Uncategorized

Die CIA und ihre mysteriösen libyschen Rebellenführer

von Keith Harmon Snow
 Global Research, March 2, 2011

Ist Gaddafi wirklich der Terrorist der der Welt präsentiert wird? Wer ist die libysche “Opposition” und wer sind die “Rebellen” von denen wir lesen?

Am 1. September 1969 wurde das damalige, dem Westen freundlich gesinnte Regime in Libyen gestürzt von Colonel Muamar Gaddafi und seinen Offizieren. Zu dem Zeitpunkt beherbergte Libyen die größte US-Luftwaffenbasis (Wheelus Air Base) in Nordafrika. Übereinkünfte zwischen den USA und Libyen von 1951 und 1954 gestatteten es der US-Luftwaffe, die Wheelus Air Base und den El Watia-Schießübungsplatz zu verwenden für Waffentraining, Transporte und die Betankung sowie Bewaffnung von Kampfbombern. Während dem kalten Krieg war die Basis von großer Bedeutung für die amerikanische Militärmacht unter dem Strategic Air Command. Bis zu der Evakuierung 1970 waren rund 4600 Soldaten dort im “kleinen Amerika an der Mittelmeerküste” stationiert.

Als 1959 Öl in Libyen entdeckt wurde, entwickelte sich das ärmliche Wüstenland in ein reiches Protektorat des Westens. Amerikanische und europäische Firmen hatten riesige Anteile an dem Öl- und Bankensektor, doch Gaddafi sollte bald diese Zweige verstaatlichen. Libyen wurde über Nacht zum Feind und pflegte fortan kooperative Beziehungen zur Sowjetunion.
Die CIA möchte seit Langem Gaddafi eliminieren und ersetzen. US-Präsident Reagan ließ Tripolis bombardieren und dabei starb Gaddafis Tochter im Kindesalter: Bei Operation El Dorado Canyon führten die USAF, die Navy und das Marine Corps Luftschläge am 15. April 1986 durch. Die CIA führte 1988 einen Anschlag durch auf den Lockerbie Pan Am-Flug 103  über Schottland und lastete die Tat Gaddafi an.

In beinahe allen westlichen Medienberichten ist die Rede von der ominösen “Opposition” in Libyen, bestehend aus nicht näher benannten unidentifizierten “Rebellen” der National Front for the Salvation of Libya (NFSL). Dies sind nicht gewöhnliche Demonstranten die wie die New York Times und später unisono andere Medien fälschlicherweise behaupteten, mit einer friedlichen Sitzblockade begannen. Man bekommt keinen Hintergrund oder Kontext geliefert über die “Rebellen” der FNSL; sie werden prinzipiell gefeiert und die Berichterstattung erweckt den Anschein, als seien sie aus dem Nichts gekommen. Niemand bei der New York Times oder CNN erklärt, wer diese Leute eigentlich sind die ständig als Quellen zitiert werden.

Die FNSL war Teil der National Conference for the Libyan Opposition 2005 in London und britische Ressourcen stützen die FNSL und andere Teile der “Opposition” in Libyen. Die FNSL selbst wurde im Oktober 1981 im Sudan unter Colonel Jaafar Nimieri geschaffen – ein grausamer Marionettendiktator der USA und bekanntermaßen Kollaborateur der CIA. Er regierte den Sudan von 1977 bis 1985. Im Juli 2007 hielt die FNSL ihren jährlichen Kongress in den USA ab. Unbestätigte Berichte über “Greueltaten” gegen Zivilisten werden von Büros der Organisation in Washington DC in die westliche Presse gefüttert, während man in Libyen laut Berichten militärische Angriffe leitet. Italien und Frankreich sollen diese Oppositionsgruppen ebenfalls unterstützen; die italienischen und französischen Ölkonzerne AGIP, ELF und andere möchten ihr Stück vom Kuchen abhaben.

1983 schufen das Pentagon, USAID, das US-Außenministerium und die CIA gemeinsam ‘Project Democracy’ — National Security Decision Directive 77 (NSDD 77). Dies führte zu dem Beginn der Organisation National Endowment for Democracy. Viele Taktiken der verdeckten Interventionen wurden von der CIA an das NED ausgelagert. Das NED und die andere CIA-Frontorganisation Freedom House (unter ihrem Blue Umbrella-Programm und anderen Programmen) sind sehr aktiv in Libyen und unterstützen dort nach Kräften mit Geld, Waffen und Ausbildung Oppositionsgruppen.

Zu den bisherigen Direktoren des NED zählen u.a. die ehemaligen US-Außenminister Henry Kissinger und Madeleine Albright, der ehemalige Verteidigungsminister Frank Carlucci, der ehemalige Vorsitzende des Nationalen Sicherheitsrates Zbigniew Brzezinski, der ehemalige Leiter des NATO Supreme Allied Command in Europa General Wesley K. Clark, sowie der gegenwärtige Chef der Weltbank Paul Wolfowitz.

Zu den leitenden Verantwortlichen bei Freedom House zählen der ehemalige CIA-Direktor R. James Woosley, der ehemalige Berater für Nationale Sicherheit Anthony Lake, der Harvard-Professor Samuel Huntington, der UNILEVER-Manager Ned Bandler, der CIA-Insider Andrew Young, Zbigniew Brzezinski und viele mehr.

Im TV berichtet der Anführer der FNSL von Washington aus; dieser arabische Agent wird herumgereicht in den westlichen Medien als glaubwürdige Quelle – ohne irgendwelche erklärungen darüber wer er ist oder warum seine Ausführungen vielleicht falsch sein könnten. Irahim Sahad agitiert ungestört und fordert, dass der UN-Sicherheitsrat einberufen werden müsse um einen vermeintlichen Genozid Gaddafis gegen sein eigenes Volk zu beenden. Amerikanische und britische Kriegsschiffe wartenwährenddessen an der Küste Libyens, US-Truppen sind bereits zu den “Rebellen” dazugestoßen, die USA, Großbritannien und Frankreich haben Basen in von Rebellen kontrollierten Zonen etabliert.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Anwalt von Investigativjournalist Wisnewski droht Generalstaatsanwalt mit Zwangsgeld wegen Zurückhaltung von Informationen

AlexBenesch

Infokrieg-Radio heute Abend live ab 17.00 Uhr

AlexBenesch

UPDATE: MP3 der IKTV-Sendung vom Sonntag

AlexBenesch

43 comments

Anonymous 2. Mai 2011 at 14:38

[…] […]

Reply
Anonymous 4. April 2011 at 20:45

[…] der meisten Deutschen ziemlich im Eimer! Der ganze "Volksaufstand" ist sowieso vom CIA gesteuert, wobei man Gaddafi schon mal in den 90er loswerden wollte, wie es die ehemalige MI5-Agentin Annie […]

Reply
Avatar
MadChengi 12. März 2011 at 14:57

Pest oder Lepra, Gaddafi oder die neuen Banditen, sorry äh Rebellen, Freiheitskämpfer. Schön wie man immer wieder sehen kann, wie die EU/USA seine jahrzentelang gestützten Diktatoren, wie eine heisse Kartoffel fallen lässt. Gut zu wissen, für jeden der zukünftigen “Verbündeten/Partner” dieser unheiligen Allianzen

Reply
Avatar
gerd 12. März 2011 at 13:39

… dass Er in einigen Punkten der Aufklärung nicht ganz vernünftige Arbeit geleistet hätte.

Reply
Avatar
Frank56 11. März 2011 at 13:55

@ kopfschuss911 (March 11 2011 02:24)
“Soweit ich weiß, legt er sich für den “Klimaschutz” ins Zeug.
(Söhne von Rodschilds)“

Solche Information bekommst du bestenfalls aus der Bildzeitung oder aus dem Spiegel! Wir befinden uns ja auch im Krieg, nicht wie fälschlicherweise immer von “Verschwörungstheoretikern“ behauptet wird wegen der Rohstoffen, sondern um den Menschen Freiheit und Demokratie zu bringen (das Wort “Wohlstand“ hat man nicht ohne Grund weggelassen)! Oder?

Gib den Ereignissen ein freundliches Gesicht, und die Menschen glauben daran!
Diese Art von Klimaschutz, welchen man uns kund tut, hat andere Hintergründe!
Wir werden ja auch nicht einmal gefragt, ob wir die Hilfe annehmen wollen. Das Geld bestimmt was passiert, und dieser “Klimaschutz“ ist ein Baustein zur NWO!

Dasselbe ist mit Bill Gate und der Rockefeller-Stiftung. Impfstoffe um Krankheiten zu heilen, oder Menschen steril zu machen? Hier spielen viele Interessen eine Rolle, eine kann man ausschließen, eine Heilung. HIV ist noch nicht einmal nachgewiesen, wird aber schon behandelt! Da will uns jemand gute Absichten unterstellen?

In dieser Gesellschaft sind fragwürdige “Wohltäter“ = Nutznießer, und unter diesem Aspekt muß man diese Ereignisse auch betrachten. Sollte ein Rothschild oder ein Rockefeller eines Tages der Welt einen Vorschlag unterbreiten, für den wahrhaften Klimaschutz benötigen wir ein anderes Geldystem, dann fange ich an meine Meinung neu zu überdenken! Ansonsten ist der CO²-Zertikatenhandel oder auch Chemtrail (Welsbach-Patent) in Verbindung mit Haarp, alles andere als Klimaschutz.
Hier wird Macht demonstriert und viel Geld verdient! Alles unter dem Deckmantel eines für die Menschheit wohltätigen Zweck’s, die Menschheit vor Katastrophen zu bewahren. Diese “Forschung“ wird genutzt um das Gegenteil zu bewirken, mit dem Ziel der NWO!

http://www.youtube.com/watch?v=OstbAWsJzzs&feature=watch_response

Nach dieser Doku könnte man Naturkatastrophen aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Waren alle Erdbeben natürlichen Charakters oder könnte man da bei einigen nachgeholfen haben? Es gibt eine Chronik übers Tesla’s Erfindungen, in dem steht ua., künstlich erzeugte Erdbeben sind absolut kein Problem. Kann man googeln und .pdf herunterladen unter “Tesla’s HAARP Erfindungen“.

Es gibt diese nette kleine .pdf –Dokument, kann man googeln und herunterladen, “Rebuilding Amerika’s Defenses“, welches die wahren Absichten wiederspiegelt, die Reduktion der Menschen bis zum Jahr 2050 auf 500 Millionen zum Ziel hat (leider nur in englisch)! Im selben Zusammenhang kann auch der “Georgia Guidestones“ genannt werden. Auch interessant das Thema FEMA-Lager, was wird hier gepielt?

Soviel zun Thema Rothschild und Klimaschutz. Diese Leute gehören zur “Elite“!
Aber wir sind ja hier um Informationen auszutauchen und voneinander zu lernen, nicht um uns Vorwürfe zu machen.

Reply
Avatar
MadChengi 12. März 2011 at 11:20

HAARP – Erdbeben: Iran, Pakistan, Indonesien, Haiti…Chile,Japan???
Hurricanes: Kathrina, Burma

noch Fragen Keinzle???

Reply
Avatar
kopfschuss911 3. Mai 2011 at 17:33

Das ist mir ja alles klar, deshalb habe ich ja das Wort “Klimaschutz” auch in Anführungszeichen geschrieben, gelle 😉

Wollte nur ausdrücken, daß er (David R., glaube ich) bei dem ganzen Fake ordentlich mitmischt.
Nix für ungut!

Reply
Avatar
gerd 11. März 2011 at 12:16

@ Marienberg
“Vor laängerer Zeit las ich, daß ASuR von Soorros Geld erhält.”

Mit Verlaub, das ist letztendlich Sch(w)eiß egal …

Da Freeman von ASR zu Libyen gemeinsam mit Mainstream media (MSM) lügt und alle anderen Sichtweisen nicht zulässt ist’s plausibel ihn als CIAman zu werten.

Halt ein “Wolfgang Schnur 2.0” mit anderen/neuen Führungsoffizieren, was nicht bedeutet, dass Er in einigen Punkten der Aufklärung ganz vernünftige Arbeit geleistet hatte.

Linke fliegen auf NATO (JW 10.03.2011) den Hinweis wollte ER noch zulassen.

Der Pseudo-Grüne Kriegshetzer Daniel Cohn-Bendit war halt auch zu Jugoslawien schon recht aktiv.

Grünen-Europaabgeordneter für Flugverbotszone über Libyen
Daniel Cohn-Bendit im Gespräch mit Peter Kapern

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/interview_dlf/1404954/

WILDE SZENEN IM „HEUTE-JOURNAL“
Cohn-Bendit: Krach mit Marietta Slomka

http://www.mopo.de/news/promi—show/cohn-bendit–krach-mit-marietta-slomka/-/5066870/8037646/-/index.html

Reply
Avatar
dogbert 11. März 2011 at 8:30

Auffällig ist allemal, daß ASuR in dem Fall deutlich die Position von Sarkozy und Cohn-Bendit vertritt, also die der EUdSSR.

Reply
Avatar
Marienberg 10. März 2011 at 19:00

Vor laängerer Zeit las ich, daß ASuR von Soorros Geld erhält.

