Politik

Showdown in Georgia: Trumps letzter Pfeil im Köcher und ein heikles Senats-Rennen

Die Washington Post berichtete über einen einstündigen Telefonanruf zwischen Donald Trump und dem republikanischen Außenminister Georgias Brad Raffensperger. Die Post veröffentlichte sogar eine Audio-Aufzeichnung des Aufrufs und es ist zu hören, wie Trump wütend Raffensperger bedrängte, irgendetwas zu unternehmen, sodass die Wahlergebnisse angefochten werden können.

Raffensperger sagte dem Präsidenten ganz klar und deutlich „Die Daten, die Sie haben, sind falsch.“

Trump wiederholte mehrere altbekannte Behauptungen, wie etwa dass Dominion Voting Systems die Wahlen manipuliert hätte und dass die Wahlhelfer „Stimmzettel in Fulton County“ geschreddert hätten. Trump bezieht seine Informationen aus der Pro-Trump-Echokammer einschlägiger Medien. Vor Gericht ist man damit durchgehend gescheitert.

Während des Gesprächs drohte Trump sowohl Raffensperger als auch Ryan Germany, dem Rechtsberater des Staates: Wenn sie nicht die Sache mit den angeblich geschredderten Stimmzetteln in Fulton County aufdecken, könnten sie strafrechtlich verfolgt werden.

„Das ist eine Straftat“, sagte er. „Und das kannst du nicht zulassen. Das ist ein großes Risiko für Sie und Ihren Anwalt Ryan. „

Ironischerweise meinen Rechtsexperten, dass Trumps Drohung eine Straftat sein könnte.

Trump befürchtet, dass die Wähler Raffensperger und zwei GOP-Senatorenkandidaten aus Georgia, Sens. Kelly Loeffler und David Perdue, bei den Senatswahlen abstrafen könnten.

Die Senatswahlen in Georgia entscheiden über die außerordentlich wichtige Mehrheit im Senat.

Raffensperger und seine Parteigenossen in Georgia möchten anscheinend nicht zuviel Aufmerksamkeit erhalten, da es auffällige „Irrtümer“ gab bei dem Streichen von registrierten Wählern im Bundesstaat.

Greg Palast, der sich rege um Aufklärung bemüht, meinte, dass aufgrund falscher Informationen das Stimmrecht von 198.000 Personen weggenommen worden sei.

So behauptet der Bundesstaat, diese 198.000 Menschen seien umgezogen und hätten Georgia verlassen. Also haben wir uns bei der Post erkundigt, ob jemand umgezogen ist. Laut Bundesgesetz müssen Sie sich bei der Post erkundigen, bevor Sie Personen von den Wählerlisten streichen, die angeblich weggezogen sind. Die Post hat ungefähr ein Dutzend Auftragnehmer, die in ihre Computer schauen können. Dies sind die offiziellen Lizenznehmer. Wir haben drei von ihnen angeheuert. Alle sagten uns dasselbe: Diese Wähler haben sich nicht bewegt! Es ist eine einfache Frage. Haben diese Wähler diese kleinen Adressänderungsformulare ausgefüllt? Ja oder Nein? Und der Postdienstlizenznehmer sagte, sie taten es nicht – die Wähler bewegten sich nie. Der Bundesstaat hat das Gericht angelogen! Der Bundesstaat belog eiskalt einen Bundesrichter und sagte, der Staat sei über einen Lizenznehmer, Anchor, zum Postdienst gegangen. Nee. Anchor arbeitete für mich, nicht für den Bundesstaat. Der Bundesstaat hat nie mit Anchor gesprochen. Sie haben nie bei der Post nachgefragt. Es war eine klare Lüge, um die einstweilige Verfügung zu vermeiden und diese Wähler von der Liste zu halten. Jetzt werden wir die Lüge aufdecken. Können wir die Lüge vor der Wahl aufdecken und den Richter zum Handeln bewegen? Ich weiß es nicht. Der Richter sagte, dass es eindeutig „Diskrepanzen“ zwischen unserer Liste, die von der Post stammt, und ihrer Liste gab. Übrigens, die großen Nachrichtenmedien haben dies nie aufgegriffen.

Related posts

Kalbitz und die Totengräber der AfD – politische Gegner der Rechten sind viel mehr und sitzen in ihrer eigenen Echokammer

AlexBenesch

Wie sich vor 100 Jahren die Briten, Franzosen und Russen gegen Deutschland verbündeten – Teil 1

AlexBenesch

Wenn es Nacht wird über Deutschland – wird Hamburg als erstes vom Netz gehen?

AlexBenesch

1 comment

Avatar
justus 4. Januar 2021 at 18:33

Morgen wird erstmal Georgia verloren und Übermorgen wird Biden verifiziert ,-)

Mal sehen was die Q-Sekte , Anons und Trump Loosers dann für Ausreden auftischen.

Infowars sagt schon kaum was wegen trump.

Nur die Verlierer Sender OAN und News…

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Vorräte bis 18. April 2021

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.