spot_img

Preppen in einem Kartell der Supermächte

Datum:

Prepper sind sich nicht bewusst über die Auswirkungen, die es hat, wenn ein heimliches Kartell der Supermächte existiert. Die Briten und Amerikaner möchten immer wirken wie die Underdogs, die irgendwie von den Ereignissen überrascht wurden. Wie in einem Hollywood-Film scheint alles verloren, aber es werden alle Kräfte zusammengerafft und in letzter Minute erfolgt die Rettung. 

Wären die Supermächte echte Konkurrenten, wären sie zögerlich bei größeren Sabotage-Aktionen, weil man eben selbst auch stark verwundbar ist. In einem Kartell der Supermächte könnte Sabotage hingegen abgesprochen und koordiniert sein. Über das Drehbuch entscheiden dann die Eliten. Welche Schäden der Einzelne darunter erleidet, hängt von den Vorbereitungen des Einzelnen ab. 

Es gibt immer irgendwelche krassen, geheimen Schutzvorkehrungen der Eliten, egal ob Ersatz-Internet oder mobile Kompakt-AKWs. Die Staaten werden zunächst wirken, als gerieten sie mächtig ins Schleudern, fangen sich aber wieder. Je nachdem wie lange die Schleuder-Phase ist, umso gefährlicher für den einzelnen Bürger. 

Die allgemeine Gefahrenlage ist konstant hoch und man darf sich nicht danach richten, ob gerade ein spektakuläres Ereignis passiert und die allgemeine Stimmung in Richtung Panik tendiert. Wenn plötzlich alle preppen wollen, kollabiert das Warenangebot sehr schnell.

Die CDU hatte mitgeholfen, die Bundeswehr und den Zivilschutz zu zerstören. Maaßen und die Werteunion sind zwar für mehr Sicherheit durch weniger Migration, aber es handelt sich um totale Atlantiker. Maaßen machte gerade durch seine Amerika-Treue Karriere. Er versteht sich auch bestens mit dem Ex-MI5-Chef aus dem britischen Kronrat. Britannien und die Amerikaner wollen keine eigenständige Sicherheit für Deutschland. Die AfD verrennt sich hoffnungslos in ihrem Russland- und China-Kurs. Ein engerer Austausch mit dem Ostblock wäre völlig fatal. Irgendwann wäre jeder Widerspruch verboten gegen die Zustände. Nichts hat sich geändert sei Mao und hinter Putin zog Andropow vom KGB die Strippen. 

Kürzlich fragte jemand in der Live-Sendung, woran man eine V-Person des Verfassungschutzes erkenne. Das Dumme daran ist, dass jene sich völlig szenetypisch verhalten und sich beliebt machen wollen. Dieses Mimikry ist einfach zu bewerkstelligen und Aktivisten gieren nach ideologischer Bestätigung und Gleichschaltung. Auf absehbare Zeit ist nicht damit zu rechnen, dass irgendwelche Politiker uns sicherer machen. Der Bürger muss selbst Verantwortung übernehmen. 

AlexBenesch
AlexBenesch
Senden Sie uns finanzielle Unterstützung an: IBAN: DE47 7605 0101 0011 7082 52 SWIFT-BIC: SSKNDE77 Spenden mit Paypal an folgende Email-Adresse: [email protected]
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Related articles

Russland kann Nordkorea jetzt zum Angriff benutzen

Kommentar Bild: kremlin.ru Putin besucht Nordkorea, das extremste kommunistische Land der Welt, und verkündet einen Verteidigungspakt, ohne die Details zu...

Recentr NEWS (18.06.24)

Bild: Gints Ivuskans/Shutterstock.com Die Menschen da draußen haben größtmögliche Probleme, Realität wahrzunehmen und sich darüber auszutauschen, um ein immer...

Genügend Abgeordnete im Bundestag für offizielle Debatte zu AfD-Parteiverbot

Kommentar Während die AfD und die Supporter noch untereinander streiten, wie Skandalnudeln Krah und Bystron zu behandeln sind, planen...

Erwischt: Russische Schläfer-Agenten mit Vermögen im Kühlschrank

Ein junges argentinisches Paar wohnt in Slowenien. Sie betreibt eine Online-Kunstgalerie, er ein IT-Startup-Unternehmen. Die Geheimdienste sagen nun,...