Politik Wirtschaft

Fast die Hälfte aller Russen hat wegen Corona keinerlei Ersparnisse mehr

Fast die Hälfte aller Russen hat bedingt durch die Coronakrise keinerlei Ersparnisse mehr. 44,6 Prozent der 145 Millionen Einwohner müssen inzwischen mit weniger als umgerechnet 180 Euro monatlich auskommen. Auch die inoffiziellen Gehalts-Zahlungen gehen zurück.

Vor der Pandemie war die Arbeitslosenquote in Russland mit 4,5% relativ niedrig. Anfang Mai verdoppelte sich die Zahl der arbeitslosen Einwohner im Vergleich zum April. Es gab 1,4 Millionen offiziell registrierte Arbeitslose in Russland. Noch mehr Menschen sind derzeit während der Pandemieperiode ohne Einkommen (obwohl sie nicht offiziell arbeitslos sind).

Aber bis Ende Mai haben nur 10% der Unternehmen eine Notfallhilfe für Coronaviren erhalten, während 60% bezweifeln, dass sie überhaupt aus dieser Krise herauskommen werden. Wenn dies zutrifft, wird dies sicherlich den Anteil großer, staatseigener Unternehmen an der Wirtschaft erhöhen.

Kurzfristigen Auswirkungen könnten tiefere längerfristige Folgen folgen, die durch nicht wieder gutzumachende Verluste gekennzeichnet sind, wie z.B. Lernen in kritischen Altersstufen, Verschlechterung chronischer Gesundheitszustände, dauerhafte Arbeitsplatz- und Qualifikationsverluste und Konkurse kleiner Unternehmen.

Es zeigt sich auch, dass kleinere Städte und ländliche Gebiete einige Wochen oder Monate später unter der Ausbreitung des Virus leiden könnten. Sektoren, die anfangs nicht betroffen waren, wie z.B. die Landwirtschaft, könnten in späteren Stadien betroffen sein, wenn Unterbrechungen der Verfügbarkeit von Wanderarbeitskräften, der internen Logistik, des internationalen Handels oder der finanziellen Bedingungen die Wiederaufnahme der vollen Produktion erschweren.

Dieser Prozess – ein Ausscheiden der kleineren dienstleistungsorientierten Unternehmen Russlands – könnte auch durch die politische Reaktion auf die Pandemie verschärft werden, die die Unterstützungsmaßnahmen auf die größten Firmen des Landes konzentriert hat, so dass kleinere Unternehmen und Unternehmer weitgehend auf sich allein gestellt sind.

Nach Überwindung der anfänglichen Krise “werden die marktbeherrschenden Akteure – Oligopole und Monopole – einen noch größeren Wettbewerbsvorteil gegenüber allen anderen erhalten.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Aufstieg und Niedergang der Atomkraft in der westlichen Welt

AlexBenesch

Russische Infiltration der Patriotenbewegungen in Westeuropa und den USA

AlexBenesch

Silber bei 50 Dollar: Zurück zur Natur

AlexBenesch

7 comments

Avatar
ronald-sch. 30. Juli 2020 at 11:50

In jedem Land gibt es relative Armut (Vermutung), die absolute Armut liegt bei 1,50$ pro Tag, also 45,-$ pro Monat, da ist man mit knapp 180,-€ noch eher ein reicher Mensch. Ich meine das nicht sarkastisch, nur viele haben keine Vorstellung davon, wie arm wenigstens hunderte von Millionen Menschen sind, wenn nicht dann eine oder zwei Milliarden Menschen.
Ich z.B. habe zwar eine Wohnung und bin krankenversichert, habe aber nach Abzug aller Schulden und Verpflichtungen nur knapp 200,-€ zum Ausgeben und bin damit eben für deutsche Verhältnisse arm. Ich weiß von Obdachlosen, die keine Stütze bekommen, da finde ich es schon frech zu sagen, bei uns gäbe es keine Armut, zumal wir ein absolut reiches Land sind und hier keiner obdachlos sein müsste.
Mir ist aus den Medien auch bekannt, dass es viele Kinder in Deutschland gibt, die nicht genug zum Essen haben b.z.W. sozial benachteiligt sind.
Bitte selber recherchieren!

Reply
Avatar
kill1 29. Juli 2020 at 23:11

der letze satz ist entscheident. mit corona bzw. den wirtschaftlichen shutdown zerstört man die wirtschaft, schafft armut und chaos. aus dem chaos kommt die nwo.
das selbe bild sieht man hier im westen.
alles läuft also nach plan.
warum wurde covid19 ausgerechtent “corona” getauft?
ist sowei wie die krone der kommenden diktatur. ohne “corone” und den wirtaschftlichen zwangsmaßnahmen wäre alldies nicht möglich.
2020-2025 weltkrieg oder weltregierung. läuft also alles nach plan.
wer glaubt denn noch an zufällen.

Reply
Avatar
WELTÜBERGANG 29. Juli 2020 at 20:10

herzzerreißend

Reply
Avatar
Mike 29. Juli 2020 at 16:29

Und was ist mit der Armut in Deutschland?

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 30. Juli 2020 at 6:55

NEIN IN DEUTSCHLAND GIBT ES NICHT KEINE ARMUT !!!!!

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 30. Juli 2020 at 7:00

NEIN IN DEUTSCHLAND GIBT ES NICHT KEINE ARMUT !!!!! NICHT SCHLIMM WIE RUSSLAND !!!!

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 30. Juli 2020 at 7:01

NEIN IN DEUTSCHLAND GIBT ES NICHT KEINE ARMUT !!!!! NICHT SO SCHLIMM WIE RUSSLAND !!!!

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz