Newsblitz

Der kommentierte Newsblitz am 23. September 2018

23. September 2018

  • Neue Doku über Google:

  • Die libertäre (?) Zeitschrift eigentümlich frei bewirbt den “ersten libertären Gastarif”: 100% aus russischer Herkunft und günstiger. Man unterstützt mit dem “Russengas” aus einer Mafia-Planwirtschaft den “weiteren Ausbau von eigentümlich frei”. Wie wird die Linie der Zeitung sich wohl entwickeln wenn Geld reinkommt durch dieses Russengas? Noch Fragen?
  • Cody Wilson, dessen Firma Defense Distributed den 3D-Drucker “Ghost Gunner” und die Pläne für Schusswaffen verkauft, wurde nun in Taiwan verhaftet. Er soll für Sex mit einer 16jährigen bezahlt haben.
  • Die AfD tut sich sehr schwer mit der Frage, ob sie eher eine Beobachtung durch den Verfassungsschutz riskieren oder die Zusammenarbeit mit diversen Organisationen beenden soll. Die COMPACT, die extrem viel Verständnis für Russland und China aufbringt und sich mit Identitären und Leuten wie Dugin abgibt, zitiert mehrere Stimmen, die aber höchst schwammig sind und dem Kernproblem ausweichen. Riskiert die COMPACT irgendwann selbst eine Beobachtung? Werden bestimmte Kreise längst beobachtet durch britische, amerikanische und französische und israelische Dienste?
  • Interessanter Kommentar: Der Krieg der Saudis gegen Jemen ist von british-amerikanischer Unterstützung abhängig. Der Krieg ist extrem brutal und 5 Millionen Kinder sind vom Hungertod bedroht. Eigentlich müssten die Democrats und die Linken generell die Trump-Administration dafür attackieren, aber das geschieht nicht.
  • Anscheinend sind keine Zeugen aufzutreiben für die Vorwürfe von Christine Ford gegen den Supreme-Court-Nominierten Kavanaugh. Konservative Medien betonen auch Auszüge aus ihren Schul-Jahrbüchern damals, wo sie über wilde Parties spricht.
  • Ex-Ministerin Kristina Schröder (CDU) kann nicht so richtig erklären, wo die Grenze zwischen rechts und rechtsradikal verläuft. Soll sie doch beim Verfassungsschutz nachfragen. Die müssten das doch wissen und kurz und knapp ausformulieren können.
  • Trump macht Druck auf Facebook, Twitter und Google, die ja ein linkes Klima pflegen, aber letztendlich unter dem leitenden (rechten) US-Establishment groß wurden und krasse Verbindungen zu Insidern ausfweisen. Wenn die Tech-Giganten künftig reguliert und staatlich beobachtet werden, klingt das für viele Konservative erst einmal annehmbar, aber dann müsste der Staat ALLES regulieren. Infowars freut sich gerade, dass Trump mit einer Executive Order ermitteln lassen will, ob die Social Media-Giganten das Kartellrecht verletzt haben könnten.
  • Die SPD will mehr für sich rausholen im Fall Maaßen. In den Ruhestand versetzen oder komplett entlassen geht nicht, weil Seehofer dagegen ist und das einen total miesen Eindruck macht. Die Beförderung und Versetzung von Maaßen will die SPD anscheinend umwandeln gegen einen schlechteren Posten.
  • Bitcoin hatte bis vor kurzem einen heftigen Bug, mit dem ein Angreifer mehr Coins hätte erzeugen können als das vorherbestimmte Limit von 21 Millionen. Damit hätte jemand einen Raubzug machen und den Kurs nach unten jagen können. Es gab schin einen “value overflow incident” im Jahr 2010, bei dem 187 Milliarden Bitcoins erzeugt und dann zerstört wurden.

22. September 2018

  • Die USA machen Druck gegen das Gas-Pipeline-Projekt der Russen namens Nord Stream 2. Die Russen wollen das Ding notfalls komplett selbst finanzieren. Die Sache könnte aber auch ganz platzen. Bei einem militärischen Konflikt wird Westeuropa aus den USA mit Flüssiggas beliefert.
  • Millionen Kinder sind am Verhungern im Jemen und die regionalen Mächte und Supermächte einigen sich nicht auf eine Lösung. Im Geheimen liefen natürlich die üblichen Dinge ab: Islamisten gefördert, Gegner gefördert, alles versinkt im Chaos.
  • Steve Bannon: Reiche Chinesen versuchen, ihre Kohle in den Westen zu retten, kaufen Immobilien in den USA usw. Aber wann wird die US-Regierung solche Assets konfiszieren bzw. einfrieren? Bisher wurde China dermaßen unterstützt durch den Westen, dass China sein Militär zu einer ernsthaften Bedrohung aufbauen konnte.
  • Die bilateralen Abkommen zwischen Deutschland und anderen Staaten kommen nicht voran bzw. bringen fast nichts. Dabei war das von Seehofer und Merkel als Kompromiss gefeiert worden. Registrieren sich Flüchtlinge im Ankunftsland nicht mit Fingerabdrücken bei Eurodac, können sie nach Deutschland durchreisen und nicht abgelehnt werden.
  • Der Mann, der das Wegschaffen der Leiche von Peggy gestanden hat, könnte nun seinen geistig behinderten Bekannten Ulvi K. belasten, der in der Vergangenheit wegen dem Mord verurteilt und dann wieder freigesprochen worden war. Ulvis Verurteilung galt als ein Justizskandal, hinter dem evtl. die Absicht steckte, den Fall abzuwickeln und einen strafrechtlichen Erfolg melden zu können.
  • Emails geleakt: Leute bei Google reden darüber, die Suchergebnisse zu manipulieren, um Trump und den Republicans zu schaden. Google beschwichtigt, es sei nur Brainstorming gewesen und das sei nie umgesetzt worden. Studien zeigen seit einer Weile, dass zuviele Leute sich auf die Google-Resultate verlassen. In der heutigen Zeit, wo vielen Leuten egal ist, wo eine Story gepostet ist, sollte man sich wieder gezielt aussuchen, welchen Publikationen man vertraut. Ich selbst lese alle möglichen Publikationen täglich, um nicht in einer Filterblase zu landen. Ist ja einerseits schön, dass die Tech-Giganten reguliert werden sollen wie “public utilities”, aber das ist nicht was man eigentlich wollte. Wenn die von Anfang an gesagt hätten, der Staat kontrolliert Suchmaschinen und Social Media, hätten alle Leute protestiert.
  • Sogar der Zahlungsdienstleister PayPal beendet nun die Zusammenarbeit mit Alex Jones’ Infowars. als nächstes folgen wahrscheinlich die Kreditkartenanbieter. Das erinnert an wikileaks und andere Beispiele. PayPal lehnt auch Waffenverkäufe usw. ab.

21. September 2018

  • Peter Orzechowski jammert bei KOPP, dass eine 12.000 Mann starke Truppe mit US-Training planen würde, die von Russland besetzten Ostteile des Landes zurückzuerobern. Russland hat zehntausende Soldaten und viel Material um schnellstmöglich die gesamte Ukraine zu holen. Aber das erfährt der KOPP-Leser hier leider nicht.
  • Ein 41 Jahre alter Mann hat gestanden, das tote Mädchen Peggy in einen Wald in Thüringen gebracht zu haben. Der Mörder will er aber nicht gewesen sein. Er hätte die Leiche von jemand anderem entgegengenommen. Die Forensik brachte sein Fahrzeug mit der Leiche in Verbindung. Sein bisheriges Alibi ist dahin. Jetzt wird es interessant. Kann man ihm den Mord nicht nachweisen, sondern nur den Transport der Leiche, dann bleibt er unbehelligt.
  • Die Russen und Ecuador sollen Weihnachten 2017 geplant haben, Julian Assange aus der Botschaft zu schmuggeln und ihn außer Landes zu bringen. Der plan sei kurz vor Durchführung abgeblasen worden wegen eines zu hohen Risikos.
  • Soll Tommy Robinson in die Partei UKIP eintreten dürfen? Nigel Farage sagt nein und fürchtet Marginalisierung. Gerard Batten sagt ja. Robinson bekam viel Publicity, weil er trotz Vorverurteilung nochmal das Gesetz verletzt und vor einem Gerichtsgebäude live streamte, was den Prozess hätte platzen lassen können. Um Robinson aufzunehmen, müssten zuerst die Parteigrundsätze geändert werden.
  • Dr. Schlierer, ehemals Vorsitzender der Partei “Die Republikaner”, sagt in der Jungen Freiheit, dass es tödlich für die AfD ist, wenn sie leichtfertig Vorwände liefert für eine Beobachtung durch den Verfassungsschutz, etwa durch Kooperation mit beobachteten Organisationen: “Ich kenne diese Forderungen aus eigener Erfahrung. Aufgestellt werden sie von jenen, die nach dem Motto verfahren: „Und ist der Ruf erst ruiniert, lebt sich‘s völlig ungeniert.“ Das sind jene Kräfte, von denen sich die Partei trennen muß, wenn sie in Deutschland etwas verändern will. Es gibt die einschlägige Erfahrung, daß eine rechte Partei nur ohne den luncatic fringe langfristig Erfolg haben kann.” Die Front National und andere rechte Parteien haben bisher ihren Lunatic fringe rausgeworfen.
  • In Russland mault die gesteuerte Opposition und macht den vorab designierten Kandidaten das Leben schwer. Ein kommunistischer Politiker, der Wahlfälschung aufdeckte, meint aber noch, Putin sei als “roter Geheimdienstler” eigentlich einer von seinen Genossen.
  • AKs im Wandschrank: In Israel ist das Führen von Schusswaffen in der Öffentlichkeit noch einfacher geworden. Und siehe da, es herrscht Ruhe.
  • Der Verfassungsschutz könnte bald die Zentrale des Moscheeverbandes Ditib beobachten. Reichlich spät.
  • Die SPD will kostspielige Sozialversprechen machen, um nicht noch mehr Boden zu verlieren an die AfD. Wenn die AfD aber nächstes Jahr wie angekündigt, ebenfalls mit solchen Ideen um Wähler buhlt, sieht es für die SPD ganz mies aus.
  • Die ehemalige Schlagzeugerin von Beyoncé wirft ihr “extreme Hexerei” vor, Stalking und das Töten einer Katze. Ihr Typ Jay-Z macht ja auch herum mit Okkultismus.
  • Marine Le Pen hatte vor einer Weile ISIS-Schock-Fotos gepostet als Protest und als Statement gegen islamistische Gewalt. Weil aber ein Gesetz greift gegen die Verbreitung von islamistischer Hasspropaganda steht sie unter Anklage. Jezt muss sie sogar einen Psycho-Test machen, eine Art MPU. Es heißt, das sei ein normaler Vorgang um zu klären, ob sie wusste, was sie da postete. Sie will sich weigern.
  • Neue Sanktionen gegen jeden, der mit der russischen Rüstungs- und Sicherheitsindustrie Geschäfte macht. Bedeutet das nicht, dass die Türkei auch betroffen wäre, weil die russische Flugabwehrtechnik wollen? Das wäre ein irrer Showdown: Zwei NATO-Staaten sanktionieren sich gegenseitig.
  • Der erstochen aufgefundene rechtsextreme Hogesa-Mitbegründer soll Selbstmord begangen haben, was sich natürlich völlig unsinnig anhört. Wer geht zu einem Museum und sticht sich ab? Wenn es einen Mörder gab und dieser seine Fingerabdrücke abwischte und dem Toten das Messer in die Hand drückte, was dann? Die RP Online spricht von psychischen Problemen und Drogenkonsum unter Verweis auf Marcel K.s Bekanntenkreis.
  • Trumps Ex-Anwalt Michael Cohen gab enorm wichtige Informationen an Sonderermittler Mueller. Nach seinen Verurteilungen hofft er wohl auf eine Begnadigung unter dem nächsten Präsidenten. Wenn die Republicans bald in den Midterms die Kontrolle über den Kongress verlieren, dann hören wir die nächsten zwei Jahre nur Russiagate in den Nachrichten.
  • Die Vorwürfe gegen Kavanaugh werden nicht unbedingt halten; es ist nicht einmal klar, ob es eine Anhörung gibt. Nach so langer Zeit, mit Diskrepanzen in der Erzählung, ist es nicht beweisbar, ob er früher mal ein Mädchen sexuell bedrängt hat. Der Mann ist ein Vertrauter des Bush-Clans, wahrscheinlich Skull&Bones und seine Karriere war zu heikel, um ihn in den Supreme Court zu lassen. Medien wie Infowars verteidigen Kavanaugh blind, obwohl sie es besser wissen.

20. September 2018

  • Mit Migranten aus dem ehemaligen Ostblock haben Neurechte anscheinend wenig Berührungsängste, sondern geben sich da sehr hilfreich. Davor warne ich schon lange. Dass in einem Eurasien Migrantenmassen nach Deutschland strömen aus dem Osten. Die ARD stürzt sich natürlich gleich darauf, verschweigt aber im Kontext die Handlungen der Altparteien, mit denen viele Ostmigranten nach Deutschland kamen und nun sprechen die Altparteien von Sicherheitsrisiken und Putin’s Hybridkrieg.

  • ZEIT ONLINE, das ARD-Politikmagazin Panorama und die Schweizer Wochenzeitung Woz gelangten an interne E-Mails der AfD und eines Unterstützervereins. Der Verein hält seine Spender geheim; die AfD behauptet, es hätte keine Absprachen gegeben. Es geht um Millionen-Summen und den Vorwurf der illegalen Finanzierung. Keine Kommentare bisher von den Beschuldigten. Vergessen sind natürlich Flick-Affäre und andere Parteispendenskandale der Altparteien. Woher stammen die Leaks? Von einem Aussteiger? Gekauft von einem Verräter? Die NSA? GCHQ? Sind illegal beschaffte Beweismittel zulässig?
  • Der “bekannte Rechtsradikale” (so die Beschreibung der Presse) Marcel K. ist in Mönchengladbach tot mit Stichverletzungen aufgefunden worden. Keine weiteren Hintergründe sind bekannt. Leaks gibt es auch noch keine. Verschwörungs-Gemunkel wird nicht lange auf sich warten lassen.
  • Der neurechte Blog PI NEWS ist seit Stunden offline. Die Betreiber sprechen von technischen Problemen. Ein Leser kommentierte: “Falls Ihr nicht „gehackt“ worden seid, wie Ihr selber sagt, dann hat Euch euer Domain Registrar Eure Domain weggenommen. Euer Domain Registrar zeigt offensichtlich nicht mehr auf die IP von Eurem Server. Euer Domain Registrar zeigt jetzt auf einen Server mit einer anderen IP mit Werbung drauf. Dass man PI heute teilweise noch erreichen konnte, und dann wieder nicht, usw. liegt daran, dass es ca. einen Tag dauert, bis weltweit alle Nameserver die neue Ziel-IP übernommen haben. Bis dahin kann man noch Glück haben und beim Seitenaufruf einen Nameserver erwischen, der noch die alte IP gespeichert hat, die auf den PI-Server zeigt. Dann kann man noch auf die PI-Webseite zugreifen. Ab morgen dürfte das nicht mehr funktionieren.
  • Cody Wilson, der 3D-druckbare Schusswaffen popularisierte, kann nicht mehr in die USA einreisen, ohne verhaftet zu werden, weil er eine Minderjährige sexuell belästigt haben soll. Leider bestätigen Überwachungskameravideos und andere deutliche Spuren anscheinend, dass die beiden in einem Hotelzimmer waren und er ihr hunderte Dollars bezahlte. Getroffen hätten sie sich über die Kuppel-Webseite SugarDaddyMeet.com. Manche vermuten Entrapment aus politischen Motiven. Wilsons 3D-Waffen sind juristisch heftig umstritten.
  • Ist ein Spionagering der CIA in China aufgeflogen weil Hillary Clinton geheime Informationen über unsichere Email-Server abwickelte? Oder ist das ein Versuch der Rechtskonservativen, den alten Hillary-Skandal neu zu beleben?
  • Prognose: Die Republicans verlieren bei den Midterms die Mehrheit im Kongress, behalten aber die Mehrheit im Senat.
  • Experten warnen vor einem Supersonnensturm und monatelangen Stromausfällen. 2012 gab es beinahe bei uns ein Carrington-Event. Die Schadensbehebung würde bis zu 10 Jahre dauern. Jetzt soll ein besseres Frühwarnsystem her. Warum machten die Massenmedien nicht mehr zum Thema Zivilschutz?
  • Bill Gates warnt schon wieder vor einer globalen Pandemie. Schuld sei hauptsächlich die Bevölkerungsexplosion in Afrika.
  • Republikflucht aus der DDR als Virtual Reality-Game.
  • EU-Gipfel in Salzburg zur Flüchtlingskrise wird zur Nullnummer. Zwar kommen nun weniger Flüchtlinge/Migranten an als vor der Krise, aber keines der Länder (außer Deutschland) will Leute aufnehmen und dafür bezahlen.
  • Umfrage: 54% der Deutschen wollen Maaßen gar kein Amt geben. Wieviele dieser 54% können die Lage einigermaßen akkurat einschätzen? 1%?
  • Norweger verfilmt das Masaker von Utoya (Breivik-Anschlag) um zu zeigen wie “ein Faschist beschlossen hat, ein Zeichen gegen Islamisierung, Umvolkung, Genderirrsinn und Kulturmarxismus setzen zu müssen.” Also kein Hintergrund zu Breiviks narzisstischer Störung, zu seinen Verbindungen und Traumatisierungen in der Kindheit? Alles nur reduziert auf die ideologische Ebene?
  • Ehemaliger Google-Manager: Es geht nur darum, die Leute am Bildschirm zu halten. Soll heißen, die Leute vom Lesen abzuhalten von Büchern.

19. September 2018

  • Springerpresse intensiviert Warnungen vor dem nächsten Finanzcrash und hat gleich die Schuldigen parat: Italien, die Demografie, Schwellenländer, Cyberattacken, Handelskrieg und zuviele Schulden. Was die CDU, die anderen Altparteien und Brüssel mit diesen Risiken zu tun haben, erfährt man nicht. wird hier bereits an Ausreden und Ablenkungen im Vorfeld gestrickt, bevor es knallt?
  • Ein neues Buch behauptet, der Schauspieler Burt Reynolds, der als Männlichkeits-Vorbild galt, sei ein narzisstischer Kontrollfreak gewesen. Vom ersten Moment an hätte er seiner Freundin vorgeschrieben, was ihr erlaubt sei und was nicht, er redete nur über sich selbst die ganze Zeit, war krankhaft eifersüchtig und hatte urplötzlich Wutausbrüche. Wenn sie mal etwas Wichtiges auf dem Herzen hatte, bekam er sofort einen glasigen Blick und verschwand mit einem ablenkenden Kommentar.
  • Der Papst erklärt schwammig, dass der Teufel es irgendwie auf die Bischöfe abgesehen hätte und die Menschen durch die Missbrauchs-Skandale aufgehetzt werden. Das klingt nicht gerade nach einer gründlichen Aufarbeitung.
  • Ex-Gazprom-Mann Andrey Demenkow, Sohn eines Oligarchen, ist auf der Flucht in Russland vor der Polizei. Er soll Escort-Frauen geschlagen, gefoltert und in einem Fall ermordet haben.
  • Jetzt wird’s kompliziert: Der Prozess um den verurteilten Vergewaltiger Eric X. (der mit der Astsäge bei dem Zelt) wird neu aufgerollt, weil er wegen einer Persönlichkeitsstörung vermindert schuldfähig sein könnte. Psychopathie oder Narzissmus bedeuten keine verminderte Schuldfähigkeit, höchstens noch Schizophrenie. Er ist immer wieder mit Gewalt aufgefallen und könnte möglicherweise in der Heimat einen Mord begangen haben. Der wikipedia-Eintrag spricht von Narzissmus. Vor Gericht fiel seine besondere Dreistigkeit auf, sich als eine Art Prinzen zu beschreiben, das Opfer zu beleidigen und die DNA-Ergebnisse zu ignorieren. Seit wann bekommt jemand für Narzissmus einen Strafrabatt? Die bekannte Psychologin Lydia Benecke vermutet eine antisoziale Störung (Psychopathie) was aber ebenfalls nach amerikanischen Standards den Täter nicht von Verantwortung oder Straffähigkeit entbindet. Serienkiller hatten erfolglos versucht, Strafminderung oder Schuldunfähigkeit zu beantragen, selbst bei abstrusen Handlungen an den Opfern. Ein älteres Gutachten attestierte Narzissmus aber volle Schuldfähigkeit. Ein neues Urteil kann genauso ausfallen wie das alte. Ganz wichtig: Persönlichkeitsstörungen sind völlig unabhängig von Hautfarbe oder Religion.
  • Mindestens 110.000 Frauen wurden 2016 Opfer von Verbrechen aus den Kategorien Mord, Totschlag, Körperverletzung, Bedrohung, sexueller Nötigung oder Vergewaltigung. Jeden dritten Tag stirbt eine Frau. Die Dunkelziffer abseits der Morde liegt wohl deutlich höher. Man darf diese Problematik neben der in den Fokus gerückten Migrantenkriminalität nicht aus den Augen verlieren oder schönreden. Genauso läuft es mit sexuellem Kindesmissbrauch durch Biodeutsche. Wenn selbsternannte Patrioten solche Zustände ignorieren, helfen sie damit bei der Zersetzung der Gesellschaft.
  • Jetzt verfügbar: Die ganze JF-Doku

  • Maaßen wurde von seinem posten wegbefördert und bekommt mehr Sold im Innenministerium unter Seehofer. Zwar maulen die Parteien alle immer noch, aber diese Lösung stellt alle irgendwie zufrieden. Die AfD und generell Konservative loben Maaßen für Courage, ohne zu wissen, für was er beim Verfassungsschutz alles zuständig war.
  • Die Porno-Dame Stormy Daniels erzählt, Trump hätte 2007 in einem Hotel einen Anruf von Hillary Clinton (!) bekommen, in dem es um eine kommende Wahl ging und Trump soll mehrfach von “unserem Plan” gesprochen haben. Als Trump 2016 antrat, vermuteten einige, dass es ein Trick sein könnte, um die konservativen Wähler zu spalten und Hillary den Sieg zu verschaffen. Die Töchter der beiden Familien sind befreundet. Stormy Daniels meint noch, Trump wollte nie Präsident sein, was auch von einem Enthüllungsbuch schon behauptet wurde. Laut Trump hätte es dieses Treffen im Hotel nie gegeben.
  • Der polniche Präsident Duda macht Trump ein Angebot: 2 Milliarden $ Zuschuss für die Konstruktion einer permanenten US-Militärbasis in Polen. Das Ganze soll “Fort Trump” heißen. Trump entscheidet so etwas aber nicht. Bisher liegt Polen auf dem Servierteller für Russland.
  • Russisches Model sagt, sie sei von russischen Agenten mit ihrem Mann durch Rattengift attackiert worden in einem Restaurant in Salisbury. Der Vorfall hatte eine neue Nowitschok-Panik ausgelöst. Ihr Vater sei ein General in der russischen Armee gewesen.

18. September 2018

  • Einzelne AfD-Abgeordnete müssen die Partei verlassen, weil ihnen Kontakte zu Rechtsextremen nachgesagt werden. Die Partei versucht, einer Beobachtung durch den Verfassungsschutz zu entgehen. Besonders in der Aufstiegsphase der Partei im Zuge der Flüchtlingskrise kann es verstärkt zu Infiltrationen gekommen sein.
  • Einer der Chemnitzer Tatverdächtigen ist raus aus der U-Haft. Falls der auch ein Messer dabei hatte und es benutzte, kann man es ihm nicht eindeutig zuordnen. Ergo: Keine handfesten Beweise für eine Tatbeteiligung. Der andere Verdächtige ist noch in U-Haft und ein dritter auf der Flucht. Dem Gericht bzw. der Staatsanwaltschaft sind die Hände gebunden. Der Anwalt forderte sogar noch Personenschutz vom Staat an für seinen Mandanten. wie wäre es mit einem neuen Pass? Mit neuer identität? Die gibt es doch anscheinend in Deutschland in Cornflakes-Packungen.
  • Die britische Medienaufsicht Ofcom will künftig das Internet regulieren wie das TV. Ofcom gilt als ziemlich restriktiv und die verwarnen auch ständig RT. Jahrelang haben die Social Media Giants jeden Aggro-Müll und jeden Psychopathen gehostet und jetzt deutet man auf den Irrsinn im Netz und nimmt das als Vorwand für staatliche Kontrolle.
  • Die US-Behörden dürfen Journalisten abhören, die unter Verdacht stehen, für ausländische Regierungen als Agenten zu arbeiten oder die bestimmte Informationen über andere Länder besitzen. Redet man also mit Journalisten von russischen Agenturen oder unterhält Kontakte, kann man theoretisch abgehört werden. Selbst bestimmte Pro-Putin-Medien in Deutschland fallen unter diese Definitionen.
  • Ein neunjähriger Schüler mit Migrationshintergrund soll in Chemnitz Mitschüler mit einem Messer angegriffen haben. Bald kommen private Sicherheitsfirmen. Und private Geheimdienstfirmen.
  • Wikileaks streitet ab, dass Assange ein Visum für Russland wollte. Das geleakte Dokument der AP sei ein Fake. Wikileaks meinte auf Twitter, die Quelle für die Leaks sei der FBI-Verräter Sigurdur Thordarson. Dieser stahl vor Jahren ganze Festplatten mit Interna (wir berichteten). Daniel Domscheit-Berg und andere bei Wikileaks hatten immerzu vor dem Kerl gewarnt, aber aus einem seltsamen Grund war das Assange egal. Nachdem das FBI fertig war mit den Leaks hat jetzt die AP das Zeug.
  • George Soros und USAID verteilen fleißig Geld unter Europas Linken. Ist das indirekte Wahleinmischung? Jetzt wollen US-Botschafter Grenell, Steve Bannon und CNP-Kreise Europas Rechte fördern. Und dann mischen sich noch die Russen ein.
  • Unter Obama wurden nur 110.000 Flüchtlinge pro Jahr aufgenommen. Merkel weigerte sich, eine Obergrenze von 200.000 für Deutschland zu akzeptieren, das flächenmäßig deutlich kleiner ist als Texas, wirtschaftlich den USA unterlegen ist und nur 80 Millionen Bürger hat. Für nächstes Jahr plant Trump 30.000 Personen. Wie viele aber illegal einreisen ohne expliziten Fluchtgrund, steht auf einem anderen Blatt. Aus der vielbeschworenen Grenzmauer ist ja nichts geworden, trotz extrem hohem Staatshaushalt, den Trump unterzeichnete.
  • Meltdown in der CDU: Hans-Georg Maaßen soll nicht länger de Verfassungsschutz leiten, sondern wegbefördert werden, aber nur Seehofer kann ihn feuern, der wiederum von der Kanzlerin gefeuert werden kann wenn er nicht spurt. Merkel ist berüchtigt dafür, Konkurrenten zu vernichten, hat aber auch damit die CDU massiv geschwächt. Die Neurechten feiern nun Maaßen ab, obwohl dieser im Verfassungsschutz für die “Bearbeitung” der rechten Szene verantwortlich war und das im Zeitraum des Aufstiegs der AfD. Es gibt natürlich genügend Nachfolger für Maaßen, also Juristen und Verwaltungsbeamte. Ob es im Verfassungsschutz richtige Spioange-Meister gibt, halte ich für extrem unwahrscheinlich.
  • Trump droht nach den neuen China-Strafzöllen gleich noch die nächste Phase an: Die Erhöhung auf 500 Milliarden $. Diese Agenda ist viel größer als Trump und Teil eines jahrzehntelangen Drehbuchs. Die Briten schicken nun auch verstärkt Militärkräfte ins Südchinesische Meer.
  • Die Daily Mail berichtet exklusiv, dass der TV-Schauspieler Tom Arnold eine neue TV-Serie bringen wird, in der er nach Aufnahmen sucht, in denen Trump das “N-Wort” benuzt (gemeint ist Nigger, ein Wort das heutzutage Karrieren ruinieren kann). Arnold hatte behauptet, dass solche Aufnahmen existieren in Form von ungesendetem Material und dass er das Material besäße. Jetzt will er die Aufzeichnungen “suchen” und fürchtet weder, Morddrohungen noch Multimillionen-Dollar-Klagen. Zusätzlich sollen russische Prostituierte befragt werden etc. Damit macht er sich wohl gleich zwei Supermächte zum Feind.
  • Trump will selektiv Material von der Geheimhaltung befreien lassen, um besser auszusehen in der Russiagate-Ermittlung. Ob das so funktionieren wird, steht auf einem anderen Blatt. Verlieren die Republicans in den Midterms bald die Kontrolle über den Kongress, wird Russiagate noch viel mehr breitgetreten werden. Experten sprechen von einer Lähmung des Weißen Hauses.
  • Michael Moore veröffentlicht in ein paar Tagen einen Film gegen Trump. Ob etwas Neues enthalten ist, was nicht schon von Enthüllungsbüchern wie Woodward abgehandelt wurde, ist fraglich. Moore ist nicht gerade bekannt für Recherche. Er lässt ein Team für sich arbeiten und greift gerne Altbekanntes auf das mit Witzen und Emotionalisierung garniert wird.
  • Die Assad-Kräfte haben versehentlich ein russisches Flugzeug abgeschossen während einer Einmischung der Israelis und Franzosen. Es handelte sich um ein Il-20-Aufklärungs/Spionage-Flugzeug. Frankreich weist Verantwortung von sich und Israel schweigt zunächst. Russland erklärt: “Über den heißen Draht‘ ging eine Benachrichtigung weniger als eine Minute vor dem Angriff ein. Das russische Flugzeug konnte nicht rechtzeitig in eine sichere Zone gebracht werden.” Es ist unbekannt, ob Signal-Spoofing oder ähnliche Tricks zum Einsatz kamen, um die Luftabwehr der Assad-Kräfte zu täuschen. Russland und die Türkei einigten sich auf eine demilitarisierte Zone Idlib-Provinz, um Rebellen und Regimekräfte zu trennen. Assad-Truppen mit russischen Verstärkungen sollen sich auf eine Großoffensive vorbereiten, die allerdings durch wirtschaftlichen Druck gegen Russland oder durch umstrittene Gas-Einsätze verhindert werden könnte.

17. September 2018

  • Die AfD sorgt sich um Beobachtung durch den Verfassungsschutz und will nur noch, dass Parteimitglieder zu offiziellen AfD-Demos gehen. Jetzt machen Pegida, COMPACT, EinProzent und weitere Demos in Köthen und einige AfD-ler gehen hin. Die COMPACT hatte auch Verbindungen zu den Identitären, die beobachtet werden (wofür genau?). Die AfD-Führung will nicht, dass sich der Verfassungsschutz von einem Ziel zum nächsten durchhangelt. Die COMPACT war sehr begeistert von Höcke, der für manche wegen den Ladig-Vorwürfen ein Sicherheitsrisiko darstellt.
  • Wait, WHAT? Pro-Migrationsgruppen jammern jetzt, weil die neue EU-Richtlinien ein „Programm zur flächendeckenden Inhaftierung von Flüchtlingen“ sei und man fast jeden nach Belieben hinter Gittern bringen könnte. Jetzt auf einmal macht die EU auf tough? Eigentlich hält sich die EU sowieso schon für eine Mittelmeerunion.
  • Algorithmus rechnet aus, welche Kinder am wahrscheinlichsten zuhause mies behandelt werden.
  • Die Nachrichtenagentur AP hat jetzt eine Tonne Leaks über Wikileaks bekommen. Darunter: Julian Assange wollte 2010 ein Visum für Russland haben; kurz nach dem Leak der diplomatischen Kabel aus den USA. Komischerweise ging er dann ausgerechnet nach Großbritannien, was überhaupt keinen Sinn ergab und niemand ansprechen will. Der komische Israel Shamir soll das Russen-Visum etwas zu spät besorgt haben. Interpol hatte eine Red Notice herausgegeben.
  • Merkel will Maaßen loswerden. Reitschuster kommentiert dazu:  Boris Reitschuster via Facebook:“Das stinkt. Deutschlands Verfassungsschutz-Chef hat seinen Job gemacht – gerechtfertigte Warnungen vor möglicher Desinformation veröffentlicht. Jetzt ist er verbrannt. Eine weitere russische Einflussaktion war erfolgreich” – das schreibt Edward Lucas vom ECONOMIST, geschätzter Kollege und Freund. Cyber-Experten haben massive Diskreditierungs-Kampagnen gegen Maaßen festgestellt: Gefälschte Rechtsradikalen-Accounts auf facebook und twitter, deren Spuren nach Moskau führen, lobten ihn massenhaft. In der Tat war der Verfassungsschutz-Chef einer der ersten, der die Gefahr von Putins hybridem Krieg in Deutschland erkannt hatte – und einer der wenigen, der ganz offen davon sprach und bis heute heftig dagegen kämpft. Wenn sein Kopf rollt, knallen im Kreml die Sektkorken.”
  • Der Eagle Award der Trump-nahen Phyllis Schlafly Stiftung geht u.a. an Bystron von der AfD Bayern. Die Frau namens Schlafly bekam politisch ihren Karriereeinstieg durch Geld von Leuten wie H.L. Hunt. Das ist ein Netzwerk aus CIA und Old Boys, das die rechte Szene kontrollieren will. Überschneidet sich mit dem CNP. Man kann kaum irgendwo in der konservativen Szene unterwegs sei, ohne auf solche Kreise zu treffen.
  • Die Ösi-Außenministerin Karin Kneissl, die noch Putin kürzlich privat zu Gast hatte, hat auf Bitten von Strache den Stein ins Rollen gebracht, um durch die EU Ungarn zu prüfen, ob Ungarn abgestraft wird. Ungarn ist das Mekka der Putin-liebenden Neurechten. Die Grünen wollen Sanktionen. Kneissl studierte seltsamerweise an einschlägigen westlichen Top-Unis.
  • Ein Pussy Riot-Aktivist, der bei der Fußball-WM in Russland als Flitzer unterwegs war, landete im Krankenhaus in Russland und dann Berlin. Man vermutet Vergiftung.
  • Die USA holen in Georgien mögliche Quellen für Biowaffen, experimentieren nachts herum und versenden Blutproben unter diplomatischem Schutz.
  • FEMA testet bald das neue Warnsystem für Handys. Ein Alarm des Präsidenten wird verbreitet. Leider kein Wort bei ZeroHedge über die brandgefährlichen Leute, die unter Trump den Katastrophenschutz leiten. Alex Jones findet sogar FEMA-Lager inwzischen toll, solange nur Linke drin landen.
  • Der Hurrikan in den USA ist ein Boost für die Wirtschaft. Extreme Summen werden umverteilt.

  • Immer häufiger gehen jetzt rechte Gruppen anscheinend wahllos irgendwelche Migranten an. Das kann so lange eskalieren bis der staat bekommt, was er will.
  • Trumps Kandidat für den Supreme Court soll in der HighSchool ein Mädchen vergewaltigt und fast umgelegt haben. Das sagt eine Professorin. Entweder spinnt sie oder er. Der Kerl ist ein Bush-Vertrauter und mögliches Mitglied von Skull&Bones.
  • Anscheinend schmusen die Türkei und Russland nicht besonders eng. Die Türken erhöhen ihre Militärpräsenz in Syrien und liefern Waffen an die Rebellen. Das reiche sogar für einen langen Abnutzungskrieg.
  • Das Carnegie Moscow Center berichtete letztes Jahr über Russlands Wirtschaft, die kleiner als die Italiens ist: Die russischen Produktionskapazitäten sind völlig veraltet und dies wird zum Kollaps führen. Oder zum Krieg, könnte man vermuten.
  • Ein Pärchen kippt um in einem Restaurant in Salisbury. Sofort kommen die Polizisten in Hazmat-Anzügen wegen Nowitschok-Panik. Angeblich falscher Alarm, aber vielleicht zirkulieren noch kleinste Mengen irgendwo. Augenzeuge meinte, das Paar sei russisch. Die Welt macht sich derweil lustig über die mutmaßlichen GRU-Agenten, die jetzt im Fernsehen ein unschuldiges schwules Touristen-Pärchen mimen müssen. Wo Leute sich vorher noch flüchteten in andere Szenarien (“Die CIA war’s um Putin schlecht aussehen zu lassen!”) ist jetzt ziemlich deutlich, was los war.

16. September 2018

  • Dei JF schreibt: Die AfD müsse “sich inhaltlich und personell so aufstellen, daß möglichst wenig Angriffsflächen geboten werden.” Der Zug ist aber längst abgefahren. Die Gemäßigten trauen sich kaum noch was.

  • Infowars verteidigt immer noch Kavanaugh, den Vertrauten der Bushs und wahrscheinlicher Skull&Bones-Member. Infowars weiß genau was von dem zu halten ist. Dennoch stehen sie zu ihm.
  • Mit 83% Wahrscheinlichkeit gewinnen die Democrats bei den Midterm-Wahlen das Repräsentantenhaus zurück. Dann kommt das Dauerfeuer gegen Trump und das Weiße Haus kann nichts mehr durchsetzen. Die groteskte Persönlichkeit von Trump ist zum Großteil dafür verantwortlich.
  • Jetzt wird’s kompliziert für die Trump- und Putin-Fans. US-Botschafter Grenell, der mit der neuen Rechten in Europa anbandelt, sagt dass die USA definitiv groß einsteigen werden in den deutschen Gasmarkt, der bisher zu 60% in den Händen der Russen ist. Sowas ist tödlich für die russische Wirtschaft. Auf welche Seite werden sich die Neurechten stellen? Trump oder Putin? Vor 2022 soll das stattfinden. Sowas ist wohl Anlass für die Russen zum Krieg.
  • Die AfD führt im Osten. Wer führt aber die AfD im Osten? Höcke? Was wenn der ein Sicherheitsrisiko darstellt? Alte Stasi-Seilschaften? Der SWR? Ist leider alles nicht so einfach.
  • Die Springerpresse verhunzt mal wieder das Thema Impfen: Man zitiert, dass jedes Jahr laut WHO 1,5 Millionen Kinder an Krankheiten sterben, gegen die es Impfungen gibt. Hört sich gewaltig an. Bezieht sich aber auf die gesamte Welt, wo meistens keine Kanalisation und kein Lebensstandard existiert, kein sauberes Wasser und keine ausreichende Nahrung. Natürlich sterben da Kinder an Krankheiten. Wieviele (wie wenige) Todesfälle es in Industrieländern gibt, verschweigt Springer. Für durch Impfungen ausgelöste Todesfälle hingegen gebe es keine wissenschaftlich fundierten Belege, heißt es. Ja, weil praktisch niemand Geld bekommt, um darüber und zu Impfschäden generell richtig zu forschen. Nur kleine Reaktionen wie Rötungen oder Fieber werden freiwillig gemeldet. Wenn das Kinder später Entwicklungsstörungen hat, interessiert sich die Industrie keinen Meter, ob das mit der Impfung zusammenhängen könnte. Man nennt sowas Bad Science.
  • Ganze Arbeit geleistet: Laut der Grundschul-Lese-Untersuchung (Iglu) von Ende 2017 kann jeder fünfte Zehnjährige in Deutschland nicht gut genug lesen, um den Text zu verstehen. Nur die Hälfte der Viertklässler erreicht Mindeststandards. Lesen ist bei uns nicht verboten. Nur können es immer weniger Kids.
  • In Chemnitz soll eine Bürgerwehr eine gemischte Gruppe belästigt haben und wurde prompt verhaftet. Cem Özdemir von den Grünen fordert, dass die etablierten Parteien zusammenhalten, um das Gewaltmonopol des Staates zu wahren. Wer ist aber der Staat? Die etablierten Parteien? L’ état c’est moi? Es bleibt die elegantere Option für Berlin, private Sicherheitskonzerne herbeizuholen wie G4S, die von Insidern des britischen Establishments geschaffen wurden. 10.000 Mann fallen erst einmal nicht groß negativ auf und die Bürger werden den Gewinn an Sicherheit zunächst schätzen. Ab 40.000 Mann werden die Bedenken größer.
  • Mehr zu Foot und dem KGB.
  • Die beiden mutmaßlichen GRU-Agenten, die in Salisbury Nowitschok-Gift verteilt haben sollen, hatten angeblich ihren Spaß mit Hasch und Prostituierten. Nicht gerade professionell. Jetzt sind andere russische Dienste stinksauer und die beiden müssen als Strafe im TV so tun, als seien sie schwule Touristen gewesen. Die Briten sind auch an zwei weiteren Russenagenten in dem Zusamenhang dran. Welcher Trottel hatte diese Operation genehmigt? Wenn die beiden Typen überlaufen, besteht die Chance, dass es sich um Doppelagenten handelt.
  • Bitcoin ist in tödlicher Gefahr. Ein Gericht zwingt Mt.Gox, den ehemals größten Handelslplatz für Bitcoin, Coins im Wert von über 1 Milliarde € an geschädigte Investoren auszuzahlen. Das gerade jetzt, wo der Kurs herumdümpelt und kaum jemand kaufen will. Das kann alles sehr weit nach unten treiben. Die etablierten Banken haben Druck gemacht, damit die Cryptos nicht ihr Pump-and-Dump-Scheme mehr durchziehen können. Ohne Pump-and-Dump fallen viele Investoren weg und das Kartenhaus bricht zusammen.

15. September 2018

  • Wenn Mainstream-Publikationen schlechte Verschwörungstheorien besprechen, dann treibt das die Anhänger der Theorie an, noch stärker daran zu glauben. Umgekehrt sind dann die Mainstream-Leute  dermaßen angewidert davon, dass sie keinen Sinn entwickeln für echte Analysen von Geheimoperationen.

  • Wieder ein Todesfall in Deutschland (eine Frau) und ein Syrer sitzt in Haft. Das wird ein gewaltiges Nachspiel haben.
  • Der Rubel rollt auf die Klippe zu: 20% nach unten seit Anfang des Jahres.
  • Neue US-Strafzölle auf 200 Milliarden$ an China-Gütern. Wir nähern uns einer militärischen Konfrontation an.
  • Neues Buch: Der MI6 war überzeugt von der Dokumentation des sowjetischen Überläufers Gordiewski, dass der britische Sozialdemokratenführer Foot ein bezahlter Kontakt des KGB war. Man wollte gar die Queen informieren, damit jener nicht Premierminister werden kann. Foot sei kein kompletter Verräter gewesen, sondern ein bezahlter Kontakt für Desinformation.
  • Paul Manafort kippt um und kooperiert in einem Plea Deal mit Sonderermittler Mueller. Zumindest tut er so. Er verzichtet auf einen Haufen Geld und bleibt unter zehn Jahren im Knast und wird vielleicht von einem künftigen Präsidenten begnadigt. Manafort hatte recht viel zu tun mit den Russen, ist aber eher rechter Deep State.
  • Der Urheber von der Figur Pepe The Frog hat jetzt einen Gerichtstermin gegen Alex Jones und will eine Permanent Injunction, damit niemand mehr von der alt.right Pepe benutzen kann für Memes oder sonstwas. Der Gerichtsfall ist etwas komplizierter als nur Copyright-Verletzung. Aber wenn Jones nicht so auf den alt.right-Zu aufgesprungen wäre, dann hätte ihn der Zeichner wohl in Ruhe gelassen. Dieses alt.right-Zeugs hat Jones eine Menge Geld gemacht, aber ihn auch verwundbar gemacht und die Rechnung kann bitter teuer werden.
  • Fast eine Million Amerikaner ohne Strom wegen Hurrikan Florence. Die Regierung forschte vor Ewigkeiten schon daran, wie man Hurrikans abschwächt, allerdings wechseln sie dabei auch die Richtung. Ist ein heikles Thema, das ins Militärische hineinreicht.

14. September 2018

  • Interne BfV-Dokumente dürfen anscheinend ohne Konsequenzen vom ARD-Magazin Kontraste, dem Rundfunk Berlin-Brandenburg und der Berliner Morgenpost gesehen und ausgewertet werden. Bei einem Chemnitzer Haftbefehl hatte man kein Interesse. In dem BfV-Material steht angeblich drin, dass der Verfassungsschutz näher an Anis Amri dran war, als Maaßen zugegeben hat. Vielleicht will man ihn mit dieser Indiskretion einfach loswerden. Die Empfehlung lautete: “Intensivierung der Beobachtungen zu Amri”.
  • Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte urteilt, dass das Massen-Absaugen von Daten des britischen GCHQ das Recht verletzt. Aber: Mit mehr Schutzmechanismen sei es legal. Also mehr Abnicker-Geheimrichter und ein paar Details und schon sei wieder alles gut.
  • Im Rhein-Main-Gebiet soll ein deutsch-türkischer 17-jähriger einen Sprengstoffanschlag geplant haben. Ein Kiddie, das sich wahrscheinlich auf ebay oder amazon die Zutaten für TATP kaufen wollte.
  • Die beiden möglichen GRU-Agenten, die möglicherweise die Skripals vergifteten, waren anscheinend dermaßen fahrlässig, dass sie jetzt eine peinliche PR-Nummer machen müssen. Das Russenfernsehen porträtiert sie jetzt als schwules Pärchen, dass nur Sightseeing machen wollte in England. Die können nie wieder als Agenten im Ausland arbeiten. Gleichzeitig wurden Russenagenten geschnappt beim Versuch, sich Zutritt zum Labor in Holland zu verschaffen, wo der Skripal-Fall untersucht wird. Wahrscheinlich interessieren sich die Russen dafür, wie es die Gegenseite geschafft hat, die Opfer der Chemiewaffe so schnell wieder hinzubiegen,

13. September 2018

  • Russland stellt jetzt Alexander Petrov und Ruslan Boshirov vor die Kameras: Es seien nur Touristen, die Stonehenge besuchen wollten, keine GRU-Agenten, die in Salisbury Nowitschok an eine Türklinke schmierten.
  • Irrsinn bei dem Fall Köthen: “Ob vor diesem Hintergrund überhaupt jemand strafrechtlich zur Verantwortung gezogen werden könnte, sei derzeit Teil der Ermittlungen, sagte Behördenleiter Nopens.” Soll die Obduktion also gar keine Spuren gefunden haben für Körperverletzung? Was soll dieses Geschwätz? Soll das Opfer durch einen verbalen Streit einen Herzinfarkt bekommen haben und das sei alles?
  • Via Torsten Mann: Trump hat im August das »National Defense Authorization Act for Fiscal Year 2019«, also das US-Verteidigungsbudget für das kommende Jahr, unterschrieben. Hans Christoph Atzpodien, der Hauptgeschäftsführer des BDSV, fasst den für uns entscheidenden Paragraph 1248 dieses Gesetzes, der die Überschrift »Wie der Kongress die Abschreckung gegenüber Russland in Europa sieht«, wie folgt zusammen: »(1) Die USA nehmen ihr Commitment für die Verteidigung Europas gegen potentielle russische Aggression nach wie vor sehr ernst; ohne diesen fundamentalen Beitrag werden die Europäer alleine keine ausreichende Abschreckung darstellen können. (2) Alle Anstrengungen finden – durch die USA koordiniert – im Rahmen der NATO statt; was die EU tut, muss sich in diesen Kontext einordnen, d.h. kann lediglich unterstützen. (3) Das Commitment der USA beruht klar auf dem Grundsatz des Gebens und Nehmens; ohne dass die Europäer sich – an die hier wiederum zitierten Absprachen von Wales – halten, wird die Partnerschaft mit den USA auf Dauer nicht funktionieren.« (Quelle: BDSV Wochenmitte Ausgabe 36/2018)
  • Google, Facebook und Twitter müssen künftig gemeldete Terror-Inhalte innerhalb einer Stunde löschen. Da die Personaldecke äußerst dünn ist, sollen AI-Filter herhalten. Das heißt, Algorithmen bestimmen wieder mehr über unser Leben.
  • Neuer Film Film ‚Eingeimpft‘ stößt auf keine Begeisterung beim Mainstream. Obwohl der Filmemacher das eigene Kind am Ende teilweise impfen lässt.
  • Der ehemalige britische Premier Gordon Brown warnt, dass die nächste große Wirtschaftskrise kommt. Die Springerpresse warnt ebenfalls, nachdem sie die lezten Jahre sehr wenig machte, um die Verantwortlichen zu benennen.
  • Eine “LGBTQ+”-Gruppe an der University of London will engstirnige Leute ins Gulag schicken und das sei eine nette, gewaltfreie Vorgehensweise. Noch Fragen? Die Gruppe versuchte auf Twitter noch im Detail, das Gulag-System der UdSSR zu verteidigen.

12. September 2018

  • Ein jüdisches Restaurant ist anscheinend tatsächlich in Chemnitz angegriffen worden. Die Frage ist: Von wem genau? Echten Nazis? Linken in Verkleidung? V-Leute?
  • Neues zu Köthen: Behörden geben zu, dass das Opfer ins Gesicht geschlagen wurde. Es gab laut Presse auch Tritte. Weiteres wird aus ermittlungstaktischen Gründen noch verschwiegen. Eine Zeugin sprach von Tritten gegen den Kopf, soll bei einer Befragung (unter Druck?) relativiert haben. Die Behörden betonen lang und breit den angeborenen Herzfehler des Opfers.
  • Das BKA sagt, im Jahr 2017 gab es 112 Straftaten aus dem Bereich Mord und Totschlag an Deutschen durch Zuwanderer. In 13 Fällen starben die Opfer. Kein Zuwanderer wurde hingegen getötet. Im selbem Jahr gab es 230 Zuwanderer-Opfer mit Zuwanderer-Tätern und 38 Tote dabei. Und diese Zahlen sind noch nicht einmal komplett.
  • Das neue EU-Copyright-Gesetz wird also Memes mit urheberrechtlich geschütztem Inhalt illegal machen und es werden Abgaben erhoben, wenn man Artikel zitiert und zu denen verlinkt. Wir kommentieren und hinterfragen Artikel von anderen Medien und müssen nicht unbedingt dorthin verlinken.
  • Das russische Regime hat sich nun entschieden, die beiden Verdächtigen bei dem Skripal-Anschlag als unschuldige Zivilisten zu bezeichnen, die zu Unrecht beschuldigt werden. Man habe die zwei Männer identifiziert und die werden sich öffentlich äußern. Diese Nummer wird nichts dran ändern, dass es neue Sanktionen geben wird und eine heftige Aufrüstung Europas, mit der Russland nicht mithalten kann.
  • Schulz, Merkel, Gauland etc. giften sich im Bundestag an über die Migrationsfrage. Es geht nicht nur über die unbezahlbaren Migrationskosten und die Opfer von Gewaltverbrechen. Es gibt noch die ganzen Opfer in Syrien durch einen Krieg, der zeitlich in die Verantwortung von Merkel und Schulz fällt. Wenn sie keine Ahnung hatten, dass die Angloamerikaner und Russen was Großes vorhatten, dann sind sie ohnehin eine Fehlbesetzung.
  • Der Health Ranger über amazon, die jetzt auch anfangen, kontroverse Bücher abzulehnen:

  • Die phillipinischen Behörden raiden eine alternative Klinik und bedrohen die Betreiber. Das ist so ziemlich das letzte Auswandererziel.
  • Die Russen behaupten, dass die Amerikaner irreführendes Bildmaterial über eine Giftgasattacke in Syrien an die Medien weiterleiten würden. Also sehr bald dürfte dann die Medienkampagne folgen und das Zittern, welche Reaktion das Weiße Haus zeigen wird.
  • Kippt Paul Manafort doch um? Seine Anwälte verhandeln laut Washington Post über einen Plea Deal. Trump wollte keine Zusage geben für eine Begnadigung.
  • Man verliert schnell den Überblick über Gewaltverbrechen in Deutschland. Ein angeblich 17-jähriger  Flüchtling namens Abdullah A. in Niedersachsen sticht ein Messer in eine 24-jährige, verletzt mehrere Organe und kassiert dafür nur 5 Jahre Jugendhaft. Money Quote: „Der Angeklagte gab an, dass Konflikte in seiner Heimat mit Waffen ausgetragen würden. Den Streit habe er als Ehrverletzung verstanden. Nach seiner Auffassung stehe es ihm zu, in dieser Situation zur Waffe zu greifen.“
  • Inzwischen lassen sich Videos realistisch manipulieren:

  • Die Alex Jones Show gestern, am 11. September, drehte sich kurz und oberflächlich um 9/11. Anders als die Springerpresse behauptet, ist Jones bei dem Thema nicht umgekippt. Aber natürlich verfolgt er das heutige republikanische Establishment nicht zu stark, weil er ja die Republicans und Trump pushen will. Dummerweise ist Trump befreundet mit Giuliani und Schwarzmann von Blackstone, die die Hypothek für Building 7 gekauft hatten usw. Trumps Heimatschutz-Personal war teils in 9/11 verwickelt. All diese krassen Zusammenhänge werden nicht beleuchtet weil es gerade nicht in den Kram passt. Was macht Jones bei einem neuen 9/11 das Trump zu nützen scheint?
  • Junker von der EU will die Grenztruppen von derzeit 1500 Mann auf das siebenfache Niveau anheben.
  • Vostok, die russische Groß-Übung:

  • Die Autobauer können fast alle die Grenzwerte für die gesamte produzierte Flotte nicht einhalten. Bei Milliardenstrafen gefährdet man die Firmen und die Arbeitsplätze. Wenn die Industrie in Deutschland kollabiert, bleibt nicht mehr viel.
  • Massenmedien zitieren aus einem Lagebericht bzw. Lagevideo der Polizei aus Chemnitz. 100 Vermummte hätten sich mit Steinen bewaffnet und Ausländer gesucht. Ein Teil der Leute hätten ein jüdisches Restaurant mit Steinen beworfen und den Eigentümer verletzt. Das waren aber nur Dinge, die der Polizei mitgeteilt wurden und die sich bisher nicht bestätigen ließen. Selbst wenn sich das im Nachhinein bestätigt (also die beschworenen Hetzjagden), müsste man immer noch fragen, welche Individuen das genau waren, die sich an solchen Aktionen beteiligten und ob die Geheimdienste durch Spitzel diese Individuen und deren Pläne vorher kannten. Tausende Demonstranten sind nicht verantwortlich für die Aktionen einzelner.

11. September 2018

  • Die Welt Online behauptet, dass Alex Jones umgekippt sei beim Thema 9/11: “Nun soll auf einmal nicht mehr die US-Regierung schuldig gewesen sein an „9/11“, sondern doch – wie die Regierung stets gesagt hatte und wie aufgrund zahlreiche Indizien eindeutig feststeht – Täter mit islamistischen Motiven.” Hat dazu jemand mehr Infos?
  • Will die AfD sich selber säubern, um einer Beobachtung durch den Verfassungsschutz zu entgehen? Wird das eine richtige Spionageabwehr und richtiges Screening? Wohl kaum. Dazu ist die Partei nicht fähig und die problematischen Leute und Ideen haben sich tief eingegraben. Wohl eher sucht man jetzt in der AfD nach allzu peinlichen Maulhelden.
  • Russlands Monster-Drill mit 300.000 Soldaten geht los. Die Daily Mail liefert einige (Archiv-)Bilder
  • Donald Trump profilierte sich im Wahlkampf bei einer Klientel als rigoroser Aufklärer über die Hintergründe von 9/11, speziell die saudische Spur. Nach großspurigen Ankündigungen kam es aber zu keinen neuen Enthüllungen, sondern massenhaften Verkäufen von Waffen an das saudische Regime und einer Säuberungsaktion. Einer von Trumps wichtigsten Verbündeten ist der ehemalige Bürgermeister Rudolph Giuliani, der in der fraglichen Zeit die Verantwortung für New York hatte und zum Ziel von Verdächtigungen wurde. Zudem gibt es eine weitere Verbindung, die von Belang ist: Trumps langjähriger Freund ist Stephen Schwarzman, Mitglied der Geheimorganisation Skull&Bones und Vorsitzender der Blackstone Group. Das ISGP hält fest: Die Blackstone Group hielt die Hypothek für das Gebäude 7 des World Trade Center-Komplexes. In dem Gebäude befanden sich Büros diverser Regierungsbehörden wie CIA, das Verteidigungsministerium, die SEC und das New Yorker Emergency Management.

10. September 2018

  • An US-Schulen gibt es diese dämlichen Wasserfontänen zum Trinken. Bei Tests kam heraus, dass das Wasser oft mit Blei verseucht ist.
  • Trumps Nominierter für den Supreme Court hat keine Probleme mit den Praktiken der NSA. Ich höre keinen Protest von den großen Trump-Fans, die früher noch geschrien hätten. Der Kerl ist Bush-Vertrauter und wahrscheinlich Skull&Bones.
  • Max Otte zum nächsten Crash: “Letztlich wird es eine Mischung aus Inflation, Steuererhöhungen, Schuldenschnitten und Wachstum sein, welche die Sache wieder ins Lot bringt. Und es wird länger als drei Jahre dauern. Es kann auch politisch häßlich werden. Nur als Randbemerkung: Der Zweite Weltkrieg begann zehn Jahre nach dem Crash von 1929.”
  • Totaler Fear-Porn bei Infowars: “Breaking: Globalists Assassinate Trump Ahead of World War III” Die Überschrift klingt so, als sei Trump bereits einem Attentat zum Opfer gefallen.
  • Bin Ladens Ex-Leibwächter durfte im bewachenden Gewerbe arbeiten. Die betreffende Firma sagt: Zu lange her, wir können nichts dazu sagen. In Belgen arbeiteten Islamisten bei Flughäfen und AKWs. Vielleicht lässt man solche Vögel bewusst an solchen Jobs arbeiten und überwacht die dann, in der Hoffnung an Hintermänner ranzukommen. Wenn aber irgendjemand Details nicht weitermeldet oder unter den Tisch fallen lässt, ist gleich der Teufel los und es passiert was.
  • Das WallStreet-Journal berichtet unter Verweis auf US-Regierungsfunktionäre, dass das Assad-Regime den Einsatz von Chlorgas genehmigt hätte. Man kann in dem Konflikt niemandem ohne Weiteres glauben, weder den direkten Playern noch deren Schutzmächten. Die Trump-Fans werden wieder durchdrehen, wenn die US-Regierung auf einen angeblichen Gasangriff reagieren wird. Weil ihnen Putin anscheinend wichtiger ist als Trump und Putin deutlich fester im Sattel zu sitzen scheint.
  • Die rechten Schwedendemokraten holen den dritten Platz. Eine Vervielfachung des letzten Ergebnisses. Keine der anderen Parteien will natürlich mit ihnen zusammenarbeiten.
  • Zum Mitschreiben: Die Autobauer verwendeten jahrelang eine Schummel-Methode die Jahre zuvor schon in Amerika aufgeflogen war. Jetzt kann sich niemand einigen, ob Diesel-Autos jetzt nachgerüstet werden sollen und was das kostet. Das Bundesverkehrsministerium redet von 11.000€ pro Fahrzeug, was in etwa so teuer ist wie der Komplett-Austausch eines Motors samt mehrerer Anbauteile. Das heißt, haufenweise schöner Autos werden stattdessen ins Ausland verkauft werden. So fahren dann Afrikaner und Ostblock-Bewohner günstig VW Tourans usw. Während die Deutschen sich einen neuen Leasing-Vertrag holen für überteuerte Fahrzeuge, die man viel billiger und einfacher bauen könnte, wären da nicht die dämlichen Auflagen.
  • Experte meint, wenn die (angeblichen) russischen Nowitschok-Attentäter in den kommenden Tagen nicht öffentlich irgendwo zu sehen sind, sind sie wahrscheinlich tot, um Spuren zu verwischen. Da es Überwachungskamera-Videos gibt, haben die beiden wohl geschlampt. Da lässt dich der russische Dienst GRU wohl verschwinden.
  • Ein über 30 Jahre alter Afghane, der sich als Kinder-Migrant ausgab, attackierte am Sonntag mit einem Messer und einer Metallstange andere Leute in Paris. Bisher geht man “nicht von Terrorismus aus”. Sondern was? Serien-Mordversuche?
  • Der Handelskrieg unter Trump gegen China geht weiter. So um das Jahr 2020 herum geht das wohl in die militärische Phase.
  • Die NY Times berichtet ausführlich über Alex Jones: Der Taxifahrer, der mal für UPS gearbeitet hatte, brachte die Reporter zu der “geheimen” Location des Infowars-Firmengebäudes und konnte sogar erraten, wo es sich befindet. Nichts Neues, abgesehen von ein paar Details aus dem letzten Gerichtsprozess gegen Jones’ Ex-Frau: Jons kaufte sich 2014 vier Rolex-Uhren an einem einzigen Tag, ein Aquarium für 40.000$, er besaß ein Klavier für 70.000$. Und natürlich vier Millionen $ verblasen für Anwälte für den Sorgerechtsstreit und Business-Streit. Als Kelly ihn kennenlernte, trug er ein Bienenkostüm und machte Werbung auf der Straße für eine örtliche Radiostation. Seine ersten Radiosendungen fanden statt in einem unbenutzten Babyzimmer im Haus seiner Eltern mit Eisenbahn-Tapete an den Wänden.
  • Ein Streit zwischen zwei “Männergruppen” in Köthen in Sachsen-Anhalt endete mit dem Tod eines 22-jährigen Deutschen. Zwei Afghanen im angeblichen Alter von 18 und 20 Jahren sind in Untersuchungshaft wegen Verdachts auf Körperverletzung mit Todesfolge. Eine Zeugin berichtete, dass das Opfer Markus nach einem Schlag regungslos am Boden lag und einer der Verdächtigen “immer wieder” auf dessen Kopf eingetreten habe. Diese Darstellung klingt, als habe der Verdächtige den Tod des Opfers herbeiführen wollen oder zumindest billigend in Kauf genommen. Der Verstorbene litt laut Behördenangaben an einer Vorerkrankung seines Herzens und starb an akutem Herzversagen ohne “schwerste Gewalteinwirkung” erlitten zu haben. Die Aussage der Zeugin sei zu verwerfen.

09. September 2018

  • Infowars hat wieder Dr. Steve Pieczenik zu Gast der einen Unfug redet über Trump und den Deep State. Der Kerl hat einen immensen IQ, war an Elite-Unis und schrieb u.a. die Studie “The hierarchy of ego-defense mechanisms in foreign policy decision making”. Soll heißen, er müsste Trump, Jones und diesen ganzen Blödsinn sofort durchschauen. Er arbeitete unter Kissinger und Baker, Reagan, Bush usw. Er war beim CFR.
  • Russland übt nächste Woche mit dem Manöver “Wostok” mit 300.000 Mann und 36000 gepanzerten Fahrzeugen und simulierter nuklearer Panzergeschosse. Die attraktivsten Militärziele sind Osteuropa, Nordeuropa und die Südflanke. Wahrscheinlich haben die Amis wie üblich Desinfo an die Russen durchsickern lassen, wie weit man einen russischen Vorstoß akzeptieren würde. Genau soweit gehen dann die Russen.
  • Mehrere Dosen Filmmaterial zu Charles Manson und seinem Kult sind aufgetaucht. Extrem gruselig.
  • Die rechten “Schwedendemokraten” werden den Sieg einfahren, es sei denn irgendetwas komplett Unvorhergesehenes passiert. Die bisherige Regierungspartei könnte mit den Linken koalieren, aber dann wäre sie bei der nächsten Wahl wohl komplett fertig. Der Italiener Salvini trifft jetzt Bannon für das “Movement”. Wenn US-Organisationen wie der CNP sich in Europa einmischen, dann fließt vielleicht wieder CIA-Geld wie früher. Die Massenmedien berichten zwar gerade über die Nazi-Wurzeln bei den Schwedendemokraten, erwähnen aber nicht die Wurzeln der CSU/CDU.
  • Laut BILD sorgte ein Aktenfehler dafür, dass der Messerstecher von Chemnitz nicht abgeschoben wurde. Eine Frist soll nicht in eine Akte übertragen worden sein. Wir leben im Jahr 2018 und Deutschland hat kein digitales System um solche Fehler zu vermeiden. Weil man 3,5 Milliarden € verblasen hat für neue Software, die nicht funktioniert wie geplant. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) schiebt die Verantwortung auf das unterbesetzte Bamf, das unter erheblichem Zeitdruck massenhaft Anträge abarbeiten sollte. Wie lange dauert es bis zum nächsten Verbrechen durch einen Menschen der durch Aktenfehler und totalgefälschte Papiere hierbleiben durfte?

08. September 2018

  • Jetzt ist klar, warum Alex Jones auf Twitter und Periscope gelöscht wurde: Er nannte u.a. einen CNN-Reporter in einem Livestream eine “Ratte” und ein “Possum das aus dem Hinterteil einer toten Kuh gekrochen kam” und “Hitlerjugend”. Twitter verbietet “using aggressive insults with the purpose of harassing or intimidating others”. Jones hätte also einfach nur ein wenig Niveau halten müssen und hätte den CNN-Typen damit viel härter getroffen. Ich habe sowas schon tausend Mal gesehen. Manche Leute können sich keinen Meter weit beherrschen und treffen sich damit ständig selber.
  • Die Zeitung London Guardian gewinnt vor Gericht: Briefe von Prinz Charles an die Ministerien müssen veröffentlicht werden. Da geht es um das schmutzige Geheimnis von Britanniens “Demokratie”. Da schreibt ein Royal, was er denn so meint und prompt hat das dann Effekt.
  • Elon Musk bei Joe Rogan war höchst spannend. Die Aktionäre waren nicht so glücklich, dass er an einem Joint paffte. Was sich wohl andere CEOs reinziehen? Koks und Jungfrauen?

  • Die Pornotante Stormy Daniels meint, es sind 50% Wahrscheinlichkeit, dass sie Trump aus dem Amt drängen kann und deutet an, dass es ein Videoband geben könnte.
  • Ein Ausbilder des BND soll einen Zaun um Deutschland und einen Asylstopp gefordert haben. Was so klingt wie Trump, ist bei uns ein Skandal. Der Mann ist Politwissenschaftler und hat ein Buch draußen mit dem Titel „Deutschlands unsichere Grenze – Plädoyer für einen neuen Schutzwall“. Hochrechnung: 20 Milliarden Baukosten und 9 Milliarden Unterhalt pro Jahr. Also deutlich billiger als offene Grenzen.
  • Seit 25. August keine Story mehr über Höcke beim COMPACT-Magazin. Wird das denen bald zu heiß? Ab wann deklarieren die Behörden das Blatt als beobachtungswürdig? Weiß Elsässer wirklich, worauf er sich bei Höcke einlässt? Petry wird immer schön angegriffen, weil sie einen Kaffee mit Maaßen getrunken hat. Die Ladig-Höcke-Kontroverse fällt hingegen total unter den Tisch.
  • Apple entfernt anscheinend still und leise die Infowars-App aus dem Apple-Store. Dass Infowars heutzutage Müll ist, erkennt man aktuell daran, wie man gegen “Linke” ätzt, die gegen die Nominierung von Kavanaugh für den Supreme Court protestieren. Der Kerl ist ein Bush-Vertrauter und wahrscheinlich Skull&Bones. Das folgende Video von Tuning Point wurde auf Infowars gepostet:

  • Eine Woche nach der Vergiftung der Skripals wurde ein russischer Tycoon in London erdrosselt. Die Polizei geht von Mord aus; als Vergeltung für Verrat am russischen Regime.
  • In Schweden wird gewählt und das verrückte Pendel scheint in die andere Richtung zu schwingen. Von marxistischem Voll-Nonsens und gesellschaftlichem Zerfall hin zu einer Partei mit Neonazi-Wurzeln. Normalerweise sind die Geheimdienste nicht weit, wenn es um Neonazis geht. Die rechte Partei Schwedendemokraten hat ein Blümlein als Logo. Der erste Auditor, Gustaf Ekström, war ein Veteran der Waffen-SS und Mitglied der Nationalsozialisten in Schweden in den 1940er Jahren. Ab 1995 erfolgte schrittweise, wie auch anderswo bei rechten Parteien, der Imagewandel hin zu neurechts. Es gibt auch die üblichen Russenkontakte. Hoffen wir mal auf das Beste und erwarten das Schlimmste.
  • Der PEGIDA-“Hutbürger” wird nun versetzt bzw. hat sich versetzen lassen. Er soll fortan in der Aufsichtsbehörde der Kreise und Kommunen arbeiten. Hört sich langweilig an. Ob er sich mit der Müllabfuhr beschäftigt, oder doch eher Aufgaben wahrnimmt die sehr spannend und geheim sind, ist die Frage.
  • Das Spiel wiederholt sich: Die USA sondieren ihre Reaktion, sollte Syrien chemische Waffen bei einem Angriff auf Idlib einsetzen. Die Russen und das Assad-Regime reden wieder vorab von einer False Flag mit Gas durch die Rebellen und deren westliche Unterstützer. Zweieinhalb Millionen Menschen würden bei einer Großoffensive in die Türkei flüchten, wird geschätzt. Die Türkei würde diese Leute weiter nach Europa lassen oder sich großzügig bezahlen lassen. Die NATO könnte sich bei Gas wieder profilieren als Weltpolizist, die Russen und die Assads könnten eine Pause erwirken und den Gegner einschüchtern. Kürzlich wurden Zahlen veröffentlicht, laut denen nur wenige Milliarden Dollar in den Konflikt gepumpt wurden seit Beginn. Für ein paar Milliarden konnte man ein Land ruinieren, zig Menschen umbringen und traumatisieren und Flüchtlingsbewegungen in Gang setzen, die das hundertfache zur Bewältigung kosten.
Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Der kommentierte Newsblitz (29.06.18)

AlexBenesch

5 comments

SVEN UNGLAUBE 16. September 2018 at 2:23

Zu den Hurrikans und USA !

Ohne Hurrikans Die in die USA herein kommen werden, Würden die USA zu einem WÜSTEN-LAND werden schlimmer als Saudi-Arabien, Irak, Iran, Israel, Die Hurrikans bringen Riesige Wasser-Mengen ins Landes-Innere Ohne diese Wasser-Mengen der Hurrikans würden die zu einem Wüsten-Land erden !

Selbst wenn die Technologien haben sollte Hurrikans von den USA weg Abzulenken und von den USA Ferner zu Halten, Dass würde Gewaltige Schäden am ÖKO-System der Natur in den USA Anrichten Die Hurrikans von den USA weh zu Halten !

ES ist also besser diese Hurrikans ins Landes-Innere der USA herein zulassen damit diese Hurrikans dass Wasser ins Landes-Innere der USA herein tragen und dass Wasser für die Natur der USA bringen tuen !

ES ist Sehr eigenartig dass fast Alle Hurrikans in den Letzten 10 Jahren schon noch auf dem Meer SCHWÄCHER geworden sind noch Bevor dieser Hurrikans auf dass Festland der USA treffen ! Normalerweise müssten die Hurrikans solane Sie noch auf dem Meer und sich noch über dass Meer Bewegen Weiter Stärker werden auf Grund des Warmen Meereswasser vor den USA, Aber NICHT schon auf dem Meer SCHWÄCHER werden wie dass die Letzten 10 Jahre der Fall war ! und Erst nach dem diese Hurrikans schon lange an Land gegangen sind erst Später über dem Festland schwächer, Aber NICHT schon vor der Küste auf dem Meer !!!!!

Reply
SVEN UNGLAUBE 16. September 2018 at 2:18

Ohne Hurrikans Die in die USA herein kommen werden, Würden die USA zu einem WÜSTEN-LAND werden schlimmer als Saudi-Arabien, Irak, Iran, Israel, Die Hurrikans bringen Riesige Wasser-Mengen ins Landes-Innere Ohne diese Wasser-Mengen der Hurrikans würden die zu einem Wüsten-Land erden !

Selbst wenn die Technologien haben sollte Hurrikans von den USA weg Abzulenken und von den USA Ferner zu Halten, Dass würde Gewaltige Schäden am ÖKO-System der Natur in den USA Anrichten Die Hurrikans von den USA weh zu Halten !

ES ist also besser diese Hurrikans ins Landes-Innere der USA herein zulassen damit diese Hurrikans dass Wasser ins Landes-Innere der USA herein tragen und dass Wasser für die Natur der USA bringen tuen !

ES ist Sehr eigenartig dass fast Alle Hurrikans in den Letzten 10 Jahren schon noch auf dem Meer SCHÄCHER geworden sind noch Bevor dieser Hurrikans auf dass Festland der USA treffen ! Normalerweise müssten die Hurrikans solane Sie noch auf dem Meer und sich noch über dass Meer Bewegen Weiter Stärker werden auf Grund des Warmen Meereswasser vor den USA, Aber NICHT schon auf dem Meer SCHWÄCHER werden wie dass die Letzten 10 Jahre der Fall war ! und Erst nach dem diese Hurrikans schon lange an Land gegangen sind erst Später über dem Festland schwächer, Aber NICHT schon vor der Küste auf dem Meer !!!!!

Reply
SVEN UNGLAUBE 8. September 2018 at 22:18

Die Giftgas-Angriffe in Syrien im Syrienkrieg werden von der TÜRKEI gemacht und dann ASSAD angehängt !

https://www.youtube.com/watch?v=dvsdMCwfuHk

Reply
SVEN UNGLAUBE 8. September 2018 at 17:50

24% der Menschen sind für die AfD bzw 24% der Menschen sind der Überzeugung die AfD ist NICHT KEINE Gefahr !!!!! laut der Medien-Umfrage vom 31. August 2018 !!!!

43% der Deutschen sind Dagegen dass die AfD vom Verfassungsschutz aus SPIONIERT werden sollte laut der Medien-Umfrage vom 01. September 2018 !!!!

Viele Menschen machen bei den Meinungsumfragen der Massenmedien gar NICHT mit !!!!!

Reply
ein mensch 30. August 2018 at 11:16

29.08.18 wegen der “schlafenden” polizei

will mich da nicht zu sehr aus dem fenster lehnen :-))) vielleicht gab es ja einen “ministeriellen erlass”, dem sind polizeibehörden weisungsbefugt, ist zumindest in nrw so

http://www.rodorf.de/01_polg/02.htm#01

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz