spot_img

Jetzt bestellen: Deutschland im Dritten Weltkrieg

Datum:

Das neue Buch von Alexander Benesch

rund 80.000 Wörter, Hardcover

Klicken Sie hier für das Buch im Recentr Shop

Anfang 2024 befinden sich Russland und China in der Endphase der Vorbereitungen für einen Krieg gegen die NATO. Experten, Verteidigungsminister und höchste Funktionäre des westlichen Verteidigungsbündnisses rechnen damit, dass der Konflikt innerhalb weniger Jahre beginnen wird. Die meisten deutschen Bürger rechneten auch nach dem Überfall Russlands auf die Ukraine nicht mit einer drastischen Eskalation, sondern verglichen die Angelegenheit mit dem Irak-Krieg, Afghanistan und Syrien. Es wird gekämpft an einem fernen Ort und irgendwann kommt es zu einem Ende der Kampfhandlungen und einer Vertragslösung. Jetzt allerdings scheint alles möglich. Russland könnte eine Million bunt gemischte Soldaten aufstellen aus diversen ehemaligen Sowjetrepubliken oder teils sogar aus China. Wird die Ukraine getroffen mit ein paar Atomwaffen oder bestimmten, weniger tödlichen biologischen und chemischen Waffen, wäre eine Kapitulation die Folge. Marschieren dann Truppen als nächstes ein in Finnland und ins Baltikum, wären die westeuropäischen NATO-Staaten zu verunsichert, weil sie keine ausreichende Verteidigung haben gegen russische Raketen. Die ranghöchsten sowjetischen Überläufer wie Jan Sejna erklärten, für Moskau sei die deutsche SPD immerzu das wichtigste Werkzeug gewesen für die Übernahme Westdeutschlands. Eine SPD-Regierung könne schlichtweg als Folge auf eine russische Drohung die Kapitulation verkünden, „um Schaden vom Deutschen Volk abzuwenden“. Von den USA sei keine Rettung zu erwarten, weil sie amerikanischen Kräfte gebunden sind im Kampf gegen China und Nordkorea.

Wenn Russland Deutschland und die Schlüsselindustrien übernimmt, wird sich das gesamte globale Machtgleichgewicht verschieben. Der nächste Schritt könnte eine Invasion Nordamerikas sein. Die Chinesen haben mit dem Gedanken gespielt, eine Krankheit wie die Pocken gegen die Vereinigten Staaten einzusetzen. Und sogar ein mittelgroßer nuklearer Schlagabtausch ist realistisch. Deutschland hat weder ein echtes Schutzbunker-System noch verfügen die Bürger über genügend Vorräte um zwei Wochen oder mehr dem radioaktiven Fallout zu entgehen. Die Bundeswehr hat klargestellt, im Ernstfall die Nutzung der wichtigen Straßen zu beanspruchen. Größere Fluchtbewegungen sind somit ausgeschlossen und darüberhinaus schließt Frankreich seine Grenzen. Die Hoffnung unter deutschen Generälen ist, dass 30.000 Bundeswehr-soldaten und rund 270.000 Truppen aus anderen NATO-Staaten die Ostflanke solange halten können, bis ein Friedensvertrag mit den Russen unterschrieben ist. In den deut-schen Städten sollen Heimatschutzverbände, Reservisten und Hilfstruppen eingesetzt werden gegen kleinere Aufstände und chaotische Zustände, falls russische Saboteure bei uns das Stromnetz und andere Infrastruktur angreifen. Es kann sein, dass der Dritte Weltkrieg für uns Deutsche glimpflich abläuft. Aber garantieren kann uns dies keiner. Vielleicht erleben wir größere Zerstörungen und wir enden als blockfreier, wirtschaftlich schwacher Pufferstaat, oder werden besetztes Gebiet der Russen.

AlexBenesch
AlexBenesch
Senden Sie uns finanzielle Unterstützung an: IBAN: DE47 7605 0101 0011 7082 52 SWIFT-BIC: SSKNDE77 Spenden mit Paypal an folgende Email-Adresse: [email protected]
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Related articles

Interview mit Richard Poe über den Ursprung des Kommunismus

https://youtu.be/Z2iZASIHpUQ Deutsches Transkript: Benesch: Ich heiße Richard Poe auf diesem Kanal willkommen, der ein neues Buch herausgebracht hat: „Wie die...

Russland kann Nordkorea jetzt zum Angriff benutzen

Kommentar Bild: kremlin.ru Putin besucht Nordkorea, das extremste kommunistische Land der Welt, und verkündet einen Verteidigungspakt, ohne die Details zu...

Recentr NEWS (18.06.24)

Bild: Gints Ivuskans/Shutterstock.com Die Menschen da draußen haben größtmögliche Probleme, Realität wahrzunehmen und sich darüber auszutauschen, um ein immer...

Genügend Abgeordnete im Bundestag für offizielle Debatte zu AfD-Parteiverbot

Kommentar Während die AfD und die Supporter noch untereinander streiten, wie Skandalnudeln Krah und Bystron zu behandeln sind, planen...