ändern.
http://de.wikipedia.org/wiki/Lesarten_des_Korans

und jedem Muslim ist bereits bekannt das es nicht nur einen, sondern unzählige koranausgaben gab, die sich untereinander widersprachen und seit 1924 nur einer gültig ist. was jedoch nichts an der lüge des koranlehre je ändern wird.
was deren lüge bestätigt das es “immer nur einen gab”.

Zum Islam übergetreten: Ungläubige Familie massakriert
http://www.youtube.com/watch?v=_AaqDiyqwBc&feature=related

Die Wahrheit über den “Propheten” Mohammed
http://www.youtube.com/watch?v=OTBBCg_3e2c&feature=related

den habe ich nur für dich gesucht Fatima…
Saudischer Moslem wird Christ Saudi Muslim converts to Christianity
http://www.youtube.com/watch?v=oMpZqakctVM&feature=related

Möge Gott alle segnen, die bedroht, verfolgt, gehasst und getötet werden im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen! Im Paradies werden wir wie die Engel sein und nicht wie die sexsüchtigen, freßsüchtigen und genussüchtigen Menschen. Gott hat viel mehr für uns bereit! Mathäus 22: 29+30

Hassprediger Mohammed Ciftci erklärt offen: Wer aus dem Islam austritt, muss geköpft werden
http://www.youtube.com/watch?v=pAQbRqCQzMg&feature=related

Pierre Vogel: “Es ist schwer jemanden einzuschüchtern, der bereit ist zu sterben!”
http://www.youtube.com/watch?v=AuNl7EdwSqg&feature=related

Der Islam will die Welt beherrschen
http://www.youtube.com/watch?v=MLT9xwv-06Y&feature=related

Pierre Vogel ist nicht gekommen zu der geforderten Debatte nach Wolfsburg am 27.11.08! 1/5
http://www.youtube.com/watch?v=jc073sy6S_8&feature=related

Ein Priester der, die Millionen Ex-Muslimen kennt .
http://www.youtube.com/watch?v=8lCHfm9QEnU&feature=related

nun ihr wird zum Schluss das 2 Testamente erläutert aber vergessen das die Bibel auch Erfahrungs Bericht ist und zugleich Meinungen die schlecht sind erläutert also sind dies Anschuldigungen aus dem Kontext einer Erzählung gerissen.
Ihr wird behauptet das ihr 2personen eine und dies selbe sind was ich nicht zu stimme kann. Und man macht sich lustig über eine frau die ein kopf Tuch trägt und eine sonnen Brille und meint weil sie eine Sonnenbrille und ein Kopftuch das dies ja Lügner sind…
Der aus einen Saudi Land kommt könnte ja offen sein Gesicht zeigen…wie pervers er würde gesteinigt werden oder der Kopf abgeschlagen werden wenn in einer erkennen würde..

Falsche Spiel der Muslime. http://www.youtube.com/watch?v=C1Wix1OSJdI&NR=1

Dieser Debatte geht darum ob Gott Jesus ist was ich so wie so nicht glaube, aber ihr zeigt ein Muslim das dies nicht in der Bibel steht.

Übertreibt seine Rolle weil Christen bitten durch Jesus um zu zeigen das sie an Jesus glauben.

Debatte Christen vs Muslime 1/7
http://www.youtube.com/watch?v=kMoPglVLi7M&NR=1

ihr ist ein kleines Mädchen ca. 5 Jahre alt und schon Kopftuch und soll Texte auswendig lernen

Deutsche Muslima rezitiert Kuran – Mashallah
http://www.youtube.com/watch?v=kN7iGZ4nzl4&feature=related

ab min 2,46 ist ein 2 bis 3jare altes Kind zu sehen Mit Kopftuch.

Der Islam erobert die Herzen Deutschlands (Mönchengladbach)
http://www.youtube.com/watch?v=1B6t19SJGiM&feature=related

Muslime können den Koran nicht lesen – sagt Imam Hübsch
http://www.youtube.com/watch?v=_Jat_hrECvM&feature=related

der wahre Mohammed
http://www.youtube.com/watch?v=R-Qo8PhCfbI&NR=1

Wir leben in einem satirischen Zeitalter und zeitgleich in eine schizophrenen Welt aber genau dies braucht Satire.

Jeder sollte dies Text bis zum Ende lesen.
ich will ihr nur kurz was sagen er sagt: 11.9.01 ist selbst gemacht und wir bauch die Scharia auf der ganzen Welt und wo der Film zu Ende ist kommt eine Intersante ein Blendung bitte lesen.

Ein Muslim der die Wahrheit ausspricht
http://www.youtube.com/watch?v=TRL95fjLrl4

Reply
Avatar
die da 11. Mai 2011 at 15:27

Ein link Hand man den Islam kennen lernen kann
http://www.narayanananda.0nyx.com/islam.htm

Der ISLAM(interessantes Forum)
http://www.stock-channel.net/stock-board/printthread.php3?t=11022&pp=40

Reply
Avatar
die da 11. Mai 2011 at 14:51

also sagt dies ihr dürft beide Sex haben mit anderen haben und euch dar bei voll laufen lassen.
komisch das höre ich zum ersten Mal(könnte ich bitte einen Link haben der dies bestätigt weil ich kann dar zu nicht finden aber du musst nichts beweisen bla bla bla…)
ich dachte immer im Himmel erreichen wir eine hören eben aber anscheinend seid ihr dann noch trieb gesteuerter in euren Paradies….alles was auf Erden zählte ist dann scheiss egal…ich frage mich wie es dir geht wenn du dich mit dein Mann streitest denkst du dann das du in die Hölle kommst?!
Du hast dies mit den Azteken vergessen wo du mich kommentiert hast –mich erinnert dies an die Azteken…– und die Kinder Augen vergessen.. ein hinweist das Mohammed ein pädophilen Problem hat. Und den Rest will ich ihr gar nicht aufzählen…
„Jungtiere haben – genau wie die Babys von Menschen – einen relativ großen Kopf, große Augen und sehen etwas tapsig aus. Die Wissenschaftler bezeichnen das als “Kindchenschema”….
die Gebetsrichtung ist eine Orientierung, kein “Anbeten”. Für was orientierst du dich Gott hört alles und sind alles aber du willst das dein gebet Richtung das toten Poeten geht also machst du schlimmeres als das was ihr den Christen vor wirft.
Seit wann bist du schon verschleiert Tochter eines angeblichen Propheten?

Was ist den laut islamischer Definition hadith?
Warum sagen Muslime sie haben nur ein Koran aber dar bei wurde der Koran im 1923 vereinheitlicht?
„Noch mehr bedroht als traditionelle Christen sind jedoch Muslime, die zum Christentum konvertieren. Apostasie, der Abfall vom Islam, kann nach islamischem Recht mit dem Tod bestraft werden – und in Iran und im Jemen, in Afghanistan, in Somalia, Mauretanien, Pakistan, Katar und Saudi-Arabien gilt dafür noch immer die Todesstrafe.“
Ihr ein dar zu link der dies sagt:
Geduldeter Hass
Seit der Einfluss von Fundamentalisten in der islamischen Welt zunimmt, verschärft sich der Druck auf die christlichen Minderheiten. Die Evangelische Kirche in Deutschland hält Christen für die weltweit am häufigsten verfolgte Glaubensgemeinschaft.
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-69174713.html
nur mal so:
Bevölkerung:
Für den expandierenden Tourismus stellt der Staat nur unbewohnte Inseln bereit, um die konservativ und traditionell lebenden islamischen Malediver vor “Überfremdung” zu schützen. In Kontakt mit Einheimischen können Reisende nur bei einem Besuch der Landeshauptstadt Male oder bei organisierten Bootstouren treten.

Obwohl jede 5.Minute ein Christ seines Glaubens wegen stirbt, haben Christen eine schlechte Medienlobby.
http://koptisch.wordpress.com/2011/01/13/christen-leben-gefahrlich/#comment-7601
Moslems Paradise
http://www.webguerilla.org/?p=579
Sure 2,223: “Eure Frauen sind ein Saatfeld für euch; darum bestellt euer Saatfeld wie ihr wollt. Doch schickt (Gutes) für euch voraus. Und fürchtet Allah und wisset, daß ihr Ihm begegnen werdet. Und verheiße den Gläubigen die frohe Botschaft.”
Sure 4,15: “Und wenn einige eurer Frauen eine Hurerei begehen, dann ruft vier von euch als Zeugen gegen sie auf; bezeugen sie es, dann schließt sie in die Häuser ein, bis der Tod sie ereilt oder Allah ihnen einen Ausweg gibt.”
ann dagegen hat das Recht, mehrere Frauen zu heiraten und sich etliche (Sex-)Sklavinnen zu halten. Dies wird in Sure 23,1-6 geregelt:
Zitat:
Sure 23, Vers 1: Selig sind die Gläubigen,
Sure 23, Vers 2: die in ihrem Gebet demütig sind,
Sure 23, Vers 3: leerem Gerede kein Gehör schenken,
Sure 23, Vers 4: der Pflicht der Almosensteuer nachkommen,
Sure 23, Vers 5: und sich des Geschlechtsverkehrs enthalten,
Sure 23, Vers 6: außer gegenüber ihren Gattinnen, oder was sie an Sklavinnen besitzen.

Sure 24, 2: “Peitscht die Unzüchtige und den Unzüchtigen gegebenenfalls jeweils mit hundert Peitschenhieben aus; und lasset euch angesichts dieser Vorschrift Allahs nicht von Mitleid mit den beiden ergreifen, wenn ihr an Allah und an den Jüngsten Tag glaubt. Und eine Anzahl der Gläubigen soll ihrer Pein beiwohnen.”

“Die Kinder gehören im Falle einer Scheidung immer dem Mann! Scheidung ist für den Mann recht einfach. Er kann seine Frau zu jeder Zeit verstoßen, ohne einen Grund angeben zu müssen. Eine Frau dagegen kann nur durch ein Gerichtsverfahren eine Scheidung erlangen und zwar nur, wenn z. B. einer der folgenden Gründe vorliegt: Geisteskrankheit des Mannes, Impotenz, lange Abwesenheit von der Familie, Abfall vom Islam oder fehlende Unterhaltszahlung.”
SONST SEHE wikipedia.de in Sachen Scheidung!
Missbrauch in Saudi-Arabien
Ungewollt, gequält, getötet
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,589984,00.html
bin ich ja mal gespant ob du dies lesen willst oder ob du dir sagst dumme Zionistin…
Saudi Arabien können Frauen nicht mal eine Anzeige machen solange ihr Vormund innen nicht hilft also wenn dein MAN DEIN VORMUND IST GANZ DU NUR NOCH ZU GOTT BETTEN.

Bei abipur.de fand ich außerdem noch folgendes:
Kinderehen

Sobald das Mädchen ihr elftes Lebensjahr erreicht hat, ist es dem Mann erlaubt den Beischlaf mit ihr zu vollziehen.

Beschneidung

Über eine Beschneidung der Frau berichten nur die Hadithen. Übernommen wurde hier ein vorislamischer Brauch, der nach der islamischen Variante hygienische Bedeutung haben soll. Diese hygienische Variante ist bei der Beschneidung der Männer noch einleuchtend und medizinisch nachgewiesen (was ich persönlich bestreiten würde), bei den Frauen jedoch hat es nur die Bedeutung, das Lustempfinden einzuschränken. Beschnitten werden die äußeren Genitale mit Scherben, Rasierklingen oder ähnlichem. Das führt zu Vernarbung, die letztend beim Geschlechtsverkehr und noch mehr bei der Geburt starke Schmerzen verursacht. Bei der so genannten »pharaonischen Beschneidung« werden sogar die großen Schamlippen ausgeschabt. Zurück bleibt nach der Vernarbung ein etwa maiskorngroßes Loch. Vor der Hochzeitsnacht muss die Frau wieder aufgeschnitten werden.

Laut Scheich Jussuf el-Badri gehört die Beschneidung zum gesunden islamischen Empfinden. Er erzwang erst im Sommer 1997 eine Aufhebung des Beschneidungsverbots in öffentlichen Krankenhäusern vor dem Verwaltungsgericht in Kairo. Er begründet die Beschneidung folgendermaßen:
– Mohammed habe verlangt, dass die Klitoris entfernt werde weil:
– unbeschnittene Frauen unfruchtbar werden
– unbeschnittene Frauen einen üblen Geruch verströmen
– unbeschnittene Frauen ein schlechtes Benehmen haben
Allerdings ist die Beschneidung in mehreren islamischen Ländern, so auch in Saudi-Arabien, offiziell verboten. Auch die islamische Geistlichkeit wendet sich zunehmend gegen die Beschneidung, hat aber kaum eine Chance gegen die vorherrschende Tradition!

Auch in Deutschland wird die Beschneidung von Frauen zu einem Problem. Vermutlich leben etwa 20.000 genitalverstümmelte Frauen in Deutschland, teilweise werden sie auch in Deutschland illegal beschnitten. Es soll in Deutschland türkische ärzte geben, die für 1.000 DM eine Beschneidung an Mädchen durchführen!

Meiner Meinung nach ist es fast unglaublich, dass in der heutigen Zeit derartige Misshandlungen stattfindet! Die in den islamischen Ländern lebenden Frauen haben aber meist keine Vergleichsmöglichkeiten, um einzuschätzen, wie elend ihre Lage ist. Sie sind eingesperrt in ihren Wohnungen und bekommen nichts von der Außenwelt mit. Ihr Denken ist absolut von der Religion geprägt und sie befassen sich nicht mit dem, was in der Politik passiert, was ihnen zeigen würde, dass Islamanhänger auch schlecht sind und nicht nur im Sinne der Religion handeln. Sie denken, dass das, was mit ihnen passiert, normal ist und sie sich dem fügen müssen. In der Regel können die Frauen nicht lesen und dürfen nur mit dem Mann aus dem Haus, was dem Mann eine sehr große Kontrolle gibt. Man bekommt fast den Eindruck einer Sektenreligion, die dem Menschen jegliche Freiheit nimmt.

Es sollen zwar in Europa Gruppen von Islamanhängern geben, die ihre Religion eingeschränkter leben und den Frauen mehr Rechte geben, aber ich finde es ist trotzdem inakzeptabel, wie viele andere Gruppierung die Frauen menschenverachtend und ungerecht behandeln. Es wundert mich aber nicht, dass sie sich nicht gegen diese Unterdrückung wehren. Schließlich ist das Strafmaß für Auflehnungen sehr hoch und eine gläubige Muslimin weiß, dass im Koran verankert ist, dass sie ihrem Mann unterwürfig sein soll. Es ist also ein Teufelskreis. Wenn die Frau ihren Mann verlassen will, droht ihr Elend und sogar Tod. Wenn sie den Islam verlässt, droht ihr in islamischen Ländern der Tod und in europäischen Ländern die Ausgrenzung aus dem sozialen Umfeld. Da ist es schon leichter, sein ganzes Leben zu leiden und nach dem Tod ins Paradies zu kommen, anstatt schon auf der Erde zu leiden und als schlechter Moslem in die Hölle zu kommen.

Afghanistan: Flucht ins Feuer
Rund 150 Frauen setzten sich innerhalb von sechs Monaten in Herat, einer Stadt im Westen von Afghanistan, in Brand. Aus Angst, aus Scham, aus Verzweiflung. Ein Fanal, das mehr über das Land verrät als die Wahl am vergangenen Samstag.
http://www.stern.de/politik/ausland/afghanistan-flucht-ins-feuer-531101.html?id=531101

Titel / Referat: Die Rolle und die Aufgaben der Frau im Islam
http://www.abipur.de/hausaufgaben/neu/detail/stat/234551365.html
Für die Verschleierung, die lange Zeit als Hauptkennzeichen des Islams betrachtet wurde, findet sich im Koran kein Beleg. Die Tradition der Verschleierung und Absonderung der Frauen (beides bezeichnet der Begriff „Hidschab“) existierte in Arabien lange vor Mohammed und geht vorrangig auf arabische Kontakte mit Syrien und Iran zurück, wo der Hidschab ein Indiz für den vornehmen gesellschaftlichen Rang einer Frau war. Denn nur eine Frau, die nicht auf den Feldern arbeiten musste, konnte es sich leisten, abgesondert und verschleiert zu leben.

Diese Vorschrift erscheint plausibel, wenn man bedenkt, dass Mohammeds Haus gleichzeitig die Moschee der Gemeinde war, Mittelpunkt des religiösen und sozialen Lebens der Umma (Die Umma bezeichnet die religiöse Gemeinschaft der Muslime.). Hier gingen Leute ein und aus. Wenn Delegationen anderer Stämme Mohammed aufsuchten, stellten sie ihre Zelte oft tagelang in dem offenen Innenhof auf, nur wenige Meter von den Schlafgemächern der Ehefrauen Mohammeds entfernt. Und Neuankömmlinge wohnten nach ihrer Ankunft in Yathrib (heute: Medina) so lange in der Moschee, bis sie eine Unterkunft gefunden hatten.

Dass der Schleier eine Sonderregelung ausschließlich für Mohammeds Ehefrauen war, wird auch durch die Tatsache belegt, dass der Begriff „den Schleier anlegen“ (arab. „darabat al-hidschab) gleichbedeutend war mit „Mohammeds Frau werden“. Aus diesem Grund folgte zu Lebzeiten des Propheten keine andere Frau aus der Umma der Vorschrift des Hidschab. Selbstverständlich waren Anstand und Sittsamkeit Forderungen, die für alle Gläubigen galten, und besonders Frauen wurden angewiesen, „ihr Gewand herunterzuziehen”.

Es lässt sich nicht mit Sicherheit sagen, wann der Schleier von der gesamten Umma als Brauch übernommen wurde, vermutlich jedoch erst lange nach dem Tod des Propheten. Wahrscheinlich begannen muslimische Frauen den Schleier zu tragen, um den Ehefrauen des Propheten nachzueifern, die als „Mütter der Umma“ (arab. „umm al-umma) verehrt wurden. Doch erst nach Mohammeds Tod, als männliche Schrift- und Rechtsgelehrte ihre religiöse und politische Autorität dazu benutzten, die gesellschaftliche Dominanz wiederzugewinnen, die sie im Zuge der egalitären Reformen des Propheten eingebüßt hatten, wurde der Schleier zum Zwang und zu einer allgemein verbreiteten Sitte,,,
falls du meinst ich muss es dir beweisen mit links und so weiter nein du musst es dir Beweisen..

Reply
Avatar
Fatima 11. Mai 2011 at 12:28

Und wenn es noch mehr Staaten sind, die Unrecht begehen, na und? Falls das überhaupt s timmt, das mit den Malediven ist noch lange nicht bestätigt. Wenn das so ist, müssten doch alle Christen aus Prostet die Malediven boykottieren, aber sie reisen scharenweise hin, hab ich selbst gesehen.

Tja schlecht, wenn man kein Arabisch kann. “Hur” ist beiderlei Geschlecht, aber nur für die, die in diesem Leben unverheiratet waren. Mein Mann möchte jedenfalls für ewig mit MIR zusammen bleiben. Die Huris sind nur ein “Trostpreis”.
Fatima war die TOCHTER des Propheten.

Was “die meisten” Muslime tun, interesssiert mich nicht. Ich vestehe den Koran ganz gut, keine Sorge.

Wie kommst du auf “Steinzeitvölker”? die Gebetsrichtung ist eine Orientierung, kein “Anbeten”.

“Ich versteh auch nicht was du bei infokrieg willst? weil für Meinungsfreiheit gestritten wird und Information.”
Hab ich oben geschrieben, wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

“Sie müssen sie auch nicht auf den Boden nieder knien und Priester steht über innen(was hat Mohammed wohl über dies gedacht). ”

Wie bitte?

“Aber ich würde doch zu gerne erfahren was du dar zu sagst das der Koran sagt das der Mann endscheitet und nicht Gott ob seine frau ins Paradies kommt oder nicht!!.”

das ist kein Vers im Koran, das ist ein hadith.

Reply
Avatar
die da 11. Mai 2011 at 12:19

In Wirklichkeit lesen die meisten Muslime den Koran, so sie ihn denn lesen, im arabischen Original, also in einer Sprache, die sie nicht verstehen, aber dessen Schriftzeichen sie studieren und richtig auszusprechen lernen. Aber warum machen sie so etwas? Weil den Muslimen nicht nur der Inhalt, sondern schon der Wortlaut und somit insbesondere auch der Klang des Korans als göttlichen Ursprungs gilt.
Also hast ist es dir bestimmt nicht möglich den Islam auszulegen!
Aber ist ja nicht so schlimm deutsch ist eine wissen Schafts Sprache und von daher lässt sich alles Vormoliren.
Und deine Aussage dass ihr mal wieder alles relativiert ist auch typisch.

Von Fatima
Weiterhin ist für irgendwelche Verfehlungen einzelner Staaten (Malediven hier) nicht DER Islam verantwortlich zu machen!

Nun ich habe ihr eigentlich schon aufgezählt dass dies kein Einzel fall von islamischer Staaten ist aber wahrscheinlich muss man dir erst die links geben.
Aber man kann es ja versuchen anderen mit profanen Bilgen lügen zu verwirren ich für mein teil werde immer auf deine lügen ein gehen ihr selbst wenn es tausend Kommentare sind.
Ich versteh auch nicht was du bei infokrieg willst? weil für Meinungsfreiheit gestritten wird und Information.
kannst dir ja den Lästerern Absatz noch mal ansehen (Von ERWIN)
Die ersten beiden der genannten Verse (Sure 33, Vers 60 und 61) haben Eingang gefunden in “Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte im Islam” vom 19. September 1981.
Artikel 12
Das Recht auf Gedanken-, Glaubens- und Redefreiheit
Und weil er so nennet war hat er Leuten wie dir““ die sich nicht informieren noch ein Link zu gegeben aber ist ja auch ein!!Imperialist!!.?
Schon alleine das man dies Sprache lernen soll um den Islam zu kennen ist Imperialistisch(das muss jeder der Muslim ist und die Möglichkeit hat also jeder).
Aber so was willst du ja nicht hören und die pilger fahrt wo man seine Sünde verliert
Ist kein Ablasshandel mit Gott. die Gebets Richtung hat mit Steinzeit Völkern zutun dachte ihr bettet Gott an und er ist überall? Weiß alles und hört alles..
Christen müssen auch kein Kreuz anbeten oder nach Jerusalem(oder Rom) betten um gehör zu er halten. Wenn sie doch ihr Kreuz an betten ist es ihre schuld!
Sie müssen sie auch nicht auf den Boden nieder knien und Priester steht über innen(was hat Mohammed wohl über dies gedacht). Mich erinnert dies an die Azteken…
Um in deinen Worten ihr kein Roman zu erstellen schlisse ich ihr.
Aber ich würde doch zu gerne erfahren was du dar zu sagst das der Koran sagt das der Mann endscheitet und nicht Gott ob seine frau ins Paradies kommt oder nicht!!.
Was sagst du dar zu das er 60 Jungfrauen oder mehr bekommt mit dicken huben und großen runden Augen(er innert mich an Kinder Augen).
Und Alkohol saufen darf ja und die jungfrauhen werden jedes Mal neue jung Frauen..
Ich glaub Mohammed stand darauf wenn „“seine Frauen““ schmerzen beim Sex hatten(sage nur sein kleines Mädchen was er geheiratet hat)
–Fatima wahr doch die erste frau von Propheten Mohammed???

Reply
Avatar
Fatima 11. Mai 2011 at 11:06

So jezt hör mal zu, “die da”. Ich kann Arabisch, und ich verstehe den quran, im Gegensatz zu Schachtschneider, Kelek und den vielen anderen.
Weiterhin ist für irgendwelche Verfehlungen einzelner Staaten (Malediven hier) nicht DER Islam verantwortlich zu machen!
Und ich bitte alle, sich mal kürzer zu fassen, ich habe keine Zeit, auf die ganzen Romane einzugehen.
Jedenfalls wenn ihr nur irgendwelche dummen Aussagen von Ates , kelek usw. habt, die vom Islam NULL Ahnung haben, dann ist das mehr als schwach! Angst habe ich vor gar nichts, schon gar nicht vor Typen wie dir, ok? Ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass der Prof. Schachtschneider komplett falsch liegt, weil er die Scharia falsch beschreibt und so EUCH Angst macht. Es gibt einen Filmtitel “Angst essen Seele auf”. Den Verstand von einigen hier hat sie wohl schon gefressen.

Reply
Avatar
die da 11. Mai 2011 at 10:41

Anne Bayefsky vom US-amerikanischen Hudson Institute zufolge etikettieren Moslemextremisten ihre Kritiker als „islamophob“, um selbst als Opfer zu erscheinen sowie Ablehnung und Widerstand gegen ihre politischen und religiösen Vorstellungen zu unterdrücken.

dass jede Kritik an der Religion – wie an jeder Weltanschauung – als Bestandteil der Meinungsfreiheit verfassungsrechtlich garantiert sei und dem Rassismus sowie der Xenophobie nicht gleichgestellt werden solle.

Die Pathologisierung von Widerspruch und Kritik über den Neologismus Islamophobie sei „blanke Arroganz“ und ein Symptom des intellektuellen Versagens der islamischen Elite sowie ihrer Unfähigkeit, den Islam rational und argumentativ zu verteidigen.

Ansicht der Frauenrechtlerin Seyran Ate? „nutzen vor allem die sehr orthodoxen und konservativen Muslime und Verbände“ den Islamphobie-Begriff, „um sich als Opfer zu stilisieren“. Dabei falle auf, „dass der Islamophobievorwurf nicht nur an den Westen gerichtet ist, sondern auch innerhalb der muslimischen Community genutzt wird, um binnenmuslimische Kritikerinnen und Kritiker von der Diskussion auszugrenzen … , etwa, wenn man sich kritisch … mit kopftuchtragenden Kindern oder mit Themen wie Zwangsverheiratung … beschäftigt.“

Klaus Faber ist der „Islamophobie-Begriff … eine problematische politische Wortschöpfung, die – gegen alle Realitätsbezüge – in der Tendenz eine mit dem Antisemitismus vergleichbare globale Diskriminierung von Muslimen behaupten will“

Islamophobie sei ein “Propagandabegriff” und “ist im UN-Sprachgebrauch, der jetzt auch in Deutschland eindringt, vor allem ein Mittel der antiwestlichen und israelfeindlichen Agitation islamischer Staaten.”

Insofern plädiert er für eine „Debatte und Forschung über Islam und Moderne“, wobei „Schlagwörter und Kampfbegriffe wie Islamophobie und Islamofaschismus … nur im Weg“ stehen würden.

FOCUS-Chefredakteur Helmut Markwort macht auf Parallelen im Gebrauch der Begriffe “islamophob” und “Antikommunist” aufmerksam. Beide Begriffe seien zum Zwecke der Ausgrenzung von Kritikern gebraucht worden. Markwort bezeichnet sie daher als “Totschlagworte”.

Sozialwissenschaftlerin Necla Kelek soll der Islamophobie-Begriff „beschreiben, dass Kritik am Islam eine irrationale, also unbegründete Angelegenheit ist. Es ist ein Kampfbegriff, der von Islamstiftungen in Saudi-Arabien aufgebracht wurde und jetzt auch bei uns die Runde macht. Man spürt in den Debatten auch ein männliches Ressentiment gegen jene Frauen, die bestimmte Auswüchse des Islam kritisieren

Der Politikwissenschaftler Hamed Abdel-Samad lehnt den Begriff der Islamophobie ab, da eine Phobie „Hirngespinste“ beschreibe, während die Gefahr durch Islamisten real sei

“ Er spricht von einem einer „totalitären Propaganda“ würdigen Begriff. „Bis zum Beweis des Gegenteils hat jedermann in einer Demokratie das Recht, Religionen als rückständiges Lügenwerk zu betrachten und sie nicht zu lieben … Offene Gesellschaften setzen auf die friedliche Koexistenz der großen Glaubenssysteme und des Rechts auf freie Meinungsäußerung. Die Freiheit der Religion ist gewährleistet, die Freiheit der Kritik an Religion ebenfalls.“
Er verweist auf den funktionalen Charakter des Begriffs: Es solle damit die „die Realität einer islamistischen Offensive in Europa“ geleugnet werden: „Es ist leichter, Muslim in London, New York oder Paris zu sein als Protestant oder Katholik im Nahen Osten oder Nordafrika. Aber der Begriff der ‚Christianophobie‘ funktioniert nicht – und das ist gut so. Es gibt Wörter, die Sprache verderben, ihren Sinn verdunkeln. ‚Islamophobie‘ gehört zu jenen Begriffen, die wir dringend aus unserem Vokabular streichen sollten.“

Der Sozialwissenschaftler Hartmut Krauss sieht neben dem Rassismusvorwurf, dem Vorwurf der Fremdenfeindlichkeit etc. im Islamophobievorwurf ein “neoinquisitorisches Instrument” der Islamapologetik. Diese „zielt im Kontext der (…) Grundmuster der Diskursverwirrung primär darauf ab, den Islam als Gegenstand kritischer Analyse und Reflexion zu entsorgen und nur noch als Objekt der Affirmation und Beschönigung (…) zuzulassen.“”

Kritik am Begriff
http://de.wikipedia.org/wiki/Islamophobie#Kritik_am_Begriff

Reply
Avatar
die da 10. Mai 2011 at 23:56

Vorab ich hoffe du liest dies mal auch mit deinen kopf mit.
Sure 6, 102:

102 “”””Schöpfer der Himmel und der Erde!””””
Wie sollte Er einen Sohn haben, wo Er keine “””Gefährtin””” hat und wo Er alles erschuf und alle Dinge weiß?

wenn dies keine Einschränkung für Gott ist!!

nun warum Kopten für dich den nicht ernst zu nehmen!
weil sie die Opfer des Islam sind!?

was ist falsch dran? ist das ein zionistische lüge oder eine Christen Verschwörung(es tut mir leid)!
“Nicht-Muslime verlieren die Staatsbürgerschaft”
Malediven: Eine Hölle für Nicht-Moslems

nun du merkst Garnichts wie pervers du eigentlich bist du verlangst Toleranz aber dein glaube ist Intoleranz.
in euren Ländern darf man nicht mal ne Bibel mit nehmen oder wen man als ungläubiger die heilige stäten betritt wird man umgebracht wie pervers ist das den(Saudi Arabien)!
habe mich weiter informiert und Saudi Arabien tötet auch Konvertiten.
du hast angst weil man dich wegen deines Kopftuchs diskriminiert!!!!
du kannst von Glück reden das wir euch nicht alle Korane verbrennen und euren moschen zu Kirchen machen, jeden vogle Prediger steinigen!

du bist so was von auf den Kopf gefallen nun sind die Verse die ERWIN nennet falsch?
Laut meiner Überprüfung nicht.

oder wahrtest du das wir dir einen türkischen verein vorlegen Beispiel DITIB Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e.V.(ich dachte du kannst dich selber informieren was für eine Lüge)
dies wird Mann nicht hören weil sonst DITIB in Europa erledigt ist. wobei man dar zu auch was finden kann man muss nur wohlen!
sie würden kein deutsches steuer Geld er halten und nun soll Deutschland auch noch die Islam Priester ausbilden zum kotzen.
ich frage mich wirklich was aus Deutschland werden soll und das Frauen wie du ihre eigene Versklavung befeuern im Namen deines Gottes.
so welche Leute wie du uns deutschen und polnischen Frauen
die Gleichberechtigung absprichst wie pervers wir haben Jahr hunderte für unsere rechte gelitten und der deutsche statt fordert auch noch den Islam in Deutschland Schande und die grüne spielen sich auf ob sie die Frauen recht verteidigen und im gleich Atemzug sagen sie das man kulturelle Eigenarten akzeptieren(Islam Faschismus) muss und wahrscheinlich denken sie das dies ihrer kommunistische neue Weltordnung hilft. ich sage euch eins die Schneisen auf die grüne Partei und werden so bald wie möglich ihre eigen Parteien gründen und ich Offe dann merkt Deutschland was es sich für einen Feind im eigen Land Heer ran züchtet.
dein Name alleine ist für eine selbst denken frau schon eine Beleidigung ich assoziiere deinen Namen mit Sklaven die alles akzeptieren. wahrscheinlich hast du angst das dein Mann dich im Paradies nicht einlässt weil der Islam sagt der man entscheidet ob du ins Paradies kommst. was für ein glaube soll das sein`? der Glaube des Triebes oder doch ein gerächter Gott?!
aber wohl eher nicht wenn dein man entscheidet und nicht Gott!
Was für eine Blasphemie an Gott bist wohl nur ein dummes Tier für Gott warum sollst du überhaupt betten? alles erschuf und alle Dinge weiß(Sure 6, 102)?
.

aber die Männer bekommen Alkohol und unendlich jungfrauhen die dicke huben haben.
du kannst dann mit den Kindern spielen und dein man knallt seine 60 jungfrauhen und ist hake dicht geil das ist lieb Gottes und das macht er laut Koran mindestens 6-mal am Tag geil.
dieser ganze glaube ist einfach nur pervers und Menschen verachtend.
so Indoktrinierte Frauen wie du sagen so ist alles gut.

Von -Fatima- Aber das hat nichts mit dem Islam zu tun, sondern mit patriarchalen Strukturen und natürlich mit mangelnder Bildung. -Die da- das mit der Mangelnden Bildung ist wohl das einzig wahre in deinen Text, es trifft wohl auf dich zu……
Nun dein glaube hört sich für mich an wie der Teufel in der Bibel!
Wo hat Gott(alla) die Christen und Juden gewarnt vor das ihr glaube eine zu gelassene Verschwörung von Gott ist gegen die gläubigen und das Mohammed nun alles richte(was für eine Blasphemie)?

nun entweder weist du nicht was patriarchalen Strukturen sind oder du willst uns einfach täuschen oder hast angst.

nun ich glaube du solltest arabisch lernen und dann kannst du mal lernen was Islam ist!
kannst du nicht mehr treu doof Leuten sagen dass wir alle zionistische links und Meinungen haben wie auch falsche Koran Verse.
nun im Islam sagt man ja auch verdecke deine “””reize”””
schon mal drüber nach gedacht dass damals vielleicht die männlichen Faschisten den Frauen in der Wüste nicht mal Klamotten gaben haben oder nur halb bekleidet durch die Wüste wanderten(ist ja warm genug).
Nun für mich heist Reize nicht Gestik oder harre aber ihr macht gleich komplett Verschleierung draus und weil dies nicht in den Koran steht nehmt ihr die Sunna zu recht Vertilgung also sagt also bitte nicht das diese manipuliert ist.

ein schönes Beispiel aus Deutschland ein Afghane ist zurück in seine Heimat gegangen aber er wurde zuvor Christ nun ist er im afghanischen Knast und soll hingerichtet werde weil er nicht abschwören will(zionistische Verschwörung?).
offen wir mal das dies der Westen nicht zu lässt weil sonst hätte dies krieg garkeinen Sinn!!!

lebe die Freiheit des Geistes!

eine Frage bist du verschleiert wenn ja bitte mal sagen wie und wo und ab wann seit wann.

PS: die Faschisten in Deutschland sagt auch ihren Anhängern nicht wirklich was sie vor hatten bis es so weit war und sie um 5 Millionen bis 6 Juden töten…
Von Der rosaroten Blume würde ich mal gerne wissen was ihr den falsch ist, als immer nur polemisch alles zu verteufeln.

Reply
Avatar
Fatima 10. Mai 2011 at 19:21

das sind samt und sonders islamphobe Quellen, was soll ich damit anfangen? Dieses ominöse “Institut” steht der evangelikalen Lausanner Bewegung nahe. Fehlt nur noch PI! Koptisch und das ganze Zeug ist kein Stück besser.

Dass eine Ehe mit einem Apostaten nicht weitergeführt werden kann, ist richtig. Nicht richtig ist, dass er getötet werden darf, da kann Christine Schirrmacher von diesem “Institut” sagen ,was sie will.

@die da: Ich weiß nicht, was du sagen möchtest. Natürlich ist NICHTS für Gott unmöglich. Oder was meinst du jetzt?

Reply
Avatar
Berliner junge 9. Mai 2011 at 23:23

Malediven: Eine Hölle für Nicht-Moslems
http://koptisch.wordpress.com/2010/07/20/malediven-eine-holle-fur-nicht-moslems/#comment-7563

Malediven: Nicht-Muslime verlieren die Staatsbürgerschaft
http://www.derprophet.info/anhaenge/anhang19.htm

Der Islam und die Malediven
http://www.politonline.ch/index.cfm?content=news&newsid=1508

Muslime in Deutschland: (Des-)Integration, religiöse Bindung, weltanschaulich-politische Orientierung und islamistische Radikalisierungspotentiale. Kritische Darstellung und Kommentierung der Studie des Bundesministeriums des Inneren
http://www.hintergrund-verlag.de/texte-islam-muslime-in-deutschland.html

09.05.2011 | Prof. Schachtschneider: Wesen des Islams ist verfassungsfeindlich
http://info.kopp-verlag.de/video.html?videoid=34

Reply
Avatar
ERWIN 9. Mai 2011 at 15:07

Abfall vom Glauben / Apostasie

Diese Zusammenstellung lehnt sich eng an die Ausführungen im Lexikon des Islam an (Digitale Bibliothek: A. T. Khoury, L. Hagemann, P. Heine: Lexikon des Islam, Seite 32 ff, Verlag Herder, 2004)

Für die Menschen, die den Islam angenommen haben, bilden der Glaube und das Gesetz des Islams als Ausdruck des Willens Gottes die Mitte ihres Lebens. Der Glaube bedingt alle anderen Dimensionen des Lebens und des Handelns, er verleiht ihren Werken Bestand und Wert. Der Unglaube ist die schwerste Sünde, er macht die Werke des Menschen nichtig und wertlos:

Ähnlich beurteilt der Koran den Abfall vom Glauben und verurteilt mit äußerster Strenge die Abtrünnigen: Ihre Buße wird nicht angenommen werden, der Fluch Gottes und der Engel und der Menschen insgesamt liegt auf ihnen, und wenn sie in diesem Zustand sterben, werden sie ewig im Höllenfeuer weilen:

Sure 2, Vers 217: … Wer sich aber von euch von seinem Glauben abtrünnig machen lässt und als Ungläubiger stirbt, deren Werke sind verderblich hienieden und im jenseits, und des Feuers Gefährten sind sie und verweilen ewig darinnen.
Sure 2, Vers 159: Siehe, sie die etwas verbergen von dem, was Wir herabsandten an deutlichen Zeichen und Leitung, nach dem, was wir deutlich kundtaten den Menschen in der Schrift, verfluchen wird sie Allah, und verfluchen werden sie die Fluchenden.

Sure 3, Vers 86: Wie soll Allah ein Volk leiten, das ungläubig ward nach seinem Glauben und bezeugte, dass der Gesandte wahrhaftig sei, und nachdem die deutlichen Zeichen zu ihnen kamen? Aber Allah leitet nicht das ungerechte Volk.
Sure 3, Vers 87: Sie – ihr Lohn ist, dass über sie der Fluch Allahs und der Engel und der Menschen insgesamt kommt.
Sure 3, Vers 88: Ewig bleiben sie in ihm; nicht wird ihnen erleichtert die Strafe und nicht werden sie angeschaut.
Sure 3, Vers 89: Ausser denen, die nach diesem umkehren und sich bessern. Denn siehe, Allah ist verzeihend und barmherzig.
Sure 3, Vers 90: Siehe, wer ungläubig wird nach seinem Glauben und dann zunimmt an Unglauben – nimmer wird ihre Umkehr angenommen, und sie, sie sind die Irrenden.
Sure 3, Vers 91: Siehe, wer da ungläubig ist und im Unglauben stirbt – nimmer wird von einem angenommen der Erde Fülle an Gold, auch wenn er sich damit loskaufen wollte. Sie – ihnen wird schmerzliche Strafe, und nicht finden sie Helfer.
Sure 3, Vers 100: O ihr, die ihr glaubt, wenn ihr einem Teile jener, denen die Schrift gegeben ward, gehorcht, so werden sie euch wieder nach eurem Glauben ungläubig machen.

Sure 4, Vers 115: Wer sich aber von dem Gesandten trennt, nachdem ihm die Leitung offenkund getan, und einen anderen Weg als den der Gläubigen befolgt, dem wollen Wir den Rücken kehren, wie er den Rücken gekehrt hat, und wollen ihn in Dschahannam brennen lassen; und schlimm ist die Fahrt dorthin.

Sure 16, Vers 106: Wer Allah verleugnet, nachdem er an ihn geglaubt, es sei denn, er sei dazu gezwungen und sein Herz sei fest im Glauben – jedoch, wer seine Brust dem Unglauben öffnet – auf sie soll kommen Zorn von Allah und ihnen soll sein schwere Strafe.

Sure 4, Vers 137: Siehe, diejenigen, welche glauben und hernach ungläubig werden, dann wieder glauben und dann noch zunehmen an Unglauben, denen verzeiht Allah nicht und nicht leitet Er sie des Weges.

Sure 33, Vers 64: Siehe, Allah hat die Ungläubigen verflucht und hat für sie die Flamme bereitet.

Sure 63, Vers 3: Solches, dieweil sie glaubten und hernach ungläubig wurden. Und so wurden ihre Herzen versiegelt und die verstehen nicht.
Sure 63, Vers 4: … Sie sind der Feind, drum hüte dich vor ihnen. Allah schlag sie tot, wie sind sie abgewendet.

Diese Verse sehen als Strafe für den Abfall vom Glauben nur den Zorn Gottes und jenseitige Pein vor. Auch die Sunnah bezeugt für Apostaten Strafe im Jenseits:

Muslim B 19 N 4309: Abu Said bezeugt, dass Allahs Prophet folgendes sagte: “Am Tage des Jüngsten Gerichtes wird einer jeden Person, die vom Glauben abgefallen ist, eine Fahne an den Hintern geheftet.

Einige Rechtsgelehrte des Islams berücksichtigen im Zusammenhang mit Bestrafung für Apostaten eine Koranstelle, die sich zwar auf die ? Heuchler in den Reihen der Muslime bezieht, die aber, in einer Art Analogieschluss, generalisiert wird:

Sure 4, Vers 88: Und weshalb seid ihr hinsichtlich der Heuchler zwei Parteien, wo Allah sie für ihr Tun umgekehrt hat? Wollt ihr recht leiten, wen Allah irregeführt hat? Und wen Allah irreführt, nimmer findest du für ihn einen Weg?
Sure 4, Vers 89: Sie wünschen, dass ihr ungläubig werdet, wie sie ungläubig sind, und dass ihr ihnen gleich seid. Nehmet aber keinen von ihnen zum Freund, ehe sie nicht auswanderten in Allahs Weg. Und so sie den Rücken kehren, so ergreifet sie und schlagt sie tot, wo immer ihr sie findet; und nehmet keinen von ihnen zum Freund oder Helfer.

Der Koran befiehlt hier, irregegangene Heuchler als Gefahr für den Bestand der Gemeinschaft anzusehen und sie, »wenn sie sich abkehren«, zu greifen und zu töten, wo immer die Gläubigen sie finden.

Maßgebend für die praktische rechtliche Behandlung der Apostasie ist neben dem Koran auch die Tradition des Propheten Muhammad (Sunna). In einer dieser Überlieferungen wird bei Glaubensabfall ganz klar der Tod gefordert:

Bukhari V4 B52 N260, berichtet von Ikrima: “Ali tötete einige Menschen indem er sie verbrannte und diese Neuigkeit erreichte Ibn Abbas, der dazu sagte: “Wäre ich an seiner Stelle gewesen, ich hätte sie nicht verbrannt, denn der Prophet sagte: “Bestrafe niemanden mit der Strafe, die Allah vorbehalten ist.” Kein Zweifel, ich hätte sie auch getötet, denn der Prophet sagt: “Wenn ein Muslim seine Religion verlässt, dann töte ihn.”

So sind sich die Gelehrten der verschiedenen Rechtsschulen des Islams darüber einig, dass der Abfall vom Glauben mit der Hinrichtung des Renegaten geahndet werden muss, gilt doch die Apostasie als Auflehnung gegen Gott und als Aufkündigung der Mitgliedschaft in der islamischen Umma und ist damit eine direkte Gefährdung dieser Gemeinschaft in ihrem Bestand.

Zum Thema der Apostasie ist hier noch zwei aktuelle Rechtsgutachten (Fatwa) aus dem Internet.

1. Fatwa mit Nummer 7328, erlassen in Deutschland und veröffentlicht auf der Homepage der Islamischen Gemeinschaft Münster

(Quelle: http://www.as-sunnah.de/modules.php?name=Content&pa=showpage&pid=72)

Seine Frau hat den Islam verlassen
Frage Nr.: 7328

Frage:
Ein Bruder kam zu mir und fragte mich: “Was soll er tun, wenn seine Frau ihm sagt, dass sie wünscht, nicht länger Muslima zu sein. Sie glaubt, dass es einen Gott gibt, aber sie will kein Muslim sein. Sie sagte, dass es ihr egal sei, wenn sie das ins Höllenfeuer bringen würde. Sie hat aufgehört zu beten, hat ihre Bedeckung, und die ihrer Tochter (die nicht seine Tochter ist) abgenommen, und sagte, dass sie nicht länger dem Islam folgen.” Sie hat auch gesagt, dass sie umziehen will. Scheikh, wir müssen dringend wissen, was zu tun ist. Wenn sie für schuldig an ar-Riddah (Austritt aus dem Islam) befunden wurde, wie wirkt es sich auf ihre Ehe aus? Sind sie noch verheiratet? Befindet sie sich in einem Zustand der Nachheirat (Iddah)? Darf er alleine mit ihr sein? Sollte er im selben Zuhause verbleiben (Sie bat ihn, es zu verlassen, und sie bringt Statuen und andere unerlaubte Dinge in das Haus)? Es könnte Fitna geben und seinem Iman schwächen aufgrund seiner Gefühle. Wir (die Mitglieder dieser Gemeinde) würden definitiv eine schnelle Antwort schätzen, denn es mag ernste Auswirkungen wegen dieser Sache geben.

Antwort:
Gelobt sei Allah
Ohne Zweifel, wenn dies der Fall ist, hat sie sich Kufr dem Iman vorgezogen. Sie will nicht Muslim bleiben und sie beleidigt den Islam und seine Lehren, und sie handelt gegen seine Lehren. In diesem Fall ist sie ein Kaafir, und eine Abweichlerin, deshalb ist es nicht erlaubt für ihn, mit ihr verheiratet zu bleiben, denn Allah sagt:
(ungefähre Bedeutung der Übersetzung)

“Und haltet nicht am Ehebund mit den ungläubigen Frauen fest,”
[Surat al-Mumtahanah 60:10]

Das heißt, wenn er eine Kaafir-Ehefrau hat, ist es ihm nicht erlaubt, mit ihr verheiratet zu bleiben. Er muss ihr Rat geben und Beweise gegen sie begründen, und sie dann verlassen. Wenn er an einem Ort ist, wo eine islamische Regierung und das Gesetz der Schari´ah gelten, dann muss er ihren Fall vor den muslimischen Qaadi (Richter) bringen, damit dieser sie fragt, zu bereuen. Wenn sie nicht bereut, dann sollte das Urteil Allahs über ihr gefallen werden, welches der Tod ist, denn der Prophet (sas) sagte:

“Wer immer seine Religion ändert (den Islam verlässt) – tötet ihn.”

Aber wenn das nicht möglich ist, und weder eine islamische Regierung, noch das Gesetz der Scharia gelten, dann, sollte er sich zumindest von ihr komplett trennen; es ist nicht erlaubt für ihn, mit ihr zu leben, nachdem sie klar ihren Kufr ausgedrückt hat.

2. Fatwa über die Hinrichtung für vom Islam abgefallene Menschen

Die Tötung des “Abgefallenen” wird als “Bewahrung” der Menschenrechte interpretiert.
(übersetzt von: Institut für Islamfragen, dh, 20.07.2005)
Quelle: Institut für Islamfragen

Frage:

Ein Muslim fragt, wie der Islam die Frage der Hinrichtung sieht und ob die Tötung eines vom Islam abgefallenen Menschen als Hinrichtung betrachtet werden müsse.

Antwort:
Der Islam hat die Hinrichtungsstrafe vorgeschrieben, um das Unheil gewisser Verbrechen zu verhindern. Der Abfall vom Islam fällt unter diese Art Verbrechen. … Ein Mensch gilt als vom Islam abgefallen, wenn er den Islam verlässt oder einen Teil des muslimischen Glaubens aufkündigt. Die Hinrichtung des Abgefallenen ist kein Verstoß gegen die Menschenrechte oder die Glaubensfreiheit. Ganz im Gegenteil, der Islam garantiert die Menschenrechte und die Glaubensfreiheit … . Die Tötung eines vom Islam Abgefallenen ist eine Bewahrung der Menschenrechte, denn der Abgefallene begeht ein gravierendes Verbrechen durch seinen Abfall von Allahs Religion. Allahs Religion ist das Beste für die Menschheit … . Allahs Prophet ist von Allah als Gnade für die Menschheit geschickt worden…

Was soll da noch sagen!
——————————–

Die ersten beiden der genannten Verse (Sure 33, Vers 60 und 61) haben Eingang gefunden in “Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte im Islam” vom 19. September 1981.

Artikel 12
Das Recht auf Gedanken-, Glaubens- und Redefreiheit

a) Jeder kann denken, glauben und zum Ausdruck bringen, was er denkt und glaubt, ohne dass ein anderer einschreitet oder ihn behindert, solange er innerhalb der allgemeinen Grenzen, die die sharia vorschreibt, bleibt. Nicht erlaubt ist die Verbreitung von Unwahrheit und die Veröffentlichung dessen, was der Verbreitung der Schamlosigkeit oder Schwächung der Umma dient: »Wenn die Heuchler und diejenigen, die in der Stadt Unruhe stiften, nicht aufhören, werden wir dich bestimmt veranlassen, gegen sie vorzugehen, und sie werden dann nur (noch) kurze Zeit in ihr deine Nachbarn sein. Ein Fluch wird auf ihnen liegen. Wo immer man sie zu fassen bekommt, wird man sie greifen und rücksichtslos umbringen« (Koran 33, 60-61).

Quelle: http://www.dadalos.org/deutsch/Menschenrechte/Grundkurs_MR2/Materialien/dokument_8.htm

Reply
Avatar
die da 8. Mai 2011 at 14:17

liebe Fatima ich würde gerne mal wissen wie du diesen wieder Spruch auf löst?

Wenn du wieder denkst es ist ein zionistischer link oder imperialistischer link
Dann ist dir nicht zu helfen.

Die Bibel sagt in Röm. 11, 34:

34 Denn wer hat den Sinn des Herrn erkannt, oder wer ist sein Ratgeber gewesen?

Wer hat also den weg und den Sinn Gottes erkannt, dass er ihm sage was er zu tun hat und was nicht? Wieso setzen dann die Menschen Gott eine Grenze und sagen, das kann er und das kann er nicht!? Sure 6, 102:

102 Schöpfer der Himmel und der Erde!
Wie sollte Er einen Sohn haben, wo Er keine Gefährtin hat und wo Er alles erschuf und alle Dinge weiß?

Wenn man sich diesen Vers aus dem Koran genauer anschaut merkt man, dass dieser Vers aus rein Menschlichem Verstand stamm und keinerlei Weisheit Gottes enthält! Denn Gott würde sich hier selbst gewaltig widersprechen, wenn er sagen würde er könnte es nicht, weil er keine Frau hat, andersrum aber hat er Himmel und Erde geschaffen, sowas …, denkt einfach mal nach.

Eigentlich wäre es ja auch möglich mit einem Elternteil ein Kind zu bekommen durch eine künstliche Befruchtung. Also hat der Mensch quasi das geschafft was der Gott des Korans nicht kann? Welch eine Gotteslästerung!

Vergleich das mal mit den Aussagen Gottes in der Bibel und zwar in 1. Mose 18, 14:

14 Sollte dem Herrn etwas unmöglich sein? …

Gott lässt sich keine Grenzen setzen, denn er ist Allmächtig!

weitere Beispiele: Mt. 19, 26
Jesus aber sah sie an und sprach zu ihnen: Bei den Menschen ist’s unmöglich, aber bei Gott sind alle Dinge möglich.
Mk. 10, 27 Jesus aber sah sie an und sprach: Bei den Menschen ist’s unmöglich, aber nicht bei gott; denn alle Dinge sind möglich bei Gott.

Lk. 1, 37 Denn bei Gott ist kein Ding unmöglich.

Lk. 18, 27,Hiob 5, 9

Nun wenn Menschen fremde Kinder lieben können wie irre eigene Kinder sollte dies für Gott kein Problem sein dies auch zu Können. Jesus war das erste wessen Gottes.

Reply
Avatar
die da 7. Mai 2011 at 18:19

Sklaverei ist im Islam erlaubt, es steht sogar im Koran
http://www.youtube.com/watch?v=7cmPJeyrtXc&NR=1

Sure 2/221:

Und heiratet nicht heidnische Frauen, solange sie nicht gläubig werden! Eine GLÄUBIGE §§§§SKLAVIN§§§§ IST BESSER als eine heidnische Frau, auch wenn diese euch gefallen sollte.

Und gebt nicht (gläubige Frauen) an heidnische Männer in die Ehe, solange diese nicht gläubig werden!

Ein? gläubiger Sklave ist besser als ein heidnischer Mann, auch wenn dieser euch gefallen sollte.

Die Tötung von Nicht-Muslimen ist legitim
http://www.youtube.com/watch?v=rAs8OLgrA_Y&feature=related

Sklaven für den Orient 5/5
http://www.youtube.com/watch?v=oyGzWhwRMzs&NR=1

ZDF: Versklavung im Namen Allahs – 1300 Jahre islamischer Sklavenhandel in Afrika
http://www.youtube.com/watch?v=3sd2p7QtyMc&feature=related

Sure 2,216: Der Heilige Krieg ist euch befohlen, auch wenn er euch missfällt; aber es ist wohl möglich, dass euch etwas missfällt, was gut für euch ist; und es ist wohl möglich, dass euch etwas gefällt, was für euch übel ist. Allah weiß, ihr aber wisset nicht.

LaXz

Nichts von dem was du schreibst ergibt Sinn!
ich bin polin und kann leider nur deutsch rden aber nicht richtig schreiben aber das mann es nicht versteht ist falsch..

Reply
Avatar
die da 7. Mai 2011 at 16:06

muss schon toll sein wenn man so wie du für alles eine Schubladen hat. die bei dir öffentlich bald voll sind.

“”nichts was du sagst wieder spricht denn was ich sagen.””

gehe ich noch einmal auf deine Antwort ein.

was ist denn ihr zionistisch?

Was sind denn antideutschen Links ihr von dem was ich schreibe?

dies link habe ich verwendet (jungleworld) um zu zeigen das die eine universelle Wahrheit ist!

ihr wir anhand von Islam gezeigt was Imperialismus ist wobei ihr immer auf die Zionisten schimpft und Engländer .
http://www.derprophet.info/anhaenge/anhang36.htm

Danke, ich kenne meinen Glauben gut genug und muss mich nicht von denen “aufklären” lassen.

du bist Anhänger einer Ideologie und nicht im Stande dich anscheinend zu befreien.
dich mit der ganzen Ideologie des Islam vertraut zu machen oder nicht gewillt die Wahrheit aus zu sprächen.
also müssen wir das machen…

Reply
Avatar
LaXz 7. Mai 2011 at 16:37

Wo hast du denn deutsch gelernt? Nichts von dem was du schreibst ergibt Sinn!

Reply
Avatar
Fatima 7. Mai 2011 at 13:26

Oh, Prof. Dr. Dr. Islamexpertin schmeißt mit zionistischen – antideutschen Links um sich wie jungleworld und islamophoben Seiten. Danke, ich kenne meinen Glauben gut genug und muss mich nicht von denen “aufklären” lassen.

Reply
Avatar
die da 6. Mai 2011 at 23:37

!The Muslim Brotherhood „Project“(Muslim-Bruderschaft)!
http://www.derprophet.info/anhaenge/brotherhood-project.htm

Der Abgang eines Muslims aus dem Islam
http://www.derprophet.info/anhaenge/anhang36.htm

Erick Stakelbeck vom amerikanischen CBN – Fernsehsender hat den islamischen Führer Anjem Choudary in Großbritannien interviewt. Dieser beschriebt den Islam ohne die sonst gängige taqiyya-Verschleierung folgendermaßen:
„Der Koran ist voll von jihad, wissen sie, am Allermeisten wird dort von der Pflicht zum jihad gesprochen, direkt nach dem tauhid-Glauben. Nichts wird öfter erwähnt als das Thema des Krieges. Man kann nicht sagen, daß der Islam eine Religion des Friedens sei. Islam heißt nicht „Frieden“ sondern „Unterwerfung“ …
VIDEOS
http://www.derprophet.info/videos/index.htm
Das Buch ist wichtig und bisher wohl einzigartig in seiner Art. Erstaunlicherweise werden dem Leser unvoreingenommen beide Lebensbilder und Lehren gegenübergestellt, obwohl der Autor mittlerweile ein bekennender Christ ist. Er überlässt es dem Leser, seine persönliche Entscheidung zu treffen, weil er gründlich recherchiert hat und dabei nichts beschönigt. Er bleibt stets nüchtern und sachlich. Das verleiht ihm die Autorität und Glaubwürdigkeit, um am Ende seine persönliche Entscheidung fürs Christentum darzulegen.
http://www.geistigenahrung.org/ftopic28714.html
Der christliche Gott ist nicht der muslimische Gott, auch wenn das fälscherlicherweise immer wieder behauptet wird.
„Wer ist ein Lügner, wenn nicht der, der leugnet, dass Jesus der Christus ist? Das ist der Antichrist, der den Vater und den Sohn leugnet. Wer den Sohn leugnet, hat auch den Vater nicht; wer den Sohn bekennt, der hat auch den Vater.“
(1 Joh 2,22 ff)
In Wirklichkeit lesen die meisten Muslime den Koran, so sie ihn denn lesen, im arabischen Original, also in einer Sprache, die sie nicht verstehen, aber dessen Schriftzeichen sie studieren und richtig auszusprechen lernen. Aber warum machen sie so etwas? Weil den Muslimen nicht nur der Inhalt, sondern schon der Wortlaut und somit insbesondere auch der Klang des Korans als göttlichen Ursprungs gilt.
„Es gibt keinen Islam und Islamismus. Es gibt nur einen Islam. Wer etwas anderes sagt, beleidigt den Islam.“
Recep Erdogan, türkischer Präsident, 2008
wisse was du sagt wissen was du glaubst!
Blume; ich habe es mir doch mal angesehen und dieser link war auch bei infokrieg!

Reply
Avatar
die da 6. Mai 2011 at 20:27

Fatima
mainstreammedien zu glauben, zu recherchieren usw, aber hier macht auch der “infokrieger” gern mal eine Ausnahme.

naja Fatima du beschäftigst dich doch gar nicht mit deiner Religion weil sonst wüsstest du das über all das Haus des Krieges ist wo keine Scharia ist.
da diese Gesetz alleine auf der Scharia auf baut. ist es egal ob irgendjemand dar gegen ist weil es ist das Gesetz der Scharia und nicht das Gesetz von Sudan, Pakistan, Iran, und Saudi-Arabien. außerdem sind dies die schlimmsten Scharia statten und zugleich am abhängigsten vom Westen.
wer ja auch schieße wenn man den Christen offen sagt dass sie und die Ungläubigen tot oder ausgeplündert werden.
im Sudan gibt es die todessraffe für Ungläubige wie auch in Pakistan(Iran) und Saudi Arabien diskutiert noch!
wie sagt man so schön man muss auch lügen können um zu herrschen!
Ich nenne dies einen taktische zurück Haltung!
Aber Leute wie du werden es nie zu geben weil sie die Welt so subjektive wie es innen gerade passt machen!
Halt bedingungslose Religion.
Blume

Es war mir zu blöde deinen link zu sehen weil du willst nicht oder kannst nicht denken .
Außerdem bist du wahrscheinlich einfach nur hässlich dumm.

würde ich Kanzlerin sein würde ich ein Gesetz erlassen das die Scharia an Muslimen konsequent um gesetzt wird nur eins würde ich nicht machen was die Scharia fordert nämlich ab abgefallen Muslime mit Scharia straffen zu belegen- sie müssen natürlich vor ihre Straftat schon aus getreten sein!
Dies wird natürlich auch geprüft!!!!
Mal sehen wie lange es noch Muslime in Deutschland gibt?

Doch inzwischen leben Hunderttausende Anhänger eines Gottesstaates auch in Deutschland – jeder dritte türkische Jugendliche ist für die Einführung der Scharia, dieses blutige “Gottesgesetz”.
Wer in eine beliebige Gesellschaft hinein sozialisiert wird, übernimmt von Kindesbeinen an eine Reihe von unbewussten Vor-Annahmen über Recht und Wahrheit, Geschichte, Ethik und Moral, die, weil sie eben unbewusst sind, ein System kultureller Selbstverständlichkeiten darstellen, die die Kollektivmentalität der Gesellschaftsmitglieder prägen.

Das Dschihadsystem – Wie der Islam funktioniert
http://www.amazon.de/Das-Dschihadsystem-Wie-Islam-funktioniert/dp/3935197969/ref=pd_sim_b_3

Das Buch ist wichtig und bisher wohl einzigartig in seiner Art. Erstaunlicherweise werden dem Leser unvoreingenommen beide Lebensbilder und Lehren gegenübergestellt, obwohl der Autor mittlerweile ein bekennender Christ ist.

Er überlässt es dem Leser, seine persönliche Entscheidung zu treffen, weil er gründlich recherchiert hat und dabei nichts beschönigt. Er bleibt stets nüchtern und sachlich. Das verleiht ihm die Autorität und Glaubwürdigkeit, um am Ende seine persönliche Entscheidung fürs Christentum darzulegen.
http://www.geistigenahrung.org/ftopic28714.html

Die Gotteskrieger und die falsche Toleranz
http://www.amazon.de/dp/3462031058?tag=europenews-21&camp=1410&creative=6378&linkCode=as1&creativeASIN=3462031058&adid=1JPQ0J24W6YEM3XSFD45&

Nun dies ist eine linke Zeitung!
Die Diskriminierung und Verfolgung von Christen im Nahen Osten hat eine ebenso lange und verhängnisvolle Geschichte wie die Gleichgültigkeit des Westens.
http://jungle-world.com/artikel/2011/02/42417.html

Sure 9,29“Ihr Gläubigen! Nehmt euch nicht die Juden und die Christen zu Freunden! Sie sind untereinander Freunde, aber nicht mit euch. Wenn einer von euch sich ihnen anschließt, gehört er zu ihnen und nicht mehr zu der Gemeinschaft der Gläubigen” – Sure 5,51.

da nur der Islam das Recht auf Einladung zum Glauben hat. Diese Ungleichbehandlung (Rechte für Moslems, Beschränkungen für Christen) kann ein rechtgläubige Moslem nicht nachvollziehen.
Es ist also mitnichten so, dass es eine gleichberechtigte Anerkennung der anderen Buchreligionen durch den Islam gibt.

„Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Gott und den jüngsten Tag glauben und nicht verbieten (oder: für verboten erklären), was Gott und sein Gesandter verboten haben, und nicht der wahren Religion angehören – von denen, die die Schrift erhalten haben – (kämpft gegen sie), bis sie kleinlaut aus der Hand (?) Tribut entrichten!“
– Koran, Sure 9, Vers 29

Wenn du das Buch von Schachschneider lesen würdest Werre auch bei dir mal eine andere Perspektive du würdest dein glaube auch kennen lernen was dir doch wichtig sein sollte!

Oder Der Dhimmivertrag ist bis heute nicht erneuert. Ohne Vertrag sind Christen und Juden aber zum Abschuss freigegeben. Auf Hilfe von außen können sie, im Gegensatz zu früher, nicht mehr hoffen. Die Westmächte tun nix anderes mehr, als den Moslemherrschern wettbewerbsmäßig hinten reinzuriechen(das meine ich wörtlich).

Mehr Info gibts bei Bat Ye’or im Buch “Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam: Vom Dschihad zum Schutzvertrag. wesentlich einfacher zu lesen. Aber anscheinend wird dir auch diese Buch deinen verstand nicht gerecht aber da kann ich dir auch nicht helfen Holl dir ein Bilder buch und lasse bitte die “Infokrieger” mal weiter differenzieren und lernen.
Ja Blume rosarot ich meine auch dich!

Fatima nun ich hoffe das du dich mit dein Religion auch mal dezidiert beschäftigst dann würde dir auch klar werden das die Scharia nur patriarchalen Strukturen besitzt.

Im Islam steht :
Gott(Koran) sagt: Oh ihr Gläubigen, bei Totschlag ist euch die Vergeltung vorgeschrieben: ein Freier für einen Freien, ein Sklave für einen Sklaven, eine“““ Frau für eine Frau“““. Und wenn einem Täter von seinem Bruder verziehen wird, soll die Bezahlung des Blutgeld auf ordentliche Weise vollzogen werden. Das ist eine Erleichterung und Barmherzigkeit seitens Eures Herrn. Wenn aber einer, nachdem diese Regelung getroffen ist, eine Übertretung (Blutfehde) begeht, so hat er einst eine schmerzhafte Strafe zu erwarten.” (Koran 2: 178).

“Ein öffentliches islamisches Totengebet für Osama bin Laden mitten in Frankfurt – für die Stadt eine unerträgliche Vorstellung. Sie durchkreuzte die Pläne des radikalen muslimischen Predigers Pierre Vogel.”

Reply
Avatar
Fatima 1. Mai 2011 at 9:46

@Blume: Stimmt. Es ist erstaunlich, wie bei scheinbar vernünftigen Leuten da die Gehirnwäsche durch Springer, Spiegel, Pipi und sonstige Schmierereien beim Thema Islam wieder durchschlägt. Ansonsten hält man sich doch eine Menge darauf zugute, nichts den Mainstreammedien zu glauben, zu recherchieren usw, aber hier macht auch der “infokrieger” gern mal eine Ausnahme. Das verstehe wer will.

Reply
Avatar
Blume 30. April 2011 at 21:03

Naja, der Springer-Verlag hat anscheinend auch unter Infokriegern gute Arbeit geleistet.

http://www.youtube.com/watch?v=QL65dcC_UNM

Reply
Avatar
Fatima 30. April 2011 at 20:05

Ui, was ist das denn, das findet man gleich, wenn man den Link anklickt: “Vorwiegend islamische Länder wie Sudan, Pakistan, Iran, und Saudi-Arabien kritisierten die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte wegen der, ihrer Ansicht nach, fehlenden Einbeziehung des kulturellen und religiösen Bezugs der nichtwestlichen Länder.”

Also ist die gar nicht für alle Länder verbindlich. Und erst recht finde ich dort nichts, was besagt, aller Welt die Scharia überzustülpen, was Schachtschneider ja behauptet.

Reply
Avatar
die da 30. April 2011 at 19:36

Die Kairoer Erklärung der Menschenrechte im Islam ist eine 1990 beschlossene Erklärung der Mitgliedsstaaten der Organisation der Islamischen Konferenz, welche die Schari’a als alleinige Grundlage von „Menschenrechten“ definiert.
Die Erklärung wird von Islam-Apologeten als islamisches Gegenstück zur Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte gesehen, von der sie erheblich abweicht:
http://de.wikipedia.org/wiki/Kairoer_Erkl%C3%A4rung_der_Menschenrechte_im_Islam

Reply
Avatar
die da 28. April 2011 at 12:42

“ein mensch alleine kann die welt nicht ändern aber er kann die botschaft bringen um sie, zum guten zu ändern”

Reply
Avatar
die da 28. April 2011 at 12:41

Wir bekommen immer wieder suggeriert, dass wir eh nichts ändern können, doch dieser Ausspruch ist schlicht und ergreifend falsch und stellt keineswegs die Realität dar!!!

ich dachte lange gott ist die wahrheit, heute weiss ich die “Wahrheit” ist Gott”””

nicht sehen, nicht hören, nicht sprechen wollt ihr das?

das gilt eigentlich besonders für unsere zeit in der wir leben !!

Reply
Avatar
Fatima 28. April 2011 at 12:28

Was “hört” man nicht in den Massen-Medien? Was du da grad verlinkt hast? Anscheinend stimmt das so nicht, denn auch die “Zeit” ist ein Massenmedium. Mag auch sein, dass das sogar stimmt, mit der erhöhten Selbstmordquote bei Migrantinnen. Aber das hat nichts mit dem Islam zu tun, sondern mit patriarchalen Strukturen und natürlich mit mangelnder Bildung.

Reply
Avatar
die da 28. April 2011 at 12:25

Was mir in diesem Zusammenhang nicht aus dem Kopf geht, ist die Studie der Charité in Berlin, dass türkischstämmige Mädchen doppelt so oft Selbstmord begehen wir gleich alte ohne Migrationshintergrund: http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2010-06/frauen-selbstmord-migranten
Ok, die Studie ist vom letzten Jahr, ich habe sie jetzt erst entdeckt. Bedeutet das nicht dass dieses „hey, alles nicht so schlimm, allen unseren Mädchen gehts doch prima“ vielleicht nicht doch zu hundert Prozent der Wahrheit entspricht?
Ich bin wahnsinnig froh, dass ich so frei leben kann wie ich nun mal lebe, und nicht so unfrei wie meine (katholischen) Großmütter es noch mussten und wie es offensichtlich im Moment eine Anzahl türkischstämmige Mädchen und Frauen es müssen.
Ich bin katholisch aufgewachsen, und da habe ich mir als Kind auch noch nicht so viele Gedanken gemacht, was bestimmte Rituale und Feiern für einen Hintergrund haben.
Als Teenager bin ich dann so früh wie es ging aus diesem sexistischen, homophoben Verein ausgestiegen.
Ich brauche keine öffentlich sichtbaren Symbole, um mich frei, wertvoll oder moralisch in Ordnung zu fühlen. Und ich erwarte von allen Menschen um mich herum, dass meine Freiheit, mein Wert und meine Selbstbestimmung auch ohne öffentliche Symbole anerkennen.
Hoffentlich verschwinden alle Religionen irgendwann

willst wohl nicht drauf ein gehen also was ist da mit?

ps: so was hört man nicht in Meinungs TV(Massen Medien)

Reply
Avatar
Fatima 26. April 2011 at 12:28

@die da: Kauf dich mal ne Tüte Deutsch, hat mich auch gehelft.

Reply
Avatar
die da 26. April 2011 at 11:13

Fatima
im Iran entschied das Volk per Referendum darüber, wie sie regiert werden wollten!

Nun seit Mahmud Ahmadinedschad an der Macht, ist das Heirats alter bei 9j dar vor wahr es 16j.

Iran werden Muslime die den glauben ändern getötet.

Es ist nicht demokratischer als Deutschland und in Menschen recht fragen ein Land der totalen angst.

Reply
Avatar
die da 26. April 2011 at 1:09

Fatima

und das ist schlichtweg falsch, sieht man von ein paar radikalen Salafiten ab, die aber eine verschwindende Minderheit weltweit darstellen.

Saudi-Arabien ist der Ursprung der Salafiten und Geld Geber!
Und wenn du keinen Plan über deinen glauben hast informiere dich doch mal außer halb ideologischen rahmen…
Fatima

Habt ihr euch mal Gedanken darüber gemacht, dass so gut wie sämtliche “islamkritische” Gruppierungen und Parteien extreme Zionisten und Parteigänger Israels sind?

Nun Hadithen und Quran haben zu samen über 1200 Wörter gegen Juden was heulst du rum du Juden Hasserin. das wir das wissen und du nicht wo ist der unter schied zwischen dir du den Zionisten?

Reply
Avatar
die da 26. April 2011 at 0:51

Definition von indoktrination:
Indoktrination (von lateinisch: doctrina – “Belehrung”) bedeutet die gezielte Manipulation von Menschen durch gesteuerte Auswahl von Informationen, um ideologische Absichten durchzusetzen oder Kritik auszuschalten.

Reply
Avatar
die da 26. April 2011 at 0:48

Cogito

danke für deine Klärung für diese angebliche Fatima.

an Fatima
@Cogito: Da deine Meinung feststeht, will ich dich nicht mit Tatsachen verwirren.

eine typische Antwort von Muslimen wenn sie mit der Wahrheit in Kontakt kommen über ihren glauben.

eine Frage warum werden Muslime erst (Gewalt) radikal wenn sie den Islam wirklich kennen?
bei Christen ist es eigentlich anders…

BPE – Michael Mannheimer in Ludwigshafen Teil 3
http://www.youtube.com/watch?v=yYJvf0Xz3FA&NR=1

Michael Mannheimer – Rede in Berlin (1 / 3)
http://www.youtube.com/watch?v=qZuIOvHiFXg&feature=related
wurde ja mal gerne bitte wissen was ihr Verhetzung ist und was Aufklärung wenn du wirklich den durch blick hast kannst du das ja ?

Ich sage dir noch was wenn die muslimischen Länder sich nicht so krass vermehren würden Werren die Problem auch nicht so groß!
Hätte Deutschland sich wie Ägypten vermehrt Werren die deutschen trotz 2 Weltkrieg über 400 millionen …
Ich frage dich wie würde Deutschland dann wohl heute aussehen?

Noch eine schöne Sache in Berliner Knast sind 90% Muslime !!

„Unter dem Stockholm-Syndrom versteht man ein psychologisches Phänomen, bei dem Opfer von Geiselnahmen ein positives emotionales Verhältnis zu ihren Entführern aufbauen. Dies kann dazu führen, dass das Opfer mit den Tätern sympathisiert und mit ihnen kooperiert.“
Genau dies nutzt der Islam aus um Frauen zu Objekten zu machen dar zu kommen noch Jahrhunderte der Unterdrückung um das selbst wert Gefühl zu zerstören. die natürliche Abhängigkeit Familie er Ledige dann den Rest!
(nun in Frauen Häusern in Deutschland sind fast nur Muslime also so gut geht es euch auch nicht…persönliche Erfahrung)

nun falls ihr meint ich bin ein Rassist oder kranker habt ihr meine Antwort gleich mit weil ich habe keine Zeit eure lügen Märchen zu hören.

Entschuldige aber welchen Stuss redest du hier? Jemand der sich gegen den Islamismus des 21 Jhdt einsetzt ist bei dir ein Hetzer? Jemand der sich für die Menschenrechte einsetzt ist bei dir ein Hetzer? Jemand der sich für die Rechte der verfolgten Christen in Islam. Ländern einsetzt ist bei dir ein Hetzer? Jemand der sich gegen Steinigungen und für Frauenrechte einsetzt ist ein Hetzer? In welcher Wahnwelt lebst du Junge(Frau)?

Blume

Halt doch einfach dein grünes idealistisches lügen Maul + madurskli

Hoffe ich habe nicht die Moderation verstimmt wie so viel andere ihr!

Reply
Avatar
Fatima 19. April 2011 at 10:17

noch was: Manchmal wünsche ich mir die internetfreien Zeiten zurück. Da mussten die Leute wenigstens noch Bücher lesen. Heute begnügen sich die meisten mit intellektueller junkfood aus den youtube-filmchen.

Reply
Avatar
Bundeskrimianalamt (Abt. für Infokriegerismus) 19. April 2011 at 11:10

Hast schon recht…

Diese Videos sind ja nur als “Einstiegsdroge” da.

Der richtig “harte Stoff” ist in den Büchern, das gibt Substanz und erweitert den Horizont.

Übers Internet verbreiten sich Informationen sehr rasant, was zu begrüssen ist. Natürlich verbereiten sich unhaltbare “Verschwörungstheorien” (sorry dass ich diesen SCHEISS BEGRIFF anwende^^) ebenso schnell wie infos über die richtigen Verschwörungen.

Reply
Avatar
Fatima 19. April 2011 at 9:54

@Cogito: Da deine Meinung feststeht, will ich dich nicht mit Tatsachen verwirren.

Reply
Avatar
madurskli 19. April 2011 at 10:18

@ Fatima
Ja, geht mir auch so diese geistigen Kümmerlinge verstehen sich als Felsen in der Brandung, da ist nicht zu rütteln.

Allerdings hast du deine Antwort falsch adressiert!
Das: (April 19 2011 04:15
Cogito)

Hat nicht Cogito geschrieben sondern zu 100% R_F_I_D. der offenbar den Nick von Cogito missbraucht für eine Flut von Beleidigungen.
Ich kenne seinen Schreibstiel, seine stereotypen Floskel und sein dummes nachäffen, bez. Verballhornung des Nicks.

Also keine differenzierte Beiträge, nur reaktivierte Fanatiker die glauben die Welt mit JUSUV retten zu müssen!

Reply
Avatar
Fatima 19. April 2011 at 8:58

Noch nicht, aber hier sind auch noch keine Proteste wie in Griechenland. Und da wurden schon Leute erschossen, wenn ich mich recht erinnere, auch in England gab es schon Unruhen.

Reply
Avatar
Fatima 18. April 2011 at 7:26

Es geht nicht darum, was wer glaubt, und ich werde hier nicht Quran-und Hadithexegese betreiben, wäre sowieso sinnlos.

Sondern es geht darum, dass Prof. Schachtschneider behauptet, lächerliche 5 % der hier lebenden Muslime wollten mit Gewalt der Mehrheit die Scharia überstülpen, da sie ja per Quran dazu verpflichtet seien, und das ist schlichtweg falsch, sieht man von ein paar radikalen Salafiten ab, die aber eine verschwindende Minderheit weltweit darstellen.

Reply
Avatar
Cogito 19. April 2011 at 4:53

Ja radikal ist ein guter Ausdruck.Sie leben radikal 100% den wahren Islam aus.Die anderen ignorieren zum Glück das meiste dieser Lehre.Jeder Moslem der den Islam zu 100% befolgt wäre nach deiner Aussage radikal.Denn die radikalen Gruppen die du nennst sind die die den wahren Islam folgen.Man braucht sich nur Länder anschauen wie z.b. Saudi Arabien.Saudi Arabien will die Todesstraffe für Konvertiten und das sagt schon alles.Oder leben nur radikale in Saudi Arabien?Oder was ist mit der Türkei wo jeden Tag Andersgläubige unterdrückt,verfolgt und ermordet werden?Leben dort auch nur radikale Moslems?Willst du uns für Dumm verkaufen?Nicht mit mir.Beweise mir das Gegenteit!

Reply
Avatar
Cogito 19. April 2011 at 5:05

Sind das auch nur radikale Moslems?

Das “demokratische” Ägypten fordert Todesstrafe für Konvertiten
Die revoltierenden Ägypter fordern mehr Freiheit, gleichzeitig aber auch die Todesstrafe für alle Moslems, die zu einer anderen Religion konvertieren.Quelle:EuropaNews

Du willst uns wirklich anscheinend für Dumm verkaufen! 😉

Reply
Avatar
Fatima 15. April 2011 at 17:42

Der gute Prof. Schachtschneider sollte sich mit dem beschäftigen, was er kann und versteht. Das islamische Recht gehört zweifelsfrei nicht dazu. An meine Glaubensgeschwister: Islamdebatten lohnen sich nicht, wer den richtigen Glauben hat, und Islamophobiker kann man sowieso nicht durch Diskussionen überzeugen. Muss man auch gar nicht. Lakum dinukum wa liya dini – euch euer Glaube (welcher auch immer) , mir mein Glaube, wie der Quran sagt, lassen wirs also dabei.
An alle:
Nur soviel: Schachtschneiders Klage gegen den Lissabonvertrag ist zweifelsohne verdienstvoll, aber hier geht Argumentation völlig ins Leere.

Er tut so, als würden wir die Scharia in Deutschland einführen wollen. Ihr werdet es nicht glauben, aber der Islam ist in der Tat demokratisch und verbietet es, dass eine Minderheit einer Mehrheit irgendetwas aufzwingt, deswegen ist diese Angstmache mehr als obsolet. Im Iran entschied das Volk per Referendum darüber, wie sie regiert werden wollten!
Außerdem hat auch nach dem Islam jeder die Gesetze des Landes einzuhalten, in welchem er sich aufhält, sei es dauerhaft oder als Tourist. Also wo ist das Problem, dass man ein ganzes Buch darüber schreiben muss und wieder Spaltung und Angst unters Volk trägt? Wem soll das nützen? Habt ihr euch mal Gedanken darüber gemacht, dass so gut wie sämtliche “islamkritische” Gruppierungen und Parteien extreme Zionisten und Parteigänger Israels sind? Außerdem scheint zwischen den Zeilen bei Prof. Schachtschneider durch, dass er auch den Einfluss des Christentums beschneiden will, er ist also ein radikaler Säkularist. In einem Interview mit PI sagte er mal sinngemäß: “Dieser Prozess der Säkularisierung ist bei der katholischen Kirche noch nicht abgeschlossen.”

Reply
Avatar
Cogito 17. April 2011 at 5:25

Katholische Kirche ist nicht Christentum.Ein wahrer Christ studiert die Bibel und tut das was Christus sagt.Das tut die katholische Kirche nicht und sie hat es nie getan.Um zu wissen was ein wahrer Christ ist muss man erst mal wissen was Christus sagt.So definiert man einen Christen und nicht was irgend ein Mensch oder Kirche oder irgend eine Religion sagt die behauptet christlich zu sein.Und genauso ist es mit den Moslems.Um zu wissen was ein wahrer Moslem ist muss man wissen was der Koran dazu sagt und was die Hadithen sagen.Und wenn man sich den Koran und die Hadithen anschaut dann wird eines klar.Der angeblich radikale Islam ist genau das was der Koran und die Hadithen beschreiben.

Reply
Avatar
madurskli 18. April 2011 at 8:50

Cogito gehört zu den wiedergeborenen Extremkristen.
Die auf ihrer Webseite behaupten, der Islam sei eine Satanische Religion! Und sich ansonsten immer mit den gleichen Argumenten herauslavriert.

Nun heuchelt er uns was vor und vermag nicht mal den Koran von den Nebenschriften zu trennen. Solch zugebibelten soll man keine Plattform geben!

Lieber Cogito ergo Irrtum mach dich mal hier schlau:
http://www.youtube.com/user/WakeupwahabitenTV#p/u/8/CguvFAOW9bI

Reply
Avatar
Blume 18. April 2011 at 12:30

@cogito

“…es gab nur einen Christen und der starb am Kreuz” – Nietzsche

Reply
Avatar
Cogito 19. April 2011 at 4:15

@Stupidurskli
Maduli du hast anscheinend schon zuviele Psylocybinpilze gegessen.Wieder zeigst du stolz das du überhaupt keine Ahnung hast von der Materie.Weisst du überhaupt was im Koran steht und was die Hadithen sind?Ich mein die Frage ist unnötig da man ja sieht das du keinen Ahnung hast.Anstatt sich irgendwelche Drogen reinzupfeiffen solltest mal ausnüchtern und dich mal schlau machen.Weisst du überhaupt was man mit dir tun würde in einen Land wie z.b. Saudi Arabien wo der Islam herrscht?Dort sind Okkultisten wie du nicht gerade beliebt vorallem bist du kein Muslime und deswegen alleine wärst du schon benachteiligt.Ich glaube du bist dir dessen nicht bewusst wie man in diesen Ländern mit Andersgläubigen umgeht!Glaubensfreihiet gibt es dort nicht.Entweder verbeugst du dich vor Allah oder du wirst dort unterdrückt,verfolgt oder sogar ermordet.Werd endlich Erwachsen!

@Blume
Bitte erspar uns Zitate von elitären Okkultisten wie Nietzsche mit seinen Naziübermensch.Da könntest gleich Rothschild,Crowley,Blavatsky oder Rockefeller zitieren.Echt mich interessieren solche new world order Propheten wie Nietzsche nicht.

Reply
Avatar
Cogito 19. April 2011 at 4:37

Drei Dinge über den Islam
http://www.youtube.com/watch?v=hTheVwj64k8

Hier spricht ein Ex-Moslem über den Islam der damit aufgewachsen ist und nicht irgend ein Maduli:

Die Wahrheit über den Islam Teil 1
http://www.youtube.com/watch?v=ao87-slRpjY

Die Wahrheit über den Islam Teil 2
http://www.youtube.com/watch?v=jWmV-4Z6Q98

Die Wahrheit über den Islam Teil 3
http://www.youtube.com/watch?v=oxiiXTUjSng

Die Wahrheit über den Islam Teil 4
http://www.youtube.com/watch?v=DBqHe2737mE

Die Wahrheit über den Islam Teil 5
http://www.youtube.com/watch?v=sR-zCdJFZ2M

Die Wahrheit über den Islam Teil 6
http://www.youtube.com/watch?v=Z_1YRI-Yf3k

Die Wahrheit über den Islam Teil 7
http://www.youtube.com/watch?v=YlnlITp4fmw

Und wehe ein Moslem entscheidet sich für einen anderen Glauben dann droht ihm die Todesstraffe(so viel zu Glaubensfreiheit im Islam).

Muslime konvertieren heimlich

Wenn Christen zum Islam übertreten, so stehen sie meist offen zu ihrem neuen Glauben. Muslime aber, die Christen werden, verheimlichen ihren Übertritt – die Scharia sieht für Abtrünnige die Todesstrafe vor.
http://www.nzz.ch/2006/02/26/il/articleDM3ZP.html

Todesstrafe für falschen Glauben
http://www.ask1.org/blog/2006/03/21/todesstrafe-fur-falschen-glauben/

Afghanen droht wegen Konversion zum Christentum Todesstrafe
http://www.dw-world.de/dw/article/0,,1939333,00.html

Das (angeblich)”demokratische” Ägypten fordert Todesstrafe für Konvertiten
http://europenews.dk/de/node/39821

So viel zum Islam :)))

Reply
Avatar
M. Manie 27. März 2011 at 12:08

Eine wahrhaft bunte Ansammlung verschiedener Leute ist hier zu Gange. Leider bedeutet ‘bunt’ keineswegs auch unbedingt’erfreulich’. Besonders unerfreulich sind hier etliche Christen in ihrer (anmaßenden) neuen und alten Opferrolle: Wir sind ja sooo verfolgt!

Warum wohl? Vielleicht, weil diese Lehre genau wie die mosaische und mohammedanische hoch trabend als einzige Wahrheit daher kommt, alles andere grundsätzlich verdammt und letztlich auch tätlich beseitigt, beseitigte, vernichtete?

Und dann geistern hier auch noch jene Neu-Muselmanen… Welchen Schalter legte wer um, damit deren Verstand endgültig in ‘Standby’ versank?

Der sog. ‘Monotheismus’ (christlich-jüdisch-mohammedanisch) brachte nichts als Unfrieden in die Welt, ist erwiesen ein menschlicher und geistlich-geistiger Rückschritt. Man muss nur in die Geschichte schauen und ohne Scheuklappen die Tatsachen zur Kenntnis nehmen. Ferner müssen die Inhalte der sog. ‘heiligen Schrift’ (Bibel, Talmud, Koran) ebenfalls nüchtern betrachtet werden, z.B. den altgriechischen Philosophen oder meinetwegen auch den buddhistischen Grundlehren des Philosophen Gotama Sidarta (Buddha) gegenüber gestellt.

Wer dann noch solch krudes Zeug á la Ali Baba 1001 Nacht aus dem staubigen ‘Morgenland’ glaubt, dem kann nichts und niemand mehr helfen. Immerhin glaubten und glauben z.B. Hindu wie auch vorchristliche Völker hier keineswegs, ihre Gottvorstellungen seien die einzig möglichen. Mohammedaner, Juden und Christen glauben das sehr wohl, setzen und setzten das mit aller Gewalt durch.

Die Geschichte beweist es zweifelsfrei: Diese ‘schrecklichen Drei’ sind die wahren Verfolger jedes freien Geistes, jedes nüchternen Verstands, sind es weiterhin!

Reply
Avatar
bernd 21. März 2011 at 13:20

lern schreiben …

Reply
Avatar
die da 18. März 2011 at 16:33

Natürlich orientierungslose! Jugendliche , die innerlich gefestigt
sind und ein? stabiles Elterhaus haben, gehen nicht so einem
Schweinehund wie Vogel auf den Leim. Dieser Schweinekopf müsste
aus dem Land gejagt werden oder on einen Knast gesperrt werden!

die bildungsarme Schicht..

Ganze Deutsche Familie konvertiert zum Islam *NEU*
http://www.youtube.com/watch?v=I59FVhBakoI&NR=1

mal ne frage: moslems machen es doch auch hier, also warum dürfen
es? christen nicht auch in islamischen staaten machen? seltsam das
ganze tja religion halt

Die Missionare (amerika) gegen den Islam
http://www.youtube.com/watch?v=C5JA0HPIcUc&feature=related

Ein Moslem tritt vom Islam zum Christentum über
http://www.youtube.com/watch?v=z7JUDy4OW0M

Vom Islam zu Jesus/ From Islam to Jesus Ergun Caner 1/3
http://www.youtube.com/watch?v=brEyq2m-iFg&feature=player_embedded#at=31

ps:interssante bücher
Berühmte Moslems finden zu Jesus
http://www.youtube.com/watch?v=2knTau47IVE&NR=1

6 Millionen Muslime konvertieren jedes Jahr zum Christentum!
http://www.youtube.com/watch?v=EMG3sFP4Ras&NR=1

Muslime wollen zum Christentum Konvertieren
http://www.youtube.com/watch?v=UoRQVFU6yXE&feature=related

wer nicht mit seinem religion klar kommt dan soll er konveriteren
niemand zeingt sie moslem oder christ zu werden..wenn ein moslem
zum christentum konvertieren wil soll er es machen…und wen ihr
dan sagt wen die konvertieren moslems zu tote verurteilt werden sag
ich? nur dummheit wer so was erfindet…die wahren terroristen dieser
welt sind nicht nicht moslems wie ich oder christ wie du sondern die
menschen versuchen die beiden aufeinader zu hetzen….
Ich selbst, gebe zu die heiligen Bücher nicht voll und ganz zu
verstehen, aber aus ihnen leite ich heraus, immer aufrichtig und
gutherzig zu sein.. Heutzutage werden diese Bücher für Krieg und
Leid missbraucht.

immer mehr KURDEN werden CHRISTEN
http://www.youtube.com/watch?v=zvg20OPlKw0&feature=related

Merkwürdige Stelle im Koran
http://www.youtube.com/watch?v=Q8TCCtYP-fM&feature=related

Allah lässt sein Buch verfälschen
http://www.youtube.com/watch?v=4yki3ktBwAo&feature=related

Lustige und verwirrende Fakten im Islam
http://www.youtube.com/watch?v=UDTUzw7cbdo&feature=related

Wer jedoch Krieg für eine Religion führt, um jemand anbeten zu lassen,
oder Intolerant gegenüber Andersgläubigen ist, sie beleidigt,
durch Gewalt Angst und Hass erzeugt, nur gegenüber den eigenen
Glaubensbrüdern barmherzig ist, über “Ungläubige” richtet, indem
sie sie zur Hölle verdammen, und für alles Rache und Vergeltung
fordert, der schafft sich nur die Hölle auf Erden.

“Denn wer sich selbst erhöht,? wird erniedrigt. Wer sich selbst
erniedrigt, wird erhöht”.

3 jähriges Mädchen kann Koran auswendig unglaublich Masallah
http://www.youtube.com/watch?v=rGASQvf_fqc&feature=related

Guckt wie Pierre Vogel lügt – klarer kann man nicht mehr lügen
http://www.youtube.com/watch?v=AJrAvc0_0bA&feature=related

Bushido redet mit Pierre Vogel in der Al Nur Moschee Berlin.mp4
http://www.youtube.com/watch?v=9V4-tgjPwWc&feature=related

Alles was auf dieser Welt dazu führt,dass Menschen sich voneinander Distanzieren ist Gift.Ich Ich will nicht hören was Moslems und Christen unterscheidet.Ich möchte Christen und Moslems hören die sich zusammen über ihre Gemeinsamkeiten unterhalten. Denn es gibt nicht die Wahrheit und auch nicht die Wahre Religion.Jeder Mensch geht? den Weg des Lebens um seine Wahrheit zu finden.

Mein Land ist die Welt und meine Religion ist der Glaube an die Vernunft und das Gute in jedem von uns.

Wahabiten Die so Genannten salafisten sind Terroristen
http://www.youtube.com/watch?v=HX2hIYq-ljA&feature=related

Warum sagt Allah im Koran wir? PIERRE VOGEL
http://www.youtube.com/watch?v=QaHXNt2Nnto&feature=related

Der Koran ist nicht widerspruchsfrei.
Ein Mythos der sich in den Köpfen der Menschen festgebrannt hat.
Der größte Widerspruch im Koran – Wurde die Bibel verfälscht
http://www.youtube.com/watch?v=Dstcj6LBVEw&feature=related

Welcher bezahlte Wissenschaftler hat festgestellt, dass der Mensch aus einem Blutklumpen entsteht, der zu einem Knochen wird und mit Fleisch umschlossen wird?

Der Koran ist ein? Märchenbuch.

Die Schulmedizin lehrt, dass die Eizelle und eine Samenzelle eine Verbindung eingehen. Es erfolgt eine Zellteilung, wonach die Organe und die äußeren Gliedmaßen gebildet werden und? zum Schluss findet die Verknöcherung des Knorpelgewebes statt.

Tal der Wölfe Palästina Film gegen Israel
http://www.youtube.com/watch?v=lotuozOzYtg&feature=fvwrel

1,8 Millionen Christen in Ägypten konvertieren zum Islam
http://www.youtube.com/watch?v=j4PPH6sg9Pw&feature=related

ISLAM erklärt in 30 sekunden von Pierre Vogel Juba OBERADEN
http://www.youtube.com/watch?v=hBmlkt5GrEo&feature=related

Vertreibung der assyrischen Christen aus dem Irak/ Christian People in Iraq
http://www.youtube.com/watch?v=3tCNZH8PdGk&feature=related

Fanatische Christen in Deutschland
http://www.youtube.com/watch?v=chfp88uPUjk&feature=related

Gefährlich – fundamentale Christen
http://www.youtube.com/watch?v=O_9zw2E5oDA&feature=related

Mit Gott Gegen Alle 1/3
http://www.youtube.com/watch?v=pZpn_Qx2M30&feature=related

Nun eine erkenntnisse ist das der Islam nun auch endlich
Religionsfreiheit an erkenn solte weil so hat
der Christliche fundamentalismus Kein Wind mehr in den Segeln!!!

Christen in Ägypten “Wir wollen endlich Religionsfreiheit”
http://www.zeit.de/politik/ausland/2011-02/aegypten-kopten

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 17. März 2011 at 23:47

Zu deinem andern Video THX. Komisch, daß bei Maischberger nicht das von Pierre Vogel gezeigt wurde. Auch seine Drohungen gegen Nichtchristen und die Kanzlerin wurden weggelassen. Ich betone nochmal wo ist ist Islamhetze in diesem Land, solange alles totgeschwiegen wird und man Özil und Khedira als den typischen Immigranten aus diesen Kulturkreisen verkauft? Diese imaginäre Islamhetze ist existiert nur in eurer Fantasie und ist eine Folge der medialen Indoktrinierung.

Ulfkotte führt an, was den Staat gewisse Immigranten kosten. Sogar Angehörige in der Türkei werden auf Kosten der deutschen Krankenkassen behandelt. Die Steuerzahler werden vom Staat ausgebeutet. Würde man alle Integrationskosten und sozialen Leistungen für Immigranten und ihre zahlreichen Angehörigen einsparen, welche noch nie(nicht mal ihre Ahnen) etwas in die Kassen eingezahlt haben, so wäre sofort ein gewaltiger Spielraum für Steuersenkungen vorhanden. Dies würde Impulse nach sich ziehen, welche sich viele nicht vorstellen können. Zeitgleich wären soviele Mittel für Bildung, Gesundheitswesen und wirklich nützliche und zukunftsorientierte Dinge verfügbar. Krankenkassenbeiträge würden sinken und das bei weit mehr Leistung. In allen sozialen Bereichen. Et cetera et cetera. Sorry, man muss sich keine Gedanken über Reformen machen, solange die Linken jede Verbesserung der Haushalts- und ökonomischen Lage sofort dazu nutzen würden, um Deutschland weiter zum Sozialamt der Welt auszubauen. Jeder positive Effekt würde sofort verpuffen. Daher auch so wenig Solidarität, da man weiß, was die Folgen wären. Kann man es verübeln? Deutschland und ganz Europa könnte zu einem wahren Motor des Fortschritts werden und könnte auf diese Weise auch anderen besser helfen. Ein Kranker kann andere Kranke nicht heilen. Durch die Immigration welche momentan stattfindet, werden die Kranken nicht geheilt, sondern die Gesunden ebenfalls infiziert.

Heinz den hole Phrasen- und die braune Keuleschwinger mit seinen Totschlagargumenten, der gerne alle in Sippenhaft nimmt und auf kein einziges Argument eingehen kann, knöpfe ich mir am Wochenende vor. Und ich werde aufzeigen, wer der wahre Faschist mit Blockwartmentalität(Blockleiter) ist. Wer das Wesen eines Steigbügelhalters für Extremisten hat. Es wird spannend bleiben. ;D Ich freue mich sehr, wenn mir so einer, auf diese Art den Fehdehandschuh hinwirft. 😀

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 17. März 2011 at 23:04

@THX zu deinem Video: 15/03/2011 23:05

Entschuldige, aber nur weil ständig Sätze ins Bild gefügt werden, muss der Sachverhalt noch lange nicht so sein. Natürlich will er genau das hören, aber er stellt eine berechtigte Frage, auf die ständig ausgewichen wird. Dann kommt der Moslem, er antwortet auf die eine Frage auch nicht, sondern er redet einfach pausenlos und lässt ihn nicht zu Wort kommen, wenn nötig auch über die Lautstärke und aggressive Gestikulation. Wenn es beide so handhaben würden, dann würde nur noch geschrieen werden und es würde wohl eskalieren.

Natürlich steht so was in der Bibel. Aber entscheidend ist doch, wie es aufgefasst wird und ob es angewandt wird. Ich vermute die meisten Christen sehen es als Entwicklungsgeschichte im Judentum. Auf jeden Fall werden diese Geschichten aus dem alten Testament nirgendwo in der christlichen Welt angewandt. Von daher muss ich nicht aufführen was in er Bibel steht und es ist scheinheilig es anzuführen. Das ist Agitation. Die Moslems hingegen sehen es ganz anders, sie nehmen alles wörtlich und folgen den Suren blind und in allen islamischen Ländern wird die Scharia angewandt. Daher hat es eine ganz andere Bedeutung was im Quran steht als in der Bibel. Ist das so schwer zu begreifen? Scheinbar will man das nicht begreifen. Oder fällt man wirklich auf die simpelste Agitation rein?

Außerdem lügt der Typ, wenn er irgendein Märchen erzählt, dass vor ca. 1000 Jahren ein römischer Kaiser gefangen genommen wäre, um zu heucheln wie gut der Islam ist. Vor 1000 Jahren gab es schon lange kein römisches Reich mehr. Selbst wenn er Byzantinische Reich meint ist es zweifelhaft. Man nannte sie zwar Romäer, allerdings trat hier der Islam als Aggressor und Invasor auf, dabei von Barmherzigkeit zu sprechen, spricht wahrlich Bände.

Gleich daneben findet man ein Video von der selben Veranstaltung. Sind nur 3:46 aber lohnt sich.

http://www.youtube.com/watch?v=TsCtkkeEtp0&feature=related

Ein Propagandavideo dieser Islamisten, auf welches sie stolz zu sein scheinen. Aber sehen wir es uns mal genauer an. Hier sieht man welch Demagoge dieser Vogel ist. Er behauptet man müsse zwischen „Drohung“ und „Warnung“ unterscheiden. Dem Mann wird schließlich das Mikrofon aus der Hand gerissen, er wird niedergeschrieen und dann von den Halbaffen zurückgeschoben und physisch bedroht. Dieser Vogel hat dann noch die Dreistheit zu behaupten, dass dieser Mann nicht antworten würde, dabei ist es genau andersrum. Wie sagen die linken immer? Im 3.Reich wurde die Opposition niedergeschrieen und massiv physisch bedroht. Soll dass die neue Leitkultur werden? Wie sieht es aus, wenn es irgendwann noch mehr werden? Ist bezeichnend für unseren Staat und Zeitgeist, dass man das BFE bei Stuttgart 21 gegen friedliche Rentner und Schüler schickt, solche Leute aber öffentlich agitieren und Drohungen ausstoßen dürfen. Wo ist hier der Aufstand der Anständigen? Es macht keinen Unterschied immer nur gegen Rechts zu demonstrieren, wenn die Bedrohung aus einer ganz neuen Richtung kommt.

Reply
Avatar
THX 1138 18. März 2011 at 4:13

Ich versteh ja was los ist.

Die Deutschem machen 1 Kind die Ausländer meist mehr im Durschnitt .
liegt vielleicht an der GenderMainstreaming resistens der Muslime?

Multikulti läuft nicht andere Länder andere Sitten . bestes beispiel Chinatown
Aber das ist Social Engeneering.
Schmidt meinte mal das se die nur reingeholt haben um die Löhne zu drücken ,weil mit einmal gabs den Ali der alles billiger machte .
Das steht sogar fast so im Schulbuch der 5 Klasse so nach dem Motto (wer bringt denn sonnst den Müll raus)
Aber wer ist denn jetzt schuld die die Social Engeneering betreiben oder die Marionetten die dachten hier gibts Arbeit?

ich denk ma so

wir holen die hier rein dann finanzieren wa die nazis dann hamwa schonmal ein Pulverfass
und können immer schön Medial die Nazikeule schwingen lassen bis das Wort Nationalstaat automatisch einen zu ner Denkabkürtzung führt

Ich finde das lenkt nur vom wahren Feind ab !

Mann sollte lieber wirkliche Friedensmissionen starten das die zurück können und sich entwickeln dürfen in ihren eigenden Ländern.

Aber da stört wieder der wirkliche Feind.

So Jetzt sind sie hier!

Meist BRD Bürger für die das Grundgesetz gillt .

Der Islam ist Verfassungswidrig.

Ich frag mich wie ich das der netten Türkischen Familie an meiner Ecke erklären soll .

Kommt das denn nicht automatisch zu Konflikten?

Spalltet diese Artikel nicht mehr als er hilft?

Reply
Avatar
lol 17. März 2011 at 16:31

!zu heinz..

dies forum ist nicht rechts und nicht links es ist einfach so wie es halt kommt. Leute wie Nürnberger_Paladin oder F.B hasspredigten zu unter stellen ohne ein zitat zu verwenden
(WO BEI MIR 1 zitat AUCH NICHT REICHT).
es ist falsch infokrieg ist nicht schwarz und weiss es ist bunt und du als Linker (oder was auch immer)
solte, so was doch gut finden und solte dich interessiren!!!

aber nein du schreist liber DU willst eine zensur seite haben!ein tolles demokratisches verständnies von freier meinungsäußerung!

noch was eigentlich hat lol vor seinen ausbruch an kommentaren weiter oben einen schönen artiekel der auch nicht beantwortet wurde…
naj und ganz unten steht den teufel göhren die reiche der welt und des wegen konnte jesus den teufel erkennen(schnell)!

und bensch sagt wir solten: leben jeder wie er will im. klartest= Entpolitisierung was anders wohlte jesus denke ich auch nicht.
natürlich hat auch jesus ungrechtikeit nicht akzeptiert.
nun ich denke tortz dem das wir einfACH EINEN GEWISSEN sOZIALSTAAT BRAUCHEN WAS ABER NICHT DIES ART VON Pyramiden START MEINT!
MEINER anSICH nach MÜSSEN WIR EINE HÖCHSTVERMÖGEN FESTLEGEN WEIL ES KOMMT sonst ZU PÜRAMDIEN, DIE HALT ZU GROSS SIND trotzdem DEM WEIsS ICH es WIRD KEINE PERFEKTEN STARTEN ODER WELT GEBEN WEIL WIR SO WAS ALS MENSCHEN Garnicht KÖNNEN.
FÜR MICH GEHÖRT DIE SCHRIA IN DENn HIMMEL OB WOHL ICH DAR AUCH SO MEINE ZWEIFEL DARN HABE DAS DAR SO EINE ART VON GESETZ NOCH ZEITGEMÄß IST…

ps
wer meint dies mit den höchstvermögen were falsch kann mir ja seine gründe mal sagen ich lasse mich auch überzeugen wenn ich es für richtig halte…
+
Schönen Tag noch an alle

an
Ibrahim Stefan
es tut mir leid…

Reply
Avatar
ErifOrcim 15. März 2011 at 23:58

Hab grad die Beiträge noch mal überflogen und muss sagen schon irgendwie Krank wieviele Leute hier glauben irgendwer sei von irgendwenn bezahlt worden damit er seinen Mist hier Poste.

Dadurch bekomm ich das Gefühl nicht weg das diese Plattform generell die Paranoidität fördert und sich die Leute hier deshalb vom Islam bedroht fühlen und ihn deshalb so derart Verbal bekämpfen.

Solltet mal Urlaub in der Türkei machen, die Bevölkerung ist dort nicht wirklich anders als bei uns, abgesehen der kulturellen Traditionen.

Jedoch muss man erwähnen das wir durch unsere empfindliche Vergangenheit heute noch sehr angeschlagen sind. An dem müsste man arbeiten um bei einer Ungerechtigkeit zumindest eine vertrettbare Kritik überhaupt äußern zu “dürfen”. Warum sollten wir für die Fehler unserer Vorgänger bluten?
Wär zumindest mal ein Schritt die Fehler aufzuarbeiten, denn mir kommt irgendwie vor als hätte die Menschenmenge daraus nichts gelernt…

Übrigens geniales Video! Zeigt deutlich den Hetz-Soldaten bei der Arbeit

Reply
Avatar
Hamburger Jung 16. März 2011 at 0:14

gut geschrieben 🙂

Reply
Avatar
THX 1138 15. März 2011 at 23:18

was ich auch lustig finde ist wenn sich ein Ulfkotte zu maischberger setzt und sagt “die Ausländer können WIR uns nicht mehr leisten ”
http://www.youtube.com/watch?v=1R0iyiHnMX4

Reply
Avatar
THX 1138 15. März 2011 at 23:05

Hier auch was zu dem Thema
http://www.youtube.com/watch?v=43XBzFQrn1U

Reply
Avatar
heinz 15. März 2011 at 22:53

gut. endlich hören die hasspredigten auf. also, leute wie RFID, Nürnberger Paladin und F. B. sind hier im forum sehr präsent, schreiben auch diesem thema das gros der kommentare. was sagt mir das? IK ist schon lange im braunen sumpf des PI-Niveaus angelangt.
ich sage nur noch allen wie Ibrahim Stefan und Blume und allen anderen, die sehen, was hier für eine kampagne gefahren wird, die, egal wie man zu religion gesamt oder dem islam speziell steht, widerwärtig und schäbig ist, dass es auch andere seiten gibt, wo man sich informieren kann über themen, die im mainstream nicht ankommen. dort gibt es dann auch eine moderation, die beiträge eines paladins nicht duldet.

Reply
Avatar
Carel 15. März 2011 at 13:48

Chapeau!

Christen & Muslime reden (hauen) sich die Köpfe ein .. während Monsanto unser essen die schöpfung und gottes werk auf erden vor unseren Augen vernichtet ( http://www.youtube.com/watch?v=ksyo-HeDsfs )

Heaven is a Place on Earth!

Reply
Avatar
natas 15. März 2011 at 10:31

Ist ja besser als Kino hier. So viele Irre die sich gegenseitig rundmachen hab ich ja noch nirgendwo im Internet gefunden – grandios. Aber mal ehrlich, habt Ihr sie noch alle? Ich hol mal Popcorn …

Reply
Avatar
heinz 14. März 2011 at 22:30

wozu ein forum, wenn diese hasszerfressenen seelen ihre parolen auch hier loswerden können…??

Reply
Avatar
lol 14. März 2011 at 20:47

islam heze

( Massiv – Löwenherz ) 2008 Islamische brüderschaft! TOP

http://www.youtube.com/watch?v=cD_AqcpAEc0&feature=related

Reply
Avatar
adwda 14. März 2011 at 20:22

Jaja….. Islam heißt Frieden und Schweine können fliegen 😀

Guter Artikel!!

Reply
Avatar
lol 14. März 2011 at 19:34

Respekt zwar habe ich nur agressionen nach der ganzer löscher rein von euch noch schreiben können. es ist immer noch da, ist mir ja fast peinlch nja verscheinlich ist der zensur ohne maßstab dies noch nicht auf geffalen nja weil es der 4(kette) versuch wahr ihr mal was ab zu lassen. hatten diese person wohl keine zeit um noch mal zu kontrollieren! ich keine lust mehr mit vernumft zu argumentiren weil dies ja gelöscht wurde nicht nur von mir.
wer dir scharie vorder oder an sie glaubt ist ein terrorist aus meiner sicht….

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 14. März 2011 at 23:13

@lol
Naja jeder tickt mal aus. Das ist menschlich.

Bei manchen Kommentaren muss ich auch erstmal was anderes machen bevor ich antworte, da ich sonst etwas schreiben würde, was ich ein paar Minuten später schon wieder bereuen würde. Von daher ist es manchmal besser nicht gleich zu antworten und erstmal tief durchzuatmen.

Reply
Avatar
bombenhagel 14. März 2011 at 19:19

also es scheint hier echt n paar denkende menschen zu geben (damit meine ich sowohl leute wie ibrahim als auch paladin etc….diese können sich artikulieren ohne einander anzuscheissen)….aber hier dieser midnerheitenchrist und die anderen david koresh verschnitte machen so eine interessante diskussion echt kaputt -.- peace, brüder aller religionen und ideologien!!

Reply
Avatar
Blume 14. März 2011 at 15:54

@lol

Geh die Bibel lesen und lass aufgeklärte Menschen bitte in Ruhe. Danke.

Reply
Avatar
F.B. 14. März 2011 at 16:38

@ Blume,

geh die Bildzeitung lesen und laß aufgeklärte Menschen bitte in Ruhe.
Danke.

Reply
Avatar
lol 14. März 2011 at 14:50

nun ich habe 11kommentare gemacht 172 kommentare zu sehen heist es wurden nicht sieben gelöscht sondern nun 17 was für eine bande

Reply
Avatar
lol 14. März 2011 at 14:45

Ibrahim Stefan darf seine teroisten geschwafel ihr ab lassen scharia solche leute werden nicht gelösch was hatt dies dan mit einer deutschen seite nichts zu tun weil gross europar ist der schutz gegen den islam dies darf man ihr nicht mal sagen wie auch tausen anderes sachen verboten sind ihr

Reply
Avatar
lol 14. März 2011 at 14:39

Danny du wirst verblendet wir brauch diesen krieg sehe dir deutschland an wir werden überfallen und besonder von muslimen (drogen und und)

Reply
Avatar
lol 14. März 2011 at 14:36

es gibt kein links oder rechts es gibt nur die oder wir

Reply
Avatar
THX 1138 20. März 2011 at 5:42

Wer ist die ?

Reply
Avatar
lol 14. März 2011 at 14:33

Graue Wölfe töten Deutsche
http://www.youtube.com/watch?v=RxHZjnI-xY0

Reply
Avatar
lol 14. März 2011 at 14:30

nun ahbe ich wider die kommentare von de hanzahl heer gestelt die gelöscht wurden es wahren 7stück++

MinderheitenChrist und ander personen von mir wurde ein kommentar gelöscht wo bei ich nur die wahrheit von meschen rechts organisaroren weiter geben habe über denn teufel scharia

Reply
Avatar
lol 14. März 2011 at 14:25

!!!!!!harzIV ist alles was ein muslim erlich kriegt!!!!!!!

Reply
Avatar
lol 14. März 2011 at 14:24

Ibrahim Stefan

dein glauben bektiss geöhrt auf den scheiter aufen deine famille solte wegen rassen schande verurteilt werden mei mir wird so einer wie du nicht mal kacken dürfen und arbeit für so einen wie dich gibt es auch nicht.
asoziales stück treck brenn brenn muslim

Reply
Avatar
lol 14. März 2011 at 14:05

der islam kann nicht mit der wahheit um gehen (11.9.01)

die scharia ist ein werk der des teufels und die muslime ihr sind nicht im stande sich von der schria zu distanzieren er gibt gründe für diesen krieg läst euch nicht täuschen von infokrieg sie wissen es selber sonst würden sie nicht so krass zensiren aber es ist zu spät wer mit vernumf die kommentare der muslime liest dar zu die frei denkenden meschen wird mercken sie sind eigentlich terroristen.

der 11.9.01 wahr der erste gegen schlag und wie man ihr fest stelen kann wird es stufen weisse schlimmer. jesus sagte der mit den schwert kämpft wird um kommen nun last sie uns töten im namen gottes seine will geschhe wie auf erden so im himmel!
euer herz wird vor glück die aufgabe zu erfühlen über strömen vor zu frieden heit !

Reply
Avatar
natas 15. März 2011 at 10:17

Sagt Jesus nicht auch “lese deine Texte bevor du den submit-button drückst so du nicht verteilst ganz schlechte Rechtschreibung unter den Lesern”

Reply
Avatar
lol 14. März 2011 at 13:47

nun ihr wird glöscht wie under den neo ferschisten scheiss muslime und abgefakte infokrieg moderatoren nun infokrieg wird von muslim kinder geleitet die den islam schützen und geld aus den iran er halten

Reply
Avatar
Danny 14. März 2011 at 14:28

Gehts noch? Entweder bist Du wirklich so dumm oder du bist bezahlt worden…

Reply
Avatar
lol 14. März 2011 at 13:41

Islam und Kriminalität
March 25th, 2009

Die Studie von Christian Pfeiffer zur Jugendkriminalität bestätigt empirisch, wenngleich unfreiwillig, den Zusammenhang zwischen islamischem Glauben und Hang zur Gewaltkriminalität.
http://korrektheiten.com/2009/03/25/islam-und-kriminalitaet/

Reply
Avatar
lol 14. März 2011 at 13:30

die zeit der disskusion ist schon lange gescheitert

Europäische Parteien erklären in Israel gemeinsamen Kampf gegen politischen Islam
http://www.diefreiheit.org/europaische-parteien-erklaren-in-israel-gemeinsamen-kampf-gegen-politischen-islam/

Reply
Avatar
lol 14. März 2011 at 13:27

Graue Wölfe agitieren an Kölner Schulen

Türkische Nationalisten finden immer mehr Anhänger unter Kölner Schülern. Diese sorgen an Schulen für ein Klima der Angst. Die Lehrer fühlen sich allein gelassen. Von einem offensiven Umgang mit dem Problem sind die Schulen weit entfernt.

http://www.ksta.de/html/artikel/1143027867762.shtml

Reply
Avatar
Spassbremse 14. März 2011 at 13:50

Für solche fälle gibts doch die Damen & Herren mit der lustigen blauen disco beleuchtung auf ihren Kfz’s erreichbar bundesweit unter 110 (ohne vorwahl:)

Reply
Avatar
zer0 14. März 2011 at 0:09

Oh shit, jetzt ist der Schachtschneider auch noch zu den US-gesteuerten Eugenikern und West-Weltherrschen übergewechselt. der entfesselte Infokrieg entwickelt sich immer mehr zu einer Kopie der Tea-Party, Rechte aller Länder vereinigt euch… Rotschild und Rockefeller werden stolz auf Euch sein.

Reply
Avatar
Freigeist 14. März 2011 at 0:28

Dein dummes “Rechts” Gelabber kannst du dir echt schenken.

Reply
Avatar
juro 13. März 2011 at 22:29

ich bekomm gänsehaut wenn ich hier auf dieser seite das gepostete lese was über religionen gesagt wurde. es verwundert und entsetzt meinen verstand wie fühlende bewusst denkende wesen an sowas überholtes totes noch nie exsistierendes glauben können und mit so einer tiefen überzeugung verfolgen und mit aller macht wie eine krankheit verbreiten. die welt ist keine scheibe meine damen unt herren und extremisten

Reply
Avatar
Tony Ledo 14. März 2011 at 12:40

Die Sache ist doch die: Das transzendierend Wirkende – ‘Heiliger Geist’, ‘Lieber Gott’, ‘Allah’ … hat als Sprache, die wir als Menschen verstehen, die Poesie und die Musik, außerhalb dessen ist das lebendig Transformierende nur als Schatten existent.

Poesie und Musik kann aber nur schlecht monopolisiert werden. Das ärgert Priester und andere profilneurotische Erzwinger und so wenden sie sich der Theologie, der Metaphysik und den Gesetzestexten zu, denn sie dienen ihren Absichten, töten allerdigs die wahre Sprache des Lebens und spalten und vedunkeln, zerstören sogar, die Seelen und so die Sinne der Menschen, über die sie herrschen wollen, damit sie taub werden und alle Eigenmächtigkeit verlieren.

Durch Poesie und Musik sich zu berühren und transformieren zu lassen, kann überall und bei Menschen egal welcher Herkunft oder Rasse gelingen. Dies zu erkennen, macht frei und oft auch vernünftig. Den Religionsführern und den Priestern und Pfaffen gelingt dies so gut wie nie. Das ist ihre größte Blöße.

Reply
Avatar
Ronny 13. März 2011 at 21:33

Gotte möge den Islamisten vergeben, denn sie wissen nicht was sie tun.

Reply
Avatar
Ibrahim Stefan 13. März 2011 at 18:12

Abu Huraira (ra) berichtet, dass der Gesandte Allahs (s) sagte: “Wenn Erbeutetes als (eigenes) Vermögen angesehen wird, anvertrautes Gut als (persönlicher) Gewinn, Spenden als Strafe, wenn man studiert ohne Religion, wenn der Mann seiner Frau gehorcht und seiner Mutter nicht, wenn er die Nähe seines Freundes sucht und seinen Vater weit von sich weist, wenn die Stimmen in den Moscheen laut werden, der Frevler Herr über seinen Stamm ist, der Führer des Volkes der Verachtetste ist, wenn ein Mann aus Furcht seiner Bosheit geehrt wird, wenn Sängerinnen und Musikinstrumente große Bedeutung erlangen, alkoholische Getränke getrunken werden und die späteren (Generationen) dieser Umma die früheren verfluchen, dann seid gefasst auf roten Wind, Erdbeben, Finsternis, Mißgestaltung, Geschoßhagel und andere Zeichen, die aufeinanderfolgen wie aufgereihte Perlen, deren Schnur durchschnitten wird und die darauflhin eine nach der anderen herunterfallen.”

Die Wahrheit wird die Falschheit am Ende wiederlegen und die Falschheit ist immer ein Beweis für die Wahrheit – denn die Wahrheit warnt uns vor der Falschheit während es nur Anschuldigungen gegenüber der Wahrheit gibt

Eine Aussage in den Raum zu werfen die einen Eindruck hinterlässt ist nicht schwer aber das hat nichts mit wahrheitssuche zu tun.

Es ist Zeitverschwendung
jeder möchte dem anderen seine eigene meinung aufzwängen.

Wer an Gott glaubt der Glaubt daran das er Ihn erschaffen hat das er ihn versorgt, das er über ihn bestimmt das er ihn leben lässt und sterben lässt und in seiner barmherzigkeit alle menschen umfasst indem er jedem ob an ihn glaubend oder nicht versorgt mit essen trinken wohlstand frauen geld kindern, wer jedoch gläubig ist wird sich dem Willen gottes unterwerfen

Moses (Allahs Heil und segen auf Ihm) ist mit stein um stein gekommen die Jesus (Allahs Heil und Segen auf Ihm) wenn jemand dich schlägt so halted ihm auch die andere backe hin

Muhammed sas wurde dieses gesetz in seiner vollständigkeit offenbart es wurde nichts ausgelassen weder klein noch groß der Islam vereint alle Aspekte der früher offenbarten schrifften ob man das nun wahr haben will oder nicht Muhammed wird im Alten Testament auf Hebräisch sogar namentlich erwähnt, und im Deuteronium 5.18 sogar angekündigt. Der Koran erklärt uns auch wie wir das neue Testament verstehen sollten zB. ist vom Heiligen Geist die Rede durch den Kontext des Korans weiß der Muslim das damit der Erzengel Gabriel gemeint ist,

Dann wird behaupted der Islam wäre vom Teufel, dabei ist es die einzige Religion auf dieser Welt die uns erklärt wer der teufel ist warum er so handelt wie er handelt und wieso allah swt es zulässt das er uns menschen beeinflusst, Die einzige Religion die Überhaupt ein Konzept hat vom Teufel wie er arbeitet und wer er ist und wie wir uns vor ihm schützen können.

Wenn jemand sagt Allah swt hätte ein Doppelgesicht hat er die Dualität am jüngsten tag nicht verstanden diese Person hat nicht verstanden das es für schlechte menschen in die Hölle geht und das Schlecht nicht bedeutet schlecht laut unserer Definition sondern laut der Definition gottes wie können wir uns als menschen überhaupt anmaßen unseren Geist unseren Verstand als Intelligent genug zu Betrachten und umfassend genug ein Besseres Rechtssystem zu schaffen als das von Gott?

Verstand besitzt doch nur derjenige der anerkennt das sein verstand grenzen hat und das er dinge einfach aktzeptieren muss weil er sie nicht begreifen kann zb. die Bestimmung gottes wir können sie als Mensch nicht begreifen oder die Dimension – wir leben in einer dreidimensionalen welt Höhe Breite Länge – und wir leben in einer Zeit – wie können wir uns Vorstellen das etwas außerhalb davon oder ohne zeit existiert? wir können es uns nicht vorstellen und das bedeutet glaube
Zu glauben das etwas existiert was über unsere vorstellugnskraft hinausgeht und Glaube bedeutet nicht das wir an irgendwelche wunschvorstellungen glauben das uns alles vergeben wird wenn wir dies oder jenes tun

Warum glaubt der Mensch immer er wisse Alles wo wir doch garnichts wissen. Und der Der uns erschaffen hat weiss Alles, er weiss was gut für uns ist und was nicht.

Wer glaubt er wisse alles der Hat keinen Verstand.

So nun mach ich das gleiche wie ihr übertriebene maßlos übertriebene Retorik

Jemand der Heroin nimmt denkt auch es sei gut für ihn am ende wird er abhängig sein von seiner beschaffung und von der substanz ganzzuschweigen von dem zwang durch körperliche entzugserscheinungen ähnlich ist es mit jeder anderen berauschenden substanz ob alkohol oder cannabis – so verhällt es sich auh mit sex in einer bestimmten situtation, so verhällt es sich mit vielen dingen

Der Islam erlaubt dem Menschen was gut für ihn ist und gibt ihm ein Maßstab dafür was gut ist und was nicht.

Derjenige der An menschengemacht gesetze glaubt und damit meine ich den glauben sie seien besser als das was von gott offenbart worden ist egal ob er jetzt an Thora, Evangelium oder Koran denkt der hat im grunde genommen keine basis da die maßstäbe ständig wechseln was heute schlecht ist ist beim menschen morgen gut – Aber woher weiss er das es gut ist?

Allah swt sagt vielleicht ist eine Sache von der Ihr glaubt das sie schlecht ist gut für Euch und eine Sache von der Ihr glaubt das sie Gut für euch ist ist schlecht für euch.

Wer weiß besser als der Schöpfer was gut ist und was nicht?

Deswegen Bezeuge ich das es keinen Gott gibt außer Allah und das Muhammed sein Sklave Diener und Gesandter ist, Ich Bezeuge das Jesus Allahs diener Sklave und Gesandter ist und ich Bezeuge das Moses Allahs Diener Sklave und Gesandter ist. Ich Unterwerfe mich Allah dem Willen Allahs dem Alleinherscher über die Gesammte schöpfung, Dem Unabhängigen von dem Alles abhängt – la Ilaha Illalah, Sein ist die Schöpfung die Herschung und die Anbetung allein

Friede sei mit euch möge Allah euch Rechtleiten

Reply
Avatar
Tony Ledo 13. März 2011 at 19:48

Es ist egal, ob du das Absolute Allah, Lieber Gott oder sonstwie nennst. Wenn du mit dem mitteilenden Medium des Absoluten, dem Heiligen Geist, (auch nur zwei Wörter) in direkter und lebendiger Verbindung stündest, bräuchtest du kein menschengemachtes Religionssystem, keine Metaphysik, die dir alles erklärt, keine Buchstaben-Gesetze, die dein Leben bis ins Kleinste hinab regeln.

Über Glaube wie auch über Liebe zu reden ist mir eigentlich nicht besonders angenehm. Das lebt man und theorisiert nicht herum und wenn doch, dann meist nur zum eigenen Schaden, daher war es das jetzt auch von mir zu diesem Thema, das aber dennoch einmal meine Bemerkungen verdient hat.

Reply
Avatar
juro 13. März 2011 at 22:34

zitat von ibrahim
Wer weiß besser als der Schöpfer was gut ist und was nicht?

kannst du denken?

Reply
Avatar
heinz 13. März 2011 at 22:47

ich denke also bin ich.
und jetzt?
willst du unterschlagen, dass denken auch irren heißt? willst du sagen, dass du weißt, was das leben ist? ich denke nicht. also lass jedem seine weise, sein leben, seine meinung und seine vorstellung davon was gut und richtig ist. und wenn einer ans jenseits glaubt, dann lass ihn, wenn er es nicht tut, lass ihn, wenn er liebe als treibende kraft des lebens sieht, dann lass ihn, wenn er schlicht den zufall dafür sieht, dann lass ihn. also denk bitte ein wenig nach, denn ich denke, du kannst das und dann magst du dich ja vielleicht noch einmal äußern oder auch nicht.

Reply
Avatar
juro 13. März 2011 at 23:32

religion ist nur ein symptom die krankheit sitzt viel tiefer

Reply
Avatar
juro 14. März 2011 at 0:16

richtig heinz so sollte es sein nur scheint der schein nicht in dein kleines kämmerlein und dein kämmerlein hatt wohl nicht erkannt warum es hier scheint?

Reply
Avatar
Hamid Orokzay 14. März 2011 at 3:34

Was ist für dich daran schlimm, wenn ich in die Hölle komme?
.
Ist es eher nicht so, dass mir alleine anheimgestellt ist, ob und ggf. wieviel ich glaube? (“…es gibt keinen Zwang im Glauben.”, Qur’an 2:256)
.
Ich verstehe folglich dein Problem nicht. Dich hält keiner von deinem Glauben ab und adere darfst du nicht zwingen deine Meinung anzunehmen.
.
So weit so gut. Kommen wir jetzt zur Antiimperialismusdebatte. Die Unterdrückung und Ausbeutung durch die westlichen Eliten möchte ich nun wirklich nicht unter Zuhilfenahme der Religion bekämpfen.
.
Da sitzen wir alle in einem Bot, ob nun Buddist, Moslem, Christ, Atheist oder auch ein simpler, gottgläubiger Nix-religiösi-ist(ohne Bekenntnis).
.
Allein schon deshalb sollten wir uns nicht auseinderdividieren lassen. An dieser Stelle sei and das Prinzip des Teilens und Herrschens erninnert oder an die Strategie der Spannung.
.
Interessant in diesem Zusammenhang wäre es die Entstehungsgeschichte des Wahabismus auszuleuchten. Der soll ja durch die Briten ins Leben gerufen worden sein um den Islam zu radikalisieren. Wenn man bedenkt, dass das meiste Unheil gerade durch diese Gruppierung angerichtet wird, und zwar von Afghanistan über den ganzen Nahen Osten bis nach Europa, dann ist die Frage umso dringlicher zu stellen.

Reply
Avatar
heinz 14. März 2011 at 5:08

@juro
doch doch. ich erkenne den schein der welt und den anschein, den die welt auf dich zu machen scheint. aber ganz ehrlich, deine doofen wortspiele kannst du dir gern für andere aufheben, denn damit kommst du bei mir nicht weit. irgendwie scheinst du von dir so sehr eingenommen, dass du anscheinend gar nicht merkst (oder wäre doch “scheinbar” angebracht?) wie überheblich du daherkommst.

Reply
Avatar
Hamid Orokzay 13. März 2011 at 15:09

1) Herr Schachtschneider hat in den manchen Punkten absolut recht, hat sich aber in Teilen der Versuchung hingegeben, in seine Schelte pauschal DIE Muslime einzubeziehen.
Selbst wenn er später einschränkt, für mich aber ist der Artikel damit nicht mehr objektiv.
2) Was bitte ist ein Muslim?
So etwas wie mich würden die NWO-Propaganda-Verseuchten auch einen Muslim nennen, was Kraft unserer medialen und pseudowissenschaftlichen Heiligkeiten und ihren abenteuerlich stupiden Simplifizierungen und Verallgemeinerungen sogar als Scharia-Jihaddist gilt. Nun bin ich aber nur ein Muslim-Geborener. Darum ist mir der Islam vielleicht nicht ganz unsympathisch, aber nicht weniger halte ich eine Gesellschaft für erstrebenswert, welche die Ideale der Aufklärung lebt.
Nur leider hatte ich bisher nicht das Vergnügen in dem einen oder anderen System zu leben. Denn sowohl die islamischen Länder als auch der sog. Westen sind lauter imperialistische Trug-Werke und mehr oder weniger durch dieselbe Hand gelenkt.
3) Nun wissen wir, dass wir mitten in einem verbitterten Kampf um die Herrschaft über die Welt der Gedanken stecken und dagegen ist selbst ein Herr Schachtschneider leider nicht immun wie wir sehen.
4) Ach ja noch etwas an die Christen gerichtet: wie war das bitte nochmal mit dem alten Testament. Warum glaubt keiner mehr daran, stammt es etwa nicht von Gott? Wer glaubt heute noch an das alte Testament außer der einen abrahamitischen Richtung?
Also ich kann es nur empfehlen, ist auf jeden Fall einen Blick wert, denn dort sind so lustige Dinge zu lesen wie wann jemand gesteinigt und getötet werden darf, warum eine Frau währen ihrer Regel als unrein gilt und man(n) sich im Falle eines versehentlichen Kontaktes schleunigst die Finger waschen solle, warum man ein Recht auf Rache hat etc. Insbesondere werden all jene auf ihre Kosten, die unermüdlich behaupten, der Islam sei eine schlechte Kopie des Christentums. Warum also dann nicht gleich das Original lesen?
4) Die absolute Höhe aber ist, dass Herr Schachtschneider anscheinend vor lauter Molem-Panik vergessen hat, dass die BRD kein Einparteienstaat ist. Sollte der Islam also mehr eine politische Strömung sein und nicht eine gewöhnliche Religion, dann wäre er trotzdem nicht zu verbieten. Denn jede möchte doch im Grunde nur Gesetze ändern. Und solange ihr hier die Verfassungswidrigkeit nicht die Quere kommt, kann sie im Prinzip tun und lassen wie es gefällt. Aber seit der NPD ist das anscheinend auch kein Kriterium mehr.
Was nun, Herr Schachtschneider?

Reply
Avatar
Ronny 13. März 2011 at 15:05

Die Frage ist donch nicht, welches die Richtige Religion ist. Und da geben ich meinem Vorredner recht sich zusammen zu tun und sich nicht von “Teile und Herrsche” beherrschen zu lassen. Die Frage ist doch, wie ist es möglich, dass alle miteinander, zusammen leben können, ohne den Einzelnen zu benachteiligen, und Wohlstand für eine Breite Schicht der Bevölkerung herzustellen. Und hier ist, neben der Politik, die Religion eine Möglichkeit, Werte zu vermitteln. Grundsätzlich braucht es keine Religion, keine Gesetze oder Politik, solange die Menschen miteinander friedlich leben können. Aber leider ist das nicht möglich weil wir, obwohl wir Gesellschaftliche Wesen sind, natürliche Gefühle haben wie Neid, Liebe, Eifersucht usw. die sowohl durch Gesetz als auch durch moralische Vorgaben das Handeln des einzelnen einschränken muss um andere zu schützen. Und wie ich schon gesagt habe, und das beweisst die Situation der jeweiligen Länder und Kulturen, ist die westliche Kultur diejenige, die der breiten Bevölkerung den höhren Wohlstand gab. Dieser Indikator entscheided, welche Kultur die richtige ist, und niemand sonst, auch kein Mohammed. Weshalb sonst zieht es die Menschen der Islamischen Kultur in diesen Kulturenkreis in der sie sehen dass es den Menschen besser geht als in ihrer Heimat. Nur der Wohlstand ist nicht Ortsabhänig, sondern Mentalität und Kulturabhänig. Wenn der Islamismus erfolgreich in die westliche Kultur eingebracht wird, bedeudet es nur dass die Menschen auch hier ärmer werden und nicht dass die Kulturbereicherer dann wolhabender werden. Das oben genannte gilt auch für das Judentum. Gerne erwarte ich konsruktive Kritik. Denn nur so kann man lernen.

Reply
Avatar
WoL 14. März 2011 at 16:31

Hi Ronny
Keine Ahnung, ob du diesen Kommentar noch liest, die Diskussion ist ja weiter unten voellig ausgeartet und entartet. Aber du schreibst, die Politik und die Religion haben den Auftrag Werte zu vermitteln. Sehe ich auch so. fragt sich nur, wenn sie sich gegenseitig widersprechen, was ist der richtige Wert bzw. die Wahrheit. Natuerlich muss die jeder selbst finden und niemand sollte einen anderen zwingen zu suchen, wenn der nicht will. Das heisst aber, das es keine Wahrheit gibt. Hier behaupten ja einige, keine Religion wuerde die Wahrheit sagen und alle wollen nur den Menschen knechten und abhaengig machen.
Aber wie soll dann eine Religion aussehen, die keine Konsequenzen fuer suendhaftes Handeln aufzeigt?Die Religion:Mach was du willst, es hat keinerlei Folgen fuer dich ist keine Religion, sondern nuetzt niemandem etwas. Die Religion muss aufzeigen, was die Wahrheit ist und was passiert, wenn man nicht nach der Wahrheit lebt. Wer kann uns aber in jedem einzelnen Fall die Wahrheit lehren? Bestimmt nicht nur irgendwelche Regeln der Religionsgemeinschaften , die wir immer auswendig kennen und die uns dann helfen. Wir brauchen den Hl. Geist, der uns in jeder Situation eingibt, was richtig ist und wir muessen unser Herz oeffnen fuer ihn und versuchen soweit wie moeglich ohne Suende zu leben. Dann wird er uns die Wahrheit lehren, welche Religion die richtige ist, welche Politik die richtige ist, welcher Lebensstil der richtige ist, welche Umgangsformen die Richtigen sind usw. Also nicht irgendwie darauf hoffen, dass die wir mal ueber die Wahrheit stolpern, sondern wir muessen sie aktiv suchen und anrufen.

Reply
Avatar
THX 1138 13. März 2011 at 13:41

@Nürnberger_Paladin

“Der Islam stellt sich allem anderen entgegen. Er ist gegen alles andere”

nicht böse gemeint aber wenn mann sich diese Seite hier ansieht sieht man nur eine Menge Christen die GEGEN den Islam sind

Ich meine die Grenze ist nicht zwischen schwarz und weiß sondern zwischen oben und unten .
Wir sollten uns zusammen schließen und unsere Kräfte bündeln .

aber so das kann ja nur schief gehen

alles gute

Reply
Avatar
Peter 13. März 2011 at 12:35

Wer sich über diesen Text von Schachtschneider beschwert hat ihn nicht verstanden. Man braucht dafür juristische Grundkenntnisse und ein gutes Verständnis der Deutschen Sprache.

Vielen Dank, Herr Schachtschneider, für diese Klarstellung bzgl. des Islam in Deutschland.

Ich würde mich freuen, wenn Sie das Thema Agenda 21 mal ausführlich und kritisch darstellen könnten. Die meisten Menschen wissen gar nicht, welcher totalitäre Tsunami da auf uns zurollt.

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 13. März 2011 at 12:17

Der Islam stellt sich allem anderen entgegen. Er ist gegen alles andere. Ich würde gerne wissen was er denn gutes leistet, wenn er überall wo er ist für Unruhe sorgt?

Wahrscheinlich ist der Westen am Ende ist. Zu glauben die Islamisierung wäre die Rettung ist mehr als peinlich. Du wirkst wie jemand, der vor einer Pest warnt und dann die Cholera als Medizin anbietet. Bist du ernsthaft der Meinung, wenn Europa zum Maghreb wird, wäre es seine Rettung?

Reply
Avatar
Hamburger Jung 13. März 2011 at 1:42

Was ist das denn bitte für eine Aussage? Eine Frage: lebst du dein leben wie es in der Bibel steht? bitte um eine ehrliche antwort.

Reply
Avatar
Alain 13. März 2011 at 1:28

Ahh, es geht um Religion! Diese Krankheit, die schon so viel Unheil auf der Welt verbreitet hat. Der Glaube an eine höhere Autorität, die weder beweisbar noch falsifizierbar –> daher komplett unwichtig ist.

Auf emotionaler Ebene würde ich am liebsten SÄMTLICHE Religionen verbieten. Da dies aber leider nicht funktionieren würde, muss es reichen, dass man sich vor diesen Irrsinn so viel, wie nur möglich, schützen kann/darf. Niemals werde ich zulassen, dass Religion mein Leben nur ein kleines bisschen beeinflusst. Ich habe weder Respekt davor, noch werde ich diese Gehirnwäsche bei mir tolerieren.