Reply
Avatar
AlexK 10. März 2011 at 16:31

nein ich habe niemanden dort.

Die Frage ist , ob das richtige Kämpfe sind, so wie die Medien berichten, mit schwerer Technik, und dass die Städte in die eine oder andere Hand fallen.
Hier noch ein Bericht , mit Fotos:
http://kgrr.livejournal.com/87467.html
Der Autor, behauptet, die Armee hat den Befehl überhaupt nicht in die Städte reingehen, sie patrouliert Wege, Pipelines, Rafinerien etc.

Reply
Avatar
Frank56 10. März 2011 at 16:21

@ natas
“Es fällt ohnehin auf das die Prognosen die in den Kommentaren auf Infokrieg abgelassen werden meist eine geringere Halbwertszeit haben als eine Packung Toast.”
Danke, ich dachte schon ich finde heute wieder nichts zum Lachen.
Haste noch einen im Ärmel von der Sorte? :o|

@ AlexK
“ZB einer der Söhne von Rodschilds eingagiert sich für Umwelt.”
Ich wette mein Vermögen dagegen! Entweder involviert bei den Chemtrails, Du liest die falsche Zeitung, oder die Alte ist fremdgegangen!

Reply
Avatar
natas 10. März 2011 at 16:33

Gern geschehen, wofür ist Infokrieg auch sonst gut?

Wenn mir noch einer einfällt melde ich mich vor 2012

Reply
Avatar
kopfschuss911 11. März 2011 at 2:24

““ZB einer der Söhne von Rodschilds eingagiert sich für Umwelt.”
Ich wette mein Vermögen dagegen! Entweder involviert bei den Chemtrails, Du liest die falsche Zeitung, oder die Alte ist fremdgegangen!”

Soweit ich weiß, legt er sich für den “Klimaschutz” ins Zeug.

Reply
Avatar
natas 10. März 2011 at 16:11

… alle Lügen …
sorry

Reply
Avatar
AlexK 10. März 2011 at 15:47

Ausserdem gibt es noch solche Quelle , wie die Vergangenheit. Hast du die ganzen Konflikte des letzten Jahrzehnts erlebt? Was haben sie dich bez. der Medienobjektivität gelehrt? 😉

Reply
Avatar
natas 10. März 2011 at 16:09

Die haben mich gelehrt das während eines Krieges alles Lügen, allen voran die Regierungen die beteiligt sind und denen sprichst du doch nach dem Mund. Das erste Opfer ist die Wahrheit. Aber zu behaupten es gäbe keinen Aufstand, keine Luftangriffe etc finde ich schon sehr gewagt angesichts der ganzen kursierenden Handyvideos.
Hast du schon in Lybien angerufen? Ich habe einige Freunde aus dem Raum und die bzw deren Familien berichten schon von Gefechten, sofern ein Kontakt möglich ist.

Reply
Avatar
AlexK 10. März 2011 at 15:44

dann ruf doch mal Lybien an und frag einfach die Leute rum, das ist die sicherste Quelle die es je gibt 😉
Es gibt bestimmt auch Deutsche , die dort arbeiten / wohnen. Frag sie wie die Lage ist, gibt es Kämpfe, Bombardements usw.
Wir sind alle keine Hellseher 😉

Reply
Avatar
natas 10. März 2011 at 15:23

Das ist keine belegbare Quelle, das ist ein Blog wo jeder schreiben kann was ihm gerade in den Sinn kommt. Mir würde schon eine Quelle reichen die nachprüfbar ist, und möglichst auch eine die irgendetwas zu verlieren hat sollten die Informationen fehlerhaft/erfunden/gelogen sein. Das Problem bei Quellen aus Internetblogs muss ich wohl nicht erörtern. Eigentlich verwunderlich das sie ganzen “Berufsskeptiker” hier sich häufig auf eine so schwache Faktenlage und auf so unsichere Quellen verlassen. Aber jeder wie er mag …

Reply
Avatar
AlexK 10. März 2011 at 14:33

Ja die Quellen:
http://nstarikov.ru/blog/8362
http://nstarikov.ru/blog/8406
http://nstarikov.ru/blog/8523
sind leider alle in Russisch.
Dort sind viele Echtzeiterichte von Augenzeigen die zZ in Lybien wohnen.
Du kannst versuchen die mit Google zu übersetzen z.B. so: http://translate.google.de/translate?u=http%3A%2F%2Fnstarikov.ru%2Fblog%2F8523&sl=ru&tl=de&hl=&ie=UTF-8

🙂

Reply
Avatar
AlexK 10. März 2011 at 14:13

Ach, ja habe gerade gelesen: Internet schaltet man dort regelmäßig für einige Stunden ab, damit sich die Rebellen nicht per facebook/twitter organisieren. Das machte man z.B vor Freiteg 04.03 , da Freitag traditionell ein tag der “opposition” ist. 😉

Reply
Avatar
AlexK 10. März 2011 at 14:00

Dass das Internet dort abgeschaltet hat sich als Falschmeldung herausgestellt, auch Telefonverbindung funktioniert. Die Leute die das überprüft haben, haben einfach eine zufällige Nummer in einer der “abgeschalteten” Stadt angerufen. Dort hat sich dann jemand auf arabisch gemeldet.

Und zu den von den aufständischen “eingenommenen” Städten: im Osten von Lybien, leben andere Völker,als im Tripolis, und die sind etwas hochnäsig bez. Tripolitanern halten sie für Hirten usw. Sie sind aber meistens trotzdem loyal zu der Staatsmacht besonders die älteren Leute. bei den Jügendlichen gibt es natürlich extremistische Strömungen. Wahrscheinlich werden sie vom Westen bzw. von irgendwelchen anderen Al-Kaida-, Al-jazeera ähnlichen Kräften genährt. Bei den Fällen , wo man im Westen berichtet hatte , dass “die Rebellen die Stadt X” eingenommen hatten , war das so: irgendwelche extremistischen Jügendlichen haben sich auf dem Zentralplatz versammelt und eine örtliche Flagge gehisst. Die älteren Leute mischten sich in diese Spielchen nicht ein.
Aber nachdem die Amerikaner mit eingreifen gedroht haben, waren auch die Stadtsoberhäupter besorgt, da sie das lieber vermeiden wollten. Irgendwann haben sie dem Druck nachgegeben und es hat sich irgendeine “unabhängige Regierung” in Anzahl von einer Person gemeldet.
Eigentlich sind 99% der “Kämpfe” und “Unruhen” über die im Westen zZ berichtet wird, aus dem Finger gesaugt, bzw. absichtlich provoziert.

Reply
Avatar
natas 10. März 2011 at 14:20

Du bist ja top informiert, hast du auch Quellen die das belegen. Angegeben sind, soweit ich das sehe, keine. Dann wird deine These natürlich ziemlich haltlos.

Reply
Avatar
AlexK 10. März 2011 at 12:36

@jimjune Du erwähnst wikileaks. Wie willst Du wissen, das sie genau dieses Vertrauen von Dir und anderen nicht als Steuerungsfaktor miteinkalkuliert haben?

Reply
Avatar
dave 10. März 2011 at 12:33

Hallo,
guter Artikel und interessante Comments. Mich wundert wie diese “Rebellen” kommunizieren, wenn doch das Internet dort seit geraumer Zeit abgeschaltet wurde. Die haben wohl alle Walky-Talkys… Komisch ist auch, dass zB auf dem cia sender N24 nun immer von anrückenden Ghadaafi Truppen gesprochen wird, und die “Rebellen” ( es hiess doch sonst immer das Volk) zwar mit Waffen und Monition ausgestatten sind, aber die schaffen das wohl nicht selber (oder was???). Deswegen helfen dann wohl bald die Amis ( NAto). Ich glaube da fast gar nichts mehr, diese ganze Nummer ist echt einfach ein weiteres Feld auf dem Schachbrett ( der Zionisten)
Gruss

Reply
Avatar
AlexK 10. März 2011 at 12:30

@jimjune ich versteh das so: die Welt ist heute stark Globalisiert. Als Staatsschef hast Du einfach keine andere Wahl, als mit anderen Geschäfte zu führen, Freundschaften zu schliessen usw.
Die “da oben” sind Elite und sind miteinander eng verbunden, ist nun mal so. Sie haben auch ihre eigene Subkultur, gute oder schlechte. ZB einer der Söhne von Rodschilds eingagiert sich für Umwelt.
Es gibt aber über dieser Elite noch eine Elite, die diese Kultur formt, und dadurch sie und uns steuert.

Reply
Avatar
aris7 10. März 2011 at 11:30

Es geht los! Und alles ist Theater…

ich verstehe gar nicht eure Verwirrung. Wann werdet ihr Atheisten begreifen das unabhängig von Eurer Meinung/ Weltanschauung die Elite ihre eigene Vorstellung davon hat und dementsprechend ihre Ziele verfolgt.

Die arabische Revolution hat begonnen! Die Zeit ist gekommen und sobald Libyen angegriffen wird kommt es zur Vereinigung aller Araber und dann habt ihr die apokalyptische Kulisse die viele vorhergesagt haben und dafür sogar hier und überall anders ausgelacht und beleidigt wurden.

Reply
Avatar
natas 10. März 2011 at 13:17

Ich denke nicht das es nach westlichen Luftangriffen auf Lybien zu einem zusammenschluss aller Araber gegen den Westen kommen wird. Die arabischen Herrscher waren sich in ihrer gesamten Geschichte niemals einig und dazu wird es jetzt auch nicht kommen. Jetzt wird der Westen bereits um Hilfe bei einer Flugverbotszone gebeten weil die Araber selbst nicht die technischen Mittel haben un dies zu erreichen. Das einzig nennenswerte Militär in dieser Region besitzt Iran und der ist nicht arabisch sondern persisch geprägt. Es fällt ohnehin auf das die Prognosen die in den Kommentaren auf Infokrieg abgelassen werden meist eine geringere Halbwertszeit haben als eine Packung Toast.

Reply
Avatar
G.G.Gaga 10. März 2011 at 10:00

Gadaffi = bäh
Gadaffi-Rebellen = auch bäh

Gadaffi spricht von Al-Qaida die in das Land eingesickert ist aber er sei bereit mit Bin-Laden zusammen zu arbeiten.

Reply
Avatar
jimjune 10. März 2011 at 9:36

also ich sehe jetzt überhaupt nicht mehr durch. das ist alles sehr verwirrend. es ist überhaupt keine klare front-linie mehr zu erkennen. wer kämpft hier gegen wen, wer ist mit wem verbündet, worum geht es eigentlich? war das lockerbie attentat nun von gaddafhi oder doch von der cia, die es ihm in die schuhe geschoben hat? warum ist der gaddafhi sohn guter kumpel der rothschuild familie? warum läßt der gaddafhi clan jahrelang seine gelder von der wall street verwalten, sozusagen in feindesland, mit dem ergebnis, dass diese gelder/konten jetzt eingefroren wurden? wer lügt hier, wer sagt die wahrheit? mir dreht sich da echt alles im kopf ….sehr schade, das wikileaks nicht mal einige depeschen von kissinger, breszinski, goldman sachs oder rüstungskonzernen wie eads leakt, dann wären wir vielleicht schlauer…

Reply
Avatar
Marco 10. März 2011 at 8:29

Diese “Ankündigungen”, die über Wochen langsam aufgebaut werden und Schritt für Schritt immer konkreter werden, werden eingesetzt um die Bevölkerung dahin gehend einzustimmen, dass es “alternativlos” ist !
Immer mehr und mehr “fehl-“informationen über angebliche Greultaten Gaddafis stehen hin und wieder einzelnen (langsam Schritt für Schritt mehr werdenden) Gedanken gegenüber, dass man eingreiffen müsse. In dieser Aufbauphase wird die Stimmung des gemeinen westlichen Volks dahin gehend gelenkt, dass dieses sich fragt “worauf warten die denn noch ?”
Bis es endlich (als angeblich letzte und natürlich eigentlich nicht gewollte Möglichkeit die angeblichen Greultaten zu beenden) los geht steht das gemeine Volk voll und ganz hinter einem Einschreiten (in der Annahme, es diene der humanitären Hilfe des “armen versklavten” Libyschen Volkes).
Wäre schon früher “sichtbar” eingeschritten worden, wäre die Stimmung des gemeinen Volkes die, dass die bösen westlichen Machthaber “wiedermal” einfach so die Waffen sprechen lassen. So aber, ist in den Köpfen, dass es eine “Hilfe” für das libysche Volk darstellt……….

Ich hoffe, wir kommen noch dazu 2013 wieder mal an die Wahlurne gehen zu können. Und noch mehr hoffe ich, dass die Partei “Die neue Mitte” von Christoph Hörstel ein nenneswertes Ergebniss erreicht !!!!!

Reply
Avatar
Tony Ledo 9. März 2011 at 20:34

Das mag schon alles stimmen. Andererseits hat sich aber Gaddafi in den letzten Jahren als Garant für lukrative Investitionen für den Westen erwiesen. Gerade für Italien und Deutschland – siehe Beteiligungen an großen Bauprojekten – lief vieles prima. Für Italien lohnte sich das Investment der Libyer Mitte der 70-er. Gaddafis Staatsfonds erwarb für 500 Millionen Dollar ein Aktienpaket an Fiat. Libyen besitzt nun unter anderem Anteile an der italienischen Großbank Unicredit und dem Erölkonzern Eni.

Auch sollte man nicht vergessen, dass sich Gaddafi 1999 zu Lockerbie bekannte, Attentäter auslieferte, Angehörige von Opfern entschädigte, was auch sein Verhältnis zu den USA entspannte. Einige Jahre später strich die Bush-Regierung Libyen von der Liste der Schurkenstaaten. Die Wall Street interessierte sich für Gaddafis Ölgelder und konnte sich milliardenschwere Aufträge unter die Nägel reissen. JP Morgan managte viele Millionen an Dollar aus den Beständen des libyschen Staatsfonds Libyan Investment Authority. LIA-Vizechef Mustafa Zarti sei von der Wall Street begeistert gewesen, schreibt die ‘New York Times’, wie der SPIEGEL schreibt.

RWE, Wintershall oder Siemens, wie ABB beim Great-Man-Made-River Projekt in der libyschen Wüste, haben keine Probleme im Gaddafi-Staat zu profitieren.

Vor solchem Hintergrund sieht Gaddafi nicht aus wie ein eingefleischter Gegner des Kapitalismus – ein waschechter Sozialist oder Klassenkämpfer, allerdings hat er seinem Volk auch einiges zukommen lassen – seinem Clan indes exclusiv.

Ich vermute, man ist nicht nur in den USA unsicher darüber, was nach Gaddafi kommen mag. Seine Söhne scheinen nicht die Hellsten zu sein, und wer weiss, welche für den gewohnten Geschäftsbetrieb unangenehmen Einflüsse sich unter diesen Nachfolgern sich breit machen könnten. So mag es sein, dass man lieber den Gaddafi-Clan, jetzt, da sich die Gelegnheit bietet, beiseite räumt, um die getätigten Investments, die laufenden Verträge, etc. nicht über Gebühr für die Zukunft zu gefährden und natürlich um überhaupt weiter gute wenn nicht noch bessere Geschäfte tätigen zu können.

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 9. März 2011 at 20:54

Interessanter Denkansatz, der schlüssig klingt. Über seine Söhne weiß ich nichts, aber wenn dem so ist, so ist es nur noch schlüssiger.

Die vielen wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Libyen und Italien und Deutschland waren mir bekannt.

Erwähnenswert wäre, dass es den Allierten immer ein Dorn im Auge ist, wenn Deutschland oder Italien irgendwo zu sehr profitieren. Daher lieber noch loyalere einsetzen, da man somit wieder mehr Druck ausüben kann.

Reply
Avatar
Tony Ledo 9. März 2011 at 21:12

Ja, ganz vergessen – wie geht es weiter? Eine militärische Intervention des Westens halte ich für höchst unwahrscheinlich. Möglich, dass man Blauhelme zum Schutz vor Menschenrechtsverletzungen einfliegt. Sehr wahrscheinlich ist, dass man Gaddafi einige sehr lukrative Amgebote macht, die er nur schwer ablehnen kann. Für Mubarak war es ja auch zunächst ein harter Schock, zu erfahren, dass es die Schwarzwaldklinik gar nicht gibt, Dr. Brinkmann nur ein längst verstorbener Schauspieler ist und das Ganze niemals ein Doku-Serie war, dennoch konnte man ihn von einem angemessenen Ersatz überzeugen. Ähnliches sollte bei Gaddafi bei seiner Enttäuschung über den Westen auch gelingen. Man müßte ihm aber noch mehr klar machen. So etwa, dass über eine angenehmste Gesundheitsversorgung an einem luftigen Ort ‘seiner’ Wahl hinaus auch ein Stück Erbe von ihm in Libyen verwaltet werden wird, sollte er eine friedliche Lösung des Konflikts mit unterstützen.

Überraschungen gibt es jedoch immer wieder. Auch Hitler war ein gern gesehener Handelspartner, ein hochzuhaltender Investitions- und Profitgarant. Dass er dann so hartnäckig im Kriege festhielt, hatten ihm die meisten seiner finanziellen Unterstützer aus dem Ausland und später seiner Feinde sicherlich auch nicht zugetraut….

Die allerdings äußerst schwierige Ermordung Gaddafis stünde für den Fall der Fälle vielleicht auch noch zur Debatte. Diesbezüglich wären Maulwürfe und Schläfer in Reihen seines Militärs hilfreich. Bestimmt . existieren solche. Doch wie gesagt, das Ankündigen von eventuellen Militäreinsätzen wie seinerzeit in Jugoslawien würde ich noch als ‘produktiv’ gemeinte Drohkulisse ohne wirklichen Hintergrund ansehen.

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 10. März 2011 at 9:50

Einen gewaltigen Widerspruch bei Freeman muss ich dennoch anmerken. Bei ihm sind die Rebellen immer die Guten und es ist eine reine Volksbewegung. Was an sich schon absurd ist. Richtig absurd wird es, wenn die USA Rebellen unterstützen, welche angeblich gegen ihre Interessen handeln.

Außer man fährt ganz neue Taktiken auf oder will die Welt wirklich ins Chaos stürzen.

Die Bilder, welche man bei uns im Fernsehen sieht sagen absolut gar nichts aus. Und sie würden sogar sehr gut Gaddafis Aussagen stützen, den man immer als verwirrt hinstellt.

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 9. März 2011 at 20:20

Guter Artikel, habe die letzten Tage auch mal bei ASR Artikel dazu gelesen. Dort ist Gaddafi immer eine Marionette des Westens. Sonderbar nur, dass dann die USA Flottenverbände vor die Libysche Küste schicken und den UN-Sicherheitsrat zu Interventionen gegen Gaddafi drängen. Das soll verstehen wer mag. Freeman wird von Tag zu Tag dubioser.

Interessant ist, dass im italienischen Fernsehen schon gleich nach Beginn der Unruhen in Libyen Leute warnten, dass es nach Gaddafi schlimmer werden würde und die Aufständischen alles andere als friedliche Demonstranten, sondern machtgierige Stammesfürsten wären.

Bist du dir sicher, dass Italien auch vor Libyen mit dabei ist, da sie doch ganz gute Beziehungen zu Gaddafi hatten. Interessant ist diesbezüglich sicherlich auch die Geschichte und der Tod von Enrico Mattei einem ehemaligen ENI-Manager, der versuchte den 7 Schwestern gehörig ans Bein zu pinkeln. http://de.wikipedia.org/wiki/Enrico_Mattei

Reply
Avatar
dogbert 10. März 2011 at 20:25

ASR hat sich nunmehr endgültig entlarvt mit deutlicher Stellungnahme für eine westliche Intervention. Aber normalerweise bekämpfen wir doch die Aufständischen – jetzt sollen wir ihnen auf einmal helfen?

Ich wußte es doch, daß wieder Babys aus den Brutkästen geholt werden. Wir sind fast wieder so weit, jetzt sind es also verletzte Rebellen, die im Krankenhausbett von Gaddafis Schergen ermordet werden.

So eine üble Propagandascheiße hab ich lange nicht mehr gelesen!

Reply
Avatar
dogbert 10. März 2011 at 20:56

Und selbstverständlich ignoriert er meinen Kommentar und veröffentlicht stattdessen die von 5 Claqueuren. Ja genau, so stelle ich mir seriöse alternative Medien vor.
Wie war das, was kostet die Veröffentlichung von einem Agentur-Foto ungefähr? Ob er das alles mit seinem T-Shirtverkauf wieder reinholt, wage ich zu bezweifeln.

Reply
Avatar
Maria Lourdes 11. März 2011 at 10:37

Freeman? – Den muss man einfach nur links liegen lassen, lasst ihn doch!
Zitat auf seiner Webseite:
“Es ist die Pflicht eines jeden Menschen immer gut informiert zu sein, damit man die richtigen Entscheidungen treffen kann.”

Meine richtige Entscheidung zu “alles Schall und Rauch”: links liegen lassen, denn meiner Pflicht, gut informiert zu sein, kann ich bei ASR nicht mehr nachkommen.
In diesem Sinne,
gruss Maria Lourdes
http://weltkrieg.cc

Reply
Avatar
MadChengi 12. März 2011 at 10:18

Was mich beim Freeman oft befremdet ist der Ton zwischen den Zeilen…der müffelt ähnlich wie bei den friedlichen Demos, wenn plötzlich die Luft dick wird und Hetze, Hass und Gewalt sich wie ein süsslicher Geruch ausbreitet.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Vorräte bis 25. Oktober 2020

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.