Psyche

Die Extremismus-Falle und Apokalyptik hetzt systematisch die Bevölkerungsgruppen gegeneinander auf

Attila Hildman und der Wendler haben sich zugedröhnt vor ihren Computern mit Content aus einer Echokammer. Die (zumeist linken) Gegner der beiden haben sich wiederum zugedröhnt mit Content aus ihrer eigenen Echokammer. Und so kämpft man gegeneinander, auch mit juristischen Mitteln. Hildman wurde verurteilt wegen dem Teilen eines Haverbeck-Videos zum Holocaust und wird über digitale Formulare tausendfach angezeigt von Bürgern bei den Behörden wegen allen möglichen weiteren Postings. Wie viele Verfahren kann Hildman, der “Ehrenmann” gleichzeitig stemmen und überblicken? 20? 50?

Wer eine linke Weltverschwörung wittert, der glaubt, dass es bald zum Showdown kommen müsse. Trump könnte die Wahlen verlieren. COVID (das als fake betrachtet wird) crasht die gesamte Wirtschaft. Die offene linke Diktatur sei bald da. In diesem apokalyptischen Denkmuster erscheint es vielen Leuten sinnlos, sich auf ihre berufliche und private Zukunft zu konzentrieren. Man will lieber radikalen Aktivismus machen. Und man fühlt sich bestärkt durch Trump und Putin und den kurzzeitigen Höhenflug der AfD.

Aber auch vor 15 Jahren wirkte die Welt apokalyptisch auf die Konsumenten gewöhnlicher Verschwörungsmedien. Bush war Präsident, die Neocons führten zwei illegale Kriege, es gab Strukturen für Masseninternierungen in den USA und mit dem Patriot Act wurde die Verfassung ausgehöhlt. Besonders die Linken wähnten die Apokalypse. Aber die Apokalypse blieb aus. Nicht weil die Situation nicht gefährlich war. Sondern weil die eine amerikanische Oberschicht die Menschen lieber schrittweise weichkocht und das gesamte politische Spektrum samt Verschwörungsideologien kontrolliert.

Bush verschwand, es kam Obama und die Wirtschaftskrise. Und nun, kurz vor den Wahlen mitten in COVID, bei denen Trump weit abgeschlagen wirkt, wurde ein mächtiger Zirkus veranstaltet über die Frage, ob Trump “das Wahlergebnis akzeptieren” werde, Gebrabbel über Bürgerkrieg und eine dicke Portion Apokalyptik. Die einen fürchten, dass die linke Weltverschwörung mit einer Fake-Pandemie Trump aus dem Amt drängt und die große offene Diktatur ausrufen wird. Die anderen fürchten, dass der rechte Trump zusammen mit dem rechten Putin die große faschistische Diktatur bringen wird.

Jeder dröhnt sich zu in seiner jeweiligen Echokammer und begreift nicht, wie er hereingelegt wird. Das angloamerikanische Imperium wollte Trump im Amt und kontrolliert die Situation jederzeit. Es geht nur darum, die Leute dazu zu bringen, sich gegenseitig als die Ursache der Probleme zu betrachten und sich zu bekämpfen.

Auf jeden wütenden Trump-Q-Anhänger kommen ganz anders denkende Menschen, die genauso wütend und verbohrt sind. Jeder macht Aktivismus gegeneinander und verschwendet kostbare Zeit. Der Aktivismus der Linken bestätigt die rechten in ihrem Glauben an eine linke Weltverschwörung. Der Aktivismus der Rechten bestätigt die Linken in ihrem Glauben an eine rechte Weltverschwörung.

Irgendwann ist COVID vorbei (wobei hoffentlich kein zweiter Virus gleichzeitig auftaucht) und irgendwann ist Trump nicht mehr Präsident und die AfD ist ein bedeutungsloses Sammelbecken. Die Welt wird nicht untergegangen sein. Weil die Strategie des schrittweisen Weichkochens für die angloamerikanische Supermacht eben am besten funktioniert.

Wer sich von linksextremen Kreisen einwickeln lässt, der glaubt irgendwann an Lenin, Mao und Stalin und verschreckt damit Familienangehörige und Freunde außerhalb dieser ideologischen Gruppe. Wer sich von Hitler-Apologetik oder Verherrlichung samt Holocaustleugnung einwickeln lässt, rennt immer weiter in die Falle. Sobald diese Ansichten auch nur teilweise öffentlich bekannt werden, ist diese Person verbrannt und findet nur noch Anklang in der begrenzten Szene voll mit V-Leuten und Agenten.

Aber, so jammern die Hitler-Fans heute, ist nicht das Verbot von Holocaustleugnung ein Zeichen dafür, dass hier eine Lüge künstlich festgeschrieben wird? Nein, das Verbot von Holocaustleugnung soll dafür sorgen, dass Hitler-Fans sich strafbar und gesellschaftlich aussätzig machen, damit sie u.a. leichter von den Geheimdiensten rekrutiert werden können. Und traditionell sollen V-Leute weiter hetzen, damit mehr Fische ins Netz gehen.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Warum die Sexualwissenschaft leider längst gegenüber Pädophilie aufgeschlossen ist

AlexBenesch

Die wirre Logik von narzisstischen Amokläufern

AlexBenesch

Der Staat und die Ideologen werden uns nicht vor dem Bösen retten

AlexBenesch

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Vorräte bis 25. Oktober 2020

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.