Religion ist therapierbar!

Reply
Avatar
juro 12. März 2011 at 22:33

die wahrheit ist einfacher als ihr glaubt.ich schenke euch kurz einen einblick in dessen sinn.jeder geist der an religionen vergriffen ist ist kein menschliches wesen was frei existiert. jeder mensch der religionen folgt die über jahrunderte jahrtausende sich über gewalt, unterdrückung und idelogien ausgedrückt und ausgetobt hatten besitzt ein wesen das es gut heißt das millionen, abermillionen von menschen getötet wurden um ihr wort “freizutun”. religion ist das schlimmste was der menscheit passieren konnte und bis dato das schlimmse gräul was existiert.da stellt sich die frage was fehlt einem menschen im leben was an vorgefertigten überzeugungen glaubt? der glaube an sich selbst!

Reply
Avatar
F.B. 12. März 2011 at 21:23

@ Jan,

Du machst Dir hier sicher eine Menge neuer Freunde, wenn Du anfängst
zu drohen und zu beleidigen.
Mäßige Dich!

F.B.

Reply
Avatar
eggart strunz 12. März 2011 at 21:14

warum sieht man nicht was man gepostet hatt

Reply
Avatar
Ronny 12. März 2011 at 21:06

Ich liebe Euch alle, denn ihr seid alle Kinder Gottes. Gott gab uns DIE FREIHEIT in allen, auch zu entscheiden was wir glauben und was wir machen, was viele Menschen überfordert. Die Bibel, die 10 Gebote und alle anderen Schriften sollen uns moralische Stützen sein vor allem für die, die sich überfordert fühlen, und jeder hat die Freiheit sie anzunehmen oder nicht, egal was ein anderer sagt. Die Konsequenzen kennt keiner, vielleicht gibt es keine, oder vielleicht doch? Das entscheide nicht ich und nicht Du.

Reply
Avatar
eggart strunz 12. März 2011 at 21:01

die wahrheit ist einfacher als ihr glaubt.ich schenke euch kurz einen einblick in dessen sinn.jeder geist der an religionen vergriffen ist ist kein menschliches wesen was frei existiert. jeder mensch der religionen folgt die über jahrunderte jahrtausende sich über gewalt, unterdrückung und idelogien ausgedrückt und ausgetobt hatten besitzt ein wesen das es gut heißt das millionen, abermillionen von menschen getötet wurden um ihr wort “freizutun”. religion ist das schlimmste was der menscheit passieren konnte und bis dato das schlimmse gräul was existiert.da stellt sich die frage was fehlt einem menschen im leben was an vorgefertigten überzeugungen glaubt? der glaube an sich selbst!

mfg
das unsichtbare roßafarbene einhorn

Reply
Avatar
Ronny 12. März 2011 at 20:55

Liebe Zeitgenossen. Waren es nicht unsere Väter und Mütter, Urgroßväter und Urgroßmütter, und deren Eltern usw. die darum gekämpft haben, dass es ihren Kindern besser geht als ihnen selbst? Und das in allen Kulturkreisen, und Ländern. Macht ihre Arbeiten nicht kaputt, indem ihr erlaubt dass fremde Kulturen einreisen und das, wofür unsere Vorfahren gekämpft, geschwitzt und geblutet haben kaputt zu machen. Die Europäische Kultur hatte Staat und Religion bewusst getrennt und erreichte so wachsender Wohlstand für einen Breiten Teil der Bevölkerung. Ich behaupte bewusst, dass diese Trennung einer der Schlüssel ist für Wohlstand. Seht nach Indien mit ihren Kastensystem. Seht in die ländlichen Teilen der Türkei wie schlecht es der breiten Bevölkerung geht. Dabei war das Osmanische Reich einmal eine Hochkultur, bevor ein selbst ernannter Prophet Mohammed (der auch noch ein Kind heiratete) das Reich in den sozialen Abgrund riss. Wie einst die Christen in der Inquisition verhält sich noch heute der Islamismus. Leider sind die meisten Islamistischen Länder sozial und gesellschaftlich im Mittelalter stehen geblieben. Uns westlichen Europäern wird das gleiche Schicksal ereilen wenn wir den Islamismus gestatten unsere Kultur zu untergraben.

Reply
Avatar
Ibrahim Stefan 12. März 2011 at 19:27

Ich wollte noch hinzufügen das ich ganz oben ne falsche internetseite gegeben habe http://www.dawa-news.net statt diese japanische seite 😉

und wer die Sira des Propheten Filmisch mal sehen möchte der kann sich bei Google Video diesen Film anschauen es is nich alles 100prozentig korrekt einiges beruht auf schwachen hadith aber man kann sich mal ein bild machen woran muslime eigentlich glauben 🙂

Reply
Avatar
Ibrahim Stefan 12. März 2011 at 19:20

Es mag sein das Christen in Islamischen Ländern Benachteiligt sind das will ich nicht bestreiten oder anzweifeln aber was ich anzweifle ist das christen durch die Sharia benachteiligt sind denn das ist meines wissens nach falsch.

Ich möchte nicht irgendwelche Feldzüge von vor 1000jahren rausholen und darüber diskutieren das bringt niemanden weiter
wer die Sira also die Biographie des Propheten nachliesst wird wenig zweifel haben am göttlichen ursprung der Botschafft weil der Koran eben auch Durch moderne Wissenschafftliche fakten bestätigt ist zB Urknall, Embryologie, Geologie – schwer abstreitbar,

Die Frage ist doch woran erkennt man einen Propheten`? einen Propheten erkennt man darin das er die Zukunft wahrheitsgemäß Prophezeit für die nachfolgendenen generationen und daran das er das vorherige bestätigt und beweise für die richtigkeit bringt und das hat er

Nun wenn du Die Quelle der Religion den Koran anzweifelst dann musst du dir über die Zahhlosen überlieferungsketten und wege des Korans im klaren sein und nein es gab keine mehreren versionen sondern nach dem Tod Muhammeds sind viele muslime vom glauben abgefallen die erst durch die Kämpfe von dem Ersten Khalifa Abu Bakr Siddiq wieder geeint wurden und Uthman der Dritte Khalif hat dann sozusagen den Koran in seiner Heutigen form gebündelt es wurde jedoch nichts hinzugefügt sondern die Urtexte waren vorhanden es gab z.B. uneinigkeit darüber ob die Schutzsuren also die letzten 2 Suren des Quoran dazu gehören sollen oder ob es einfach ein Bittgebet ist, was aber nichts mit der eigentlichen Authentizität zu tun hatt

Wir wissen wer den Koran wo Offenbart bekommen hat und haben ihn innerhalb von über 20 jahren erklärt bekommen und er wurde von über 150 000 sahabi also gefährten des propheten überliefert und es gibt heute auf der Welt nur einen Koran von dem nicht ein buchstabe dem anderen Abweicht – versuch das mal von der bibel zu sagen wenn du an der Authentizität des Korans zweifelst dann würde ich nichteinmal darüber nachdenken wollen wie authentisch die bibel mit ihren zichtausend verschiedenen urtexten ist von dem kein mensch weis wer sie a) aufgeschrieben hat noch b) wann c) wo

Reply
Avatar
genug 12. März 2011 at 19:03

Interessant wäre vielleicht auch die Entstehungsgeschichte des Koran. Mohammed hat ja bekanntlich selbst nichts aufgeschrieben. Nach seinem Tod gab es heftigen Streit welche Version die richtige sei. Eine Seite setzte sich durch, von der anderen gab es einige Tote, die unehrenhaft beerdigt wurden. Soviel zur Entstehung des unzweifelbaren Wort Gottes.

Reply
Avatar
Ibrahim Stefan 12. März 2011 at 17:57

Leute wie soll man dagegebenüberhaupt argumentieren?

Ich meine es gibt soviele Mythen und meinungen die um den Islam ranken das es schon fast unmöglich ist vernünftig zu argumentieren

Ich möchte ein paar sachen anführen die mir wichtig sind und die für das Verständniss des gläubigen erklärt werden sollten

Dem Muslim ist verboten ohne wissen etwas von Allah oder seiner Religion zu verbreiten das heisst für eine Aussage in der Religion gibt es immer einen Beweis wenn man keinen beweis hat is die aussage für andere muslime nicht bindend, Etwas über Allah auszusagen ohne wissen ist schlimmer als ihm etwas beizugesellen

Wenn der Islam Christen bekämpft hätte in der Vergangenheit warum gibt es dann in Saudi Arabien Christen?, warum gibt es in Ägypten Christen?
Andalusien war 800Jahre Lang unter Islamischer Herrschafft und ist zu dieser Zeit aufgeblüht bevor die Christen mit der Inquisition und den Kreuzzügen jeden andersgläubigen dort umgebracht haben – gibt es heute in Andalusien also in Spanien noch gebürtige vom Ursprung abstammende Muslime?

Der Quoran und die Sunna müssen im richtigen Verständniss und im Zusammenhang gesehen werden das umfasst viel wissen und deswegen verweisen muslime auf gelehrte ich kann nicht einfach eine koranaussage oder einen Hadith aus dem zusammenhang reißen und erzählen sondern ich muss dabei natürlich auch die umstände berücksichtigen in dem der Hadith also die Aussage des Propheten sas herabgesandt wurde ich muss die aussage im Kontext der Sunna verstehen denn es darf keinen wiederspruch zu anderen Aussagen aus Koran und Sunna geben und wenn dieser Besteht dann entweder Situationsbedingt oder mein verständniss is einfach falsch,

Ausserdem Muss man bei Quoranversen die man Interpretieren möchte genau feststellen in welchem Historischen zusammenhang diese Stehen und herabgesandt wurden, wurden die verse abbrogiert? In welchem Kontext fand die Offenbahrung statt usw…

Es ist wirklich schwer nachvollziehbar für einen nichtmuslim wieviel bei einer rechtssprechung oder einer aussage berücksichtigt werden muss

Ich bin ein Deutscher Muslim und ich versuche mich an die Gesetze dieses Staates zu halten.
Ich kann doch Trotzdem der Meinung sein das das Gesetz Allahs besser ist oder? wo ist das Problem? Ist es nicht das was Infokrieger den ganzen tag machen vorschläge und meinungen wie man es besser machen kann?

Ich bin als Muslim eben der Meinung das das Gesetz des einzigen Schöpfers der Menschen besser ist als das Gesetz der Menschen und hebe es deswegen für mich über das grundgesetz weil ich es besser finde trotzdem halte ich mich an das gesetz ist das wirklich so schwer zu verstehen oder will man das einfach nicht verstehen

ausserdem definiert die Sharia nicht nur strafen sondern Alles im Islam
Sharia Definiert wie man als muslim betet wie man Fastet, wie man Koranliesst wie man handelt usw usf

Der Islam ist eine Einheit das heisst man kann nichts rauslösen oder etwas hinzufügen deswegen kann man den Islam auch nicht modernisieren.

Der Islam ist ein Körper und muss als ganzes komplettes system gesehen werden und die Rechtssprechung nach dem Islam ist für die gläubigen genauso ein Gottesdienst wie z.B. das Gebet.
Deswegen ists für Muslime wichtig.

Welche Bestrebungen in Deutschland gibt es überhaupt die Sharia einzuführen diese ganze Diskussion ist doch schwachsinnig es gibt nichteinmal initiativen oder Bestrebungen der muslime???

Ich meine man sieht doch an vielen Beispielen z.b. Mönchengladbach das die Muslime dort nichtmal in ihrer eigenen Moschee beten dürfen dann werden irgendwelche hassbotschafften durch die medien verbreiten wir wollen alle ungläubigen töten usw und schon hat man eine Baustoppverhängung und darf noch nichteinmal mehr in Privatwohnungen Beten

Wer Den Islam als Religion wählt wählt sie auch als Lebensalternative und er lässt sich daraufein und glaubt daran das es das beste für Ihn ist.

Ich hab nicht genügend zeit alles auf rechtschreibung und grammatik zu Prüfen Entschuldigung für diese Zumutung 🙂

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 12. März 2011 at 19:00

Du magst ja ganz moderat klingen. Mein anderer Kommentar etwas weiter oben, welcher sich an Sledge richtet ist noch nicht freigeschalten. Betrachte ihn auch als Antwort.

Aber du sagst, du heißt die Scharia gut. Somit auch die allseits bekannten und in den islamischen Ländern angewandten Greueltaten in ihr. Du sagst ja selbst, alles ist verbindlich im Islam. Wenn nun weniger moderate Moslems in ein paar Jahren beginnen, die Scharia einführen zu wollen, wie in anderen Ländern bereits geschehen, dann haben sie deine Unterstützung, ob moderat oder nicht. Selbst wenn sie es mit Gewalt versuchen. Sie werden dabei auch von den moderaten Moslems stets unerstützt, wie man besonders in Afrika sieht. In Frankreich beginnt man bereits damit und dort sind die Forderungen lauter und gewalttäiger als hier. Hier braucht es noch einige. Teile der Scharia wurden in Frankreich und England bereits eingeführt. Zufrieden sind die Moslems dort noch nicht.

Also bist auch du potenziell bereit, dich gegen Freiheit, Gleichbehandlung und gegen deine eigene Kultur zu wenden.

Was Andalusien angeht. Es gibt dort sehr, sehr viel Moslems. In den von dir beschriebenen Ländern ist die Anzahl an Christen sehr gering, obwohl sie einst christlich waren. Aber die Scharia hat die Christen so sehr benachteiligt und entrechtet, dass sie sich gezwungen sahen nach der Eroberung überzutreten. Wie ist der Status der Christen heute in den islamischen Ländern? Ist das Christentum denn anerkannt? NEIN! Können Moslems übertreten? NEIN! Geschickte Agitation von dir. 😉

Deine Hervorhebung Andalusiens ist etwas dürftig. Vor allem da es sich um Invasoren handelte. In der Geschichte gab es schon viele Wandel.Da könnte man nun stundenlang diskutieren. Der Islam hat Europa damals auch vom Rest der Welt abgeschnitten. Europa wurde durch den Einfall überrascht und musste ums nackte Überleben kämpfen. Wie sieht es in der islamischen Welt heute aus? Ohne Öl, gäbe es dort nur Wüste.

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 12. März 2011 at 19:06

P.S.
Die Figur Mohammeds und seine Taten sind im Post oben beschrieben. Bist du dir sicher, dass er von Gott ist? Hinterfrage genau wo du gelandet bist.

Reply
Avatar
Blume 13. März 2011 at 2:19

@Paladin

Bist du so naiv zu glauben die blutrunstige Bibel wäre von Gott??

Reply
Avatar
WoL 13. März 2011 at 16:43

Ich muss Paladin im grossen und ganzen Recht geben. Es gibt hier im Forum wirklich eine Menge Moslems und auch eine Menge Atheisten, aber nur ganz wenige, die Jesus Christus wirklich kennen. Lest doch mal in Ruhe das NEUE Testament durch!!! Dort wird die Lehre von Jesus Christus vermittelt, der gekommen ist im Auftrag seines Vaters, der Gott ist. Das ganze alte Testament war nur eine Vorbereitung der Menschheit und besonders des juedischen Volkes auf die volle Offenbarung Gottes, die mit Jesus kam. Die Menschheit musste erst vorbereitet werden auf die bedingungslose Liebe zu allen Mit-Geschoepfen, die Jesus lehrte.
Gott hat den Juden im alten Testament die 10 Gebote gegeben. Die waren ganz und gar nicht blutruenstig, sondern verlangten vom einzelnen nur den Respekt vor der Wuerde und dem Besitz der anderen.( Ich denke diese 10 Gebote haben die Christen, die Juden und die Moslems gemein.) Was aber, wenn jemand diese Gebote uebertrat? Im alten Testament wurde so jemand aus dem Volk ausgemerzt, also umgebracht, damit er nicht mit seinem Verhalten andere zum Nachahmen verfuehrte. Alles war aber so geregelt, das es ein Gericht und Rechtsprechung gab, es musste Zeugen geben und bestimmte Bedingungen, die das Recht schuetzten. (uebrigens halten sich die Juden heute auch nicht mehr an diese Gesetze, die Todesstrafe wird in Israel nicht mehr angewandt, zumindest nicht an Juden). Der Unterschied zwischen Judentum und Islam ist meines erachtens, dass das Judentum nicht auf Eroberung aus ist, ausser einmal das gelobte Land zu erobern als Land,indem sie friedlich leben koennen, aber danach nur zur Verteidigung. Der Islam hat aber das Endziel, die ganze Welt zu erobern und auch damit zu zwangsislamisieren, also ist es eine sehr agressive und bedrohliche “Religion”. Ich kann ueber die Werte und Moral des Islam nichts negatives sagen, aber ich will mich nicht mit Gewalt zwingen zu lassen, Mohammed als einen Heiligen zu verehren.
Das (wahre) Christentum im Gegensatz zum Islam und Judentum geht aber noch einen Schritt weiter, es will weder andere mit Gewalt bekehren, wie der Islam, noch Gewalt gegenueber demjenigen anwenden, der die eigene Religion angreift, wie das Judentum, sondern es will Gewalt mit Liebe erwidern und andere nicht verurteilen, weil man selbst nicht ohne Suende ist. Wer das fuer Weichheit oder fuer Feigheit haelt, der hat nicht begriffen, dass Liebe staerker ist als der Tod.

Reply
Avatar
Blume 12. März 2011 at 17:35

Jan, wie bist du denn drauf?

Gerade Sonja halte ich für wesentlich realitätsnäher und ideologiefreier als ihren Göttergatten. ^^

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 12. März 2011 at 17:01

Wenn du von Nazis sprichst. Die Antisemitische(gängiger Sprachgebrauxh) im Islam steht den Nazis in Nichts nach. Erst mal informieren mein guter.

Reply
verfassungswidrigkeit islamischer Religionsausübung in Deutschland « Haunebu7's Blog 12. März 2011 at 16:56

[…] verfassungswidrigkeit islamischer Religionsausübung in Deutschland Samstag, Mrz 12 2011  […]

Reply
Avatar
netterEddy 12. März 2011 at 16:50

gehts noch? komm denen nicht zu nahe du pfosten!!

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 12. März 2011 at 16:49

@Blume
Deine Links über die ach so „fanatischen“ Evangelikalen machen einem wirklich „Angst“. Um was geht es? Missionare, die unter den Einsatz ihres Lebens im Iraq missionieren und von denen schon 3000 ermordet wurden. Nebenbei wird in deinem Schauervideo auch davon berichtet, dass Muslime die zum Christentum konvertieren umgebracht werden. Das bestätigt doch genau meine Aussagen über den Islam. Sehr beängstigend ist der Ex-Hooligan und Nazi, der nun ein ganz friedlicher Christ geworden ist. Eine wahrhaft große Bedrohung für den Frieden diese Evangelikalen sind.

Die „bösen fundamentalen Christen“ sagen dass Homosexualität eine Sünde und wider die Natur ist. Bei den herzensguten Moslems hingegen haben sie „nur“ 100 Stockhiebe oder noch schlimmeres zu erwarten. Für die Evangelikalen bedeutet Heiliger Krieg das Missionieren unter Lebensgefahr. Der „moderate“ Islam versteht unter heiligem Krieg nur das Abschlachten anderer.

Das einzige was einem Besorgnis bereiten könnte, ist, dass diese Leute zu friedlich sind, um dem gewaltbereiten und expansiven Islam Paroli zu bieten. Manchmal frage ich mich, ob Du zu starke Drogen nimmst oder nur jemand bist der einfach immer unqualifiziert gegen alles ist, Hauptsache wider die Vernunft. Ich glaube ich werde dich in Zukunft ignorieren, da ich das Gefühl habe, dass du einen auf den Arm nehmen willst. Man sollte dich in die islamische Welt schicken, damit du siehst, was du hier so leidenschaftlich verteidigst. Viel Spaß dort.

P.S.
Diese „fanatischen Christen“, welche das staatliche Bildungssystem ablehnen sagen sogar, dass die Erderwärmung zu einem politischen Thema aufgebauscht wird. Höchstwahrscheinlich stößt dir das so übel auf. Nach dem Ansehen deiner Videos muss ich sagen, dass es typische mediale Desinfo ist, um von den wahren Gefahren abzulenken. Nach dem zweiten Teil war es mir ehrlich gesagt zu blöd, die eine Reportage weiter anzusehen. Deine links sind ohnehin stets auf Regenbogenpresseniveau. Wenn du diese Menschen ernsthaft auch nur annähernd mit dem Islam vergleichen willst, dann tut es mir leid, das sagen zu müssen, aber dann wurdest du von den Mainstreammedien geistig verkrüppelt und dein Verstand ist entrückt.

Reply
Avatar
Blume 12. März 2011 at 17:52

Wenn du dich ernsthaft mit Islamkritik auseinandersetzen willst, dann ließ doch mal die Bücher der Türkin Seyran Ates!!

Aber vorsicht! Sie ist Frauenrechtlerin (böse böse NWO-Feministin?) ^^

Hier ein paar Texte:
http://www.scribd.com/doc/21849643/Texte-von-Seyran-Ates-%E2%80%93-Islamkritik

Reply
Avatar
F.B. 12. März 2011 at 21:00

@ Nürnberger_Paladin,

meine vollste Zustimmung.

Viele Grüße, Fluor

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 12. März 2011 at 16:41

@Sledge
Du versuchst die Friedlichkeit des Islams darzustellen in dem du ein paar friedliche Passagen zitierst. Verschweigst aber die Suren, welche das Gegenteil behaupten. Welche davon sprechen die Ungläubigen zu täuschen, zu lügen, sie überall zu bekriegen und nie zu ruhen bis alle besiegt sind und unterdrückt werden. Du bezeichnest alle, welche die Wahrheit über den Islam sagen als Lügner. Wie sieht es dann mit deinen Glaubensführern aus? Sind es auch Lügner?

http://www.youtube.com/watch?v=tBH1cUdHN5g&feature=relmfu

Du behauptest der Islam kämpft gegen die NWO. Der Islam fordert eine Umma. Eine Einheit aller Moslem welche dann alle anderen bekriegen soll um die Weltherrschaft zu erreichen. Ihr wartet auf den großen Führer welcher euch zur Weltherrschaft führen wird. Also erzähle keine Märchen, dass ihr gegen eine NWO seid, ihr wollt nur eure eigene Weltordnung .

Du behauptest ich stelle falsche Behauptungen ohne jegliche Grundlage auf? Entweder lügst Du, der wie es dir dein Prophet und sein Koran gebieten die Feinde täuscht und belügt oder du bist ein Opfer von Bauernfängerei. Es heißt ja man soll die Ungläubigen in die Moschee locken, wo man ihnen dann mit der friedlichen Seite des Korans das Hirn weich knetet bis nur noch grüner Brei übrig ist und sie bedingungslos den Befehlen der Imane folgen. Die Imane lernen alles auswendig und befolgen somit auch die kriegerischen, tückischen Suren.

Zum Video:
Am Anfang. Köhler vom Zentralrat der Muslime in Deutschland:
„Die Glaubensgrundsätze (des Islam) und das islamische Recht (Scharia) zeigen den quasi-totalen Anspruch der Religion auf Mensch und Gesellschaft“ (S. 28). Auf S. 33 heißt es ferner: „Das islamische Gesellschaftssystem wird damit aber keineswegs zu einer Demokratie. Diese Staatsform ist dem Islam fremd.“

0:15, 0:40, 1:28 Türkischer Premier und Imane. Die Türkei unterhält über 3000 Moscheen und 600 Imane in Deutschland, welche dem türkischen Staat unterstehen. Mittlerweile vielleicht sogar schon mehr. Erdogans Reden in Deutschland an die Muslime lauten immer. Integriert Euch nur zum Teil. Die Quintessenz ist, integriert euch soweit, dass ihr das System unterwandern könnt, aber bleibt treue Türken und erwartet weitere Befehle

1:48 Weit vorher angekündigte Einwanderung, welche nun stattfindet.

Man versteht danach auch besser die Gewaltbereitschaft der orientalischen Jugendlichen gegen die Einheimischen hier. Wer glaubt mit Toleranz wird es besser, der irrt gewaltig. Es liegt in ihrer Natur Toleranz als Schwäche und Eigenschaft von Sklaven auszulegen.

Und die lügen auch alle?

http://www.youtube.com/watch?v=lmtkeioOtAw

http://www.youtube.com/watch?v=x39aiv32aPQ&feature=related

Ägypten ist also moderat? Goebbels würde vor Neid erblassen:

http://www.youtube.com/watch?v=UVOOKhBIAkI&feature=related

http://www.youtube.com/watch?v=fyvGAVVnwUE&feature=related

Welches islamische Land ist nun in deinen Augen moderat und achtet die Menschenrechte wie in Europa?

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 12. März 2011 at 16:29

Ein wenig über die Person Mohammed:

http://www.youtube.com/watch?v=OTBBCg_3e2c&feature=related

Er hat nebenbei vergewaltigt, Menschen hingerichtet, ein 9jähriges Mädchen zur Frau genommen und nur Krieg geführt. Wer im Glauben ist, dass von einem solchen Menschen etwas gutes kommen könnte oder er gar Gottes Wort verkünden würde, der ist wahrhaft fehlgeleitet. Alles Gute hat er vom Christentum, Judentum und anderen Religionen abgeschrieben und hat es dann mit seinen Machtpolitischen Interessen verknüpft. In meinen Augen nichts anderes als ein machtbesessener Diktator, zwar fähig, clever und gerissen, aber mit Sicherheit nicht fromm. Wenn es den Teufel wirklich gibt, dann ist Mohammed wahrhaftig sein Prophet. Wie im anderen Post erwähnt, der Islam ist auf Männer, Rekrutierung, Krieg und Eroberung ausgelegt.

Ich habe in meinen Kommentaren schon einige Links zu Videos gepostet. Vielleicht sollte man sie sich erst mal ansehen bevor man mitreden möchte. Es gibt zig weitere Videos dort, welche ein anderes Gesicht des Islam zeigen, als man den Menschen hier weis machen möchte. Des weiteren habe ich in einem Post bereits die Türkei beschrieben, wer hier keine Bedrohung sieht und die imperialistischen Absichten nicht erkennt, der lebt in einer Matrix oder der rosaroten VIVA-Welt. Man kann natürlich glauben was irgendjemand erzählt. Besser ist es die Welt und die Geschichte objektiv zu betrachten. Wie sieht es in Ländern aus in denen der Islam auf andere Kulturen trifft? Wie ist es um die Gesetze und Toleranz in islamischen Ländern bestellt? Widmet sich der Islam wirklich ausgiebig der Eroberung, dem Krieg, der Unterdrückung Andersgläubiger? Heißt der Koran es gut die Feinde solange zu täuschen bis man stark genug ist, sie zu unterjochen? Beginnt doch einfach mal euer vorgefertigtes Weltbild abzulegen und analysiert nüchtern und fragt euch, ob ihr in einer solchen Gesellschaft leben wollt.

Werfen wir einen Blick auf Frankreich. Dort ist die Islamisierung schon weiter vorangeschritten als hier. Die Scharia ist teilweise implementiert. Die Polizei wagt sich nicht mehr in die Immigrantenviertel. Polizeifahrzeuge werden beschossen, wenn sie dort patrouillieren. Frauen welche sich nicht verhüllen und westlich kleiden werden vergewaltigt. Sagt jemand in der Öffentlichkeit etwas gegen den Islam oder wird ein krimineller Einwanderer erschossen, so gibt es Randale und es brennen ganze Straßenzüge, Fahrzeuge werden zerstört. In den deutschen Medien ist immer nur von französischen Jugendlichen, aber nie von Immigranten die Rede, um zu suggerieren es handle sich um die normale französische Jugend. Auch wird in den Medien nie erwähnt wie hoch die Quote islamischer Straftäter und Empfänger von Sozialleistungen ist. Solange hier nicht mit offenen Karten gespielt wird, kann niemand behaupten, es gäbe bei uns mediale Islamhetze, eher ist eindeutig das Gegenteil der Fall, es findet eine systematische Verschleierung statt.

Man kann überall auf der Welt sehen, je mehr es werden, desto dreister werden sie, desto mehr fordern sie, desto gewalttätiger verleihen sie ihren Forderungen Nachdruck, bis letztendlich alle anderen und sogar sie selbst unterjocht sind. Sie fordern sogar hier bei den Kommentaren ganz unverblümt die Scharia und damit die Hinrichtung und Verstümmelung von vorsichtig geschätzt mind. 50% der Bevölkerung wegen Nichtigkeiten. Insbesondere Atheisten dürften schwer zu leiden haben, Christen und Moslems „gewährt“ man ja noch ein Sklavendasein Oh welch Barmherzigkeit.

Nach dem 11.september versucht man Moslems pauschal als Opfer zu betrachten. Man muss den Islam nicht erst gegen andere hetzen. Seit den Tagen Mohammeds trägt er eine Feindseligkeit und Geringschätzung gegenüber allen anderen in sich.

Noch ein paar Punkte:

Lustig ist wie hier manche, den Islam beschönigen wollen, indem sie stets eine Gefahr von radikalen Christen herbeibeschwören wollen, um vom Islam abzulenken. Es ist als würde man den Kommunismus verteidigen, indem man auf das 3.Reich verweist. Oder wohl eher indem man einen leichten Schnupfen mit der Cholera vergleicht. Wer den Islam beschönigt, der versucht die Pest als multiplen Orgasmus zu verkaufen. Angemerkt sei noch, dass es eine Sache ist, was radikale Christen aus der Lehre Jesu machen. Jesus predigt nichts als Frieden. Ich bin zwar kein Experte auf dem Gebiet und liege daher vielleicht falsch(Ich lasse mich hier auch gerne berichtigen und belehren), aber alles was man immer gegen das Christentum verwenden will, stammt doch aus dem alten Testament und sogar ich kenne zwei Stellen, in denen Jesus die alten Schriften tadelt und diejenigen welche sie blind befolgen. Mohammed hingegen ist einfach nur ein Warlord. Alle Videos von den angeblich radikalen sind im Vergleich zum Islam wirklich mehr als harmlos und es ist außerdem eine Minderheit.

Pierre Vogel:
Man merkt dass dieser Vogel vor den Kameras immer Kreide gefressen hat und sehr vorsichtig ist was er sagt. Wer allerdings aufmerksam ist, dem fällt auf, dass er manchmal doch seine wahre Geisteshaltung offenbart. Seine köstlichste Aussage war, dass ihm das Christentum zu kompliziert war, da es keine klaren Regeln gibt. Der Islam hingegeben hat klare Anweisungen und er weiß genau was er zu tun hat. Für mich heißt das, blinde Befehlsempfängnis und möglichst nicht nachdenken.

Die Behauptung Moslems würden immer unterdrückt.
Hier vergessen einige, dass der Islam von Anfang an Krieg führte und sich wie ein Lauffeuer ausbreitete. Nordafrika wurde gewaltsam islamisiert und dann rückte man von allen Seiten gegen Europa vor. Man fiel in Spanien ein, auf Sizilien und drängte weiter nach Italien, man fiel in Konstantinopel ein und rückte mehrmals gegen Wien vor. Der Islam versuchte immer in Europa einzufallen. Allerdings wurden sie immer besiegt. Die Kreuzzüge waren auch nur eine Antwort auf die Aggression des Islams. Erst als die islamische Welt besetzt war und osmanische Reich geschlagen hörte die Bedrohung auf. Nun fängt es wieder an und sie machen keinen Hehl daraus, dass sie was ihnen auf dem Schlachtfeld verwehrt blieb, nun über Infiltration und hemmungsloses Gebären versuchen. Im Koran steht, dass die Moslems Rom erobern müssen! Sie begehen schon jetzt so viele Verbrechen, was würden sie wohl erst tun, wenn sie wirklich Macht hätten.

Reply
Avatar
Blume 12. März 2011 at 16:37

“Die Kreuzzüge waren auch nur eine Antwort auf die Aggression des Islams.”

Oha, da sollte aber nochmal jemand in die Geschichtsbücher schauen. ^^

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 12. März 2011 at 17:13

@Blume
Du antwortest in einem Tempo, in dem du alleine noch nicht mal die Hälfte des Videos gesehen haben kannst. Nur unqualifizierte Querschiesserei von dir.

Lerne erstmal zu zuhören, dann etwas über das Gehörte nachzudenken. Löblich wäre auch eine Analyse. Dann kannst du immer noch Unsinn von dir geben.

Reply
Avatar
Blume 12. März 2011 at 17:43

Och Paladin,

du hast immer noch nicht begriffen, dass man mir nicht sagen muss wie “schlecht” der Islam ist. Das weiss ich selber!
Warum sollte er besser sein als andere Religionen?

Finde nur deine Einseitigkeit ziemlich ätzend. Das hat nichtsmehr mit Objektivität oder Wahrheitssuche zu tun.

Wie bei den Christen, sind aber zum Glück auch die meisten Muslime moderat und eben keine Islamisten. Kennst du überhaupt den Unterschied?

Meinst du wirklich jeder Dönerverkäufer wäre Islamist und ein potentieller Selbstmordattentäter?

Man musst du die Hosen voll haben…

Reply
Avatar
Aprophys 14. März 2011 at 18:05

@ Blume

Du kapierst offensichtlich nicht, dass es hier gar nicht um das Christentum geht. Daher brauch der Islam auch nicht mit dem Christentum verglichen werden. Das hat nichts mit Einseitigkeit zu tun. Oder wird hier der Islam -deiner Meinung nach- schlechter dar gestellt, als er es ist ???

Wenn hier die Fehler am Islam erörtert werden treffen diese folgerichtig auch auf andere Religionen zu. Insofern reicht es auch, wenn du einmal im Block erwähnst, dass das Christentum -gewisser Maßen- auch eine Religion ist.

Reply
Avatar
AcornSquash 12. März 2011 at 15:05

Ich sags nochmal!

Religionsfreiheit ist nicht nur Nein zu einer Religion sagen zu dürfen sondern auch ja,

und dieses Recht wird von Menschen beeinträchtigt die meinen irgendwie herummissionieren zu müssen!

Es ist sehr interessant, dass die Kriege mit einer Kreuzfahrerrhetorik begleitet wurden, und in den Kontext ordne ich auch die Verteufelung des Islam ein.

