Politik

RussiaToday rät in Russland dringend zur Impfung, macht bei uns Stimmung dagegen

Kommentar

Die russische Medienplattform RT Deutsch war das Medium schlechthin für Corona-Aktivisten, Impfkritiker und das AfD-Klientel geworden: Finanzstark und plump; also ein wenig wie FOX News in den USA, wo hinter den Kulissen praktisch jeder geimpft ist, aber dem älteren übergewichtigen Publikum vom Impfen abgeraten wird. Die ganzen „alternativen“ Medien schreiben sowieso seit Jahren von den Russenmedien ab und verfügen über keine richtigen Redaktionen und keine ernstzunehmenden Budgets.

Ende September 2021 wurde schließlich der YouTube-Kanal von RT DE aufgrund der Verbreitung von Falschinformationen über das Coronavirus gesperrt, nachdem das Thema so krass gemolken wurde wie es nur irgendwie ging. Man erfährt natürlich sehr wenig auf RT Deutsch über die desaströse Lage in Russland. Gleichzeitig ist die redaktionelle Linie von RT für das russischsprachige Publikum eine völlig andere: Hier werden die Impfung, die Maßnahmen und die Regierung gepriesen.

So bezeichnet man die niedrige Impfquote von 35 Prozent als einen der wichtigsten Gründe für die katastrophale Pandemiesituation im Land.

https://russian.rt.com/russia/article/927927-koronavirus-rossiya-vakcinaciya

Die Chefin des Auslandsenders RT Margarita Simonjan meinte gar, man müsse langsam „an den kognitiven Fähigkeiten der Impfgegner zweifeln“. Diejenigen, die gefälschte Bescheinigungen gekauft haben und von der Impfung abraten, wurden als „mörderische Schwachköpfe“ bezeichnet, die „Pfuscherei und Sabotage“ betreiben. Bisher scheute der russische Staat eine universelle Zwangsimpfung, weil der Rückhalt generell in der Bevölkerung fehlt.

Was bezwecken die Russen damit? Einerseits bewirbt man das Regime als Alternative zur Supermacht USA, obwohl es sich um einen totalen Moloch handelt und sich die beiden Supermächte gegenseitig brauchen. Zweitens sorgt man für eine Verlängerung der Misere bei uns, sodass die Unzufriedenheit wächst, die wiederum aufgefangen werden soll von den Russen. Wirklich funktionieren wird diese Strategie nicht, es sei denn, die Ostdeutschen lassen sich in eine neue Art DDR einsperren und können dann nicht mehr raus, wenn sie ihre Entscheidung bereuen. „Alternative“ Medien, die im Prinzip nur von den Russen abschreiben, liefern den westlichen Behörden jeden gewünschten Vorwand für mehr Regulierung von Medien im Netz. Und dort, wo die Gesetze nicht direkt irgendwelche Propagandisten erfassen können, die mit schmutzigen Tricks arbeiten, da werden eben selbst schmutzige Tricks angewandt. Zum Beispiel das Bezahlen oder Tolerieren von Hack-Aktionen, ausgelagerte Überwachung durch NGOs, haufenweise Anzeigen wegen möglichen Gesetzesverletzungen und weitere zersetzende Maßnahmen.

Die fanatischen Corona-Aktivisten tun also genau das, was das „System“ braucht.

Was völlig unterging: So meldete Russia Today Deutsch 2020, dass sich möglicherweise bis zu 550 Mal mehr Russen mit dem Schweinegrippe-Virus 2009 infiziert hatten, als bisher offiziell angegeben.

Damals gab es in Russland eine „Explosion“ von Patienten mit Lungenentzündung, ähnlich wie heute bei COVID. Es entstand Panik. Und in der Bevölkerung Ratlosigkeit:

„Die Eltern mussten ihre Kinder von ihrem eigenen Geld impfen“, sagten sie. „Viele Menschen waren wütend, sie dachten, die Epidemie sei ein künstlich aufgebauschtes Problem, und sie waren sicher, dass jemand damit einfach Geld verdienen wollte.“ Deshalb lehnten viele Menschen Impfungen ab, kauften dafür aber in großem Umfang antivirale Medikamente auf, was zu einer Verknappung dieser Arzneien führte.

Schulen und Unis wurden geschlossen. Russische Forscher errechneten im Nachhinein, dass wohl etwa 5% aller Russen zwischen 2009 und 2013 an der Schweinegrippe erkrankten. Das wären bereits 100 Mal mehr Erkrankte als offiziell getestet und gezählt wurden.

Russia Today zitiert Ärzte, die nicht namentlich genannt werden wollen:

Einer der Moskauer Ärzte, der an vorderster Front gegen die Schweinegrippe kämpfte, erklärte RT anonym: Im Jahr 2009 wurde H1N1 oft als ambulante Lungenentzündung registriert. Dies sei jedoch nicht auf böse Absicht oder gar etwa einen Erlass „von oben“ zurückzuführen, sondern auf Besonderheiten der Patientenregistrierung und das Fehlen sachgemäßer Testbedingungen damals, erklärte er.

Hätte dieser Arzt unterstellt, dass „von oben“ Befehle kamen zur Vertuschung, dann geriete er wohl in große Schwierigkeiten. Tests waren damals zu teuer. Man rechnet damit, „dass sich in der Situation mit der COVID-19-Pandemie ein ähnliches Durcheinander mit den Statistiken einstellen wird.“

Eine weitere russische Studien namens „Analyse der Epidemie der A(H1N1)-Grippe in Russland in der Saison 2009/2010“ schätzt gar, dass die Zahl der Erkrankten bis zu 480mal größer gewesen sein könnte.

Wie viele Russen sind tatsächlich gestorben an der Schweinegrippe? Wei viele Schweinegrippe-Tote wurden als Todesfälle aufgrund von Lungenentzündungen usw. gelistet? Wollte die Regierung die genauen Todeszahlen überhaupt wissen? Oder wäre dies zu peinlich gewesen, wenn die Weltöffentlichkeit davon erfahren hätte und wie marode das russische Gesundheitssystem war? Russland hat ohnehin ein großes Problem mit seiner Demografie. Die Lebenserwartung ist nicht sonderlich hoch und es kommen zuwenig neue Kinder auf die Welt.

Russlands Gesundheitssystem auch heute zu schwach für COVID

Ein Jammer-Text auf Russia Today Deutsch über die westliche Berichterstattung über russische Dissidenten während der COVID-Krise gibt zu: Russlands medizinisches System ist “oft kritisch unterbesetzt” und droht “vom Corona-Virus völlig überwältigt zu werden”. Der größte Brüller im Text ist folgender Satz:

“Tatsache ist, dass nach fast drei Jahrzehnten ultraneoliberaler Ökonomie, zu der Russland vom Westen angestachelt wurde, die Arbeitsbedingungen für Ärzte in russischen staatlichen Krankenhäusern im Allgemeinen schlecht sind. Darüber hinaus kann niemand bestreiten, dass viele Krankenhäuser des Landes eine Menge Hilfe benötigen, um einen vernünftigen, akzeptablen Standard zu erreichen.”

Nicht etwa Putin und die korrupten Oligarchen seien schuld an dem maroden Gesundheitsystem. Sondern der Westen und der Kapitalismus. Diesen Stuss kann man an sich schon nicht gelten lassen, weil es westliche Märkte und Banken waren, die nach 1991 Russland vor dem totalen Kollaps bewahrt hatten.

Außerdem war zuvor auch schon das sowjetkommunistische Gesundheitssystem eine Katastrophe: Zu Beginn der 1980er Jahre waren die Kassen leer und das Niveau ging steil nach unten. Und das, obwohl westliche Großkonzerne seit 1918 den Sowjets alle mögliche Technologie verkauft hatten. Das große Putin-Wunder blieb bislang aus:

Seit 2008 sind viele Milliarden Rubel in das russische Gesundheitswesen geflossen, im Rahmen der neusten Gesundheitsreform. Unter dem Schlagwort „Optimierung“ werden Kliniken modernisiert und zusammengelegt. Doch die Reform ist bei Fachleuten und in der Bevölkerung äußerst umstritten. In Umfragen äußern sich weiterhin rund zwei Drittel der Befragten unzufrieden vor allem mit der kostenlosen medizinischen Versorgung in ihrem Land.

Es wird auf Russia Today Deutsch gemault, dass russische Dissidenten es doch tatsächlich wagen, mit westlichen Massenmedien zu sprechen über COVID 19. Die Russenmedien rollen natürlich westlichen Dissidenten ständig den roten Teppich aus.

Zudem versuchen die einschlägigen Beeinflussungsagenten Russlands bei uns in Deutschland immer noch, die Gefährlichkeit des Virus so gering wie möglich einzuschätzen. Über Russlands Lockdown sprechen sie bisher nicht, aber sie könnten die Wende in der Berichterstattung von RT als Signal auffassen, die Propaganda anzupassen.

Related posts

Brandaktuelle Doku: Die zweifelhaften Freunde von Donald Trump

AlexBenesch

Das Schneeballsystem Bitcoin erklärt

AlexBenesch

Der Leitfaden für die Waffenlobby

AlexBenesch

16 comments

ein mensch 21. November 2021 at 21:02

Interessante News aus Indien. Vielleicht mal am Ball bleiben. 😉

https://www.youtube.com/watch?v=nYIJxoh7gqw

Reply
Robert 20. November 2021 at 1:44

Angenommen wir haben es mit einer gefährlichen Pandemie zu tun. Warum soll die Elite mit harten Maßnahmen die Menschen schützen wollen? Weil sie uns brauchen? Sie fürchten Instabilität? Weil sonst ihre Ziele in Gefahr sind? Aus Nächstenliebe?

Was könnten die anderen Absichten dieser Maßnahmen sein?

– Das Volk gefügig zu machen? (Maskenzwang, Testzwang, Impfzwang, usw.)
– Ablenkung für eigentliche Ziele?
– Es ist ein Test: Wie weit kann man gehen?
– Kontrollmechanismen mit digitaler Technologie wird etabliert

Selbstdenken ist das Stichwort. Zum welchen Schluss auch man kommen mag.

Der wahre Feind sind wir selbst mit unseren Taten und Gedanken. Mit unserem Hass. Wir suchen ihn aber immer bei anderen.

„Wir müssen die Änderung sein, die wir in der Welt sehen wollen.“ Gandhi.

Reply
Cyberpunk 18. November 2021 at 17:13 Reply
WELTÜBERGANG 18. November 2021 at 9:50

Kurios, dass die Massenmedien bei Corona zur Abwechslung mal recht haben, weil unsere Machtelite die Coronakrise ausnahmsweise mal nicht selbst ausgelöst hat.

(Insofern man die Kooperation mit und Förderung von chinesischer Biowaffenforschung als „nicht beteiligt“ bezeichnen kann.)

Es ist wirklich ungewohnt, auf seriöse, deutsche Massenmedien zu stoßen. Kein Wunder, dass viele gewohnt sind, Russia Today alles zu glauben.

Interessant wie weiterhin RT geduldet wird, um Deutschland zu zerreiben. RT ist immer noch nicht verboten. Es gibt keine große Informationskampagne, um den Doppelstandard und die Propaganda zu zerlegen.

Reply
PilleBert82 17. November 2021 at 21:33

Wird hier wieder geschwurbelt?
Leute lasst euch impfen! 💪😎

Reply
Abendlaender 17. November 2021 at 16:05

Wenn die Impfquote erhöht werden soll, gibt es eine einfache Maßnahme: Rußland läßt westliche Impfstoffe zu und beschafft sie und die EMA in der EU läßt russische und chinesische Impfsroffe zu und beschafft sie!

