Sicherheit Terror

Konzernmedien übertreiben Terrorbedrohung durch Tölpel und Leute mit psychischen Problemen

Kurt Nimmo
Infowars.com
18. März 2010

Michael Chertoff, der stellvertretende Justizminister David Kris und das FBI warnen vor der Bedrohung durch inländischen Terrorismus.

„Nun beginnen wir zu sehen, dass die Vorhersagen sich bewahrheiten,“

sagte der ehemalige Chef des Heimatschutzes Chertoff. Er meint, wir hätten nur wenige Monate Zeit, bevor die Terroristen zuschlagen. Kris erklärt, dass wir einer „ständig wachsenden“ Bedrohung durch radikalisierte Jihadisten aus unserer Mitte gegenüberstehen:

„Individuen können auf verschiedenste Weisen radikalisiert werden – durch direkten Kontakt zu Terroristen im Ausland oder in den Vereinigten Staaten, über das Internet oder alleine durch einen Prozess der Selbstradikalisierung,“

warnte er.

Unterdessen verlautbarte der FBI-Spezialagent Brett Hovington gegenüber der Associated Press, dass die Regierung im ganzen Land mehr Nachforschungen darüber betreiben müsse, weswegen Amerikaner radikalisiert werden und sich dem gewalttätigen Extremismus zuwenden. Um die dubiose Behauptung zu stützen, dass Amerika mit einer ominösen terroristischen Bedrohung aus dem Inneren konfrontiert ist, liefert die Associated Press die üblichen Verdächtigen: Major Nidal Hasan, Najibullah Zazi, Daniel Boyd, Anwar Awlaki, Sharif Mobley, Jihad Jane und Colleen LaRose. Beginnen wir mir Hasan. Der durchgeknallte Militärpsychiater wurde im letzten Jahr als Teilnehmer einer präsidiellen Task Force des Institutes für Heimatschutzrichtlinien aufgeführt. Das FBI wusste von Hasans Emails zu “al-Kaida”, unternahm aber nichts (vielleicht sollte die Behörde mehr Forschung darüber betreiben, warum sie kontinuierlich vermeintliche Bedrohungen ignoriert). Hasan schickte zwischen 10 und 20 Emails an etliche Personen, die mit dem islamischen Terrorismus in Verbindung stehen, einschließlich Anwar Awlaki. Zusätzlich zum FBI waren sich sowohl die US-Armee als auch die Geheimdienste über Hasan bewusst. Der Imam-Provokateur (und Kenner von Prostituierten) Awlaki bewirtete Khalid al-Midhar, Nawaf al-Hazmi und den erstaunlichen Stuntpiloten Hani Hanjour vor dem 11. September 2001 in seiner Dar-al-Hirja- Moschee in Falls Church, Virginia. Der 9/11-Kommissions-Bericht äußerte einen „Verdacht“ über den Zufall, dass drei Schlüsselfiguren der Anschläge mit Awlaki verkehrten, erklärte aber, dass die Ermittler ihn in Jemen nicht ausfindig machen konnten, um ihn zu befragen. Die USA sind nicht an der Auslieferung von Awlaki interessiert und forderten auch nicht den Jemen auf, ihn auszuliefern, als das Land ihn im Jahr 2006 in Gewahrsam hatte. Stattdessen wurde uns erzählt, dass die USA dessen Tod wünschen. Im Dezember wurde berichtet, dass der Internet-Imam bei einem Luftangriff in Jemen getötet wurde, jedoch stellte sich später heraus, dass er am Leben ist. Mr. Awlaki ist ein sehr nützliches Werkzeug im ständigen Propaganda-Krieg des globalen Terrorismus und wird wohl nicht in absehbarer Zeit getötet werden. Heute wurde berichtet, dass er weiterhin dem Mythos des inländischen Terrorismus Farbe verleiht.

„Der in Amerika geborene geistliche Muslim, welcher den Schützen des Fort-Hood-Massakers inspiriert haben könnte, hat eine Botschaft an alle amerikanischen Muslime: Wendet euch gegen euer Land“

berichtet die New York Daily News.

„Sharif Mobley aus New Jersey, der letzte Woche im Jemen verhaftet wurde, nachdem er in einem Krankenhaus einen Wachmann tötete, pilgerte in jenes Land, um sich mit Al-Awlaki zu treffen und mit ihm zu trainieren, berichtete CNN.“

Bei Sharif Mobley handelt es sich um den amerikanischen Mitarbeiter eines Kernkraftwerks, der bei einer Razzia gegen al-Kaida-Zellen in dem armen Land verhaftet wurde, wie die jemenitische Regierung auf Biegen und Brechen behauptet, um den USA gefällig zu sein und dringend benötigtes Geld zu bekommen. Offenbar tötete Mobley einen Krankenhauswachmann, während er sich in Gewahrsam befand.

„Sharif Mobley, der in New Jersey aufwuchs, steht in Verbindung mit demselben Ableger von al-Kaida, der hinter dem fehlgeschlagenen Flugzeugbombenanschlag an Weihnachten steckt, berichtet der CBS-Ableger WCBS-TV in New York City,“

berichtete CBS News am 12. März. Umar Farouk Abdulmutallab, unter anderem bekannt als der “Unterwäschebomber”, wurde gestattet Flug 253 aus Amsterdam zu besteigen, obwohl der MI5 ihn überwachte und er auf eine Terrorliste gesetzt wurde, nachdem sein Vater US-Beamte alarmierte. Der verstorbene Senator Kennedy war auf einer No-Fly-Liste, Abdulmutallab aber nicht. Der vom Pech verfolgte Nigerianer war so wichtig, dass das Außenministerium in zwei Fällen den Entzug seines Visums verweigerte. Bei Najibullah Zazi handelt es sich um den Flughafenzubringerfahrer aus Colorado, der verhaftet und angeklagt wurde, den Bau von Bomben aus Wasserstoffperoxid-Bleichmittel geplant zu haben. Er wurde vermutlich von al-Kaida – deren Rolle als Werkzeug der CIA wohl dokumentiert ist – rekrutiert als er seine Frau (eine Cousine aus einer arrangierten Ehe) in Pakistan besuchte und wurde in ein Trainingscamp in Waziristan gebracht. Wenn wir die offizielle Geschichte glauben, dann wurde er von al-Kaida beauftragt, einen Nahverkehrszug aus Long Island in der Penn Station von New York mit Kosmetikartikeln in die Luft zu sprengen.

„Dieser Trottel kaufte tatsächlich große Mengen von Kosmetikartikeln, die Wasserstoffperoxid enthielten, um TAPT herzustellen, jener Sprengstoff der bei den Bombenanschlägen auf das Londoner Schienenverkehrssystem im Jahr 2005 verwendet wurde, was eine weitere MI5/6-Operation mit parallel stattfindenden Terror-Übungen wie am 11. September war,“

schreibt Jerry Mazza. Der Bauarbeiter Patrick Boyd aus North Carolina wurde im Juli 2009 mitsamt seinen erwachsenen Söhnen und anderen Männern aus North Carolina verhaftet. Laut der Associated Press wurden sie beschuldigt, einen gewalttätigen Jihad geplant zu haben, obwohl die Anklageschrift der Bundesregierung gegen sie keine bestimmten terroristischen Pläne oder Ziele in Übersee beschreibt. Im September wurde dann enthüllt, dass sie geplant hätten, einen Stützpunkt des Marine Corps in Quantico (Virginia) anzugreifen. Laut der Joint Terrorism Task Force des FBI und der Washington Post scheint der einzige Vorwurf der Regierung gegen Boyd und seine zum Islam konvertierten Kumpanen zu sein, dass sie gerne militärische Übungen an der Grenze zu Virginia abhielten und dass Boyd angeblich ein „wachsendes Arsenal an panzerbrechenden Sturmgewehren“ hatte. Boyd – ein beinahe perfektes Aushängeschild (zusammen mit Jihad Jane) für die hausgemachte blonde Terrorbedrohung – besaß seltsamerweise ein Buch, dass der FBI-Spezialagent Michael Sutton „als unser wesentliches Regelbuch für den Umgang mit terroristischen Handlungen“ bezeichnete, berichtete CNN am 4. August 2009. Als nächstes betrachten wir Jihad Jane und ihre entlastete blonde Zwillingsschwester Jihad Jamie. Beide dienten als Nahrung für die Propagandakampagne des Pentagons (mittels des Office of Strategic Influence des Pentagon, das sich hinter CNN-Nachrichtenräumen verdeckt hält). Jihad Jane, vormals bekannt als Colleen LaRose, ist eine psychisch gestörte Frau aus Pennsylvania, die bezichtigt wurde, das Internet im Namen eines muslimischen heiligen Krieges zu stören. Sie und sieben weitere Leute wurden verhaftet, weil sie angeblich planten den schwedischen Karikaturisten Lars Vilks zu töten, auf den al-Kaida ein Kopfgeld ausgesetzt hat, nachdem er den Propheten Mohammed mit einem Hundekörper dargestellt hat.

„Behörden waren ihr bereits im Juli 2009 auf der Spur, als das FBI sie bezüglich Beiträgen und Nachrichten im Internet über einen Zeitraum von einem Jahr verhörte, einschließlich eines Youtubevideos aus dem Jahr 2008, in welchem sie sagte, sie wäre ‘entschlossen, etwas zu tun,’ um das Leiden der Muslime zu lindern,“

berichtet die Associated Press. Eve Conant, die für Newsweek arbeitet, erklärt dass der Fall von Jihad Jane die illegale inländische Überwachung durch das FBI und die NSA beweist. Wie sich herausstellt wurde LaRose nicht durch das FBI, sondern durch eine Gruppe von Internetdetektiven überwacht. Wenn sie mit nichts besserem als mit Jihad Jane aufwarten konnten, müssen sie ihre Bemühungen verdoppeln. LaRose bekannte sich nicht schuldig bezüglich der Anschuldigungen, sie hätte sich verschworen, um Terroristen zu unterstützen und einen Menschen im Ausland zu töten. Falls sie verurteilt wird, steht ihr eine lebenslange Freiheitsstrafe und ein Bußgeld von 1 Million $ bevor. Jamie Paulin-Ramirez alias Jihad Jamie „war auf der Suche nach etwas oder jemand, um sich damit zu identifizieren,“ so ihr Bruder.

„Ramirez` Mutter fand Dinge auf dem Heimcomputer, die auf eine Verbindung mit Terroristen hindeuteten. Aus Angst kontaktierte sie die Behörden, jedoch ohne Glück,“

berichtet KHOU. Die Konzernmedien hatten ihren großen Auftritt mit den haltlosen Anschuldigungen gegen Jamie Paulin-Ramirez, die den sensationellen Anschuldigungen gegen LaRose folgten. Die irische Polizei entließ Paulin-Ramirez ohne Anklage wegen des angeblichen geplanten Mordes an Lars Vilks. Chertoff, das FBI und die gesamte hausgemachte Terrorbedrohungsindustrie werden es schwierig haben, mit solch jämmerlichen Möchtegernterroristen voranzukommen. Trotz des Mangels an überzeugenden Hinweisen, dass hausgemachter Terrorismus eine Bedrohung darstellt, sind sie entschlossen, ein Szenario zu erschaffen, dass blonde und blauäugige Kämpfer zuschlagen werden und es – wie Chertoff sagte – nur eine Frage von Monaten oder Jahren sei, bevor sie erfolgreich sind. Es erscheint wahrscheinlicher, dass sie Beweismaterial zusammentragen, das unmittelbar nach dem nächsten Anschlag unter falscher Flagge benutzt werden wird.

„Alles was für den Erfolg von ‘Anschlägen unter falscher Flagge’ und ‘verdeckten Operationen’ notwendig ist, ist dass die Regierung ihre Geschichte dazu bereit hat und über verlässliche und entgegenkommende Medien verfügt. Sobald es eine offizielle Geschichte gibt, wird das Nachdenken und Nachforschen verhindert. Jegliche formelle Ermittlung, die einberufen wird dient der Untermauerung der gelieferten Erklärung,“

schreibt Paul Craig Roberts heute für Infowars.com.

„Der nächste Schritt wird ein inszenierter ‘Terroranschlag’ sein, eine ‘Operation unter falscher Flagge’ im Stile von Operation Northwoods, für die der Iran verantwortlich gemacht wird,“

fährt Roberts fort.

„Da der Iran und seine Führung bereits dämonisiert wurden, wird der „Anschlag unter falscher Flagge“ genügen, um die Unterstützung der amerikanischen und europäischen Öffentlichkeit für ein Bombardement des Iran zu bekommen. Das Bombardement wird über die Nuklearanlagen hinaus gehen und wird fortgesetzt werden, bis die Iraner einem Regimewechsel und der Installierung einer Marionettenregierung zustimmen.“

Die permanenten Paukenschläge von blonden Terroristen, die im Herzen Amerikas lauern und sich dem heiligen Krieg gegen Ungläubige verschrieben haben ist offensichtlich Teil einer Vorbereitungsphase des anstehenden Ereignisses unter falscher Flagge.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Video: Wir suchen das neue Bundeswehr-Gewehr

AlexBenesch

Ein viel größeres Problem als Migranten-Sextäter

AlexBenesch

Als Spanien und Frankreich noch chemische Waffen gegen marokkanische Kämpfer einsetzten

AlexBenesch

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz