Sicherheit

FBI verhaftet 13 Rechtsextremisten, die die demokratische Gouverneurin von Michigan entführen wollten, die von Trump verbal attackiert wurde wegen COVID-Lockdown

Ist QAnon bald auf dem Status von al-Kaida und „ungesetzlichen Kombattanten“ in Guantanamo Bay?

Gretchen Whitmer, die demokratische Gouverneurin von Michigan, die von Präsident Trump harsch kritisiert wurde wegen den Einschränkungen im Zuge der COVID-Pandemie, sollte offenbar von 13 Rechtsextremisten entführt und ermordet werden, die eine Art Bürgerkrieg entfachen wollten.

Während der COVID-19-Pandemie hatte Michigan nach New York und New Jersey bis einschließlich April 2020 die meisten Todeszahlen zu beklagen, sodass Gretchen Whitmer strikte Ausgangssperren verhängte. Aus Protest gegen diese Maßnahmen positionierten sich Vermummte mit Kriegswaffen vor ihrem Gouverneursbüro im Michigan State Capitol.

Am 8. Oktober 2020 verhaftete das FBI sechs Männer, denen die geplante Entführung von Gouverneurin Whitmer zu Last gelegt wird. Ein veröffentlichtes Gerichtsdokument dokumentiert, dass die Männer mindestens seit Sommer 2020 die Entführung Whitmers diskutiert und dazu auch ihr Ferienhaus observiert hätten.

Die Verdächtigen standen in Verbindung mit einer Milizgruppe namens „Wolverine Watchmen“, die von den Verdächtigen Pete Musico und Joseph Morrison mitbegründet wurde, wobei letzterer als „Befehlshaber“ der Gruppe gilt. Die inaktive Website der Gruppe enthielt ein 31-seitiges Handbuch, das für eine begrenzte Regierung eintritt und leugnet, dass ihre Mitglieder Rassisten, Terroristen oder regierungsfeindlich sind. Berichten zufolge war die Gruppe ein Ableger der Michigan Militia. Eine Untersuchung der sozialen Medienprofile der Verdächtigen durch NBC News fand Verbindungen zwischen ihren Ideologien und denen der breiteren Boogaloo-Bewegung, einer locker organisierten amerikanischen rechtsextremen Bewegung, deren Teilnehmer sagen, dass sie sich auf einen zweiten Bürgerkrieg vorbereiten. Die Gruppe hatte von November 2019 bis Juni 2020 Mitglieder auf Facebook rekrutiert, als Facebook damit begann, alles Boogaloo-bezogene Material zu bereinigen.

Das FBI begann laut einer Strafanzeige im Juni damit, die Gruppe online und persönlich mit Informanten zu infiltrieren. Die Verschwörung wurde Berichten zufolge am 6. Juni während eines Treffens der Gruppe in Dublin, Ohio, einem nordwestlich von Columbus gelegenen Vorort, ausgebrütet.

Während einer „Feldtrainingsveranstaltung“ am 14. Juni diskutierten die Verschwörer Berichten zufolge darüber, bis zu 200 Personen zu rekrutieren, um das Kapitol des Bundesstaates Michigan zu „stürmen“, Whitmer und andere als Geiseln zu nehmen und Molotow-Cocktails zu verwenden, um die Polizei in Schach zu halten. Es gab auch Diskussionen über den Angriff auf eine Polizeistation des Bundesstaates Michigan. Sie kauften Waffen wie einen 800.000-Volt-Taser und hielten Trainings- und Planungstreffen ab. Sie brachten auch ein Mitglied einer anderen Miliz mit, das später als Informant für das FBI in die Ermittlungen einbezogen wurde, aber die Beteiligung der zweiten Miliz an dem Komplott wurde minimal gehalten.

Irgendwann verlagerte sich der Plan darauf, Whitmer in ihrem privaten Ferienhaus nördlich von Elk Rapids[a] zu entführen und sie an einen Ort in Wisconsin zu bringen, während sie eine Autobahn mit improvisierten Sprengsätzen (IEDs) angriff, um die Aufmerksamkeit der Polizei abzulenken oder die Reaktion der Strafverfolgungsbehörden zu verlangsamen. Die Gruppe soll ihre Pläne geprobt und monatelang im Voraus Pläne geschmiedet haben, bei denen es darum ging, einen Immobilienmakler damit zu beauftragen, das Haus zu finden und sich vorab über die Umgebung zu informieren. Im August und September führten sie eine Überwachung des Hauses durch. Sie testeten auch zwei IEDs, aber beide scheiterten. Die Verdächtigen planten, Whitmer noch vor dem 3. November, dem Wahltag, wegen Hochverrats vor Gericht zu stellen und „andere in ihrer Sache zu vereinen und gewaltsam gegen Regierungen mehrerer Bundesstaaten vorzugehen, von denen sie glauben, dass sie gegen die Verfassung der Vereinigten Staaten verstoßen“. Sie erörterten auch die Einleitung eines zweiten Bürgerkriegs, „der zum gesellschaftlichen Zusammenbruch führt“, und die Schaffung einer neuen Gesellschaft, die sich an die Bill of Rights der Vereinigten Staaten hielt.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Britisches Kriegsschiff soll angeblich iranischen Angriff gegen Tanker-Schiff verhindert haben

AlexBenesch

Mehr Selbstschutz

AlexBenesch

Rüstungskompetenz und Militärkompetenz entscheiden ALLES

AlexBenesch

2 comments

Avatar
WELTÜBERGANG 10. Oktober 2020 at 23:39

Hier ist ein Video von Brandon Caserta, einem ihrer Anführer. Er sagt, „Trump ist nicht unser Freund sondern ein Tyrann“.

https://twitter.com/robbystarbuck/status/1314326553506000897?s=21

Reply
AlexBenesch
AlexBenesch 11. Oktober 2020 at 11:17

Bin mal gespannt, was der Fall noch für Überraschungen bringt.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Ausrüstung bis 28. Februar 2021 (außer ATG)

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.