Wenn Alternativmedien die Schließungspolitik anprangern, hätten sie das auch für Rußland anprangern müssen! Corona hat meinen Blick auf Putin verändert! Ja, ich halte es weiterhin für falsch, daß in vielen Länderm alles dicht gemacht wurde!

Ich glaube, daß die meisten Länder einfach, teils aus machtpolitischen Gründen, teils, weil sie sich von der durch China verbreiteten Panik anstecken ließen, das chinesische Modell mehr oder weniger übernommen haben. Japan und Schweden haben gezeigt, daß es mit weniger Holzhammer geht, vor allem, wenn frühzeitig gehandelt wird und nicht voreilig alles aufgehoben wird. Die Bewältigung einer Epidemie steht und fällt mit der Leistungsfähigkeit des Gesundheitswesens. Je leistungsfähiger es ist, desto weniger einschneidend können Maßnahmen sein. Corona hat die Sparpolitik im Gesundheitswesen der letzten Jahrzehnte schonungslos als berantwortungslos entlarvt!

Reply
AlexBenesch 17. November 2021 at 20:21

Also nach deiner Logik kann die große Corona-Weltverschwörung ausgerechnet Afrika nicht zwingen, mitzumachen. Das linke kleine Schweden wohl auch nicht. Aber dafür Russland, Iran, Türkei usw.

Reply
Abendlaender 22. November 2021 at 0:12

Werter Herr Benesch,

Ich behaupte nicht, daß es eine abgekarterte Verschwörung fast aller Staaten der Welt und eine vorgetäuschte Pandemie ist! Was spricht gegen eine durch China ausgelöste Gruppendynamik, der nur wenige Länder nicht in demselben Maße gefolgt sind? Es ist doch eine menschliche Erscheinung, daß die meisten etwas nachahmen, wenn die Gruppendynamik erstmal so ähnlich wie umfallende Dominosteine in Gang gesetzt ist?

Warum waren die Maßnahmen während der Spanischen Grippe 1918 bis 1920 in der Welt sehr unterschiedlich, von gar nichts bis zur Schließung des öffentlicchen Lebens? Wie kann es sein, daß jetzt über 90% der Staaten auf Sperrmaßnahmen setzen? Warum sah es nicht so aus wie 1918 bis 1920, daß einige (weniger betroffene) Staaten keine Beschränkungen einführen und andere alles dicht machen, vielleicht 30% lassen alles geöffnet, 30% machen alles dicht und der Rest irgendetwas dazwischen, weil die Länder sich so stark unterscheiden?

Ich begreife immer noch nicht, warum ein Virus mit 1 bis 3 % Fallsterblichkeit überall auf der Welt zu derart harschen Maßnahmen geführt hat. Ja, Covid ist sehr ansteckend und nicht harmlos. Aber es gibt Viren mit einer sehr viel höheren Sterblichkeit. Warum hat es bei Ausbruch von viel schlimmeren Seuchen noch nie in den letzten 100 Jahren derart harte Maßnahmen gegeben wie diesmal? Bei Ausbruch von Ebola in Westafrika sind die Ausbruchsgebiete abgeriegelt worden. Aber wochenlange Ausgangssperren hat es nirgendwo gegeben, und das bei einer Fallsterblichkeit von 20 bis 90%! Ist denn Covid so viel ansteckender?

Ich stelle einfach Fragen, weil ich es verstehen will!

Schönen Gruß, Alex

Reply
AlexBenesch 22. November 2021 at 10:53

Diese Fragen sind alle längst beantworten worden. Warum sollten zig Länder einfach einer durch „China ausgelösten Dynamik folgen“? Macht keinen Sinn. Jedes Land hat Experten für biologische Bedrohungen und man reagiert darauf. Vieles an der Spanischen Grippe ist uns heute nicht bekannt, weil damals Krieg war und vieles der Geheimhaltung unterlag. Jedes Land hat nur sehr begrenzte Ressourcen, um schwere Verläufe zu behandeln. Platz, Personal, Maschinen. Dazu kommt, dass jedes Land während Corona verwundbar ist für weitere Bedrohungen wie neue Viren und Cyber-Attacken, was ein drängender Grund ist, SARs-2 schnellstmöglich einzudämmen. Covid verbreitet sich viel, viel einfacher als Ebola, was ebenfalls völlig bekannt ist. Ich rate dir dringend, richtige Sachbücher zu lesen, statt Aktivistenmaterial aus dem Internet. Ich denke nicht, dass du Fragen stellst, um die Lage zu verstehen, sondern du stellst diese Fragen weil du Aktivismus betreibst und denkst, man könnte ohne ernste Maßnahmen auf die Pandemie reagieren.

Reply
SVEN GLAUBE 17. November 2021 at 14:31

Zum Glück weg verrecken Alle Scheiss Freunde am meisten am COVID19-Virus !!!!!

Reply
SVEN GLAUBE 17. November 2021 at 14:28

Nah auf jeden Fall hat RUSSLAND’S REGIME-MACHTELITE den CORONAVIRUS-BIOWAFFEN-VIRUS Auf die ganze Welt losgelassen um rebellierenden Übermassen der Menschheit weg zu beseitigen weltweit !!!! Und Natürlich haben Die SICH auch mit den anderen Machtelite-Adel im Westen abgesprochen wie man dass ganz genau durchführen wird !!!!!

Am 17. September 2019 um 14:30 Uhr hatte RUSSLAND sein eigenes Biowaffen-Labor in die Luftgesprengt um den Mittelschweren Biowaffen-Virus “ SARS-COV2-CORONAVIRUS “ weltweit freizusetzen und um Alle Rebellierenden Übermassen der Menschheit weg zu beseitigen weltweit !!!!

https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/viren-pocken-russland-1.4604212

Reply
Polit-Clown 17. November 2021 at 13:37

Was ist eigentlich in Afrika passiert? Wenn die Corona-Pandemie wirklich so schlimm wäre wie uns ständig erzählt wird hätte eigentlich der halbe Kontinent ausradiert werden müssen. Ist aber nicht passiert. Nicht einmal ansatzweise. Auch ohne Impfungen, ohne Hygienewahn und ohne Krankenhäuser und Ärzte an jeder Ecke kommen die offenbar klar. Woran liegt es? Warmes Klima? Junge Bevölkerung? Keine Medienpropaganda?

„Russische Forscher errechneten im Nachhinein, dass wohl etwa 5% aller Russen zwischen 2009 und 2013 an der Schweinegrippe erkrankten. Das wären bereits 100 Mal mehr Erkrankte als offiziell getestet und gezählt wurden.“

Eben. Und genau so ist es mit Corona. Schlimm, aber nicht so schlimm wie per medialem Trommelfeuer ständig behauptet und aufgebauscht. Die Leuten wurden krank und das russische Gesundheitssystem ist eben marode. Aber man hat keine Pandemie-Panik veranstaltet und die Sache war irgendwann ausgesessen. Ohne Lockdowns, Maskenwahn und Wirtschaftsschäden. Perception is reality.

Reply
SVEN GLAUBE 17. November 2021 at 13:55

ES gibt JA auch dass richtig Grosse wunderschöneCoronaVirus-Massensterben in Afrika und Araben und Russland und Allen Dritte Weltländern !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Reply
justus 17. November 2021 at 16:23

Lockdowns hatten Sie auch schon welche , Putin hat es einfach durch gezogen wie Brasilien , die meinten dann sterben halt die armen,schwachen, Menschen .

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Vorräte bis 5. Dezember 2021!

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.