• Home
  • Sicherheit
  • Seit wann scheren sich die USA um Freiheit in der Türkei?
Sicherheit Featured

Seit wann scheren sich die USA um Freiheit in der Türkei?

Die türkische Lira stürzt ab und die Massenmedien bei uns mutmaßen, ob Erdogan den verhafteten US-Pastor freilassen wird bzw. die Justiz die Freilassung verkünden lässt.

Die USA hatten noch mit vielen Diktaturen kooperiert und auch Militärdiktaturen in der Türkei gestützt, aber jetzt dreht man groß auf und macht Druck. Wieso? Weil Erdogan aus dem Spiel der Supermächte aussteigen will?

Traditionell pflegte das türkische Militär beste Beziehungen zu den Amerikanern und holte sich in der Vergangenheit mehrfach amerikanische Hilfe für die Machtübernahme und die Auflösung des Parlaments.

Im März 1947 übernahmen die USA die britische Schutzmachtrolle für Griechenland und für die Türkei, die zudem Kredite erhielten, um einer Machtausweitung im Zuge der Sowjetischen Gebietsansprüche in der Türkei entgegenzuwirken. Wegen dieser Auseinandersetzungen gab die Türkei schließlich ihre Neutralität auf und trat am 18. Februar 1952 gemeinsam mit Griechenland der drei Jahre zuvor gegründeten NATO bei. Am 31. Oktober 1959 stimmte Ankara der Aufstellung von US-Mittelstreckenraketen zu. Schon am 9. Januar 1948 hatten die USA begonnen, Militärgüter zu liefern. Am 14. Juli 1948 wurden in einem Schauprozess 14 Kommunisten verurteilt. Ende des Jahres trat die Türkei der UNESCO bei.

Das türkische Militär putschte beispielsweise am 12. September 1980. Auslöser war die sehr instabile Phase in den 1970er-Jahren, die durch wechselnde politische Koalitionen, politische und wirtschaftliche Instabilität und Terrorakte durch das extrem rechte und linke politische Spektrum geprägt war. Das Militär unter General Kenan Evren verhängte über das Land das Kriegsrecht und verbot alle politischen Parteien. Die Junta ging heftig gegen die kurdischen Separatisten und linke Oppositionelle vor. Am 7. November 1982 wurde die von den Militärs vorgelegte und bis heute gültige Verfassung der Republik Türkei durch eine Volksabstimmung angenommen und trat am 9. November 1982 in Kraft.

Evren war der Kommandant des türkischen Zweigs des NATO-Programms Gladio, die sogenannte Counter-Guerrilla. Er wurde zu einem Teil des neuen herrschenden Triumvirats nach einem Putsch 1980. Das Parlament wurde aufgelöst. Der Chef des CIA-Büros in Ankara, Paul B. Henze, erhielt damals einen Anruf aus dem Situation Room des Weißen Hauses:

“Paul, deine Jungs haben es geschafft.”

Seal_of_the_Turkish_National_IntelligenceDie CIA unterhält auch eine Reihe an Spionen im türkischen Geheimdienst. 1977 gab der ehemalige Geheimdienstvize und CIA-Kollaborateur Sabahattin Savasman dies zu.

Die USA stabilisierten noch in der Anfangszeit Erdogans Wirtschaft und machten ihn zu Mr. Wirtschaftswunder, der sich hohen Umfragewerten in der Bevölkerung erfreuen konnte. Später jedoch gab es starke Spannungen, der wirtschaftliche Support wurde eingestellt und man sah eher Bemühungen, die türkische Wirtschaft zu sabotieren, in der Hoffnung, einen Regierungswechsel herbeizuführen. Gleichzeitig sah man eine Verstärkung der Volksproteste, die möglicherweise von ausländischen Geheimdiensten gefördert wurde.

Der Putschversuch scheiterte und die westlichen Medien und Politiker verbreiteten die Verschwörungstheorie, es habe sich um eine Inszenierung Erdogans gehandelt. Viel wahrscheinlicher ist aber, dass der Putschplan vorher durchsickerte und deshalb scheiterte.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Unglaublicher Zufall: Zweiter Killer mit Arsenal gefasst, wollte Schwulenparade in LA angreifen

AlexBenesch

Recentr NEWS (07.05.18) Die Geheimdienste pushen neue Versionen des Marxismus

AlexBenesch

Recentr NEWS (07.06.18) Bilderberg 2018

AlexBenesch

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz