spot_img
25.5 C
Berlin
Donnerstag, August 18, 2022

Russische Behörden haben rund 138.000 Websites gesperrt oder gelöscht seit Invasion

Russische Behörden haben rund 138.000 Websites gesperrt...

Bundeswirtschaftsministerium empfiehlt Unternehmen, sich wegen der Gaskrise mit Notstromaggregaten einzudecken

Das Bundeswirtschaftsministerium empfiehlt Unternehmen, sich wegen der...

Tag: Sozialismus

Die verlogene Beziehung von Linken zur Migration

Kommentar Empathie ist eine lebensnotwendige Sache. Gutmenschentum hingegen bezeichnet die Haltung derer, die sich über ihre Empathie haben manipulieren lassen von Leuten, die praktisch keinerlei...

Zunehmende Radikalisierung von christlich-jüdischer und muslimischer Welt

Eine Strategie der Spannung braucht mindestens zwei verfeindete Parteien. Und die zweite Partei in diesem grausamen Spiel ist die muslimische Welt. Jedes Kind kann schlussfolgern, dass die muslimische Welt eine existenzielle Bedrohung wahrnimmt und reagiert. Spricht man jedoch diesen Teil des Radikalisierungsprozesses an um dessen Wachstum zu bremsen, macht man sich nicht nur extreme Moslems zum Feind, sondern auch die gesamte internationale Linke.

Der Unterschied zwischen Unternehmertum und organisiertem Verbrechen

Bestsellerautor Jürgen Roth enthüllt, wie ein engmaschiges Netzwerk aus hochrangigen Politikern, führenden Konzernchefs und toleranten Justizbehörden die Deutschland AG mit Methoden beherrscht, die eines Rechtsstaats unwürdig sind. Wer wen erpresst, wer die Drahtzieher anrüchiger Deals sind und warum die Justiz nicht ermittelt — Roth enthüllt anhand bisher unbekannter Dokumente Gaunerkartelle, Korruptionsaffären und Verstrickungen von Ministern, Top-Managern und Staatsanwälten

Jesse Jackson Jr. und Michael Moore: Wir brauchen kommunistische Verfassung

Was Individuen, Gruppen und Regierungen nach eigenem Gutdünken als "gerecht" definieren, ist oft subjektiv, selbstsüchtig, benachteiligt andere und kann sich ständig ändern. Bei einem echten persönlichen Recht wird von niemandem eine Dienstleistung verlangt, man wird einfach in Ruhe gelassen. Falsche "Rechte" sind Ansprüche auf den Besitz und die Arbeitskraft anderer. Foto: Nicolas Genin

Fünf Jahre Infokrieg – Fünf Jahre eigenständige Medien (Teil 3)

Viele fordern eine Politisierung der alternativen Medien, also genau das Fatalste was man machen könnte. Es soll eine Art Dachverband gegründet werden der dann von Politfunktionären und Mehrheitsentscheidungen regiert wird. Über jeden Inhalt und jede Sichtweise wird dann ewig geschachert, es wird taktiert und vor jeder Abstimmung gibt es Kampagnen und der platteste Populist hat Erfolg

Fünf Jahre Infokrieg – Fünf Jahre eigenständige Medien (Teil 2)

Hätte es damals gute investigative Medienunternehmen gegeben für die ich als Angestellter hätte arbeiten können, wäre ich froh drum gewesen. Weniger Stress, weniger Verantwortung, geregelte Arbeitszeiten, geregelter Urlaub. Stattdessen musste ich mir das schwerste Aufbürden das es gibt. Selbstständigkeit

Fünf Jahre Infokrieg – Fünf Jahre eigenständige Medien (Teil 1)

Als ich 2006 anfing auf dem Feld Nachrichten und Dokumentarisches zu arbeiten, war ich ein 22-jähriger Student mit einer Webseite die niemand kannte. Inzwischen hat eine sechsstellige Zahl von Leuten in irgendeiner Form meine Arbeit gesehen, ich bin verantwortlich für mein eigenes kleines Unternehmen, verheiratet und Vater geworden. Aber wirklich wichtig und interessant - im Gegensatz zu meiner Person - sind die Erfahrungen, die Gesetzmäßigkeiten und die Informationen die sich in fünf Jahren herauskristallisierten

E10-Schrott-Benzin: Teurer und schlechter

Den Tankstellen von staatlicher Seite Profitgier zu unterstellen, ist eine unvorstellbare Dreistigkeit. Der Steueranteil am Benzinpreis beträgt satte 63 Prozent vom Benzinumsatz, während die Bruttoumsatzrendite beim Benzinverkauf nur 3 Prozent vom Umsatz beträgt. Der Staat verdient also bezogen auf den Umsatz von Benzin ohne direkte Gegenleistung das 21-fache gegenüber den Benzinverkäufern selbst, die als Leistung Benzin und die gesamte dazugehörige Logistik anbieten

Sozialismus als Alternative zur Realität (III)

Frisch aus dem planwirtschaftlichen Gruselkabinett erreichte uns heute dieser sogenannte "Kommentar" des Deutsche Bank Research mit dem schönen Titel "Europäische Wirtschaftsregierung: Was bringt die Zukunft?"

Eiszeit Deutschland wird verschenkt – Teil 1

Stattdessen übernahm der Staat das Ruder für den wesentlichen Teil aller (früher „en famille“ und privat organisierten sozialen) Ausgaben, von denen inzwischen 70% der Bevölkerung abhängig sind. Das Ergebnis wurde soeben mit einer Zahl, die an die Inflation der 20er Jahre erinnert, beziffert.

Durchmarsch der Internationalsozialisten?

“Goebbels sah sich als Repräsentant der politischen Linken. Erst am 5. Mai 1918 in Wien wurde die DAP in “Deutsche Nationalsozialistische Arbeiterpartei” umbenannt. Ihr Programm war eindeutig links. Es war offen gegen die Donaumonarchie gerichtet, antihabsburgisch, antiaristokratisch, antiklerikal, antikapitalistisch."

Du bist Irland. Du bist englische Bank. Du bist Zahlmichel.

Und obwohl diese Zahlungen gemäß "Versailles 2" vulgo "EU-Transferunion" selbst von Deutschland nur unter Inkaufnahme der kompletten und schon kurzfristigen Verarmung und Überschuldung zu leisten sind, klopft die Mainstream-Journaille die Deutschen Zahlmichel mit dem vollen Arsenal an Verdrehungen weiter weich für die "freiwillige" Finanzierung der ultimativen Haftungs-, Transfer- und sozialistischen Siechtumsunion

Gabor Orwell zum EUro: „Versailles ohne Krieg“

Im Handelsblatt-Titel von heute wird jedenfalls ernsthaft von einem Versailler Diktat DEUTSCHLANDS GEGEN die anderen Euro-Länder fabuliert [sic!] Nicht etwa umgekehrt...

Zu groß um zu scheitern oder zu schlecht um in einem echten Markt zu bestehen?

Moralisches Handeln ist erstens ein zweischneidiges Schwert und zweitens per Gesetz nicht erzwingbar; dafür ist die Welt zu komplex. Allerdings: Der Staat hat stillzuhalten, wenn der Markt zur wohlverdienten Abstrafung von Exzessen schreitet. Andernfalls werden ALLE bestraft, die bis dahin redlich gewirtschaftet haben.

- A word from our sponsors -

spot_img

Follow us

StartSchlagworteSozialismus