Politik

Eine vernichtende Rezension von Sucharit Bhakdis Buch „Corona Fehlalarm?“

Sucharit Bhakdi hatte vor „Corona Fehlalarm“ ein dünnes Buch veröffentlicht mit Cartoons, in dem er vor Kinderkrankheiten Panik verbreitete, aber bei hochgefährlichen Erregern wie Ebola abwinkte. 2020 wurde er aus unerfindlichen Gründen mit ein paar schlechten Videos zum sichtbarsten Vertreter derjenigen, die die Pandemie extrem stark herunterspielten.

Es folgte ein sehr dünnes Buch, das inzwischen zum Bestseller geworden ist, mit dem Titel „Corona Fehlalarm“. Wer seine Videos gesehen hat und die Echokammer der COVID-Leugner kennt, hat alles schon zigmal gehört: Coronatote seien keine Coronatote. Die Tests seien zu schlecht. Schon nach einer Handvoll Seiten kommt die Schlussfolgerung:

Auf alle Fälle muss spätestens jetzt vollkommen klar sein, dass SARS-Cov-2 keine überhöhte Bedeutung als gemeingefährliches „Killervirus“ zugesprochen werden darf.

Bhakdi pickt sich diejenigen Studien heraus, die die Tödlichkeit von SARS-Cov-2 möglichst niedrig schätzen, wie etwa die diskreditierte Heinsberg-Studie, und wählt ein Spektrum von 0,1% bis 0,4% und vergleicht dies mit einer mittelschweren Grippewelle. In Wirklichkeit gibt es ein viel größeres Spektrum an Schätzungen und die eigentliche Todesrate könnte zwischen 0,7% und 1,2% liegen und das unter guten Bedingungen, die sehr schnell wegfallen können. Auf 1000 gewöhnliche Grippetote könnten so nochmal 7000 bis 12000 Tote dazukommen, bzw. die Notaufnahmen können schnell an ihre Belastungsgrenze stoßen. Bhakdi sagt es nicht ganz explizit, aber er beschreibt es so, als sähe er keinen Anlass für irgendwelche schärferen Maßnahmen zur Eindämmung von SARS-Cov-2. Wieso sollen sich aber unzählige Spezialisten für Pandemien (zu denen Bhakdi gar nicht zählt) aus verschiedensten Ländern geirrt haben? Wieso hatten selbst Länder wie Russland und Iran scharfe Lockdowns angeordnet? Wir bekommen von Bhakdi keine Antworten.

Gibt man in das Suchfeld des EBooks den Begriff „Russland“ ein erhält man keine Ergebnisse, weil das Buch noch nicht für die Suchfunktion freigegeben ist. Vielleicht habe ich etwas übersehen, aber Bhakdi wäre nicht der erste „alternative“ Schwafler, der seltsamerweise kein Sterbenswörtchen verliert über Russland, wo Putin den harten Lockdown als „alternativlos“ bezeichnete.

Er erblödet sich sogar, Schweden als positives Beispiel herauszupicken, obwohl es dort definitiv starke Einschränkungen gab, die einfach nur als „freiwillig“ tituliert wurden, aber notfalls per Zwang umgesetzt worden wären.

Nach dem Abhaken der üblichen „Coronadiktatur“-Verschwörungshypothesen ist das Büchlein auch schon an seinem Ende angelangt.

In seinem vorherigen Buch verbreitete er Panik, vor Diphterie (der “Würge-Engel” der wegen Impf-Müdigkeit bei uns einen “Flächenbrand” auslösen kann), Tetanus (wo er die Horror-Auswirkungen auf den Erkrankten betont), Pertussis usw. Sein Mantra: “Unbedingt weiter impfen!”

Beim Thema der gewöhnlichen Grippe warnte er, dass die Viren die Lunge schädigen und daraufhin Bakterien sich einnisten und eine bakterielle Lungenentzündung auslösen. Bhakdi empfiehlt, sich jedes Jahr die Grippeimpfung zu “gönnen”.

Maximal seien für ihn, laut einem Video von 2020, nur 1 Million Infizierte zu erwarten sowie 30 Tote pro Tag.

Wie erklärt er sich die immer höher steigenden Zahlen? Wie viele Monate oder Jahre will er noch den Eindruck erwecken, die Menschen seien alle nur mit Corona gestorben, nicht an Corona? Wie lange will er noch unterstellen, die Pandemie sei eine Luftnummer und er sei der ehrenhafte Whistleblower?

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Comey enttäuscht Democrats, das Mysterium um Russiagate geht weiter

AlexBenesch

Die 10 Gebote der Informationsgewinnung und Analyse

AlexBenesch

Die kommentierte Fachliteraturliste von Recentr (Stand: 05. Dezember 2020)

AlexBenesch

54 comments

Avatar
Paul Schmidt 26. Dezember 2020 at 4:44

Der deutsche „Alex Jones“ faselt sich hier ein Zeugs zusammen, dass es nur weh tut. Ihre Rezension hätten sie nicht als „vernichtend“ titeln lassen sollen, sondern als „Eine lächerliche Rezension“. Aber klar, als Underperformer im Influencer-Business braucht man den Click-Bait und so gilt der alte Spruch auch hier: „Was interessiert es die Eiche, wenn eine Sau sich daran reibt.“

(Btw: Ihr „Infokrieg“-Möchtegern „breaking news“-Studio und darin stundenlang Selbsgespräche zu führen ist bezeichnend für den Lösungssucher, der sich nach dem abgebrochenen Studien hinter einer „selbsgegründeten“ Firma versteckt und sich an echten Koryphäen wie Bakhdi abarbeitet. Die meisten Leute sehen zum Glück den Qualitätslimbo in ihrer Arbeit. Nur völlig unentschlossene fallen auf so ein lächerliches Programm herein.)

Reply
AlexBenesch
AlexBenesch 26. Dezember 2020 at 9:19

Ich bin nicht der „deutsche Alex Jones“. Wir hatten vor über einem Jahrzehnt mal eine höhere Meinung von Infowars. Bhakdi hat uns nichts gebracht mit seinem dünnen Büchlein. Absolut nichts. Es ist halt keine Fake-Pandemie. Die Truther-Gemeinde hat mal wieder gnadenlos versagt und wird auch bei der nächsten Krise wieder versagen.

Reply
Avatar
KritischerLeser 29. November 2020 at 14:19

Damals in der DDR und UdSSR war die Plattentektonik nicht genehm, die ich im Westen in der Geologie gelernt hatte. Als ich dann mal in Ostberlin meinen Zwangsumtausch in eine „Widerlegung der Plattentektonik“ angelegt hatte habe ich das Buch begierig verschlungen: Man muss doch auch mal die Gegenargumente zur Kenntnis nehmen um seriös informiert zu sein! Und als ich durch war wusste ich: Wenn das tatsächlich die besten Argumente dagegen sind ist die Sache wohl korrekt.

Diese Buchbesprechung erfüllt genau diese Funktion: Schon lange suche ich nach denjenigen Kritikern, die einem Bhakti oder auch Wodarg wirklich ihre Kernargumente sachlich widerlegen – ohne Erfolg. Auch aus dieser Rezension kann man nur eins schliessen: Da muss doch wohl einiges dran sein an Bhaktis Argumenten wenn seine Gegner nur mit Schaum vor dem Mund bzw. Ausdrücken wie „er erblödet sich nicht…“ daher kommen können.

Kurz: Er liefert hier eine weitere Bestätigung für die hohe Berechtigung dieses Buchs! Wenn auch nicht freiwillig.

Reply
AlexBenesch
AlexBenesch 30. November 2020 at 8:28

Also wenn Bhakdi die Standardmaßnahmen gegen die Pandemie in NS-Nähe rückt und zig Virologen Emotionalität oder Inkompetenz unterstellt, ist das für dich in Ordnung. Wenn ich dafür deutlich kritisiere, kommt Rumgeheule.

Reply
Avatar
KritischerLeser 30. November 2020 at 9:46

Wie gesagt: über echte inhaltliche Kritik hätte ich mich ja sehr gefreut – die suche ich schon lange vergeblich! Es ist nun einmal eine Tatsache, dass man bei den Massnahmen-Kritikern zwar auch einiges Zweifelhafte findet, aber insgesamt die weitaus gründlicheren Analysen der vorhandenen Daten als wenn man nur auf RKI und andere „offizielle Quellen“ schaut – von den „Qualitätsmedien“ mal ganz zu schweigen.

Ihre Rezension ist keinesfalls „vernichtend“, sie ist nur Herumgeschimpfe. Ich kann daraus nur entnehmen, dass Sie sich über Herrn Bhakti irgendwie ärgern und das mal raus lassen mussten. Kann ja sein, muss jeder mal. Für mich als Leser liegt darin aber kein Erkenntnisgewinn. Ob jetzt irgendwer irgendwas vergleicht oder unterstellt ist mir da ziemlich egal, mit so etwas kann man nur künstlich skandalisieren und vom Thema ablenken. Und könnte man natürlich auch gleich wieder umkehren, aber das ist ebenso sinnlos. Auch starke Worte („Rumgeheule“) machen die Rezension weder „kritischer“ noch gar „vernichtender“.

Reply
AlexBenesch
AlexBenesch 30. November 2020 at 11:27

Ach komm. Man findet Verrisse über praktisch alles was Bhakdi bisher abgesondert hat. Er ist kein Whistleblower-Schneeflöckchen.

Reply
Avatar
Chrisanelle 12. Oktober 2020 at 21:48

Es gibt ein medizinisches Lexikon namens Pschyrembel, dass sie sich zulegen sollten bevor sie etwas lebensbedrohliches wie eine Sepsis als Kinderkrankheit abtun. Sie wissen nicht was eine Sepsis ist? Eine Sepsis ist Blutvergiftung. Und wie verhindert man eine Sepsis. Mit einer Tetanusimpfung. Jährlich sterben in Deutschland ca. 60000 Menschen an einer Sepsis. Wer zahlt Ihnen überhaupt ein Gehalt für den ausgemachten Blödsinn, den sie hier schreiben?

Reply
Avatar
Gerhard Asam 17. Oktober 2020 at 22:48

Sehr geehrte Chrisanelle, bitte lesen Sie sich nachstehenden Text einmal genau durch, bevor Sie diesen Blödsinn verzapfen, dass eine Tetanusimpfung vor Blutvergiftung schützen würde. Mit Ihrem Kommentar haben Sie sich leider vollkommen lächerlich gemacht!
Wie unterscheidet sich eine Blutvergiftung vom Tetanus bzw. Wundstarrkrampf?
Lesezeit: 3 Min.
Oftmals ähnliche Entstehungsgeschichte, komplett andere Symptomatik

Die Begriffe Tetanus und Blutvergiftung werden außerhalb medizinischer Fachkreise manchmal fälschlicherweise als das gleiche angesehen oder zumindest in einen starken Zusammenhang gebracht. Dabei bezeichnen sie ganz unterschiedliche Erkrankungen. Obwohl beide Krankheiten durch Bakterien ausgelöst werden (außer bei seltenen Ursachen der Sepsis), unterscheiden sie sich in vielen Punkten. Aus diesem Grund schützt eine Tetanus-Impfung nicht vor einer Blutvergiftung. Während sich die Entstehung bei beiden Krankheiten oft ähnelt, sind die Symptome und vorbeugenden Maßnahmen verschieden. Blutvergiftung und Tetanus haben gemeinsam, dass sie schwerwiegende Krankheitsbilder sind, die einen tödlichen Ausgang nehmen können.

Zu den wesentlichen Unterschieden zwischen der Blutvergiftung (Sepsis) und Tetanus (Wundstarrkrampf) gehören die folgenden:

Tetanus hat eine bestimmte Bakterienart als Ursache; die Blutvergiftung kann eine Folge der Infektion ganz verschiedener Bakterien oder selten anderer Krankheitserreger sein.
Bei Tetanus wirken Toxine (Giftstoffe) auf Nervenzellen ein; bei der Blutvergiftung infizieren sich mehrere Organe des Körpers aufgrund einer Streuung von Krankheitskeimen im Blutkreislauf.
Tetanus führt vor allem zu Verkrampfungen; die Sepsis (meist) zu Fieber, Kreislaufstörungen und verschiedensten Organstörungen.

Tetanus: Bakterien schädigen Nervenbahnen

Die Krankheit Tetanus, die auch die deutsche Bezeichnung Wundstarrkrampf trägt, ist in Deutschland inzwischen sehr selten. Eine Tetanus-Impfung gehört heute zu den Standardimpfungen, sodass sich die Zahl der Vorfälle auf weniger als 15 gemeldete Patienten in Deutschland pro Jahr reduziert hat.

Reply
Avatar
Alexander Koch 12. Oktober 2020 at 11:01

Herr Benesch, das, was Sie hier zu diesem Buch – das übrigens nicht von Sucharit Bhakdi allein geschrieben wurde, was Sie ganz unterdrücken – als Rezension bezeichnen, ist nicht mal die Sekunden wert, die Sie für diesen dümmlichen Text aufwenden mussten. Sie gehen nicht wirklich auf die Argumente ein, ignorieren die offiziellen statistischen Zahlen, die alles, was Herr Bhagdi sagt, bestens belegen. Zudem sind Sie beleidigend, was typisch ist, für Menschen, die keine Argumente haben.
Nicht einmal die einfachsten Tatsachen sind Ihnen bekannt, dass z. B. die in den Medien publizierten Infektionszahlen vollkommener Unsinn sind, da es sich nicht um Infektionen handelt, sondern um positive Testergebnisse. Selbst der Hersteller des RT-PCR-Tests gibt zu bedenken, dass diese Positivzahlen gar nichts aussagen, da der Test nicht zum Nachweis einer Infektion geeignet ist, bei der angewandten Vervielfältigung der RNS-Bruchstücke nicht mehr zulässig ist und auch prinzipielle eine so hohe Fehlerquote hat, dass diese Positivergebnisse noch weit innerhalb der zu erwartenden Fehlergebnisse liegen. Bei 100.000 Tests sind mind. 1000 Fehlergebnisse zu erwarten. Was sind dann schon (hochgerechnete) 50 Positivergebnisse. Sie liefern absolut keine Gegenargumente, sondern greifen, wie es die Medien eben auch machen, nur die Person Bhagdi an. Wie primitiv und abscheulich!
Ihnen scheint auch vollkommen entgangen zu sein, dass es sich bei der geplanten Impfung nicht um eine Aktivimpfung handelt, sondern hier eine von den „Grünen“ und anderen bisher stets abgelehnte Genmanipulation erfolgt.

Reply
AlexBenesch
AlexBenesch 12. Oktober 2020 at 11:20

Ich gehe seit Beginn der Pandemie auf alle möglichen Argumente ein. Bhakdi hat nichts Neues oder Besonderes zu bieten. Er ist auch beleidigend gegenüber zahllosen Kollegen weltweit, die für ihn alle inkompetent oder panisch oder vielleicht korrupt waren. Spar dir das Geschwalle über PCR-Tests usw. Du plapperst nur das nach, was du aus dem Internet zusammengeklaubt hast. Jedes Land wird bei jeder Pandemie PCR-Tests benutzen müssen. Selbst seine Uni distanziert sich von Bhkadi. Ich halte sein Buch für schlecht und das ist mein gutes Recht, diese Ansicht zu verbreiten. Ich habe vor der Pandemie ein ganzes Buch über Seuchen und Supermächte veröffentlicht. Ich traue der Obrigkeit und Industrie auch nicht. Aber die Corona-Leugner machen es sich viel zu einfach.

Reply
Avatar
Ingolf 26. September 2020 at 0:52

Der Text ist eine unreflektierte Mischung aus Polemik und Stockholmsyndrom. Arbeiten Sie auch für Springer um sich durchs Leben zu schlagen?

Reply
AlexBenesch
AlexBenesch 26. September 2020 at 13:35

Es ist halt leider keine Fake-Pandemie, die man wegquatschen und wegdemonstrieren könnte. Ich wünschte die Welt wäre so einfach. Es gibt 10 mögliche Haupt-Szenarien hinter COVID. Wie viele davon hast du untersucht? Bhakdi zu verlinken, bringt uns allen nichts.

Reply
Avatar
Anita Sauer-Cukaj 16. September 2020 at 4:06

Die Art und Weise,wie Sie, Herr Bensch über Herrn Bhakdi schreiben, entlarvt sofort Ihre Absicht. Sie wollen diffarmieren und beleidigen und das tun Sie dann auch. Alle, und wirklich alle vermeintlichen Kritiker des Herrn Bhakdi polarisieren, sie schreiben keine fundierte Kritik, liefern keine logischen Aehumente,spielen dagegen mit Emotionen und entwürdigen den Menschen Bhakdi auf primitive Art und Weise. Sie suchen nicht den Dialog, um den Herr Bhakdi immer wieder bittet. Ist das nicht demokratisch gedacht? Andere diffamieren spricht nicht für eine demokratische Haltung.
Und wie schon andere geschrieben haben es gibt sehr viele andere Experten, die auch entschieden die aktuelle Politik bezüglich Covid-19 kritisieren. Ich bin mir sicher, es gibt noch viel mehr Fachleute mit dieser Meinung, die aber nicht in die Öffentlichkeit gehen.

Reply
AlexBenesch
AlexBenesch 16. September 2020 at 8:26

Bhakdi tut zwar immer so sanft, aber er erzeugt von Anfang an eine Welle von Aggressionen bei den Leuten, wie man bei dir gerade sehen kann. Bhakdis Kritiker bringen eine Menge Logik und Argumente. Bhakdis Fans sind diejenigen, die eine Menge Panik schieben und das mit Wut kompensieren.

Reply
Avatar
Jny 29. August 2020 at 5:43

https://clinical-virology.net/de/charts/chart/ctype/activity/network/resp/section/viruses/virus/coroallpos?from=01%2F2020&to=08%2F2020

Fakepandemie….das was da war,war nicht gefährlich und es ist schon lange nicht mehr nachweisbar. Hätte man uns die Grippe-Toten so unter die Nase gerieben,wäre wohl Panik verständlicher gewesen. Und: Maske und Lockdown haben uns nicht gerettet, Maskenzwang wurde beschlossen als schon keine ‚Erreger‘ mehr vorhanden waren (über den Nutzen von Maschendraht gegen irgendwelche Viren zu schwafeln ist mehr als lächerlich) und seltsamerweise sind Rhinoviren(Erkältung) nicht zurück gegangen (hätten sie dann wohl aber müssen) , Krankenhäuser/Praxen melden über 400.000 für Kurzarbeit an, ja genau..jeder Platz muss für die cov Patienten bleiben…die sind aber nicht da, die intensiv-Bett Auslastung ist mehr als deutlich(es gibt keine- und es gab keine), klingt makaber aber Bestatter sind auf staatliche Hilfen angewiesen ( statt Hochkonjunktur)
Das einzige was zur Zeit stirbt ist die Wirtschaft… künstliche Hilfen, verlängerte Zeit für Insolvenzmeldepflicht werden niemandem helfen….in kurzer Zeit wird das wohl noch einigen mehr die Augen öffnen.
Und zu Herrn S.B. ,er weiß ganz genau wovon er redet und ihre Verunglimpfung bezüglich seines Buches können sie sich wohin stecken,noch dazu hat er nie behauptet ein Impfgegner zu sein…..ihr schlechter Artikel beruht auf ‚Einseitiger Information‘, einseitigen Quellen, Arschkriecherei und fehlendem (Hirn) Rückgrat….nicht anders zu erklären wenn man diese Regierungsmassnahmen anscheinend bejubelt….vllt noch mit Bezahlung und ner tollen Google Quote 👏🏻

Die Arbeitsgemeinschaft Influenza vom Robert Koch Institut erklärt es ihnen sicher auch noch einmal.

Reply
Avatar
Tom 26. August 2020 at 0:13

Herr Benesch ich hatte sie anders in Erinnerung.
Ich weiß es ist ihnen scheißegal was ich denke, drum lassen wir das.

Aber wie erklären sie sich, dass sowohl John Ioannidis von der Stanford Universität als auch Micheal Levitt der Nobelpreisträger, die sich ebenfalls zu Corona geäußert haben, BEIDE ebenfalls sagen, dass dies KEIN Killervirus ist und die Sterblichkeit sich im normalen Rahmen einer Grißße bewegt?
Ja, Levitt sagte sogar, dass der Lockdown ein Riesenfehler war.
Möchten sie etwa diesen beiden Spitzenwissenschaftlern auch die Qualifikation absprechen?

Da bin ich gespannt.

Reply
AlexBenesch
AlexBenesch 26. August 2020 at 0:23

Das waren frühe Einzelmeinungen, die daneben lagen. Sowas kommt vor.

Reply
Avatar
Tom 26. August 2020 at 12:53

Die lagen keinsewegs daneben, die Prognosen von Levitt haben sich bestätigt

Reply
Avatar
Tom 26. August 2020 at 12:58

Ich weiß nicht, ob ihnen die Stiftung Corona Untersuchungsausschuss bekannt ist.
In deren Videostreams äußern Doktoren, Professoren und andere mit dem Thema befasste Wissenschaftler aus der ganzen Welt ihre Ansichten zu Corona und dem Umgang mit der angeblichen Pandemie.
Ich empfehle z.B. die Sitzung 8, insbesondere die Äoßerungen von Professorin Dolores Cahill (Immunologie) ab ca. 3h und 30min sind bemerkenswert.
Es ist ihnen zwar egal was ich denke, aber ich denke, sie sind nicht umfassend informiert.

Reply
AlexBenesch
AlexBenesch 26. August 2020 at 13:28

Dein Ernst? Bei Experten nennt die Stiftung eine Krankenschwester, ein Professor für die „Evaluation komplementärmedizinischer Verfahren und die Frage nach der Schnittstelle zwischen Bewusstsein und Gesundheit“ sowie den Psychologen Maaz.

Reply
Avatar
Tom 26. August 2020 at 14:14

Sie suchen sich die raus, die ihrer Meinung nach keine Experten sind und nehmen die anderen überhaupt nicht zur Kenntnis. Cherry Picking.
Haben sie die Sitzung 8 angesehen? Ich denke nicht.
Nebenbei, auch Krankenschwestern sind Experten auf ihrem Gebiet.
Der Professor fir die Evaluation komplementärmedizinischer Verfahren und die Frage nach der Schnittstelle zwischen Bewusstsein und Gesundheit ist wahrscheinlich wesentlich sinnvoller als Professorenstelle als die mehreren Hundert Gender Prof Stellen. Dass die Psyche und die körperliche Gesundheit stark miteinenander verknüpft sind ist nun auch keine Esoterik, sondern seit sehr langer Zeit anerkannt.
Insbesondere der Psychologe Maaz ist Experte für die Folgen eines Lockdowns auf die Psyche und damit verbundenen Krankheiten sowie die Suizide. Schon deswegen gehört der natürlich angehört.
Zusammenfassend stelle ich (für mich) fest, dass sie nicht umfassend zu der Thematik Lockdown (Begründung, Sinnhaftigkeit und die Folgen) informiert sind. Dass sie jede andere Meinung diskreditieren, auch die von angesehenen Experten wie Ioannidis und Levitt (haben sie geirrt weil so früh geäußert).
In der Sache hat das für mich zur Folge, dass ich ihre Meinung zum Thema als für mich nicht relevant und unqualifiziert ansehen muss.

