Image default
Sicherheit

Es beginnt die neue Ära der Atomwaffen

Die nuklearen Abrüstungsverträge sind entweder faktisch außer Kraft gesetzt oder nun ausgelaufen, was die Spekulationen anheizt über ein neues Wettrüsten. Dieses kann sich Russland aber nicht leisten. Weder was die Anzahl an Sprengköpfen anbetrifft, noch die immer schnelleren Trägerraketen und Abwehrsysteme.

Zu was taugen im 21. Jahrhundert also noch Aomwaffen? Zum begrenzten Einsatz und zum Erschrecken der Bevölkerungen, um für Jahrzehnte einen Kalten Krieg zu führen oder gleich eine gemeinsame Weltregierung zu etablieren.

Während der NATO-Gipfel verhaltene Reaktionen auf Russlands Agenda diskutierte, forderte ein russischer General, die USA samt NATO als Hauptfeind in der offiziellen Militärdoktrin der russischen Föderation zu deklarieren und die Bedingungen zu prüfen, unter denen ein nuklearer Erstschlag durchgeführt werden könne.

1988 verfügte die Sowjetunion noch über 45.000 nukleare Sprengköpfe, während das heutige Arsenal auf rund 3000 geschätzt wird. Rund 250 Atombomben in Koffergröße sollen „verloren“ worden sein.

Dmitry Kiselyov, einer der bekanntesten Fernsehmoderatoren im russischen Fernsehen, erklärte in einer Sendung auf dem staatlich kontrollierten Sender Rossiya 1:

RUSSLAND DAS EINZIGE LAND AUF DER WELT, DAS DIE USA WIRKLICH IN RADIOAKTIVE ASCHE VERWANDEN KANN.“

Hinter ihm das Bild einer detonierten Atombombe und Raketenfluglinien auf amerikanische Ziele. Putin persönlich ernnannte ihn zum neuen Chef der Rossiya Segodnya-Nachrichtenagentur, die die bald aufgelöste, neutralere Agentur RIA Novosti ersetzen soll. Dies mache ihn den Worten der Moscow Times zufolge zu einer Art Propagandaminister.

Ein automatisiertes nukleares Programm aus der Sowjet-Ära, welches selbst nach zerstörten russischen Anlagen die verbleibenden Raketen von U-Booten aus in Richtung USA feuern soll, würde laut den Insinuierungen von Kiselyov immer noch existieren.

Der Geopolitik-Analyst Joel Skousen geht davon aus, dass die USA heimlich einen russischen nuklearen Erstschlag eingeplant haben. Im Herzen des Landes, der sogenannten Ozark-Region, befinden sich gigantische Bunkeranlagen.

ICH MÖCHTE EIN WEITERES BEISPIEL NENNEN FÜR DEN IRRTUM, DER SICH MANGELS VERSTÄNDNIS ÜBER DIE NEW WORLD ORDER-VERSCHWÖRUNG IN UNSERE BEWEGUNG EINSCHLEICHT. ZUVIELE LEUTE HÄNGEN IMMER NOCH DER VORSTELLUNG AN, DASS DIE GLOBALISTEN DIE EINZIGE BEDROHUNG AUF DER WELT SEIEN.

DIE ERWARTUNG IST, EINE WAFFENRUHE AUSZUHANDELN UND DEN WESTEN EINZUSCHÜCHTERN. ICH SCHÄTZE, DASS DIESES SZENARIO IN 5 BIS 10 JAHREN ODER 8 BIS 12 JAHREN EINTREFFEN WIRD. DIE RUSSEN UND DIE CHINESEN HABEN EINE TODESANGST VOR DEN GEHEIMWAFFEN DER USA, DIE IHNEN NOCH IMMER VERBORGEN SIND. NACH AUSSEN HIN RÜSTEN DIE USA AB UND VERLEITEN DIE ANDERE SEITE DAMIT ZU EINEM ANGRIFF. DIE AMERIKANER ERWARTEN DIESEN ANGRIFF SEIT DEN 1990ER JAHREN

NACH DEM ANGRIFF WERDEN DIE RUSSEN VERSUCHEN, DEN WESTLICHEN GLOBALISTEN IHRE FORDERUNGEN AUFZUZWINGEN UM WEITERE ZERSTÖRUNG ZU VERMEIDEN. DIE GLOBALISTEN WERDEN ABER AUS IHREN BUNKERN HERVORKOMMEN UND ALLE ZUSAMMENTROMMELN FÜR DEN WIDERSTAND. MIT DEN NEUEN GEHEIMWAFFEN WIRD DANN ZURÜCKGEKÄMPFT, NICHT PRIMÄR FÜR DIE USA SONDERN EINE MILITARISIERTE LIGA DER DEMOKRATIEN, MAN BENENNT DIE UNO UM.

EUROPA WIRD IN DIESEM KRIEG VON DEN RUSSEN BESETZT WERDEN.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Google-Boss: Drohnen nur für Staaten, keine Konkurrenz darf entstehen

AlexBenesch

So krass rüsten die Saudis

AlexBenesch

“Okay Google….ich brauch tödlichere Drohnen.” Die hippen Tech-Firmen sind Teil des militärisch-industriellen Komplexes

AlexBenesch

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz