Featured Medien

An der “Agent Q”-Theorie ist bisher überhaupt nichts dran

Kommentar

Mich erreichten mehrere Anfragen bezüglich der sogenannten “Agent Q”-Theorie, die sich gerade im Internet verbreitet. Eigentlich ist es mangels Substanz noch viel zu früh, um überhaupt Zeit dafür aufzuwenden; möglicherweise versinkt dieser Mythos bald wieder im Nirvana des Internets, vielleicht wird es aber zu einem Hype und grandiosen Reinfall wie Pizzagate.

Es heißt, ein Insider namens “Q”aus dem Umfeld des Weißen Hauses oder aus ähnlich hohen Kreisen würde anonym und mit kryptischen Hinweisen andeuten, dass Präsident Donald Trump und seine engen Vertrauten eine Blitzaktion vorbereiten, um massenhaft Personen aus dem Establishment zu verhaften. Ausgerechnet in dem Spaß-Forum 4Chan begann die Geschichte ihre Verbreitung zu finden und man muss sich von vorneherein fragen, ob es sich um einen glatten Hoax handelt der die Verschwörungstheoretiker vorführen soll, oder ob es sich um das Experiment eines Studenten handelt der darüber seine Abschlussarbeit schreibt, oder ob ein Verschwörungstheoretiker mal wieder mit Fakes Karriere machen will (wie so viele schon zuvor), oder ob im Stil der stillen Post eine substanzlose Theorie kollektiv weitergesponnen wird. Es kann auch sein, dass jemand aus Regierungskreisen mit einer gewöhnlichen Security Clearance hinter Q steckt und wenige Tage vor einem Ereignis ein paar kryptische Ankündigungen macht.

Die meisten Leute aus der Szene der Verschwörungstheoretiker kennen nicht einmal wirklich die dramatischen Schwächen und die Geschichte ihres eigenen Millieus. In den 1990er Jahren gelang es Milton Cooper, mit einem endlosen Strom an frei erfundenen Insider-Dokumenten die Szene an der Nase herumzuführen und bastelte sich die These von Außerirdischen, die sich mit den Illuminati verbrüdert hätten, um den Planeten zu versklaven. Fritz Springmeier erfand den Mythos von den “13 Blutlinien” der Illuminaten und behauptete, die tollsten Insiderquellen zu haben. Belege? Null. Ein paar seiner Blutlinien (Li, Freeman usw.) sind sogar komplett lächerlich und an den Haaren herbeigezogen.

Dr. John Coleman (Pseudonym) hat nie Belege gezeigt für seinen angeblichen Doktortitel und seine angebliche Tätigkeit beim Geheimdienst. Er sponn einen uralten Mythos vom Komitee der 300 weiter und behauptete natürlich wieder die tollsten Insider-Quellen. Die Stars der Szene sind in aller Regel recht ahnungslose Schaumschläger, die mit Mythen versuchen, Aufmerksamkeit zu erregen und sich von der Masse hervorzuheben.

Die Posts auf 4Chan von dem mysteriösen Insider Q sind im typischen Stil eines Fakers geschrieben und hätten von jeder beliebigen Person verfasst werden können, die einen groben Überblick hat über das aktuelle Geschehen und die Denkweisen der Verschwörungsmedien. Die Hoffnung wird geschürt, dass die Erlösung und der Endsieg nahe seien, obwohl Trump als Präsident noch nie schwächer war als jetzt. Die Umfragewerte sind im Keller, die Ermittlungen gegen ihn immer zahlreicher, er trifft selbst keine Entscheidungen und er war von Anfang an verwickelt in einflussreiche Kreise.

Bereits vor Monaten zirkulierten frei erfundene Meldungen, laut denen Trump und andere Personen in den Behörden kurz davor stünden, eine ganze Reihe an mächtigen Leuten festzunehmen zu lassen wegen organisiertem Kindesmissbrauch. Diverse Abwandlungen dieser Wunschfantasien bezogen sich spezifisch auf die Clintons und John Podesta. Dass gegen Trump selbst alle möglichen Vorwürfe im Raum stehen wegen Belästigung von Frauen, wird geflissentlich ignoriert oder wegerklärt.

Warum sollte ein Insider überhaupt wie dieser “Q” eine angebliche Blitz-Aktion vorher auf einem Spaß-Forum ankündigen? Warum den Überraschungseffekt riskieren? Laut einer abgewandelten Verschwörungstheorie seien mächtige Leute bereits teilweise aus dem Verkehr gezogen worden und müssen nun mit elektronischen Fußfesseln herumlaufen.

Debiler Größenwahn.

Im Endeffekt ist die Realität der letzten 12 Monate eine eiskalte Dusche gewesen für viele Leute, die mit Trumps Wahlsieg bereits den Endsieg in Reichweite wähnten und jede narzisstische Fantasie begierig aufschnappten. Zwar haben ein paar alternative Medienfiguren einen Reibach gemacht mit dem Trump-Hype, aber qualitativ haben sich alternative Medien ihres gesamten Fundaments beraubt und sind deshalb so schwach wie noch nie zuvor. Anstatt wieder auf Qualität zu setzen, werden nun Allmachtsfantasien und Endsieg-Mythen verbreitet.

Alex Jones, der inzwischen zum größten Bullshitter und Faker in der Geschichte der Verschwörungsmedien aufgestiegen ist, beschwört schon den Endsieg und feiert sich dabei selbst. Trump war noch nie schwächer als jetzt in seiner Präsidentschaft, aber Jones behauptet das genaue Gegenteil.

Nachdem Alex Jones mal wieder blanke Fantasie und Spekulation als Insiderwissen verkauft hat (“Der Deep State will Trump ermorden…”) bekommt er jetzt einen Standard-Besuch vom Secret Service. Sowas passiert ständig, und dabei werden einfach Sachen gefragt und ins Protokoll geschrieben. Jones schlachtet das jetzt aus und lässt es so klingen, als würden er mit dem Secret Service zusammen Trump schützen vor den großen Verschwörern. Die Dummdreistigkeit kennt keine Grenzen.

Wenn nichts passiert in Sachen “Q” oder etwas völlig Widersprüchliches, dann werden eben neue Erklärungen und Fantasien zusammen gesponnen.

Das “Book of Q”

Eine Sammlung der Posts aus dem Spaß-Forum 4Chan wurde als “Book of Q” veröffentlicht. Ein paar schwammige Vorhersagen über Dinge sollen getroffen worden sein. Dafür reicht eine einfache Security Clearance. Es gibt Millionen Leute in Amerika, die in Frage kämen. Oder es handelt sich um jemanden, der jemanden kennt mit einer Clearance und dieses Hörensagen postet.

Ansonsten enthält das “Buch” kryptischen Nonsens und die Erwähnung von altbackenen Verschwörungs-Themen. Vieles davon wird als Fragen gestellt. Man hält den Lesern also Stöckchen hin und wartet darauf dass jene dann darüberspringen.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Recentr NEWS (22.02.18) Wissenschaftler steuern alt.rights und Antifas

AlexBenesch

Cambridge Analytica + Facebook = Wahlsieg?

AlexBenesch

Frauke Petry will “Vorherrschaft der Russen über Deutschland” wie in der DDR verhindern

AlexBenesch

3 comments

KIDWITDEGUN 9. Dezember 2017 at 20:20

Selbst wenn eine Säuberung innerhalb der amerikanischen Regierung statt fände,
wieso sollte man dies vorher ankündigen?

Reply
Jakob Willibald Cohn 9. Dezember 2017 at 16:33

Dieser alzheimerkranke alte D*** kann gar nix!

Eine Q macht muh, viele Wiederkäuer machen Fejknjuhß xD

und nochmal: wovon träumt eigentlich O.J. nachts??

Reply
rambo 9. Dezember 2017 at 14:05

Danke für deine Analyse .

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz