spot_img
16.9 C
Berlin
Freitag, Juli 1, 2022

Die groteske Geschichte der Frau hinter dem gekippten Abtreibungs-Urteil in den USA

Kommentar Der oberste Gerichtshof der USA kippt das...

Von Fringe zu Cringe: CNN will Verschwörung um Verschwörungsmedien aufdecken

Kommentar CNN zeigte nach mehrfachen Terminverschiebungen den lange...

Trump veräppelt seine Unterstützer über den Kapitolssturm

Kommentar Stellen wir uns für einen Moment lang...

Schwedens Militär hatte Vorwissen über Bombenanschlag in Stockholm

SicherheitSchwedens Militär hatte Vorwissen über Bombenanschlag in Stockholm

Paul Joseph Watson
Infowars.com
December 13, 2010

Schwedens Militär besaß Vorwissen über den Selbstmord-Bombenanschlag, der am Samstag mitten in Stockholm eine Einkaufsmeile getroffen hatte, was darauf hindeutet dass nicht eingeschritten wurde um den globalen Krieg gegen den Terror zu stützen.

„Ein Beamter der schwedischen Streitkräfte (Försvarsmakten) warnte einen Bekannten, eine Gegend inmitten von Stockholm am Samstag zu meiden, wo mehrere Stunden später zwei Explosionen geschahen, was als Terroranschlag bezeichnet wird,“

berichtet The Local, eine schwedische Zeitung in englischer Sprache. Die TT-Nachrichtenagentur beschaffte die Kopie einer Textnachricht die an den Militärbeamten versendet wurde:

„Wenn möglich, meide heute Drottninggatan. Da kann viel passieren…wollte dir nur mitteilen.“

Armeesprecher Jonas Svensson verlautbarte ursprünglich ihm sei die Textnachricht unbekannt, er werde jedoch der Sache auf den Grund gehen. Quellen aus Schwedens Militär räumten später die Echtheit der Textnachricht ein und kommentierten, man würde sich „darauf vorbereiten wie man damit umgehen wird“.

(Artikel fährt unten fort)

NATO-Geheimarmeen in Europa: Inszenierter Terror und verdeckte Kriegsführung von Daniele Ganser im IK-Shop

Der Geheimdienstexperte Professor Wilhelm Agrell sagte dass schwedische Behörden Vorwissen gehabt haben könnten von dem Selbtmord-Bombenanschlag. Der Militärsprecher Erik Lagersten verneinte in einer Stellungnahme jegliches Vorwissen:

„Die schwedischen Streitkräfte wussten nicht vorzeitig von den Plänen oder den Umständen der Vorfälle. Falls dem so gewesen wäre, wäre Säpo (der schwedische Sicherheitsdienst), die in solchen Fällen verantwortliche Behörde, sofort informiert worden.“

Der im mittleren Osten geborene Taimour Abdulwahab al-Abdaly wurde als Täter genannt. Er starb bei der Zündung der Autobombe, zwei weitere Menschen wurden verletzt. Laut Berichten hätte er noch einen Sprengstoffgürtel getragen; es ist allerdings unklar wie eine zweite Explosion 300 Meter von dem Fahrzeug entfernt ausgelöst wurde. Das Motiv sei Protest gewesen gegen die Besatzertruppen in Afghanistan. Der Anschlag ähnelt dem sogenannten “Times Square Bomber” Faisal Shahzad, Mitglied der CIA-gesteuerten Gruppe  Jaish-e-Muhammad. Shahzad war angeleitet worden von der a-Kaida-Größe Anwar Al-Awlaki, der auch bereits den Unterwäsche-Bomber geführt hatte, den Fort Hood-Schützen und angebliche 9/11-Flugzeugentführer. Wie wir dokumentiert haben, fungiert Al-Awlaki als ein Führungsoffizier der CIA und speiste wenige Monate nach 9/11 im Pentagon.

Check out our other content

Check out other tags:

Most Popular Articles

Recentr Shop10% Rabatt auf Ausrüstung bis 3. Juli 2022 im Recentr Shop (außer ATG)

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.