Wirtschaft

Die Realität wird die politischen Desinformationen ad absurdum führen

Partei der Vernunft

Steuersenkungs- und Integrationsdebatte ohne Grundlagenforschung

Angesichts der Aufhellung der wirtschaftlichen Lage in Deutschland wachsen die Begehrlichkeiten. Zeitgleich beklagt sich die deutsche Wirtschaft über einen angeblich herrschenden Fachkräftemangel. Dabei wird nicht erkannt, dass dieser wirtschaftliche Aufschwung nur eine Scheinblüte ist, initiiert vom Zentralkomitee in Brüssel in Zusammenarbeit mit der EZB, geschaffen durch künstlich niedrig gehaltene Marktzinsen und eine massive Geldschöpfung aus dem Nichts.

In der folgenden Debatte um mögliche Steuersenkungen spricht sich Bundeskanzlerin Angela Merkel gegen Steuersenkungen aus, Priorität habe die Haushaltskonsolidierung, so übermittelte es Regierungssprecher Seibert am 16. August in Berlin. Auch aus den Reihen der SPD kam scharfe Kritik, nachdem zuletzt FDP und CSU auf erneut auf Steuersenkungen noch in dieser Legislaturperiode gedrungen hatten.

Die Partei der Vernunft tritt hingegen klar für eine radikale Steuerreform ein, nämlich den vollständigen Verzicht auf die Besteuerung des Einkommens seiner Bürger und der Gewinne der Unternehmen, bei gleichzeitigem Streichen von Subventionen und Ausgaben. Damit erledigt sich auch ein zeitweise auftretender Fachkräftemangel von selbst. Die Befreiung der deutschen Bürger und Unternehmen nicht nur von diesen Lasten, sondern zugleich auch von unnötigem bürokratischen Ballast führen in einem freien Markt automatisch zu einem ausgeglichenen Verhältnis von Angebot und Nachfrage. Alle Beschäftigten profitieren hierbei von einem dramatisch ansteigenden Nettoeinkommen bzw. einer massiven Zunahme der Kaufkraft.

Uns ist bewusst, dass es sich hierbei nur um ein langfristiges Ziel handeln kann. In einem ersten Schritt ist daher zunächst die Einführung einer Flat Tax (einheitlicher Steuersatz) von 25 Prozent nebst großzügigem Grundfreibetrag (angestrebt: 12.000,- Euro) vorgesehen.

Es ist ein Irrglaube anzunehmen, dass der Staat die Steuern erhöhen muss, um seine Ausgaben zu finanzieren. Das Gegenteil ist zutreffend! Mit niedrigeren Steuersätzen und damit einhergehender Schließung von Steuerschlupflöchern steigen die Steuereinnahmen, weil die Steuerzahler ehrlicher werden und die wirtschaftliche Tätigkeit stark zunimmt.

Grundlage für einen im Zuge dieser Maßnahmen entstehenden dauerhaften Wohlstand für alle Menschen in unserem Land ist das Etablieren einer wettbewerblichen Geldordnung. Die Partei der Vernunft vertritt hier die logisch unwiderlegbaren Vorschläge des Ökonomen und Nobelpreisträgers Friedrich August von Hayek. Freie Märkte mit freiem, nicht vom Staat und der Politik kontrolliertem Geld, schaffen die Voraussetzungen für dauerhaften wirtschaftlichen Erfolg in Deutschland.

Was hingegen würde ein Stopp der Geldschöpfung aus dem Nichts für den aktuellen Papiergeldaufschwung konkret bedeuten? Die wirtschaftliche Erholung würde in sich zusammenbrechen! Damit wird deutlich, dass die Neuordnung unseres Geldsystems seit langem überfällig ist.

Das langfristige Ziel Null direkter Steuern erscheint Ihnen utopisch? Tatsächlich genügen 10 % Mehrwertsteuer, damit Armut der Vergangenheit angehört und soziale Sicherheit für alle Menschen in unserem Land gewährleistet ist! Hierzu muss sich der Staat allerdings zurückziehen respektive sich auf die notwendigen hoheitlichen Aufgaben konzentrieren und darüber hinaus einzig die Rahmenbedingungen für einen freien Handel der Marktteilnehmer, also für uns Menschen schaffen.

Angesichts dieser Zusammenhänge wird klar, dass die aktuelle Debatte um die Äußerungen von Thilo Sarrazin und eine hieraus unter Umständen resultierende Abberufung aus dem Bundesbankvorstand nur als grotesk bezeichnet werden können. Sarrazin ist seit dem 1. Mai 2009 Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank und war zuvor langjährig in dem die vielfältigen Fehlentwicklungen verursachenden politischen System aktiv.

Offensichtlich besteht in bestimmten (politischen) Kreisen derzeit ein hohes Interesse an einem Weglenken von den ursächlichen Integrationsproblemen und Sarrazin stellt dabei das Bauernopfer dar.

Ungeachtet der populistischen Wortwahl ist doch tatsächlich gerade der weitgehend regellose Sozialstaatszuzug die Hauptursache vieler Integrationsprobleme. Einen pauschalen Zuzug kann auf Dauer keine Wirtschaftsmacht verkraften. Auch der Sozialstaat selbst, mit seinem heutigen Gesamtvolumen, konnte erst durch das ungedeckte Papiergeldsystem entstehen und sich über die Jahrzehnte ausweiten. Für viele Menschen außerhalb Deutschlands wurde es damit attraktiv einzuwandern, unabhängig davon ob man eine Arbeit findet oder nicht.

Die Vielzahl der Folgeprobleme, gerade auch in den sozial schwachen Familien ausländischer Herkunft, haben damit alle etablierten sozialistischen Parteien (CDU/CSU, SPD, Grüne, Linkspartei wie auch FDP) zu vertreten und hier ganz konkret die Führungsköpfe der früheren Regierungen. Die Politik insgesamt hat bereits vor Jahrzehnten versäumt, konkrete Kriterien für eine Zuwanderung zu benennen. Genau dies muss nun in einem offenen Dialog, vorurteilsfrei und ergebnisoffen nachgeholt werden, auf der Grundlage der mit Artikel 5 Grundgesetz garantierten Meinungsfreiheit.

Für die Partei der Vernunft steht fest: Alle Menschen auf dieser Welt sind vor dem Gesetz gleich, egal welcher Nationalität oder welchen Glaubens, für alle gilt die allgemeine Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen und in Deutschland zusätzlich das Grundgesetz. Das heißt auch, dass im Falle eines Fehlverhaltens inländischer und ausländischer Bürger unseres Landes die gleichen Gesetze anzuwenden sind. Bestehende Strukturen (Polizei und Justiz) müssen dabei ihren Aufgaben uneingeschränkt nachgehen können. Deshalb fordert die Partei der Vernunft insbesondere auch eine verbesserte Ausstattung der Polizei bei der Verfolgung von Straftaten, da Justiz eine der wenigen tatsächlichen Staatsaufgaben umfasst.
Erderwärmungsschwindel verliert weiteren wissenschaftlichen Fürsprecher

(Artikel fährt unten fort)

Das Kapitalismus-Komplott von Oliver Janich (Bundesvorsitzender der PDV) im Infokrieg-Shop

Am 17. Dezember 2009 warnte Angela Merkel vor Scheitern der UN-Klimakonferenz. Die Kanzlerin sah in der Konferenz den “Prüfstein, ob es uns gelingt, einen neuen Pfad der globalen Entwicklung einzuschlagen”. Ein Scheitern würde bedeuten, dramatische Schäden zu riskieren. Unabdingbar für ein neues Weltklimaabkommen sei danach eine Vereinbarung, den globalen Temperaturanstieg auf zwei Grad zu begrenzen.

Nach Kopenhagen und Klimagate ist es um die Klimareligion auf globaler Ebene still geworden, von vereinzelten Veröffentlichungen unverbesserlicher Klimatologen einmal abgesehen.

In der Zwischenzeit hat gar ein linker Umweltwissenschaftler seinen Austritt aus Bewegung der globalen Erwärmung erklärt und sie als ein „korruptes soziales Phänomen… ausschließlich ein imaginäres Problem der Mittelklasse der 1. Welt“ bezeichnet.

Der Physiker Dr. Denis Rancourt, ein ehemaliger Professor und Forscher im Fachbereich Umweltwissenschaft an der Universität von Ottawa, hat sich offiziell von der Bewegung der globalen Erwärmung losgesagt.

In einem exklusiven neuen Video, das gerade von Climate Depot veröffentlicht wurde, erklärt Dr. Rancourt, dass die gesamte Bewegung zur anthropogen verursachten globalen Erwärmung nichts weiter ist als ein „korruptes soziales Phänomen“. „Es ist genauso ein psychologisches und soziales Phänomen wie irgendwas sonst“, erklärte Rancourt, der einige wissenschaftlich begutachtete Forschungsergebnisse veröffentlicht hat.

Um so erschreckender ist die Tatsache, dass z.B. das Fernsehmagazin “Panorama” in seiner Ausgabe vom 12. August aufs Neue versucht, der Klimalüge neues Leben einzuhauchen, obgleich die Fakten insbesondere die wissenschaftlichen Schriften der deutschen Denkschule sowohl die menschengemachte Erderwärmung wie auch den Treibhauseffekt eindeutig widerlegen.

Kohlendioxid (CO2) ist kein Gift, sondern ein natürliches Gas, notwendig für das Gedeihen der Pflanzenwelt. Ohne CO2 gibt es kein Leben auf der Erde. Die Luft besteht zu 78% aus Stickstoff, zu 21% aus Sauerstoff, zu 0,038% aus Kohlendioxid und einigen Spurengasen. Nur 1,2% von 0,038% entstehen durch technische Emissionen der Verbrennungsprozesse fossiler Energieträger! Nun beantworten Sie für sich allein die Frage, ob CO2 allein aus denklogischer Sicht überhaupt einen Einfluss auf eine etwaige Erderwärmung haben kann.

CO2 soll den Abfluß von Wärme in die Atmosphäre behindern, indem es Strahlung absorbiert. Nur ist diese Strahlung quantitativ gar nicht relevant. Energie fließt ungehindert von „Treibhausgasen“ durch Konduktion, Konvektion und Verdunstung in die Lufthülle ab, von wo aus sie das Kühlsystem der Erde ins All „entsorgt“. Obwohl die grundsätzliche Funktion dieses Kühlsystems seit Jahrzehnten bekannt ist und in der Klimadebatte damit von allergrößter Bedeutung sein müsste, wird in dieser seine tatsächliche Wirkungsweise verschwiegen.

CO2 und andere infrarotlicht-aktive Gase können der Erde keine zusätzliche Heizleistung zuführen. Damit scheiden sie als Verursacher von „Erderwärmung“ aus. Die CO2-Erwärmungshypothese ist allein dadurch widerlegt. Vielmehr kühlen diese Gase die Erde. 70% der gesamten Kühlleistung gehen auf sie zurück. Ohne diese Gase würden sich Boden und bodennahe Atmosphäre stärker aufheizen. An dieser Stelle können wir allen Skeptikern dieser Falsifikation nur wiederholt empfehlen, die Ausarbeitung der KE Research „Rettung vor den Klimarettern“ intensiv zu studieren!

Die Partei der Vernunft steht dafür ein, Natur und Lebensräume für die nachfolgenden Generationen zu erhalten. Ein sorgfältiger und effizienter Umgang mit den vorhandenen Ressourcen, auf der Grundlage gesicherter wissenschaftlicher Erkenntnisse, ist dabei genau so von Bedeutung, wie echter Umweltschutz, dessen Nutzen wissenschaftlich eindeutig belegt ist.