Und noch was, man findet in einer großen Gesellschaft immer Fehler, und passend zu den Fehlern evtl. auch Rechtfertigungen dazu. Aber das heisst nicht dass es zur Religion dazugehört.
Wenn christliche Fanatiker Moscheen bombardieren in die sich Mütter und Kinder während eines Überfalls auf ihr Land geflüchtet haben, weil sie in ihrer religiösen Verblendung meinen Moscheen durch Kathedralen ersetzen zu müssen,
dann hat das herzlich wenig zu tun mit christlichen Werten die über die Religion vermittelt werden.

Umgekehrt das gleiche für den Islam, die Gründe für Fehlverhalten sei es Prostitution, Gewalt, usw. liegen in einer gestörten Natur des Menschen selbst,
und auch das Missionieren wider Willen, als Staat oder als Gruppe eines Staats andere Religionen zu verhetzten oder den Leuten verbieten zu wollen, ist ein ganz massiver Eingriff in das Gestaltungsrecht, was jeder in seinem Leben hat, ist völlig unnatürlich und für mich haben Missionare dieser Art einen gewaltigen Dachschaden,
vor allem wenn sie als Rechtfertigung dazu ausgerechnet die Grundgesetze zitieren die diese Rechte schützen sollen!

Reply
Avatar
rolf 12. März 2011 at 11:57

jetzt auch noch die Andalus-Märchen-Toleranzstory, man fasst es nicht.

Die Republik verrät das Vaterland,
Jean Raspail:

Ich bin um das Thema herumgeschlichen wie ein Hundeführer um eine Paketbombe. Es ist schwierig, sich ihr direkt zu nähern, ohne daß sie einem ins Gesicht explodiert. Man läuft in Gefahr, einen zivilen Tod zu sterben. Aber es handelt sich hier um eine lebenswichtige Frage. Ich zögerte. Auch deswegen, weil ich bereits 1973 beinah alles dazu gesagt habe, als ich meinen Roman „Das Heerlager der Heiligen“ veröffentlichte. Ich habe auch nur wenig hinzuzufügen, außer, daß das Ei längst in die Pfanne gehauen wurde.

Denn ich bin davon überzeugt, daß das Schicksal Frankreichs besiegelt ist, denn „mein Haus ist auch das ihrige“ (Mitterrand) in einem „Europa, dessen Wurzeln ebenso muslimisch wie christlich sind“ (Chirac), weil die Nation unaufhaltsam auf ihr endgültiges Kippen zusteuert, wenn im Jahre 2050 die „Franzosen des Stammes“ nur mehr die am meisten gealterte Häfte der Bevölkerung des Landes ausmachen werden, während der Rest aus schwarzen oder maghrebinischen Afrikanern und Asiaten aus allen unerschöpflichen Winkeln der Dritten Welt bestehen wird, unter der Vorherrschaft des Islams in seiner fundamentalistischen und dschihadistischen Ausprägung. Und dieser Tanz hat gerade erst begonnen.

Nicht allein Frankreich ist davon betroffen. Ganz Europa marschiert in seinen Tod.

http://www.sezession.de/16467/jean-raspail-die-republik-verraet-das-vaterland.html/2

Ganz lesen!

Reply
Avatar
TheEnd 12. März 2011 at 8:41

@heinz

“Da nützt kein runder Tisch und keine Gesetze, da der Gläubige in “seiner” Weltanschauung einbetoniert ist.”

Ihr seid selbst mit eurer Weltanschaung einbetoniert! Immer die gleiche Leier! Nur weil ihr die Zusammenhänge nicht versteht.

@ErifOrcim

Das war schon klar, dass das kommt, immer dieselbe Taktik!

Ihr könnt noch so viel lügen und täuschen, die Wahrheit lässt sich nicht aufhalten!

Für die Masse ist Axel-Springer da, und für die “Kritischen” die gegen die MSM immun sind, Seiten wie diese.

Reply
Avatar
LiO 12. März 2011 at 7:24

“Wenn Allah jemand etwas Gutes wünscht, dem lässt Er die Religion verstehen.” (Muhammed s.a.v.s.)

Reply
Avatar
ShamiL 11. März 2011 at 23:52

Hi freunde der unzensierten wahrheit.

Ich bin auch ein kaukasischer moslem der diese seite zwecks info besucht. Bis exakt zu diesem bericht habe ich sehr viel von infokrieg.tv gehalten. Weil sie kritisch bewertet und prüft usw. Diesmal wurde die seite der muslime aber hier nicht geprüft. deshalb ist die wichtigste unwahre behauptung in dem text

: “… Das islamische Gemeinwesen ist ein Gottesstaat. Moscheen, Minarette und Muezzin aber auch die Kleidung vieler Musliminnen rufen nach der Islamisierung der Lebensverhältnisse, sind darum bemüht, Deutschland als ein Haus des Vertrages in ein Haus des Islam umzuwandeln.”

Keine muslimische gruppe, nichtmal die bösen salafisten wollen deutschland zum islamischen staat machen, das ist schwachsinn!!
Das ziel der muslime hier ist ganz normal zu leben und ihrer religion beten fasten freitagsgebte gehen usw nachzugehen. Und evtl noch über den islam zu informieren. Das wars.
In Allen vorträgen von denen hört man das.

Ein islamischer staat würde wenn er gefordert wird auf mulisischen boden gefordert nicht auf dem boden wo über 95% nichtmuslime sind.

Ich bin für einen verein tätig der über den islam informiert. Ich kenne die “rechte und pflichten” der muslime hier in deutschland.

Es gibt meines wissens nach kein gesetz in der sharia die dem gesetz der brd wiederspricht. Das muss man auch mal wissen.

Viele stellen sich unter sharia immer die bestrafungen vor. aber das macht grade mal 0.01% der sharia aus.
Diese strafen können eh nur ein einem islamischen staat vollzogen werden der die sharia zu 100% eingeführt hat. So ein staat existiert nicht mehr!!!

Sharia ist auch, die art und weise wie man die gebeswaschung vollzieht, wie man betet, wie man die hadsch verrichtet. Deshalb wird dieser teil der sharia in deutschland schon praktiziert 🙂
Wir muslime sind selbst islamisch gesehen an das gesetz der brd gebunden. Wir sind ganz normale menschen wie jeder andere auch. Wir legen wert auch nächstenliebe, ehrlichkeit gerechtigkeit und aufrichtichtigkeit. Ich möchte gerne weiterhin diese tugenden auf dieser seite wiederfinden und ich vermute einfach mal das dies hier ein versehen war.

Mit besten grüßen
Shamil auch berlin

Und beobachte die sache erstmal weiter.

Reply
Avatar
genug 11. März 2011 at 23:12

Die Darlegungen Professor Schachtschneiders sind interessant, nützen aber nichts, da der Gläubige “seine” Religion immer mehr respektiert, als jedes staatliche Gesetz. Wer nicht die Kraft und den Willen hat sich mit den Sinnfragen des Lebens auseinanderzusetzen, was bedeutet immerwieder durch Zweifel und Irrungen zu gehen, der begiebt sich unter die Obhut einer Religion (oder des Materialismus). Dadurch wird dem Erkenntnisprozess ein Ende gesetzt, da es auf alle Fragen vorgefertigte Antworten gibt. Das Denken und Fühlen dreht sich in immer gleichen Kreisen. Der Gläubige, der sich auf dem WEG befindlich glaubt, verkümmert in der Sackgasse. Dabei kann eine kritische Auseinandersetzung mit den Wurzeln der Religionen durchaus nützlich sein. Auch wenn sich die Religionsvertreter in Diskussionsrunden tolerant und aufgeschlossen geben, entspricht diese Haltung nicht ihrer Gesinnung, sondern den Anforderungen der Gesellschaft, die es zumindest in Europa geschafft hat, nach Jahrhunderten von Entgleisungen und unnötigen Grausamkeiten, ihre christlichen Fanatiker weitgehend zu entmachten. Nun sieht es so aus, daß wir dieses Problem mit dem Islam wieder importieren. Da nützt kein runder Tisch und keine Gesetze, da der Gläubige in “seiner” Weltanschauung einbetoniert ist.

Reply
Avatar
heinz 11. März 2011 at 23:58

schauen wir doch einige jahrhunderte zurück. ich erkenne zum beispiel in andalusien nichts von dem was du hier sagst. reichtum, austausch, erkenntnis, fortschritt. all dies und noch viel mehr. dort blühte die kultur und ganz europa kam, um zu lernen und es mit nach hause zu nehmen. es ist schon sonderbar, dass du hier jemandem gleich absprichst, er würde seinen kopf einsetzen, bzw. attestierst seine antworten vorgefertigt konsumieren. soweit ICH weiß legen alle 3 monotheistischen religionen dem gläubigen nahe sich und seine umwelt zu begreifen, zu reflektieren und kritisch zu betrachten. es liegt nunmal in der natur des menschen bequem zu sein und einfach einem hirten oder einem dogma zu folgen ohne sein hirn einzusetzen. dies geschieht nicht nur bei “gläubigen” heute; dies geschieht genauso bei allen anderen menschen. da also von einer einbetonierten weltanschauung eines gläubigen zu sprechen, so als ob dies ein beides sich bedingt, ist absurd und weltfremd.

Reply
Avatar
heinz 12. März 2011 at 10:10

ich sehe und staune…nicht. wieder einmal reichen sich auf infokrieg rechte und fundamentalistisch-christliche gesinnung die hand. dass diese beiden entweder gewollt oder geflissentlich übersehen werden, spricht für sich. ich brauche hierzu nichts mehr zu sagen, außer dass es beschämend ist, dass sich infokrieg angeblich der freiheit und aufklärung verschrieben hat.

Reply
Avatar
genug 12. März 2011 at 13:34

@heinz
Der Reichtum und die Toleranz Andalusiens geht bekanntlich auf die Tempelritter zurück, die überhaupt nicht religiös fixiert waren und letztlich auf dem Scheiterhaufen endeten. Ab dann wars mit der Toleranz und dem Blühen vorbei.
Daß auch andere in ihrer Weltanschauung einbetoniert sind ist leider wahr. Beim Gläubigen kommt aber dazu, daß ihn Höllenängste verfolgen, sobald er vom dogmatischen Gerüst abweicht. Diese werden bekanntlich auf die Anderen projiziert. Die Folgen sind bekannt.

Reply
Avatar
Grishak 11. März 2011 at 22:43

@P. Monacco, achso ist das. Ein befürworter von Bürgerkriegen. Prost Mahlzeit. Und sowas nennt sich Potenzieller Wähler. Himmel Arsch und Wolkenbruch, bist Du beschämend. Keine Ahnung, aber von Urteilen sabbeln. Wisch Dir erstmal den Schaum vom Mund.

Hassprediger dulden, und auch noch von Steuerzahlern durchfüttern.

Es ist von nichts abzuweisen, das der Islam eine reinste Hass und Aggressivitätsreligion ist.

Wer das nicht begreift, so wie Du, hat hier in keinst der Weise irgendwelche Urteile zu fällen dürfen.

Hier können Sie mal sehen, was bei uns an Deutschen Schulen abgeht:

http://www.youtube.com/watch?v=ZPCNKGelujQ

http://www.pi-news.net/2011/03/59-kirchen-in-athiopien-niedergebrannt/

Und nun Du und dieser komische Heinz da. Wenn Ihr beide euer scheinleben nicht auf die reihe bekommt, und vor solch dingen die Augen verschließt, dann haltet euch wenigstens bedeckt und seits einfach stille.

Knallerbsen nichts weiter.

Reply
Avatar
Blume 13. März 2011 at 16:00

Hab mich schon gefragt, wie lange es dauert bis jemand mit PI-News um die Ecke kommt. xDD

Reply
Avatar
ErifOrcim 11. März 2011 at 22:38

Yeahh, plz feed the paranoia!!

Reply
Avatar
TopStyle 11. März 2011 at 22:32

Hallo Alex/infokrieg.tv-team,

hab deine/eure seite wirklich super gefunden -vorallem informativ!
das hat sich zu meinem erschrecken die letzten monate schlagartig geändert.
z.b. den krampf den du über waffen erzählst: anfangs hast du es nur ab und zu angeschnitten jetzt predigst du es in einer fast fanatischen art und weise.

und jetzt mit dem islam? sorry das hat für mich den vogel komplett abgeschossen und du hast einen hörer weniger.

eigentlich wollte ich dir sehr sehr viel schreiben.. hab es mir nun doch anders überlegt, da es sowieso untergehen wird zwischen den ganzen hetzblablas lol.

ganz ehrlich alles gute weiterhin, hau rein 🙂

Reply
Avatar
Blume 11. März 2011 at 18:16

Danke, dass so viele hier ihr wahres Gesicht gezeigt haben.

http://www.metacafe.com/watch/1212387/schism_the_bible_version_of_fitna/

Reply
Avatar
Kreuzweis 11. März 2011 at 15:18

jaja – Multikulti ist Bereicherung.

z.B., daß man seine Zeit mit solchen nutzlosen Diskussionen vertändeln muß, statt sich mit was Positivem – z.B. Planung und Aufbau seines Lebens, einer technischen Erfindung etc. …

Und so sieht die multikulturelle “Bereicherung” auf allen Feldern aus …

Prost deutscher Michel!

Reply
Avatar
madurskli 11. März 2011 at 14:31

Mit offenen Karten – Evangelikalen TV Oktober 2007
Der Evangelikalismus, eine Strömung des Christentums, findet weltweit immer mehr Verbreitung und übt in manchen Staaten auch auf politischer Ebene wachsenden Einfluss.

http://www.youtube.com/watch?v=QRDmGV9tV_Y&feature=player_embedded#at=470

Reply
Avatar
Klaus der Klemptner 11. März 2011 at 16:39

Die evangelikale wollen sogar die schöpfungslehre statt den bio-unterricht (bzw die evolutions theorie zum geltenden schul standard machen, in den US of A genießen diese auch einen guten nährboden, die Bushes (wahrschl. auch Skull & Bones) stehen diesen wohl auch sehr nahe, bzw sind damit verbandelt, auch mal ein Artikel wert wie ich finde.

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 11. März 2011 at 19:37

@madurskli
Bei 10:05 in deinem Video heißt es “aber im Unterschied zu den islamischen Fundamentalisten mit denen sie vergleichbar sind gebrauchen die Evangelikaren ihren Einfluss und nicht Gewalt.”

Wenn man diese Leute schlimm findet, welche ohne Gewalt bekehren, was ist dann mit dem Islam? Diese Logik leuchtet mir nicht ganz ein.

Reply
Avatar
ady rand 11. März 2011 at 13:48

kann alles weitere von ayn rand empfehlen. echt wertvoll. Ihre bücher sind im buchhandel auf deutsch übrigens nicht mehr erhältlich, obwohl sie in den USA als eine der erfolgreichsten und bekanntesten novellen-schreiberin gilt und fast alles ins deutsch übersetzt worden ist. im april erscheint sogar ein hollywood-film welcher die verfilmung ihres erfolgreichsten buches “the fountainhead” ist.
aber auf youtube findet man einige interessante denk- und diskusionsanregende interviews mit ihr. viel spass!

bin über eure antworten gespannt, auch über die, wie sie zu unseren freunden rockefeller und co. steht. 🙂

oder unterhaltet ihr euch lieber über bibel- und korantexte im ikr-forum??

Reply
Avatar
ErifOrcim 11. März 2011 at 16:11

welches ik-forum?

Reply
Avatar
Danny 11. März 2011 at 13:46

@Nürnberger Paladin

Ich habe mir Ihre kompletten Kommentare durchgelesen und was soll ich sagen: Ich bin 100 %tig Ihrer Meinung.

Einige merkens wirklich nicht und sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Reply
Avatar
madurskli 11. März 2011 at 13:25

RINKS+LECHTS

Was soll denn dieser Müll!

Ich dachte das Thema sei Freiheit?

http://nokturnaltimes.wordpress.com/2011/03/11/was-ist-freiheit/

Reply
Avatar
THX 1138 12. März 2011 at 22:06

Ich auch !

Reply
Avatar
Sleeper 11. März 2011 at 13:07

Henz sie linker Hetzer, wenn sie rechte Paranoia haben, dann ziehen sie leine. Der Infokrieg kann so etwas wie sie jedenfalls nicht gebrauchen.

Reply
Avatar
natas 11. März 2011 at 16:46

Genau, denn der totale Infokrieg braucht (r)echte Männer. Tz, tz, tz

Reply
Avatar
Aprophys 12. März 2011 at 0:34

xDD

Reply
Avatar
mentor 14. März 2011 at 1:05

genau alle rausschmeissen die Kritik üben (man könnte Sie notfalls auch in Lagern zusammen pferchen)
hatten wir alles schon…

Ihr heult euch hier den ganzen Tag über das ach so ungerechte System aus.Ich glaube wenn Ihr mal am Drücker währt ginge es noch ganz anders zu!

Predigt Meinungsfreiheit auf einer Website die nach belieben Kommentare löscht-ihr Witzfiguren

Reply
Avatar
heinz 11. März 2011 at 12:54

diese seite rutscht weiter und weiter ab an den rechten rand. erst die werbung für rechte seite, jetzt werden sogenannte “islamkritische” texte vom kopp-verlag übernommen, und wenn ich hier lese, was die leser so von sich lassen, dann wird mir ganz übel. immerhin gibt es noch ein paar, die bei sinnen sind, aber leider scheint das auch nicht mehr die mehrheit. ich erinnere mich noch, wie herr benesch bei der werbe-debatte seine hände in unschuld wusch und keine direkte absicht vorgab, dann aber doch die thesen auf diesen beworbenen hetz-seiten relativierte. jetzt dies und es scheint so weiterzugehen. ich frage mich, wann er sich denn offen zu seiner haltung gegenüber anderen menschen und religionen äußert.

Reply
Avatar
Grishak 11. März 2011 at 13:38

lol. Von tuten und blasen keine Ahnung, aber Rechts schreien. Zieh leine Du VT-Spinner.

Reply
Avatar
natas 11. März 2011 at 16:44

@ heinz

ich schliße mich Ihrer Meinung an. Bei den ganzen Foristen die hier nach Freiheit schreien aber möglichst aus jedem Bundesland einen Nationalstaat machen wollen versagt auch meine Logik. Und dieser “wer nicht für uns ist ist gegen uns/ist desinfo bla bla”-Quatsch spricht in meinen Augen auch nicht für eine hohe Toleranzschwelle.
Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel, aber bei vielen Kommentaren habe ich eher das Gefühl das nicht Angst vor einer NWO o.Ä im Vordergrund steht sondern der Neid auf alle denen es besser geht. “Meine Situation ist Mist? – an mir kann es ja nicht liegen, muss dann wohl die Elite sein” oder auch “Alle doof außer Ich”. Das passt doch nicht …

Reply
Avatar
P. Monacco 11. März 2011 at 17:25

@Grishak

Menschenskindernocheins…Etwas mehr Polemik bitte Herr o. Frau Grishak, damit sich auch noch die Letzten über ihr intelektuelles (Nicht-)Niveau amüsieren können und dürfen sie Naseweiß!

Reply
Avatar
Aprophys 12. März 2011 at 0:33

Bitte ein paar Argumente!

Was ist an kritischen Texten verkehrt? Sollen wir zu allem Ja und Amen sagen? Kritik ist nunmal Basis einer Demokratie und menschlichen Fortschritts.

Wieso nicht aus jedem Bundesland einen Nationalstaat machen? Das wär doch mal eine Idee… Meine Steuern würden endlich auch meiner direkten Umgebung zugute kommen und politische Mitbestimmung “Hallo!” . Wenn die Leute in dem Staat keine Muslime wollen, lassen sie halt keine rein und wenn doch, kann man ja in einen anderen benachtbarten “Staat” gehen, der es so macht, wie man selbst es auch will. Das führt doch gerade zu Freiheit.

Und kla ist auch meine Situation hier mist, aber das liegt nicht zuerst an einzelnen Muslimen, auch wenn diese dazu beitragen. Und was passt da nicht, wenn eine “Elite” mir 80% meines Eigentums nimmt und ich dann anschließend in Armut lebe? I.wie sehe ich da schon einen gewissen Kausalzusammenhang.

Also echt Leute… selbst mein Humor geht solch unsachlicher Aggressivität wie der euren flöten. Naja, schon wieder 5 Minuten verschwendet….

Reply
Avatar
Peter 11. März 2011 at 12:49

Vielleicht sollte man sich anschauen wie der Islam in Andalusien mit andernen Religionen umgegangen ist. Diese Problematik ist wieder einmal eine europäische, da in islamischen Länder Christen und sogar Juden friedlich mit Moslem leben. Vielleicht sollte man direkter sagen was man will, z.B. wir wollen keine Moslems, oder sie dürfen Moslems sein, aber sich nicht so verhalten, da wir Europäer immer Angst vor dem Fremden haben.

Reply
Avatar
madurskli 11. März 2011 at 12:28

oder das:
neuer NuoViso-Film: DER KATEGORISCHE IMPERATIV

http://www.youtube.com/watch?v=vzRQvkO9Vm0&feature=player_embedded

Unser demokratisches System basiert auf der Lehre Immanuel Kant’s, der seinerseits den Begriff der Freiheit so definierte, dass jeder Mensch tun und lassen könne, was er will, solange er niemand anderen schadet. Die heutige politische Landschaft jedoch, verkehrte dieses Prinzip um und machte daraus, dass jeder tun könne, was er will, solange er nicht gegen Gesetze verstößt.

Damit wird die Mündigkeit dem Bürger entzogen und die Gesetzestafel wird höher gehalten als die Moral, denn nur Gesetze, die demokratisch verabschiedet worden, verwirklichen das Recht. Alle anderen Gesetze sind Ausübung von Herrschaft und das genaue Gegenteil von dem, was ursprünglich als Demokratie gedacht war

Reply
Avatar
ady rand 11. März 2011 at 12:24

hab mich bis jetzt aus jeder diskusion gehalten. hab mühe mich richtig auszudrücken. hätte aber an diesem punkt wichtige informationen, die für klarheit sorgen könnten. hier mal einen für jedermann/jedefrau nützlichen link.

http://www.youtube.com/watch?v=fTmac2fs5HQ

Reply
Avatar
madurskli 11. März 2011 at 11:24

Man muss doch nicht ellenlange Texte rein kommentieren.

Es ist doch ganz einfach!
Europa hatte seine Religionskriege und schliesslich die TRENNUNG von Kirche und Staat.
Das ist im nahen und mittleren Osten nicht der Fall, oder nur Partiell.
Libyen bietet da eigentlich das Vorbild einer säkularisierten Gesellschaft.
Die Putschisten den Widerstand dagegen.

Das Bild der 2 Welten ist doch das Streitthema:

Zitat:
“Die religionsrechtliche Gleichbehandlungspflicht läßt nur eine prinzipiell laizistische Republik zu. Keine religiöse oder weltanschauliche Minderheit muß sich von einer religiösen Mehrheit beherrschen lassen. Die beiden Welten, die des Jenseits und die des Diesseits, die Gottes und die des Kaisers, heute der Republik, sind im freiheitlichen Gemeinwesen unabhängig voneinander. Das gebietet die Säkularität der aufklärerischen Republik und ist das Grundgesetz des Religionspluralismus. Die Säkularität ist in der Republik, deren Politik die Bürger bestimmen, notwendig die innere Trennung des Religiösen vom Politischen. Die Säkularität gehört zur politischen Sittlichkeit der Bürger. Eine Religion, welche der Politik die Maximen vorgibt, ist somit nicht republikfähig. Nur äußerlich und innerlich säkularisierten Religionen gibt das Grundgesetz Ausübungsschutz. Das Christentum ist säkularisiert, seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil auch der Katholizismus.

„Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, sofern er nicht die Rechte anderer verletzt oder gegen die verfassungsmäßige Ordnung und das Sittengesetz verstößt“. Das Sittengesetz, der kategorische Imperativ, ist der Schlüsselbegriff des Grundgesetzes

solange der Islam nicht nachhaltig säkularisiert ist.”

Reply
Avatar
Ingo 11. März 2011 at 10:51

Was wohl Pierre Vogel dazu sagt.
Schachtschneider und er sollten mal über das Grundgesetz diskutieren,
das wäre interessant. 😀

Reply
Avatar
Der Kosmotoriker 11. März 2011 at 10:46

Ein verfassungsrechtlich fundierter Stich direkt ins Wespennest … – locker bleiben, Leute.

Reply
Avatar
netterEddy aka durstensenz 11. März 2011 at 10:09

@ nürnberger paladin

beiträge – sehr gut

man muss gegen den strom schwimmen um näher an die quelle zu kommen

Reply
Avatar
rolf 11. März 2011 at 6:34

Die ganze Diskussion ist überflüssig, ein laizistischer Staat hat die Religion ins Privatee zurückzudrängen, egal welche.

Desweiteren ist es völlig sinnlos, sich mit der Taqqia der Moslems zu befassen, denn sie wollen (!!!) eine nichtdemokratische Gesellschaft unter der Herrschaft des islamischen Rechts.

Sieht man weltweit in den 50+ islamisch beherrschten Ländern.
So what?

Ganz klar muss folgendes passieren: Eine Volksabstimmung darüber, ob die Deutschen eine Parallelwelt hierzulande in Ghettos haben wollen mit eigenen Gesetzen oder eben nicht.

Da wir alle wissen, warum darüber eben nicht abgestimmt wird, weil das Ergebnis nämlich eindeutig zuungunsten der Parallelwelten ausfiele, ist eine neue Verfassung mit bundesweiten Volksabstimmungen der einzige Weg, mit der Landnahme Europas fertig zu werden: Integration oder Ausweisung.

Wird das versäumt, kommt der Bürgerkrieg.

ALLE Politiker wissen das, handeln aber nicht.

Reply
Avatar
THX 1138 12. März 2011 at 17:51

Wird das versäumt, kommt der Bürgerkrieg.

ALLE Politiker wissen das, handeln aber nicht.

genau und während wir dann schön uns gegenseitig bekriegen lachen die da oben sich ins Fäustchen.

Und mann ist wunderbar auf das rechts-links “Christ”-Moslem Spiel reingefallen .
Es ist auch nett das sohne Artikel dazu beitragen finde ich

Reply
Avatar
Blume 12. März 2011 at 17:56

– Mehr Türken wandern aus Deutschland ab, als reinkommen.
– die Mehrheit der hier lebenden Muslime sind keine Islamisten und wollen keinen Gottesstaat!

Was genau führt jetzt zum Bürgerkrieg? Oo

Reply
Avatar
Freigeist 11. März 2011 at 4:38

Leute, lest mal das Buch von Ali Dashti ,,23 Jahre”

Reply
Avatar
Miguel 11. März 2011 at 4:35

Sehr geehrter Herr Professor Schachtschneider,
Sofern Sie die oben dargelegte Stellungnahme zur islamischen Religionsausübung und ihrer Verfassungswidrigkeit verfasst haben, bitte ich Sie eingehend in Betracht zu ziehen, dass – ausgehend von der Feststellung Das Christentum sei säkularisiert seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil – ein Zirkelschluss vorliegt.

(Sofern der Text nicht von Herrn Prof. Schachtschneider verfasst wurde richtet sich der Kommentar an den entsprechenden Verfasser)

Denn:
1. Deklarieren sie das Christentum durch dieses Ereignis als in seiner Ausübung verfassungsgemäß

2. Legen Sie dar, dass dem Islam als Religion ein solches Ereignis fehlt.

3. Erläutern Sie anhand einer Interpretation des Islams, ohne nähere Quellen anzugeben, das dieser nicht nur eine Ideologie des Glaubens, des Bekenntnisses und der Weltanschaung sei, sondern eben auch auf staatliche Einflussnahme und/oder Verdrängung bisheriger staatlicher Ordnung abziele.

Diese Äußerungen belegen in vielerlei Hinsicht die argumentative Brisanz, Denn:

1. Entspräche es keiner unvoreingenommenen Beurteilung das Zweite Vatikanischen Konzil als Maßstab für die Säkularisierung einer Religion zu nehmen um diese dann als Republikfähig einstufen zu können.

Religionen sind historisch überkommene Ideologien, die sofern es sich um Monotheismen handelt, ein gewisser Allmachtsanspruch von jeher inhärent ist und mit den jeweiligen Bevölkerungen in den jeweiligen Gebieten in Wechselwirkung stehen.

Eine Forderung nach einer vergleichbaren Deklaration, in Anlehnung an z.B. ein zweite Vatikanischenes Konzil zur Beurteilung der Verfassungsmäßigkeit der Ausübung von Religionen, liefe zwangsweise auf eine Exklusion jeder monotheistisch geprägten Religion auf der Welt hinaus, die nicht maßgeblich an der europäischen Geschichte partizipierte.

Der Religionspluralismus bzw. das Gebot der Pluralität – in der Republik – als auch das zusammengefasste verfassungsmäßig garantierte Recht auf Religionsfreiheit liefe somit weitestgehend leer.

2. Selbst angenommen, die von Ihnen dargelegte Interpretation des Islams könnte als richtig angesehen werden; Würde dies noch lange nicht die Verfassungswidrigkeit der Ausübung der Relligion des Islams, sowie des Bekenntnisses zum “Islam” oder dergleichen bedeuten.

Denn: Verfassungswidrig kann nur eine spezifische Handlung sein, nicht aber die bloße Gesinnung.

Zudem, und dieses Argument wiegt noch stärker; Ist Religion und somit auch ihre Ausübung zutiefst Subjekt /Individuen bezogen und somit subjektiven Wertungen unterlegen. Eine Kategorisierung des Einzelnen in und zu einer Religion spiegelt in keinster Weise wieder, dass dieser auch tatsächlich in vollem Umfang diese so versteht und für sich so anerkennt wie sie im Allgemeinen verlautbart wird.

Passend hierzu lässt sich ein Zitat von Schiller anführen: “Welcher Religion ich bekenne? Keine von allen die du mir nennst! Und warum keine? Aus Religion!”

Legt es doch brillant dar, dass Religion doch immer nur ein zutiefst persönliches Anliegen des Einzelnen ist, dass niemals gänzlich mit dem übereinstimmen kann, was ein Anderer damit beherzigt.

Ich hoffe in diesem Sinne nehmen Sie sich das oben aufgeführte zu Herzen und überarbeiten den von Ihnen verfassten Kommentar.

Obgleich die juristischen Darlegungen und Erkenntnisse interessant sein mögen, erübrigen sich diese eben aufgrund des Dargelegten und entbehren somit der Basis.

AN DIE BETREIBER VON INFOKRIEG TV: BITTE VERÖFFENTLICHT DIESEN ARTIKEL SO WIE ER IN DER FORM OBEN AUFGEFÜHRT WIRD NICHT WEITER IN DIESER ART UND WEISE.

GERADE IM HINBLICK AUF DIE ZUM 5. JAHRESTAG VON INFOKRIEG GENANNTE FEHLERMINIMIERUNG!

Mit den besten Grüßen
Miguel

(Anmerkung des Verfassers: Religiöse Zugehörigkeit: Bekennender Atheist)

Reply
Avatar
madurskli 11. März 2011 at 12:13

Zitat:
“; Ist Religion und somit auch ihre Ausübung zutiefst Subjekt /Individuen bezogen und somit subjektiven Wertungen unterlegen”

Sobald sich Menschen in Massen an einer Schrift und deren Auslegung orientieren, verliert sich die Subjektivität wie Tau am Morgen wenn die Sonne kommt!

Reply
Avatar
Cogito 11. März 2011 at 4:03

Sehr guter Beitrag!

Wenn man nicht bald etwas gegen den Islam unternimmt in Europa dann werden wir bald hier solche Bilder sehen die bei den Moslems daheim standard sind:

http://www.youtube.com/watch?v=V6Hb1W7qO1I&feature=relmfu

http://www.youtube.com/watch?v=SkC2KmV7gtE&feature=relmfu

Und So denken muslimische Funktionäre über Europa…
http://www.youtube.com/watch?v=tBH1cUdHN5g&feature=relmfu

Der Islam ist von uns Europäern sehr herzlichst empfangen worden.Wir haben ihnen nie verboten oder es ihnen erschwert ihre Religion auszuüben,im Gegenteil sogar.Wie schaut es aber umgekehrt aus?Kann man in Saudi Arabien,Türkei,Iran,Irak,usw.. den Christentum ausüben ohne Angst haben zu müssen?100% NEIN!!
Und solange dieser Zustand herrscht sollten Muslime endlich ihren Mund halten und sich bei uns bedanken das wir nicht so drauf sind wie sie selbst.Denn dann würde es für Muslime hier in Europa anders ausschauen als jetzt.Sie haben von uns viele Freiheiten bekommen von denen in ihren eigenen Heimatländern nicht mal zu träumen ist.Keiner zwingt die Muslime hier zu leben wenn es ihnen nicht passt.
Wenn ein 40 Jähriger Moslem eine 9 Jähriges Mädchen heiraten will dann nicht hier in Europa!!Denn wir haben gegen so ein FALSCHES Verhalten GESETZE!!Bevor man in ein Fremdes Land umzieht sollte man sich schon über die Regeln die in diesen Land herrschen informieren.Und wenn jetzt ein Moslem meint er muss eine 9 Jährige heiraten oder Sharia ausüben dann sollte er nicht nach Europa kommen so wie ich als Christ niemals nach Saudi Arabien auswandern würde da ich weiss das man dort die Christen hasst und verfolgt.So einfach ist das meiner Meinung nach!
Deswegen haltet endlich euren Mund und passt euch an die Regeln an die in Europa herrschen.Wir sind für Religionsfreiheit in Europa!Aber es gibt Grenzen wie z.b. Menschenopfer,Kindermissbrauch oder Selbsjustitz wie die Sharia.In Europa dürfen wir nicht einfach so jemandem die Nase und die Ohren abschneiden und es dann mit der Religion begründen.Das wird hier nicht funktionieren.Und wenn jemand meint das das zu seiner Religion gehört,der sollte nicht hier sein sondern in einen Land wo das erlaubt ist.GANZ EINFACH!!

Reply
Avatar
madurskli 11. März 2011 at 12:09

So sprechen Extremkristen, die auch ihren eigenen Dünkel im Gepäck führen!

Man muss nicht vom Islam Reden, man kann auch über Evangelikale in EU und USA sprechen, die genau das gleiche tun würden, wenn man sie liesse!
Nähmlich die Freiheiten der Bürger einschränken.

Reply
Avatar
Hamburger Jung 15. März 2011 at 2:39

schön gesehen madurskli 🙂 -ich hoffe richtig geschrieben :)-
ich lese aufmerksam die kommentare hier durch 🙂 und mir fällt immer wieder auf..das die meisten hier partei ergreifen!!!sollte man das tun? wer an gott glaubt ist selber faul zu denken! zitat: volker pispers!

Reply
Avatar
AlexM 11. März 2011 at 2:03

Ich versuche zusammenzufassen:

Die Religion erlaubt keine Extrabehandlung fuer den Glaubigen vor dem Gesetz, das vor der Religion Vorrang hat. Wer religioes ist, und auf die Politik Einfluss nehmen moechte, kann sich moralisch auf die Religion stuetzen, auch oeffentlich, aber nicht rechtlich.

Also z.B. “Ich als Moslem finde dieses und jenes Gebot gut und finde, das sollte sich in diesem und jenen Gesetz widerspieglen, und ich hoffe dafuer eine Mehrheit zu finden… Zulaessig.

“Ich bin Moslem und daher habe ich dieses und jenes Recht( auf Grund der Religionsfreiheit), und Du/Ihr hast/habt diese Pflicht”… Unzulaessig.

Ein Urteil, dass die Relgion eines Moerders der unkeuschen Schwerster als Milderungsgrund ansieht, waere eben punkto Milderungsgrund verfassungswidrig.

Oder wenn ein Muezzin zwischen 10 Uhr Abends und 6 Uhr in der Frueh in ruhestoerenderweise zum Gebet aufruft, waere das genauso zu behandeln, wie jede andere Ruehstoerung gleichen Grades. In einem gerichtlichen Konflikt waere nur die Frage, ob eine Ruhestoerung tatsaechlich vorliegt, relevant, nicht die -religioese – Motivation fuer die vermeintliche oder tatsaechliche Ruhestoerung.

Reply
Avatar
AlexM 11. März 2011 at 2:15

Ergaenzung:

“Also z.B. “Ich als Moslem finde dieses und jenes Gebot gut und finde, das sollte sich in diesem und jenen Gesetz widerspieglen, und ich hoffe dafuer eine Mehrheit zu finden… Zulaessig.”

Selbstverstaendlich nur solange das Gebot und die daraus resultierende Vorstellung eines Gesetzes nicht menschenrechtswidrig sind.

Reply
Avatar
madurskli 11. März 2011 at 12:17

Schlaumeier:

Unser demokratisches System basiert auf der Lehre Immanuel Kant’s, der seinerseits den Begriff der Freiheit so definierte, dass jeder Mensch tun und lassen könne, was er will, solange er niemand anderen schadet. Die heutige politische Landschaft jedoch, verkehrte dieses Prinzip um und machte daraus, dass jeder tun könne, was er will, solange er nicht gegen Gesetze verstößt.
http://frank-hoefer.blogspot.com/

Reply
Avatar
madurskli 11. März 2011 at 12:19

neuer NuoViso-Film: DER KATEGORISCHE IMPERATIV:

http://www.youtube.com/watch?v=vzRQvkO9Vm0&feature=player_embedded

Wie ist der Weltfrieden am besten zu erreichen? Diese Frage beschäftigt Philosophen, Politiker und spirituelle Führer schon seit vielen Jahrhunderten. Die einen sind der Meinung, dass nur dann Friede herrscht, wenn der Beste, gleichzeitg der Militärstärkste ist. Die Anderen sind der Meinung, dass erst das Streben nach militärischer Stärke den Frieden behindert.

Unser demokratisches System basiert auf der Lehre Immanuel Kant’s, der seinerseits den Begriff der Freiheit so definierte, dass jeder Mensch tun und lassen könne, was er will, solange er niemand anderen schadet. Die heutige politische Landschaft jedoch, verkehrte dieses Prinzip um und machte daraus, dass jeder tun könne, was er will, solange er nicht gegen Gesetze verstößt.

Damit wird die Mündigkeit dem Bürger entzogen und die Gesetzestafel wird höher gehalten als die Moral, denn nur Gesetze, die demokratisch verabschiedet worden, verwirklichen das Recht. Alle anderen Gesetze sind Ausübung von Herrschaft und das genaue Gegenteil von dem, was ursprünglich als Demokratie gedacht war.Ein System, welches sich zwar demokratisch nennt, ist dennoch keines, wenn es sich nicht an die eigenen Regeln hält, so wie wir es zunehmend in den westlichen Demokratien erleben.

All das veranlasste mich mal wieder dazu, einen Kurzfilm zu produzieren, der das Ziel verfolgte, das Problem unserer Gegenwart in einer Kernaussage zu bündeln. Letztlich stand am Ende meiner Überlegungen der Kategorische Imperativ Immanuel Kant’s, der für mich die einzige und logische Konsequenz ist, wenn wir ein friedliches Miteinander anstreben wollen.

Reply
Avatar
Areopagraf 11. März 2011 at 0:35

Und was war vor dem Islam? Woher kam den die Kabba? Wie stand es um die vorislamischen vier Hauptgötter? Schon komisch alles… aber Mohammed wird wie einem Dogma hinterher gerannt.

Oh Gott! Wann wird die Menschheit den endlich erwachsen? Das betrifft im übrigen auch Christen.

Ist es nicht Zeit sich vom Aberglauben zu verabschieden?!

Reply
Avatar
P. Monacco 11. März 2011 at 4:20

Richtig, also auch vom Nationalismus…

Reply
Avatar
THX 1138 11. März 2011 at 0:20

Naja hinn und her ist mir zu lästig .
Ich habe keine Angst in Berlin unter tausenden Muslimen geh immer schön Schawarma oder Dürüm mit Pommes essen Airan schmeckt auch gut . Kaufe meinen Tabak in einem Laden wo eine türkische Familie arbeitet versteh mich mit denen sehr gut, total liebe Menschen .

Da könnte mann jede Religion verbieten mit den Argumenten
was ist denn das C in den Parteien und die dürfen das oder was, oder Nonnen müssen die ihr teil vom Kopf nehmen?

So und Deutschland ist Christianisiert worden
Eigendlich haben wir Götter

Reply
Avatar
KortikalStimulator 10. März 2011 at 23:57

moin paladin,

bisher empfand ich deine aussagen immer als eine wohltat. in dem wust, aus unkenntis und hybris, den man hier normalerweise zu lesen bekommt, stachen deine aussagen hervor.
deine einstellung zum thema religion(en) ist jedoch nichts anderes als standard IK-niveau.

“Außerdem sehe ich in den christlichen Ländern schon lange keinen religiösen Fanatismus mehr.” -lol

hier mal zwei links, deren inhalt damals auch in der presse zur sprache kamen und für die ich keine minute habe suchen müssen:

http://www.emma.de/ressorts/artikel/kirchen/christlicher-fundamentalismus/

http://viventura.de/blog/brasilien/dilemma-katholischen-kirche

ansonsten kannst du auch gern mal ein paar dokus/texte zum thema “evangelikale christen” anschauen.

fazit: es ist ein wirkliches armutszeugnis, dass hier noch niemand auf die idee gekommen ist, das -A L L E- monotheistischen religionen unlogisch, unmenschlich und wider jegliche freie wesensbildung fungieren.

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 11. März 2011 at 10:17

Zuerstmal herzlichen Dank für das Lob.

Sicherlich gibt es auch fanatische Christen. Und sie nehmen leider mit der Zunahme des Islam im Westen zu. Radikale erschaffen nun mal auch Radikale auf der Gegenseite.

Aber man hat sich in Europa nun lange eine Freiheit in gewissen Bereichen erarbeitet. Und ich halte für absolut falsch gegenüber dem Islam, der alle diese Werte mit Füßen tritt, tolerant zu sein. Gegenüber anderen totalitären Systemen ist man doch auch nicht tolerant.

In manchen islamischen Ländern ist Vergewaltigung in der Ehe per Gesetz erlaubt, in anderen wird es als selbstverständlich gesehen. Die Liste der Perversionen in islamischen Ländern ist endlos. Man muss sich doch nur die Verhältnisse in islamischen und christlichgeprägten Ländern ansehen. Solche Zustände will ich nicht. Und man darf sich nicht von den moderaten Moslems täuschen lassen, denn wenn es hart auf hart kommt, werden sie auch zum Islam halten. Das Ziel ist nun mal die Scharia.

Es ist auch kein Zufall, dass ca. 80% der Straftaten von Immigranten aus islamischen Ländern verübt werden, obwohl sie noch eine Minderheit stellen. Und das in ganz Europa. Diese Fakten tauchen auch nie in den Medien auf.
Unterhalte dich mal mit Leuten vom Sozialamt, der Polizei etc. Du wirst merken, dass es keine Vorurteile und Stammtischparollen sind, wie einem die Medien stets weis machen möchten.

Reply
Avatar
madurskli 11. März 2011 at 13:57

Äxgüsi, zum Thema:

Christlicher Fundamentalismus

gibt es ne ganze Reihe zu berichten!

Ich kann nur sagen ÜBEL,ÜBEL!

http://www.erinnerungsforum.net/forum/religion-philosophie-astrologie-etc/christlicher-fundamentalismus/

Reply
Avatar
madurskli 11. März 2011 at 14:29

Wieso sollte man überhaupt von der Islamisierung sprechem?

Reden wir doch über die Evangelikarisierung:

Mit offenen Karten – Evangelikalen TV Oktober 2007
Der Evangelikalismus, eine Strömung des radikalen Christentums, findet weltweit immer mehr Verbreitung und übt in manchen Staaten auch auf politischer Ebene wachsenden Einfluss.
Sie treten in eindeutiger Weise GEGEN die Säkularisierung der Staaten ein.

http://www.youtube.com/watch?v=QRDmGV9tV_Y&feature=player_embedded#at=470

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 11. März 2011 at 16:05

@madurskli
Bei 10:05 in deinem Video heißt es “im Unterschied zum Islam gebrauchen die Evangelikaren ihren Einfluss und keine Gewalt.”

Wenn du diese Leute schlimm findest, welche ohne Gewalt zu bekehren versuchen, was ist dann mit dem Islam? Irgendwie geht alles was man pro Islam verwenden will immer nach hinten los.

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 10. März 2011 at 22:44

Zur Täuschung der Feinde im Islam, wie in meinem Link oben beschrieben, habe ich kürzlich einen Artikel über diesen Iman der bei Al Jazeera predigt etwas gelesen. Den Namen kann ich mir nicht merken, auf jeden Fall wollten ihn die Muslimbrüder zu ihrem Anführer machen. Als er in England zu Besuch war meinte er, dass er Angriffe auf Homosexuelle verurteile, zu Hause allerdings befürwortet er 100 Stockhiebe. Solche bigotten Reden hört man sehr häufig von Imanen. Wenn ich dann hier an die ganzen Kommentare denke in denen es immer heißt, das können sie nicht genau erklären und man müsse in die Moschee gehen und mit den Gelehrten sprechen, dann beunruhigt mich das sehr. Was wenn die Imane hier nicht mehr den friedlichen Teil, sondern den kriegerischen des Koran predigen? Dann bricht hier die Hölle los. Die Verweise man müsse in die Moschee gehen, erinnert mich nebenbei immer an die Szene aus dem Alex Jones Film mit den Kommunisten, die auch immer auf ihren Führer verweisen, weil sie selbst keinen blassen Schimmer haben. Im Koran steht neben der Eroberung Konstantinopels(Istanbul) auch die Eroberung Roms. Rom als Synonym für ganz Europa?

Erdogan der türkische PM zitiert ja auch gerne solche Sätze:

„Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten. Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufspringen, bis wir am Ziel sind.“

Hier könnte man dieses Prinzip auch ganz klar erkennen., insbesondere wenn man die noch immer existenten Großmachtssträume der Türkei insbesondere der Pantürken bedenkt, aus denen sie auch nicht wirklich ein Geheimnis machen.

Habe mal gerade nach Ditib gegoogelt, da ich die Zahlen nicht mehr wusste:

„Die Frage, ob die Islamisierung Deutschlands ein Projekt des türkischen Staates sei, mag überspitzt formuliert sein.
Unbestreitbar ist aber, daß die derzeit rund 2500 Moscheen Eigentum der Ditib – der Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion – sind und damit letztlich dem türkischen Staat gehören.
Es ist auch nicht zu bestreiten, daß rund 500 bis 600 Ditib-Imame in Deutschland tätig sind, von der Türkei bezahlt, angeleitet und überwacht.
Die Ditib-Imame sind Staatsfunktionäre, die zugleich die Lehren des Islam und politische Ziele der türkischen Regierung, also eine Art Staatsislam verkünden. Selbst die Freitagsgebete werden in Ankara formuliert.“

Wenn ich das im Ganzen betrachte, dann wird mir wirklich unheimlich. Vor allem wenn die Türkei nach den USA die zeitgrößte Armee der Nato stellt. Jeder Stratege würde sich ein solches Szenario wünschen. Unzählige Stützpunkte im Feindesland, über welche man jederzeit alle Großstädte lahm legen kann. Und so sieht es in ganz Europa aus.

Zugleich Abbau der Bundeswehr in ein kleines Berufsheer, entwaffnete Bevölkerung. Überall in Europa. Ein paar geheime Waffenlager genügen, um einen entscheidenden Vorteil zu haben. Die Polizei wird auf jeden Fall machtlos sein, man schafft ja schon jetzt nicht mehr die Grenzen zu sichern.

Ich halte es durchaus für möglich, dass man bewußt versucht die Menschen in einen Krieg zu hetzen. Aber wer will sie daran hindern? Ein paar beginnen zu zündeln und nach und nach werden immer mehr reingezogen. Irgendwann bleibt einem keine andere Wahl als sich zu entscheiden. Ich möchte gar nicht der Masse etwas böses unterstellen, aber die Erfahrung zeigt, dass man sich nur schwer entziehen kann. War in Jugoslawien, insbesondere in Bosnien nicht anders und dort waren die Unterschiede weniger groß. Die Masse der Menschen glaubt ja noch immer der offiziellen Version des 9-11.

Reply
Avatar
Blume 10. März 2011 at 22:58

Was wäre denn los wenn man in den Kirchen wieder den “kriegerischen Teil” der Bibel lehren würde?

Erstmal vor der eigene Haustür kehren, bevor man mit dem Finger auf andere zeigt.

Außerdem sind in den letzten Jahren mehr Türken abgewandert, als hinzugekommen sind. Beruhigt dich das?

Reply
Avatar
Sledge 10. März 2011 at 23:01

Ja wie jetzt, hast Du “nur” was gegen Türken, oder gegen den Islam insgesamt?
Mit Zitaten und Einzefällen wäre ich vorsichtig, bei 1,3 Milliarden (!) Muslimen auf der Welt wird es wohl ein paar Spinner geben, man kann ja auch nicht bei jedem Vorfall, in den ein Christ verwicket ist, mit dem Finger auf alle Christen zeigen.

Und “zündeln” ist wohl weniger eine Eigenschaft der Muslime, als vielmehr der USA, der CIA, des MI5+6 und des Mossard.

Misstrauen gegenüber Unbekanntem, wie dem Islam, ist leider allzu menschlich, daher kann ich nur jedem raten, besucht eine Moschee, sie stehen jedem offen, es gibt Seiten auf denen auch deutschsprachige Moscheen mit Gebetszeiten verzeichnet sind.
Ihr werdet sehen, dort wird kein Hass gepredigt, sondern Menschlichkeit, Nächsteniebe und Tolleranz.

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 10. März 2011 at 23:27

@Blume
sorry, aber das ist wirklich Unsinn. Du hast kürzlich auch Zitate von Moses gegen das Christentum verwendet. Und er ist der Urvater aller Monotheisten. Außerdem sehe ich in den christlichen Ländern schon lange keinen religiösen Fanatismus mehr. Fordere doch erstmal die Türkei auf, das Christentum anzuerkennen, wenn sie bei uns soviele Moscheen unterhalten und noch mehr unterhalten wollen. Fällt dir da nichts auf, nicht mal wenn du die rote oder rosarote Brille abnimmst? Für dich den Link nochmal extra. Ich habe auch noch andere. http://www.youtube.com/watch?v=lmtkeioOtAw

Ist dir bewußt, dass das Christentum schon jetzt weltweit die am meisten verfolgte Religion ist?

@Sledge
Weshalb soll man immer in die Moschee gehen, wenn man eine Erklärung will? Beantworte mir doch lieber die Frage weiter oben.

Solange der Islam in der Minderheit ist, können sie auch schlecht was anderes predigen oder? Schließlich lehrt der Koran den Imanen die Kriegskunst und dass sie verschlagen vorgehen sollen. Oder gilt nur die Hälfte des Quran? Und wie erkennt man welche Teile nun gelten?

Was die Türkei angeht, so sind meine Bedenken doch ausführlich beschrieben. Ich halte es für selbstmörderisch einem so militanten Staat zu gewähren soviele Stützpunkte im eigenen Land zu unterhalten. Kein wahrer Staatsmann würde so etwas dulden.

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 10. März 2011 at 23:46

Dieser Mohammed hat sein Leben lang nur Krieg geführt und nur so hat sich der Islam ausgebreitet und durch Einwanderung und massive Vermehrung in den Ländern. So einer soll von Gott gesandt worden sein?

Diese ganze Religion ist darauf ausgelegt Männer zu gewinnen, da sie dann notfalls die Frau züchtigen können. Ein eindeutig kriegerischer Aspekt, um Glaubenskrieger zu gewinnen. Männer dürfen zig Frauen halten. Und im Paradies kommen dann noch zig Jungfrauen dazu, damit diejenigen welche es sich auf Erden nicht leisten können, zumindest die Hoffnung auf einen Harem im Paradies haben. Wo kommen denn die Jungfrauen alle her? Gibt es eine Jungfrauenmaschine im Paradies? Hat die Frau keine andere Aufgabe im Paradies?

Wer etwas im Kopf hat, der begreift, dass die Religon auf Rekrutierung und Eroberung ausgelegt ist. Und im Buch wird dem Krieg ja auch viel gewidmet. Natürlich muss man auch den Anschein des Guten wahren, sonst folgt einem ja keiner. Mohammed predigt doch auch die Täuschung der Feinde. Der Teufel ist der Verwirrer, der der die Lüge unter die Menschen bringt. Jede andere Religion ist auf Wahrheit aufgebaut. Nur der Koran heißt Täuschung gut.

Reply
Avatar
Blume 11. März 2011 at 2:03

Ahja, wenn in der Bibel Grausamkeiten von Gott gewollt werden ist das nicht schlimm, aber im Koran schon, oder wie??

Noch im neuen Testament soll man “Hexer nicht am leben lassen” und auch Martin Luther befürwortete noch das Prügeln von Frauen, Ertränken von Behinderten oder Steinigen von widerspenstigen Kindern. Wo sind unsere christlichen Schriften besser? Was sind unsere Ausreden die Grausamkeiten klein zu reden?

Hast du dich mal gefragt, warum Christen in islamischen Ländern teilweise(längst nicht in allen) verfolgt werden?
Weil Christen ständig versuchen fremde Religionen zu bekehren. Kein Wunder, dass sie sich so keine Freunde machen. Schon kurz nach dem Irakkrieg waren die ersten christlichen Missionare aus den USA vor Ort. Ziemlich krank oder?

Fundamentalistische Christen gibt es vor allem in den USA zu genüge. Selbst in Deutschland gibt es genug und wenn es nach einigen Politikern der CSU ginge, sollte man im Biologieunterricht die biblische Schöpfungsgeschichte lehren.
Ein paar Beispiele für radikale Christen:
http://www.youtube.com/watch?v=1tmeRwhVwXI

http://www.youtube.com/watch?v=Y7XrP9AhTZk

http://www.youtube.com/watch?v=-Eh1TYEjoyw

Falls du immer noch nicht Begriffen hast, dass ich den Islam auch nicht mag, dann tut es mir leid. Mich nerven nur oberflächliche Propaganda und einseitiges Denken.

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 11. März 2011 at 9:50

Ich verstehe nicht ganz, weshalb man den Islam und seine Perversionen immer zu rechtfertigen versucht, indem man versucht das Christentum auf die selbe Ebene zu stelllen? Ich sehe nirgendwo
eine Gefahr durch radikale Christen. Im Gegenteil die Menschen treten doch aus den Kirchen aus. Das ist eine ziemlich fadenscheinige Propaganda von Islamisten um die eigenen Verbrechen zu rechtfertigen und viele scheinen auf das Geschwätz reinzufallen. Mir ist es gleichgültig was jemand vom Christentum hält, das muss jeder mit sich selbst vereinbaren. Der Islam dagegen will eine totalitäre Diktatur einführen und das ist mir nicht egal. Würde ich das zulassen, dann wäre ich ein Schwein. Dann würde ich sicherlich als toleranter und cooler gelten, aber könnte nicht mehr in den Spiegel blicken.

Würden radikale Christen so etwas fordern würde ich mich genauso gegen sie stellen. Ich halte nebenbei nichts von der katholischen Kirche oder anderen Organisationen, aber sie fordern keine Perversionen wie der Islam.

Menschen die etwas gegen den Islam sagen bekommen Morddrohungen und müssen um ihr Leben fürchten. Auch in Europa.
Man findet zig Filme, welche das Christentum verspotten, gegen deren Autoren gibt es keine Morddrohungen.

Moslems in Deutschland:

http://www.youtube.com/watch?v=-GNWrGVBJdI&feature=related

Reply
Avatar
Blume 11. März 2011 at 17:59

OMG Paladin

In der heiligen Schrift der Christen gibt es keine Kriege und Eroberungsfeldzüge im Namen des einen Gottes?

Fördert der liebe Gott etwa keinen Perversionen, wie zum Beispiel zwei Töchter, die sich ihrem Vater anbieten um Nachkommen zu zeugen??

Wo steht im Koran etwas von Massenvergewaltigungen und “Kinder zerschmettern”? Beides findet sich schonungslos und gottgewollt in der Bibel!

Im erfolgreich missionierten Uganda wollen die durchgeschossenen Christen sogar die Todesstrafe für Homosexuelle einführen. “Die
Makler der Unmoral verstoßen gegen Gottes Willen und schaden mit Lügen und Täuschungen unserer Gesellschaft.” (Ethik-Minister James Nsabo Butoro) Natürlich mit ordentlicher Unterstützung amerikanischer Evangelikaler.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2009-12/uganda-homosexualitaet-usa?page=1

Pah, fundamentalistische Christen sind kein Stück besser als fundamentalistische Muslime!!

Warum laufen denn so viele Muslime den Fundamentalisten in die Arme? Könnte das vielleicht etwas mit Unsicherheit und Armut zu tun haben? Und wer ist dafür verantwortlich?

Wie kann man angeblich auf der Suche nach der Wahrheit sein, ohne sich diese Fragen zu stellen?

Reply
Avatar
Blume 10. März 2011 at 22:16

Bei all der Panik vor einer drohenden “Islamisierung” oder “Überfremdung” wißt ihr aber schon, dass derzeit mehr Menschen Deutschland verlassen, als reinkommen.
Wir sind also ein Auswanderungsland.

2009 verließen 734.000 Personen Deutschland. Die Hauptzielländer der Auswanderer waren Polen (123.000), Rumänien (44.000), die Türkei (40.000), die USA (36.000) und die Schweiz (30.000).
Im gleichen Jahr kamen rund 721.000 Einwanderer nach Deutschland, hauptsächlich aus Polen (123.000), Rumänien (56.000), die USA (30.000), der Türkei (30.000) und Bulgarien (29.000).

Reply
Avatar
Aprophys 12. März 2011 at 0:03

Das verstärkt doch nur die drohende “Islamisierung”. Wenn Deutsche auswandern, Moslems aber einwandern, steigt der prozentuale Anteil der Muslime ja wohl stärker, als wenn alle Deutschen in Deutschland bleiben. Kapisch?

Reply
Avatar
Aprophys 12. März 2011 at 0:04

…insofern hat der Begriff Auswanderungsland nichts mit Islamisierung zu tun. Es sei denn die Islamisten wandern aus.^^

Reply
Avatar
Grishak 10. März 2011 at 21:42

Islam über die Gesetze des Landes stellen wo man lebt, aber das Geld annehmen von Christen, von nicht gläubigen also Ungläubigen, ist ein Irrtum insich. D.h alle islamisten und schieß mich tod, die hier leben sind Ungläubige. Welch Ironie……

Reply
Avatar
Sledge 10. März 2011 at 21:47

Christen und Juden sind nach dem Islam keineswegs pauschal Ungläubige, nur ganz bestimmte unter ihnen, die würden aber auch nach Christlichen und Jüdischen Lehren nicht als Gläubige bezeichnet, ich könnte Dir Suren zeigen wo genau das drin steht, aber Du würdest sie wohl sowieso nicht lesen.
Christen und Juden werden laut Koran prinzipiell als Gläubige betrachtet.

Reply
Avatar
Shinjo 10. März 2011 at 23:42

Ok dann schreib mal auf welche das sind.

Ich würde sie noch mal Lesen !!!1

Reply
Avatar
Sledge 11. März 2011 at 14:43

Kein Ding, aber zunächst möchte ich darauf hinweisen, daß der Koran nicht Fersweise zu lesen ist, wie das von Anti-islam-Hetzern gerne gemacht wird, sondern immer im Zusmmenhang einer ganzen Sure.
Der Koran ist auch nicht chronologisch geordnet, sondern durch inhaltlich aufeinander aufbauende Suren, wobei die nachfolgenden die vorhergehenden nicht ersetzen, sondern ergänzen.

Also zu den Gäubigen im Sinne des Koran:

Sure 2, al-Baqara (Die Kuh)
Vers 62:
Gewiß, diejenigen, die glauben, und diejenigen, die dem Judentum angehören, und die Christen und die ??bier – wer immer an Allah und den Jüngsten Tag glaubt und rechtschaffen handelt, – die haben ihren Lohn bei ihrem Herrn, und keine Furcht soll sie überkommen, noch werden sie traurig sein.

Vers 113:
Die Juden sagen: „Auf nichts fußen die Christen“; und die Christen sagen: „Auf nichts fußen die Juden“, obwohl sie doch (beide) die Schrift lesen. Dergleichen Worte führten schon diejenigen, die nicht Bescheid wissen. Aber Allah wird zwischen ihnen am Tag der Auferstehung über das richten, worüber sie uneinig sind.

Sure 5 al-Maida (Der Tisch)
Vers 69:
Gewiß, diejenigen, die glauben, und diejenigen, die dem Judentum angehören, und die ??bier und die Christen, – wer (immer) an Allah und den Jüngsten Tag glaubt und rechtschaffen handelt, – über die soll keine Furcht kommen, noch sollen sie traurig sein.

Vers 82:
Und du wirst ganz gewiß finden, daß diejenigen, die den Gläubigen in Freundschaft am nächsten stehen, die sind, die sagen: „Wir sind Christen.“ Dies, weil es unter ihnen Priester und Mönche gibt und weil sie sich nicht hochmütig verhalten.

und so weiter…

– Allah ist der selbe Gott in allen drei abrahamischen Religionen, auch Christen in islamischen Ländern benutzen für Gott den Namen Allah.
Wie den obigen Zitaten zu entnehmen ist, sind Christen und Juden keineswegs prinzipie Ungäubige, denn sie alle haben ihren “Lohn bei ihrem Herrn”.

Reply
Avatar
AcornSquash 10. März 2011 at 20:50

Religionsfreiheit bedeutet nicht nur Nein zu einer Religion sagen zu dürfen,
sondern auch Ja. Und der Artikel spricht einem das Recht ab.

Deshalb gibt es keine “Pflicht” den Islam zu bekämofen, sondern nur die Freiheit ihn entweder auszuüben oder eben nicht.

Im Übrigen ist der größte Unterschied zwischen Islamischen und Christlichem Glauben schlichtweg die Sprache in der gepredigt wird!
Unterhaltet man sich mit einer durchschnittlichen muslimischen Familie erkennt man dazu noch, dass die traditionellen Werte “unserer” Kurtur von diesen Menschen wesentlich ernster genommen werden als in unserer Gesellschaft, der diese Werte abhanden kommen.

Man muss nicht religiös sein, um Werte zu haben, aber gute Werte finde ich sehr wichtig!

Reply
Avatar
P. Monacco 11. März 2011 at 4:16

Oh man, also Nazis jetzt als gebildet zu betrachten, eine Verbrecherbande, welche sich auf angebliche Rassen und dergleichen stützte ist doch jetzt wirklich nur noch peinlich!

Aber sicher wird gleich jemand antworten, sie seien klug gewesen, wegen toller Erfindungen wie der V2 und ähnlichem…

Reply
Avatar
Freigeist 11. März 2011 at 4:25

@Nürnberger_Paladin
Wow, wow, wow, wow, woooow,

das war ja mal sowas von danageben gelangt.

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 11. März 2011 at 9:22

Vielleicht war es daneben. Aber dann erkläre mir doch mal bitte den Unterschied zwischen islamischer Hetze und NS-Hetze?

http://www.youtube.com/watch?v=UVOOKhBIAkI&feature=related

Hier sind Zitate aus den islamischen Schriften. Das mit den Steinen und den Bäumen, welche rufen, kannst du gerne nachgoogeln. Ich frage mich nur, weshalb die Linken hier immer so tolerant sind. Man macht sogar schon die Kinder scharf

http://www.youtube.com/watch?v=fyvGAVVnwUE&feature=related

Reply
Avatar
Klaus der Klemptner 11. März 2011 at 16:49

@ Paladin

du bist doch sonst immer so gut informiert, weist denn nicht das der National Sozialismus eine Kreatur von Skull & Bones ist, das ist mit einer gewachsenen Religion wie wir sie alle kennen garnicht zu vergleichen.

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 11. März 2011 at 19:21

@Klaus der Klemptner

Ich verstehe nicht weshalb du mir nun versuchst etwas zu unterstellen, was ich nicht behauptet habe? Meine Intention war aufzuzeigen, wie bigott und unterschiedlich die selben Aussagen, wenn sie von unterschiedlichen Gruppen stammen, in gewissen Kreisen aufgefasst werden. Wer willens ist zu verstehen, der versteht wie es gemeint ist.

Ich ging hier von der offiziellen Geschichtschreibung aus. Alles andere wäre wohl zu komplex. Ich habe mich natürlich des Verbrechens schuldig gemacht Dinge zu vergleichen, welche man nicht vergleichen darf und der political uncorrectness. 😀

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 10. März 2011 at 20:46

Erstaunt bin ich auch immer wieder über die Linken. Welche jede sachliche Kritik am Islam als Hetze abtun.

Würde es ein Europäer wagen Dinge zu fordern welche im Koran stehen oder in der Scharia gefordert werden, so würde ein lautes Geschrei ertönen, aber da es sich beim Islam um Fremde handelt muss man ja tolerant sein. Was ist das nur für eine abartige Gehirnwäsche.

Ich sehe so ein Verhalten als Rassismus gegen die eigene Kultur und Freiheit. Mir dreht sich bei sowas wirklich der Magen um.

Reply
Avatar
Andre 10. März 2011 at 21:54

Ich bin auch dafür das, die Religion nicht über, dem Gesetz steht. Und ich glaub Muslime können sich auch wirklich nicht beschwehren das sie hier nicht ihre Religion ausleben können. Und wenn sie meinen wir währen noch zu unfrei dann sollen sie in den Iran oder so auswandern. Schau dir doch nur mal die Christlichen Spinner in den USA an da werden schon Schulkinder im Jesus Camp für den Heiligenkrieg ausgebildet. Für mich ist jede Religion krank weil sie einen die Freiheiten beschrängt ich will selber denken und ich brauch auch keine Gebote das ich nicht Töden soll das weiß ich auch und das ich meine Eltern nicht schlagen darf auch.

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 10. März 2011 at 20:31

@Ibrahim Stefan

Was ist denn unobjektiv daran, den Artikel eines, wenn nicht des führenden Staatsrechtlers Deutschlands hier rein zu kopieren? Schachtschneider ist einer der wenigen der den Kampf gegen die EU-Konzerndiktatur aufnimmt. Diese Seite steht dafür Informationen zugänglich zu machen, die man in den Mainstreammedien leider nicht bekommt.

Bei dir müsste Islamkritik also verboten werden. Das wäre für mich weder objektiv, informativ und erst recht nicht freiheitlich.

Du hast auch nichts verstanden, wenn du Gesetze einführen willst, welche für Ehebruch und sogar den Austritt aus dem Islam die Todesstrafe fordern. Wo ist hier die Verhältnismäßigkeit? Was ist für ein Glaube, in dem Austreter getötet werden müssen?

Meiner Meinung nach gibt es keine Propaganda gegen den Islam. Meiner Meinung nach wäre das schlimmste was dem Islam passieren kann, wenn man die Wahrheit über ihn schreibt.
RFID hat hier mal einen sehr guten Link reinkopiert, der über 2 Teile geht:

http://www.youtube.com/watch?v=lmtkeioOtAw

Es gibt noch sovieles mehr zu sagen, was in keine freiheitliche Gesellschaft passt.

In Saudiarabien dem heiligsten Land des Islam, sollte eine Frau mit 100 Stockhieben bestraft werden, weil sie von mehreren Männern vergewaltigt wurde. Die Begründung war, dass von ihr der Teufel Besitz ergriffen haben müsse und sie die Männer in Versuchung führte. Das soll eine Rechtssprechung sein, welche man akzeptieren soll. Ähnliches gibt es auch in den Pariser Vororten. Ich könnte unzählige Beispiele anführen.

Komisch außer mit den Moslems gibt es nirgendwo auf der Welt Schwierigkeiten mit anderen Kulturen. Schuld sind wohl immer nur die anderen und nicht der Islam.

Weshalb fängt der Islam nicht mal an in den islamischen Ländern für die Freiheit zu kämpfen, welche sie anderswo genießen?

Reply
Avatar
Sledge 10. März 2011 at 20:42

Weshalb fängt der Islam nicht mal an in den islamischen Ländern für die Freiheit zu kämpfen, welche sie anderswo genießen?

Was gaubst Du, machen die gerade in den arabischen Staaten?

Reply
Avatar
Sledge 10. März 2011 at 21:26

Übrigens fordert der Islam bei einem Austritt keineswegs die Todesstrafe und Saudi Arabien ist kein heiliges Land, nur ein paar heilige Orte, wie z.B. Mecka und Medina sind dort und die sind Heilig.
Du hast einfach keine Ahnung.
Auch ist Saudi Arabien kein islamischer Staat, dort sind nur die meisten Einwohner Muslime, regiert wird das Land durch einen König, derseinen Thron den USA verdankt und deren Marionette ist, der Islam hat damit nichts zu tun.
Man kann ja auch bei Guantanamo nicht sagen, guckt mal, wie die Christen foltern, nur weil in den USA mehrheitlich Christen leben.
Probeme in und mit den islamischen Ländern gibt es gerade dadurch, daß dort westliche Marionetten diktieren, aber nicht mehr lange, wie man gerade beobachten kann.

Reply
Avatar
Sledge 10. März 2011 at 21:38

Hallo?
Warum werden meine Beiträge nicht freigeschatet, aber die minderqualifizierten Hetzparolen schon?

Reply
Avatar
F.B. 10. März 2011 at 21:43

@ Nürnberger_Paladin,

danke für den Link.

F.B.

Reply
Avatar
Aprophys 10. März 2011 at 21:48

Ich kann dem noch hinzufügen, dass i-wie bei den öffentlichen Verhandlungen hier in meiner abgelegenen Universitätsstadt nur immer mit Ausländern verhandelt wird und dann noch wegen sowas wie schweren Bandendiebstahl, mehrfache Vergewaltigung, Totschlag, Mord… Ein deutlicheres Zeichen der Verachtung unserer Rechtsprinzipen gibt es wohl kaum. Und dazu bekommen die an unseren Universitäten noch 20% der Plätze, wohingegen wir im Ausland keine/kaum eine Chance haben nen Studienplatz zu bekommen, wenn man von Medizin spricht. Diese Ausländerfeinlichkeit wird bei uns aber absichtlich hervorgerufen, so wie der Streit zwichen Rechts Links. Wenn wir uns mit den Türken prügeln, dann tun wir das schon mal nicht mit unseren Rechtsbeugern im Bundestag.

stud. jur.

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 10. März 2011 at 22:49

@Sledge
Wenn man Moslems mit den kriegerischen Aussagen im Quran konfrontiert, dann kommt stets, du hast keine Ahnung, du verstehst das nicht oder geh in die Moschee.

Ich weiß nicht was an Richtlinien falsch zu verstehen ist?

Wie ist es dann gemeint, dass man alle anderen bekämpfen muss und sie täuschen darf? Dass der Quran und die Scharia über allen stehen muss? Oder lügt die Frau in dem Link etwa?

Reply
Avatar
Blume 10. März 2011 at 23:08

“Und tötet sie, wo immer ihr sie trefft, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben. Denn Verführen ist schlimmer als Töten. Kämpft nicht gegen sie bei der heiligen Moschee, bis sie dort gegen euch kämpfen. Wenn sie gegen euch kämpfen, dann tötet sie. So ist die Vergeltung für die Ungläubigen.” 2:191

Diese Sure bezieht sich auf die christlichen Besatzer und Invasoren, die raubend und mordend durch muslimische Länder zogen.

Ich dachte töten zum Selbstschutz wäre ein Menschrecht?? Wo ist also das Problem?

Aber ich will den Islam hier gar nicht in Schutz nehmen. Diese Religion ist genau so bescheuert wie das Christentum.

Reply
Avatar
Sledge 10. März 2011 at 23:12

@Paladin, ja, die Frau lügt.

Reply
Avatar
Aprophys 11. März 2011 at 17:53

@ Blume

Es wird ja direkt zum Töten, also Mord, aufgerufen. Ganz nach dem Motto: “Erst schießen, dass fragen.” So etwas kann keine freiheitliche Rechtsordnung billigen. Wenn dort stehen würde verteidige dein Leben und das anderer, dann wäre das billig. Es wird aber suggeriert, das Leben des Moslem wäre mehr wert, als das eines christlichen Besatzers. Da christliche Besatzer ohne Bedenken getötet werden sollen, auch ohne vorher zu prüfen, ob es sich überhaupt um einen Besatzer handelt.
An solchen Stellen ist zu prüfen, ob das Töten erforderlich und angemessen ist. Das Gefangen nehmen wäre jedoch ein milderes Mittel um Straftäter (Besatzer) von einer Straftat (Besatzung) abzuhalten. Andernfalls hätten wir Deutsche jetzt auch das Recht Muslime die nach Deutschland kommen zu töten. Sie könnten uns ja besetzen. Allein in ihrer Anwesenheit und dem beziehen von Sozialgeldern wäre eine Besetzung zu sehen.
Angemessen wäre das Töten der christlichen Besatzer nur dann, wenn es das letzt mögliche Mittel ist und ein gleichwertiges Rechtsgut direkt und gegenwertig bedroht ist. Die bloße Anwesenheit eines Christen stellt aber noch keine Gefahr für Leib und Leben dar. Das Töten/Morden auf Grund religiöser Überzeugung steht außerdem moralisch auf niedrigster Stufe.

Und: Töten ist KEIN Menschenrecht!!!

Menschenrechte sind bestimmte (naturgegebene) Rechtsgüter, die einem JEDEN Menschen (also auch dem christlichen Besatzer) zugeschrieben sind. Z.B. das Recht auf Leben. D.h. nur, dass diese Rechtsgüter zu verteidigen sind. Am Ende führt es aber wieder zu der oben genannten Überlegung nach Angemessenheit und Notwendigkeit der Verteidigungsart. Menschenrechte sind unter keinen Umständen abzuerkennen. Selbst ein Mörder hat Menschenrechte! Die Amis sehen das vll etwas anders. Das hat aber andere Gründe als “Vergeltung”, die in deinem Zitat als Rechtfertigung für Mord und Totschlag heran gezogen wird.

Reply
Avatar
Aprophys 11. März 2011 at 18:00

Asso… und eins hätte ich beinahe vergessen…

Religionen sind bescheuert…. ganz richtig!

Einer meiner Kommilitonen hat bevor er hier Jura begonnen hat Theologie studiert und wurde nach Afrika als Missionar geschickt. Nach ein paar Monaten kam er frühzeitig zurück, hat das Studium abgebrochen, ist aus der katholischen Kirche ausgetreten und erzählt nun zurückhaltend von den Verbrechen die die Kirche in der Dritten Welt begeht.

Die Eltern meiner Freundin sowie viele andere zahlen aber brav weiter ihre Spenden für die “Hilfe” in Afrika.

Reply
Avatar
Reinhold 10. März 2011 at 20:16

Tja,die Wahrheit ist nicht immer leicht…

Reply
Avatar
Holger 10. März 2011 at 20:10

Was passiert, wenn ich in einem islamischen, kommunistischen, faschistischen Staat leben würde? Hätte ich das Recht den Islam, den Kommunismus, den Faschismus zu bekämpfen, weil ich sie – aus welchen Gründen auch immer – für falsch halte?
Müsste ich nicht als Feind Gottes, der Arbeiterklasse oder des Volkes ausgeschaltet werden? (Die Christen beschneiden mir nicht das Recht, ihre Religion zu bekämpfen.)

Sie schreiben:
„Der Muslim hat jedoch die Pflicht die Sharia als höheres Gut zu betrachten als die deutsche Verfassung da diese direkt von Gott herabgesandt wurde, auch wenn er sich an die deutschen Gesetze halten muss.“

Ich ziehe daraus die Folgerung, dass Sie das „geringere Gut“, nämlich die Verfassung abschaffen würden, wenn Sie es könnten –oder irre ich mich?

Reply
Avatar
HolyCrap 10. März 2011 at 20:01

…Eine Sekunde…Wo kommen wir denn da hin, wenn für verschiedene Bevölkerungsteile in Deutschland verschiedene Gesetze gelten? Fragt ihr euch das nicht? Die ganze Debatte à la Sarrazin und co läuft doch nur um uns zu teilen und zu beherrschen. Statt uns auf die wahrung unserer individuellen Freiheit, die in unser aller interesse liegt, zu besinnen, fangen wir an zu diskutieren wer sich welcher “Leitkultur” anpassen und sich wie in eine nicht existente kollektive Masse integrieren muss.

Ich gebe Herrn Schachtschneider vollkommen Recht in allem was er sagt. Unser junger Muslim hat ihn wohl nicht richtig verstanden habe ich so das Gefühl…Liebe und Frieden für euch alle…und springt nicht auf jede Provokation der Medien so wild an…damit wird sie doch erst zum Thema!

Reply
Avatar
P. Monacco 10. März 2011 at 19:49

Wenn sich diese Seite hier für progressiv hält, so sollte man meinen, dass nationalstaatliche Grenzen hier nur eine geringfügige Rolle spielen…In der soziologischen und historischen Forschung ist es doch mittlerweile anerkannter Fakt, dass Nationen und Nationalismus herbeifantasierte, auf subjektiven (Wahn-)Vorstellungen und Werten beruhende Entitäten sind. Ich verstehe daher diese ‘Deutschtümelei’ nicht, welche hier manchmal zum Vorschein kommt. Denn das ‘deutsche Volk’ ist nuneinmal auch nur eine Erfindung der frühen Neuzeit, Freunde der Sonne. Gerade hier auf Infokrieg, wo der Minimalstaat propagiert wird, passt soetwas eigentlich nicht hinein. Und wenn jetzt wer sagt, Staat und Nation hätten nur geringfügig miteinander zu tun, dem muss ich wiedersprechen! Genormte Kultur, feste Grenzen, stigmatisierter Glaube, all das behindert uns; Und es macht mich traurig, ‘kritische Presse’ mit Ressentiments aus den untersten Schubladen jonglieren zu sehen!

Gruß, P. Monacco

Reply
Avatar
HolyCrap 10. März 2011 at 20:11

…und was heißt das? Sollen wir alle Europäer werden oder noch besser Weltbürger, wie es sich die Globalisten wünschen (übrigens mindestens genau so fiktionale & “wahnwitzige” konzepte)für eine kommende Menschheit ohne Wurzeln, Ohne Muttersprache, ohne Kultur und Geschichte, leere Gefässe die man dann noch einfacher mit aller Propaganda füllen kann…na dann viel spaß

Reply
Avatar
HolyCrap 10. März 2011 at 20:18

…und was zur hölle heißt “progressiv”???

Also wirklich ich habe langsam den Eindruck es gibt ne menge mehr bezahlter Web-Agenten als man denkt…verzieht euch aus den Foren und hört auf Zwietracht zu säen…

Reply
Avatar
HolyCrap 10. März 2011 at 20:18

…und was zur hölle heißt “progressiv”???

Also wirklich ich habe langsam den Eindruck es gibt ne menge mehr bezahlter Web-Agenten als man denkt…verzieht euch aus den Foren und hört auf Zwietracht zu säen…

Reply
Avatar
Aprophys 10. März 2011 at 21:27

Es gibt mehrere Gründe für unsere Nationalität, die garantiert nicht Wahn oder Fantasie sind.
1. Unsere Sprache. Oder kannst du dich auf Anhieb mit Afrikanern und Asiaten unterhalten???
2. Unsere Kultur. Diese hat sich im laufe der Jahrhunderte regional unterschiedlich entwickelt.
3. Unsere Gesetze. Auch diese haben sich regional unterschiedlich entwickelt.
4. Letztendlich sehen wir auch etwas anders aus, als Schwarze, Gelbe, Rote usw..

Summa summarum sehe ich da einige Unterschiede zu unseren türkischen, entschuldige…östlichen Freunden.

Ich empfehle dir, gehe mal in die nächst gelegene Universität, die rechtswissenschaftliche Studiengänge anbietet und besuche die Kurse “Staatsorganisationsrecht” und “Grundrechte”. Die jeweiligen Professoren werden dann 6 Monate dafür verwenden dir die Thematik einläuchtend zu erklären.

Reply
Avatar
P. Monacco 11. März 2011 at 4:08

“2. Unsere Kultur. Diese hat sich im laufe der Jahrhunderte regional unterschiedlich entwickelt.”
LOL-nur ein Zitat zu dem ich meinen Senf abgeben möchte! Allein in dem was man Deutschland nennt werden unzählige Dialekte gesprochen, also ja du hast recht: von Region zu Region verschieden! In Tirol sprechen sie übrigens auch Deutsch, oder in der Schweiz…oder in Österreich! Na dann her damit, dem Groß-Groß-Groß Deutschen Reich…wäre doch die logische Konsequenz?

Ich möchte hier aber niemanden seine Identität klauen, das sei mal kurz festgehalten!
Der Kommentar mit dem ‘desinfo’ Gelaber brachte mich sehr zum schmunzeln! Ich habe lange auf den Tag gewartet an welchem ich als solcher betitelt werde! Dieses ist nicht nur lustig, nein, es bestätigt mich auch in meinen Annahmen über die politische Positionierung der meisten Infokrieg Leser. Wobei ich natürlich nicht pauschalisieren möchte, denn ich besuche diese seite auch in regelmäßigen Abständen, erfülle alle oben genannten Kriterien um ‘deutsch’ zu sein und fühle mich trotzdessen nicht im geringsten mit dieser Nation verbunden! (Ist natürlich nur Desinfo meinerseits….)!

Beste Grüße, P. Monacco

Reply
Avatar
Aprophys 11. März 2011 at 17:24

@ P. Monacco
Ja klar sprechen die Menschen wo anders auch Deutsch. Doch kann man daraus nicht die Nationalität herleiten. Österreich, das du beispielsweise nennst, grenzt nicht nur geographisch an Deutschland, sondern ist historisch gesehen Teil deutscher Kultur. Zeitweise war Deutschland und Österreich ja ein Land bzw. engste Verbündete. Und dazu hat es -soweit ich das im Unterricht gelernt habe- keine (militärische) Auseinandersetzung gebraucht. Das hat sicherlich seine demographischen Hintergründe.

Dialekte sind übrigens -wie die Bezeichnung schon sagt- keine eigene Sprache.^^ Daher wäre es auch unsinnig darauf eine Nationalität zu begründen.

Staaten sind ja so auf dem Weg entstanden, dass sich regional begrenzt einzelne Völker/Dörfer mit ähnlicher Kultur/Sprache/Religion/Aussehen zusammen geschlossen haben um voneinander wirtschaftlich zu profitieren und sich gegen andere Völker zu verteidigen.
Ohne militärische Massenmorde (u.a von Preussen oder Napoleon) bestünde Europa vll noch aus vielen Ministaaten. Asiatische Ländern würden aber garantiert nicht dazu zählen.

Um auf deine Kritik einzugehen… Ich würde mich nicht als Deutschlandfan bezeichnen, oder als gläubiger Christ. Jedoch habe ich keinen Bezug zum Islam, wohingegen ich mich mit dem Christentum einigermaßen gut anfreunden kann. Sicher, weil der heutige Christ auch Atheisten respektiert. Nach ganz herrschender Meinung tut dies der Moslem nicht. Der Glaube von Leuten ist mir aber ohnehin egal, solange sie nicht danach handeln. Ich geh zu Weihnachten auch mal in die Kirche, weil es hier eben so Brauch ist und auch einen objektiven Sinn (Gemeinschaft) verfolgt. Den Verfall unserer Kultur und die damit verbundene Gleichschaltung aller Menschen auf der Erde kann ich hingegen nicht unterstützen. Der Islam hat demnach nichts in unserer Kulturregion verloren.

Reply
Avatar
Sledge 10. März 2011 at 19:43

Auch ich bin vom Christentum zum Islam konvertiert, dafür hatte ich etliche Gründe.
Herrn Schachtschneider schätze ich in Europafragen hoch, seine Ansichten zum Islam teile ich fraglos nicht.
Auch ich habe mich, unter anderem hier, mit alternativen Berichten gut versorgt und Informiert gefühlt, bin aber mit zwei jüngeren Strömungen, die hier vertreten werden recht unglücklich.
Diese sind:
1. Die USA stehen hinter den Aufständen in der arabischen Welt, unter anderem in Libyen.
2. Der Islam ist verfassungswidrig, undemokratisch, frauenfeindlich aggressiv, gefährlich und sonstwas.

Zu 1.:

Ich weiß, daß unsere Demokratien nur vorgetäuscht sind, um vom Fehler im Geldsystem und damit von den wahren Machthabern abzulenken (Schuld ist immer die Mißwirtschaft der Vorgängerregierung, nicht das System) und insofern kann eine US-Beteiligung nicht ausgeschlossen werden, aber:

Mubarak war eine amerikanische Marionette und die USA/Israel waren alles andere als begeistert vom Aufstand in Ägypten.
Die Aufstände beruhen jedoch sämtlichst auf den selben Grundlagen, Ursachen, Ideologien/Idealen und Urhebern, auch wenn die Organisationen unterschiedliche Namen tragen, folglich stehen die USA nicht hinter den Aufständen, zumindest ist dies stark in Zweifel zu ziehen.

Daß der 11. September nicht vom Islam ausging ist doch bekannt, oder?

Die Revolution verlangt, in allen betreffenden arbischen Staaten, Demokratie und Freiheit, aber Bush hatte doch als Grund für den “Terror” vorgeschoben, die Muslime würden die Demokratie und die Freiheit in den USA hassen, dieses Argument wird nun ad absurdum geführt, weshalb sollten die USA das tun?

Daß der Hochhausabriss in New York als Vorwand für einen militärischen und medialen (z.B. Der Spiegel) Feldzug gegen den Islam genutzt wurde ist auch bekannt oder?

Das hat Gründe, richtig ist nämlich, daß der Islam der NWO äußerst zuwider läuft und das Potential hat, die NWO zu Fall zu bringen und da sind wir schon beim nächsten Punkt:

zu 2.:

– Zwar gibt es in der islamischen Welt mehrheitlich Staaten, die in ihrer Gesetzgebung vom Islam abweichen, der Islam selbst, rückt von seinen Grundsätzen aber niemals ab.
– Muslime werden ihren Glauben nicht für die NWO-Religion aufgeben.
– Der Islam kann nicht durch die NWO übernommen und durch die NWO instrumentalisiert werden, weil der Islam keine zentralistische, pyramidale Struktur hat, er ist dezentral, ohne Oberhaupt, außer dem Koran.
– Der Islam hat ein eigenes Wirtschaftssystem, vollkommen NWO-unabhängig.
– Der Islam verlangt im Koran, bereits in Sure 2, eine Vermögensabgabe, den Sakat, für die Armen und Bedürftigen.
Welchen Unterschied das zu einer Einkommensabgabe im Zusammenhang mit der Hortung, dem Giralgeld-Kettenbrief und dem Zinssystem macht, kann wohl jeder ermessen. Ein Greul für die NWO. Zugleich ist das ein Schritt Richtung bedingungsloses Grundeinkommen.
– Der Koran verbietet an vielen Stellen, ebenfalls bereits in der zweiten Sure (al-Baqara – Die Kuh(Das goldene Kalb)), also als eins der wichtigsten Gebote, den Zins, der Zins ist nämlich “das goldene Kalb” und ein wesentlicher Bestandteil der NWO.

Also, lest einfach nur mal Sure 2, al-Baqara – Die Kuh (Das goldene Kalb) und ihr werdet ansatzweise verstehen, weshalb die NWO den Islam hasst:
http://www.islam.de/13827.php?sura=2

Reply
Avatar
WoL 11. März 2011 at 15:21

Hallo Slegde
Ich bin kath. Christ und verfolge diese Seite jetzt auch schon 2 Jahre. Das diese Seite jetzt extrem Islamfeindlich ist, kann ich nicht feststellen. Selbst der obige Artikel von Schachtschneider richtet sich ja nicht grundsaetzlich gegen den Islam, sondern gegen jedwede Einflussnahme von religioesen Weltanschauungen in die Politik. Damit hat er versucht, das dt. Grundgesetz auszulegen, das Religionsfreiheit gewaehrt, aber nicht die Einmischung der Religionen in die Politik. Damit scheitert aber die Politik und der Staat (zum Glueck) ueber kurz oder lang. Denn ihre Autoritaet ist von Gott gegeben, kann aber auch von Gott genauso wieder genommen werden. Das haben die meisten (fast alle ) Politiker heute vergessen. Wahre Christen fordern genauso , wie wahre Moslems eine Aenderung der Politik und der Gesaetze. Was in Gottes Augen Unrecht ist(Abtreibung, Enteignung, Ausbeutung der Armen) ist heute recht und was heute Recht ist(Ehebruch, Scheidung, Pornographie,perv. Sexualitaet) ist in Gottes Augen Unrecht.
Ich denke Christentum und Islam sind in vielen Wertvorstellungen sehr aehnlich und werden deshalb auch gemeinsam bekaempft durch die NWO. Das Christentum hier im Westen ist schon voellig unterwandert und weichgespuelt und ist praktisch am Ende. In der 3. Welt, wie Indien,Indonesien, Sudan, Aegypten usw. wird es jedoch noch massiv mit Gewalt bekaempft. Du hast recht, der Islam ist mit seinen Werten auch noch ein Hindernis fuer die sozialistische Eine-Welt-Regierung, aber dann verstehe ich nicht, warum du nicht glauben kannst, das der Nahe Osten von der CIA in einen grossen Buergerkrieg gefuehrt werden soll. Ist das etwa kein Kampf gegen den Islam?
Noch ein Wort zum Schluss, warum ich glaube, das das Christentum die einzig wahre Religion ist. Der Islam glaubt an die Gewalt als Loesung und Gewalt zeugt immer Gegengewalt und kommt nie zu einer Loesung. Das Christentum aber hat die Feindesliebe bis zum Tod und der Tod ist der Eingang in das wahre Leben.

Reply
Avatar
Sledge 11. März 2011 at 15:49

Hmm ok, ich kann Deiner Argumentation folgen, doch warten wir erstmal ab, ob überhaupt längere Bürgerkriege entstehen. Ich kann mir einfach nicht ganz vorstellen, daß die USA funktionierende Marionetten mit Grenze zu Israel aufs Spie setzen, nur um die Arabischen Staaten ins Chaos zu stürzen und dabei auch noch ihr “Anti-Terror-Argument”, der Islam hasse die Freiheit, vernichten.

Wie auch immer, der Koran ist nicht Gewaltfordernder als die Bibel, vielmehr werden auch im Koran die Nächstenliebe und dergeichen Werte hoch gehalten.
Richtig, die Christen (als Religionsgemeinschaft) haben sich von der Durchführung Gewaltforderungen in der Bibel verabschiedet, doch das haben die Muslime, (als Religionsgemeinschaft), auf den Koran bezogen weitestgehend ebenso.
Natürlich gibt es ein wenig Nachhobedarf bei den Muslimen, man darfaber nicht vergessen, dss sie über Jahrhunderte hinweg kolonisiert, unten gehalten und an ihrer Entwicklung gehindert wurden.
Daß sie in zum Teil vom Westen besetzten Ländern leben, unter dem Finanzkolonialismus leiden, und zum Teil aus Ihrer Heimat, wie Palestina, vertrieben, gedemütigt, drangsaliert und ermordet werden.
Das hat nichts mit Religion zu tun, in der Situation würden auch Christen wieder gewaltbereit.
Ich betrachte Christen übrigens nicht als Ungläubige und in der Essenz auch nicht als Angehörige einer anderen Religion, wir alle glauben an den selben einen Gott und an den jüngsten Tag.

Reply
Avatar
Ibrahim Stefan 10. März 2011 at 16:29

Sind wir auf den Zug der Hetzerischen Islamophoben aufgesprungen?

Ich bin ein zum Islam Konvertierter Deutscher und Ich habe diese Seite Immer sehr respektiert vor und nach der Konversion – Als eine Medienquelle die Informationen Unabhängig darstellt und einen guten Überblick der Gesammtsituation verschafft.

Leider mittlerweile nicht mehr in dem Themenbereich Islam. Oft wird einfach die Propaganda des Axelspringer verlags übernommen wenn es um das Thema Islam,
Wer sich mit Themen wie Bilderberg und Freimaurerei Beschäfftigt wird wohl auch den Zusammenhang von Zionistischer Bewegungen und Kriegspropaganda gegen den Islam erkennen, Der Nahe Osten Brennt und die Aggressoren sind nicht die Muslime!

Um den Islam besser zu verstehen könnte man ja vielleicht eine zusammenarbeit mit deutschen Imamen Erwirken um diesen Themenbereich wirklich ausleuchten zu können z.B. was umfasst der Djihad wirklich.

Muslime Leben hier in der dritten Generationen und sind mit der Staatsbürgerschafft dazu verpflichtet sich an geltendes Deutsches Gerecht zu halten da es sich hierbei um einen Vertrag handelt und dieser Verbindlich erfüllt werden muss laut Islamischem Recht. Der Muslim hat jedoch die Pflicht die Sharia als Höheres Gut zu betrachten als die Deutsche verfassung da diese Direkt von Gott herabgesandt wurde, auch wenn er sich an die Deutsche Gesetz halten muss.

Wenn diese Internetseite sich weiterhin als Informativ und Objektiv betrachten will sollten Informationen über den Islam besser geprüft werden. Muslime sind offen für fragen und Kritik darum ist es schwer nachvollziehbar warum niemand mit uns spricht und einfach mal fragt was unsere Ziele sind und was wir hier in Deutschland für die Zukunft erwarten.

Wo ist das Problem an einer teilweise Einführung der Scharia für und nur für “Muslime”?
in z.B. Bereichen für Eherecht oder Erbrecht wie es in England Geschehen ist und auch gut funktioniert.

Eine Informationsquelle für Nachrichteninhalte aus Islamischer sicht bietet die seite http://www.dawanews.net vielleicht kann ein kontakt zu einigen Redakteuren die Sicht hierzu auch weiter öffnen

Reply
Avatar
nosoimportant 10. März 2011 at 18:27

wenn mann in einem fremden staat lebt, dann hält mann sich auch an die gesetze von diesem, und versucht nicht irgendwelche uralten gesetze aus einem weit entfernten land einzuführen, ich selbst bin yugo und werde manchmal mit fremdenfeindlichkeit konfrontiert, dagegen wehre ich mich auch, aber ich würde niemals die gesetze von meinem geburtsland versuchen zu importieren

Reply
Avatar
ein mensch 10. März 2011 at 19:45

@nosoimportant

dobro 😉

Reply
Avatar
Aprophys 10. März 2011 at 21:14

“Muslime … sind mit der Staatsbürgerschafft dazu verpflichtet sich an geltendes Deutsches Gerecht zu halten[…] Der Muslim hat jedoch die Pflicht die Sharia als Höheres Gut zu betrachten als die Deutsche verfassung da diese Direkt von Gott herabgesandt wurde[…]”

Was denn nun? Also steht für die Muslime und also auch für dich die Sharia über unserer Verfassung. Steinigen, Köpfen, Amputieren und Auspeitschen sind jedoch garantiert nicht Verfassnungskonform, da Sittenwidirg und Menschenverachtend. Demnach hast du dich hier als Staatsfeind erklärt.

Davon abgesehen kann “Gott” nicht die Politik in unserem Land machen. Er geht ja auch nicht wählen^^ Welcher Nationalität gehört “Gott” eigentlich an???

stud. jur.

Reply
Avatar
Shinjo 10. März 2011 at 23:41

Ich habe mich mal mit dem Islam (Koran) und auch kontra Bücher von Hr.Ulfkotte auseinander gesetzt.

Vorab: Ich respektiere jeden der sein Glauben friedlich ausübt und andere Respektiert und sie in ihrer Freiheit nicht einschränkt !

Ganz ehrlich , ich lebe in einem Viertel in einer Großstadt welches ich seit 20 Jahren kenne.

Hier wohnen sehr viele Muslime.
Sie sind respektlos aggressiv und lassen sich von keinem nicht Muslime was sagen. (Wie es ja auch in dem Koran steht)

Sicherlich keine wirklich representative Gruppe um auf die Allgemeinheit schließen zu können.

Jedoch merke ich seit dem sie die Überzahl darstellen das die Verkaufer/rinen im Laden etc. unfreundlicher zu nicht Muslimen sind.

Ich habe den Koran gelesen. Wenn man danach geht, dann gibt es kein Respekt gegenüber anderen Religionen im Islam nur Ungläubige die nach dem Tier kommen.

Bevor jetzt gesagt wird ja aber das Christentum. Dieses geht in der Regel nach dem neuen Testament .”Nächsten liebe und so….” . nichts desto trotz gibt es da auch viele Ecken und Kannten.

Aber:

Im Koran wird Jesus als Lügner abgestraft wird ! Nicht gerade die beste Grundlage für Gespräche etc.

Liebe Muslime versteht mich nicht falsch , aber allein auf der Basis euer heiligen Schrift ist ein friedliches Zusammenleben scheinbar nicht möglich (solange man sie sehr ernst nimmt).

Fühlt euch bitte nicht immer Misverstanden und in der Opferrolle. Alex hat auch einiges negatives über das Christentum geäußert , sicherlich Schluckt man als Christ erst einmal. Aber Objektiv betrachtet , diese Fähigkeit sollte man sich bewahren , hat er in vielen Bereichen Recht.

Also Überprüft die Artikel mit Logik und Verstand. Nicht mit eurem Herzen und versucht dies nicht so persönlich zu nehmen.
Vergesst Bitte auch nicht das Deutschland ein christlich geprägtes Land ist. Der Islam scheinbar sehr aggressiv ist und eine gewisse Eroberungsmentalität besitzt.

Das vieles Propaganda und Hetzte ist mag sein. Leider wird so was immer erst gemacht wenn die Drohkulisse erschaffen wurde.
Damit eine gewisse Logik besteht.
Heißt , es gibt auch viele reale Fakten zu dieser Kulisse.

Vielen Dank

Ich möchte nochmals sagen das ich jeden Menschen respektiere (ich versuchs zumindest 😀 )und jede friedliche Religion.

Nur neben bei als Info:

– Christen sind die meist Verfolgte Religion.

– Christen dürfen in den Medien beleidigt werden.

– Die christliche Kultur wird in Deutschland verleumdet und zu Boden gebracht.

Stellt sich die Frage der Positionen von Islam und Christentum in der Welt.

ps: Ich mag den Papst trotzdem nicht ^^

Reply
Avatar
Sledge 11. März 2011 at 15:23

@Shinjo:

“Im Koran wird Jesus als Lügner abgestraft wird ! Nicht gerade die beste Grundlage für Gespräche etc.”

Sorry, aber wie kommst Du auf den Unsinn?
Du hstden Koran doch nie gelesen.
Jesus wird im Korn als rechtgeleiteter Prophet dargestelt, nicht als Lügner, z.B.:

Sure 3 Al-i-IImran (Die Sippe Imrans):
Vers 45:
Als die Engel sagten: „O Maryam, Allah verkündet dir ein Wort von Ihm, dessen Name al-Mas?? (der Messias) ??s? (Jesus), der Sohn Maryams (Maria) ist, angesehen im Diesseits und Jenseits und einer der (Allah) Nahegestellten.

Sure 4 an-Nisa (Die Frauen)
Vers 171:
… al-Mas?? (der Messias) ??s? (Jesus), der Sohn Maryams (Marias), ist nur Allahs Gesandter und Sein Wort, das Er Maryam (Maria) entbot, und Geist von Ihm. Darum glaubt an Allah und Seine Gesandten …

Sure 5 al-Maida (Der Tisch)
Vers 75:
Al-Mas?? (der Messias), der Sohn Maryams (Marias), war doch nur ein Gesandter, vor dem bereits Gesandte vorübergegangen waren. Und seine Mutter war sehr wahrheitsliebend; sie (beide) pflegten Speise zu essen. …

…und so weiter…

– Jesus hat selbst nie behauptet, er sei der einzige Sohn Gottes, in dem Sinne, er sei selbst Gott, sondern er selbst sprach stets von Gott, als seinem Vater, so wie wir alle Kinder Gottes sind.
Lest doch wenigstens die Bibel, wenn Ihr schon den Koran nicht gelesen habt, sondern dies nur fälschlich behauptet.

Das ist doch alles nur ein winziger Unterschied zwischen den Religionen.
Spinnt Ihr jetzt hier alle?
laßt Euch doch nicht die NWO-Anti-Islam-Scheiße als Wahrheit verkaufen.

Reply
Avatar
Nelson 11. März 2011 at 18:19

Ich bin ein vom Islam abgefallener Atheist. Also nach dem Recht der Scharia zum Tode verurteilt. Ich kenne den Islam sehr gut. Ich wurde 12 Jahre in der Schule einer Gehirnwäsche unterzogen, was mich auch 3 Jahre bewog brav in die Moschee beten zu gehen. Mir kann niemand mehr was über den Islam erzählen. Und ich bekomme Auschlag wenn ich höre, der Islam wäre eine Religion des Friedens oder Muslime würden Kritik akzeptieren/vertragen. Es ist auch allgemein bekannt daß Konvertiten die extremistischsten Muslime sind. Nicht alle, aber die meisten.

Als Atheist bin ich aber auch der vollsten Überzeugung daß Religionen im Allgemein das grösste Übel sind für die Menschheit.

Reply
Avatar
Kurt MäschliName 21. März 2011 at 0:06

Ganz einfach: Weil es in einem Demokratischen Staat nicht mehrere Rechte geben kann, sondern nur das eine, das sogenannte Staatsrecht, basta!

Reply
Avatar
natas 10. März 2011 at 16:02

Kein Urheberhinweis?

Reply
Avatar
F.B 11. März 2011 at 16:36

Lest die Kommentare von
Nürnberger_Paladin !

Viele Grüße, Fluor

Reply
Avatar
Sledge 11. März 2011 at 17:33

Wozu? Der stellt doch nur fasche Behauptungen auf, ohne jedes Fundament.

Reply
Avatar
Hamburger Jung 13. März 2011 at 1:09

Wirklich sehr Interressant was die meisten von euch geben 🙂
Ich gehe mal davon aus, dass die meisten von euch Infokrieg regelmäßig besuchen..ich dachte mir…Hey endlich mal Leute hier die denken wie ich :)..aber nach dem ich einige Kommentare hier gelesen habe..fällt mir eins auf: Ihr habt nichts dazugelernt! Ehren mord hier enthauptungen da anschläge dort..fazit: Vergisst nicht die Kreuzzüge damals 😉 Wir sind in einem Jahrhundert angekommen wo der Islam gefährlich zu sein scheint!
die wahrscheinlichkeit von einem Selbstmordattentäter getötet zu werden ist so hoch wie vom blitz getroffen zu werden 🙂 ich bin 21 Jahre alt und habe mehr wissen als einige hier..wie kommt das? ganz einfach ihr beschäftige mich erst garnicht mit dem Thema “Wie gefährlich ist der Islam” lieber investiere ich zeit darin das system durch und durchaus zu verstehen und das solltet ihr auch tun !

grüße aus der Hansestadt

Ali Osman

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Ausrüstung bis 1. November 2020 (außer ATG)

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.