Sicherheit

Der Krieg zwischen den USA und dem Iran geht in die heiße Phase

Bild: Shutterstock.com

Teherans Führung will den tödlichen Angriff der USA auf den zweitmächtigsten Mann in der Islamischen Republik rächen, kann sich dies aber überhaupt nicht leisten. Inaktivität kann man sich ebenfalls nicht leisten. Drei Tage Staatstrauer, Sondersendungen und Geschrei sind nicht genug.

Der Iran und die USA piesacken sich gegenseitig seit über 20 Jahren mit verdeckten Operationen. Nun könnte der offene Kampf folgen.

Präsident Trump trat nach dem iranischen Angriff auf saudische Öl-Anlagen vor einer Weile erst einmal auf die Bremse und die US-Regierung scheint auf Zeit zu spielen und eine Reaktion gründlich zu planen. Immer mehr Beamte werden anonym in der Presse mit Aussagen zitiert, laut denen eindeutige Beweise dafür existieren würden, dass der Iran mehrere Cruise Missiles abgefeuert hätte und die Drohnen der Huthi-Rebellen nur als Ablenkungsmanöver gedient hätten.

Nationale Sicherheitsbeamte haben dem Präsidenten Berichten zufolge ein „Menü“ von verschiedenen Optionen vorgelegt, zu denen militärische Angriffe und Cyberangriffe gehören. Trump soll zu einer „eng fokussierten Reaktion“ neigen, die nicht dazu führen würde, dass die Vereinigten Staaten in einen längeren militärischen Konflikt mit dem Iran hineingezogen würden, berichtet NBC News. Wenn US-Kräfte in der Region gebündelt werden, stehen sie anderswo nicht mehr zur Verfügung, beispielsweise im asiatischen Raum gegen China oder an mehreren Schauplätzen gegen Russland.

Eine Option, die vom Präsidenten und hohen Beamten in seiner Regierung in Betracht gezogen wird, ist die Hintergrundunterstützung für einen saudischen Angriff. Amerikanische Militärplaner haben seit langem eine Liste möglicher iranischer Ziele erstellt, darunter die Ölraffinerie Abadan und die Ölexportanlage Kharg Island. Während die Amerikaner und Saudis problemlos die Schäden an den saudischen Anlagen beheben können, hätten das bankrotte Mullah-Regime des Irans erhebliche Schwierigkeiten, Reparaturen zu finanzieren und die Ölindustrie am Laufen zu halten. Das finanziell geschwächte Russland könnte auch nur begrenzt eingreifen.

Beamte, die mit der Planung vertraut sind, erklärten NBC Nachrichten, dass noch keine Entscheidung getroffen worden sei und dass das Pentagon die amerikanische Truppenpräsenz im persischen Golf verstärkt.

Der Iran leugnet die Beteiligung an den Angriffen. Dass die Huthi-Drohnen und mögliche Cruise Missiles überhaupt so weit in den saudischen Luftraum eindringen konnten, verwundert, da Saudi-Arabien der weltweit größte Waffenimporteur ist.

Saudi-Arabien gab allein im vergangenen Jahr schätzungsweise 65 Milliarden Dollar für militärische Hardware aus, von denen die meisten Geräte aus den Vereinigten Staaten importiert wurden, darunter die neuesten Radars, F-15-Kampfjets und Patriot-Raketenabwehrsysteme.

Aber am Samstag gelang es den Angreifern, diesen Verteidigungsschild zu durchbrechen und die Hälfte der Ölproduktion des Königreichs zu sabotieren.

In einer potenziell katastrophalen Eskalation der Spannungen im Persischen Golf plant Russland, die iranischen Häfen in Bandar-e-Bushehr und Chabahar als Militärbasen für Kriegsschiffe und Atom-U-Boote zu nutzen, die von Hunderten von Spezialeinheiten unter dem Deckmantel von “Militärberatern” bewacht werden, und einen Militärflugplatz in der Nähe von Bandar-e-Bushehr als Drehscheibe für 35 Sukhoi Su-57-Kampfflugzeuge. OilPrice.com wurde dies von führenden Quellen in der Nähe des iranischen Regimes berichtet. Die nächste Runde gemeinsamer militärischer Übungen im Indischen Ozean und in der Straße von Hormuz markiert den Beginn dieser militärischen Expansion vor Ort im Iran, da die beteiligten russischen Schiffe vom Iran die Möglichkeit erhalten, die Einrichtungen in Bandar-e-Bushehr und Chabahar zu nutzen. Abhängig von der praktischen Stärke der nationalen und internationalen Reaktion darauf bleiben diese Schiffe und Spetsntaz bestehen und werden in den nächsten 50 Jahren in ihrer Zahl erweitert.

Dieser schrittweise Ausbau der russischen Fähigkeiten in einem Land ist das bewährte Verfahren des Kremls. Genau derselbe Plan wurde und wird in Syrien verfolgt, wobei Russland eine massive Militärpräsenz in und um Latakei, Syrien, aufrechterhält, obwohl es wiederholt Zusicherungen gemacht hat, dass es sich aus diesem Raum zurückziehen soll.

Related posts

Starten die USA und Russland eine Neuauflage des Afghanistan-Konflikts aus dem Kalten Krieg?

AlexBenesch

EgyptAir-Maschine nahe Ägypten abgestürzt – Updates

AlexBenesch

Trumps Neocons wollen beim Iran wieder an die Bush-Ära anknüpfen

AlexBenesch

9 comments

Avatar
SVEN GLAUBE 8. Januar 2020 at 6:51

Sozialistischer Ex-Innenminister warnt: Islamische Muslime werden 2025 Europa übernehmen !

https://www.journalistenwatch.com/2020/01/06/ex-innenminister-muslime/

https://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2020/01/shutterstock_1139167730.jpg

Sozialistischer Ex-Innenminister warnt: Islamische Muslime werden 2025 Europa übernehmen !

Paris – Niemand Geringeres als der ehemalige Innenminister von Frankreich, Gérard Collomb, warnt vor einer fortschreitenden Islamisierung Europas. Die könnte schneller vonstatten gehen als bislang voraus berechnet. Besonders pikant: Collomb ist kein „Rechter“, sondern Sozialist und darüber hinaus ein erfahrener Politiker.

Noch unter der Regierung von Macron bekleidete Collomb das Amt des Innenministers. Davor war er Bürgermeister der drittgrößten französischen Stadt Lyon. Nun warnt er eindringlich.

„Der Islam wird innerhalb der nächsten fünf Jahren Europa übernehmen. Mit dieser Einschätzung sorgt Gerard Collomb, der ehemalige französische Innenminister, für Aufregung !“, berichtete bereits im Dezember die Nachrichtenplattform kath.net und berief sich dabei auf das englischsprachige Magazin lifesitenews, das den Ex-Innenminister interviewte. Darin warnte der Franzose davor, dass die Situation einer Islamisierung irreversibel werden könnte. Zu erkennen sei diese bereits an einer steigenden Gewaltbereitschaft muslimischer Migranten im Alltag. Auch in anderen Europäischen Staaten sei dieser Trend verstärkt zu beobachten. Collomb sprach von einem fortschreitenden Prozess. Als Beispiel für die gestiegene Gewaltbereitschaft nannte der ehemalige Innenminister 235.000 Anzeigen wegen versuchter Vergewaltigung in Frankreich im Jahr 2018. Dies seien 62.000 mehr als zwei Jahre zuvor und 225000 mehr als im Jahre 2005. Auch die Angriffe von Muslime auf Nichtmuslime hätten in erschreckendem Maße zugenommen. „2018 gab es auch 1000 Angriffe auf Christen und 541 antisemitische Vorfälle, ein Anstieg um 64 % innerhalb eines Jahres“, zitiert kath.net aus dem Interview.

Im lesenswerten Artikel der lifesitenews erfährt man auch vieles über die Blindheit und doppelte Moral der linksintellektuellen Eliten Frankreichs, die zu diesem Übergriffen schweigen, die Islamisten nicht kritisieren, aber dafür gegen die angebliche Islamophobie zu Felde ziehen. Da heißt es sinngemäß: Die französische Linke hat es geschafft, die Wahrnehmung zu erzeugen, dass die Nation durch eine Welle der Islamfeindlichkeit gefährdet ist. Als Beispiel nannte Collomb eine Großdemo am 10. November 2019. An diesem Tag hatte eine Koalition linker Gruppen in Paris einen 13.000 Mann starken Marsch gegen Islamfeindlichkeit organisiert.

Was wohl am meisten überrascht: Die Sätze und Worte des sozialistischen Ex-Innenministers erfüllen nicht nur in Deutschland in Teilen fast den ausgedehnten Tatbestand der Volksverhetzung. Dass man nirgendwo in der gleichgeschalteten Regimepresse ein Sterbenswörtchen darüber lesen kann, verwundert nicht. (KL)

https://www.journalistenwatch.com/2020/01/06/ex-innenminister-muslime/

https://www.journalistenwatch.com/wp-content/uploads/2020/01/shutterstock_1139167730.jpg

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 8. Januar 2020 at 6:53

Um Viel Schlimmer und Schneller wird dann erst Islamisierung Russland’s ablaufen !!!!

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 7. Januar 2020 at 22:57

CHINA stellt sich NICHT auf die Seite des Islamisten Pakt’s von IRAN, TÜRKEI, PAKISTAN UND PUTIN-RUSSLAND dafür aber stellt sich Scheiss MERKEL-ANTIDEUTSCHLAND auf die Seite des Islamisten Pakt’s von Islamisten Pakt von IRAN, TÜRKEI, PAKISTAN UND PUTIN-RUSSLAND !

Why China Won’t Join Any Iran-Russia Coalition Against Trump !

https://ca.finance.yahoo.com/news/why-china-won-t-join-210000642.html?hl=1&noRedirect=1

Reply
Avatar
Ben Esch 6. Januar 2020 at 15:36

„Der Iran leugnet die Beteiligung an den Angriffen.“ – wieder einmal wird der Erzfeind als Lügner dargestellt.
Waren es nicht 100Mrd, die Saudiarabien den Zionisten vor 2 Jahren für amerikanisches Kriegsgerät überwiesen hat, damit sie deren Drecksarbeit übernehmen dürfen.
Und natürlich haben die Russen wieder den größten nutzen;) -oder die Welfen…?
Agenda-2020 hat gerade erst begonnen, und die Kabbalisten fangen schon an verrückt zu spielen;)

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 6. Januar 2020 at 4:23

Nah hoffendlich werden Alle Russischen Kriegsschiffe zerstört bevor Sie die Häfen erreichen ! Die Russische Marine muss massive Verkleinert werden !

Reply
Avatar
weltfremd 6. Januar 2020 at 2:50

99 % aller Artikel hier sind Not Elend Krieg etc. die Realität halt
wer glaubt da noch an die „Rettung“ der Menschheit -,-

entweder euch fällt mal was gescheites ein, oder das WARS

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 18. September 2019 at 23:50

RUSSLAND WAR ES, RUSSLAND WAR TÄTER DIESES ANGRIFF’S SAUDI-ARABIEN !!!!

RUSSLAND HAT SAUDI-ARABIEN !!!!

MEINE MEINUNG: „HAT RUSSLAND SELBER RUSSLAND HAT DIREKT SAUDI-ARABIEN ANGRIFFEN !!!!

Reply
Avatar
H0L0gr4mm 6. Januar 2020 at 17:39

Und jetzt erstmal tieef durchatmen

Reply
Avatar
Suchti 18. September 2019 at 13:16

Na endlich, wird der pöhse Onkel Trump schließlich doch noch „erwachsen“ und macht genau die gleichen ähm „militärischen Lösungen“ wie seine Vorgänger-Marionetten ähm ich meine Staatsoberhäupter 😀 ?? Ehrenmann!!
Bravo! Hurrah!!
Dieser Muuuuuuuuuuuut!!
Jetzt können ihn auch die Vertreter der Wahrheits-Medien und all die Funktionärs-Affen wieder lieb haben 🙂 Und mich könnt ihr alle gern haben bussi
„Auslandseinsätze“ sind ja auch sooooo viel besser als Grenzschutz oder einvernehmlicher Geschlechtsverkehr mit erwachsenen Frauen!! jajajajajajajajaa
Und die sog. „Aufgeklärten“ können sich wieder wund daran spekulieren wer mit wem warum was gemauschelt hat 😀 haha
Als ob da noch was ausgehandelt werden müsste^^ Als ob! Ich wette jeder einzelne Tweet liegt schon seit Jahren in irgendeiner Schublade. Das Drehbuch steht. das blutige Kasperletheater geht in die nächsten Akt über…
Was macht die sog. „Mitte“? Ach so, die gibts ja gar nicht wirklich.
Was machen die Nerds?? Wanken sich einen auf „Alien“-Fotos im Deepweb / darknet??
Danke fürs Gespräch.

Orwell pur.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Vorräte bis 18. April 2021

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.