Dennoch Herr Benesch, auch wenn ihnen meine Meinung egal ist. wünsche ich ihnen und ihrer Familie nur das Beste, bleiben sie gesund und leben sie lang und in Frieden.
Beste Grüße

AlexBenesch
AlexBenesch 26. August 2020 at 18:13

Dein Aktivismus ist komplett sinnlos.

Avatar
Danielle 25. August 2020 at 20:03

Ich habe noch selten einen unqualifizierteren Artikel gelesen. Sie disqualifizieren sich damit selbst.

Reply
AlexBenesch
AlexBenesch 25. August 2020 at 23:15

Ist mir völlig egal was du denkst.

Reply
Avatar
Gerhard 25. August 2020 at 15:05

Wieso ist Hr. Prof. Bhakti kein Spezialist? Er ist DER Spezialist auf diesem Gebiet, war hoch dekoriert und angesehen so lange er nicht unbequeme Kritik an der Regierung geäußert hat. Welche Qualifikationen bringen eigentlich Sie mit um solche diffamierenden und anwürfigen Äußerungen gegen Hr. Prof. Bhakti zu machen?

Reply
AlexBenesch
AlexBenesch 25. August 2020 at 20:30

Er beschäftigte sich hauptsächlich mit Porenbildnern, die zur Schädigung von Zellen des Wirts führen. Dann noch Untersuchungen über Atherosklerose. Dann noch ein bisschen Malaria- und Denguefieber-Forschung. Nirgends erkennt man Arbeit an Coronaviren und Bekämpfung von Pandemien mit selbigen Viren. Insbesondere von Fledermäusen. Wie jeder Truther weißt du nicht, dass das in der Medizin total spezialisiert ist. Immunbiologe zu sein, reicht nicht. Drosten hat immer wieder darauf hingewiesen. Aber der gilt ja als Teufel oder als blöd, weil er nicht sagt, was die Truther hören wollen.

Reply
Avatar
Rink 27. September 2020 at 10:26

Herr Benesch,
Ich danke Ihnen für Ihren Einsatz beim Versuch, die Zweifel-Pandemie einzudämmen.
Die ganz wesentlichen Fragen sind doch 1) wer sollte die Übersterblichkeitszahlen aus Italien, Spanien, UK gefälscht haben, an denen man sehr deutlich sieht, dass Corona für wesentlich mehr Tote verantwortlich ist, als jede Grippewelle (man muss halt nur mal über die Landesgrenzen hinaus blicken) und 2) wem nützte es etwas in diesem Zusammenhang die „Unwahrheit“ einer gefährlichen Pandemie zu verbreiten, wenn sie das gar nicht wäre? Ihr Hinweis auf Russland und den Iran an dieser Stelle bleibt natürlich unkommentiert.

Kämpfen wir weiter für die Wahrheitsfindung.

Aber warum lädt man diesen Herrn Bakdi nicht mal in eine Talkshow ein und lässt ihn da auseinandernehmen?
Soll er sich dich einmal öffentlich zu den Sterblichkeitzahlen unserer Nachbarländer äußern.

Reply
AlexBenesch
AlexBenesch 27. September 2020 at 13:05

Der Bhakdi bekam als nicht auf Pandemien mit Corona-Viren spezialisierter Mediziner eh schon viel zu viel Aufmerksamkeit. Unzählige Views online. Trotzdem maulen die Fans, er werde unterdrückt. Er hat eh nichts Neues oder Außergewöhnliches zu erzählen. Alle Einwände wurden schon zigmal durchgekaut.

Reply
Avatar
gaphil 20. August 2020 at 18:00

Ich halte es mit meinem GMV (gesunden Menschenverstand) und schaue mir doch mal die offiziellen Statistiken „kreuz und quer“ an (so wie es die Kritiker auch vorgeschlagen haben): und ich habe FRAGEN über FRAGEN -> genau diese Fragen hatten fast 100.000 Menschen in eine Petition gestellt und an Fr. Dr. Merkel (Bundeskanzlerin) gestellt. Leider seit Ende Mai eine Antwort.
Da kann man nur zum Covidioten werden!!!!

Demokratische Grüße von gaphil

Reply
Avatar
gaphil 20. August 2020 at 18:02

…das war ein „freudscher Fehler“ – von Fr. Merkel natürlich KEINE Antwort (das würde ja das „Kartenhaus“ zum Einstürzen bringen.

Reply
Avatar
gaphil 20. August 2020 at 18:09

…und noch ein paar positive Worte zu Prof.Dr. Bakhdi (der früher von den heute Verantwortlichen hochgelobt und nicht umsonst als Professor tätig war) – und zwar sein bereits langes, erfahrenes Leben lang.
Auch wenn Sie 500 Bücher in 10 Jahren gelesen haben, sollten Sie mehr Respekt und demokratischen Umgang pflegen (d.h. sachliche Auseinandersetzung mit den Argumenten der „Gegner“). Vermisse ich leider!

https://heidenzorn.omasiso.de/stuff/wordpress/index.php/2020/04/04/kommentar-eines-facharztes-dr-juergen-mueller-zu-prof-bhakdi/

Reply
AlexBenesch
AlexBenesch 21. August 2020 at 10:50

Bhakdi kanzelt indirekt unzählige Experten als dumm oder korrupt ab. Das bemerken die Bhakdi-Fans natürlich nicht. Die maulen bloß, wenn sie selber keinen Respekt kriegen.

Reply
Avatar
Josch 17. August 2020 at 22:49

Diese „vernichtende Rezension“ atmet von A bis Z so eine unverschämte Voreingenommenheit, dass sie wahrscheinlich als lustig-satirische Unterhaltung gemeint ist. Ernst kann man das jedenfalls nicht nehmen.

Reply
AlexBenesch
AlexBenesch 18. August 2020 at 9:27

Und dir fällt gar nicht auf, wie Bhakdi in seinem Buch fast jeden Virologen und Experten als unfähig oder betrügerisch porträtiert? Du willst dich empören? Eine kollektive Massenempörung so wie die Linken? Ihr Truther benutzt linke (Antifa-) Techniken. Die Linken halten sich für „woke“ und ihr euch für „aufgewacht“.

Reply
Avatar
Tori 27. Juli 2020 at 19:05

1. Wenn das Ziel eine „Bevölkerungsreduktion“ wäre, könnte man es ja einfach laufen lassen. Wozu dann Maßnahmen ergreifen?
2. Was sie Scharlatane Bhakdi und Co. nicht erfassen: Die primäre Gefahr besteht nicht in einer außerordentlichen Sterblichkeit bei Covid-19, die behauptet ja überhaupt keiner!
Die Gefahr besteht in der langen Inkubationszeit und die damit einhergehenden Gefahr der Überlastung des Gesundheitssystems! Das Ziel der Maßnahmen ist, die Ausbreitung des Virus soweit zu kontrollieren, dass es nicht zu einem exponentiellem Wachstum kommt.
Das ist für die Scharlatane aber kein Thema.

Reply
Avatar
Tom 26. August 2020 at 0:17

Es gab NIE ein exponentielles Wachstum bei Corona. Das sagte der Nobelpreisträger Micheal Levitt. Können sie auch youtube anschauen. AUCH NICHT IN CHINA ^^

Reply
Avatar
wolf 16. Juli 2020 at 12:54

Bei der Wahrheitssuche und -findung können überschäumende Emotionen hinderlich sein. Man sollte zwar m.E. seine menschlichen Gefühle nicht außen vor lassen, aber im Dialog oder auch Streitgespräch dem anders denkenden und urteilenden Menschen zugestehen, dass er sich im Rahmen seiner Möglichkeiten und seines Vorwissens um eine ehrliche Faktenauswertung bemüht. Mit einem respektvollen Umgang kann man sich auch unverhoffte neue Aspekte des Gesamtbildes aus einer neuen Perspektive erschließen.
Möchte an dieser Stelle auch das E-Book Corona-Rätsel von Dr. Harald Wiesendanger empfehlen, das ich mir nach langem Hin- und Her-Überlegen schließlich doch gekauft habe, obwohl ich anfangs die Befürchtung hatte, damit möglicherweise mein Geld Leuten in den Rachen zu werfen, die ohnehin schon von der Pharmaindustrie gesponsort sein könnten.
Diese Befürchtung scheint sich nicht zu bewahrheiten, das Buch ist stattdessen von einen seltenen Aufrichtigkeit und Offenheit geprägt, und es hat mich, nach langer Abstinenz, mal wieder auf diese Webseite geführt, um eine oder mehrere neue Perspektiven/ Puzzleteile zum Gesamtbild hinzuzufügen.
Danke an Alex und alle Kommentatoren!

Reply
Avatar
Handschaltung 14. Juli 2020 at 18:02

Ich verstehe die Argumentation nicht von Alex Benesch. Es steht doch vollkommen außer Frage, dass die Testungenauigkeit, wie inzwischen auch Drosten einräumen musste erhöhten Fallzahlen führt und dass Länder wie Spanien ihre Totenzahl herabstufen, weil man annehmen muss, dass die Schätzung nicht stimmen. Es handelt sich schließlich nur um Schätzungen, was keiner der offiziellen vom RKI abstreitet. Selbst in Italien und im Iran gibt es nicht wenige offizielle Pandemiebeauftragte aus den verschiedensten Regionen, die den statistischen Erfassungsprozess kritisieren, weil der viel zu ungenau ist.

Die Politik, die Experten, die Kritiker der Lockdowns und die Virenzweifler bzw. „Leugner“ tappen allesamt im halbdunkeln. Dass der Virus keine besondere Todesrate haben kann, sieht man doch an den Ländern, die nichts weiter unternommen haben. Die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte. Ich verstehe die Spalterei nicht, Alex, deine Kritik ist viel zu absolut, auch wenn du zu großen Teilen recht haben könntest, du weißt es aber nicht.

Es ist nicht nur ein Eindruck auf youtube, dass unter den Experten die Kritiker in klarer Überzahl sind. Ich habe als Selbstständiger im Gartenbau knapp 20 Ärzte unter meinen Kunden, kein einziger geht davon aus, dass Covid gefährlicher ist als eine mittlere bis schwere Grippewelle und hält die Maßnahmen für mehr oder weniger übertrieben. Fragt mal Ärzte, falls ihr welche Privat kennt, wie die die Situation einschätzen, da hört man ganz andere Antworten als in der Praxis oder im Krankenhaus!

Reply
Avatar
Ganz Franz 14. Juli 2020 at 10:54

Grundsätzlich müssen mehrere Sachen immer wieder unterschieden werden: Realität, Fiktion und Politik. Die Politik bedient sich fast ausschließlich der Fiktion – wogegen sie damit auf die Realität einwirkt.

Beispiel Klimawandel. Eigentlich ein Schwindel, der benutzt wird, um die westliche Industrie zu zerstören.

Beim Virusthema ist es ähnlich. Nur das hier Fiktion und Realität nicht so stark getrennt sind. Mit der Fiktion einer Epidemie schafft die Politik ein Narrativ, um die Freiheitsrechte der Bürger massiv einzuschränken. Den Bürgern wird dies hier aber auch offen gesagt, indem hier von einem Sicherheitsrisiko – wofür der Staat zuständig ist – gesprochen wird.

Es ist deshalb vollkommen klar, dass die Staaten massiv auf ihre Bürger einwirken. Auch wenn überhaupt keine Gefahr besteht. Staaten sind quasi ihrer Natur nach auf MachtAusweitung aus. Da spielt es überhaupt keine Rolle, was man hierfür als Argument wählt. Der Virus ist nun mal ein süßes Gift, welches man sich bedient. Das diese Lockdowns zu schwere politischen Krisen führen, nimmt man entweder in Kauf (siehe die Jahrhundertrezession der Sowjetunion) oder aber ist sehr naiv gestrickt.

Ein Beispiel aus der Realität, um dies zu untermauern: In Polen ist momentan Präsidentschaftswahl. In Stettin gibt es volle Jahrmärkte und in den Restaurants draußen trägt keiner eine Maske. In Einkaufsläden läuft nur die Hälfte der Kunden mit Maske (ohne Nasenschutz) rum – trotz drohender Strafe! Kontaktformulare wir in Deutschland gibt es nicht. Und an der Oder ist volksfeststimmung. Gleichzeitig angeblich steigende Infektionszahlen. Deutschland schließt wiederum nicht die Grenze nach Pomellen. Alles klar?

Reply
AlexBenesch
AlexBenesch 14. Juli 2020 at 12:34

Und China und Russland sollen sich an dem Hoax beteiligen und damit ihren Ruf zerstören und ihre Wirtschaft massiv schädigen? Obwohl sie eh schon Diktaturen sind? China, Indien und Russland gaben bisher nichts auf die Klimawandelpropaganda, haben aber jetzt Probleme mit COVID und Lockdowns. Dein Vergleich, den du dir hast einreden lassen, funktioniert nicht.

Reply
Avatar
Ganz Franz 14. Juli 2020 at 18:56

Ja! Denn die Herrschaftsstrategie hat sich gewandelt:

– früher: Herrschaft durch Wohlstand
– heute: Herrschaft durch Vernichtung und Verarmung

Die Welt ist mittlerweile soweit technologisch fortgeschritten, dass die Marktwirtschaft nicht mehr gebraucht wird. In Wirklichkeit befinden wir uns seit den 1990ern in einer Weltrezession, die nur durch steigende Vermögenspreise und niedrige Zinsen kaschiert wird. Hier wird doch immer wieder geschrieben, wie marode Russland ist – ist doch besser wenn’s kracht, dass es ein Virus war?

Reply
Avatar
Ganz Franz 14. Juli 2020 at 19:09

Im Übrigen ist es eine traditionelle Strategie von Sozialisten Misswirtschaft anderen in die Schuhe zu schieben: Man erinnere sich an die junge DDR, die permanent die westliche Blockadepolitik für die eigene Misswirtschaft verantwortlich gemacht hat.

Reply
Avatar
pol. Hans Emik-Wurst 13. Juli 2020 at 5:00

Ich schreibe und twittere offen über Abstandsregeln und Maskenpflicht. Immer wieder denunzieren mich andere Twitter-Nutzer, während die Twitter-Verwaltung keinerlei Verstoß gegen Twitter-Regeln oder gegen bundesdeutsche Gesetze erkennt. Woran liegt es wohl? Was sind das für Menschen, die mir zustimmen? Auf der rechten Seite von https://www.dz-g.ru/activity ist meine twitter-timeline eingebunden.

Fast alle glauben an Viren, während ich an körpereigene Partikel aus dem Stoffwechsel glaube. Das gesellschaftliche Informationsfeld ist seit mehr als 100 Jahren virenkonform. Es war eine leichte Übung, den Menschen den Corona-Bären auf die Nase zu binden, während ich bereits am 24. Januar spürte, dass diese Geschichte erstunken und erlogen sein muss. Die meisten freien Medien und systemkritischen Mediziner verfechten ebenfalls die Existenz von Viren. Also muss erst das Informationsfeld geändert werden. Das kann Jahrzehnte beanspruchen.

Reply
Avatar
wolf 16. Juli 2020 at 13:09

Was, wenn es körpereigene Botenstoffe/ Exosome UND krankmachende Viren (vielleicht auch ansteckende) gäbe? Es müssten sich ehrliche Forscher und Wissenschaftler zusammenfinden, die von wahrheitsliebenden und WIRKLICH philanthropen Menschen gesponsort würden, um hier Klarheit zu schaffen.

Reply
Avatar
ronald-sch. 12. Juli 2020 at 10:24

Recentr.com ähnelt immer mehr den öffentlich unrechtlichen Medien. Dieser Artikel ist ein Paradebeispiel für Propaganda, er ist einseitig und entspricht der Regierungsmeinung. Bei dem Thema „Corona“ haben Sie völlig versagt, Alex. Und anstatt das wenigstens reuevoll zuzugeben und Besserung zu geloben, versuchen Sie jetzt krampfhaft auf Ihrer fehlerhaften Meinung zu beruhen.

Ich habe einige Interviews mit Bhakdi gesehen und es gibt keinen Zweifel für mich, dass er den Durchblick bezogen auf Corona hat. Er hat gesagt, die Masken seien unsinnig und die Kinder hätten weiter zur Schule gehen sollen. Ich klammere mal aus, dass unsere Schule die Kinder mental verdirbt, das ist ein anderes Thema.

Abstand halten, küssen verboten, sogar zuhause, die Abschaffung der Grundrechte, Maske tragen, das alles hat andere Hintergründe als einen Virus, von dem niemand weiß, ob er existiert. Ich halte die These für diskutabel, dass der Zusammenbruch des Wirtschaftssystems mit diesen Maßnahmen forciert werden sollte und dass wir auf ein Sklavenleben mit unsinnigen Verboten und Geboten zu hörigen Untertanen erzogen werden sollen. Hierzu bitte Lobaczewski lesen!

Vielleicht wollte man auch schauen, wie einfach die Grundrechte ausgehebelt werden können mit Lügen, ob es großes Geschrei geben wird. Wenn nicht, machen sie weiter, bis es kein Zurück mehr gibt.

„Will er auf seine alten Tage noch einmal richtig Asche machen? Oder arbeitet er für irgendwem, um zu spalten?“

Mit einer Haltung, die der Regierung widerspricht, lösst sich gerade kein Geld machen, wenn er das gewollt hätte, wäre er zum Fernsehen gegangen und hätte auch Propaganda gepredigt, wie Drosten z.B. Seid ihr nicht mehr in der Lage, so einfache Zusammenhänge zu verstehen? Warum wird jede abweichende Meinung gleich diffamiert? Das ist ein Phänomen, welches mir noch vor ein paar Jahren nicht so stark aufgefallen ist. Ich erinnere an die Herman/Kerner-Sendung, als die arme Eva in eine inszenierte Falle gelaufen ist, widerwertig war das.

Gerade Sie, Alex, der Sie immer vor der NWO gewarnt haben, sehen die Zusammenhänge nicht, welche offensichtlich sind und nur ein Blinder nicht erkennen kann. Das ist ein Armutszeugnis und wenn ich solche Artikel lese, bin ich gegen die freie Meinungsäußerung.

Reply
AlexBenesch
AlexBenesch 13. Juli 2020 at 8:38

Du kannst keine komplexe Pandemie verdummen auf zwei Pole: Die „alternative“ Fake-Hypothese auf der einen Seite, und auf der anderen Seite ist alles pure Bösartigkeit. Bhakdi liefert euch nichts von Wert. Der lässt euch hängen. Genau wie die Youtuber. Und so werdet ihr quasseln, Leute wie mich beschimpfen, und am Ende habt ihr wie übliche null Effekt auf irgendwas, sondern hofft auf Q und Trump und Putin, dass die eure Probleme lösen. Keiner ist so blöd, und versucht im Jahr 2020 eine Fake-Pandemie, wenn man einen wirklich gefährlichen Virus loslassen kann. Ihr seid auf eine Kampagne reingefallen, so wie die Leute früher, als der KGB verbreiten ließ, die USA hätte AIDS gebastelt, ohne irgendwelche überzeugenden Beweise zu liefern. Warum hat den Russland auch einen harten Lockdown gemacht? Wenn du jetzt sagsst „Weil es auch in russland den Deep State gibt“ bist du in einer Sekte gelandet und ich würde dir dringend empfehlen, das rauszugehen.

Reply
Avatar
Aron 13. Juli 2020 at 9:42

Es ist wirklich keine Schande, über ein Thema nicht umfassend informiert zu sein. Mit Frau und Kindern, einem Onlineshop und Nachrichtenseite kann es schon mal sein, dass man nicht die Zeit hat, sich mit einem Thema auseinanderzusetzen. Alles was ich zu dem Thema Corona auf recentr gelesen habe war wenig überzeugend. Die „alternative“ These wird ausnahmslos mit dem Herrn Bhakdi in Zusammenhang gebracht, obwohl es genügend andere Stimmen gibt, die ähnliche Ansichten vertreten. Ausserdem zieht das Argument nicht, dass ja Russland auch einen harten Lockdown hatte und deswegen die These der Panikmache Schwachsinn wäre. Wer hatte immer wieder darauf hingewiesen, dass die Supermächte an der Spitze zusammenarbeiten? Ich lese auch keine anderen guten Argumente, sondern nur polemische Scheinargumente.
Ich empfehle ihnen die Seite https://swprs.org/ um sich ein Bild über die aktuelle Faktenlage zu machen.

Reply
AlexBenesch
AlexBenesch 13. Juli 2020 at 11:34

Ich halte auch nichts von Wodarg, Köhnlein oder diesem Schiffmann.

Reply
AlexBenesch
AlexBenesch 13. Juli 2020 at 18:52

Die haben halt null Einfluss auf irgendwas. Da kannst du genauso gut lustige Katzenvideos schauen.

Avatar
Hausverstand 11. Juli 2020 at 19:47

Bitte Hausverstand einschalten! Die Wahrheit liegt iregendwo in der Mitte. Weder Benesch noch die sogenannten alternativen Medien haben Recht. Weil sie nun mal alle samt Verschwörungstheoretiker sind! Alles nur bla bla bla …

Reply
Avatar
Bazooka 11. Juli 2020 at 9:36

Wo ist eigentlich der Teil der Alternativen Medien geblieben, die seit 10 oder 20 Jahren was von Bevölkerungsreduktion labern?

Die Weltbevölkerung soll auf 500 Millionen Menschen gedrückt werden. Wo sind diese Leute? Diese Pandemie sollte doch ein Beweis für diese Leute sein, dass die Eliten die Menschheit in den nächsten Jahren auf 500 Millionen Menschen reduzieren will. Stattdessen wird diese Pandemie als „fake“ abgetan und die „führenden Köpfe“ wie Bill Gates oder George Soros werden als die Macher präsentiert und die Menschheit soll, laut deren Meinung, stattdessen mit Impfungen reduziert werden.

Ich bin kein Freund von Impfungen, aber das Thema ist weitaus komplizierter, als sich die meisten von denen eingestehen wollen. Es ist erschreckend, dass gefühlt nur 1% der Alternativen Medien sich wirklich Mühe macht, die Menschen über so ein komplexes Thema zu informieren. Den Rest der Alternativen Medien kannst du in die Tonne schmeißen!

Reply
Avatar
wolf 16. Juli 2020 at 13:32

Ja, auch mir scheint die Bevölkerungsreduktion einer der roten Fäden der Geschehnisse zu sein. Agenda21 und Georgia Guidestones lassen grüßen…
Ob die Elite sich nun um die Umwelt, das Massensterben der Tier- und Pflanzenarten oder das Klima sorgt, oder ob sie nur auf Machterhalt und -ausbau aus sind, oder beides? Vielleicht lassen sich auch Teile der Erstgenannten von den Letzteren missbrauchen?
Wir nähern uns der Wahrheit…
Und was wäre, wenn die Menschen, seien es 7, 8, oder 10 Milliarden, sich nicht wie Schädlinge, sondern wie Nützlinge verhalten würden, nicht als Folge von Mind Control, Gesetz und Zwang, Mikrochips etc., sondern als Folge von Aufklärung und zutiefst empfundener Einsicht und uneingeschränkter Freiwilligkeit?

Reply
Avatar
Niemand 10. Juli 2020 at 19:05

Mich interessiert ernsthaft was seine Intentionen dahinter sind. Will er auf seine alten Tage noch einmal richtig Asche machen? Oder arbeitet er für irgendwem, um zu spalten?

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Vorräte bis 24. Januar 2021

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.