spot_img

USA wollen „diplomatische“ Reaktion auf Iran, keine militärische

Datum:

US-Präsident Joe Biden sagte zum israelischen Premierminister Benjamin Netanyahu, dass die Vereinigten Staaten weder an Offensivaktionen gegen den Iran teilnehmen noch diese unterstützen würden, sagte ein israelischer Beamter am Sonntagmorgen gegenüber Axios.

Stattdessen wird Biden am Sonntag die anderen G7-Staats- und Regierungschefs zusammenrufen, um eine „einheitliche diplomatische Reaktion auf den dreisten Angriff Irans“ zu koordinieren, heißt es in einer Erklärung des Weißen Hauses am Samstagabend.

Bisherige Sanktionen in den vergangenen Jahrzehnten erwiesen sich als desaströs für den Iran. Eine der verbliebenen Optionen für Teheran wäre der Bau von Atomwaffen. Israel hat wiederholt verkündet, dies nicht zuzulassen.

Der Iran beobachtet Jordanien auf mögliche Schritte zur Unterstützung Israels während der Vergeltungsangriffe Teherans und warnt davor, dass das Land das „nächste Ziel“ werden könnte, sagte eine Militärquelle am Sonntag der halboffiziellen Nachrichtenagentur Fars.

Laut Dr. Charles Asher Small, Gründer und Direktor des Institute for the Study of Global Antisemitism and Policy (ISGAP), sollten Israel und die Vereinigten Staaten Katar nicht als ehrlichen Vermittler vertrauen.

„Wir wissen, dass die Katarer die Hamas finanziert haben, die ein Ableger der Muslimbruderschaft ist“,

sagte Small in einem Interview mit The Jerusalem Report am 18. März, als in Doha, Katar, Geiselnahmeverhandlungen im Gange waren.

„Sie haben auch gute Beziehungen zu den Taliban und zum iranischen Revolutionsregime, und mit ihnen haben wir es zu tun.“

Laut einer jährlichen Bewertung des Internationalen Instituts im vergangenen Jahr gehören die iranischen Streitkräfte mit mindestens 580.000 aktiven Soldaten und etwa 200.000 ausgebildeten Reservekräften, die sich auf die traditionelle Armee und das Korps der Islamischen Revolutionsgarden verteilen, zu den größten im Nahen Osten für Strategische Studien.

Die Garde betreibt auch die Quds-Truppe, eine Eliteeinheit, die für die Bewaffnung, Ausbildung und Unterstützung des Netzwerks von Stellvertretermilizen im gesamten Nahen Osten verantwortlich ist, das als „Achse des Widerstands“ bekannt ist. Zu diesen Milizen gehören die Hisbollah im Libanon, die Huthi im Jemen, Milizgruppen in Syrien und im Irak sowie die Hamas und der Palästinensische Islamische Dschihad im Gazastreifen.

AlexBenesch
AlexBenesch
Senden Sie uns finanzielle Unterstützung an: IBAN: DE47 7605 0101 0011 7082 52 SWIFT-BIC: SSKNDE77 Spenden mit Paypal an folgende Email-Adresse: [email protected]
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Related articles

Wer agiert amateurhafter? Die Russenspionage oder die AfD?

Kommentar Die Russenspionage ist Licht und Schatten: Es gelang immer wieder, höchste Kreise im Westen langfristig zu infiltrieren. In...

10% Rabatt auf ausgewählte Kleidung im Recentr Shop bis 2. Juni 2024

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen Klicken Sie hier für Kleidung im Recentr Shop https://youtu.be/atL9eNHuGJE https://youtu.be/qryHkaccQC4

Recentr CASE (25.05.24) auf recentr.media

Bild: Bundesarchiv, Bild 101III-Alber-080-27A / Alber, Kurt / CC-BY-SA 3.0 Die neue Sendung finden sie am Samstag auf recentr.media...

10% Rabatt auf ausgewählte Vorräte bis 26. Mai 2024 im Recentr Shop!

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen! LINK: Vorräte im Recentr-SHOP