Image default
Recht

Die linke Empörungs-Mafia grummelt über Augsburg, denn der Tatverdächtige hat einen Migrationshintergrund

Kommentar

Ein Feuerwehrmann stirbt in Augsburg nach einem Schlag durch einen 17-jährigen libanesischer Herkunft. Stellen wir uns den umgekehrten Fall vor: Ein blonder Rechtsextremer hätte einen 49-jährigen Mann mit Migrationshintergrund geschlagen; mit Todesfolge. Die übliche Empörungsmafia hätte eine neue Welle an Überwachung und Gesinnungsjustiz “gegen Rechts” gefordert.

Brauchen wir also nun eine neue Welle an Überwachung und Gesinnungsjustiz gegen Leute mit Migrationshintergrund? Nein, es würde bereits mehr als ausreichen, wenn der Staat seine Grundfunktionen erfüllen würde: Sicherung der Grenzen, genügend Personal für Justiz und Polizei sowie die Anwendung neuer Forschung der Kriminologie und Prävention.

Mit dem bisherigen Jugendstrafrecht könnte der Tatverdächtige äußerst glimpflich davonkommen. Der ehemalige Bundesrichter Thomas Fischer schreibt im Spiegel:

“Die bisher bekannten äußeren Umstände lassen es nach der Lebenserfahrung allerdings wenig wahrscheinlich erscheinen, dass der zuschlagende Jugendliche im Moment seines (einen) Schlags den Tod des Opfers beabsichtigte oder ‘billigend in Kauf nahm’.” 

Das heißt: Der Tatverdächtige müsste nur sagen, dass er ja niemanden abmurksen wollte, und schon bliebe nur noch Körperverletzung mit Todesfolge nach softem Jugendstrafrecht übrig. Das Opfer, das vielleicht nach dem Schlag mit dem Kopf auf dem harten Boden zusätzlich aufschlug, oder dem ein großes Blutgefäß abgerissen ist, hätte halt einfach Pech gehabt. Wenn er die milde Strafe hinter sich hat, was für eine Zukunft hat er dann hier in Deutschland? Welcher Arbeitgeber will so jemanden haben? Welche Frau will so jemanden haben? Wenn er sich dann als Versager fühlt und die Realität von seinen hochtrabenden Erwartungshaltungen abweicht und er immer wütender wird, geht er dann wieder saufen und pöbeln? Die Anwälte der verdächtigen Jugendlichen meinten:

So hätten die Jugendlichen zuvor gemeinsam Alkohol getrunken und seien dann auf dem Weg in die Innenstadt gewesen, um feiern zu gehen. Auf dem Königsplatz hätten sie dann gepöbelt und seien von dem Feuerwehrmann aufgefordert worden ruhig zu sein. 

Einige der Festgenommenen seien polizeibekannt. Auch der Hauptverdächtige habe “jugendtypische Delikte” begangen, unter anderem auch Körperverletzung, so Gerhard Zintl, Leiter der Kriminalpolizei.

Wer als Jugendlicher solche “Delikte” begeht, müsste nicht einfach nur eine hohle Warnung und gut gemeinte Ratschläge bekommen, sondern eine verbindliche Erklärung erhalten, dass Schläge zu schwersten Verletzungen führen können und dass künftig vor Gericht nicht mehr geltend gemacht werden kann, dass man den möglichen Tod der anderen Person nicht billigend in Kauf genommen hätte. Dann gäbe es später keine Möglichkeit mehr, vor Gericht mit bloßer Körperverletzung davonzukommen. Die Person müsste unterschreiben, dass sie diese Erklärung verstanden hat. Zudem müsste eine einschlägig vorbestrafte Person, vor allem eine minderjährige, ein striktes Alkohol- und Drogenverbot erhalten mindestens bis zum 25. Lebensjahr.

Junge Männer machen Dummheiten. Aber physische Gewalt ist eine völlig andere Kategorie als “Dummheiten”.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Der Bericht den die EU lange versteckt hielt: Feuerwaffen in Europa

AlexBenesch

Verfassungsbeschwerden von Winnenden-Angehörigen gegen das Waffengesetz erfolglos

AlexBenesch

Waffenschmuggler im Darknet

AlexBenesch

4 comments

Avatar
SVEN GLAUBE 17. Dezember 2019 at 14:29

Der Ehemalige Ex-President von Pakitan “Pervez Musharraf” ist zur Todestrafe verurteil geworden vom Islamischen Scharia-Gericht, Weil ER “Pervez Musharraf”, Weil ER als damaliger President von Pakitan NICHT Islamischer Scharia gehorsam regiert hatte und weil ER als damaliger President von Pakitan Entgegen Islamischen Machtinterressen regiert hatte und mit USA und Grossbritannien und Russland zusammengearbeitet hatte gegen Islamische Terroristen im sogenannten Krieg gegen den Islamischen Terrorismus !!!!

Ex-Dictator Is First Pakistan Army General to Get Death Penalty ! A Pakistani special court sentenced Former Military Dictator and President “Pervez Musharraf” to Death in Absentia, ending a six-year long high treason case against him and delivering a historic verdict against the country’s powerful army !

https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-12-17/pakistan-ex-president-musharraf-gets-death-sentence-for-treason

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 14. Dezember 2019 at 13:27

Wie die Herrschaft über den öffentlichen Raum sukzessive verloren geht !

Von Jürgen Fritz

Wie die Herrschaft über den öffentlichen Raum sukzessive verloren geht !

Das wirkliche Schlimme bei all diesen Vorfällen mit Schwerverletzten oder gar Toten auf offener Straße, bei all diesen Gewaltverbrechen, wenn Menschen einfach mal so zusammengeschlagen, zusammengetreten oder abgestochen werden, ist, dass dadurch die friedlichen, zivilisierten Bürger immer mehr eingeschüchtert werden und letztlich die Kontrolle des öffentlichen Raumes sukzessive verloren geht an diejenigen, die ihn sich mit nackter Gewalt erobern. Dadurch aber werden die Friedlichen Bürger zweiter Klasse im eigenen Land.

Was auf individueller Ebene völlig rational ist, hat auf gesellschaftlicher Ebene verheerende Auswirkungen !

Im Selbstverteidigungstraining lernt man im ersten Jahr meist gleich: die beste Selbstverteidigung ist dem körperlichen Konflikt aus dem Weg zu gehen, wenn es irgendwie geht, es nie selbst darauf anzulegen, sondern wenn möglich, den Rückzug anzutreten, zumal wenn der andere bewaffnet ist oder wenn es gar mehrere sind und man selbst alleine ist.

Polizisten können natürlich nicht immer wegrennen. Ihre Aufgabe ist es ja gerade da hinzugehen, wo es gefährlich ist, wo Recht und Gesetz gebrochen werden, wo Personen anderen gegenüber rohe Gewalt ausüben. Wobei sogar viele Polizisten inzwischen wohl oft einfach Angst haben, wenn sie nicht gleich mit sechs, acht oder zehn Mann anrücken, da auch sie längst wissen, dass ihr neues Gegenüber eine völlig andere Gewaltbereitschaft und Rücksichtslosigkeit, ja Brutalität und völlige Entgrenzung an den Tag legen, sobald sie sich auch nur ein wenig gereizt fühlen.

Alle anderen aber, die nicht im Polizeidienst, die nicht dafür ausgebildet, entsprechend bewaffnet sind und mehrere Kollegen an ihrer Seite haben, ziehen sich im Grunde immer besser zurück und gehen jeder Auseinandersetzung mit bestimmten Typen wenn irgend möglich aus dem Weg – rein aus Selbstschutz, weil man ja tatsächlich Angst haben muss, selbst einfachste Konflikte nicht zu überleben oder zumindest nicht mehr gesund rauszukommen. Auf individueller Ebene ist dies völlig rational, auf gesellschaftlicher Ebene aber hat dies verheerende Auswirkungen.

Wie die Herrschaft über den öffentlichen Raum sukzessive verloren geht und die Menschen im eigenen Land Bürger zweiter Klasse werden !

Denn das bedeutet, dass just diese Typen den öffentlichen Raum kontrollieren und dort zunehmend die Herrschaft übernehmen, weil sich keiner mehr traut, sie auch nur zurechtzuweisen. Selbst das kann ja schon gefährlich werden für einen selbst, wenn dies Personen von Grund auf andere Konfliktmuster internalisiert haben – den anderen einschüchtern und sofort zu Gewalt greifen, wenn das nicht reicht, und dabei Exempel statuieren, insbesondere andere, die bereits am Boden liegen, zusammentreten, damit zukünftig jeder weiß, was ihm blüht, wenn er sich mit diesen Leuten anlegt.

Hinzu kommt, dass der Anteil dieser hochgradig Gewaltaffinen in der Bevölkerung auch noch immer größer wird. Damit geht der öffentliche Raum für die friedlichen Menschen, die gelernt haben, Konflikte zumindest halbwegs zivilisiert auszutragen, zunehmend verloren. Sie werden im eigenen Land zu Bürgern zweiter Klasse, die sich nicht mehr überall angstfrei bewegen können.

Auch wenn der einzelne Gewalttäter meist kaum so weit denken wird, er sieht in der Regel nur sich selbst, so hat das Ganze doch System, welches sich ganz von selbst rein funktional ergibt: Die Gewalttätigen drängen die Friedlichen, die völlig verlernt haben, sich in solchen Konflikten mit roher Gewalt durchzusetzen, immer mehr zurück. Das aber heißt, unser Land, ja die gesamte westliche Welt, unsere Kultur wird sich zunehmend verändern.

P.S.

„Zivilisation, von jedem möglichen Gesichtspunkt aus betrachtet, ist die Bekämpfung der animalischen Triebe !“

„Die Menschen handeln nicht schlecht, weil ihre Leidenschaften stark sind, sondern weil ihr Gewissen schwach ist !“

„Gutes und Böses hat die natürliche Tendenz, ein jedes sich in seiner Weise fruchtbar zu erweisen, indem Gutes Gutes und Böses Böses hervorbringt !“

John Stuart Mill (1806 – 1873)

https://juergenfritz.com/2019/12/12/wie-die-herrschaft-ueber-den-oeffentlichen-raum-sukzessive-verloren-geht/?wref=tp

Reply
Avatar
schwarze Pille geschluckt - ging mir nie besser - und auch nie schlechter! 12. Dezember 2019 at 13:48

P.S.:
Beschäftigt euch mal mit der FRANZOSENZEIT
(empfehlenswerte Autoren wären da z.B. der gute alte Seume 😉 wieder einmal)
Dort wurden die Deutschen auch genau so schäbig behandelt durch – äähm Truppen wie jetzt 200 Jahre später
(früher in blau – jetzt in schwarz… mit Boxerhaarschnitt oder wahlweise in Asifa Schlägerkutte))
Und die gleichen Büttel und Schergen (vom Charakter her – die Elite ist sowieso dieselbe) haben diesen Dreck gestützt
kleine Kostprobe gefällig?
“und Skriblerbuben stehn an Ecken
Despotenspeichel aufzulecken…”
naa, wer denkt da nicht an die ganzen NATO Fascho Bellizisten Asifa Lügenpresse Schmocks?? xDD
charakterlich derselbe Mü**
Privilegienfischer ihrer Zeit!!
…und wir wissen ALLE was danach kam.
DER DEUTSCHE NATIONALISMUS!!
erst demütigen sie dich. dann gibt es narzisstisches Hamham
hmmmmmmmmm lecker lecker
s.a. Ruhrbesetzung und was 10 jahre später folgte … hust
Alles gewollt.
Lasst euch nix bieten, aber checkt NUR JA die Provokation!

Reply
Avatar
schwarze Pille geschluckt - ging mir nie besser - und auch nie schlechter! 12. Dezember 2019 at 13:37

Die versiffte Lügenpresse heult ja sogar über “Ausschreitungen” die gar nicht stattgefunden haben (“hase du bleibst hier” LOL). Total game over der Laden –
könnte man meinen… 😉

Die Sache wäre ganz einfach zu regeln:
Schluss mit dieser art von “Geopolitik” – eine dortige Mitte in diesen Ländern großwerden LASSEN!
die Aslaks bestrafen. Schluss mit zehnmal Bewährungsscheiß. bzw. abschieben!
Die Wohlmeinenden integrieren.
win – win – win
Sind ja eh nur privilegierte bzw. gedungene Asifa-Schläger welche die 80er und 90er Jahre für “schlimmer” halten ais die jetzigen Zustände! scheiß auf die!
Es könnte SO EINFACH SEIN …

Da all dies nicht passiert und die “Integration” ein Witz ist – und zwar ein schlechter – hat die Russenpropaganda vollkommen Recht. Der Westen ist faschistisch.
Dumm nur, dass der Ostblock ja auch von denselben Eliten kontrolliert wird.
Ergo: eine faschistische Welt.

“Lassen Sie uns mehr Freiheit wagen” – Angela M.
jaja, lang lang ist’s her…

Wie lange geht das mit diesem Irrenhaus noch gut?
werden die einfach alle “Rechten” im Toleranzlager entsorgen und die Generation Z checkt eh nix mehr …
???
Die “gute alte” Bonner Republik jedenfalls ist tot – bzw. AUSSER DIENST !

“jugendtypische Delikte”
eine “Gesellschaft” die solche Zustände als NORMAL erachtet ist hoffnungslos gescheitert und zwar IM KERN!
wenn ich mir sowas erlaubt hätte, hätte man mich bestraft! aber hallo!!
DAMALS in den gar fürchterlichen 90er Jahren buhuhu

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz