Allgemein

6 Dinge die uns COVID über Prepping gezeigt hat

Die Pandemie ist noch nicht sonderlich alt und kann uns noch eine ganze Weile lang beschäftigen. Was Prepping anbetrifft, konnte man mehrere interessante Dinge lernen:

Die Supermärkte reichen nicht einmal aus, dass ein Bruchteil der Bevölkerung sich kurzfristig eindeckt für 10 bis 14 Tage

Die Politik bejammerte zu Beginn des harten Lockdowns „Hamsterkäufe“. Gemeint war, dass ein Teil der Bevölkerung nur den minimalen Empfehlungen des Amtes für Bevölkerungsschutz folgen wollte, die Vorräte von 10 bis 14 Tagen vorsehen. Bereits diese Einkäufe überforderten das System der Supermarkt-Discounter und deren Zentrallager. Auch bei anderen Waren geriet das Angebot schnell an seine Grenzen. Und wir reden bisher nur von einem Virus mit einer Todesrate von geschätzten 0,75% bis 1,2%. Bei einem härteren Virus und stärkeren Hamsterkäufen wäre sofort ein massives Problem da.

Die Verwundbarkeit für Viren ist extrem hoch und es können immer neue kommen

Seit Jahrzehnten ist den Staaten bekannt, dass durch Zufall oder einen Angriff ein Virus sich verbreiten kann. Trotzdem wurde zu Beginn der aktuellen Pandemie abgewartet und geglotzt, bevor dann ein harter Lockdown unausweichlich wurde. Es waren nirgends genügend Masken und Schutzkleidung verfügbar. Es mangelte an allem. Jederzeit kann ein zweiter Erreger zusätzlich auftauchen, ob nun aus Zufall oder als Angriff durch Unbekannt.

Die „alternative“ Propaganda macht alles noch schlimmer

Die „alternativen Medien“ sind höchst unzuverlässig und haben bisher hauptsächlich dazu beigetragen, im Sinne Moskaus Stimmungen und Fehlinterpretationen hochzupeitschen. Youtuber, die noch nie in ihrem Leben ein Buch über Pandemien gelesen haben, verbreiteten Stuss von Ärzten, die nicht einmal auf die Eindämmung von richtigen Pandemien mit neuartigen Coronaviren spezialisiert sind. Egal was künftig für Krisen kommen, die Truther werden das Thema vermasseln und die Leute fehlinformieren und gefährliches Chaos schüren.

Die allermeisten Menschen reagieren viel zu spät

Die Menschen haben kein Bewusstsein für Risiko. Erst wenn akute Panik herrscht, bewegen sie sich und wollen Vorbereitungen treffen. Hätte COVID eine Todesrate von 3% bis 5% wären viele Leute verloren.

Der Staat hat offenbar kein Interesse an einer individuell vorbereiteten Bevölkerung

Trotz der eklatanten Schwächen des Staats und dem bisher vernachlässigten Zivilschutz scheinen keine Lehren gezogen zu werden. Der Staat will den Eindruck erwecken, er habe alles unter Kontrolle. Aber ein zweites Virus könnte alles zum Kollaps bringen.

Militante Prepper haben keine Ahnung von Revolutionen und Aufständen

Immer mehr militante Prepper werden von den Behörden gefasst mit illegalen Waffen, Sprengstoff und Umsturzplänen. Manche davon sind zwar professionelle Polizisten und Soldaten, sind aber nicht spezialisiert oder auch nur ausgebildet im Organisieren und Führen von Aufständen. Geheimdienstlich sind sie sowieso blank.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Unsere englische Schwesterseite ist zurück!

AlexBenesch

Top-Forscher schätzt bisher 120.000 COVID-Tote in den USA, Florida zensiert die Todesdaten

AlexBenesch

Spuren der Cyber-Attacke auf deutsches Krankenhaus führen nach Russland

AlexBenesch

10 comments

Avatar
Ben Esch 16. Mai 2020 at 14:35

In dem Artikel stehen nur alte Talkingpoints.
Diese Stress-Simulation ist eine Generalprobe.
Man kann mittlerweile mit Hilfe dümmster Vorwände, einen monatelangen Lockdown durchführen und Lebensmittelproduktion-&Verkauf drastisch runter fahren. Was nutzt dir das Prepping wenn du in ein paar Monaten keine eigene Ernte hast und sich währenddessen eine Diktatur entwickelt hat.?

Solange man diesen ganzen Mainstremshit glaubt und sich verängstigt einsperren läst, solange hat man keine Möglichkeiten sich zu organisieren und das Problem an der Wurzel zu lösen.
Viel Zeit hat man nicht mehr.

Reply
AlexBenesch
AlexBenesch 16. Mai 2020 at 15:37

Wer organisierte sich denn die letzten Wochen? Verstrahlte Schizos, ein paar Normalos, Nazis und Kommunisten. Die machen ihr Standardprogramm. Da kommt nichts, aber auch gar nichts bei raus.

Reply
Avatar
Ben Esch 16. Mai 2020 at 17:25

Du hast Verschwöhrungstheoretiker, Holo..äh, Impf…äh, Klima…äh. ……ah..Corona-Leugner vergessen –
-so wie es auch der offizielle Mainshit behauptet.
Die Demos werden immer mehr und größer. Die Leute lernen sich dort kennen uns sprechen sich untereinander ab.
Die Sklavenmaske ist Vorschrift, um sich Essen kaufen zu können – bald wird es der Impfnachweis sein, dann wird sich einiges vor den Supermärkten organisieren.

Reply
AlexBenesch
AlexBenesch 17. Mai 2020 at 10:17

Da gab’s ja früher größere und brutalere Demos wegen dem BEsuch des Schahs von Persien oder wegen neuen US-Nukes. Dagegen sind Corona-Demos ja Kindergeburtstag.

Reply
Avatar
Peter 15. Mai 2020 at 22:11

Hallo Alex,

guck mal hier:

https://uni-tuebingen.de/fakultaeten/philosophische-fakultaet/fachbereiche/neuphilologie/englisches-seminar/sections/american-studies/faculty-staff/prof-dr-michael-butter/#c1033572

https://conspiracytheories.eu/

https://www.n-tv.de/politik/Verschwoerungstheorien-bieten-Sicherheit-article21779003.html

Wäre interessant zu erfahren, was er über Recentr und Deine Recherchen denkt. Ob er sich einer offenen, kritischen Debatte stellen würde? Oder ist er voreingenommen? Zu den Themen Corona und Q-Anon kann er Dir ja jedenfalls nicht mit der üblichen VT-Keule kommen. Auch nicht bei Alex Jones. Was sagt er zum Thema Hochadel und Machtstrukturen? Was weiß er darüber überhaupt? Wie er zu 9/11 steht und was er darüber weiß und nicht weiß kann ich mir denken.

Reply
Avatar
Frank Rellstab 15. Mai 2020 at 11:44

Eine Offensive genau solcher Artikel, einschließlich der 9/11 Hypothese für 2017 würde ich ebenfalls sehr befürworten.

Sehr schnell könnte man damit anschaulich beweisen wie revolutionär eine umfassende und gute Bildung ist, weil diese wirklich etwas bewirkt.

In meiner Umgebung, hier in Norddeutschland gibt es viele durchaus vernünftige Menschen, sie haben aber leider eine ausgeprägte Abneigung in die tiefe zu gehen, diesen Vorwurf höre ich nun schon seit gut 10 Jahren.

In Wahrheit sind die Menschen nicht mehr gewohnt lange zu lesen oder überhaupt, viele sind echte Hobbysäufer und bekommen gar nicht mit, dass ihre Kinder keine Perspektiven mehr sehen und im Drogenrausch untergehen.

Das einzige Konzept, das ich als Erzieher noch arbeiten kann heißt Niedrigschwellig, weil unsere ganz normalen Grundschüler so schnell wie möglich Erfolge zur Motivation erleben sollen.
Echte geistige Herausforderungen sind weitgehend uninteressant und langweilig. Hier haben wir es mit einer Computerspiele – Mentalität zu tun und es ist schon jetzt kaum mehr möglich zum Lesen von Büchern zu motivieren, hier ist die Katastrophe längst zur Realität geworden und kein Lehrer oder Erzieher will da rangehen, weil mir z.B. von Seiten der Kollegen immer wieder gesagt wird, Frank, das können die noch nicht.

Unsere Pädagogik mit 6-10 jährigen ist geistg zum großen Teil nur noch auf ein Kindergarten Niveau heruntergeschraubt.

Reply
Avatar
WELTÜBERGANG 15. Mai 2020 at 10:23

Mir hat die Pandemie gezeigt, dass ich mit Recentr bestens vorbereitet war.

Erstens materialmäßig. Ich hätte Langzeitlebensmittel und sogar ein Gasmaske gehabt, falls diese Krise schlimmert wird oder eine neue eintritt.

Zweitens bin ich durch Alex‘ professionelle Berichterstattung sensibilisiert für mögliche Ausnahmszustände und hatte genügend Hygieneartikel im Keller.

Drittens waren und sind die Nachrichten auf höchstem Niveau. Keiner Seite wird bedinungslos geglaubt. Jede wird kritisiert. Abgeglichen wird mit professioneller Fachliteratur. Und trotz allem Streit wird immer wieder auf die Gemeinsamkeiten verwiesen, damit eine Versöhung und Zusammenarbeit gegen die wirklichen Feinde möglich wäre.

Besten Dank!
Ich hoffe, Recentr hält noch lange durch.

Reply
AlexBenesch
AlexBenesch 15. Mai 2020 at 10:58

You’re welcome! Die fanatische Reaktion der „alternativen“ Medien war erstaunlich ergiebig, wenn man analysieren will, was bei denen schiefläuft. Jetzt kündigt Trump noch an, dass das Militär einen Impfstoff verteilen will. Das heißt die „alternativen“ Medien haben 4 JAhre lang am Stück versagt, Trump einzuschätzen.

Reply
Avatar
Leif 14. Mai 2020 at 22:50

… füge bitte noch das abraten von schutzmasken vor 2 monaten von der politik bei und dieser artikel sollte massenweise an haushalte, behörden, schulen und ministerien gehen, natürlich auch an die presse, wäre schön, wenn diese differenzierten punktgenauen infos, vorschläge, sowie kritikpunkte in die hirne der menschen kommen, ich bekomme nur noch extremo brech gelüste, wenn ich die verschiedensten äußerungen der menschen höre, null substanz und viel gefährlicher bullshit!

Danke, bitte immer weiter so und alles gute!

Reply
Avatar
ein mensch 14. Mai 2020 at 18:10

„Spare in der Zeit, dann hast Du in der Not“ (Alte Volksweisheit)

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Vorräte bis 7. März 2021!

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.