Wirtschaft

Armut und extreme Genügsamkeit breiten sich epidemisch aus in den USA

Ein föderales Moratorium für Zwangsräumungen in den USA ist inzwischen ausgelaufen, und die Politiker haben noch keine Einigung gefunden über ein neues wirtschaftliches Rettungspaket. Experten warnen davor, dass ein beispielloser Ansturm von Zwangsräumungen bevorsteht, der Millionen von Amerikanern mit Obdachlosigkeit bedroht, während sich die Pandemie weiter ausbreitet.

Das Anfang April verabschiedete föderale CARES-Gesetz hat die Zwangsräumungen für Mieter eingefroren, die in staatlich subventionierten Wohnungen oder in mit staatlichen Darlehen gesichertem Eigentum leben. Umfragen ergaben, dass im Mai schätzungsweise fast ein Drittel der Mieter ihren Vermieter nicht pünktlich bezahlte und über die Hälfte der Mieter aufgrund der Krise ihren Arbeitsplatz verloren hatte. Die Schutzmaßnahmen des CARES-Gesetzes gelten nur für weniger als ein Drittel der 108 Millionen Mieter des Landes.

Die heikle Situation kann Radikalismus befördern, was wiederum die Regierung dazu drängen würde, härter gegen Aufständische und Plünderer und Demonstranten vorzugehen.

Millionen von Amerikanern haben aufgrund von COVID-19 ihre Arbeit verloren, aber dennoch landen die Rechnungen weiterhin in der Post. Leider stellt eine neue Umfrage unter 2.000 Amerikanern fest, dass einer von vier (24%) seit Beginn der Pandemie bereits mindestens eine Zahlung versäumt hat. In dieser Gruppe geben 26% an, dass sie ihre Mobiltelefon- oder Kabelrechnungen nicht bezahlt haben. Weitere 25 % haben es versäumt, für Streaming-Dienste zu bezahlen, und vielleicht noch beunruhigender ist, dass sie einige ihrer Strom- oder Versorgungsrechnungen nicht bezahlt haben. Im Durchschnitt haben die Amerikaner, die zugeben, eine Rechnung nicht bezahlt zu haben, insgesamt fünf Rechnungen nicht bezahlt.

Die im Auftrag von EnergyBot durchgeführte Umfrage ergab dass 63% der Befragten angaben, dass sie “immer” besorgt sind, wenn es darum geht, alle ihre Rechnungen zu bezahlen.

Viele haben Abonnementdienste (38%) und Mitgliedschaften in Fitnessstudios (39%) gekündigt. Andere wiederum senken ihre Kosten, indem sie keine Lebensmittel zum Mitnehmen mehr bestellen (35 %).

Insgesamt sagen 52%, dass sie heutzutage nur noch “das Nötigste” kaufen. Weitere 43% kaufen nicht mehr hochwertige Waren (Toilettenpapier, Gas), um etwas Geld zu sparen. Einige nehmen einen neuen Lebensstil an: 41% sagen, dass sie eine “minimalistische” Lebenseinstellung haben.

Die Nahrungsmittelunsicherheit für US-Haushalte erreichte in der vergangenen Woche den höchsten gemeldeten Stand seit Beginn der Datenerfassung durch das Census Bureau im Mai. Fast 30 Millionen Amerikaner berichteten, dass sie in den sieben Tagen bis zum 21. Juli irgendwann nicht genug zu essen gehabt hätten.

Im Jahr 2018 waren 35,3 Prozent der Haushalte mit einem Einkommen unterhalb der bundesstaatlichen Armutsgrenze von Ernährungsunsicherheit betroffen. Zu den nahrungsunsicheren Haushalten gehören Haushalte mit geringer und sehr geringer Ernährungssicherheit. Die Raten der Ernährungsunsicherheit lagen bei Alleinerziehenden-Haushalten sowie bei schwarzen und hispanischen Haushalten deutlich über dem nationalen Durchschnitt. Ernährungsunsicherheit war in Großstädten und ländlichen Gebieten häufiger anzutreffen als in vorstädtischen Gebieten.

https://www.studyfinds.org/quarter-americans-missed-bill-payment-covid-19/

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Kredit ohne Limit führt zu Chaos: bei Walmart ebenso wie in Volkswirtschaften

AlexBenesch

Der Siegeszug von Rosneft und die deutschen Netzwerke

AlexBenesch

Digital-Währung Bitcoin explodiert auf über 100$

AlexBenesch

2 comments

Avatar
Samuel Donar Lang 12. August 2020 at 14:06

Naja, das kommt halt davon, wenn man mehrmals dahinscheißt wo man herkommt und auch noch den Rest der Welt mit seinem Minischnippe anpimmelt.

(Guter Webdesigner, ich glaub auf Firefox kann man eure Seite nicht einsehen, das geht bei mir seit Monaten nicht, MS Edge hier geht aber.)

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 11. August 2020 at 10:14

NAH, SUPER Obdachlosigkeit für die Massen des Volk’s dass Sich dann mit dem Killervirus ansteckt und weg Abseitigt wird !!!!

Und die Deutschen werden zur Zwangsarbeit OHNE Atemschutzmaske hingeschickt zum ebenfalls ganz genau So Sterben vom LINKS-ROT-ROT-GRÜNEN-REGIME !!!!!!

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Kleidung im Recentr Shop bis 27.09.2020!

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen. Brandneue Sachen von

5.11 Tactical und Helikon-Tex!