Am effektivsten wird die Umwelt geschützt, wenn Eigentumsrechte strikt verteidigt werden. In kommunistischen Ländern ist die Umwelt am stärksten belastet, denn wenn jedem alles gehört, gehört in Wirklichkeit niemandem etwas. Die Verseuchung von Grundwasser oder Flüssen verletzt beispielsweise die Rechte der Anwohner. Hier gilt es, streng nach dem Verursacher-Prinzip vorzugehen. Derjenige der einen Schaden anrichtet, haftet auch. Erst wenn dieser Mechanismus versagt, sind allgemeine Gesetze nötig. Dafür sind keinerlei Steuern und Abgaben notwendig!

Es bedarf Mut, Wahrheiten auszusprechen. Für diesen Mut steht in Deutschland nur eine Partei, die Partei der Vernunft! Wir stehen für eine Ordnungspolitik, die alle staatlichen Maßnahmen umfasst, die für die Erfüllung hoheitlicher Aufgaben erforderlich sind, ohne die individuelle und bürgerliche Freiheit einzuschränken oder gar zu gefährden.

Helfen Sie mit, stärken Sie unsere Reihen, werden Sie jetzt aktiv für unser Land.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Freiheit – eine Frage des richtigen Rechtssystems

AlexBenesch

Die Euro-Lüge: Wie Deutschland unter der Gemeinschaftswährung leidet

AlexBenesch

Putin führt Russland geradewegs in den Ruin und gibt NATO Grund zum Rüsten

AlexBenesch

24 comments

Georg 10. Juli 2011 at 16:03

Hallo Alex, die Anti-Parteien Partei hat in Stuttgart am 09.07.11 gemeinsam mit der pdv demonstriert. Du hast sogar ein Buch von uns ( Die Geldlawine ). Wenn berichtest Du endlich mal von unserem Konzept?

http://is.gs/emk

Reply
LightRising 17. September 2010 at 11:29

Wenn wir schon bei Banken sind:

http://www.youtube.com/watch?v=GgJP4VekH3Q

Eigentlich unglaublich …

Reply
Mykill mEIERs 15. September 2010 at 18:57

@G.Grass
Es geht ja auch darum beide Seiten abzuwägen und dann mit Hilfe von Logik und den vorhandenen Informationen seine Schlüsse zu ziehen…..
Es ist zb. logisch das ein Hochhaus wegen einiger Feuer und treffer von Trümerteilen nicht symetrisch in sich zusammenfällt….oder der angeblich gefundene Pass, der vor dem Einschlag des Flugzeugs
aus dem Fenster geflogen sein muss, eine Stunde in der Luft herumwirbelte um dann anschließend beinahe unversehrt auf dem Schutt zu landen.
Solche Geschichten brauchen zb. nicht mehr als Logik.
Davon mal abgesehen gibt es nunmal Dinge über die noch wenige Informationen vorhanden sind und da muss man sich(bestenfalls durch logisches denken) nunmal sein eigenes Bild machen und abwarten, ob sich dieses Bild durch weitere Informationen bewahrheitet…
Das Ende vom Lied: Kritische Menschen bekommen die Wahrheit nie vor die Füsse gelegt…

Reply
Mykill mEIERs 15. September 2010 at 14:58

Achja @ Blechtrommler
Also als Anwurf war meine Frage zu der harschen Kritik nicht gemeint und habe dein letztes Kommentar auch nicht als solchen aufgefasst-keine sorge, jedem seine Meinung! Ich hätte nur gern erläutert was dich so stark an der PDV zweifeln lässt, das du sie mit der SED und NSDAP vergleichst? Ich habe nunmal in letzter Zeit zu viele Menschen mitbekommen, die nach einer gewaltsamen Revolution schreien was auf jeden Fall nach hinten losgehen würde, und für mich persöhnlich dadurch klargeworden ist, das der Politische Weg der einzig friedliche und damit sinnvolle Weg ist-meine Meinung. Was den Einheitsbrei angeht: Ich habe bisher noch keine sinnvolle Partei gefunden ausser eben der PDV, falls du sonst eine kennst ,sag bescheid ich werde mich damit auseinandersetzen…
Gruss

Reply
Mykill mEIERs 15. September 2010 at 14:46

Also…Es ist ein langwieriger Prozess, aber mit der Zeit häufen sich zu praktisch jedem Thema Informationen an, aus denen man dann allein durch logisches Denken und auch teilweise durch Aussagen der Protagonisten seine Schlüsse ziehen kann! Fangen wir mal mit 9/11 an: Es gibt mitlerweille soviele Dokus und Bücher zu diesem Thema, das jeder logisch denkende Mensch, der sich damit beschäftigt merkt das da was nicht stimmt… Das gleiche gilt für den “Klimaschwindel”.
Climategate,Aussteiger die berichten und Bücher schreiben,etliche Nobelpreisträger, die sich gegen die Theorie des Anthropogenen Klimawandels und damit gegen die einhergehende Milliardenabzocke und die Versklavung der Menscheit einsetzen! Und so weiter und sofort. Alexander Benesch und damit Infokrieg ist natürlich nicht Allwissend aber eine der besten Websites um Informationen näher gebracht zu bekommen, um anschließend selbst weiter zu recherchieren(das Internet ist so riesig,und gute Bücher nicht zu vergessen) und sich selbst ein Bild von der Lage zu machen.
Welches übrigens bei den meisten Themen nicht erfreulich ist, den eins ist sicher: Es geht steill Abwärts!

Reply
G. Grass 15. September 2010 at 18:09

die logische Antwort ist nicht immer die richtige Antwort,
Eine Vermutung ist kein Beweis… etc.

Reply
G. Grass 15. September 2010 at 1:37

Um micht auch einmal zu äußern, ich habe grundsätzliche Bedenken, da ich nach dem Anschauen von Infokrieg’s Film über 9/11 sehr kritisch an jedwede Information rangehe. Wenn ich das richtig verstanden habe, meint ihr dass öfftl. rechtl. Fernsehen ein Propagandainstrument des Staates ist. Ok soweit gut, das ich kann mir sehr gut vorstellen, da es eine sehr einseitige und unsachliche Berichterstattung aufzeigt. Aber viele der Informationen auf Infokrieg sind auch für die meisten hier nicht nachzuvollziehen, Quellenangaben für Statistiken oder allg. Informationen fehlen mir und ich lese hier eigentlich nur um mein Weltbild nicht in ein starres Raster verfallen zu lassen. Mich würde interessieren wie ihr an die Sache rangeht, was glaubt ihr, weshalb? Überprüft ihr Quellenangaben oder glaubt ihr was ihr glauben wollt?

Reply
Kenny 15. September 2010 at 11:24

JA, G.Grass hat Recht. Es ist wirklich sehr erfrischend eure Texte zu lesen. Ich bin ein stetiger Verfechter von Freiheit und immer glücklich, wenn ich merke, dass ich nicht allein mit meinem Weltbild bin. Nur bin ich auch von Natur aus recht skeptisch und verlange Beweise für das Gesagte. Welche Quellen nutz ihr als Grundlage für eure Thesen?

Reply
blechtrommler 12. September 2010 at 23:21

Mykill mEIERs, meine Anwürfe gegen “Dich” bitte ich ebenso nicht persönlich zu nehmen, wie ich Deine gegen “mich” auch nur als intellektuelle Auseinandersetzung verstanden hab; meine Freundschaft und Wohlmeinen mit allen, die sich einbringen; gerade aber deshalb meine unhöfliche Erwiderung

Reply
blechtrommler 12. September 2010 at 23:15

p.s. Und gibt es keinen Konsens, ist eine Vereinigung nicht nötig; Parteien sprechen “mit einer Stimme”; ich will hier die verehrte von Alexabder Benesch (er hat sich übrigens nicht über die “Kritiker” echauffiert…

Reply
blechtrommler 12. September 2010 at 23:08

Du beharrst trotz meiner Richtigstellung: “Wer nicht mit uns ist, ist gegen uns!” Das genau machen Einheitsparteien, ob SED, NSDAP oder KPdSU. Du wärest also schon ein brauchbarer Kandidat für eine solche. Der nächste Schritt in dieser Konfrontation mit dem so aufgespürtem vermeintlichen Gegner ist dann das Delegieren aller möglichen Unarten (“Spione der Linken”, Dein Vorredner, “Bombenleger”, Du, als Beispiele) auf ihn. Das zitieren von Autoritäten (“Nicht kapiert, dass der Blogbetreiber ebenso denkt?”).
In Deinem Weltbild kommt z.B. nicht vor, einer könne Parteienpolitik in einem maroden und antidemokratischen System für wenig fruchtbar halten, anderer Mitgliedschaft in solchen aber tolerieren; Alexander Benesch oder Oliver Janich können gern Mitglied einer jeglichen Partei sein – das ficht mich nicht an, wenn sie sauber bleiben in der Beziehung, die ich zu ihnen hab – der gemeinsamen Suche nach Wegen aus einer lebensfeindlichen globalen Entwicklung; ich will ihre Meinung o h n e ihren Parteienkonsens, gestern, heute morgen;

Reply
ASH_2501 12. September 2010 at 18:58

@ alle:

Also ich meinerseits hab auch absolut NICHT EIN WORT gegen die PdV erhoben, sondern ich habe lediglich die Verfahrensweise kritisiert, dass ich es nicht gut finde, wenn in neutralen Faktenartikeln Parteiwerbung gemacht wird. Das gehört sich meiner Meinung nach journalistisch nicht.

Ich persönlich bin in den Konterartikeln ja keinesfalls erwähnt worden, deswegen fühle ich mich auch nicht angegriffen, aber ich verstehe generell die Reaktionen nicht.

Es ging doch hier nur ausschliesßlich um die journalistische Verfahrensweise, und den Einsatz propagandistischer Mittel, in diesem Fall das Streuen von Informationen, wo se nicht hingehören… ABer nicht Partei ALS SOLCHES…

So hab ich Blechtrommler verstanden.

@Mykill mEIERs

Also, der gute Alex soll mal ruhig weitermachen, je mehr Vereinigungen/Institutionen/Individuen den Etablierten Dampf machen um so besser, und ja, es gibt SEHR WOHL Alternativen zur PdV.

Ich mach jetzt nämlich auch mal Werbung, aber weniger in eigener Sache, obwohl ich in der folgend beschriebenen Vereinigung “Citizen” also Mitglied bin:

NSK

Hohohohoho, die Buchstaben “NS” werden jetzt vllt. bei einigen Leuten ein paar rote Lämpchen aufblinken lassen… 😉

Nein, vielmehr geht es um:

N eue
S lowenische
K unst

das ist eine Vereinigung von Musikern, Künstlern, Philosophen, Malern, Grafikern, Intellektuellen. Ich unterstütze selbst als Mediendesigner im Printbereich seit einigen Jahren aktiv die NSK.

Die NSK kommt aus Slowenien, und setzt sich seit knapp 30 Jahren mit den gesellschaftlichen Phänomenen wie Propaganda, Militarisierung, zentraliesiertes Europa, New World Order, etc auseinander, und das wichtigste Propagandaschiff dieser Vereinigung ist die Musikband LAIBACH.

Wer Interesse hat, hier der Link:

http://nskstate.com/

Das NSK regt immer wieder zum Nachdenken und Diskutieren an, und die Aktionen sind umfangreich und zwar mitlerweile global, auch in Kenia oder Taiwan. USA sowieso…

Ihr seid eingeladen, Euch ein Bild zu machen, wie auf künstlerische und kultur-politische Weise Widerstand möglich ist.

Reply
Mykill mEIERs 12. September 2010 at 10:01

@Alle Kritiker
Falls ihr es noch nicht mitbekommen habt,ist auch Alex der Meinung,das ENDLICH was getann werden muss! Und in dieser hinsicht ist die PDV momentan so ziemlich die einzige und darüberhinaus auch eine äusserst ehrliche und sinnvolle politische Alternative! Was schlagt ihr den vor?? Steine schmeißen, Bomben legen? Damit ihr dann als Terroristen gebrandmarkt werdet und der Überwachungsstaat
dann den ultimativen Grund hat,
neue und härtere gesetze an den Start zu bringen. Ich hätte mal gern erläutert,was ihr an der PDV suspekt findet!(was sich ja aus euren Kommentaren rauslesen lässt) Schonmal jemanden von der PDV persöhnlich kennengelernt und schlechte erfahrungen gemacht? Am Programm kanns ja nicht wirklich liegen, wenn ihr wisst was auf uns zu kommt, wenn wir nicht handeln! Ich habe gestern z.b. Oliver janich kennengelernt,und nach einem kurzen Gespräch, fragte er sogar wir nicht noch etwas Essen gehen sollten,um zu Diskutieren und sich kennenzu lernen! Eines kann ich euch versichern, es ist ein ganz normaler Typ wie du und ich,(der einfach nur das das Ziel hat unsere Freiheit zu erhalten und was zu verbessern) mit dem man über ALLES vernünftig diskutieren kann!

Reply
blechtrommler 11. September 2010 at 23:31

@ Österreicher

Niemand zwingt übrigens Dich, meine Kommentare zu lesen; zumal Du damit geistig überfordert bist.

@Freiheitsfreund, Zit: Oder anders gefragt: Warum wollt Ihr durch solche Sprüche / Bekämpfung der Partei der Vernunft weiter die etablierten Lügenparteien unterstützen?

Gegen die PdV ging kein Wort; vielmehr unterhalte ich mich mit Alexander Benesch über Journalismus.
Aber, und das hat damit zu tun: Wenn die Lösung die Partei ist, ist sie die Einheitspartei;
wenn in zehn Jahren Du eine Frage hast, wird auf “Parteiprogramm 5/2010 Abs. 6” verwiesen, und Du hast keine Fragen mehr! ODER?

Reply
Freiheitsfreund 10. September 2010 at 23:59

Also ich kapiere die seltsame Kritik hier nicht.

Seid Ihr alle noch auf der Höhe? Oder anders gefragt: Warum wollt Ihr durch solche Sprüche / Bekämpfung der Partei der Vernunft weiter die etablierten Lügenparteien unterstützen?

Wie soll sich bitte schön etwas ändern, wenn alle nur jammern aber Veränderungen nicht zulassen?

@ Alex,

mach weiter so. Das passt!

Reply
Österreicher 10. September 2010 at 21:41

@ all kritiker,

ruhig Blut Jungs, seid wohl von den Linken engagiert oder was?

So einen Unsinn “Neues Deutschland” usw. habe ich ja über die liberalste Bewegung Deutschlands auch noch nicht gelesen.

Niemand zwingt Euch zum Lesen des Artikels aber den Großteil der stillen Mitleser interessiert es sehr wohl (so wie mich 🙂 ), ob die PDV ihren freiheitlichen Prinizipien treu bleibt oder nicht.

Die meisten Leute wollen nämlich endlich irgendwas machen und z.B. politisch aktiv werden und nicht nur “coole” Storys lesen und weiter zu Hause aufem Sofa abhängen und den Untergang der Republik abwarten…

Ich bin dankbar, dass hier ab und an was von der PDV auftaucht. Deren Seite studiere ich nämlich fast überhaupt nicht direkt, weil die Politik in Deutschland mir letzlich ziemlich egal ist.

🙂

Reply
ASH_2501 9. September 2010 at 19:53

Ach so, @Alle:

Ich entschuldige mich für die Tippfehler in meinem Beitrag, das ist so nicht meine Art, der Artikel sollte nur schnellstmöglich raus, wollte ich noch nachtragen.

LG, ASH_2501

Reply
ASH_2501 9. September 2010 at 19:20

@Helmut kohl und @Blechtrommler:

Ihr habt vollkommen recht, das ist mir beim ersten Querlesen dee Artikel zwar aufgefallen, aber so richtig bewusst wars mir DA noch nicht…

Es stimmt, Blechtrommler hat es erkannt:

Solche “integrierten” Infos über Parteispezifische Belange oder Themen werden von totalitaristischen Systemen praktiziert.!!!

!! GEFÄHRLICH !!

Ei Tipp an Dich, lieber Alex:

Lass doch bitte Eure Partei in Zukunft einfach aus den Artikeln raus und setz nen Link auf die Startseite, wir kenne Dich ja nun langsam und wissen, dass de ein vielseits engagierter “guterrjunggebis”…

Ich sehe das genau wie “Blechtrommel” und “Helmut Kohl”:

Ich will einfach nur faktisch informiert sein, und keine Propaganda innerhalb eines Artikels/Berichterstattung, dann kann ich mich auch gleich wieder bei der GEZ anmelden und mich über reguläre Fernsehen berieseln und Mind-Fucken lassen…

Mal davon ab: Dadurch entfernst Du Dich langsam aber sicher von seriösen Journalismus und wirst genauso korrumpierbar wie “die da”…. nicht gut… infokrieg ist ei gutes Forum, aber bitte sachlich und nüchtern bleiben.

Dir sind andere Kanäle offen, ich weiß das, ich komme beruflich auch aus dem Medienbereich.

Hast wohl ein bisschen zu viel Bernays’ “Propaganda” konsumiert, hmmmmmmm????!!!??? 😉

Also, bleib doch bitte bei den journalistischen seriösen Prinzipien und weiter die coole Sau, als die ich Dich und Infokrieg soweit kennengelernt habe…

LG, ASH_2501

Reply
Felix 8. September 2010 at 23:29

Ich sehe ich habe gleichgesinnte gefunden. Das Ende des Systems ist nahe. Meine Empfelung:http://www.radio-reschke.de/

Da steht noch mehr wissenswertes!

Reply
Helmut Kohl 8. September 2010 at 10:39

Hmmm langsam verkommt diese Seite zum Forum für die Partei der Vernunft…
Mit sachlicher Berichterstattung dies nichts zu tun…

Reply
blechtrommler 8. September 2010 at 2:07

Sollte man nicht, wie in den öff.rchtl gehandhabt, darüberschreiben: Das ist eine Werbesendung der Partei der Vernunft…
Dass ein Journalist auchmal Texte für eine Partei verfasst, mag ja angehen;
Guter Diktus übrigens; erinnert mich an die Mittelseite beim “Neuen Deutschland”, als das Blatt noch das “Organ der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands” hieß und war…

Reply
Darauf habe ich gewartet 7. September 2010 at 21:21

Dieser Artikel ist ja wieder mal super! Beim Thema “global warming” wird mir eh immer schon übel, bei so viel Unsinn in den Masssenmedien.

Jetzt hat sich die Partei der Vernunft endlich auch klar zum Thema Integration geäußert und dabei auch gleich den Kopf des Nagels getroffen.

Darauf habe nicht nur ich gewartet. Wie man sieht, passen Freiheit und Regeln zur Integration sehr wohl zusammen.

Danke für den Artikel!

🙂

Reply
LUVIT 7. September 2010 at 19:36

Dass ich das hier noch einmal erlesen durfte… Flattax! Reform! Freier Markt! :*

Das hebt sich wirklich wohltuend von den islamistischen Kryptokumministen ab, die hier sonst ihr Unwesen treiben…

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz