spot_img

Trump kandidiert offiziell für 2024 im Rahmen des Zwei-Parteien-Kartells

Datum:

Kommentar

Der alte Hype um Donald J. Trump ist das Monster, das von republikanischen Kreisen geschaffen wurde. Deutlich gewinnen kann man mit ihm wohl nicht mehr, er kann nun gefühlt 100 Anklagen zugestellt bekommen von Behörden, aber viele Anhänger sind ihm noch treu. Er will nun ganz offiziell Präsident werden 2024. Mit 78 Jahren.

Die Republicans und Democrats vertreten ohnehin nur die Interessen der oberen 10% der Gesellschaft, also kann kein noch so vehementer Aktivismus zugunsten einer dieser Parteien wirklich etwas grundlegend verändern. Seit Jahrzehnten wechseln sie sich ab und halten die Bürger bei der Stange.

Ein narzisstischer Immobilienhändler und Veranstalter von Schönheitswettbewerben wurde innerhalb weniger Monate durch simples Marketing als die große politische Hoffnung verkauft. Selbst die Konsumenten klassischer Verschwörungsmedien ließen sich durch ihn für die Republican Party einfangen, die während der Bush-Administration noch als Vehikel der „Neuen Weltordnung“ galt.

Die Republikaner stehen kurz davor, sich die Mehrheit im Repräsentantenhaus zu sichern, mit 217 ausgerufenen Rennen. Trumps Kandidaten schnitten nicht gut ab und machten erwartungsgemäß Wahlbetrug dafür verantwortlich. Alle Erfolge gehen angeblich auf ihn zurück, und alle Fehler sind die Schuld anderer.

Neue Postings von Q, dem anonymen vermeintlichen Insider, um den sich eine politische Sekte herum gebildet hatte, zeigten keine Wirkung. Aber die Bewegung geht ohne Q weiter und vielleicht sogar ohne Trump.

Vier neue Umfragen am Montag zeigen, dass Ron DeSantis Mr. Trump bei den anvisierten Vorwahlen voraus ist.

Konservative Medien waren bemerkenswert kritisch gegenüber Trump nach den Midterms, darunter die New York Post, das Wall Street Journal und Fox News. Seine aktuelle Rede verband Erfolgsverkündungen und neue Versprechungen.

Die Vorstellung, dass die Vereinigten Staaten unter Trump „Energieunabhängigkeit“ erlangten und unter Biden den Kurs umkehrten, ist irreführend. Noch bevor Trump sein Amt antrat, wurde prognostiziert, dass die Vereinigten Staaten in den 2020er Jahren ein Nettoenergieexporteur werden würden, „weil günstige geologische und technologische Entwicklungen zu einer kostengünstigeren Förderung von Öl und Erdgas führen“.

Die Trump-Regierung baute über vier Jahre hinweg 453 Meilen Grenzmauer, und die überwiegende Mehrheit der neuen Barrieren verstärkte oder ersetzte bestehende Strukturen. Davon waren etwa 47 Meilen neue primäre Barrieren. Die südwestliche Grenze der Vereinigten Staaten zu Mexiko ist über 1.900 Meilen lang.

Trump hat auch immer wieder fälschlicherweise behauptet, dass die von ihm unterzeichnete Steuersenkung 2017 die „größte“ in der Geschichte sei.

Laut einem Bericht des Finanzministeriums ist die Steuersenkung von 1981 unter Reagan die größte im Verhältnis zur Wirtschaft (2,9 Prozent des Bruttoinlandsprodukts) und zur Verringerung der Bundeseinnahmen (ein Rückgang um 13,3 Prozent).

Trump sagte, er werde gegen Drogendealer die Todesstrafe verhängen, Transgender-Frauen verbieten, Frauensport zu treiben, eine amerikanische Flagge auf dem Mars hissen, einen nuklearen „Raketenschild“ bauen und Militärangehörige wieder einstellen, die entlassen wurden, weil sie nicht geimpft wurden.

AlexBenesch
AlexBenesch
Senden Sie uns finanzielle Unterstützung an: IBAN: DE47 7605 0101 0011 7082 52 SWIFT-BIC: SSKNDE77 Spenden mit Paypal an folgende Email-Adresse: [email protected]
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img
spot_img

Related articles

Alexander Benesch bei „konsequent frei“ über die Stile der Imperien

Alex Benesch bei "konsequent frei" über Russland und die unterschiedlichen Stile der Imperien. https://youtu.be/WJJ4Me-cXxE

Alex Benesch zu Gast live bei Irfan Peci (19.04.24) ab 20 Uhr

Die Themen: Adel & MachtstrukturenInfluencer wie Alex Jones, Tucker Carlson, Jordan Peterson: Wie sinnvoll ist deren Arbeit und was...

Zwei Deutschrussen verhaftet wegen mutmaßlichen Sabotage-Vorbereitungen im Auftrag Russlands

Kommentar Generalbundesanwalt Jens Rommel hat nach Presseberichten zwei mutmaßliche Agenten festnehmen lassen, die im Auftrag des russischen Geheimdiensts Sabotageaktionen...

Israel wählt anscheinend Bodeninvasion von Rafah statt größeren Angriff gegen Iran

Laut einem Bericht der katarischen Zeitung The New Arab vom Donnerstag haben die USA einer möglichen israelischen Rafah-Operation...